Visual Studio Icon Versionshinweise zu Visual Studio 2019 für Mac Version 8.4



Entwicklercommunity | Systemvoraussetzungen | Kompatibilität | Verteilbarer Code | Dokumentation | Blogs | Wartung


Klicken Sie auf die Schaltfläche, um die aktuelle Version von Visual Studio 2019 für Mac herunterzuladen. Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie in den Anleitungen Mac – Systemanforderungen und Mac – Zielplattformen und Kompatibilität.

Anweisungen zum Installieren und Aktualisieren von Visual Studio 2019 finden Sie in der Anleitung Installieren von Visual Studio für Mac.

Download VS for Mac

Weitere Informationen zu verwandten Downloads finden Sie auf der Seite Downloads.


Neuerungen in Visual Studio 2019 für Mac

Releases von Visual Studio 2019 für Mac

Visual Studio 2019 für Mac – Blogbeiträge

Der Visual Studio Blog ist die offizielle Quelle für Einblicke in das Produkt, verfasst vom Visual Studio Engineering-Team. In den folgenden Beiträgen finden Sie ausführliche Informationen zu den Visual Studio 2019 für Mac-Releases:


Highlights in diesem Release

  • In diesem Release wurde Unterstützung für .NET Core 3.1.100 hinzugefügt.
  • In diesem Release liegt der Fokus auf der Verbesserung der Gesamtleistung mithilfe von Hilfstechnologien in Visual Studio für Mac.
  • Diese Version bietet zusätzliche Features für .NET Core-Entwickler, z. B.:
    • Unterstützung des Gerüstbaus für ASP.NET Core-Projekte
    • Die Möglichkeit, ASP.NET Core Blazor-Server-Anwendungen zu entwickeln und zu veröffentlichen
    • Editor-Optimierung, einschließlich Unterstützung für RAZOR-Dateien
    • Paketunterstützung zum Erstellen von NuGet-Paketen aus .NET Core-Bibliotheksprojekten

Bekannte Probleme

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Bekannte Probleme.


Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.8 (8.4.8.2)

Veröffentlichung: 3. März 2020

Mit diesem Service Release werden folgende Probleme gelöst:

  • Vorlagen fehlen nach dem Update von Azure Functions-Vorlagen und dem Neustart von Visual Studio für Mac.

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.7 (8.4.7.17)

Veröffentlichung: 25. Februar 2020

In dieser Version wird neben einigen Probleme mit der Barrierefreiheit noch Folgendes behoben:

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.6 (8.4.6.36)

Veröffentlichung: 19. Februar 2020

In dieser Version wird neben einigen Probleme mit der Barrierefreiheit noch Folgendes behoben:

  • Nach Ausführen des Befehls „Lösung aktualisieren“ lassen sich Listenelemente auf der Seite „Review Solution and Commit“ (Überprüfen und Committen der Projektmappe) nicht ausklappen.

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.5 (8.4.5.19)

Veröffentlichung: 10. Februar 2020

Mit diesem Service Release werden folgende Probleme gelöst:

  • Der MVC-Gerüstbau enthält kein Gerüst für „MVC-Controller mit Ansichten unter Verwendung von Entity Framework“.
  • Beim Gerüstbau in einem ASP.NET Core-Projekt wird LocalDB anstelle von SQLite verwendet, was zu „PlatformNotFoundException“ führt.

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.4 (8.4.4.91)

Veröffentlichung: 4. Februar 2020

Diese Version von Visual Studio 2019 für Mac bietet eine aktualisierte Farbpalette, neue Symbole und aktualisierte Warnungs- und Fehlerstatusmeldungen. Das Farbkontrastverhältnis wurde für Text und Symbole erhöht, um die Übersichtlichkeit zu verbessern. Visual Studio für Mac unterstützt nun auch vollständig den macOS-Modus für einen hohen Kontrast.

Zusätzlich zu den optischen Veränderungen wurden bei diesem Release von Visual Studio 2019 für Mac auch eine Reihe von Änderungen vorgenommen, die die allgemeine Barrierefreiheit der IDE verbessern. Dazu gehören:

  • Verbesserungen bei der Reihenfolge und Sichtbarkeit, wenn Sie VoiceOver im Debugger, den NuGet-Paket-Manager und das Dialogfeld „Projektoptionen“ verwenden.
  • Bereiche, die vorher nicht über die Tastatur zugänglich waren, z. B. das Stecknadel- oder das Augensymbol, lassen sich nun über die Tastatur ansteuern.
  • Erweitertes Feedback von VoiceOver zum Debuggerstatus.
  • Die Erstellung eines Projekts wurde zuvor nicht bestätigt. Dies wurde jetzt behoben.
  • Fixes für den NuGet-Paket-Manager, die den Tastaturzugriff auf die Registerkarten Durchsuchen, Installiert, Aktualisieren und Konsolidieren ermöglichen.
  • VoiceOver meldet jetzt die ausgewählte Version im NuGet-Dropdownmenü „Neue Version“.
  • VoiceOver bietet jetzt weitere Informationen, wenn Sie die Versionskontrolle, das Feature „In Azure veröffentlichen“ und weitere zusätzliche Bereiche verwenden.
  • Neue Implementierung der Quellansicht des PList-Editors mit verbesserter Tastaturnavigation und VoiceOver-Unterstützung.

Mit diesem Service Release werden ebenso folgende Probleme gelöst:

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.3 (8.4.3.12)

veröffentlicht: 28. Januar 2020

Mit diesem Service Release werden folgende Probleme gelöst:

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac Version 8.4.2 (8.4.2.59)

Veröffentlichung: 21. Januar 2020

Mit diesem Service Release werden folgende Probleme gelöst:

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4.1 (8.4.1.2)

Veröffentlichung: 14. Januar 2020

Mit diesem Service Release werden folgende Probleme gelöst:

  • Ein Problem wurde behoben, bei dem die untere Symbolleiste im Xamarin-Designer abgeschnitten war.
  • Ein Absturz bei hohem Volumen wurde behoben.

Release Notes Icon Visual Studio 2019 für Mac, Version 8.4 (8.4.0.2657)

Veröffentlichung: 8. Januar 2020

Neue Funktionen

Zugriff

Eine Reihe von Änderungen zur Verbesserung des Zugriffs auf Visual Studio für Mac wurden in diesem Release vorgenommen, einschließlich:

  • Verbesserung des Kontrasts für Text und Symbole in der gesamten IDE
  • Verbessern der Tastaturnavigation und Tastenkombinationen
  • Optimierung der Fokusreihenfolge beim Navigieren mithilfe von Hilfstechnologien
  • Reduzierung der Schritten, die erforderlich sind, um sich bei der Verwendung von VoiceOver zwischen bestimmten Elementen auf der Startseite zu bewegen
  • Auf die Schaltfläche zum Anheften auf der Startseite kann jetzt per VoiceOver zugegriffen werden.
  • Verbesserung des VoiceOver-Diktats und der VoiceOver-Navigation in der gesamten IDE in folgenden Bereichen und mehr:
    • Seite „Zuletzt verwendete Vorlagen“
    • Schriftartauswahl
    • Registerkarten der Dokumentenansicht
    • Globale Suchergebnisse
    • Code-Editor
    • Codeausschnitte
    • Updater
    • Versionskontrolle
    • Projektoptionen
  • Reduzierung von Tastaturfallen in Xamarin-Designer-Eigenschaftenpanels und zugänglichere Bereiche in diesen Panels, auf die bisher nicht zugegriffen werden konnte
  • Vollständiges Umschreiben von IDE-Komponenten, auf die zuvor nicht zugegriffen werden konnte, die nun aber zugänglich sind

Web und Azure

  • Es wurde Unterstützung für den ASP.NET Core-Gerüstbau hinzugefügt.
  • Wir haben Unterstützung für die Bearbeitung von RAZOR-Dateien hinzugefügt.
  • Wir haben Unterstützung für die Bereitstellung von Azure SignalR Service for Blazor Server-Projekten während der Veröffentlichung in Azure App Service hinzugefügt.
  • Wir haben Unterstützung zur Paketerstellung von .NET Standard-Bibliotheksprojekten hinzugefügt.

Editor

  • Alle Dateien sollten jetzt im neuen Editor geöffnet werden, es sei denn, der Legacy-Editor ist explizit erforderlich.
  • Einige Leistungsprobleme im Editor wurden korrigiert.
  • Ein Update wurde durchgeführt, sodass jetzt die neueste FSharp.CompilerService-Instanz verwendet werden kann.
  • Wir haben die Unterstützung für CSX-Dateien verbessert.
  • Es wurde Unterstützung für TypeScript 3.7 mit neuen Features wie Optional Chaining und Nullish Coalescing hinzugefügt.
  • Die Unterstützung von Blazor verbessert die IntelliSense- und Debuggerintegration.

Shell

  • Der Shell wurde ein nativer Eigenschaftenbereich für Steuerelemente (Tastatur und VoiceOver) mit Vollzugriff von Android Designer hinzugefügt. Standardmäßig wurde dieser für alle Projektmappenelemente aktiviert.

    New editor features Graphic
    Neue Features des Code-Editors in Visual Studio für Mac

Debugger

  • Native Steuerelemente wurden für die Debugger-QuickInfos, die Felder „Lokal“ und „Überwachung“ sowie für das Dialogfeld „Ausnahme abgefangen“ implementiert. So konnten angeheftete Überwachungen im Editor erneut aktiviert werden.

Xamarin

  • XAML Hot Reload für Xamarin.Forms ist nun standardmäßig aktiviert und in die IDE integriert. Weitere Informationen zu XAML Hot Reload finden Sie in der Dokumentation zu XAML Hot Reload.
  • Sie können nun Android-App-Bundles erstellen, wenn Sie Ihre Android-Anwendungen in Visual Studio veröffentlichen. App-Bundles stellen Benutzern optimierte APKs gemäß deren Gerätespezifikationen bereit, wenn sie eine App aus dem Google Play Store oder anderen App Stores für Android herunterladen.
  • Sie können nun einen Migrations-Assistenten für AndroidX verwenden, um Ihre vorhandene Android-Anwendung aus der Bibliothek für Android-Unterstützung zu AndroidX zu konvertieren.
  • Sie erhalten nun eine Reihe allgemeiner Issues beim Bearbeiten Ihrer Layouts innerhalb des Android-Designers.

Installer

  • Der Installer unterstützt nun das dunkle Design.
  • Der Installer bereinigt nun ältere Nebenversionen von .NET Core, die zuvor mithilfe des Installers installiert wurden.
  • Die Unterstützung für die HAXM- und AVD-Erstellung wurde aus dem Installer entfernt. Die Erstellung von AVDs sollte mithilfe des Geräte-Managers von Visual Studio für Mac erfolgen.
  • Der Installer sowie Visual Studio für Mac unterstützen macOS Sierra nicht länger.

Fehlerkorrekturen

Shell und Tools

Wir haben folgende Probleme mit der IDE behoben:

Editor

Wir haben folgende Probleme mit der Quellcodebearbeitung behoben:

Web und Azure

Wir haben folgende Probleme mit .NET Core-Unterstützung gelöst:

Wir haben folgende Probleme mit Azure Functions-Unterstützung gelöst:

  • AzureFunctionsVersion v2 fehlte in der Azure Functions-Vorlage.

Quellcodeverwaltung

Wir haben folgende Probleme mit der Quellcodeverwaltung behoben:

  • Durch das Abbrechen eines SVN-Check-Outs können Benutzerdateien versehentlich gelöscht werden.

Projektsystem

Wir haben folgende Probleme mit Projekten behoben:

  • Das manuelle Hinzufügen von DefaultTargets zu csproj-Dateien wird überschrieben, wenn VS das Projekt ändert.
  • Inkonsistente Benennung für das Entfernen von Dateien und Projekten.
  • Im Projektkontextmenü fehlt „Verweis hinzufügen“.
  • Beim Umbenennen einer Datei im Lösungspad werden Schachtelungsregeln nicht erneut angewandt.
  • Der Titel des Fensters wird von „Verweise bearbeiten“ zu „Verweise“ geändert.
  • Das Projektmodell meldet falsche Verweise auf bestimmte Projekte.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Define-Konstanten in importierten Projekten nicht korrekt definiert wurden.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem Visual Studio für Mac beim Speichern eines unter Quellcodeverwaltung befindlichen Projekts in einer Schleife hängen bleibt.

Debuggen

Beim Debuggen wurden folgende Probleme behoben:

  • Der fehlende Befehl „Alle Tests debuggen“ wurde hinzugefügt.
  • Wenn Sie den Mauszeiger über einen Ausdruck bewegen, kann der Wert der Variablen im .NET Core-Debugger geändert werden.
  • Durch Öffnen des Dialogfelds „Ausnahme abgefangen“ reagiert die IDE nicht mehr.
  • Wir haben ein Problem behoben, bei dem das Anheften von Eigenschaften beim Debuggen nicht funktionierte.

Xamarin

Folgende Probleme mit der Xamarin-Unterstützung wurden gelöst:

Test

Folgende Probleme wurden beim Test behoben:

Installer

Es wurden im Installer einige im Hintergrund laufende Fehler entfernt.

Updater

Folgende Probleme mit dem Updater wurden behoben:

  • Die Statusanzeige zeigt nach erfolglosem Download nichts an.
  • Der Updater wartet nicht, bis die IDE beendet ist, bevor Updates installiert werden.

Bekannte Probleme

  • Nach dem Hinzufügen einer neuen Datei mithilfe der Razor Component-Dateivorlage kann das Projekt möglicherweise nicht erstellt werden. Dieses Problem wird durch einige nicht erforderliche Elemente in der Projektdatei (CSPROJ) verursacht. Entfernen Sie die Elemente, die auf die neue Datei verweisen, aus der Projektdatei. Damit sollte das Projekt erfolgreich erstellt werden können.
  • Bei der Entwicklung von ASP.NET Core-Projekten werden möglicherweise HTTPS-Verbindungen verweigert, wenn .NET Core SDK 3.1 Preview installiert ist. Der Browser wird möglicherweise nicht gestartet, oder wenn Sie Docker verwenden, werden Zertifikatfehler angezeigt. Führen Sie die folgenden Befehle im Terminal aus, um dieses Problem zu umgehen: dotnet dev-certs https —clean und dann dotnet dev-certs https —trust.
  • Durch Drücken der Rücktaste wird eine Überwachung nicht aus dem Überwachungsbereich gelöscht.

Feedback und Vorschläge

Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Sie können Probleme über die Option Ein Problem melden in der IDE von Visual Studio für Mac melden. Sie können Ihr Feedback und ihre Vorschläge in der Developer Community verfolgen.


Seitenanfang