Tutorial: Erstellen von cloudübergreifenden Skalierungslösungen mit AzureTutorial: Create cross-cloud scaling solutions with Azure

Gilt für: integrierte Azure Stack-Systeme und Azure Stack Development KitApplies to: Azure Stack integrated systems and Azure Stack Development Kit

Es wird beschrieben, wie Sie eine cloudübergreifende Lösung erstellen, um einen manuell ausgelösten Prozess zum Umschalten von einer unter Azure Stack gehosteten Web-App zu einer unter Azure gehosteten Web-App mit automatischer Skalierung per Traffic Manager bereitzustellen. So ist dafür gesorgt, dass das Cloudhilfsprogramm auch bei hoher Last flexibel und skalierbar bleibt.Learn how to create a cross-cloud solution to provide a manually triggered process for switching from an Azure Stack hosted web app, to an Azure hosted web app with auto-scaling via traffic manager, ensuring flexible and scalable cloud utility when under load.

Bei diesem Muster ist Ihr Mandant ggf. noch nicht bereit für die Ausführung Ihrer Anwendung in der öffentlichen Cloud.With this pattern, your tenant may not be ready to run your application in the public cloud. Es ist für das Unternehmen aber unter Umständen nicht wirtschaftlich, die für die lokale Umgebung erforderliche Kapazität beizubehalten, um für die App Auslastungsspitzen verarbeiten zu können.However, it may not be economically feasible for the business to maintain the capacity required in their on-premises environment to handle spikes in demand for the app. Ihr Mandant kann die Elastizität der öffentlichen Cloud für die lokale Lösung nutzen.Your tenant can take use the elasticity of the public cloud with their on-premises solution.

In diesem Tutorial erstellen Sie eine Beispielumgebung, die Folgendes ermöglicht:In this tutorial, you will build a sample environment to:

  • Erstellen Sie eine Webanwendung mit mehreren Knoten.Create a multi-node web application.
  • Konfigurieren und verwalten Sie den CD-Prozess (Continuous Deployment).Configure and manage the Continuous Deployment (CD) process.
  • Veröffentlichen Sie die Web-App in Azure Stack.Publish the web app to Azure Stack.
  • Erstellen Sie ein Release.Create a release.
  • Es wird beschrieben, wie Sie Ihre Bereitstellungen überwachen und nachverfolgen.Learn to monitor and track your deployments.

Tipp

hybrid-pillars.pnghybrid-pillars.png
Microsoft Azure Stack ist eine Erweiterung von Azure.Microsoft Azure Stack is an extension of Azure. Mit Azure Stack holen Sie sich die Agilität und Innovation von Cloud Computing in Ihre lokale Umgebung. Sie erhalten die einzige Hybrid Cloud, mit der Sie Hybrid-Apps überall entwickeln und bereitstellen können.Azure Stack brings the agility and innovation of cloud computing to your on-premises environment and enabling the only hybrid cloud that allows you to build and deploy hybrid apps anywhere.

Im Whitepaper Design Considerations for Hybrid Applications (Überlegungen zum Entwurf für Hybridanwendungen) werden die wichtigen Aspekte in Bezug auf die Softwarequalität (Platzierung, Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Resilienz, Verwaltbarkeit und Sicherheit) beschrieben, die für das Entwerfen, Bereitstellen und Betreiben von Hybridanwendungen erforderlich sind.The whitepaper Design Considerations for Hybrid Applications reviews pillars of software quality (placement, scalability, availability, resiliency, manageability and security) for designing, deploying, and operating hybrid applications. Die Überlegungen zum Entwurf dienen als Hilfe beim Optimieren des Designs von Hybridanwendungen, um für Produktionsumgebungen das Auftreten von Problemen zu minimieren.The design considerations assist in optimizing hybrid application design, minimizing challenges in production environments.

VoraussetzungenPrerequisites

Probleme und ÜberlegungenIssues and considerations

Überlegungen zur SkalierbarkeitScalability considerations

Die wichtigste Komponente der cloudübergreifenden Skalierung ist die Möglichkeit, eine sofortige On-Demand-Skalierung zwischen der öffentlichen und lokalen Cloudinfrastruktur bereitzustellen und für jede Auslastung für einen konsistenten, zuverlässigen Dienst zu sorgen.The key component of cross-cloud Scaling is the ability to deliver immediate, on-demand scaling between public and on-premises cloud infrastructure, proving consistent, reliable service as prescribed by the demand.

Überlegungen zur VerfügbarkeitAvailability considerations

Stellen Sie sicher, dass lokal bereitgestellte Apps in Bezug auf Hochverfügbarkeit konfiguriert sind, die auf der Konfiguration der lokalen Hardware und der Softwarebereitstellung basiert.Ensure locally deployed apps are configured for high-availability through on-premises hardware configuration and software deployment.

