Abrufen der Reservierungskosten und -nutzung für Enterprise Agreement und Microsoft-Kundenvereinbarung

In Cost Management stehen erweiterte Daten zu Reservierungskosten und -nutzung für die Nutzung des Enterprise Agreement (EA) und der Microsoft-Kundenvereinbarung (Microsoft Customer Agreement, MCA) zur Verfügung. Dieser Artikel hilft Ihnen bei Folgendem:

  • Abrufen von Reservierungseinkaufsdaten
  • Ermitteln des Abonnements bzw. der Ressourcengruppe oder Ressource, von dem bzw. von der die Reservierung verwendet wurde
  • Verbrauchsbasierte Kostenzuteilung für Reservierungsnutzung
  • Berechnen von Reservierungseinsparungen
  • Abrufen von Daten zur Unterauslastung von Reservierungen
  • Amortisieren von Reservierungskosten

Marketplace-Gebühren sind in Nutzungsdaten konsolidiert. Sie zeigen Gebühren für die Erstverwendernutzung, Marketplace-Nutzung und Käufe aus einer einzelnen Datenquelle an.

Reservierungsgebühren in Azure-Nutzungsdaten

Daten werden in zwei gesonderte Datasets unterteilt: Ist-Kosten und Amortisierte Kosten. Unterschiede zwischen diesen beiden Datasets:

Ist-Kosten: Bieten Daten für die Abstimmung mit Ihrer monatlichen Rechnung. Diese Daten enthalten Details zu den Kosten für den Reservierungserwerb sowie zur Reservierungsanwendung. Anhand dieser Daten können Sie ermitteln, welches Abonnement bzw. welche Ressourcengruppe oder Ressource den Reservierungsrabatt an einem bestimmten Tag erhalten hat. Der effektive Preis für die Nutzung mit dem Reservierungsrabatt ist Null.

Amortisierte Kosten: Dieses Dataset ähnelt dem Dataset für die tatsächlichen Kosten – mit dem Unterschied, dass es sich beim effektiven Preis für die Nutzung mit dem Reservierungsrabatt um die anteiligen Kosten der Reservierung handelt (und der Preis somit nicht Null ist). Dadurch können Sie den monetären Wert der Reservierungsnutzung nach Abonnement, Ressourcengruppe oder Ressource ermitteln und die Reservierungsnutzung bei Bedarf intern verrechnen. Das Dataset enthält außerdem nicht in Anspruch genommene Reservierungsstunden. Das Dataset enthält keine Datensätze für den Reservierungserwerb.

Vergleich von zwei Datasets:

Daten Dataset „Ist-Kosten“ Dataset „Amortisierte Kosten“
Reservierungseinkäufe Verfügbar in dieser Ansicht.

Um diese Daten zu erhalten, filtern Sie auf ChargeType = "Purchase" (Einkauf).

Beziehen Sie sich auf die ReservationID oder den ReservationName, um festzustellen, für welche Reservierung die Gebühren anfallen.
Auf diese Ansicht nicht anwendbar.

Einkaufskosten sind in den amortisierten Daten nicht enthalten.
EffectivePrice Der Wert ist Null für die Nutzung, die einen Reservierungsrabatt erhält. Der Wert sind anteilige Kosten pro Stunde für die Reservierung der Nutzung, für die der Reservierungsrabatt gilt.
Ungenutzte Reservierung (gibt die Anzahl von Stunden an, die die Reservierung an einem Tag nicht genutzt wurde, sowie den finanziellen Wert der Verschwendung) In dieser Ansicht nicht anwendbar. Verfügbar in dieser Ansicht.

Um diese Daten zu erhalten, filtern Sie auf ChargeType = "UnusedReservation" (ungenutzte Reservierung).

Beziehen Sie sich auf die ReservationID oder den ReservationName, um festzustellen, welche Reservierung unterausgelastet war. Dies gibt an, wie viel der Reservierung an dem Tag verschwendet wurde.
UnitPrice (Preis der Ressource gemäß Ihrem Preisblatt) Verfügbar Verfügbar

Weitere in den Azure-Nutzungsdaten verfügbare Informationen haben sich geändert:

  • Produkt- und Verbrauchseinheiteninformationen: Azure ersetzt die ursprünglich verbrauchte Verbrauchseinheit nicht durch die ReservationId und den ReservationName, wie es zuvor erfolgte.
  • ReservationId und ReservationName: – Diese sind eigene Felder in den Daten. Bisher waren sie nur unter AdditionalInfo verfügbar.
  • ProductOrderId: Die Reservierungsauftrags-ID, die als eigenes Feld hinzugefügt wurde.
  • ProductOrderName: Der Produktname der gekauften Reservierung.
  • Term (Laufzeit): 12 Monate oder 36 Monate.
  • RINormalizationRatio: Verfügbar unter AdditionalInfo. Dies ist das Verhältnis, in dem die Reservierung auf den Verwendungseintrag angewendet wird. Wenn Flexibilität der Instanzgröße für Ihre Reservierung aktiviert ist, kann dies auch auf andere Größen gelten. Der Wert zeigt das Verhältnis an, in dem die Reservierung auf den Verwendungseintrag angewendet wurde.

