Verwalten von HDInsight-Clustern mithilfe der Apache Ambari-WebbenutzeroberflächeManage HDInsight clusters by using the Apache Ambari Web UI

Apache Ambari vereinfacht die Verwaltung und Überwachung von Apache Hadoop-Clustern durch die Bereitstellung einer benutzerfreundlichen Webbenutzeroberfläche und REST-API.Apache Ambari simplifies the management and monitoring of an Apache Hadoop cluster by providing an easy to use web UI and REST API. Ambari ist in HDInsight-Clustern enthalten und wird verwendet, um den Cluster zu überwachen und Konfigurationsänderungen vorzunehmen.Ambari is included on HDInsight clusters, and is used to monitor the cluster and make configuration changes.

In diesem Dokument erfahren Sie, wie Sie die Webbenutzeroberfläche Ambari mit einem HDInsight-Cluster verwenden.In this document, you learn how to use the Ambari Web UI with an HDInsight cluster.

Was ist Apache Ambari?What is Apache Ambari?

Apache Ambari vereinfacht die Hadoop-Verwaltung durch Bereitstellung einer einfach zu verwendenden Web-Benutzeroberfläche.Apache Ambari simplifies Hadoop management by providing an easy-to-use web UI. Sie können Ambari verwenden, um Hadoop-Cluster zu verwalten und zu überwachen.You can use Ambari to manage and monitor Hadoop clusters. Entwickler können diese Funktionen mithilfe der Ambari-REST-APIsin ihre Anwendungen integrieren.Developers can integrate these capabilities into their applications by using the Ambari REST APIs.

KonnektivitätConnectivity

Die Ambari-Webbenutzeroberfläche ist in Ihrem HDInsight-Cluster unter https://CLUSTERNAME.azurehdinsight.net verfügbar, wobei CLUSTERNAME dem Namen Ihres Clusters entspricht.The Ambari Web UI is available on your HDInsight cluster at https://CLUSTERNAME.azurehdinsight.net, where CLUSTERNAME is the name of your cluster.

Wichtig

Zum Herstellen einer Verbindung mit Ambari in HDInsight ist HTTPS erforderlich.Connecting to Ambari on HDInsight requires HTTPS. Wenn Sie aufgefordert werden, sich zu authentifizieren, verwenden Sie den Namen und das Kennwort des Administratorkontos, die Sie bereitgestellt haben, als der Cluster erstellt wurde.When prompted for authentication, use the admin account name and password you provided when the cluster was created.

SSH-Tunnel (Proxy)SSH tunnel (proxy)

Während Ambari für Ihren Cluster direkt über das Internet erreichbar ist, werden einige Links der Ambari-Webbenutzeroberfläche (z.B. JobTracker) nicht im Internet verfügbar gemacht.While Ambari for your cluster is accessible directly over the Internet, some links from the Ambari Web UI (such as to the JobTracker) are not exposed on the internet. Um auf diesen Dienst zuzugreifen, müssen Sie einen SSH-Tunnel erstellen.To access these services, you must create an SSH tunnel. Weitere Informationen finden Sie unter Verwenden von SSH-Tunneling mit HDInsight.For more information, see Use SSH Tunneling with HDInsight.

Ambari-WebbenutzeroberflächeAmbari Web UI

Warnung

Nicht alle Funktionen der Ambari-Webbenutzeroberfläche werden in HDInsight unterstützt.Not all features of the Ambari Web UI are supported on HDInsight. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Nicht unterstützte Vorgänge dieses Dokuments.For more information, see the Unsupported operations section of this document.

Wenn Sie eine Verbindung zur Webbenutzeroberfläche Ambari herstellen, werden Sie aufgefordert, die Seite zu authentifizieren.When connecting to the Ambari Web UI, you are prompted to authenticate to the page. Verwenden Sie den Clusteradministrator (standardmäßig „Admin“) und das Kennwort, die Sie während der Erstellung des Clusters verwendet haben.Use the cluster admin user (default Admin) and password you used during cluster creation.

