Einem Laufwerk einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zuweisen

Gilt für: Windows 10, Windows 8.1, Windows Server (Semi-Annual Channel), Windows Server 10, Windows Server8.1 R2, Windows Server 2016, Windows Server2012 R2, Windows Server 2012

Verwenden Sie die Datenträgerverwaltung, um einem Laufwerk einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zuzuweisen. Ein Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt ist nur bei leeren Ordnern mit Basis- oder dynamischem NTFS-Volume verfügbar.

So weisen Sie einem Laufwerk einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zu

Hinweis

Sie müssen mindestens ein Mitglied der Gruppe Sicherungsoperatoren or Administratoren sein, um diese Schritte durchzuführen.

So weisen Sie einem Laufwerk einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt mit der Windows-Benutzeroberfläche zu

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Datenträgerverwaltung die Partition oder das Volume, in denen der Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt erstellt werden soll.
  2. Klicken Sie auf Laufwerkbuchstaben und -pfade ändern... und dann auf Hinzufügen.
  3. Klicken Sie auf In folgendem leeren NTFS-Ordner bereitstellen.
  4. Geben Sie den Pfad zu einem leeren Ordner auf einem NTFS-Volume an, oder klicken Sie auf Durchsuchen, um ihn zu suchen.

So weisen Sie einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt mithilfe einer Befehlszeile zu

  1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung, und geben Sie diskpart ein.

  2. Geben Sie an der DISKPART-Eingabeaufforderung list volume ein und notieren Sie sich die Volumenummer, die Sie dem Pfad zuweisen möchten.

  3. Geben Sie an der DISKPART-Eingabeaufforderung select volume <volumenumber> ein.

  4. Wählen Sie das einfache Volume volumenumber, dem Sie den Pfad zuweisen möchten.

  5. Geben Sie an der DISKPART-Eingabeaufforderung assign [mount=<path>] ein.

So entfernen Sie einem Laufwerk einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt

  • Um einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zu entfernen, klicken Sie darauf und dann auf Entfernen.


Wert Beschreibung

List volume

Zeigt eine Liste der Basis- und dynamischen Volumes auf allen Festplatten an.

Volume auswählen

Wählt das angegebene Volume aus, wobei volumenumber die Anzahl der Volumes ist, und legt den Fokus fest. Wenn kein Volume angegeben ist, zeigt der Befehl Auswählen die Liste des aktuellen Volumes mit Fokus an. Das Volume kann durch die Anzahl, den Laufwerkbuchstaben oder den Bereitstellungspunkt angegeben werden. Bei einem Basisdatenträger erhält durch das Auswählen einer Festplatte auch die entsprechende Partition den Fokus.

assign

  • Weist dem Volume mit Fokus einen Laufwerkbuchstaben oder einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zu. Wenn kein Laufwerkbuchstaben oder einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt angegeben ist, wird der Nächste verfügbare Laufwerkbuchstabe zugewiesen. Wenn der Laufwerksbuchstaben oder Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt bereits verwendet wird, wird ein Fehler generiert.
  • Der Befehl Zuweisen kann dazu verwendet werden, den Laufwerkbuchstaben zu ändern, der einem austauschbaren Laufwerk zugeordnet ist.
  • Sie können Startvolumes oder Volumes, die die Auslagerungsdatei enthalten, keine Laufwerkbuchstaben zuweisen. Darüber hinaus können Sie einer Originalgerätehersteller (OEM)-Partition, EFI-Systempartition oder einer GPT-Partition sowie einer einfachen Datenpartition keinen Laufwerkbuchstaben zuweisen.

Bereitstellen = Pfad

Gibt einen leeren, vorhandenen NTFS-Ordner an, in dem das bereitgestellte Laufwerk gespeichert werden soll.

Weitere Überlegungen

  • Wenn Sie einen lokalen Computer oder einen Remotecomputer verwalten, können Sie die NTFS-Ordner auf diesem Computer durchsuchen.
  • Ein Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt ist nur bei leeren Ordnern mit Basis- oder dynamischem NTFS-Volume verfügbar.
  • Um einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zu ändern, entfernen Sie diesen und erstellen Sie einen neuen Ordnerpfad mit einem neuen Speicherort. Der Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt kann nicht direkt geändert werden.
  • Wenn Sie einem Laufwerkt einen Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt zuordnen möchten, verwenden Sie Ereignisanzeige zum Überprüfen des Systemprotokolls nach einem Cluster Service-Fehler oder Warnungen, die einen „Ordnerpfad mit Bereitstellungspunkt”-Fehler anzeigen. Diese Fehler sind: ClusSvc in der Spalte Quelle und physische Datenträgerressourcen in der Spalte Kategorie.
  • Sie können auch ein bereitgestelltes Laufwerk mit dem Befehl mountvol erstellen.

Weitere Informationen: