Dateiverwaltungsfunktionen

Die folgenden Funktionen werden zum Verwalten von Dateien verwendet.

In diesem Abschnitt

Funktion Beschreibung
AddUsersToEncryptedFile
Fügt der angegebenen verschlüsselten Datei Benutzerschlüssel hinzu.
AreFileApisANSI
Bestimmt, ob die Datei-I/O-Funktionen die ANSI- oder OEM-Zeichensatz-Codeseite verwenden.
CancelIo
Bricht alle ausstehenden Eingabe- und Ausgabevorgänge (I/O) ab, die vom aufrufenden Thread für die angegebene Datei ausgegeben werden.
CancelIoEx
Markiert alle ausstehenden I/O-Vorgänge für den angegebenen Dateihandpunkt. Die Funktion bricht nur I/O-Vorgänge im aktuellen Prozess ab, unabhängig davon, welcher Thread den I/O-Vorgang erstellt hat.
CancelSynchronousIo
Markiert ausstehende synchrone E/A-Vorgänge, die vom angegebenen Thread als abgebrochen ausgegeben werden.
CheckNameLegalDOS8Dot3
Bestimmt, ob der angegebene Name verwendet werden kann, um eine Datei in einem FAT-Dateisystem zu erstellen.
CloseEncryptedFileRaw
Schließt eine verschlüsselte Datei nach einem Sicherungs- oder Wiederherstellungsvorgang und gibt zugeordnete Systemressourcen frei.
CopyFile
Kopiert eine vorhandene Datei in eine neue Datei.
CopyFile2
Kopiert eine vorhandene Datei in eine neue Datei, indem sie die Anwendung über eine Rückruffunktion benachrichtigt.
PCOPYFILE2_PROGRESS_ROUTINE
Eine anwendungsdefinierte Rückruffunktion, die mit der CopyFile2-Funktion verwendet wird.
CopyFileEx
Kopiert eine vorhandene Datei in eine neue Datei, indem sie die Anwendung über eine Rückruffunktion benachrichtigt.
CopyFileTransacted
Kopiert eine vorhandene Datei in eine neue Datei als Transaktionsvorgang, und benachrichtigen Sie die Anwendung über eine Rückruffunktion.
CopyProgressRoutine
Eine anwendungsdefinierte Rückruffunktion, die mit den Funktionen CopyFileEx, MoveFileTransacted und MoveFileWithProgress verwendet wird.
CreateFile
Erstellt oder öffnet eine Datei oder ein I/O-Gerät. Die am häufigsten verwendeten I/O-Geräte sind wie folgt: Datei, Dateidatenstrom, Verzeichnis, physischer Datenträger, Volume, Konsolenpuffer, Bandlaufwerk, Kommunikationsressource, Mailslot und Pipe.
CreateFile2
Erstellt oder öffnet eine Datei.
CreateFileTransacted
Erstellt oder öffnet eine Datei, einen Dateidatenstrom oder ein Verzeichnis als Transaktionsvorgang.
CreateHardLink
Stellt eine feste Verknüpfung zwischen einer vorhandenen Datei und einer neuen Datei her.
CreateHardLinkTransacted
Stellt eine feste Verknüpfung zwischen einer vorhandenen Datei und einer neuen Datei als Transaktionsvorgang her.
CreateIoCompletionPort
Erstellt einen Eingabe-/Ausgabeport (I/O) und ordnet ihn einem angegebenen Dateihandle zu, oder erstellt einen I/O-Abschlussport, der noch nicht einem Dateihandpunkt zugeordnet ist und die Zuordnung zu einem späteren Zeitpunkt zulässt.
CreateSymbolicLink
Erstellt einen symbolischen Link.
CreateSymbolicLinkTransacted
Erstellt einen symbolischen Link als Transaktionsvorgang.
DecryptFile
Entschlüsselt eine verschlüsselte Datei oder ein Verschlüsseltes Verzeichnis.
DeleteFile
Löscht eine vorhandene Datei.
DeleteFileTransacted
Löscht eine vorhandene Datei als Transaktionsvorgang.
DuplicateEncryptionInfoFile
Kopiert die EFS-Metadaten aus einer Datei oder einem verzeichnis in eine andere.
EncryptFile
Verschlüsselt eine Datei oder ein Verzeichnis.
EncryptionDisable
Deaktiviert oder aktiviert die Verschlüsselung des angegebenen Verzeichnisses und der darin enthaltenen Dateien.
ExportCallback
Eine anwendungsdefinierte Rückruffunktion, die mit ReadEncryptedFileRaw verwendet wird.
FileEncryptionStatus
Ruft den Verschlüsselungsstatus der angegebenen Datei ab.
FileIOCompletionRoutine
Eine anwendungsdefinierte Rückruffunktion, die mit den Funktionen ReadFileEx und WriteFileEx verwendet wird. Er wird aufgerufen, wenn der asynchrone Eingabe- und Ausgabevorgang (I/O) abgeschlossen oder abgebrochen wird und sich der aufrufende Thread in einem warnungsfähigen Zustand befindet.
FindClose
Schließt ein dateisuche handle geöffnet von findFirstFile, FindFirstFileEx, FindFirstFileNameW, FindFirstFileNameTransactedW, FindFirstFileTransacted, FindFirstStreamTransactedW oder FindFirstStreamW-Funktionen .
FindFirstFile
Durchsucht ein Verzeichnis für eine Datei oder ein Unterverzeichnis mit einem Namen, der einem bestimmten Namen entspricht (oder teilweiser Name, wenn Wildcards verwendet werden).
FindFirstFileEx
Durchsucht ein Verzeichnis nach einer Datei oder einem Unterverzeichnis mit einem Namen und Attributen, die diesen angegebenen Attributen entsprechen.
FindFirstFileNameTransactedW
Erstellt eine Aufzählung aller hard links zu der angegebenen Datei als Transaktionsvorgang. Die Funktion gibt einen Handle an die Enumeration zurück, die für nachfolgende Aufrufe der FindNextFileNameW-Funktion verwendet werden kann.
FindFirstFileNameW
Erstellt eine Aufzählung aller hard links zu der angegebenen Datei. Die FindFirstFileNameW-Funktion gibt einen Handle an die Enumeration zurück, die bei nachfolgenden Aufrufen der FindNextFileNameW-Funktion verwendet werden kann.
FindFirstFileTransacted
Durchsucht ein Verzeichnis nach einer Datei oder einem Unterverzeichnis mit einem Namen, der einem bestimmten Namen als Transaktionsvorgang entspricht.
FindFirstStreamTransactedW
Enumeiert den ersten Datenstrom in der angegebenen Datei oder dem angegebenen Verzeichnis als Transaktionsvorgang.
FindFirstStreamW
Enumeiert den ersten Datenstrom mit einem Datenstromtyp ::$DATA in der angegebenen Datei oder im angegebenen Verzeichnis.
FindNextFile
Setzt eine Dateisuche aus einem vorherigen Aufruf der Funktionen FindFirstFile, FindFirstFileEx oder FindFirstFileTransacted fort.
FindNextFileNameW
Setzt das Aufzählen der hard links zu einer Datei fort, indem der Handle verwendet wird, der von einem erfolgreichen Aufruf der FindFirstFileNameW-Funktion zurückgegeben wird.
FindNextStreamW
Setzt eine Datenstromsuche fort, die von einem vorherigen Aufruf der FindFirstStreamW-Funktion gestartet wurde.
FlushFileBuffers
Löscht die Puffer einer angegebenen Datei und bewirkt, dass alle pufferten Daten in eine Datei geschrieben werden.
FreeEncryptionCertificateHashList
Gibt eine Zertifikathashliste frei.
GetBinaryType
Bestimmt, ob es sich bei einer Datei um eine ausführbare Datei (.exe) handelt, und wenn ja, welches Subsystem die ausführbare Datei ausführt.
GetCompressedFileSize
Ruft die tatsächliche Anzahl von Bytes des Datenträgerspeichers ab, die zum Speichern einer angegebenen Datei verwendet werden.
GetCompressedFileSizeTransacted
Ruft die tatsächliche Anzahl von Bytes des Datenträgerspeichers ab, die verwendet werden, um eine angegebene Datei als transaktionierten Vorgang zu speichern.
GetExpandedName
Ruft den ursprünglichen Namen einer komprimierten Datei ab, wenn die Datei vom Lempel-Ziv-Algorithmus komprimiert wurde.
GetFileAttributes
Ruft Dateisystemattribute für eine angegebene Datei oder ein angegebenes Verzeichnis ab.
GetFileAttributesEx
Ruft Attribute für eine angegebene Datei oder ein angegebenes Verzeichnis ab.
GetFileAttributesTransacted
Ruft Dateisystemattribute für eine angegebene Datei oder ein Verzeichnis als verarbeiteten Vorgang ab.
GetFileBandwidthReservation
Ruft die Bandbreitenreservierungseigenschaften des Volumes ab, auf dem sich die angegebene Datei befindet.
GetFileInformationByHandle
Ruft Dateiinformationen für die angegebene Datei ab.
GetFileInformationByHandleEx
Ruft Dateiinformationen für die angegebene Datei ab.
GetFileSize
Ruft die Größe der angegebenen Datei in Bytes ab.
GetFileSizeEx
Ruft die Größe der angegebenen Datei ab.
GetFileType
Ruft den Dateityp der angegebenen Datei ab.
GetFinalPathNameByHandle
Ruft den endgültigen Pfad für die angegebene Datei ab.
GetFullPathName
Ruft den vollständigen Pfad und den Dateinamen der angegebenen Datei ab.
GetFullPathNameTransacted
Ruft den vollständigen Pfad und den Dateinamen der angegebenen Datei als transaktionierten Vorgang ab.
GetLongPathName
Wandelt den angegebenen Pfad in sein langes Formular um.
GetLongPathNameTransacted
Wandelt den angegebenen Pfad in sein langes Formular als transaktionierte Operation um.
GetQueuedCompletionStatus
Versucht, ein I/O-Abschlusspaket aus dem angegebenen I/O-Abschlussport zu dequeue.
GetQueuedCompletionStatusEx
Ruft gleichzeitig mehrere Abschlussporteinträge ab.
GetShortPathName
Ruft das kurze Pfadformular des angegebenen Pfads ab.
GetTempFileName