Beachten Sie beim Öffnen der Seite die Leiste im oberen Bereich.When the page opens, note the bar at the top. Diese Leiste enthält die folgenden Informationen und Steuerelemente:This bar contains the following information and controls:

Ambari-Navigation

ItemItem BESCHREIBUNGDescription
Ambari-LogoAmbari logo Öffnet das Dashboard, mit dem der Cluster überwacht werden kann.Opens the dashboard, which can be used to monitor the cluster.
Clustername # opsCluster name # ops Zeigt die Anzahl der laufenden Ambari-Vorgänge an.Displays the number of ongoing Ambari operations. Wenn Sie den Clusternamen oder die (Anzahl) ops auswählen, wird eine Liste der Hintergrundvorgänge angezeigt.Selecting the cluster name or # ops displays a list of background operations.
# alerts# alerts Zeigt Warnungen oder kritische Warnungen für den Cluster an (falls vorhanden).Displays warnings or critical alerts, if any, for the cluster.
DashboardDashboard Zeigt das Dashboard an.Displays the dashboard.
DiensteServices Informationen und Konfigurationseinstellungen für die Dienste im Cluster.Information and configuration settings for the services in the cluster.
HostHosts Informationen und Konfigurationseinstellungen für die Knoten im Cluster.Information and configuration settings for the nodes in the cluster.
AlertsAlerts Ein Protokoll von Informationen, Warnungen und kritischen Warnungen.A log of information, warnings, and critical alerts.
AdministratorAdmin Softwarestapel/Dienste, die im Cluster installiert sind, Dienstkontoinformationen sowie die Kerberos-Sicherheit.Software stack/services that are installed on the cluster, service account information, and Kerberos security.
Schaltfläche „Admin“Admin button Ambari-Verwaltung, Benutzereinstellungen und Abmeldung.Ambari management, user settings, and sign out.

ÜberwachungMonitoring

AlertsAlerts

Die folgende Liste enthält die gängigsten Warnungsstatus, die von Ambari verwendet werden:The following list contains the common alert statuses used by Ambari:

  • OKOK
  • WarningWarning
  • CRITICALCRITICAL
  • UNKNOWNUNKNOWN

Bei anderen Warnungen als OK wird am Seitenanfang unter dem Eintrag (Anzahl) alerts die Anzahl der Warnungen anzeigt.Alerts other than OK cause the # alerts entry at the top of the page to display the number of alerts. Wenn Sie diesen Eintrag auswählen, werden die Warnungen und deren Statusangaben angezeigt.Selecting this entry displays the alerts and their status.

Warnungen sind in mehrere Standardgruppen angeordnet, die über die Seite Alerts angezeigt werden können.Alerts are organized into several default groups, which can be viewed from the Alerts page.

Seite "Warnungen"

Sie können die Gruppen verwalten, indem Sie das Menü Aktionen und dann die Option Warnungsgruppen verwalten auswählen.You can manage the groups by using the Actions menu and selecting Manage Alert Groups.

Warnungsgruppen verwalten (Dialogfeld)

Über den Eintrag Warnungsbenachrichtigungen verwalten im Menü Aktionen können Sie ebenfalls Warnungsmethoden verwalten und Warnungsbenachrichtigungen erstellen.You can also manage alerting methods, and create alert notifications from the Actions menu by selecting Manage Alert Notifications. Es werden alle aktuellen Benachrichtigungen angezeigt.Any current notifications are displayed. Sie können hier auch Benachrichtigungen erstellen.You can also create notifications from here. Die Benachrichtigungen können bei bestimmten Kombinationen aus Warnung und Schweregrad über E-Mail oder SNMP gesendet werden.Notifications can be sent via EMAIL or SNMP when specific alert/severity combinations occur. Sie können z.B. eine E-Mail senden, wenn eine der Benachrichtigungen in der Gruppe YARN Default auf Kritisch festgelegt ist.For example, you can send an email message when any of the alerts in the YARN Default group is set to Critical.

Warnung erstellen (Dialogfeld)

Über den Eintrag Warnungseinstellungen verwalten im Menü Aktionen können Sie schließlich festlegen, wie oft eine Warnung ausgegeben werden muss, bevor eine Benachrichtigung gesendet wird.Finally, selecting Manage Alert Settings from the Actions menu allows you to set the number of times an alert must occur before a notification is sent. Dies Einstellung kann verwendet werden, um Benachrichtigungen für vorübergehende Fehler zu verhindern.This setting can be used to prevent notifications for transient errors.

ClusterCluster

Die Registerkarte Metrics im Dashboard enthält eine Reihe von Widgets, die das Überwachen des Clusterstatus auf einen Blick erleichtern.The Metrics tab of the dashboard contains a series of widgets that make it easy to monitor the status of your cluster at a glance. Verschiedene Widgets wie CPU Usagebieten zusätzliche Informationen, wenn Sie darauf klicken.Several widgets, such as CPU Usage, provide additional information when clicked.

