Durchsuchen und Verwalten von Speicherressourcen mit dem Server-ExplorerBrowse and manage storage resources by using Server Explorer

Tip

Microsoft Azure Storage-Explorer ausprobierenTry Microsoft Azure Storage Explorer

Microsoft Azure Storage-Explorer ist eine kostenlose eigenständige App von Microsoft.Microsoft Azure Storage Explorer is a free, standalone app from Microsoft. Sie können die App nutzen, um unter Windows, MacOS und Linux visuell mit Azure Storage-Daten zu arbeiten.You can use it to work visually with Azure Storage data on Windows, macOS, and Linux.

ÜbersichtOverview

Wenn Sie die Azure-Tools für Microsoft Visual Studio installiert haben, können Sie Blob-, Warteschlangen- und Tabellendaten von Ihren Speicherkonten für Azure aus anzeigen.If you've installed Azure Tools for Microsoft Visual Studio, you can view blob, queue, and table data from your storage accounts for Azure. Der Knoten für Azure Storage im Server-Explorer zeigt Daten, die sich in Ihrem lokalen Speicheremulatorkonto und Ihren anderen Azure-Speicherkonten befinden.The Azure Storage node in Server Explorer shows data that’s in your local storage emulator account and your other Azure storage accounts.

Wählen Sie zum Anzeigen des Server-Explorers in Visual Studio auf der Menüleiste nacheinander die Optionen Ansicht > Server-Explorer.To view Server Explorer in Visual Studio, on the menu bar, select View > Server Explorer. Der Knoten Storage zeigt alle Speicherkonten an, die unter jedem Azure-Abonnement oder -Zertifikat vorhanden sind, mit dem Sie verbunden sind.The Storage node shows all of the storage accounts that exist under each Azure subscription or certificate that you're connected to. Wird das Speicherkonto nicht angezeigt, befolgen Sie die Anweisungen am Ende des Artikels, um das Konto hinzuzufügen.If your storage account doesn't appear, you can add it by following the instructions later in this article.

Ab dem Azure SDK 2.7 können Sie auch den Cloud-Explorer zum Anzeigen und Verwalten von Azure-Ressourcen verwenden.Starting in Azure SDK 2.7, you can also use Cloud Explorer to view and manage your Azure resources. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Azure-Ressourcen mit dem Cloud-Explorer.For more information, see Managing Azure resources with Cloud Explorer.

Anzeigen und Verwalten von Speicherressourcen in Visual StudioView and manage storage resources in Visual Studio

Der Server-Explorer zeigt automatisch eine Liste von Blobs, Warteschlangen und Tabellen in Ihrem Speicheremulatorkonto an.Server Explorer automatically shows a list of blobs, queues, and tables in your storage emulator account. Das Speicheremulatorkonto wird als der Knoten Entwicklung unter dem Knoten Storage im Server-Explorer angezeigt.The storage emulator account is listed in Server Explorer under the Storage node as the Development node.

Erweitern Sie zum Anzeigen der Ressourcen des Speicheremulatorkontos den Knoten Entwicklung .To see the storage emulator account’s resources, expand the Development node. Wenn der Speicheremulator nicht gestartet wurde, wird er automatisch gestartet, wenn Sie den Knoten Entwicklung erweitern.If the storage emulator hasn’t been started when you expand the Development node, it automatically starts. Dieser Prozess kann mehrere Sekunden dauern.This process can take several seconds. Sie können weiterhin in anderen Bereichen von Visual Studio arbeiten, während der Speicheremulator gestartet wird.You can continue to work in other areas of Visual Studio while the storage emulator starts.

Erweitern Sie zum Anzeigen von Ressourcen in einem Speicherkonto den Knoten des Speicherkontos im Server-Explorer. Dort werden die Knoten Blobs, Warteschlagen und Tabellen angezeigt.To view resources in a storage account, expand the storage account’s node in Server Explorer where you see Blobs, Queues, and Tables nodes.

Arbeiten mit BlobressourcenWork with blob resources

Der Knoten Blobs zeigt eine Liste der Container für das ausgewählte Speicherkonto an.The Blobs node displays a list of containers for the selected storage account. Blobcontainer enthalten Blobdateien, und Sie können diese Blobs in Ordnern und Unterordnern organisieren.Blob containers contain blob files, and you can organize these blobs into folders and subfolders. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von Blob-Speicher aus .NET.For more information, see How to use Blob storage from .NET.

