Bereitstellen des Solution Accelerators für die Remoteüberwachung mithilfe der CLIDeploy the Remote Monitoring solution accelerator using the CLI

In dieser Schrittanleitung wird gezeigt, wie Sie den Solution Accelerator für die Remoteüberwachung bereitstellen.This how-to guide shows you how to deploy the Remote Monitoring solution accelerator. Sie stellen die Lösung über die Befehlszeilenschnittstelle bereit.You deploy the solution using the CLI. Sie können die Lösung auch über die webbasierte Benutzeroberfläche auf azureiotsolutions.com bereitstellen. Informationen zu dieser Möglichkeit finden Sie im Schnellstart Ausprobieren einer cloudbasierten Lösung für die Remoteüberwachung.You can also deploy the solution using the web-based UI at azureiotsolutions.com, to learn about this option see the Deploy the Remote Monitoring solution accelerator quickstart.

VoraussetzungenPrerequisites

Für die Bereitstellung des Solution Accelerators für die Remoteüberwachung benötigen Sie ein aktives Azure-Abonnement.To deploy the Remote Monitoring solution accelerator, you need an active Azure subscription.

Wenn Sie über kein Konto verfügen, können Sie in nur wenigen Minuten ein kostenloses Testkonto erstellen.If you don’t have an account, you can create a free trial account in just a couple of minutes. Ausführliche Informationen finden Sie unter Einen Monat kostenlos testen.For details, see Azure Free Trial.

Zum Ausführen der Befehlszeilenschnittstelle muss Node.js auf Ihrem lokalen Computer installiert sein.To run the CLI, you need Node.js installed on your local machine.

Installieren der BefehlszeilenschnittstelleInstall the CLI

Führen Sie zum Installieren der Befehlszeilenschnittstelle den folgenden Befehl in der Befehlszeilenumgebung aus:To install the CLI, run the following command in your command-line environment:

npm install iot-solutions -g

Anmelden bei der BefehlszeilenschnittstelleSign in to the CLI

Damit Sie den Solution Accelerator bereitstellen können, müssen Sie sich über die CLI bei Ihrem Azure-Abonnement anmelden:Before you can deploy the solution accelerator, you must sign in to your Azure subscription using the CLI:

pcs login

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um den Anmeldevorgang abzuschließen.Follow the on-screen instructions to complete the sign-in process.

BereitstellungsoptionenDeployment options

Beim Bereitstellen des Solution Accelerators sind mehrere Optionen verfügbar, mit denen der Bereitstellungsvorgang konfiguriert wird:When you deploy the solution accelerator, there are several options that configure the deployment process:

OptionOption WerteValues BESCHREIBUNGDescription
SKUSKU basic, standard, localbasic, standard, local Eine Bereitstellung des Typs basic ist für Test- und Demonstrationszwecke vorgesehen. Dabei werden alle Microservices auf einem einzelnen virtuellen Computer bereitgestellt.A basic deployment is intended for test and demonstrations, it deploys all the microservices to a single virtual machine. Eine Bereitstellung des Typs Standard ist für die Produktion vorgesehen. Die Microservices werden auf mehreren virtuellen Computern bereitgestellt.A standard deployment is intended for production, it deploys the microservices to several virtual machines. Ein lokale Bereitstellung konfiguriert einen Docker-Container für die Ausführung der Microservices auf Ihrem lokalen Computer und verwendet Azure-Clouddienste wie Storage und Cosmos DB.A local deployment configures a Docker container to run the microservices on your local machine, and uses Azure cloud services, such as storage and Cosmos DB.
TypRuntime dotnet, javadotnet, java Wählt die Implementierung der Sprache für die Microservices aus.Selects the language implementation of the microservices.

Informationen zur Verwendung der lokalen Bereitstellung finden Sie unter Lokales Bereitstellen des Solution Accelerators für die Remoteüberwachung.To learn how to use the local deployment option, see Running the Remote Monitoring solution locally.

Bereitstellungen vom Typ „Basic“ und „Standard“Basic and standard deployments

In diesem Abschnitt werden die wichtigsten Unterschiede zwischen einer Basic- und einer Standard-Bereitstellung zusammengefasst.This section summarizes the key differences between a basic and standard deployment.

