Ports

In der Debuggerarchitektur ein Port:

  • Ein Container für eine Gruppe von Prozessen, die auf einem Server ausgeführt werden. Beispielsweise kann ein Port eine Verbindung mit einem Windows CE-basierten Gerät über ein serielles Kabel oder mit einem Netzwerkcomputer ohne DCOM darstellen. Ein spezieller Port, der als lokaler Port bezeichnet wird, enthält alle Prozesse, die auf dem lokalen Computer ausgeführt werden.

  • Kann sich selbst nach Name oder Bezeichner identifizieren.

  • Kann alle Prozesse aufzählen, die am Port ausgeführt werden, und diese Prozesse starten und beenden.

  • Wird durch eine IDebugPort2-Schnittstelle dargestellt, die durch Übergeben eines IDebugPortRequest2-Arguments an AddPort erstellt wird.

    Visual Studiobietet einen Standardport, der alle Windows-basierten Prozesse verarbeitet, sowohl systemeigene als auch verwaltete. Ein benutzerdefinierter Port muss für Verbindungen mit externen Geräten eingerichtet werden, die nicht Windows sind. Um solche benutzerdefinierten Ports zu bieten, müssen Sie auch einen benutzerdefinierten Portanbieter einrichten.

Siehe auch