So erstellen Sie einen BlobcontainerTo create a blob container

  1. Öffnen Sie das Kontextmenü für den Knoten Blobs, und wählen Sie dann Blobcontainer erstellen.Open the shortcut menu for the Blobs node, and then select Create Blob Container.

  2. Geben Sie im Dialogfeld Blobcontainer erstellen den Namen des neuen Containers ein.In the Create Blob Container dialog box, enter the name of the new container.

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE auf der Tastatur, oder klicken bzw. tippen Sie außerhalb des Namensfelds, um den Blobcontainer zu speichern.Select Enter on your keyboard, or you can click or tap outside the name field to save the blob container.

    Note

    Der Blobcontainername muss mit einer Zahl (0-9) oder einem Kleinbuchstaben (a-z) beginnen.The blob container name must begin with a number (0-9) or lowercase letter (a-z).

So löschen Sie einen BlobcontainerTo delete a blob container

Öffnen Sie das Kontextmenü für den Blobcontainer, den Sie entfernen möchten, und wählen Sie Löschen.Open the shortcut menu for the blob container that you want to remove, and then select Delete.

So zeigen Sie eine Liste der Elemente in einem Blobcontainer anTo display a list of the items in a blob container

Öffnen Sie das Kontextmenü für einen Blobcontainernamen in der Liste, und wählen Sie dann Öffnen.Open the shortcut menu for a blob container name in the list, and then select Open.

Wenn Sie den Inhalt eines Blobcontainers anzeigen, wird er auf einer Registerkarte angezeigt, die als Blobcontaineransicht bezeichnet wird.When you view the contents of a blob container, it appears on a tab known as the blob container view.

Blobcontaineransicht

Sie können die folgenden Vorgänge für Blobs mithilfe der Schaltflächen in der rechten oberen Ecke der Blobcontaineransicht ausführen:You can perform the following operations on blobs by using the buttons in the upper-right corner of the blob container view:

  • Eingeben und Anwenden eines FilterwertsEnter a filter value and apply it.
  • Aktualisieren der Liste der Blobs im ContainerRefresh the list of blobs in the container.
  • Laden Sie eine Datei hoch.Upload a file.
  • Löschen eines BlobsDelete a blob. (Beim Löschen einer Datei aus einem Blobcontainer wird nicht die zugrunde liegende Datei gelöscht.(Deleting a file from a blob container doesn’t delete the underlying file. Sie wird lediglich aus dem Blobcontainer entfernt.)It only removes it from the blob container.)
  • Öffnen eines BlobsOpen a blob.
  • Speichern eines Blobs auf dem lokalen ComputerSave a blob to the local computer.

So erstellen Sie einen Ordner oder Unterordner in einem BlobcontainerTo create a folder or subfolder in a blob container

  1. Wählen Sie den Blobcontainer im Cloud-Explorer.Choose the blob container in Cloud Explorer. Wählen Sie im Containerfenster die Schaltfläche Blob hochladen aus.In the container window, select the Upload Blob button.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Neue Datei hochladen die Schaltfläche Durchsuchen, um die Datei anzugeben, die Sie hochladen möchten. Geben Sie dann einen Ordnernamen im Feld Ordner (optional) ein.In the Upload New File dialog box, select the Browse button to specify the file that you want to upload, and then enter a folder name in the Folder (optional) box.

    Hochladen einer Datei in einen Blobordner

    Sie können den Containerordnern Unterordner hinzufügen, indem Sie den Schritt wie beschrieben erneut durchführen.You can add subfolders in container folders by following the same step. Wenn Sie keinen Ordnernamen angeben, wird die Datei auf der obersten Ebene des Blobcontainers hochgeladen.If you don’t specify a folder name, the file is uploaded to the top level of the blob container. Die Datei wird im angegebenen Ordner im Container angezeigt.The file appears in the specified folder in the container.

    Ordner, der einem Blobcontainer hinzugefügt wurde

  3. Doppelklicken Sie auf den Ordner, oder drücken Sie die EINGABETASTE, um den Inhalt des Ordners anzuzeigen.Double-click the folder or select Enter to see the contents of the folder. Wenn Sie sich im Ordner des Containers befinden, können Sie in das Stammverzeichnis des Containers zurückkehren, indem Sie die Schaltfläche Übergeordnetes Verzeichnis öffnen (Pfeilschaltfläche) wählen.When you’re in the container’s folder, you can go back to the root of the container by selecting the Open Parent Directory (arrow) button.