Felddefinition anzeigen

Abrufen von Azure-Verbrauchs- und Reservierungsnutzungsdaten mittels API

Sie können die Daten mithilfe der API abrufen oder aus dem Azure-Portal herunterladen.

Sie rufen die Nutzungsdetails-API auf, um die neuen Daten zu erhalten. Detailinformationen zur Terminologie finden Sie unter Nutzungsbedingungen.

Hier sehen Sie einen Beispielaufruf der Nutzungsdetails-API:

https://management.azure.com/providers/Microsoft.Billing/billingAccounts/{enrollmentId}/providers/Microsoft.Billing/billingPeriods/{billingPeriodId}/providers/Microsoft.Consumption/usagedetails?metric={metric}&api-version=2019-05-01&$filter={filter}

Weitere Informationen zu {enrollmentId} und {billingPeriodId} finden Sie im API-Artikel Nutzungsdetails – Liste.

Die Informationen in der folgenden Tabelle zu Metrik und Filter können bei der Behebung häufiger Reservierungsprobleme helfen.

Typ der API-Daten API-Aufrufaktion
Alle Gebühren (Nutzung und Käufe) {metric} durch ActualCost ersetzen
Nutzung, für die ein Reservierungsrabatt gewährt wurde {metric} durch ActualCost ersetzen

{filter} ersetzten durch: properties/reservationId%20ne%20
Nutzung, für die kein Reservierungsrabatt gewährt wurde {metric} durch ActualCost ersetzen

{filter} ersetzten durch: properties/reservationId%20eq%20
Amortisierte Gebühren (Nutzung und Käufe) {metric} durch AmortizedCost ersetzen
Bericht über nicht genutzte Reservierungen {metric} durch AmortizedCost ersetzen

{filter} ersetzen durch: properties/ChargeType%20eq%20'UnusedReservation'
Reservierungseinkäufe {metric} durch ActualCost ersetzen

{filter} ersetzten durch: properties/ChargeType%20eq%20'Purchase'
Rückerstattungen {metric} durch ActualCost ersetzen

{filter} ersetzten durch: properties/ChargeType%20eq%20'Refund'

Herunterladen der CSV-Nutzungsdatei mit neuen Daten

Als EA-Administrator können Sie die CSV-Datei, die neue Nutzungsdaten enthält, aus dem Azure-Portal herunterladen. Diese Daten sind über das EA-Portal (ea.azure.com) nicht verfügbar. Sie müssen die Nutzungsdatei vom Azure-Portal (portal.azure.com) herunterladen, um die neuen Daten anzuzeigen.

Navigieren Sie im Azure-Portal zu Kostenverwaltung + Abrechnung.

  1. Wählen sie das Abrechnungskonto aus.
  2. Klicken Sie auf Nutzung + Gebühren.
  3. Klicken Sie auf Download.
    Ein Beispiel, das zeigt, wo Sie die CSV-Datei mit den Nutzungsdaten im Azure-Portal herunterladen können
  4. Wählen Sie in Nutzung und Gebühren herunterladen unter Nutzungsdetails Version 2 die Option Alle Gebühren (Nutzung und Käufe) aus, und klicken Sie dann auf „Herunterladen“. Wiederholen Sie dies für Amortisierte Gebühren (Nutzung und Käufe) .

Häufige Aufgaben im Zusammenhang mit Kosten und Nutzung

Die folgenden Abschnitte stellen häufige Aufgaben dar, die die meisten Leute verwenden, um ihre Reservierungskosten- und -nutzungsdaten anzuzeigen.

Abrufen von Reservierungseinkaufsdaten

Reservierungseinkaufskosten sin in den Ist-Kostendaten enthalten. Filtern Sie nach ChargeType = Puchase (Einkauf). Beziehen Sie sich auf ProductOrderID, um zu bestimmen, zu welchem Reservierungsauftrag der Einkauf gehört.

Abrufen von Mengen und Kosten für unterausgelastete Reservierungen

Rufen Sie die amortisierten Kostendaten ab, und filtern Sie nach ChargeType = UnusedReservation (ungenutzte Reservierung). Sie erhalten die täglichen Mengen und Kosten für nicht genutzte Reservierung. Sie können die Daten mithilfe der Felder ReservationId und ProductOrderId nach einer Reservierung oder einem Reservierungsauftrag filtern. Wenn eine Reservierung zu 100 % genutzt wurde, enthält der Eintrag die Menge 0.

