Visual Studio-Abonnements, die für Startups angeboten werden

Qualifizierte Startups, die dem Microsoft für Startups-Programm beitreten, können fünf monatliche Cloud-Abonnements für Visual Studio Enterprise erwerben.

Abonnementdetails

Dabei handelt es sich um die gleichen Abonnements, die auch kommerziell angeboten werden, jedoch ohne spezielle Einschränkungen. Jedes Abonnement muss einem Endbenutzer (der dem lizenzierten Benutzer entspricht) zugewiesen werden, bevor ein Benutzer Visual Studio ausführen kann und in Azure DevOps Services als Visual Studio Enterprise-Abonnent erkannt wird.

Automatische Verlängerungen von monatlichen Abonnements werden abgerechnet.

Hinweis

Bei allen Cloud-Abonnements von Visual Studio muss der lizenzierte Benutzer bei Visual Studio mit der gleichen Identität bzw. dem gleichen Konto angemeldet sein, die bzw. das zum Aktivieren des Visual Studio-Abonnements verwendet wurde.

Zum Freischalten des Produkts werden keine Product Keys angeboten. Eine Anmeldung stellt also die einzige Option zum Ausführen von Visual Studio dar. Der Visual Studio-Abonnent kann für bis zu 30 Tage offline arbeiten. Nach diesem Zeitraum funktioniert Visual Studio nicht mehr. Wenn online gearbeitet wird, erneuert Visual Studio den Lizenzstatus des Benutzers regelmäßig im Hintergrund, um sicherzustellen, dass das Abonnement noch gültig ist.

Häufig gestellte Fragen

Frage: Wie werden die monatlichen Gebühren für Cloudabonnements verarbeitet?

Antwort: Beim ersten Kauf wird eine anteilige Menge in Rechnung gestellt, um die verbleibenden Tage des aktuellen Monats abzudecken. Wenn beispielsweise zehn monatliche Visual Studio Professional-Cloudabonnements am 15. April gekauft wurden, werden fünf Einheiten berechnet, da noch 50 % des Monats verbleiben (15 Tage eines Monats mit 30 Tagen). Ab dem 1. Mai und in jedem Folgemonat werden die 10 Einheiten vollständig in Rechnung gestellt, bis Sie die Abonnements kündigen.

Wenn Sie die bezahlte Menge später erhöhen, werden die erhöhten Einheiten ebenfalls anteilig berechnet, um die verbleibenden Tage des aktuellen Monats abzudecken. Wenn Sie also am 10. Mai ein weiteres monatliches Visual Studio Professional-Cloudabonnement kaufen, werden etwa 0,677 Einheiten in Rechnung gestellt (21 von 31 Tagen verbleiben im Mai).

Frage: Wie funktioniert die Kündigung?

Antwort: Wenn Sie ein Visual Studio-Cloudabonnement kündigen, kündigen Sie die automatische Verlängerung. Das Abonnement wird bis zum normalen Verlängerungsdatum fortgesetzt und läuft dann ab. Nach dem Ablauf kann das Visual Studio-Abonnement weder Visual Studio noch andere Vorteile des Abonnements verwenden.

Bei monatlichen Cloudabonnements wird die Kündigung zum ersten Tag des nächsten Monats wirksam. Wenn Sie nur manche Ihrer monatlichen Cloudabonnements kündigen, entfernen Sie die Benutzer am ersten Tag des nächsten Monats, um sicherzustellen, dass den richtigen Personen weiterhin aktive Abonnements zugewiesen sind.

Bei jährlichen Cloudabonnements wird die Kündigung am ersten Tag des Monats wirksam, der 12 Monate nach dem ursprünglichen Kauf liegt, oder 12 Monate nach der letzten jährlichen Verlängerungsgebühr. Wenn Sie beispielsweise ein jährliches Visual Studio Professional-Cloudabonnement am 3. Januar 2018 gekauft haben, bleibt dieses bis zum 1. Februar 2019 aktiv. Dann wird es automatisch für ein weiteres Jahr verlängert. Wenn Sie irgendwann zwischen diesem Zeitpunkt und dem 1. Februar 2020 kündigen, läuft das Abonnement am 1. Februar 2020 ab. Es gibt keine Rückzahlung bei jährlichen Cloudabonnements, wenn Sie das Abonnement im laufenden Jahr kündigen.

Ressourcen

  • Wenn Sie Unterstützung beim Vertrieb, bei Abonnements und Konten sowie bei der Abrechnung für Visual Studio-Abonnements benötigen, wenden Sie sich an den Abonnementsupport für Visual Studio.

Siehe auch

Nächste Schritte