Ausgabefenster

Das Ausgabefenster zeigt die Statusmeldungen für verschiedene Features in der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) an. Klicken Sie auf der Menüleiste auf Ansicht > Ausgabe, oder drücken Sie STRG+ALT+O, um das Ausgabefenster zu öffnen.

Symbolleiste

Folgende Steuerelemente werden in der Symbolleiste des Ausgabefensters angezeigt.

Ausgabe anzeigen von

Zeigt einen oder mehrere Ausgabebereiche zur Ansicht an. Je nachdem, welche Tools in der IDE Benutzermeldungen im Fenster Ausgabe ausgegeben haben, stehen mehrere Informationsbereiche zur Verfügung.

Suchen der Meldung im Code

Verschiebt die Einfügemarke im Code-Editor in die Zeile, die den ausgewählten Buildfehler enthält.

Gehe zur vorherigen Meldung

Verschiebt den Fokus im Fenster Ausgabe zum vorherigen Buildfehler und positioniert die Einfügemarke im Code-Editor in der Zeile mit dem Buildfehler.

Gehe zur nächsten Meldung

Verschiebt den Fokus im Fenster Ausgabe zum nächsten Buildfehler und positioniert die Einfügemarke im Code-Editor in der Zeile mit dem Buildfehler.

Alle löschen

Löscht den gesamten Text aus dem Bereich Ausgabe.

Umschalten des Zeilenumbruchs

Schaltet die Zeilenumbruchfunktion im Bereich Ausgabe ein und aus. Wenn die Zeilenumbruchfunktion aktiviert ist, wird Text in längeren Einträgen, der über den Anzeigebereich hinausgeht, in der nächsten Zeile angezeigt.

Ausgabebereich

In dem in der Liste Ausgabe anzeigen von ausgewählten Bereich Ausgabe werden Ausgabedaten aus der angegebenen Quelle angezeigt.

Weiterleiten von Meldungen an das Ausgabefenster

Wählen Sie im Dialogfeld Optionen auf der Seite Projekte und Projektmappen > Allgemein die Option Ausgabefenster bei Buildbeginn anzeigen aus, um das Ausgabefenster beim Erstellen eines Projekts anzuzeigen. Klicken Sie dann, während eine Codedatei zur Bearbeitung geöffnet ist, auf der Symbolleiste des Fensters Ausgabe auf Gehe zur nächsten Meldung oder Gehe zur vorherigen Meldung, um Einträge im Bereich Ausgabe auszuwählen. Währenddessen wird die Einfügemarke im Code-Editor in die Codezeile verschoben, in der das jeweilige Problem auftritt.

Bei bestimmten im Befehlsfenster aufgerufenen Features und Befehlen der IDE erfolgt die Ausgabe im Ausgabefenster. Ausgaben von externen Tools, z.B. BAT- und COM-Dateien, die normalerweise im Eingabeaufforderungsfenster angezeigt werden, werden an einen Ausgabebereich geroutet, wenn Sie die Option Ausgabefenster verwenden in Verwalten externer Tools auswählen. Viele weitere Meldungstypen können ebenfalls in Ausgabe-Bereichen angezeigt werden. Wenn beispielsweise Transact-SQL-Syntax in einer gespeicherten Prozedur anhand einer Zieldatenbank überprüft wird, werden die Ergebnisse im Fenster Ausgabe angezeigt.

Sie können auch eigene Anwendungen so programmieren, dass sie Diagnosemeldungen zur Laufzeit in einen Ausgabe-Bereich ausgeben. Verwenden Sie dazu Member der Debug-Klasse oder der Trace-Klasse im System.Diagnostics-Namespace der .NET-API. Wenn Sie Debugkonfigurationen von einer Projektmappe oder einem Projekt erstellen, wird die Ausgabe von Membern der Debug-Klasse angezeigt. Beim Erstellen einer Debug- oder Releasekonfiguration wird die Ausgabe von Membern der Trace-Klasse angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Diagnosemeldungen im Ausgabefenster.

In C++ können Sie benutzerdefinierte Buildschritte und Buildereignisse erstellen, deren Warnungen und Fehler im Bereich Ausgabe angezeigt und gezählt werden. Durch Drücken von F1 in einer Ausgabezeile wird ein entsprechendes Hilfethema angezeigt. Weitere Informationen finden Sie unter Formatieren der Ausgabe eines benutzerdefinierten Buildschritts.

Scrollverhalten

Wenn Sie den automatischen Bildlauf im Ausgabefenster verwenden und dann navigieren, indem Sie die Maus oder Pfeiltasten verwenden, wird der automatische Bildlauf beendet. Wenn Sie den automatischen Bildlauf fortsetzen möchten, drücken Sie STRG+ENDE.

Weitere Informationen