Amortisieren von Reservierungskosten

Rufen Sie die amortisierten Kostendaten ab, und filtern Sie nach einem Reservierungsauftrag mithilfe von ProductOrderID, um tägliche amortisierte Kosten für eine Reservierung zu erhalten.

Verbrauchsbasierte Kostenzuteilung für eine Reservierung

Sie können eine verbrauchsbasierte Kostenzuteilung für die Reservierungsnutzung zu anderen Organisationen nach Abonnement, Ressourcengruppen oder Tags vornehmen. Amortisierte Kostendaten bieten den finanziellen Gegenwert der Nutzung einer Reservierung für die folgenden Datentypen:

  • Ressourcen (z. B. ein virtueller Computer)
  • Resource group
  • Tags
  • Subscription

Abrufen der gemischten Rate für die verbrauchsbasierte Kostenzuteilung

Um die gemischte Rate zu bestimmen, rufen Sie die amortisierten Kostendaten ab, und aggregieren Sie die Gesamtkosten. Für virtuelle Computer können Sie entweder MeterName- oder ServiceType-Informationen aus den AdditionalInfo-JSON-Daten verwenden. Teilen Sie die Gesamtkosten durch die verwendete Menge, um die gemischte Rate zu erhalten.

Überwachen der optimalen Reservierung für Flexibilität bei der Instanzgröße

Multiplizieren Sie die Menge mit der RINormalizationRatio aus AdditionalInfo. Die Ergebnisse zeigen an, wie viele Stunden der Reservierungsnutzung auf den Verwendungseintrag angewendet wurden.

Bestimmen von Reservierungseinsparungen

Rufen Sie die amortisierten Kostendaten ab, und filtern Sie die Daten nach einer reservierten Instanz. Führen Sie dann folgende Schritte aus:

  1. Abrufen der geschätzten Kosten der nutzungsbasierten Bezahlung. Multiplizieren Sie den UnitPrice-Wert mit Quantity-Werten (Menge), um die geschätzten Kosten der nutzungsbasierten Bezahlung zu erhalten, falls kein Reservierungsrabatt auf die Nutzung angewendet wurde.
  2. Abrufen der Reservierungskosten. Addieren Sie die Cost-Werte (Kosten), um den finanziellen Gegenwert dessen zu erhalten, was Sie für die reservierte Instanz bezahlt haben. Dieser enthält die verwendeten und nicht verwendeten Kosten der Reservierung.
  3. Subtrahieren Sie die Reservierungskosten von den geschätzten Kosten der nutzungsbasierten Bezahlung, um die geschätzten Einsparungen zu erhalten.

Beachten Sie Folgendes: Wenn Sie über eine nicht ausgelastete Reservierung verfügen, wird der Eintrag UnusedReservation für ChargeType zu einem Faktor, der berücksichtigt werden muss. Wenn Sie über eine vollständig ausgelastete Reservierung verfügen, erhalten Sie die maximal möglichen Einsparungen. Jegliche ungenutzte Reservierung (UnusedReservation) führt dazu, dass weniger Einsparungen erzielt werden.

Reservierungseinkäufe und Amortisierung in der Kostenanalyse

Reservierungskosten sind in der Kostenanalyse verfügbar. In der Standardeinstellung werden in der Kostenanalyse tatsächliche Kosten angezeigt, die auch in Ihrer Abrechnung ausgewiesen werden. Um Reservierungseinkäufe aufgeschlüsselt und nach den Ressourcen anzuzeigen, welche den Nutzen in Anspruch genommen haben, wechseln Sie zu Amortisierte Kosten:

Ein Beispiel, das zeigt, wo Sie in der Kostenanalyse amortisierte Kosten auswählen können

Gruppieren Sie nach Gebührentyp, um eine Aufschlüsselung von Verbrauch, Einkäufen und Erstattungen aufzurufen; Sie können auch nach Reservierung gruppieren, um eine Aufschlüsselung von Reservierungskosten und Kosten für die bedarfsgesteuerte Bereitstellung zu erhalten. Beachten Sie, dass bei der Anzeige von tatsächlichen Kosten die einzigen aufgeführten Reservierungskosten Einkäufe sind; bei der Anzeige von amortisierten Kosten werden jedoch die Kosten den einzelnen Ressourcen zugeordnet, die den Nutzen in Anspruch genommen haben. Zudem wird bei der Anzeige von amortisierten Kosten der neue Gebührentyp UnusedReservation aufgeführt.

Sie brauchen Hilfe? Kontakt

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Hilfe benötigen, erstellen Sie eine Supportanfrage.

Nächste Schritte

Weitere Informationen zu Azure-Reservierungen finden Sie in den folgenden Artikeln: