Bekannte Probleme mit SpeicherreplikatenKnown issues with Storage Replica

Gilt für: Windows Server (Semi-Annual Channel), Windows Server 2016Applies to: Windows Server (Semi-Annual Channel), Windows Server 2016

Dieser Abschnitt beschreibt bekannte Probleme mit Speicherreplikaten in Windows Server 2016.This section discusses known issues with Storage Replica in Windows Server 2016.

Nach dem Entfernen der Replikation sind Datenträger offline, und Sie können die Replikation nicht erneut konfigurierenAfter removing replication, disks are offline and you cannot configure replication again

In Windows Server 2016 können Sie auf einem Datenträger, der zuvor repliziert wurde, möglicherweise keine Replikation bereitstellen, oder es sind Volumes vorhanden, die nicht bereitgestellt werden können.In Windows Server 2016, you may be unable to provision replication on a volume that was previously replicated or may find un-mountable volumes. Dies kann auftreten, wenn ein bestimmter Fehlerzustand das Entfernen der Replikation verhindert oder wenn Sie das Betriebssystem auf einem Computer neu installieren, der zuvor die Replikation von Daten ausgeführt hat.This may occur when some error condition prevents removal of replication or when you reinstall the operating system on a computer that was previously replicating data.

Um das Problem zu beheben, müssen Sie die versteckte Speicherreplikatpartition von den Datenträgern löschen und die Datenträger mithilfe des Cmdlets Clear-SRMetadata in einen beschreibbaren Status zurückversetzen.To fix, you must clear the hidden Storage Replica partition off the disks and return them to a writeable state using the Clear-SRMetadata cmdlet.

  • Um alle verwaisten Speicherreplikat-Partitionsdatenbankslots zu entfernen und alle Partitionen erneut bereitzustellen, verwenden Sie den Parameter -AllPartitions wie folgt:To remove all orphaned Storage Replica partition databases slots and remount all partitions, use the -AllPartitions parameter as follows:

    Clear-SRMetadata -AllPartitions  
    
  • Um alle verwaisten Speicherreplikat-Protokolldaten zu entfernen, verwenden Sie den Parameter -AllLogs wie folgt:To remove all orphaned Storage Replica log data, use the -AllLogs parameter as follows:

    Clear-SRMetadata -AllLogs  
    
  • Um alle verwaisten Failovercluster-Konfigurationsdaten zu entfernen, verwenden Sie den Parameter -AllConfiguration wie folgt:To remove all orphaned failover cluster configuration data, use the -AllConfiguration parameter as follows:

    Clear-SRMetadata -AllConfiguration  
    
  • Um einzelne Replikationsgruppen-Metadaten zu entfernen, verwenden Sie den Parameter -Name wie folgt:To remove individual replication group metadata, use the -Name parameter and specify a replication group as follows:

    Clear-SRMetadata -Name RG01 -Logs -Partition  
    

Der Server muss nach der Bereinigung der Partitionsdatenbank möglicherweise neu gestartet werden. Sie können den Neustart vorübergehend mit -NoRestart unterdrücken, aber Sie sollten den Neustart des Servers nicht komplett überspringen, wenn er vom Cmdlet angefordert wird.The server may need to restart after cleaning the partition database; you can suppress this temporarily with -NoRestart but you should not skip restarting the server if requested by the cmdlet. Dieses Cmdlet entfernt weder Datenvolumes noch die auf diesen Volumes enthaltenen Daten.This cmdlet does not remove data volumes nor data contained within those volumes.

Während der ersten Synchronisierung werden Ereignisprotokoll 4004-Warnungen angezeigtDuring initial sync, see event log 4004 warnings

In Windows Server 2016 können beim Konfigurieren der Replikation auf dem Quell- und/oder Zielserver während der ersten Synchronisierung mehrere StorageReplica\Admin-Ereignisprotokoll 4004-Warnungen mit dem Status „Nicht ausreichend Systemressourcen, um die API abzuschließen“ angezeigt werden.In Windows Server 2016, when configuring replication, both the source and destination servers may show multiple StorageReplica\Admin event log 4004 warnings each during initial sync, with a status of "insufficient system resources exist to complete the API". Sie werden wahrscheinlich auch 5014-Fehler angezeigt.You are likely to see 5014 errors as well. Diese Fehler weisen darauf hin, dass die Server nicht über genügend Arbeitsspeicher (RAM) verfügen, um gleichzeitig die erste Synchronisierung und Workloads auszuführen.These indicate that the servers do not have enough available memory (RAM) to perform both initial synchronization as well as run workloads. Fügen Sie RAM hinzu, oder reduzieren Sie den von Features und Anwendungen (mit Ausnahme des Speicherreplikats) verwendeten Arbeitsspeicher.Either add RAM or reduce the used RAM from features and applications other than Storage Replica.

