WINSOCK_WS2HELP_LSP_DISABLE Ereignis

Hinweis

Layered Service Providers sind veraltet. Verwenden Sie ab Windows 8 und Windows Server 2012 Windows Filterplattform.

 

Das WINSOCK_WS2HELP_LSP_DISABLE-Ereignis ist ein Winsock-Katalogänderungsereignis für einen LSP-Vorgang (Layered Service Provider).

const EVENT_DESCRIPTOR WINSOCK_WS2HELP_LSP_DISABLE = {0x3, 0x0, 0x10, 0x0, 0x0, 0x0, 0x8000000000000000};

Parameter

LSP-Name

Der Name des LSP, der aus dem szProtocol-Element der WSAPROTOCOL_INFO Struktur für den deaktivierten LSP abgerufen wird.

Katalog

Der Winsock-Katalog (32-Bit oder 64-Bit), in dem der LSP deaktiviert wird. Dies ist ein ganzzahliger Wert, der entweder 32 oder 64 ist.

Installationsprogramm

Der Moduldateiname der Anwendung, die den LSP-Aufruf deaktiviert.

GUID

Der GUID-Wert des Winsock-Transportanbieters, der vom LSP deaktiviert wird.

Kategorie

Das dwCatalogEntryId-Element der WSAPROTOCOL_INFO Struktur für den deaktivierten LSP.

Dieses Ereignis hat keine Parameter.

Bemerkungen

Das WINSOCK_WS2HELP_LSP_DISABLE-Ereignis wird für einen LSP-Deaktivierungsvorgang nachverfolgt, wenn ein Protokolleintrag im Winsock-Katalog deaktiviert ist.

Requirements (Anforderungen)

Anforderung Wert
Unterstützte Mindestversion (Client)
Windows Vista [nur Desktop-Apps]
Unterstützte Mindestversion (Server)
Windows Server 2008 [Nur Desktop-Apps]

Weitere Informationen

Steuerung der Winsock-Ablaufverfolgung

Winsock-Ablaufverfolgung

Winsock-Ablaufverfolgungsebenen

Details zur Änderungsablaufverfolgung des Winsock-Katalogs