So löschen Sie einen ContainerordnerTo delete a container folder

Löschen Sie alle Dateien im Ordner.Delete all the files in the folder.

Da es sich bei Ordnern in Blobcontainern um virtuelle Ordner handelt, ist es nicht möglich, einen leeren Ordner zu erstellen.Because folders in blob containers are virtual folders, you can't create an empty folder. Zudem können Sie einen Ordner nicht zum Löschen der jeweiligen Dateiinhalte löschen. Stattdessen müssen Sie den gesamten Inhalt eines Ordners löschen, um den Ordner selbst zu löschen.You also can't delete a folder to delete its file contents, but must instead delete the entire contents of a folder to delete the folder itself.

So filtern Sie Blobs in einem ContainerTo filter blobs in a container

Sie können die angezeigten Blobs filtern, indem Sie ein gemeinsames Präfix angeben.You can filter the blobs that are displayed by specifying a common prefix.

Wenn Sie beispielsweise das Präfix hello in das Filtertextfeld eingeben und dann die Schaltfläche Ausführen ( ! ) wählen, werden nur Blobs angezeigt, die mit „hello“ beginnen.For example, if you enter the prefix hello in the filter text box and then select the Execute (!) button, only blobs that begin with "hello" appear.

Filtertextfeld

Beim Filtertextfeld muss die Groß-/Kleinschreibung beachtet werden. Filtervorgänge mit Platzhalterzeichen werden nicht unterstützt.The filter text box is case-sensitive and doesn’t support filtering with wildcard characters. Blobs können nur nach Präfix gefiltert werden.Blobs can be filtered only by prefix. Das Präfix kann ein Trennzeichen einschließen, wenn Sie Blobs in einer virtuellen Hierarchie mithilfe eines Trennzeichens organisieren.The prefix can include a delimiter if you are using a delimiter to organize blobs in a virtual hierarchy. Zum Beispiel werden durch Filtern nach dem Präfix „HelloFabric/“ alle Blobs zurückgegeben, die mit dieser Zeichenfolge beginnen.For example, filtering on the prefix "HelloFabric/" returns all blobs that begin with that string.

So laden Sie Blobdaten herunterTo download blob data

Verwenden Sie im Cloud-Explorer eine der folgenden Methoden:In Cloud Explorer, use any of the following methods:

  • Öffnen Sie das Kontextmenü für ein oder mehrere Blobs, und wählen Sie dann Öffnen.Open the shortcut menu for one or more blobs, and then select Open.
  • Wählen Sie den Blobnamen und anschließend die Schaltfläche Öffnen aus.Choose the blob name and then select the Open button.
  • Doppelklicken Sie auf den Blobnamen.Double-click the blob name.

Der Status eines Blobdownloads wird im Fenster Azure-Aktivitätsprotokoll angezeigt.The progress of a blob download appears in the Azure Activity Log window.

Das Blob wird im Standard-Editor für diesen Dateityp geöffnet.The blob opens in the default editor for that file type. Wenn das Betriebssystem den Dateityp erkennt, wird die Datei in einer lokal installierten Anwendung geöffnet.If the operating system recognizes the file type, the file opens in a locally installed application. Andernfalls werden Sie aufgefordert, eine für den Dateityp des Blobs geeignete Anwendung auszuwählen.Otherwise, you're prompted to choose an application that’s appropriate for the file type of the blob. Die beim Herunterladen von Blobs erstellte lokale Datei ist als schreibgeschützt gekennzeichnet.The local file that’s created when you download a blob is marked as read-only.

Blobdaten werden lokal zwischengespeichert und im Azure Blob Storage mit dem Zeitpunkt der letzten Änderung des Blobs verglichen.Blob data is cached locally and checked against the blob's last-modified time in Azure Blob storage. Wenn das Blob aktualisiert wurde, seit es zum letzten Mal heruntergeladen wurde, wird es erneut heruntergeladen.If the blob has been updated since it was last downloaded, it's downloaded again. Andernfalls wird das Blob vom lokalen Datenträger geladen.Otherwise, the blob is loaded from the local disk.

Standardmäßig wird ein Blob in ein temporäres Verzeichnis heruntergeladen.By default, a blob is downloaded to a temporary directory. Um Blobs in ein bestimmtes Verzeichnis herunterzuladen, öffnen Sie das Kontextmenü für die ausgewählten Blobnamen, und wählen Sie Speichern unter.To download blobs to a specific directory, open the shortcut menu for the selected blob names and select Save As. Wenn Sie ein Blob auf diese Weise speichern, wird die Blobdatei nicht geöffnet, und die lokale Datei wird mit Lese-/Schreibattributen erstellt.When you save a blob in this manner, the blob file is not opened, and the local file is created with read/write attributes.

So laden Sie Blobs hochTo upload blobs

Klicken Sie zum Hochladen von Blobs auf die Schaltfläche Blob hochladen, wenn der Container für die Anzeige in der Blobcontaineransicht geöffnet ist.To upload blobs, select the Upload Blob button when the container is open for viewing in the blob container view.

Sie können eine oder mehrere Dateien eines beliebigen Typs zum Hochladen auswählen.You can choose one or more files to upload, and you can upload files of any type. Im Fenster Azure-Aktivitätsprotokoll wird der Uploadstatus angezeigt.The Azure Activity Log window shows the progress of the upload. Weitere Informationen zum Arbeiten mit Blobdaten finden Sie unter Erste Schritte mit Azure Blob Storage mit .NET.For more information about how to work with blob data, see How to use Azure Blob storage in .NET.

So zeigen Sie an Blobs übertragene Protokolle anTo view logs transferred to blobs

Wenn Sie mithilfe der Azure-Diagnose Daten von der Azure-Anwendung protokollieren und Protokolle an das Speicherkonto übertragen haben, werden Container angezeigt, die von Azure für diese Protokolle erstellt wurden.If you are using Azure Diagnostics to log data from your Azure application and you have transferred logs to your storage account, you’ll see containers that Azure created for these logs. Das Anzeigen dieser Protokolle im Server-Explorer ist eine einfache Möglichkeit, um Probleme mit Ihrer Anwendung zu erkennen, insbesondere wenn sie für Azure bereitgestellt wurde.Viewing these logs in Server Explorer is an easy way to identify problems with your application, especially if it's been deployed to Azure.

Weitere Informationen zu Azure-Diagnose finden Sie unter Sammeln von Protokollierungsdaten mit der Azure-Diagnose.For more information about Azure Diagnostics, see Collect Logging Data by Using Azure Diagnostics.

So rufen Sie die URL für ein Blob abTo get the URL for a blob

Öffnen Sie das Kontextmenü des Blobs, und wählen Sie dann URL kopieren aus.Open the blob’s shortcut menu and then select Copy URL.

So bearbeiten Sie ein BlobTo edit a blob

Wählen Sie das Blob und anschließend die Schaltfläche Blob öffnen aus.Select the blob and then select the Open Blob button.

Die Datei wird an einen temporären Speicherort heruntergeladen und auf dem lokalen Computer geöffnet.The file is downloaded to a temporary location and opened on the local computer. Laden Sie das Blob nach dem Ändern erneut hoch.Upload the blob again after you make changes.

Arbeiten mit WarteschlangenressourcenWork with queue resources

Speicherdienstwarteschlangen werden in einem Azure-Speicherkonto gehostet.Storage services queues are hosted in an Azure storage account. Dieses ermöglicht die Kommunikation der Clouddienstrollen untereinander und mit anderen Diensten über einen Nachrichtenübergabemechanismus.You can use them to allow your cloud service roles to communicate with each other and with other services by a message-passing mechanism. Greifen Sie auf die Warteschlange programmgesteuert über einen Clouddienst und einen Webdienst für externe Clients zu.You can access the queue programmatically through a cloud service and over a web service for external clients. Oder greifen Sie mit dem Server-Explorer in Visual Studio direkt auf die Warteschlange zu.You can also access the queue directly by using Server Explorer in Visual Studio.

Wenn Sie einen Clouddienst entwickeln, in dem Warteschlangen verwendet werden, können Sie Warteschlangen mit Visual Studio erstellen und interaktiv mit ihnen arbeiten, während Sie Ihren Code entwickeln und testen.When you develop a cloud service that uses queues, you might want to use Visual Studio to create queues and work with them interactively while you develop and test your code.

Im Server-Explorer können Sie die Warteschlangen in einem Speicherkonto anzeigen, Warteschlangen erstellen und löschen, eine Warteschlange zum Anzeigen von Nachrichten öffnen und einer Warteschlange Nachrichten hinzufügen.In Server Explorer, you can view the queues in a storage account, create and delete queues, open a queue to view its messages, and add messages to a queue. Ist eine Warteschlange zum Anzeigen geöffnet, können Sie die einzelnen Nachrichten anzeigen. Mit den Schaltflächen in der linken oberen Ecke können Sie die folgenden Aktionen für die Warteschlange ausführen:When you open a queue for viewing, you can view the individual messages, and you can perform the following actions on the queue by using the buttons in the upper-left corner:

  • Aktualisieren der Ansicht der WarteschlangeRefresh the view of the queue.
  • Fügen Sie eine Meldung in die Warteschlange hinzu.Add a message to the queue.
  • Entfernen der obersten Nachricht aus der WarteschlangeDequeue the topmost message.
  • Löschen der gesamten WarteschlangeClear the entire queue.

Die folgende Abbildung zeigt eine Warteschlange, die zwei Nachrichten enthält:The following image shows a queue that contains two messages:

Anzeigen einer Warteschlange

Weitere Informationen zu Speicherdienstwarteschlangen finden Sie unter Erste Schritte mit Azure Queue Storage mit .NET.For more information about storage services queues, see Get started with Azure Queue storage using .NET. Weitere Informationen zum Webdienst für Speicherdienstwarteschlangen finden Sie unter Konzepte des Warteschlangendiensts.For information about the web service for storage services queues, see Queue Service Concepts. Informationen dazu, wie Nachrichten mithilfe von Visual Studio an eine Speicherdienstwarteschlange gesendet werden, finden Sie unter Senden von Nachrichten an eine Speicherdienstwarteschlange.For information about how to send messages to a storage services queue by using Visual Studio, see Sending Messages to a Storage Services Queue.

Note

Speicherdienstwarteschlangen unterscheiden sich von Azure Service Bus-Warteschlangen.Storage services queues are distinct from Azure Service Bus queues. Weitere Informationen zu Service Bus-Warteschlangen finden Sie unter Service Bus-Warteschlangen, -Themen und -Abonnements.For more information about Service Bus queues, see Service Bus queues, topics, and subscriptions.

Arbeiten mit TabellenressourcenWork with table resources

Mit Azure Table Storage können Sie große Mengen strukturierter Daten speichern.Azure Table storage stores large amounts of structured data. Der Dienst ist ein NoSQL-Datenspeicher, der authentifizierte Aufrufe von innerhalb und außerhalb der Azure-Cloud akzeptiert.The service is a NoSQL datastore that accepts authenticated calls from inside and outside the Azure cloud. Azure-Tabellen sind hervorragend zur Speicherung strukturierter nicht relationaler Daten geeignet.Azure tables are ideal for storing structured, non-relational data.

So erstellen Sie eine TabelleTo create a table

  1. Wählen Sie im Cloud-Explorer den Knoten Tabellen des Speicherkontos aus, und wählen Sie dann Tabelle erstellen.In Cloud Explorer, select the Tables node of the storage account, and then select Create Table.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Tabelle erstellen einen Namen für die Tabelle ein.In the Create Table dialog box, enter a name for the table.

So zeigen Sie Tabellendaten anTo view table data

  1. Öffnen Sie im Cloud-Explorer den Knoten Azure, und öffnen Sie dann den Knoten Storage.In Cloud Explorer, open the Azure node, and then open the Storage node.

  2. Öffnen Sie den für Sie relevanten Speicherkontoknoten, und öffnen Sie dann den Knoten Tabellen , um eine Liste der Tabellen für das Speicherkonto anzuzeigen.Open the storage account node that you are interested in, and then open the Tables node to see a list of tables for the storage account.

  3. Öffnen Sie das Kontextmenü für eine Tabelle, und wählen Sie dann Tabelle anzeigen.Open the shortcut menu for a table, and then select View Table.

    Eine Azure-Tabelle im Projektmappen-Explorer

Die Tabelle ist in Entitäten (Anzeige in Zeilen) und Eigenschaften (Anzeige in Spalten) organisiert.The table is organized by entities (shown in rows) and properties (shown in columns). Die folgende Abbildung zeigt beispielsweise Entitäten, die im Tabellen-Designer aufgeführt sind.For example, the next illustration shows entities listed in Table Designer.

So bearbeiten Sie TabellendatenTo edit table data

Öffnen Sie im Tabellen-Designer das Kontextmenü für eine Entität (eine einzelne Zeile) oder eine Eigenschaft (eine einzelne Zelle), und wählen Sie dann Bearbeiten aus.In Table Designer, open the shortcut menu for an entity (a single row) or a property (a single cell), and then select Edit.

Hinzufügen oder Bearbeiten einer Tabellen Entität

Entitäten in einer einzelnen Tabelle müssen nicht denselben Eigenschaftensatz (Spalten) aufweisen.Entities in a single table aren’t required to have the same set of properties (columns). Beachten Sie beim Anzeigen und Bearbeiten von Tabellendaten folgende Einschränkungen:Keep in mind the following restrictions on viewing and editing table data:

  • Binäre Daten (type byte[]) können zwar nicht angezeigt oder bearbeitet, sie können aber in einer Tabelle gespeichert werden.You can’t view or edit binary data (type byte[]), but you can store it in a table.
  • Die PartitionKey- oder RowKey-Werte können nicht bearbeitet werden, da dieser Vorgang vom Tabellenspeicher in Azure nicht unterstützt wird.You can’t edit the PartitionKey or RowKey values, because Table storage in Azure doesn't support that operation.
  • Sie können keine Eigenschaft mit dem Namen Timestamp erstellen.You can’t create a property called Timestamp. Azure-Speicherdienste verwenden eine Eigenschaft mit diesem Namen.Azure storage services use a property with that name.
  • DateTime-Werte müssen den Regions- und Spracheinstellungen des Computers (Beispiel: TT.MM.JJJJ HH:MM:SS für „Deutsch (Deutschland)“) entsprechend eingegeben werden.If you enter a DateTime value, you must follow a format that's appropriate to the region and language settings of your computer (for example, MM/DD/YYYY HH:MM:SS [AM|PM] for US English).

So fügen Sie Entitäten hinzuTo add entities

  1. Wählen Sie im Tabellen-Designer die Schaltfläche Entität hinzufügen.In Table Designer, select the Add Entity button.

    Schaltfläche „Entität hinzufügen“

  2. Geben Sie im Dialogfeld Entität hinzufügen die Werte der PartitionKey- und RowKey-Eigenschaften ein.In the Add Entity dialog box, enter the values of the PartitionKey and RowKey properties.

    Dialogfeld „Entität hinzufügen“

    Gehen Sie bei der Eingabe der Werte mit Bedacht vor.Enter the values carefully. Nach dem Schließen des Dialogfelds können sie nicht mehr geändert werden. Zum Ändern muss die Entität gelöscht und erneut hinzugefügt werden.You can't change them after you close the dialog box unless you delete the entity and add it again.

So filtern Sie EntitätenTo filter entities

Mit dem Abfrage-Generator können Sie den Satz von Entitäten anpassen, der in einer Tabelle angezeigt wird.You can customize the set of entities that appear in a table if you use the query builder.

  1. Öffnen Sie zum Öffnen des Abfrage-Generators eine Tabelle für die Anzeige.To open the query builder, open a table for viewing.

  2. Wählen Sie in der Symbolleiste der Tabellenansicht die Schaltfläche Abfrage-Generator aus.Select the Query Builder button on the table view’s toolbar.

    Das Dialogfeld Abfrage-Generator wird angezeigt.The Query Builder dialog box appears. Im Folgenden ist eine mit dem Abfrage-Generator erstellte Abfrage abgebildet.The following illustration shows a query that's being built in the query builder.

    Abfrage-Generator

  3. Schließen Sie das Dialogfeld, wenn Sie die Abfrage erstellt haben.When you’re done building the query, close the dialog box. Die resultierende Textform der Abfrage wird in einem Textfeld als WCF Data Services-Filter angezeigt.The resulting text form of the query appears in a text box as a WCF Data Services filter.

  4. Klicken Sie auf das grüne Dreieckssymbol, um die Abfrage auszuführen.To run the query, select the green triangle icon.