Werden Gastcluster mit freigegebenem VHDX und ein Host ohne freigegebene Clustervolumes verwendet, reagieren virtuelle Computer nach dem Konfigurieren der Replikation nicht mehrWhen using guest clusters with Shared VHDX and a host without a CSV, virtual machines stop responding after configuring replication

Werden in Windows Server 2016 Hyper-V-Gastcluster für Speicherreplikat-Tests oder zu Demonstrationszwecken sowie freigegebene VHDX als Gastclusterspeicher verwendet, reagieren die virtuellen Computer nach dem Konfigurieren der Replikation nicht mehr.In Windows Server 2016, when using Hyper-V guest clusters for Storage Replica testing or demonstration purposes, and using Shared VHDX as the guest cluster storage, the virtual machines stop responding after you configure replication. Wenn Sie den Hyper-V-Host neu starten, reagieren die virtuellen Computer wieder, aber die Replikationskonfiguration wird nicht abgeschlossen, und er erfolgt keine Replikation.If you restart the Hyper-V host, the virtual machines start responding but replication configuration will not be complete and no replication will occur.

Dieses Verhalten tritt auf, wenn Sie fltmc.exe attach svhdxflt verwenden, um die Voraussetzung zu umgehen, dass auf dem Hyper-V-Host ein freigegebenes Clustervolume ausgeführt werden muss.This behavior occurs when you are using fltmc.exe attach svhdxflt to bypass the requirement for the Hyper-V host running a CSV. Dieser Befehl wird nicht unterstützt und ist ausschließlich für Test- und Demonstrationszwecke bestimmt.Use of this command is not supported and is intended only for test and demonstration purposes.

Die Ursache der Verlangsamung ist ein entwurfsbedingtes Interoperabilitätsproblem zwischen dem QoS für Speicher-Feature in Windows Server 2016 und dem manuell angeschlossenen freigegebenen VHDX-Filter.The cause of the slowdown is a by-design interoperability issue between the Storage QoS feature in Windows Server 2016 and the manually attached Shared VHDX filter. Um dieses Problem zu beheben, deaktivieren Sie den Speicher-QoS-Filtertreiber, und starten Sie den Hyper-V-Host neu:To resolve this issue, disable the Storage QoS filter driver and restart the Hyper-V host:

SC config storqosflt start= disabled  

Replikation kann unter Verwendung von „New-Volume“ und unterschiedlichem Speicher nicht konfiguriert werdenCannot configure replication when using New-Volume and differing storage

Wenn Sie das Cmdlet New-Volumezusammen mit unterschiedlichen Gruppen von Speicher auf Quell- und Zielserver verwenden, z. B. zwei verschiedene SANs oder zwei JBODs mit unterschiedlichen Datenträgern, können Sie die Replikation möglicherweise anschließend nicht mithilfe von New-SRPartnership konfigurieren.When using the New-Volume cmdlet along with differing sets of storage on the source and destination server, such as two different SANs or two JBODs with differing disks, you may not be able to subsequently configure replication using New-SRPartnership. Der angezeigte Fehler kann folgenden Text enthalten:The error shown may include:

Data partition sizes are different in those two groups  

Verwenden Sie das Cmdlet New-Partition** anstelle von New-Volume, um Volumes zu erstellen und zu formatieren, Weil das zweite Cmdlet die Volumegröße auf unterschiedliche Speicherarrays möglicherweise rundet.Use the New-Partition** cmdlet to create volumes and format them instead of New-Volume, as the latter cmdlet may round the volume size on differing storage arrays. Wenn Sie bereits ein NTFS-Volume erstellt haben, können Sie mit Resize-Partition eines der Volumes vergrößern oder verkleinern, um es an die Größe des anderen anzupassen (dies ist bei ReFS-Volumes nicht möglich).If you have already created an NTFS volume, you can use Resize-Partition to grow or shrink one of the volumes to match the other (this cannot be done with ReFS volumes). Wenn Sie Diskmgmt oder den Server-Manager verwenden, erfolgt keine Rundung.If using Diskmgmt or Server Manager, no rounding will occur.