Überlegungen zur VerwaltbarkeitManageability considerations

Mit der cloudübergreifenden Lösung wird sichergestellt, dass zwischen Umgebungen eine nahtlose Verwaltung möglich ist und eine vertraute Benutzeroberfläche vorhanden ist.The cross-cloud solution ensures seamless management and familiar interface between environments. PowerShell wird für die plattformübergreifende Verwaltung empfohlen.PowerShell is recommended for cross-platform management.

Cloudübergreifende SkalierungCross-cloud scaling

Abrufen einer benutzerdefinierten Domäne und Konfigurieren des DNSObtain a custom domain and configure DNS

Aktualisieren Sie die DNS-Zonendatei für die Domäne.Update the DNS zone file for the domain. Azure AD überprüft die Eigentümerschaft für den Namen der benutzerdefinierten Domäne.Azure AD will verify ownership of the custom domain name. Verwenden Sie Azure DNS für Azure-/Office 365-/externe DNS-Einträge in Azure, oder fügen Sie den DNS-Eintrag bei einer anderen DNS-Registrierungsstelle hinzu.Use Azure DNS for Azure/Office 365/external DNS records within Azure, or add the DNS entry at a different DNS registrar.

  1. Registrieren Sie eine benutzerdefinierte Domäne bei einer öffentlichen Registrierungsstelle.Register a custom domain with a public Registrar.

  2. Melden Sie sich an der Domänennamen-Registrierungsstelle für die Domäne an.Sign in to the domain name registrar for the domain. Unter Umständen ist ein genehmigter Administrator erforderlich, um die DNS-Updates durchzuführen.An approved admin may be required to make DNS updates.

  3. Aktualisieren Sie die DNS-Zonendatei für die Domäne, indem Sie den DNS-Eintrag hinzufügen, der von Azure AD bereitgestellt wurde.Update the DNS zone file for the domain by adding the DNS entry provided by Azure AD. (Der DNS-Eintrag hat keinerlei Auswirkung auf das E-Mail-Routing oder das Webhosting-Verhalten.)(The DNS entry will not affect mail routing or web hosting behaviors.)

Erstellen einer Standard-Web-App mit mehreren Knoten in Azure StackCreate a default multi-node web app in Azure Stack

Richten Sie Hybrid-CI/CD (Continuous Integration/Continuous Deployment) ein, um die Web-App unter Azure und Azure Stack bereitzustellen und Änderungen automatisch per Pushvorgang an beide Clouds zu übertragen.Set up hybrid continuous integration and continuous deployment (CI/CD) to deploy Web App to Azure and Azure Stack, and auto push changes to both clouds.

Hinweis

Azure Stack mit den passenden syndizierten Images für die Ausführung (Windows Server und SQL) und eine App Service-Bereitstellung sind erforderlich.Azure Stack with proper images syndicated to run (Windows Server and SQL) and App Service deployment are required. Lesen Sie in der App Service-Dokumentation den Abschnitt Vor den ersten Schritten mit App Service in Azure Stack für den Azure Stack-Bediener.Review the App Service documentation "Before you get started with App Service on Azure Stack" section for Azure Stack Operator.

Hinzufügen von Code zum Visual Studio Team Services-ProjektAdd Code to Visual Studio Team Services Project

  1. Melden Sie sich bei Visual Studio Team Services (VSTS) mit einem Konto an, das über Berechtigungen zum Erstellen von Projekten in VSTS verfügt.Sign in to Visual Studio Team Services (VSTS) with an account that has project creation rights on VSTS.

    Der hybride CI/CD-Ansatz kann für Anwendungscode und Infrastrukturcode verwendet werden.Hybrid CI/CD can apply to both application code and infrastructure code. Verwenden Sie Azure Resource Manager-Vorlagen für die Entwicklung von privaten und gehosteten Clouds.Use Azure Resource Manager templates for both private and hosted cloud development.

    Alt text

  2. Klonen Sie das Repository, indem Sie die Standard-Web-App erstellen und öffnen.Clone the repository by creating and opening the default web app.

    Alt text

Erstellen einer eigenständigen Web-App-Bereitstellung für App Services in beiden CloudsCreate self-contained web app deployment for App Services in both clouds

  1. Bearbeiten Sie die Datei WebApplication.csproj.Edit the WebApplication.csproj file. Wählen Sie Runtimeidentifier, und fügen Sie win10-x64 hinzu.Select Runtimeidentifier and add win10-x64. (Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur eigenständigen Bereitstellung.)(See Self-contained Deployment documentation.)

