Anonymisierung von Informationen der Visual Studio-Abonnenten

Wenn ein Ereignis eintritt, durch das die Verwendung eines Abonnements durch einen Abonnenten blockiert wird, z.B. der Ablauf eines Abonnements oder die Löschung des Anmeldekontos eines Abonnenten, werden die persönlichen Informationen des Benutzers wie Name und Anmeldekonto so verschlüsselt, dass sie unbrauchbar werden. Dies geschieht, um die persönlichen Informationen des Abonnenten zu schützen.

Hinweis

Dieser Artikel enthält eine ausführliche Vorgehensweise zum Löschen personenbezogener Daten vom Gerät oder Dienst, die Sie in Ihren Pflichten gemäß der DSGVO unterstützen kann. Allgemeine Informationen über die DSGVO finden Sie im DSGVO-Abschnitt im Service Trust Portal.

Wann kommt es zur Anonymisierung?

Ereignisse, die ein Abonnement für einen Abonnenten unbenutzbar machen, lösen eine Anonymisierung aus. Wie schnell die Anonymisierung erfolgt, hängt von der Art des Abonnements und dem auslösenden Ereignis ab. Weitere Informationen finden Sie in der folgenden Tabelle.

Abonnementtyp Ereignis, das die Anonymisierung auslöst Wann es zur Anonymisierung kommt
Visual Studio Dev Essentials Der Abonnent kündigt das Programm oder akzeptiert die Nutzungsbedingungen nicht 30 Tage
Visual Studio-Abonnements, die über den Microsoft Store erworben wurden (Einzelhandel) Das Abonnement läuft ab oder wird nicht aktiviert 360 Tage
Visual Studio-Abonnements, die über Volumenlizenz, Visual Studio Marketplace (Cloud-Abonnements) oder Programme wie MPN erworben wurden Das Abonnement läuft ab oder wird keinem Benutzer zugewiesen 180 Tage
Alle Abonnements Ein Azure Active Directory-Konto oder ein Microsoft-Konto (MSA), das für die Anmeldung beim Abonnement verwendet wird, wird geschlossen Sofort
Alle Abonnements Ein Abonnent wird aus dem Mandanten entfernt, der mit dem Azure Active Directory-Konto verknüpft ist Sofort

FAQ

Frage: Führt die Anonymisierung der persönlichen Informationen des Abonnenten dazu, dass er den Zugriff auf das Abonnement verliert?

Antwort: Nein. Die Anonymisierung ist eine Reaktion auf ein Ereignis, durch das der Zugriff auf das Abonnement verloren geht, aber nicht die Ursache für den Verlust des Zugriffs.

Frage: Ich bin ein Administrator für die Abonnements meiner Organisation. Wenn die Informationen eines meiner Abonnenten anonymisiert werden, kann dieses Abonnement dann einem anderen Benutzer zugewiesen werden?

Antwort: Ja. Ein Abonnement kann neu zugewiesen werden, wenn folgende Kriterien erfüllt sind:

  • Das Abonnement ist nicht abgelaufen.
  • Es sind mindestens 90 Tage vergangen, seit das Abonnement zuletzt einem Abonnenten zugewiesen wurde. Wurde ein Abonnement z. B. am 1. Juni einem Abonnenten zugewiesen, kann es frühestens am 30. August neu zugewiesen werden.

Frage: Wie kann ich verhindern, dass die Anonymisierung durch Löschen einer E-Mail-Adresse für die Anmeldung verursacht wird?

Antwort: Es gibt zwei Möglichkeiten, das Problem zu verhindern:

  • Stellen Sie ein einziges Identitätsverwaltungssystem bereit – entweder MSA oder AAD, aber nicht beide.
  • Ordnen Sie die AAD- und MSA-Identitäten über den Mandanten zu.

Supportressourcen

  • Wenn Sie Unterstützung beim Vertrieb, bei Abonnements und Konten sowie bei der Abrechnung für Visual Studio-Abonnements benötigen, wenden Sie sich an den Abonnementsupport für Visual Studio.

Siehe auch

Nächste Schritte

Erfahren Sie, wie Sie die Anonymisierung durch Verbinden von MSA- und AAD-Identitäten verhindern.