Visual Studio Icon Versionshinweise zu Visual Studio 2017 Version 15.9Visual Studio 2017 version 15.9 Release Notes


| Entwicklercommunity | Systemanforderungen | Kompatibilität | Verteilbarer Code | Lizenzbedingungen | Blogs | Bekannte Probleme || Developer Community | System Requirements | Compatibility | Distributable Code | License Terms | Blogs | Known Issues |


Hinweis

Wenn Sie auf diese Seite über eine nicht englischen Sprachversion zugreifen und den neuesten Inhalt sehen möchten, besuchen Sie die englischsprachige Seite mit den Anmerkungen zu der Version.If you are accessing this page from a non-English language version, and want to see the most up-to-date content, please visit this Release Notes page in English. Sie können die Sprache auf dieser Seite ändern, indem Sie in der Seitenfußzeile auf das Globussymbol klicken und die gewünschte Sprache auswählen.You can change the language of this page by clicking the globe icon in the page footer and selecting your desired language.


Klicken Sie auf eine Schaltfläche, um die aktuelle Version von Visual Studio 2017 herunterzuladen.Click a button to download the latest version of Visual Studio 2017. Anweisungen zum Installieren und Aktualisieren von Visual Studio 2017 finden Sie unter Aktualisieren von Visual Studio 2017 auf das aktuelle Release.For instructions on installing and updating Visual Studio 2017, see Update Visual Studio 2017 to the most recent release. Sehen Sie sich auch die Anweisungen zur Offlineinstallation an.Also, see instructions on how to install offline.

Besuchen Sie die Seite visualstudio.com/downloads, um andere Visual Studio 2017-Produkte herunterzuladen.Visit the visualstudio.com/downloads page to download other Visual Studio 2017 products.


Neuerungen in Version 15.9What's New in 15.9

Releases von Visual Studio 2017 Version 15.9Visual Studio 2017 version 15.9 Releases

Zusammenfassung der wichtigsten neuen Features in Version 15.9Summary of Notable New Features in 15.9

Wichtigste behobene Probleme in Version 15.9Top Issues Fixed in 15.9

Sehen Sie sich alle von Kunden gemeldeten Probleme an, die in Visual Studio 2017 Version 15.9 behoben wurden.See all customer-reported issues fixed in Visual Studio 2017 version 15.9.

The Developer Community Portal


Details zu den Neuerungen in Version 15.9Details of What's New in 15.9

Release Notes Icon Visual Studio 2017 Version 15.9.0Visual Studio 2017 version 15.9.0

veröffentlicht am 13. November 2018released on November 13, 2018

Neue Features in Version 15.9New Features in 15.9

InstallationInstall

Sie können nun einfacher sicherstellen, dass die Installationseinstellungen für mehrere Visual Studio-Installationen konsistent sind.We made it easier to keep your installation settings consistent across multiple installations of Visual Studio. Sie können den Visual Studio-Installer nun verwenden, um eine VSCONFIG-Datei für eine bestimmte Instanz von Visual Studio zu exportieren.You can now use the Visual Studio Installer to export a .vsconfig file for a given instance of Visual Studio. Diese Datei enthält Informationen dazu, welche Workloads und Komponenten installiert sind.This file will contain information about what workloads and components you have installed. Sie können diese Datei anschließend importieren, um die ausgewählten Workloads und Komponenten einer anderen Installation von Visual Studio hinzuzufügen.You can then import this file to add these workload and component selections to another installation of Visual Studio.

DebuggenDebugging

Es wurde Unterstützung für die Nutzung des neuen auf portable-pdb basierten Symbolpaketformats (.snupkg) hinzugefügt.We have added support for consuming the new portable-pdb based symbol package format (.snupkg). Wir haben Tools hinzugefügt, damit das Nutzen und Verwalten dieser Symbolpakete von Quellen wie dem NuGet.org-Symbolserver so einfach wie möglich gestaltet wird.We have added tooling to make it easy to consume and manage these symbol packages from sources like the NuGet.org symbol server.

C++C++

  • Das Feature „Step back“ (Schritt zurück) im Debugger wurde für C++ in der Visual Studio Enterprise-Edition hinzugefügt.We've added the "step back" feature in the debugger for C++ in the Visual Studio Enterprise Edition. Mit „Ein Schritt zurück“ können Sie den Zustand Ihrer Anwendung zu einem früheren Zeitpunkt anzeigen.Step back enables you to go back in time to view the state of your application at a previous point in time.
  • C++ IntelliSense reagiert jetzt auf Änderungen in der Remoteumgebung für CMake- und MSBuild-Projekte für Linux.C++ IntelliSense now responds to changes in the remote environment for both CMake and MSBuild projects targeting Linux. Wenn Sie neue Bibliotheken installieren oder Änderungen an CMake-Projekten vornehmen, analysiert C++ IntelliSense automatisch die neuen Headerdateien auf dem Remotecomputer. So können Sie C++ ohne Unterbrechung bearbeiten.As you install new libraries or change your CMake projects, C++ IntelliSense will automatically parse the new headers files on the remote machine for a complete and seamless C++ editing experience.
  • Die Frameworkpakete von Desktop-Brücke der universellen Windows-Plattform wurden angepasst, sodass sie jetzt mit den neuesten Frameworkpaketen im Windows Store für alle unterstützten Architekturen, einschließlich ARM64, übereinstimmen.We've updated the UWP Desktop Bridge framework packages to match the latest in the Windows Store for all supported architectures, including ARM64.
  • Wir haben Unterstützung für die range-v3-Bibliothek mit dem MSVC 15.9-Compiler hinzugefügt, der unter „/std:c++17 /permissive-“ verfügbar ist. Zudem wurden 60 Fehler behoben, die zu Blockierungen geführt haben.In addition to fixing 60 blocking bugs, we have added support for the range-v3 library with the MSVC 15.9 compiler, available under /std:c++17 /permissive-.
  • Die Verkaufsversion des Frameworkpakets VCLibs in Visual Studio wurde angepasst, sodass sie mit der aktuellsten Version im UWP-Store übereinstimmt.The retail VCLibs framework package in Visual Studio has been updated to match the latest available version in the UWP Store.
  • Die vollständige Unterstützung für native C++-Desktopszenarios von ARM64, einschließlich Visual C++ Redistributable 2017, ist jetzt verfügbar.Full support is now available for ARM64 C++ Native Desktop scenarios, including VC++ 2017 Redistributable.
  • Wir haben den kürzesten Roundtrip für dezimale Überladungen von „floating-point to_chars()“ in den charconv-Header von C++ 17 implementiert.We implemented the shortest round-trip decimal overloads of floating-point to_chars() in C++17's charconv header. Dadurch ist der Vorgang nun etwa 10-mal so schnell wie „sprintf_s() "%.8e"“ für float-Typen und 30-mal so schnell wie „sprintf_s() "%.16e"“ für double-Typen.For scientific notation, it is approximately 10x as fast as sprintf_s() "%.8e" for floats, and 30x as fast as sprintf_s() "%.16e" for doubles. Dafür wird Ryu verwendet, Ulf Adams‘ neuer Algorithmus.This uses Ulf Adams' new algorithm, Ryu.
  • Eine Liste der Verbesserungen bei der Übereinstimmung der Standards des Visual C++-Compilers, durch die möglicherweise Quelländerungen im strengen Konformitätsmodus erforderlich sind, finden Sie hier.A list of improvements to the standards conformance of the Visual C++ compiler, which potentially require source changes in strict conformance mode, can be found here.

F#F#

F#-CompilerF# Compiler

  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem Erweiterungsmethoden, die byref-Werte annehmen, einen unveränderlichen Wert mutieren.We fixed a bug where extension methods that take byref values could mutate an immutable value.
  • Die Informationen zu Kompilierungsfehlern für Überladungen von byref/inref/outref wurden verbessert. Die vorherige, schwer verständliche Fehlermeldung wird nicht mehr angezeigt.We improved the compile error information for overloads on byref/inref/outref, rather than displaying the previously obscure error.
  • Optionale Typerweiterungen von byref sind nun gänzlich untersagt.Optional Type Extensions on byrefs are now disallowed entirely. Diese konnten in der Vergangenheit deklariert werden, konnten aber nicht verwendet werden, was die Handhabung erschwert hat.They could be declared previously, but were unusable, resulting in a confusing user experience.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem zur Laufzeit eine Ausnahme ausgelöst wurde, wenn CompareTo in einem Strukturtupel zu einer Typequivalenz mit einem Strukturtupel mit Alias geführt hat.We fixed a bug where CompareTo on a struct tuple and causing a type equivalence with an aliased struct tuple would result in a runtime exception.
  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem das Verwenden von System.Void beim Erstellen eines Typanbieters für .NET Standard dazu geführt hat, dass der Typ System.Void zur Entwurfszeit nicht gefunden wurde.We fixed a bug where use of System.Void in the context of authoring a Type Provider for .NET Standard could fail to find the System.Void type at design-time.
  • Ein interner Fehler wurde behoben, der auftreten konnte, wenn ein partiell angewendeter Konstruktor für eine diskriminierte Union falsch einem annotierten oder abgeleiteten Typ für die Union zugeordnet wurde.We fixed a bug where an internal error could occur when a partially applied Discriminated Union constructor is mismatched with an annotated or inferred type for the Discriminated Union.
  • Die Fehlermeldung des Compilers wurde angepasst, die ausgegeben wird, wenn Sie versuchen, die Adresse eines Ausdrucks abzurufen (z.B. beim Zugreifen auf eine Eigenschaft). Die Meldung macht jetzt deutlicher, dass dies gegen Gültigkeitsregeln für byref-Typen verstößt.We modified the compiler error message when attempting to take an address of an expression (such as accessing a property) to make it more clear that it violates scoping rules for byref types.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Programm zur Laufzeit abstürzen konnte, wenn ein byref-Typ teilweise auf eine Methode oder Funktion angewendet wurde.We fixed a bug where your program could crash at runtime when partially applying a byref type to a method or function. Nun wird eine Fehlermeldung angezeigt.An error message will now display.
  • Es wurde ein Fehler behoben, bei dem eine ungültige Kombination von byref und einem Referenztyp (z.B. byref<int> option) zur Laufzeit fehlgeschlagen ist und keine Fehlermeldung angezeigt wurde.We fixed an issue where an invalid combination of a byref and a reference type (such as byref<int> option) would fail at runtime and not emit an error message. Nun wird eine Fehlermeldung angezeigt.We now emit an error message.

F#-ToolsF# Tools

  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Metadaten für F#-Assemblys, die mit dem .NET Core SDK erstellt wurden, unter Windows nicht in den Eigenschaften der Dateien angezeigt wurden.We resolved an issue where metadata for F# assemblies built with the .NET Core SDK was not shown in file properties on Windows. Sie können diese Metadaten nun anzeigen, indem Sie unter Windows mit der rechten Maustaste auf eine Assembly klicken und Eigenschaften auswählen.You can now see this metadata by right-clicking an assembly on Windows and selecting Properties.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die Verwendung von module global in einer F#-Quelle dazu führen konnte, dass Visual Studio nicht mehr reagiert.We fixed a bug where use of module global in F# source could cause Visual Studio to become unresponsive.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem Erweiterungsmethoden, die inref<'T> verwenden, nicht in der Vervollständigungsliste angezeigt wurden.We fixed a bug where extension methods using inref<'T> would not show in completion lists.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem die TargetFramework-Dropdownliste in den Projekteigenschaften für F#-Projekte unter .NET Framework leer war.We fixed a bug where the TargetFramework dropdown in Project Properties for .NET Framework F# projects was empty.
  • Es wurde ein Problem behoben, bei dem das Erstellen eines neuen F#-Projekts für .NET Framework 4.0 fehlgeschlagen ist.We fixed a bug where creating a new F# project targeting .NET Framework 4.0 would fail.

F#-Open Source-RepositoryF# Open Source Repository

Das VisualFSharpFull-Projekt ist jetzt als Standardstartprojekt festgelegt, sodass Sie dies vor dem Debuggen nicht mehr manuell festlegen müssen.The VisualFSharpFull project is now set as the default startup project, eliminating the need to manually set that before debugging. Danke, Robert Jeppesen!Thanks, Robert Jeppesen!