Bei der Verwendung von Test-SRTopology wird eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:When attempting to use Test-SRTopology, you receive one of the following errors:

FEHLERBEISPIEL 1:ERROR EXAMPLE 1:

WARNING: Invalid value entered for target computer name: sr-srv03. Test-SrTopology cmdlet does not accept IP address as  
input for target computer name parameter. NetBIOS names and fully qualified domain names are acceptable inputs  
WARNING: System.Exception  
WARNING:    at Microsoft.FileServices.SR.Powershell.TestSRTopologyCommand.BeginProcessing()  
Test-SRTopology : Invalid value entered for target computer name: sr-srv03. Test-SrTopology cmdlet does not accept IP  
address as input for target computer name parameter. NetBIOS names and fully qualified domain names are acceptable  
inputs  
At line:1 char:1  
+ Test-SRTopology -SourceComputerName sr-srv01 -SourceVolumeName d: -So ...  
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~  
    + CategoryInfo          : InvalidArgument: (:) [Test-SRTopology], Exception  
    + FullyQualifiedErrorId : TestSRTopologyFailure,Microsoft.FileServices.SR.Powershell.TestSRTopologyCommand  

FEHLERBEISPIEL 2:ERROR EXAMPLE 2:

WARNING: Invalid value entered for source computer name

FEHLERBEISPIEL 3:ERROR EXAMPLE 3:

The specified volume cannot be found G: cannot be found on computer SRCLUSTERNODE1

Dieses Cmdlet verfügt über eingeschränkte Fehlerberichterstattung in Windows Server 2016 und gibt für viele häufige Probleme die gleiche Ausgabe zurück.This cmdlet has limited error reporting in Windows Server 2016 and will return the same output for many common issues. Der Fehler kann aus folgenden Gründen angezeigt werden:The error can appear for the following reasons:

  • Sie sind beim Quellcomputer als lokaler Benutzer und nicht als Domänenbenutzer angemeldet.You are logged on to the source computer as a local user, not a domain user.
  • Der Zielcomputer wird nicht ausgeführt oder ist über das Netzwerk nicht verfügbar.The destination computer is not running or is not accessible over the network.
  • Sie haben einen falschen Namen für den Zielcomputer angegeben.You specified an incorrect name for the destination computer.
  • Sie haben eine IP-Adresse für den Zielserver angegeben.You specified an IP address for the destination server.
  • Die Zielcomputerfirewall blockiert den Zugriff auf PowerShell und/oder CIM-Aufrufe.The destination computer firewall is blocking access to PowerShell and/or CIM calls.
  • Auf dem Zielcomputer wird der WMI-Dienst nicht ausgeführt.The destination computer is not running the WMI service.
  • Sie haben bei der Remoteausführung des Cmdlets Test-SRTopology von einem Verwaltungscomputer aus CREDSSP nicht verwendet.You did not use CREDSSP when running the Test-SRTopology cmdlet remotely from a management computer.
  • Die festgelegten Quell- oder Zielvolumes sind lokale Datenträger auf einem Clusterknoten, keine Clusterdatenträger.The source or destination volume specified are local disks on a cluster node, not clustered disks.

Beim Konfigurieren einer neuen Speicherreplikatpartnerschaft wird ein Fehler zurückgegeben: „Fehler beim Bereitstellen der Partition“Configuring new Storage Replica partnership returns an error - "Failed to provision partition"

Beim Erstellen einer neuen Replikationspartnerschaft mit New-SRPartnership wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:When attempting to create a new replication partnership with New-SRPartnership, you receive the following error:

New-SRPartnership : Unable to create replication group test01, detailed reason: Failed to provision partition ed0dc93f-107c-4ab4-a785-afd687d3e734.
At line: 1 char: 1
+ New-SRPartnership -SourceComputerName srv1 -SourceRGName test01
+ Categorylnfo : ObjectNotFound: (MSFT_WvrAdminTasks : root/ Microsoft/. . s) CNew-SRPartnership], CimException
+ FullyQua1ifiedErrorId : Windows System Error 1168 ,New-SRPartnership

Dies wird durch Auswahl eines Datenvolumes verursacht, das sich auf der gleichen Partition wie das Systemlaufwerk befindet (d. h. dem Laufwerk C: mit dem Windows-Ordner).This is caused by selecting a data volume that is on the same partition as the System Drive (i.e. the C: drive with its Windows folder). Beispielsweise auf einem Laufwerk, das die aus der gleichen Partition erstellten Volumes C: und D: enthält.For instance, on a drive that contains both the C: and D: volumes created from the same partition. Dies wird im Speicherreplikatfeature nicht unterstützt. Sie müssen ein anderes Volume zum Replizieren auswählen.This is not supported in Storage Replica; you must pick a different volume to replicate.

Das Versuch, ein repliziertes Volume zu vergrößern, schlägt aufgrund eines fehlenden Updates fehl.Attempting to grow a replicated volume fails due to missing update

Wenn Sie versuchen, ein repliziertes Volume zu vergrößern oder zu erweitern, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:When attempting to grow or extend a replicated volume, you receive the following error:

PS C:\> Resize-Partition -DriveLetter d -Size 44GB
Resize-Partition : The operation failed with return code 8
At line:1 char:1
+ Resize-Partition -DriveLetter d -Size 44GB
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
+ CategoryInfo          : NotSpecified: (StorageWMI:ROOT/Microsoft/.../MSFT_Partition
[Resize-Partition], CimException
+ FullyQualifiedErrorId : StorageWMI 8,Resize-Partition

Wenn Sie das MMC-Snap-In „Datenträgerverwaltung“ verwenden, wird diese Fehlermeldung angezeigt:If using the Disk Management MMC snapin, you receive this error:

Element not found

Dies geschieht auch, wenn Sie das Ändern der Größe von Volumes auf dem Quellserver mithilfe von Set-SRGroup -Name rg01 -AllowVolumeResize $TRUE korrekt aktivieren.This occurs even if you correctly enable volume resizing on the source server using Set-SRGroup -Name rg01 -AllowVolumeResize $TRUE.

Dieses Problem wurde im kumulativen Update für Windows10 Version 1607 und Windows Server2016: 9.Dezember2016 (KB3201845) behoben.This issue was fixed in Cumulative Update for Windows 10 Version 1607 and Windows Server 2016: December 9, 2016 (KB3201845).

Das Versuch, ein repliziertes Volume zu vergrößern, schlägt aufgrund eines fehlenden Schritts fehl.Attempting to grow a replicated volume fails due to missing step

Wenn Sie versuchen, die Größe eines replizierten Volumes auf dem Quellserver zu änden, ohne zuvor -AllowResizeVolume $TRUE festzulegen, treten die folgenden Fehler auf:If you attempt to resize a replicated volume on the source server without setting -AllowResizeVolume $TRUE first, you will receive the following errors:

PS C:\> Resize-Partition -DriveLetter I -Size 8GB
Resize-Partition : Failed
Activity ID: {87aebbd6-4f47-4621-8aa4-5328dfa6c3be}
At line:1 char:1
+ Resize-Partition -DriveLetter I -Size 8GB
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    + CategoryInfo          : NotSpecified: (StorageWMI:ROOT/Microsoft/.../MSFT_Partition) [Resize-Partition], CimException
    + FullyQualifiedErrorId : StorageWMI 4,Resize-Partition

Fehler 10307 im Speicherreplikat-Ereignisprotokoll:Storage Replica Event log error 10307:

Attempted to resize a partition that is protected by Storage Replica .

DeviceName: \Device\Harddisk1\DR1
PartitionNumber: 7
PartitionId: {b71a79ca-0efe-4f9a-a2b9-3ed4084a1822}

Guidance: To grow a source data partition, set the policy on the replication group containing the data partition.

Set-SRGroup -ComputerName [ComputerName] -Name [ReplicationGroupName] -AllowVolumeResize $true

Before you grow the source data partition, ensure that the destination data partition has enough space to grow to an equal size. Shrinking of data partition protected by Storage Replica is blocked.

Fehler beim Snap-In „Datenträgerverwaltung“:Disk Management Snap-in Error:

An unexpected error has occurred 

Denken Sie nach dem Ändern der Volumegröße daran, die Größenänderung mit Set-SRGroup -Name rg01 -AllowVolumeResize $FALSE zu deaktivieren.After resizing the volume, remember to disable resizing with Set-SRGroup -Name rg01 -AllowVolumeResize $FALSE. Dieser Parameter verhindert, dass Administratoren versuchen, die Volumegrößen zu ändern, bevor sie sichergestellt haben, dass auf dem Zielvolume ausreichend Speicherplatz verfügbar ist, in der Regel weil sie nicht wussten, dass Speicherreplikate vorhanden sind.This parameter prevents admins from attempting to resize volumes prior to ensuring that there is sufficient space on the destination volume, typically because they were unaware of Storage Replica's presence.

Fehler beim Versuch, eine PDR-Ressource zwischen Standorten in einem asynchronen Stretched Cluster zu verschiebenAttempting to move a PDR resource between sites on an asynchronous stretch cluster fails

Beim Versuch, eine mit einer physischen Datenträgerressource verbundene Rolle (z.B. einen zur allgemeinen Verwendung bestimmten Dateiserver) zu verschieben, um den zugehörigen Speicher in einen asynchronen Stretched Cluster zu verschieben, wird eine Fehlermeldung angezeigt.When attempting to move a physical disk resource-attached role - such as a file server for general use - in order to move the associated storage in an asynchronous stretch cluster, you receive an error.

Bei Verwendung des Failovercluster-Manager-Snap-Ins:If using the Failover Cluster Manager snap-in:

Error
The operation has failed.
The action 'Move' did not complete.
Error Code: 0x80071398
The operation failed because either the specified cluster node is not the owner of the group, or the node is not a possible owner of the group

Bei Verwendung des PowerShell-Cmdlets „Cluster“:If using the Cluster powershell cmdlet:

PS C:\> Move-ClusterGroup -Name sr-fs-006 -Node sr-srv07
Move-ClusterGroup : An error occurred while moving the clustered role 'sr-fs-006'.
The operation failed because either the specified cluster node is not the owner of the group, or the node is not a
possible owner of the group
At line:1 char:1
+ Move-ClusterGroup -Name sr-fs-006 -Node sr-srv07
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
+ CategoryInfo          : NotSpecified: (:) [Move-ClusterGroup], ClusterCmdletException
+ FullyQualifiedErrorId : Move-ClusterGroup,Microsoft.FailoverClusters.PowerShell.MoveClusterGroupCommand

Die Ursache für das Auftreten ist ein beabsichtigtes Verhalten in Windows Server2016.This occurs due to a by-design behavior in Windows Server 2016. Verschieben Sie diese PDR-Datenträger mit Set-SRPartnership in einen asynchronen Stretched Cluster.Use Set-SRPartnership to move these PDR disks in an asynchronous stretched cluster.

Beim Versuch, Datenträger zu einem asymmetrischen Cluster mit zwei Knoten hinzuzufügen, wird „Keine geeigneten Datenträger für den Cluster gefunden“ angezeigtAttempting to add disks to a two-node asymmetric cluster returns "No disks suitable for cluster disks found"

Wenn Sie vor dem Hinzufügen einer Speicherreplikat-Stretchreplikation versuchen, einen Cluster mit nur zwei Knoten bereitzustellen, wird versucht, die Datenträger am zweiten Standort zu „Verfügbare Datenträger“ hinzufügen.When attempting to provision a cluster with only two nodes, prior to adding Storage Replica stretch replication, you attempt to add the disks in the second site to the Available Disks. Es wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:You recieve the following error:

"No disks suitable for cluster disks found. For diagnostic information about disks available to the cluster, use the Validate a Configuration Wizard to run Storage tests." 

Dieser Fehler tritt nicht auf, wenn im Cluster mindestens drei Knoten vorhanden sind.This does not occur if you have at least three nodes in the cluster. Dieses Problem tritt aufgrund einer beabsichtigten Codeänderung in Windows Server 2016 für das Clusteringverhalten bei asymmetrischem Speicher auf.This issue occurs because of a by-design code change in Windows Server 2016 for asymmetric storage clustering behaviors.

Um den Speicher hinzuzufügen, können Sie den folgenden Befehl auf dem Knoten am zweiten Standort ausführen:To add the storage, you can run the following command on the node in the second site:

Get-ClusterAvailableDisk -All | Add-ClusterDisk

Dies funktioniert nicht mit einem lokalen Speicher auf einem Knoten.This will not work with node local storage. Können Sie die Speicherreplikatfeature zum Replizieren eines Stretched Clusters zwischen zwei insgesamt Knoten verwenden, bei dem jeder Knoten seinen eigenen freigegebenen Speicher verwendet.You can use Storage Replica to replicate a stretch cluster between two total nodes, each one using its own set of shared storage.

SMB-Bandbreiteneinschränkung drosselt die Speicherreplikat-Bandbreite nichtThe SMB Bandwidth limiter fails to throttle Storage Replica bandwidth

Wenn Sie dem Speicherreplikat eine Bandbreiteneinschränkung hinzufügen, wird das Limit ignoriert und die volle Bandbreite verwendet.When specifying a bandwidth limit to Storage Replica, the limit is ignored and full bandwidth used. Beispiele:For example:

Set-SmbBandwidthLimit -Category StorageReplication -BytesPerSecond 32MB

Dieses Problem tritt aufgrund eines Kompatibilitätsproblems zwischen Speicherreplikat und SMB auf.This issue occurs because of an interoperability issue between Storage Replica and SMB. Dieses Problem wurde zuerst im Juli2017 im kumulativen Update von Windows Server 2016 und Windows Server, Version 1709, behoben.This issue was first fixed in the July 2017 Cumulative Update of Windows Server 2016 and in Windows Server, Version 1709.

Warnung 1241 im Zuge der ersten Synchronisierung wiederholtEvent 1241 warning repeated during initial sync

Beim Angeben einer asynchronen Replikationspartnerschaft meldet der Quellcomputer Warnung 1241 wiederholt im Speicherreplikatverwaltungs-Kanal.When specifying a replication partnership is asynchronous, the source computer repeatedly logs warning event 1241 in the Storage Replica Admin channel. Beispiele:For example:

Log Name:      Microsoft-Windows-StorageReplica/Admin
Source:        Microsoft-Windows-StorageReplica
Date:          3/21/2017 3:10:41 PM
Event ID:      1241
Task Category: (1)
Level:         Warning
Keywords:      (1)
User:          SYSTEM
Computer:      sr-srv05.corp.contoso.com
Description:
The Recovery Point Objective (RPO) of the asynchronous destination is unavailable.

LocalReplicationGroupName: rg01
LocalReplicationGroupId: {e20b6c68-1758-4ce4-bd3b-84a5b5ef2a87}
LocalReplicaName: f:\
LocalPartitionId: {27484a49-0f62-4515-8588-3755a292657f}
ReplicaSetId: {1f6446b5-d5fd-4776-b29b-f235d97d8c63}
RemoteReplicationGroupName: rg02
RemoteReplicationGroupId: {7f18e5ea-53ca-4b50-989c-9ac6afb3cc81}
TargetRPO: 30

Guidance: This is typically due to one of the following reasons: 

Das asynchrone Ziel ist derzeit nicht verbunden.The asynchronous destination is currently disconnected. Die RPO ist eventuell verfügbar, nachdem die Verbindung wiederhergestellt wurde.The RPO may become available after the connection is restored.

The asynchronous destination is unable to keep pace with the source such that the most recent destination log record is no longer present in the source log. The destination will start block copying. The RPO should become available after block copying completes.

Dies ist das erwartete Verhalten während der ersten Synchronisierung und kann ignoriert werden.This is expected behavior during initial sync and can safely be ignored. In einer späteren Version wird dieses Verhalten möglicherweise geändert.This behavior may change in a later release. Wenn dieses Verhalten während der asynchronen Replikation angezeigt wird, überprüfen Sie die Partnerschaft, um zu ermitteln, warum die Replikation von außerhalb der konfigurierten RPO (standardmäßig 30Sekunden) verzögert wird.If you see this behavior during ongoing asynchronous replication, investigate the partnership to determine why replication is delayed beyond your configured RPO (30 seconds, by default).

Nach dem Neustart eines replizierten Knotens wiederholte Warnung 4004Event 4004 warning repeated after rebooting a replicated node

Unter sehr seltenen Umständen, die in der Regel nicht reproduziert werden können, führt ein Neustart des Servers, der in einer Partnerschaft ist zu Replikationsfehlern und der neu gestartete Zielknoten zeigt Warnung 4004 mit einem „Zugriff verweigert”-Fehler an.Under rare and usually unreproducable circumstances, rebooting a server that is in a partnership leads to replication failing and the rebooted node logging warning event 4004 with an access denied error.

Log Name:      Microsoft-Windows-StorageReplica/Admin
Source:        Microsoft-Windows-StorageReplica
Date:          3/21/2017 11:43:25 AM
Event ID:      4004
Task Category: (7)
Level:         Warning
Keywords:      (256)
User:          SYSTEM
Computer:      server.contoso.com
Description:
Failed to establish a connection to a remote computer.

RemoteComputerName: server
LocalReplicationGroupName: rg01
LocalReplicationGroupId: {a386f747-bcae-40ac-9f4b-1942eb4498a0}
RemoteReplicationGroupName: rg02
RemoteReplicationGroupId: {a386f747-bcae-40ac-9f4b-1942eb4498a0}
ReplicaSetId: {00000000-0000-0000-0000-000000000000}
RemoteShareName:{a386f747-bcae-40ac-9f4b-1942eb4498a0}.{00000000-0000-0000-0000-000000000000}
Status: {Access Denied}
A process has requested access to an object, but has not been granted those access rights.

Guidance: Possible causes include network failures, share creation failures for the remote replication group, or firewall settings. Make sure SMB traffic is allowed and there are no connectivity issues between the local computer and the remote computer. You should expect this event when suspending replication or removing a replication partnership.

Beachten Sie Status: "{Access Denied}"und die Nachricht A process has requested access to an object, but has not been granted those access rights.. Dies ist ein bekanntes Problem im Speicher-Replikat und wurde in Qualitätsupdate am 12. September 2017 behoben – KB4038782 (OS Build 14393.1715) https://support.microsoft.com/en-us/help/4038782/windows-10-update-kb4038782Note the Status: "{Access Denied}" and the message A process has requested access to an object, but has not been granted those access rights. This is a known issue within Storage Replica and was fixed in Quality Update September 12, 2017—KB4038782 (OS Build 14393.1715) https://support.microsoft.com/en-us/help/4038782/windows-10-update-kb4038782

Fehler "Die Ressource konnte nicht in den Onlinemodus 'Cluster Disk x' versetzt werden".Error "Failed to bring the resource 'Cluster Disk x' online." mithilfe eines Stretched Clusterswith a stretch cluster

Wenn Sie versuchen, einen Clusterdatenträger nach einem erfolgreichen Failover in den Onlinemodus zu versetzen, indem Sie die ursprüngliche Quellwebsite erneut als primären Site festlegen möchten, erhalten Sie eine Fehlermeldung im Failovercluster-Manager.When attempting to bring a cluster disk online after a successful failover, where you are attempting to make the original source site primary again, you receive an error in Failover Cluster Manager. Beispiele:For example:

Error
The operation has failed.
Failed to bring the resource 'Cluster Disk 2' online.

Error Code: 0x80071397
The operation failed because either the specified cluster node is not the owner of the resource, or the node is not a possible owner of the resource.

Wenn Sie versuchen, den Datenträger oder CSV manuell zu verschieben, erhalten Sie eine zusätzliche Fehlermeldung.If you attempt to move the disk or CSV manually, you receive an additional error. Beispiele:For example:

Error
The operation has failed.
The action 'Move' did not complete.

Error Code: 0x8007138d
A cluster node is not available for this operation

Dieses Problem wird durch einen oder mehrere nicht initialisierte Datenträger an mindestens einem Clusterknoten verursacht.This issue is caused by one or more uninitialzed disks being attached to one or more cluster nodes. Um das Problem zu beheben, initialisieren Sie alle Speichermedien mithilfe von „DiskMgmt.msc, DISKPART.EXE” oder des Initialize-Disk PowerShell-Cmdlets.To resolve the issue, initialize all attached storage using DiskMgmt.msc, DISKPART.EXE, or the Initialize-Disk PowerShell cmdlet.

Wir arbeiten an einem Update, das dieses Problem dauerhaft behebt.We are working on providing an update that permanently resolves this issue. Wenn Sie an einer Unterstützung interessiert sind und über einen Microsoft Premier Support-Vertrag verfügen, senden Sie eine E-Mail an SRFEED@microsoft.com, damit wir mit Ihnen an einer Backport-Unterstützung arbeiten können.If you are interested in assisting us and you have a Microsoft Premier Support agreement, please email SRFEED@microsoft.com so that we can work with you on filing a backport request.

GPT-Fehler beim Versuch, eine neue SR-Partnerschaft zu erstellenGPT error when attempting to create a new SR partnership

Wenn eine neue SR-Partnership ausgeführt wird, schlägt diese mit folgender Nachricht fehl:When running New-SRPartnership, it fails with error:

Disk layout type for volume \\?\Volume{GUID}\ is not a valid GPT style layout.
New-SRPartnership : Unable to create replication group SRG01, detailed reason: Disk layout type for volume
\\?\Volume{GUID}\ is not a valid GPT style layout.
At line:1 char:1
+ New-SRPartnership -SourceComputerName nodesrc01 -SourceRGName SRG01 ...
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
+ CategoryInfo : NotSpecified: (MSFT_WvrAdminTasks:root/Microsoft/...T_WvrAdminTasks) [New-SRPartnership]
, CimException
+ FullyQualifiedErrorId : Windows System Error 5078,New-SRPartnership

In der grafischen Benutzeroberfläche des Failovercluster-Managers ist keine Option zum Einrichten von Replikationen für das Laufwerk vorhanden.In the Failover Cluster Manager GUI, there is no option to setup Replication for the disk.

Wenn „Test-SRTopology” ausgeführt wird, schlägt diese mit folgender Nachricht fehl:When running Test-SRTopology, it fails with:

WARNING: Object reference not set to an instance of an object.
WARNING: System.NullReferenceException
WARNING:    at Microsoft.FileServices.SR.Powershell.MSFTPartition.GetPartitionInStorageNodeByAccessPath(String AccessPath, String ComputerName, MIObject StorageNode)
   at Microsoft.FileServices.SR.Powershell.Volume.GetVolume(String Path, String ComputerName)
   at Microsoft.FileServices.SR.Powershell.TestSRTopologyCommand.BeginProcessing()
Test-SRTopology : Object reference not set to an instance of an object.
At line:1 char:1
+ Test-SRTopology -SourceComputerName nodesrc01 -SourceVolumeName U: - ...
+ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
+ CategoryInfo : InvalidArgument: (:) [Test-SRTopology], NullReferenceException
+ FullyQualifiedErrorId : TestSRTopologyFailure,Microsoft.FileServices.SR.Powershell.TestSRTopologyCommand 

Dies wird durch die noch auf Windows Server2012 R2 (d.h. FL 8) festgelegte Cluster-Funktionsebene verursacht.This is caused by the cluster functional level still being set to Windows Server 2012 R2 (i.e. FL 8). Speicherreplikat sollte einen bestimmten Fehler zurückgeben, gibt jedoch stattdessen einen falschen Verweis auf die standardmäßige Zuordnung zurück.Storage Replica is supposed to return a specific error here but instead returns an incorrect error mapping.

Führen Sie Get-Cluster | fl * für jeden Knoten aus.Run Get-Cluster | fl * on each node.

Wenn ClusterFunctionalLevel = 9 ist, muss die Windows2016 ClusterFunctionalLevel Version das Speicherreplikat auf diesem Knoten installieren.If ClusterFunctionalLevel = 9, that is the Windows 2016 ClusterFunctionalLevel version needed to implement Storage Replica on this node. Wenn ClusterFunctionalLevel nicht 9 ist, müssen die ClusterFunctionalLevel aktualisiert werden, um das Speicherreplikat auf diesen Knoten zu implementieren.If ClusterFunctionalLevel is not 9, the ClusterFunctionalLevel will need to be updated in order to implement Storage Replica on this node.

Um das Problem zu beheben, stufen Sie die Funktionsebene der Cluster durch Ausführen des PowerShell-Cmdlets: https://technet.microsoft.com/itpro/powershell/windows/failoverclusters/update-clusterfunctionallevel heraufTo resolve the issue, raise the cluster functional level by running the PowerShell cmdlet: Update-ClusterFunctionalLevel https://technet.microsoft.com/itpro/powershell/windows/failoverclusters/update-clusterfunctionallevel

Kleine unbekannte Partition in DISKMGMT für jedes replizierte Volume aufgeführtSmall unknown partition listed in DISKMGMT for each replicated volume

Beim Ausführen des Snap-Ins „Datenträgerverwaltung“ (DISKMGMT.MSC) bemerken Sie, dass mindestens ein Volume ohne Bezeichnung oder Laufwerkbuchstabe und mit einer Größe von 1MB aufgeführt ist.When running the Disk Management snap-in (DISKMGMT.MSC), you notice one or more volumes listed with no label or drive letter and 1MB in size. Unter Umständen können Sie das unbekannte Volume löschen, oder Sie erhalten Folgendes:You may be able to delete the unknown volume or you may receive:

"An Unexpected Error has Occurred"  

Dieses Verhalten ist entwurfsbedingt.This behavior is by design. Dies ist kein Volume, sondern eine Partition.This not a volume, but a partition. Das Speicherreplikat erstellt eine Partition mit 512KB als Datenbankslot für Replikationsvorgänge (das Legacytool „DiskMgmt.msc“ rundet auf den nächsten MB-Wert auf).Storage Replica creates a 512KB partition as a database slot for replication operations (the legacy DiskMgmt.msc tool rounds to the nearest MB). Die Nutzung einer Partition für jedes replizierte Volume ist normal und wünschenswert.Having a partition like this for each replicated volume is normal and desirable. Wenn sie nicht mehr verwendet wird, können Sie diese Partition mit 512KB löschen. Sie können keine Partitionen löschen, die noch verwendet werden.When no longer in use, you are free to delete this 512KB partition; in-use ones cannot be deleted. Die Partition vergrößert oder verkleinert sich nicht.The partition will never grow or shrink. Beim Neuerstellen einer Replikation empfehlen wir Ihnen, die Partition beizubehalten, da nicht verwendete Partitionen vom Speicherreplikat beansprucht werden.If you are recreating replication we recommend leaving the partition as Storage Replica will claim unused ones.

Verwenden Sie zum Anzeigen der Details das DISKPART-Tool oder das Get-Partition-Cmdlet.To view details, use the DISKPART tool or Get-Partition cmdlet. Diese Partitionen müssen den GPT-Typ 558d43c5-a1ac-43c0-aac8-d1472b2923d1 aufweisen.These partitions will have a GPT Type of 558d43c5-a1ac-43c0-aac8-d1472b2923d1.

Weitere InformationenSee also