Zuverlässigkeitsüberwachung zeigt keine Informationen in Windows Server an

Dieser Artikel bietet eine Lösung für ein Problem, bei dem die Zuverlässigkeitsüberwachung keine Informationen anzeigt, wenn Sie die Zuverlässigkeitsüberwachung auf einem Computer öffnen.

Ursprüngliche Produktversion:   Windows Server 2012 R2
Ursprüngliche KB-Nummer:   983386

Problembeschreibung

Wenn Sie die Zuverlässigkeitsüberwachung auf einem Computer öffnen, auf dem Windows Server 2012 R2 ausgeführt wird, zeigt die Zuverlässigkeitsüberwachung keine Informationen an.

Hinweis

  • Dieses Verhalten tritt nicht auf einem Computer mit Windows Vista oder Windows 7 auf.
  • Der Zuverlässigkeitsmonitor zeigt einen Stabilitätsindex an und zeigt bestimmte Ereignisinformationen an.

Ursache

Dieses Verhalten tritt auf, weil der Trigger, der die Aufgabe "RacTask" regelmäßig startet, deaktiviert ist.

Informationen, die von der Zuverlässigkeitsüberwachung angezeigt werden, werden von der Aufgabe "RacTask" bereitgestellt. Standardmäßig wird die Aufgabe "RacTask" einmal ausgeführt, also etwa eine Stunde nach der Installation des Betriebssystems. In Windows Server 2012 R2 wird der Trigger, der die Aufgabe "RacTask" regelmäßig startet, deaktiviert, nachdem die Aufgabe "RacTask" zum ersten Mal ausgeführt wurde.

Lösung

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um dieses Problem zu beheben:

  1. Klicken Sie auf "Start", geben Sie den Taskplaner in das Suchfeld ein, und klicken Sie dann auf "Aufgabenplanung".

  2. Aktivieren Sie den Trigger, der die Aufgabe "RacTask" regelmäßig startet.

    1. Erweitern Sie in der Aufgabenplanung die Aufgabenplanungsbibliothek, erweitern Sie Microsoft und dann Windows.

    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf "RAC", klicken Sie auf "Anzeigen", und wählen Sie dann den Befehl "Ausgeblendete Aufgaben anzeigen" aus.

      Hinweis

      Wenn der Befehl "Ausgeblendete Vorgänge anzeigen" bereits ausgewählt ist, fahren Sie mit Schritt 2c fort.

    3. Doppelklicken Sie auf "RacTask".

    4. Klicken Sie im Dialogfeld "RacTask-Eigenschaften" auf die Registerkarte "Trigger".

    5. Doppelklicken Sie auf der Registerkarte "Trigger" auf den Einmalauslöser.

    6. Wählen Sie im Dialogfeld "Trigger bearbeiten" die Option "Aktiviert" aus, und klicken Sie dann auf "OK".

    7. Klicken Sie im Dialogfeld "RacTask-Eigenschaften" auf "OK".

    8. Schließen Sie die Vorgangsplanung.

  3. Aktualisieren einer Registrierungseinstellung.

    1. Klicken Sie auf "Start", geben Sie "Regedit" in das Suchfeld ein, und klicken Sie dann auf "Regedit".
    2. Legen Sie im Registrierungs-Editor den Wert des folgenden Registrierungseintrags auf 1: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Reliability Analysis\WMI\WMIEnable
  4. Starten Sie den Computer neu.

Status

Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Informationsquellen

Starten der Zuverlässigkeitsüberwachung