MSDN Briefing April - OpenXML

Im Rahmen dieses MSDN Briefings lernen Sie die Architektur des Office Open XML File Formats sowie die Möglichkeiten zur Verarbeitung mit Hilfe der .NET Framework 3.0 System.IO.Packaging API kennen. Außerdem werfen wir einen kleinen Blick auf Implementierungen dieser Packaging API auf anderen Plattformen – der Beweis dafür, dass dieses Dateiformat ein Plattformneutrales Format ist und mit jeder Anwendung verarbeitet werden kann.

Mit Microsoft Office 2007 wurde für Word, Excel und PowerPoint auch ein neues Dateiformat auf Basis der ECMA Office Open XML Spezifikation, einem offiziellen ECMA Standard, eingeführt. Endlich speichern Word, Excel und PowerPoint in diesem ersten Lauf ihre Dateien per Default in einem Format ab, welches vom Entwickler in Server-Anwendungen programmatisch verarbeitet werden kann, ohne dort Office Clients installieren zu müssen. Denn das Dateiformat speichert die Inhalte als XML-Dateien in einem ZIP-Paket. Obwohl damit schon eine ZIP und XML-Bibliothek reichen würde, um auf diese Dateien zugreifen zu können, so stehen die Inhalte in diesen ZIP-Paketen doch in Beziehung zueinander und manchen Teilen ist besondere Bedeutung zugewiesen. Diese Aspekte sind in einem allgemeineren Teil des Open XML Standards, der sich Open Packaging Convention nennt, zusammengefasst. Diese kann verwendet werden, um auch eigene Dateiformat auf Basis des Open XML Standards zu entwickeln und genau aus diesem Grunde gibt es ab dem .NET Framework 3.0  eine eigene API, welche die Konzepte dieser Open Packaging Convention in ein kleines Framework packt.

Wann: Mittwoch, 30. April 2008

Wo: Microsoft Österreich, Am Europlatz 3, 1120 Wien

Checkin: Ab 13:30

Beginn: 14:00

Die Teilnahme ist kostenlose, bitte um Anmeldung!

[ knom ]