    Alt text

  2. Checken Sie den Code in VSTS ein, indem Sie Team Explorer verwenden.Check in the code to VSTS using Team Explorer.

  3. Vergewissern Sie sich, dass der Anwendungscode in Visual Studio Team Services eingecheckt wurde.Confirm that the application code has been checked into Visual Studio Team Services.

Erstellen der BuilddefinitionCreate the build definition

  1. Melden Sie sich an VSTS an, um sich zu vergewissern, dass Builddefinitionen erstellt werden können.Log into VSTS to confirm ability to create build definitions.

  2. Fügen Sie den Code -r win10-x64 hinzu.Add -r win10-x64 code. Dies ist erforderlich, um eine eigenständige Bereitstellung mit .NET Core auszulösen.This is necessary to trigger a self-contained deployment with .Net Core.

    Alt text

  3. Führen Sie den Buildvorgang aus.Run the build. Der Buildvorgang für die eigenständige Bereitstellung veröffentlicht Artefakte, die in Azure und Azure Stack ausgeführt werden können.The self-contained deployment build process will publish artifacts that can run on Azure and Azure Stack.

Verwenden eines gehosteten Azure-AgentsUse an Azure hosted agent

Mit einem gehosteten Agent lassen sich in VSTS komfortabel Web-Apps erstellen und bereitstellen.Use a hosted agent in VSTS is a convenient option to build and deploy web apps. Wartungsarbeiten und Upgrades werden automatisch von Microsoft Azure durchgeführt, was kontinuierliche und ungestörte Entwicklungs-, Test- und Bereitstellungsaktivitäten ermöglicht.Maintenance and upgrades are automatically performed by Microsoft Azure, enabling continual, uninterrupted development, testing, and deployment.

Verwalten und Konfigurieren des CD-ProzessesManage and configure the CD process

Visual Studio Team Services und Team Foundation Server (TFS) bieten eine äußerst flexibel konfigurier- und verwaltbare Pipeline für Releases in mehreren Umgebungen (z.B. in Entwicklungs-, Staging-, Qualitätssicherungs- und Produktionsumgebungen) – einschließlich erforderlicher Genehmigungen in bestimmten Phasen.Visual Studio Team Services and Team Foundation Server (TFS) provide a highly configurable and manageable pipeline for releases to multiple environments such as development, staging, QA, and production environments; including requiring approvals at specific stages.

Erstellen einer ReleasedefinitionCreate release definition

Alt text

  1. Klicken Sie auf der VSO-Seite „Build und Release“ auf der Registerkarte Releases auf die Schaltfläche mit dem Pluszeichen, um ein neues Release hinzuzufügen.Select the plus button to add a new Release under the Releases tab in the Build and Release page of VSO.

    Alt text

  2. Wenden Sie die Vorlage „Azure App Service-Bereitstellung“ an.Apply the Azure App Service Deployment template.

    Alt text

  3. Fügen Sie unter „Artefakt hinzufügen“ das Artefakt für die Azure Cloud-Build-App hinzu.Under Add artifact, add the artifact for the Azure Cloud build app.

    Alt text

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte „Pipeline“ auf den Link Phase, Aufgabe der Umgebung, und legen Sie die Azure Cloud-Umgebungswerte fest.Under Pipeline tab, Select the Phase, Task link of the environment and set the Azure cloud environment values.

    Alt text

  5. Legen Sie unter Umgebungsname den Umgebungsnamen fest, und wählen Sie das Azure-Abonnement für den Azure Cloud-Endpunkt aus.Set the environment name and select Azure Subscription for the Azure Cloud endpoint.

    Alt text

  6. Legen Sie unter Umgebungsname den erforderlichen Namen des Azure-App-Diensts fest.Under Environment name, set the required Azure app service name.

    Alt text

  7. Geben Sie unter „Agent-Warteschlange“ für die gehostete Azure Cloud-Umgebung die Zeichenfolge Hosted VS2017 ein.Enter Hosted VS2017 under Agent queue for Azure cloud hosted environment.

    Alt text

  8. Wählen Sie im Menü „Deploy Azure App Service“ (Azure App Service bereitstellen) das gültige Paket oder den gültigen Ordner für die Umgebung aus.In Deploy Azure App Service menu, select the valid Package or Folder for the environment. Klicken Sie für den Ordnerspeicherort auf OK.Select OK to folder location.

    Alt text

    Alt text

  9. Speichern Sie alle Änderungen, und kehren Sie zur Releasepipeline zurück.Save all changes and go back to release pipeline.

    Alt text

  10. Fügen Sie ein neues Artefakt hinzu, und wählen Sie dabei den Build für die Azure Stack-App aus.Add a new artifact selecting the build for the Azure Stack app.

    Alt text

  11. Fügen Sie mindestens eine Umgebung hinzu, und wenden Sie dabei die Azure App Service-Bereitstellung an.Add one more environment applying the Azure App Service Deployment.

    Alt text

  12. Nennen Sie die neue Umgebung „Azure Stack“.Name the new environment Azure Stack.

    Alt text

  13. Suchen Sie auf der Registerkarte Aufgabe nach der Umgebung „Azure Stack“.Find the Azure Stack environment under Task tab.

    Alt text

  14. Wählen Sie das Abonnement für den Azure Stack-Endpunkt aus.Select the subscription for the Azure Stack endpoint.

    Alt text

  15. Legen Sie den Namen der Azure Stack-Web-App als App Service-Name fest.Set the Azure Stack web app name as the App service name.

    Alt text

  16. Wählen Sie den Azure Stack-Agent aus.Select the Azure Stack agent.

    Alt text

  17. Wählen Sie im Abschnitt „Deploy Azure App Service“ (Azure App Service bereitstellen) das gültige Paket oder den gültigen Ordner für die Umgebung aus.Under the Deploy Azure App Service section select the valid Package or Folder for the environment. Klicken Sie für den Ordnerspeicherort auf OK.Select OK to folder location.

    Alt text

    Alt text

  18. Fügen Sie auf der Registerkarte „Variable“ eine Variable mit dem Namen VSTS\_ARM\_REST\_IGNORE\_SSL\_ERRORS hinzu, und legen Sie ihren Wert auf true und den Bereich auf „Azure Stack“ fest.Under Variable tab add a variable named VSTS\_ARM\_REST\_IGNORE\_SSL\_ERRORS, set its value as true, and scope to Azure Stack.

    Alt text

  19. Klicken Sie bei beiden Artefakten auf das Symbol Continuous Deployment-Trigger, und aktivieren Sie den Trigger für Continuous Deployment.Select the Continuous deployment trigger icon in both artifacts and enable the Continues deployment trigger.

    Alt text

  20. Klicken Sie für die Azure Stack-Umgebung auf das Symbol Bedingungen vor der Bereitstellung, und legen Sie den Trigger auf Nach einem Release fest.Select the Pre-deployment conditions icon in the Azure Stack environment and set the trigger to After release.

  21. Speichern Sie alle Änderungen.Save all changes.

Hinweis

Bei der vorlagenbasierten Erstellung einer Releasedefinition wurden einige Einstellungen für die Aufgaben unter Umständen automatisch als Umgebungsvariablen definiert.Some settings for the tasks may have been automatically defined as environment variables when creating a release definition from a template. Diese Einstellungen können in den Aufgabeneinstellungen nicht geändert werden. Zum Bearbeiten dieser Einstellungen müssen Sie das übergeordnete Umgebungselement auswählen.These settings cannot be modified in the task settings; instead, the parent environment item must be selected to edit these settings

Veröffentlichen in Azure Stack mit Visual StudioPublish to Azure Stack via Visual Studio

Durch die Erstellung von Endpunkten kann ein Visual Studio Online-Build Azure Service-Apps in Azure Stack bereitstellen.By creating endpoints, a Visual Studio Online (VSTO) build can deploy Azure Service apps to Azure Stack. VSTS stellt eine Verbindung mit dem Build-Agent her, der wiederum eine Verbindung mit Azure Stack herstellt.VSTS connects to the build agent, which connects to Azure Stack.

  1. Melden Sie sich bei VSTO an, und navigieren Sie zur Seite mit den App-Einstellungen.Sign in to VSTO and navigate to the app settings page.

  2. Wählen Sie unter Einstellungen die Option Sicherheit.On Settings, select Security.

  3. Klicken Sie unter VSTS-Gruppen auf Endpunktersteller.In VSTS Groups, select Endpoint Creators.

  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Mitglieder auf Hinzufügen.On the Members tab, select Add.

  5. Geben Sie unter Benutzer und Gruppen hinzufügen einen Benutzernamen ein, und wählen Sie den Benutzer aus der Liste der Benutzer aus.In Add users and groups, enter a user name and select that user from the list of users.

  6. Klicken Sie auf Save changes (Änderungen speichern).Select Save changes.

  7. Wählen Sie in der Liste VSTS-Gruppen die Option Endpunktadministratoren aus.In the VSTS Groups list, select Endpoint Administrators.

  8. Klicken Sie auf der Registerkarte Mitglieder auf Hinzufügen.On the Members tab, select Add.

  9. Geben Sie unter Benutzer und Gruppen hinzufügen einen Benutzernamen ein, und wählen Sie den Benutzer aus der Liste der Benutzer aus.In Add users and groups, enter a user name and select that user from the list of users.

  10. Klicken Sie auf Save changes (Änderungen speichern).Select Save changes.

Die Endpunktinformationen sind vorhanden, und die Verbindung zwischen VSTS und Azure Stack kann nun verwendet werden.Now that the endpoint information exists, the VSTS to Azure Stack connection is ready to use. Der Build-Agent in Azure Stack erhält Anweisungen von VSTS. Daraufhin übermittelt der Agent Endpunktinformationen für die Kommunikation mit der Azure Stack-Instanz.The build agent in Azure Stack gets instructions from VSTS, and then the agent conveys endpoint information for communication with Azure Stack.

Entwickeln des AnwendungsbuildsDevelop the application build

Hinweis

Azure Stack mit den passenden syndizierten Images für die Ausführung (Windows Server und SQL) und eine App Service-Bereitstellung sind erforderlich.Azure Stack with proper images syndicated to run (Windows Server and SQL) and App Service deployment are required. Lesen Sie in der App Service-Dokumentation den Abschnitt Vor den ersten Schritten mit App Service in Azure Stack für den Azure Stack-Bediener.Review the App Service documentation "Before you get started with App Service on Azure Stack" section for Azure Stack Operator.

Verwenden Sie Azure Resource Manager-Vorlagen, z.B. Web-App-Code aus VSTS, für die Bereitstellung in beiden Clouds.Use Azure Resource Manager templates like web app code from VSTS to deploy to both clouds.

Hinzufügen von Code zu einem VSTS-ProjektAdd code to a VSTS project

  1. Melden Sie sich bei VSTS mit einem Konto an, das über Berechtigungen zum Erstellen von Projekten in Azure Stack verfügt.Sign in to VSTS with an account that has project creation rights on Azure Stack. Der nächste Screenshot zeigt, wie Sie eine Verbindung mit dem HybridCICD-Projekt herstellen.The next screen capture shows how to connect to the HybridCICD project.

  2. Klonen Sie das Repository, indem Sie die Standard-Web-App erstellen und öffnen.Clone the repository by creating and opening the default web app.

Erstellen einer eigenständigen Web-App-Bereitstellung für App Services in beiden CloudsCreate self-contained web app deployment for App Services in both clouds

  1. Bearbeiten Sie die Datei WebApplication.csproj: Wählen Sie Runtimeidentifier, und fügen Sie „win10-x64“ hinzu.Edit the WebApplication.csproj file: Select Runtimeidentifier and then add win10-x64. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation zur eigenständigen Bereitstellung.For more information, see Self-contained deployment documentation.

  2. Checken Sie den Code über den Team Explorer in VSTS ein.Use Team Explorer to check the code into VSTS.

  3. Vergewissern Sie sich, dass der Anwendungscode in Visual Studio Team Services eingecheckt wurde.Confirm that the application code was checked into Visual Studio Team Services.

Erstellen der BuilddefinitionCreate the build definition

  1. Melden Sie sich mit einem Konto bei VSTS an, mit dem eine Builddefinition erstellt werden kann.Sign in to VSTS with an account that can create a build definition.

  2. Navigieren Sie zur Seite Build Web Application (Webanwendung erstellen) für das Projekt.Navigate to the Build Web Application page for the project.

  3. Fügen Sie unter Argumente den Code -r win10-x64 hinzu.In Arguments, add -r win10-x64 code. Dies ist erforderlich, um eine eigenständige Bereitstellung mit .NET Core auszulösen.This is required to trigger a self-contained deployment with .Net Core.

  4. Führen Sie den Buildvorgang aus.Run the build. Der Buildvorgang für die eigenständige Bereitstellung veröffentlicht Artefakte, die in Azure und Azure Stack ausgeführt werden können.The self-contained deployment build process will publish artifacts that can run on Azure and Azure Stack.

Verwenden eines in Azure gehosteten Build-AgentsUse an Azure hosted build agent

Mit einem gehosteten Build-Agent lassen sich in VSTS komfortabel Web-Apps erstellen und bereitstellen.Using a hosted build agent in VSTS is a convenient option for building and deploying web apps. Wartungsarbeiten und Upgrades für den Agent werden automatisch von Microsoft Azure durchgeführt, was einen kontinuierlichen und ungestörten Entwicklungszyklus ermöglicht.Agent maintenance and upgrades are automatically performed by Microsoft Azure, which enables a continuous and uninterrupted development cycle.

Konfigurieren des CD-Prozesses (Continuous Deployment)Configure the continuous deployment (CD) process

Visual Studio Team Services (VSTS) und Team Foundation Server (TFS) bieten eine äußerst flexibel konfigurier- und verwaltbare Pipeline für Releases in mehreren Umgebungen (etwa in Entwicklungs-, Staging-, Qualitätssicherungs- und Produktionsumgebungen).Visual Studio Team Services (VSTS) and Team Foundation Server (TFS) provide a highly configurable and manageable pipeline for releases to multiple environments such as development, staging, quality assurance (QA), and production. Dabei sind ggf. Genehmigungen in bestimmten Phasen des Anwendungslebenszyklus erforderlich.This process can include requiring approvals at specific stages of the application life cycle.

Erstellen einer ReleasedefinitionCreate release definition

Die Erstellung einer Releasedefinition ist der letzte Schritt im Anwendungsbuildprozess.Creating a release definition is the final step in the application build process. Diese Releasedefinition wird zum Erstellen eines Release und zum Bereitstellen eines Builds verwendet.This release definition is used to create a release and deploy a build.

  1. Melden Sie sich an VSTS an, und navigieren Sie für das Projekt zu Build und Release.Sign in to VSTS and navigate to Build and Release for the project.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Releases auf [ + ], und wählen Sie dann Releasedefinition erstellen.On the Releases tab, select [ + ] and then pick Create release definition.

  3. Klicken Sie unter Vorlage auswählen auf Azure App Service-Bereitstellung und dann auf Anwenden.On Select a Template, choose Azure App Service Deployment, and then select Apply.

  4. Wählen Sie unter Artefakt hinzufügen und „Quelle (Builddefinition)“ die Azure Cloud-Build-App aus.On Add artifact, from the **Source (Build definition) select the Azure Cloud build app.

  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Pipeline auf den Link 1 Phase, 1 Task (1 Phase, 1 Aufgabe), um Umgebungsaufgaben anzuzeigen.On the Pipeline tab, select the 1 Phase, 1 Task link to View environment tasks.

  6. Geben Sie auf der Registerkarte Aufgaben unter Umgebungsname den Namen „Azure“ ein, und wählen Sie in der Liste Azure-Abonnement den Eintrag „AzureCloud Traders-Web EP“ aus.On the Tasks tab, enter Azure as the Environment name and select the AzureCloud Traders-Web EP from the Azure subscription list.

  7. Geben Sie den Azure App Service-Namen ein. Im nächsten Screenshot ist dies northwindtraders.Enter the Azure app service name, which is northwindtraders in the next screen capture.

  8. Wählen Sie unter „Agent-Phase“ in der Liste Agent-Warteschlange den Eintrag Hosted VS2017 aus.For the Agent phase, select Hosted VS2017 from the Agent queue list.

  9. Wählen Sie im Menü Deploy Azure App Service (Azure App Service bereitstellen) unter Paket oder Ordner den gültigen Eintrag für die Umgebung aus.In Deploy Azure App Service, select the valid Package or folder for the environment.

  10. Klicken Sie unter Datei oder Ordner auswählen auf OK, um den Speicherort anzugeben.In Select File or Folder, select OK to Location.

  11. Speichern Sie alle Änderungen, und kehren Sie zur Pipeline zurück.Save all changes and go back to Pipeline.

  12. Klicken Sie auf der Registerkarte Pipeline auf Artefakt hinzufügen, und wählen Sie in der Liste Quelle (Builddefinition) den Eintrag NorthwindCloud Traders-Vessel aus.On the Pipeline tab, select Add artifact, and choose the NorthwindCloud Traders-Vessel from the **Source (Build Definition) ** list.

  13. Fügen Sie unter Vorlage auswählen eine andere Umgebung aus.On Select a Template, add another environment. Wählen Sie Azure App Service-Bereitstellung und dann Anwenden aus.Pick Azure App Service Deployment and then select Apply.

  14. Geben Sie Azure Stack als Umgebungsnamen ein.Enter Azure Stack as the Environment name.

  15. Suchen Sie auf der Registerkarte Aufgaben nach „Azure Stack“.On the Tasks tab, find and select Azure Stack.

  16. Wählen Sie in der Liste Azure-Abonnement als Azure Stack-Endpunkt AzureStack Traders-Vessel EP aus.From the Azure subscription list, select AzureStack Traders-Vessel EP for the Azure Stack endpoint.

  17. Geben Sie unter App Service-Name den Namen der Azure Stack-Web-App ein.Enter the Azure Stack web app name as the App service name.

  18. Wählen Sie unter Agent-Auswahl in der Liste Agent-Warteschlange den Eintrag AzureStack -b Douglas Fir aus.Under Agent selection, pick AzureStack -b Douglas Fir from the Agent queue list.

  19. Wählen Sie für Deploy Azure App Service (Azure App Service bereitstellen) unter Paket oder Ordner den gültigen Eintrag für die Umgebung aus.For Deploy Azure App Service, select the valid Package or folder for the environment. Klicken Sie unter Datei oder Ordner auswählen für den Speicherort des Ordners auf OK.On Select File Or Folder, select OK for the folder Location.

  20. Suchen Sie auf der Registerkarte Variable nach der Variablen mit dem Namen VSTS\_ARM\_REST\_IGNORE\_SSL\_ERRORS.On the Variable tab, find the variable named VSTS\_ARM\_REST\_IGNORE\_SSL\_ERRORS. Legen Sie den Wert der Variablen auf true und ihren Bereich auf Azure Stack fest.Set the variable value to true, and set its scope to Azure Stack.

  21. Klicken Sie auf der Registerkarte Pipeline für das Artefakt „NorthwindCloud Traders-Web“ auf Continuous Deployment-Trigger, und legen Sie Continuous Deployment-Trigger auf Aktiviert fest.On the Pipeline tab, select the Continuous deployment trigger icon for the NorthwindCloud Traders-Web artifact and set the Continuous deployment trigger to Enabled. Gehen Sie für das Artefakt NorthwindCloud Traders-Vessel genauso vor.Do the same thing for the NorthwindCloud Traders-Vessel artifact.

  22. Klicken Sie für die Azure Stack-Umgebung auf das Symbol Bedingungen vor der Bereitstellung, und legen Sie den Trigger auf Nach einem Release fest.For the Azure Stack environment, select the Pre-deployment conditions icon set the trigger to After release.

  23. Speichern Sie alle Änderungen.Save all changes.

Hinweis

Bei der vorlagenbasierten Erstellung einer Releasedefinition werden einige Einstellungen für die Releaseaufgaben unter Umständen automatisch als Umgebungsvariablen definiert.Some settings for release tasks are automatically defined as environment variables when creating a release definition from a template. Diese Einstellungen können nicht in den Aufgabeneinstellungen geändert werden, sondern nur in den übergeordneten Umgebungselementen.These settings can't be modified in the task settings, but can be modified in the parent environment items.

Erstellen eines ReleaseCreate a release

  1. Öffnen Sie auf der Registerkarte Pipeline die Liste Release, und wählen Sie Release erstellen.On the Pipeline tab, open the Release list and choose Create release.

  2. Geben Sie eine Beschreibung für das Release ein, vergewissern Sie sich, dass die korrekten Artefakte ausgewählt sind, und klicken Sie anschließend auf Erstellen.Enter a description for the release, check to see that the correct artifacts are selected, and then choose Create. Kurz darauf erscheint ein Banner mit dem Hinweis, dass das neue Release erstellt wurde, und der Releasename wird als Link angezeigt.After a few moments, a banner appears indicating that the new release was created, and the release name is displayed as a link. Klicken Sie auf den Link, um die Zusammenfassungsseite des Release anzuzeigen.Choose the link to see the release summary page.

  3. Die Zusammenfassungsseite enthält Details zum Release.The release summary page for shows details about the release. Im folgenden Screenshot für „Release-2“ wird im Abschnitt Umgebungen als Bereitstellungsstatus für Azure „IN BEARBEITUNG“ und als Status für Azure Stack „SUCCEEDED“ (ERFOLGREICH) angezeigt.In the following screen capture for "Release-2", the Environments section shows the Deployment status for the Azure as "IN PROGRESS", and the status for Azure Stack is "SUCCEEDED". Wenn sich der Bereitstellungsstatus für die Azure-Umgebung in „SUCCEEDED“ (ERFOLGREICH) ändert, wird ein Banner mit dem Hinweis angezeigt, dass das Release nun genehmigt werden kann.When the deployment status for the Azure environment changes to "SUCCEEDED", a banner appears indicating that the release is ready for approval. Wenn eine Bereitstellung noch aussteht oder nicht erfolgreich war, wird ein blaues Informationssymbol (i) angezeigt.When a deployment is pending or has failed, a blue (i) information icon is shown. Zeigen Sie mit der Maus auf das Symbol, um ein Popupfenster mit dem Grund für die Verzögerung oder den Fehler anzuzeigen.Hover over the icon to see a pop-up that contains the reason for delay or failure.

  4. In anderen Ansichten (etwa in der Liste mit den Releases) wird auch ein Symbol angezeigt, das darauf hinweist, dass die Genehmigung aussteht.Other views, such as the list of releases, also display an icon that indicates approval is pending. Das Popupfenster für dieses Symbol enthält den Umgebungsnamen und weitere Details zur Bereitstellung.The pop-up for this icon shows the environment name and more details related to the deployment. So kann sich ein Administrator ganz einfach über den Gesamtstatus aller Releases informieren und erkennen, bei welchen Releases eine Genehmigung aussteht.It's easy for an administrator see the overall progress of releases and see which releases are waiting for approval.

Überwachen und Nachverfolgen von BereitstellungenMonitor and track deployments

  1. Klicken Sie auf der Zusammenfassungsseite Release-2 auf Protokolle.On the Release-2 summary page, select Logs. Während einer Bereitstellung wird auf dieser Seite das Liveprotokoll des Agents angezeigt.During a deployment, this page shows the live log from the agent. Im linken Bereich wird der Status der einzelnen Vorgänge in der Bereitstellung für die jeweilige Umgebung angezeigt.The left pane shows the status of each operation in the deployment for each environment.

  2. Wählen Sie für eine Genehmigung vor oder nach der Bereitstellung das Personensymbol in der Spalte Aktion, um zu sehen, wer die Bereitstellung genehmigt (oder abgelehnt) hat und welche Nachricht vorhanden ist.Choose a person icon in the Action column for a Pre-deployment or Post-deployment approval to see who approved (or rejected) the deployment, and the message they provided.

  3. Nach Abschluss der Bereitstellung wird im rechten Bereich die gesamte Protokolldatei angezeigt.After the deployment finishes, the entire log file is displayed in the right pane. Wählen Sie einen beliebigen Schritt im linken Bereich aus, um die Protokolldatei für einen einzelnen Schritt (z.B. Auftrag initialisieren) anzuzeigen.Select any Step in the left pane to see the log file for a single step, such as Initialize Job. Dank der Möglichkeit zum Anzeigen einzelner Protokolle lassen sich Teile der Gesamtbereitstellung leichter nachverfolgen und debuggen.The ability to see individual logs makes it easier to trace and debug parts of the overall deployment. Speichern Sie die Protokolldatei für einen Schritt, oder verwenden Sie die Option Alle Protokolle als ZIP-Datei herunterladen.Save the log file for a step, or Download all logs as zip.

  4. Öffnen Sie die Registerkarte Zusammenfassung, um allgemeine Informationen zum Release anzuzeigen.Open the Summary tab to see general information about the release. In dieser Ansicht werden die Details zum Build, die Umgebungen, in denen er bereitgestellt wurde, Bereitstellungsstatus und andere Informationen zum Release angezeigt.This view shows details about the build, the environments it was deployed to, deployment status, and other information about the release.

  5. Klicken Sie auf den Link für eine Umgebung (Azure oder Azure Stack), um Informationen zu vorhandenen und ausstehenden Bereitstellungen für eine bestimmte Umgebung anzuzeigen.Select an environment link (Azure or Azure Stack) to see information about existing and pending deployments to a specific environment. Mithilfe dieser Ansichten können Sie sich schnell vergewissern, dass der gleiche Build in beiden Umgebungen bereitgestellt wurde.Use these views as a quick way to verify that the same build was deployed to both environments.

  6. Öffnen Sie die bereitgestellte Produktions-App im Browser.Open the deployed production app in the browser. Öffnen Sie beispielsweise für die Azure App Services-Website die URL [http://[Name-Ihrer-App].azurewebsites.net](http:// [your-app-name].azurewebsites.net).For example, for the Azure App Services website, open the URL [http://[your-app-name].azurewebsites.net](http:// [your-app-name].azurewebsites.net).

Integration von Azure und Azure Stack ergibt eine skalierbare cloudübergreifende LösungIntegration of Azure and Azure Stack provides a scalable cross-cloud solution

Ein flexibler und stabiler Dienst für mehrere Clouds ermöglicht Datensicherheit, Sicherung und Redundanz, konsistente und schnelle Verfügbarkeit, skalierbare Speicherung und Verteilung sowie geokonformes Routing.A flexible and robust multi-cloud service provides data security, back up and redundancy, consistent and rapid availability, scalable storage and distribution, and geo-compliant routing. Mit diesem manuell ausgelösten Prozess wird das zuverlässige Umschalten der Last zwischen gehosteten Web-Apps sichergestellt, damit die wichtigen Daten sofort verfügbar sind.This manually triggered process ensures reliable and efficient load switching between Hosted Web apps, ensuring immediate availability of crucial data.

Nächste SchritteNext steps