JavaScript- und TypeScript-UnterstützungJavaScript and TypeScript Language Service Support

  • Wir haben Refactoring hinzugefügt, um Verweise auf eine Datei zu korrigieren, nachdem diese umbenannt wurde.We added refactoring to fix up references to a file after it has been renamed. Außerdem haben wir Unterstützung für Projektverweise hinzugefügt, sodass Sie Ihr TypeScript-Projekt in separate Builds aufteilen können, die aufeinander verweisen.We also added support for project references, letting you split your TypeScript project up into separate builds that reference each other.
  • Wir haben ein Update auf die neueste Vue CLI 3.0 durchgeführt und das Linting in Vue.js-Vorlagendateien verbessert.We updated to the latest Vue CLI 3.0 and improved linting in Vue.js template files. Sie können auch Komponententests mithilfe des Jest-Frameworks schreiben und ausführen.You can also write and run unit tests using the Jest framework.
  • Unterstützung für TypeScript 3.1 wurde hinzugefügt.We have added support for TypeScript 3.1.

Unterstützung für SharePoint 2019SharePoint 2019 Support

Es wurden neue Vorlagen hinzugefügt, mit denen Sie Projekte für SharePoint 2019 erstellen können.We added new templates that allow you to create projects for SharePoint 2019. Sie können zukünftig vorhandene SharePoint-Projekte von SharePoint 2013 und SharePoint 2016 zur neuen Projektvorlage migrieren.You will have the ability to migrate existing SharePoint projects from both SharePoint 2013 and SharePoint 2016 to the new project template.

Visual Studio-Tools für XamarinVisual Studio Tools for Xamarin

Visual Studio-Tools für Xamarin unterstützt jetzt Xcode 10, wodurch Sie Apps für iOS 12, tvOS 12 und watchOS 5 erstellen und debuggen können.Visual Studio Tools for Xamarin now supports Xcode 10, which allows you to build and debug apps for iOS 12, tvOS 12, and watchOS 5. Finden Sie unter für iOS 12 Vorbereitungenund Einführung in iOS 12für Weitere Informationen zu den neuen Features zur Verfügung.See how to get ready for iOS 12and our introduction to iOS 12for more details on the new features available.

Erste Verbesserungen an der Xamarin.Android-BuildleistungInitial Xamarin.Android Build Performance Improvements

Xamarin.Android 9.1 umfasst erste Verbesserungen an der Buildleistung.Xamarin.Android 9.1 includes initial build performance improvements. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserem Vergleich zwischen Xamarin.Android 15.8 und 15.9.See our Xamarin.Android 15.8 vs. 15.9 build performance comparison for more details.

Tools für Entwickler der universellen Windows-PlattformTools for Universal Windows Platform Developers

  • Das neueste Windows 10 SDK (Build 17763) ist als optionale Komponente in der Workload „Entwicklung für die universelle Windows-Plattform“ enthalten.The latest Windows 10 SDK (build 17763) is included as an optional component in the Universal Windows Platform development Workload.
  • Das Erstellen von MSIX-Paketen für Projekte für die Universelle Windows-Plattform und die Vorlage „Paketerstellungsprojekt für Windows-Anwendungen“ wird nun unterstützt.We added support for creating .MSIX packages for both the Universal Windows Platform projects, as well as in the Windows Application Packaging Project template. Ihre Anwendung muss mindestens das aktuelle Windows 10 SDK (Build 17763) verwenden, damit Sie ein MSIX-Paket erstellen können.To create an .MSIX package, the minimum version of your application must be the latest Windows 10 SDK (build 17763).
  • Jetzt können Sie ARM64-UWP-Anwendungen erstellen.You can now build ARM64 UWP applications. Bei .NET-UWP-Anwendungen wird nur .NET Native für ARM64 unterstützt, und Sie müssen die Mindestversion der Anwendung auf das Fall Creators Update (Build 16299) oder höher festlegen.For .NET UWP applications, only .NET Native is supported for ARM64, and you must set the Minimum Version of your application to the Fall Creators Update (Build 16299) or higher.
  • Die Geschwindigkeit für F5 (Erstellen und bereitstellen) für Anwendungen für die Universelle Windows-Plattform wurde verbessert.We made improvements to the F5 (Build + Deploy) speed for Universal Windows Platform applications. Diese Änderung ist bei Bereitstellungen für Remoteziele mithilfe der Windows-Authentifizierung am deutlichsten bemerkbar, wirkt sich jedoch auch auf andere Bereitstellungen aus.This will be most noticeable for deployments to remote targets using Windows authentication, but will impact all other deployments as well.
  • Entwickler können jetzt Anzeigeoptionen für Steuerelemente festlegen, wenn sie den XAML-Designer zum Erstellen von UWP-Anwendungen für das Windows 10 Fall Creators Update (Build 16299) oder höher verwenden.Developers now have the option to specify Control Display Options when using the XAML Designer while building UWP applications targeting the Windows 10 Fall Creators Update (build 16299) or later. Wenn Sie „Nur Plattformsteuerelemente anzeigen“ auswählen, wird verhindert, dass der Designer benutzerdefinierten Steuerungscode ausführt. Auf diese Weise wird die Zuverlässigkeit des Designers verbessert.Selecting "Only Display Platform Controls" prevents the designer from executing any custom control code to improve reliability of the designer.
  • Der XAML-Designer ersetzt nun automatisch Steuerelemente, die abfangbare Ausnahmen auslösen, durch Fallbacksteuerelemente, sodass der Designer nun nicht mehr abstürzt.The XAML designer now automatically replaces controls that throw with catchable exceptions with fallback controls, rather than having the designer crash. Fallbacksteuerelemente werden gelb umrahmt, um die Entwickler darauf aufmerksam zu machen, dass Steuerelemente zur Entwurfszeit ersetzt wurden.Fallback controls have a yellow border to cue in developers that the control has been replaced at design time.
  • Das Projekt für die Paketerstellung für Windows-Anwendungen unterstützt jetzt das Debuggen im Hintergrund mithilfe des Debugtyps „coreclr“.The Windows Application Packaging project now supports debugging background process using the Core CLR debugger type.

NuGetNuGet

Verbesserungen bei NuGet-AnmeldeinformationsanbieternNuGet Credential Provider Improvements

Dieses Release verbessert die Verwendung authentifizierter Paketfeeds erheblich, ganz besonders für Mac- und Linux-Benutzer:This release substantially improves the experience of using authenticated package feeds, especially for Mac and Linux users:

  • Visual Studio, MSBuild, NuGet.exe und .NET unterstützen jetzt eine neue Plug-In-Schnittstelle für Anmeldeinformationsanbieter, die über private Pakethosts wie Azure Artifacts implementiert werden kann.Visual Studio, MSBuild, NuGet.exe, and .NET now support a new Credential Provider plugin interface, which can be implemented by private package hosts like Azure Artifacts. Zuvor wurden Anmeldeinformationsanbieter nur von NuGet.exe und Visual Studio akzeptiert.Previously, only NuGet.exe and Visual Studio accepted Credential Providers.
  • Visual Studio-Editionen (einschließlich der Build Tools-Edition) enthalten jetzt den Azure Artifacts-Anmeldeinformationsanbieter mit bestimmten Workloads, damit Sie Azure Artifacts-Feeds ganz einfach während der Entwicklung verwenden können.Visual Studio editions (including the Build Tools edition) now deliver the Azure Artifacts Credential Provider with certain workloads, so that you can easily use Azure Artifacts feeds in the course of your development. Um diese Verbesserungen zu nutzen, installieren Sie den NuGet-Paket-Manager oder die Komponenten NuGet-Ziele und Buildaufgaben oder die .NET Core-Workload.To use these improvements, install the NuGet package manager or NuGet targets and build tasks components, or the .NET Core workload.

Verbesserungen des NuGet-Paket-ManagersNuGet Package Manager Improvements

  • NuGet ermöglicht nun das Sperren der vollständigen Schließung des Pakets von PackageReference-basierten Projekten, wodurch die wiederholbare Wiederherstellung von Paketen ermöglicht wird.NuGet now enables locking the full package closure of PackageReference based projects, thereby enabling repeatable restore of packages.
  • Die Benutzeroberfläche des NuGet-Paket-Managers von Visual Studio gibt nun die Lizenzinformationen für Pakete an, die das neue Lizenzformat verwenden.The Visual Studio NuGet package manager UI now surfaces the license information for packages that use the new license format. Das neue Lizenzformat bettet die Lizenzinformationen als Teil des Pakets in der Form eines SPDX-Ausdrucks oder einer Lizenzdatei ein.The new license format embeds the license information as part of the package in the form of an SPDX expression or a license file.

NuGet-SicherheitNuGet Security

Es wurden NuGet-Clientrichtlinien hinzugefügt, mit deren Hilfe Sie Paketsicherheitseinschränkungen festlegen können.We have introduced NuGet Client Policies which allow you to configure package security constraints. Das bedeutet, dass Sie Umgebungen abriegeln können, damit nur vertrauenswürdige Pakete installiert werden können. Dies erreichen Sie durch Folgendes:This means you can lock down environments so only trusted packages can be installed by:

  • das Blockieren der Installation nicht signierter PaketeDisallowing the installation of unsigned packages.
  • das Definieren einer Liste vertrauenswürdiger Signaturgeber basierend auf der ErstellersignaturDefining a list of trusted signers based on the author signature.
  • das Definieren einer Liste vertrauenswürdiger NuGet.org-Paketbesitzer basierend auf den Metadaten in der RepositorysignaturDefining a list of trusted NuGet.org package owners based on the metadata in the repository signature.

.NET Core-Tools für Visual Studio.NET Core Tools for Visual Studio

Ab diesem Release verwenden die .NET Core-Tools für Visual Studio für allgemein verfügbare Visual Studio-Releases standardmäßig die letzte stabile Version eines .NET Core SDK, das auf Ihrem Computer installiert ist.Starting with this release, the .NET Core tools for Visual Studio will now default to using only the latest stable version of a .NET Core SDK that is installed on your machine for GA releases of Visual Studio. In kommenden Vorschauversionen verwenden die Tools nur noch Vorschauversionen von .NET Core SDKs.For future previews, the tools will use only preview .NET Core SDKs.


Bekannte ProblemeKnown Issues

Sehen Sie sich alle vorhandenen bekannten Probleme und verfügbaren Problemumgehungen in Visual Studio 2017 Version 15.9 an.See all existing known issues and available workarounds in Visual Studio 2017 version 15.9.

Visual Studio 2017 Known Issues


FeedbackFeedback

Wir freuen uns auf Ihr Feedback!We would love to hear from you! Informieren Sie uns über die Option Ein Problem melden in der oberen rechten Ecke im Installer oder direkt in der Visual Studio-IDE über mögliche Probleme.For issues, let us know through the Report a Problem option in the upper right-hand corner of either the installer or the Visual Studio IDE itself. DieThe Feedback Icon Symbol befindet sich in der oberen rechten Ecke.icon is located in the upper right-hand corner. Sie können Ihre Probleme in der Entwicklercommunity für Visual Studio nachverfolgen, in der Sie auch Fragen stellen und nach Antworten suchen können.You can track your issues in the Visual Studio Developer Community, where you can ask questions and find answers. Über UserVoice können Sie auch einen Vorschlag zu einem Produkt machen, und über den Support per Live-Chat erhalten Sie kostenlose Hilfe bei der Installation.You can also make a product suggestion through UserVoice or get free installation help through our Live Chat support.


BlogsBlogs

Profitieren Sie von den Einblicken und Empfehlungen auf der Webseite mit Blogs zu Entwicklertools, um sich bei allen Releases auf dem neuesten Stand zu halten und Zugang zu ausführlichen Beiträgen zu zahlreichen Funktionen zu erhalten.Take advantage of the insights and recommendations available in the Developer Tools Blogs site to keep you up-to-date on all new releases and include deep dive posts on a broad range of features.

Developer Tools Blogs


Visual Studio 2017 – Verlauf der Anmerkungen zu dieser VersionVisual Studio 2017 Release Notes History

Weitere Informationen bezüglich der früheren Versionen von Visual Studio 2017 finden Sie auf der Seite Visual Studio 2017: Verlauf der Versionsanmerkungen.For more information relating to past versions of Visual Studio 2017, see the Visual Studio 2017 Release Notes History page.


Seitenanfang
Top of Page