Dashboard mit Metriken

Die Registerkarte Heatmaps zeigt Metriken als farbige Wärmebilder an, die von Grün bis Rot reichen.The Heatmaps tab displays metrics as colored heatmaps, going from green to red.

Dashboard mit Heatmaps

Weitere Informationen zu den Knoten im Cluster finden Sie unter Hosts.For more information on the nodes within the cluster, select Hosts. Wählen Sie anschließend den bestimmten Knoten, für den Sie sich interessieren.Then select the specific node you are interested in.

Hostdetails

DiensteServices

Die Seitenleiste Dienste des Dashboards bietet einen schnellen Überblick über den Status der Dienste, die im Cluster aktiv sind.The Services sidebar on the dashboard provides quick insight into the status of the services running on the cluster. Es werden verschiedene Symbole verwendet, um den Status oder Aktionen anzugeben, die vorgenommen werden sollten.Various icons are used to indicate status or actions that should be taken. Ein gelbes Recycling-Symbol wird z.B. angezeigt, wenn ein Dienst wiederverwendet werden muss.For example, a yellow recycle symbol is displayed if a service needs to be recycled.

Seitenleiste "Services"

Hinweis

Je nach Typ und Version des HDInsight-Clusters werden unterschiedliche Dienste angezeigt.The services displayed differ between HDInsight cluster types and versions. Hier werden daher möglicherweise andere Dienste angezeigt als für Ihren Cluster.The services displayed here may be different than the services displayed for your cluster.

Wenn Sie einen Dienst auswählen, werden weitere ausführliche Informationen zum Dienst angezeigt.Selecting a service displays more detailed information on the service.

Zusammenfassungsinformationen zum Dienst

Einige Dienste zeigen oben auf der Seite den Link Quicklinks an.Some services display a Quick Links link at the top of the page. Hierüber können Sie auf dienstspezifische Webbenutzeroberflächen zugreifen. Beispiel:This can be used to access service-specific web UIs, such as:

  • Job History : MapReduce-Auftragsverlauf.Job History - MapReduce job history.
  • Resource Manager : Benutzeroberfläche des YARN-Ressourcen-Managers.Resource Manager - YARN ResourceManager UI.
  • NameNode : NameNode-Benutzeroberfläche im Hadoop Distributed File System (HDFS).NameNode - Hadoop Distributed File System (HDFS) NameNode UI.
  • Oozie Web UI : Oozie-Benutzeroberfläche.Oozie Web UI - Oozie UI.

Wenn Sie einen dieser Links öffnen, wird eine Registerkarte im Browser geöffnet, auf der die ausgewählte Seite angezeigt wird.Selecting any of these links opens a new tab in your browser, which displays the selected page.

Hinweis

Das Auswählen des Eintrags Quicklinks für einen Dienst kann womöglich zum Fehler „Server nicht gefunden“ führen.Selecting the Quick Links entry for a service may return a "server not found" error. Wenn dieser Fehler angezeigt wird, müssen Sie einen SSH-Tunnel verwenden, wenn Sie den Eintrag Quicklinks für diesen Dienst nutzen.If you encounter this error, you must use an SSH tunnel when using the Quick Links entry for this service. Informationen hierzu finden Sie unter Verwenden von SSH-Tunneln mit HDInsight.For information, see Use SSH Tunneling with HDInsight

VerwaltungManagement

Ambari-Benutzer, -Gruppen und -BerechtigungenAmbari users, groups, and permissions

Das Arbeiten mit Benutzern, Gruppen und Berechtigungen wird bei Verwendung eines in die Domäne eingebundenen HDInsight-Clusters unterstützt.Working with users, groups, and permissions are supported when using a domain joined HDInsight cluster. Informationen zur Verwendung der Ambari-Verwaltungsoberfläche in einem in die Domäne eingebundenen Cluster finden Sie unter Verwalten von in die Domäne eingebundenen HDInsight-Clustern.For information on using the Ambari Management UI on a domain-joined cluster, see Manage domain-joined HDInsight clusters.

Warnung

Ändern Sie nicht das Kennwort für den Ambari-Watchdog (hdinsightwatchdog) in Ihrem Linux-basierten HDInsight-Cluster.Do not change the password of the Ambari watchdog (hdinsightwatchdog) on your Linux-based HDInsight cluster. Durch eine Kennwortänderung wird die Möglichkeit zum Verwenden von Skriptaktionen oder zum Durchführen von Skalierungsvorgängen mit Ihren Cluster deaktiviert.Changing the password breaks the ability to use script actions or perform scaling operations with your cluster.

