Verknüpfen oder Aufheben der Verknüpfung einer Microsoft-Zertifizierungsprofil-ID (MCID) mit einem MPN-Konto (Microsoft Partner Network)

Geeignete Rollen: Alle Partner Center-Benutzer

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Kunden mit aktiven Zertifizierungen im Microsoft-Zertifizierungsprogramm ihre Microsoft-Zertifizierungsprofil-ID (MCID) mit einer MPN-Organisation (Microsoft Partner Network) verknüpfen bzw. die Verknüpfung aufheben können.

Sie müssen MPN-Partneradministrator oder globaler Administrator sein, um den Kompetenzstatus für Prüfungen einzusehen (Anmeldung erforderlich) oder um Qualifikationsberichte zur Durchsicht der zugehörigen Prüfungen herunterzuladen. Die Partnerorganisation erfüllt Kompetenzanforderungen, indem sie über Personen mit verknüpften MCIDs verfügt, die ihrer Organisation zugeordnet sind. Eine MCID kann jeweils nur mit einer einzigen MPN-Mitgliedschaft verknüpft sein.

Zugriff auf Partner University

Zum Zuordnen Ihrer Microsoft-Zertifizierung müssen Sie über ein Partner Center-Konto (Active AD) verfügen, das ihrer Partnerorganisation zugeordnet ist. Mitglieder von MPN-Partnerorganisationen müssen den Benutzernamen und das Kennwort ihrer MPN-Partnerorganisation (Geschäftskonto) verwenden, um sich beim Partner Center anzumelden. Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um Zugriff auf Partner University zu erhalten.

  1. Melden Sie sich beim Partner Center-Dashboard an, und wählen Sie dann das Symbol Mein Profil neben dem Zahnradsymbol „Einstellungen“ aus.

  2. Wählen Sie im Feld Ihr Learning die Option Zugriff auf Partner University erhalten aus. Sie müssen die Anmeldeinformationen für Ihr Partner University-Konto eingeben (nicht für Ihr Partner Center-Konto). Ihr Partner University-Konto wird jetzt Ihrem Partner Center-Benutzerkonto zugeordnet. Ihre Bewertungen werden innerhalb von 72 Stunden in dem Bericht zu Benutzerfähigkeiten im Partner Center wiedergegeben.

  3. Zum Entfernen der Zuordnung wählen Sie Zugriff entfernen aus.

Zuordnen eines Microsoft Learning-Kontos

Gehen Sie wie nachfolgend beschrieben vor, um ein Microsoft Learning-Konto zuzuordnen.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Partner Center-Profil an.

  2. Scrollen Sie nach unten zum Feld Microsoft-Prüfungen und -Zertifizierungen, und wählen Sie Microsoft Learning-Konto zuordnen aus. Stellen Sie sicher, dass Ihr Zertifizierungsprofil vollständig ist und die MC-ID für Ihr Konto generiert wird. Melden Sie sich bei Ihrem Zertifizierungsdashboard an, um nach Ihrer MC-ID zu suchen.

  3. Geben Sie bei Aufforderung die Anmeldeinformationen ein, mit denen Sie sich bei Ihrem Microsoft-Zertifizierungsprofil (MCID) anmelden.

Hinweis

Wenn die Anmeldeinformationen für das Microsoft Learning-Konto mit den Anmeldeinformationen für das Partner University-Konto identisch sind, wählen Sie email@address zum Zuordnen meines Microsoft Learning-Kontos verwenden aus. Stellen Sie sicher, dass Ihr Zertifizierungsprofil vollständig ist und die MC-ID für Ihr Konto generiert wird. Melden Sie sich bei Ihrem Zertifizierungsdashboard an, um nach Ihrer MC-ID zu suchen.

Herunterladen des Qualifikationsberichts (Microsoft-Zertifizierungsliste)

Wenn Sie detaillierte Informationen benötigen, kann ein globaler Administrator oder MPN-Partneradministrator über das Partner Center auf den Qualifikationsbericht zugreifen und ihn herunterladen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen zum Verknüpfen von Konten

Der Benutzer muss sich beim Partner Center anmelden, zu Mein Profil navigieren und dann entweder Partner University-Konto erhalten oder Microsoft Learning-Konto zuordnen auswählen und seine Anmeldeinformationen eingeben. Für die Zuordnung zu einem Microsoft Learning-Konto muss der Benutzer den Benutzernamen und das Kennwort eingeben, die er für die Anmeldung bei seinem Microsoft-Zertifizierungsprofil (MCID) verwendet. Aus Datenschutzgründen müssen Benutzer den Prozess der Kontoverknüpfung selbst durchführen.

Wählen Sie im Partner Center-Dashboard Ihr Benutzerprofil und dann Zugriff entfernen aus. Aus Datenschutzgründen muss der Benutzer den Prozess der Kontoverknüpfung selbst durchführen.

Der Benutzer muss seine MCID anhand des oben beschriebenen Verfahrens mit Firma B verknüpfen. Sobald der Benutzer seine MCID mit Firma B verknüpft hat, wird die Verknüpfung mit Firma A automatisch aufgehoben.

Das Konto des Benutzers muss vom globalen Administrator gelöscht werden, nachdem er die Firma verlassen hat. Wenn die MCID des Benutzers im Qualifikationsbericht immer noch mit dem Unternehmen verknüpft ist, muss der Benutzer darum bitten, dass der globale Administrator sie aus dem Bericht entfernt.

Der Administrator hat einem Benutzer Anmeldeinformationen für ein geschäftliches E-Mail-Konto bereitgestellt und keine Antwort erhalten.

Der Administrator sollte zuerst die verwendete E-Mail-Adresse überprüfen und dann den Benutzer kontaktieren, dem die Kontoinformationen bereitgestellt wurden.

Ein Benutzer versucht, sein MCP Learning-Konto seinem Profil im Partner Center zuzuordnen, und erhält eine Meldung, dass die Zuordnung begrenzt ist. Beispiel: „Sie haben versucht, eine Zuordnung zu einer Partnerorganisation durchzuführen. Es ist jedoch ein Zeitraum von 30 Tagen zwischen Zuordnungen erforderlich. Ihr nächstes verfügbares Datum für eine nachfolgende Zuordnung ist der XXX.“

Zum Schutz vor Missbrauch verfügt eine MCP-Einzelperson über eine begrenzte Anzahl von drei zulässigen Zuordnungen pro Jahr. Zwischen den einzelnen Zuordnungen liegt eine Wartezeit von 30 Tagen, die zu Beginn der Zuordnung startet. Jeder Benutzer kann das Datum in seinem Profil prüfen, um festzustellen, wann eine neue Zuordnung durchgeführt werden kann. Wenn der Benutzer nach diesem Datum Probleme bei der Zuordnung hat, sollte er sich an den Support wenden.

Anfordern von Support

Wenn technische Probleme beim Verknüpfen oder Aufheben der Verknüpfung von MCIDs mit MPN-Partnerorganisationen auftreten, die in den häufig gestellten Fragen nicht behandelt werden, eröffnen Sie ein Ticket beim Microsoft-Support.

Bei Fragen im Zusammenhang mit dem Zusammenführungsprozess für das Microsoft-Zertifizierungsprofil wenden Sie sich an den Zertifizierungssupport.

Nächste Schritte