Erstellt einen Namen für eine temporäre Datei. Wenn ein eindeutiger Dateiname generiert wird, wird eine leere Datei erstellt und der Handle veröffentlicht; andernfalls wird nur ein Dateiname generiert.
GetTempPath
Ruft den Pfad des Verzeichnisses ab, das für temporäre Dateien bestimmt ist.
ImportCallback
Eine anwendungsdefinierte Rückruffunktion, die mit WriteEncryptedFileRaw verwendet wird. Das System ruft ImportCallback einmal oder mehr auf, jedes Mal, um einen Teil der Daten einer Sicherungsdatei abzurufen.
LockFile
Sperrt die angegebene Datei für den exklusiven Zugriff durch den Aufrufvorgang.
LockFileEx
Sperrt die angegebene Datei für den exklusiven Zugriff durch den Aufrufvorgang. Diese Funktion kann entweder synchron oder asynchron funktionieren und entweder eine exklusive oder eine freigegebene Sperre anfordern.
LZClose
Schließt eine Datei, die mithilfe der Funktion LZOpenFile geöffnet wurde.
LZCopy
Kopiert eine Quelldatei in eine Zieldatei.
LZInit
Weist Speicher für die internen Datenstrukturen zu, die für die Dekomprimierung von Dateien erforderlich sind, und erstellt und initialisiert diese.
LZOpenFile
Erstellt, öffnet oder löscht die angegebene Datei.
LZRead
Liest (am meisten) die angegebene Anzahl von Bytes aus einer Datei und kopiert sie in einen Puffer.
LZSeek
Verschiebt einen Dateizeiger die angegebene Anzahl von Bytes aus einer Ausgangsposition.
MoveFile
Verschiebt eine vorhandene Datei oder ein Verzeichnis, einschließlich der untergeordneten Dateien.
MoveFileEx
Verschiebt eine vorhandene Datei oder ein Vorhandenes Verzeichnis, einschließlich der untergeordneten Elemente, mit verschiedenen Verschiebensoptionen.
MoveFileTransacted
Verschiebt eine vorhandene Datei oder ein Verzeichnis, einschließlich seiner untergeordneten Dateien, als transaktionierte Operation.
MoveFileWithProgress
Verschiebt eine Datei oder ein Verzeichnis, einschließlich seiner untergeordneten Elemente. Sie können eine Rückruffunktion bereitstellen, die Statusbenachrichtigungen empfängt.
OpenEncryptedFileRaw
Öffnet eine verschlüsselte Datei, um die Datei zu sichern (exportieren) oder wiederherzustellen (importieren).
OpenFile
Erstellt, öffnet oder löscht eine Datei.
OpenFileById
Öffnet die Datei, die dem angegebenen Bezeichner entspricht.
PostQueuedCompletionStatus
Postet ein I/O-Abschlusspaket in einen I/O-Abschlussport.
QueryRecoveryAgentsOnEncryptedFile
Ruft eine Liste der Wiederherstellungs-Agents für die angegebene Datei ab.
QueryUsersOnEncryptedFile
Ruft eine Liste der Benutzer für die angegebene Datei ab.
ReadEncryptedFileRaw
Sichern (Exportieren) verschlüsselter Dateien.
ReadFile
Liest Daten aus der angegebenen Datei oder eingabe/ausgabe (I/O)-Gerät. Lesevorgänge treten an der position auf, die vom Dateizeiger angegeben wird, falls vom Gerät unterstützt.
ReadFileEx
Liest Daten aus der angegebenen Datei oder eingabe/ausgabe (I/O)-Gerät. Er meldet seinen Abschlussstatus asynchron, ruft die angegebene Abschlussroutine beim Abschließen oder Abbrechen auf, und der Aufrufthread befindet sich in einem warnungsfähigen Wartenstatus.
ReadFileScatter
Liest Daten aus einer Datei und speichert sie in einem Array von Puffern.
RemoveUsersFromEncryptedFile
Entfernt angegebene Zertifikathashes aus einer angegebenen Datei.
ReOpenFile
Öffnet das angegebene Dateisystemobjekt mit unterschiedlichen Zugriffsrechten, Freigabemodus und Flags erneut.
ReplaceFile
Ersetzt eine Datei durch eine andere Datei durch die Möglichkeit, eine Sicherungskopie der Ursprünglichen Datei zu erstellen.
Searchpath
Sucht nach der angegebenen Datei im angegebenen Pfad.
SetEndOfFile
Legt die physische Dateigröße für die angegebene Datei auf die aktuelle Position des Dateizeigers fest.
SetFileApisToANSI
Bewirkt, dass die Datei-I/O-Funktionen die ANSI-Zeichensatz-Codeseite für den aktuellen Prozess verwenden.
SetFileApisToOEM
Bewirkt, dass die Datei-I/O-Funktionen für den Prozess die OEM-Zeichensatzcodeseite verwenden.
SetFileAttributes
Legt die Attribute für eine Datei oder ein Verzeichnis fest.
SetFileAttributesTransacted
Legt die Attribute für eine Datei oder ein Verzeichnis als Transaktionsvorgang fest.
SetFileBandwidthReservation
Fordert die Bandbreite für den angegebenen Dateidatenstrom an. Die Reservierung wird als eine Anzahl von Bytes in einem Zeitraum von Millisekunden für I/O-Anforderungen für den angegebenen Dateihandpunkt angegeben.
SetFileCompletionNotificationModes
Legt die Benachrichtigungsmodi für einen Dateihandpunkt fest, sodass Sie angeben können, wie Abschlussbenachrichtigungen für die angegebene Datei funktionieren.
SetFileInformationByHandle
Legt die Dateiinformationen für die angegebene Datei fest.
SetFileIoOverlappedRange
Ordnet einen virtuellen Adressbereich mit dem angegebenen Dateihandpunkt zu.
SetFilePointer
Verschiebt den Dateizeiger der angegebenen Datei.
SetFilePointerEx
Verschiebt den Dateizeiger der angegebenen Datei.
SetFileShortName
Legt den kurzen Namen für die angegebene Datei fest.
SetFileValidData
Legt die gültige Datenlänge der angegebenen Datei fest. Diese Funktion ist in sehr begrenzten Szenarien nützlich. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt mit Hinweisen.
SetSearchPathMode
Legt den Pro-Prozess-Modus fest, den die SearchPath-Funktion beim Suchen von Dateien verwendet.
SetUserFileEncryptionKey
Legt den aktuellen Schlüssel des Benutzers auf das angegebene Zertifikat fest.
UnlockFile
Entsperrt einen Bereich in einer geöffneten Datei.
UnlockFileEx
Entsperrt einen Bereich in der angegebenen Datei. Diese Funktion kann synchron oder asynchron ausgeführt werden.
WofEnumEntries
Listet alle Datenquellen eines angegebenen Anbieters für ein angegebenes Volume auf.
WofEnumEntryProc
Rückruffunktion, die als Reaktion auf einen Aufruf von WofEnumEntries für jede Datenquelle aufgerufen wird.
WofEnumFilesProc
Rückruffunktion, die für jede Datei aufgerufen wird, die von einer externen Datenquelle unterstützt wird, z. B. eine WIM-Datei.
WofFileEnumFiles
Listet alle Dateien auf, die mit einem angegebenen Komprimierungsalgorithmus auf einem angegebenen Volume komprimiert werden.
WofGetDriverVersion
Wird verwendet, um die Version des Treibers abzufragen, die zum Unterstützen eines bestimmten Anbieters verwendet wird.
WofIsExternalFile
Wird verwendet, um festzustellen, ob eine Datei von einer physischen Datei gesichert wird oder von einem Systemdatenanbieter gesichert wird, und gibt optional an, welcher Anbieter oder zusätzliche Daten zur Datei vorhanden sind.
WofSetFileDataLocation
Wird verwendet, um eine Datei von einer physischen Datei in eine datei zu ändern, die von einem Systemdatenanbieter gesichert wird.
WofShouldCompressBinaries
Gibt an, ob die Komprimierung für ein bestimmtes Volume verwendet werden soll, und wenn ja, welche Komprimierungsalgorithmus verwendet werden soll.
WofWimAddEntry
Fügt eine einzelne WIM-Datenquelle zu einem Volume hinzu, sodass Dateien auf dem Volume erstellt werden können, das innerhalb des WIM gespeichert ist.
WofWimEnumFiles
Listet alle Dateien auf, die von einer angegebenen WIM-Datenquelle auf einem angegebenen Volume gesichert werden.
WofWimRemoveEntry
Entfernt eine einzelne WIM-Datenquelle aus dem Sichern von Dateien auf einem Volume.
WofWimSuspendEntry
Entfernt vorübergehend eine WIM-Datenquelle aus der Sicherung von Dateien auf einem Volume, bis das Volume neu gemountet wird oder die Datenquelle mit WofWimUpdateEntry aktualisiert wird.
WofWimUpdateEntry
Aktualisiert einen WIM-Eintrag, um auf einen anderen WIM-Dateispeicherort zu verweisen.
Wow64DisableWow64FsRedirection
Deaktiviert die Umleitung des Dateisystems für den aufrufenden Thread. Die Umleitung des Dateisystems ist standardmäßig aktiviert.
Wow64EnableWow64FsRedirection
Aktiviert oder deaktiviert die Dateisystemumleitung für den aufrufenden Thread.
Wow64RevertWow64FsRedirection
Stellt die Umleitung des Dateisystems für den aufrufenden Thread wieder her.
WriteEncryptedFileRaw
Stellt verschlüsselte Dateien (importieren) wieder her.
WriteFile
Schreibt Daten in die angegebene Datei oder die Eingabe/Ausgabe (I/O)-Gerät.
WriteFileEx
Schreibt Daten in die angegebene Datei oder die Eingabe/Ausgabe (I/O)-Gerät. Er meldet seinen Abschlussstatus asynchron, ruft die angegebene Abschlussroutine auf, wenn das Schreiben abgeschlossen oder abgebrochen wird, und der aufrufende Thread befindet sich in einem warnungsfähigen Wartezustand.
WriteFileGather
Ruft Daten aus einem Array von Puffern ab und schreibt die Daten in eine Datei.

Die folgenden Funktionen werden mit Datei-E/A verwendet.

CancelIo
CancelIoEx
CancelSynchronousIo
CreateIoCompletionPort
FlushFileBuffers
GetQueuedCompletionStatus
GetQueuedCompletionStatusEx
LockFile
LockFileEx
PostQueuedCompletionStatus
ReadFile
ReadFileEx
ReadFileScatter
SetEndOfFile
SetFileCompletionNotificationModes
SetFileIoOverlappedRange
SetFilePointer
SetFilePointerEx
UnlockFile
UnlockFileEx
WriteFile
WriteFileEx
WriteFileGather

Die folgenden Funktionen werden mit dem verschlüsselten Dateisystem verwendet.

AddUsersToEncryptedFile
CloseEncryptedFileRaw
DecryptFile
DuplicateEncryptionInfoFile
EncryptFile
EncryptionDisable
FileEncryptionStatus
FreeEncryptionCertificateHashList
OpenEncryptedFileRaw
QueryRecoveryAgentsOnEncryptedFile
QueryUsersOnEncryptedFile
ReadEncryptedFileRaw
RemoveUsersFromEncryptedFile
SetUserFileEncryptionKey
WriteEncryptedFileRaw

Die folgenden Funktionen werden mit dem Dateisystem-Redirector verwendet.

Wow64DisableWow64FsRedirection
Wow64EnableWow64FsRedirection
Wow64RevertWow64FsRedirection

Die folgenden Funktionen werden verwendet, um Dateien zu dekomprimieren, die vom Lempel-Ziv Algorithmus komprimiert werden.

GetExpandedName
LZClose
LZCopy
LZInit
LZOpenFile
LZRead
LZSeek

Die folgenden Rückruffunktionen werden in Datei-E/A verwendet.

CopyProgressRoutine
ExportCallback
FileIOCompletionRoutine
ImportCallback