HostHosts

Die Seite Hosts listet alle Hosts im Cluster auf.The Hosts page lists all hosts in the cluster. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Hosts zu verwalten.To manage hosts, follow these steps.

Seite "Hosts"

Hinweis

Für HDInsight-Cluster sollte kein Host hinzugefügt, zurückgesetzt und wiederhergestellt werden.Adding, decommissioning, and recommissioning a host should not be used with HDInsight clusters.

  1. Wählen Sie den Host aus, den Sie verwalten möchten.Select the host that you wish to manage.

  2. Verwenden Sie das Menü Actions , um die Aktion auswählen, die Sie durchführen möchten:Use the Actions menu to select the action that you wish to perform:

    ItemItem BESCHREIBUNGDescription
    Start all componentsStart all components Startet alle Komponenten auf dem Host.Start all components on the host.
    Stop all componentsStop all components Beendet alle Komponenten auf dem Host.Stop all components on the host.
    Restart all componentsRestart all components Beendet und startet alle Komponenten auf dem Host.Stop and start all components on the host.
    Turn on maintenance modeTurn on maintenance mode Unterdrückt Warnungen für den Host.Suppresses alerts for the host. Dieser Modus muss aktiviert sein, wenn Sie Vorgänge ausführen, die Fehler generieren.This mode should be enabled if you are performing actions that generate alerts. Zum Beispiel das Anhalten und Starten eines Diensts.For example, stopping and starting a service.
    Turn off maintenance modeTurn off maintenance mode Versetzt den Host in den normalen Warnmodus zurück.Returns the host to normal alerting.
    BeendenStop Beendet DataNode oder NodeManagers auf dem Host.Stops DataNode or NodeManagers on the host.
    StartStart Startet DataNode oder NodeManagers auf dem Host.Starts DataNode or NodeManagers on the host.
    Neu startenRestart Beendet DataNode oder NodeManager auf dem Host und startet sie dann wieder.Stops and starts DataNode or NodeManagers on the host.
    DecommissionDecommission Entfernt einen Host aus dem Cluster.Removes a host from the cluster. Verwenden Sie diese Aktion nicht für HDInsight-Cluster.Do not use this action on HDInsight clusters.
    RecommissionRecommission Fügt einen zuvor außer Betrieb gesetzten Host dem Cluster hinzu.Adds a previously decommissioned host to the cluster. Verwenden Sie diese Aktion nicht für HDInsight-Cluster.Do not use this action on HDInsight clusters.

DiensteServices

Verwenden Sie auf der Seite Dashboard oder Dienste am Ende der Dienstliste die Schaltfläche Aktionen, um alle Dienste zu beenden und zu starten.From the Dashboard or Services page, use the Actions button at the bottom of the list of services to stop and start all services.

Service Actions

Warnung

Dienst hinzufügen wird in diesem Menü zwar aufgeführt, sollte jedoch nicht verwendet werden, um dem HDInsight-Cluster Dienste hinzuzufügen.While Add Service is listed in this menu, it should not be used to add services to the HDInsight cluster. Neue Dienste sollten während der Clusterbereitstellung mit einer Skriptaktion hinzugefügt werden.New services should be added using a Script Action during cluster provisioning. Weitere Informationen zur Verwendung von Skriptaktionen finden Sie unter Anpassen von HDInsight-Clustern mithilfe von Skriptaktionen.For more information on using Script Actions, see Customize HDInsight clusters using Script Actions.

Während die Schaltfläche Actions alle Dienste neu starten kann, ist es möglicherweise häufig erforderlich, dass Sie bestimmte Dienste starten, beenden oder neu starten möchten.While the Actions button can restart all services, often you want to start, stop, or restart a specific service. Gehen Sie wie folgt vor, um Aktionen für einzelne Dienste auszuführen:Use the following steps to perform actions on an individual service:

  1. Wählen Sie auf der Seite Dashboard oder Dienste einen Dienst aus.From the Dashboard or Services page, select a service.

  2. Verwenden Sie am oberen Rand der Registerkarte Zusammenfassung die Schaltfläche Dienstaktionen, und wählen Sie dann die auszuführende Aktion aus.From the top of the Summary tab, use the Service Actions button and select the action to take. Dadurch wird der Dienst auf allen Knoten neu gestartet.This restarts the service on all nodes.