Sie können im Tabellen-Designer angezeigte Entitätsdaten filtern, indem Sie im Filtertextfeld direkt eine WCF Data Services-Filterzeichenfolge eingeben.You can also filter entity data that appears in Table Designer if you enter a WCF Data Services filter string directly in the filter text box. Diese Art von Zeichenfolge ist mit einer SQL-WHERE-Klausel vergleichbar, wird jedoch als HTTP-Anforderung an den Server gesendet.This kind of string is similar to a SQL WHERE clause but is sent to the server as an HTTP request. Informationen zum Erstellen von Filterzeichenfolgen finden Sie unter Erstellen von Filterzeichenfolgen für den Tabellen-Designer.For information about how to construct filter strings, see Constructing filter strings for the table designer.

Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel für eine gültige Filterzeichenfolge:The following illustration shows an example of a valid filter string:

Filterzeichenfolge

Aktualisieren von SpeicherdatenRefresh storage data

Wenn der Server-Explorer eine Verbindung mit einem Speicherkonto herstellt oder Daten daraus abruft, kann es bis zu einer Minute dauern, bis der Vorgang abgeschlossen ist.When Server Explorer connects to or gets data from a storage account, the operation might take up to a minute to finish. Wenn Server-Explorer keine Verbindung herstellen kann, tritt möglicherweise ein Timeout des Vorgangs auf. Während Daten abgerufen werden, können Sie weiterhin in anderen Bereichen von Visual Studio arbeiten.If Server Explorer can’t connect, the operation might time out. While data is retrieved, you can continue to work in other parts of Visual Studio. Wenn der Vorgang zu lange dauert, klicken Sie zum Abbrechen in der Symbolleiste des Server-Explorers auf die Schaltfläche Aktualisieren beenden.To cancel the operation if it’s taking too long, select the Stop Refresh button on the Server Explorer toolbar.

So aktualisieren Sie BlobcontainerdatenTo refresh blob container data

  • Wählen Sie unter Storage den Knoten Blobs und dann auf der Symbolleiste des Server-Explorers die Schaltfläche Aktualisieren.Select the Blobs node beneath Storage, and then select the Refresh button on the Server Explorer toolbar.
  • Um die angezeigte Liste der Blobs zu aktualisieren, wählen Sie die Schaltfläche Ausführen.To refresh the list of blobs that is displayed, select the Execute button.

So aktualisieren Sie TabellendatenTo refresh table data

  • Wählen Sie unter Storage den Knoten Tabellen und dann auf der Symbolleiste des Server-Explorers die Schaltfläche Aktualisieren.Select the Tables node beneath Storage, and then select the Refresh button on the Server Explorer toolbar.
  • Um die Liste der Entitäten zu aktualisieren, die im Tabellen-Designer angezeigt wird, wählen Sie im Tabellen-Designer die Schaltfläche Ausführen.To refresh the list of entities that is displayed in Table Designer, select the Execute button in Table Designer.

So aktualisieren Sie WarteschlangendatenTo refresh queue data

Wählen Sie unter Storage den Knoten Warteschlangen und dann auf der Symbolleiste des Server-Explorers die Schaltfläche Aktualisieren.Select the Queues node beneath Storage, and then select the Refresh button on the Server Explorer toolbar.

So aktualisieren Sie alle Elemente in einem SpeicherkontoTo refresh all items in a storage account

Wählen Sie den Kontonamen und dann die Schaltfläche Aktualisieren in der Symbolleiste des Server-Explorers aus.Choose the account name, and then select the Refresh button on the Server Explorer toolbar.

Hinzufügen von Speicherkonten mithilfe des Server-ExplorersAdd storage accounts by using Server Explorer

Es gibt zwei Möglichkeiten, Speicherkonten mithilfe des Server-Explorers hinzuzufügen.There are two ways to add storage accounts by using Server Explorer. Sie können in Ihrem Azure-Abonnement ein Speicherkonto erstellen, oder Sie können ein vorhandenes Speicherkonto anfügen.You can create a storage account in your Azure subscription, or you can attach an existing storage account.

So erstellen Sie ein Speicherkonto mit dem Server-ExplorerTo create a storage account by using Server Explorer

  1. Öffnen Sie im Server-Explorer das Kontextmenü für den Knoten Speicher, und wählen Sie dann Speicherkonto erstellen.In Server Explorer, open the shortcut menu for the Storage node, and then select Create Storage Account.

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Speicherkonto erstellen die folgenden Informationen aus, oder geben Sie sie ein:In the Create Storage Account dialog box, select or enter the following information:

    • Das Azure-Abonnement, dem Sie das Speicherkonto hinzufügen möchtenThe Azure subscription to which you want to add the storage account.
    • Den Namen, den Sie für das neue Speicherkonto verwenden möchtenThe name that you want to use for the new storage account.
    • Die Region oder Affinitätsgruppe (z. B. USA, Westen oder Ostasien)The region or affinity group (such as West US or East Asia).
    • Den Typ der Replikation, den Sie für das Speicherkonto verwenden möchten, zum Beispiel „Lokal redundant“The type of replication you want to use for the storage account, such as locally redundant.

    Erstellen eines Azure-Speicherkontos

  3. Wählen Sie Erstellen aus.Select Create.

Das neue Speicherkonto wird im Projektmappen-Explorer in der Liste Speicher angezeigt.The new storage account appears in the Storage list in Solution Explorer.

So fügen Sie ein vorhandenes Speicherkonto mithilfe des Server-Explorers anTo attach an existing storage account by using Server Explorer

  1. Öffnen Sie im Server-Explorer das Kontextmenü für den Azure Storage-Knoten, und wählen Sie dann Externen Speicher anfügen aus.In Server Explorer, open the shortcut menu for the Azure Storage node, and then select Attach External Storage.

    Hinzufügen eines vorhandenen Speicherkontos

  2. Wählen Sie im Dialogfeld Speicherkonto erstellen die folgenden Informationen aus, oder geben Sie sie ein:In the Create Storage Account dialog box, select or enter the following information:

    • Den Namen des vorhandenen Speicherkontos, das Sie anfügen möchten.The name of the existing storage account that you want to attach.
    • Den Schlüssel für das ausgewählte Speicherkonto.The key for the selected storage account. Dieser Wert wird für gewöhnlich bereitgestellt, wenn Sie ein Speicherkonto auswählen.This value is typically provided for you when you select a storage account. Wenn Visual Studio sich den Speicherkontoschlüssel merken soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kontoschlüssel merken.If you want Visual Studio to remember the storage account key, select the Remember account key check box.
    • Das Protokoll, das zum Herstellen einer Verbindung mit dem Speicherkonto verwendet wird, beispielsweise HTTP, HTTPS oder ein benutzerdefinierter Endpunkt.The protocol to use to connect to the storage account, such as HTTP, HTTPS, or a custom endpoint. Weitere Informationen über benutzerdefinierte Endpunkte finden Sie unter Konfigurieren von Verbindungszeichenfolgen.For more information about custom endpoints, see How to Configure Connection Strings.

So zeigen Sie die sekundären Endpunkte anTo view the secondary endpoints

Wenn Sie ein Speicherkonto mithilfe der Replikationsoption Lesezugriff geografisch redundant erstellt haben, können Sie dessen sekundäre Endpunkte anzeigen. Öffnen Sie dazu das Kontextmenü für den Kontonamen, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.If you created a storage account by using the Read-Access Geo Redundant replication option, you can view its secondary endpoints by opening the shortcut menu for the account name, and then select Properties.

Sekundäre Speicherendpunkte

So entfernen Sie ein Speicherkonto aus dem Server-ExplorerTo remove a storage account from Server Explorer

Öffnen Sie im Server-Explorer das Kontextmenü für den Kontonamen, und wählen Sie Löschen.In Server Explorer, open the shortcut menu for the account name, and then select Delete.

Wenn Sie ein Speicherkonto löschen, werden auch alle gespeicherten Schlüsselinformationen für dieses Konto entfernt.If you delete a storage account, any saved key information for that account is also removed.

Das Löschen eines Speicherkontos aus dem Server-Explorer hat keine Auswirkungen auf das Speicherkonto oder die darin enthaltenen Daten.If you delete a storage account from Server Explorer, it doesn’t affect your storage account or any data that it contains. Es wird lediglich der Verweis aus dem Server-Explorer entfernt.It simply removes the reference from Server Explorer. Verwenden Sie das Azure-Portal, um ein Speicherkonto dauerhaft zu löschen.To permanently delete a storage account, use the Azure portal.

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen dazu, wie Microsoft Azure Storage-Dienste verwendet werden, finden Sie unter Zugreifen auf Microsoft Azure Storage-Dienste.To learn more about how to use Azure storage services, see Accessing the Azure Storage Services.