    Dienstaktion

    Hinweis

    Der Neustart einiger Dienste bei aktivem Cluster kann dazu führen, dass Warnungen generiert werden.Restarting some services while the cluster is running may generate alerts. Um Warnungen zu vermeiden, können Sie die Schaltfläche Dienstaktionen verwenden, um den Wartungsmodus für den Dienst zu aktivieren, bevor Sie den Neustart durchführen.To avoid alerts, you can use the Service Actions button to enable Maintenance mode for the service before performing the restart.

  3. Nachdem eine Aktion ausgewählt wurde, wird der Eintrag (Anzahl) ops am Seitenanfang erhöht, um anzuzeigen, dass ein Hintergrundvorgang ausgeführt wird.Once an action has been selected, the # op entry at the top of the page increments to show that a background operation is occurring. Sofern die Anzeige konfiguriert ist, wird die Liste der Hintergrundvorgänge angezeigt.If configured to display, the list of background operations is displayed.

    Hinweis

    Wenn Sie den Wartungsmodus für den Dienst aktiviert haben, denken Sie daran, ihn mithilfe der Schaltfläche Dienstaktionen wieder zu deaktivieren, sobald der Vorgang abgeschlossen ist.If you enabled Maintenance mode for the service, remember to disable it by using the Service Actions button once the operation has finished.

Gehen Sie wie folgt vor, um einen Dienst zu konfigurieren:To configure a service, use the following steps:

  1. Wählen Sie auf der Seite Dashboard oder Dienste einen Dienst aus.From the Dashboard or Services page, select a service.

  2. Wählen Sie die Registerkarte Configs aus. Daraufhin wird die aktuelle Konfiguration angezeigt.Select the Configs tab. The current configuration is displayed. Zudem wird eine Liste der vorherigen Konfigurationen angezeigt.A list of previous configurations is also displayed.

    Konfigurationen

  3. Verwenden Sie die angezeigten Felder, um die Konfiguration zu ändern, und klicken Sie dann auf Save.Use the fields displayed to modify the configuration, and then select Save. Sie können auch eine vorherige Konfiguration und dann Make current auswählen, um die vorherigen Einstellungen zu reaktivieren.Or select a previous configuration and then select Make current to roll back to the previous settings.

Ambari-AnsichtenAmbari views

Ambari-Ansichten ermöglichen Entwicklern das Hinzufügen von Benutzeroberflächenelementen zur Ambari-Webbenutzeroberfläche mit dem Apache Ambari Views Framework.Ambari Views allow developers to plug UI elements into the Ambari Web UI using the Apache Ambari Views Framework. HDInsight bietet für Hadoop-Clustertypen die folgenden Ansichten:HDInsight provides the following views with Hadoop cluster types:

  • Hive-Ansicht: In der Hive-Ansicht können Sie Hive-Abfragen direkt in Ihrem Webbrowser ausführen.Hive View: The Hive View allows you to run Hive queries directly from your web browser. Sie können Abfragen speichern sowie Ergebnisse anzeigen, im Clusterspeicher speichern oder auf Ihr lokales System herunterladen.You can save queries, view results, save results to the cluster storage, or download results to your local system. Weitere Informationen zum Verwenden von Hive-Ansichten finden Sie unter Verwenden von Apache Hive-Ansichten mit HDInsight.For more information on using Hive Views, see Use Apache Hive Views with HDInsight.

  • Tez-Ansicht: Mit der Tez-Ansicht können Sie Aufträge besser verstehen und optimieren.Tez View: The Tez View allows you to better understand and optimize jobs. Sie können Informationen darüber sehen, wie Tez-Aufträge ausgeführt werden und welche Ressourcen verwendet werden.You can view information on how Tez jobs are executed and what resources are used.

Nicht unterstützte VorgängeUnsupported operations

Die folgenden Ambari-Vorgänge werden nicht in HDInsight unterstützt:The following Ambari operations are not supported on HDInsight:

  • Verschieben des Metrikensammlungsdiensts.Moving the Metrics Collector service. Beim Anzeigen von Informationen im Metrikensammlungsdienst ist im Menü „Dienstaktionen“ u.a. die Aktion Metrikensammler verschieben vorhanden.When viewing information on the Metrics Collector service, one of the actions available from the Service Actions menu is Move Metrics collector. Dies wird in HDInsight nicht unterstützt.This is not supported with HDInsight.

Nächste SchritteNext steps

Erfahren Sie, wie die Apache Ambari-REST-API mit HDInsight verwendet wird.Learn how to use the Apache Ambari REST API with HDInsight.