BasicBasic

Sie können eine Basic-Bereitstellung über azureiotsolutions.com oder die Befehlszeilenschnittstelle ausführen.You can do a basic deployment from azureiotsolutions.com or using the CLI.

Die Basic-Bereitstellung ist auf die Demonstration der Lösung ausgelegt.Basic deployment is geared toward showcasing the solution. Zur Kostensenkung werden alle Microservices auf einem einzelnen virtuellen Computer bereitgestellt.To reduce costs, all the microservices are deployed in a single virtual machine. Diese Bereitstellung nutzt keine produktionsbereite Architektur.This deployment doesn't use a production-ready architecture.

Bei einer Bereitstellung vom Typ „Basic“ werden die folgenden Dienste in Ihrem Azure-Abonnement erstellt:A basic deployment creates the following services in your Azure subscription:

AnzahlCount ResourceResource typeType VerwendungUsed For
11 Virtueller Linux-ComputerLinux Virtual Machine Standard D1 v2Standard D1 V2 Hosten von MicroservicesHosting microservices
11 Azure IoT HubAzure IoT Hub S1: Tarif „Standard“S1 – Standard tier Geräteverwaltung und KommunikationDevice management and communication
11 Azure Cosmos DBAzure Cosmos DB StandardStandard Speichern von Konfigurationsdaten, Regeln, Warnungen und anderer Cold StorageStoring configuration data, rules, alerts, and other cold storage
11 Azure Storage-KontoAzure Storage Account StandardStandard Speicher für VM und StreamingprüfpunkteStorage for VM and streaming checkpoints
11 Web ApplicationWeb Application Hosten der Front-End-WebanwendungHosting front-end web application
11 Azure Active DirectoryAzure Active Directory Verwalten von Benutzeridentitäten und SicherheitManaging user identities and security
11 Azure MapsAzure Maps StandardStandard Anzeigen von RessourcenspeicherortenViewing asset locations
11 Azure Stream AnalyticsAzure Stream Analytics 3 Einheiten3 units Aktivieren von EchtzeitanalysenEnabling real-time analytics
11 Azure Device Provisioning ServiceAzure Device Provisioning Service S1S1 Umfangreiche Bereitstellung von GerätenProvisioning devices at scale
11 Azure Time Series InsightsAzure Time Series Insights S1 – 1-EinheitS1 – 1 unit Speicher für Nachrichtendaten und ermöglicht eine detaillierte TelemetrieanalyseStorage for messages data and enables deep-dive telemetry analysis

StandardStandard

Sie können eine standardmäßige Bereitstellung nur über die Befehlszeilenschnittstelle ausführen.You can do a standard deployment only using the CLI.

Eine Standard-Bereitstellung ist für eine Produktionsumgebung geeignet und kann von einem Entwickler angepasst und erweitert werden.A standard deployment is a production-ready deployment that a developer can customize and extend. Wenn Sie eine produktionsbereite, auf Skalierbarkeit und Erweiterbarkeit ausgelegte Architektur anpassen möchten, verwenden Sie die Bereitstellungsoption „Standard“.Use the standard deployment option when you're ready to customize a production-ready architecture, built for scale and extensibility. Anwendungsmicroservices werden als Docker-Container erstellt und mithilfe von Azure Kubernetes Service bereitgestellt.Application microservices are built as Docker containers and deployed using the Azure Kubernetes Service. Die Microservices werden vom Kubernetes-Orchestrator bereitgestellt, skaliert und verwaltet.The Kubernetes orchestrator deploys, scales, and manages the microservices.

Bei einer Bereitstellung vom Typ „Standard“ werden die folgenden Dienste in Ihrem Azure-Abonnement erstellt:A standard deployment creates the following services in your Azure subscription:

AnzahlCount ResourceResource SKU/GrößeSKU / Size VerwendungUsed For
11 Azure Kubernetes ServiceAzure Kubernetes Service Nutzen Sie einen vollständig verwalteten Orchestrierungsdienst für Kubernetes-Container mit standardmäßig drei Agents.Use a fully managed Kubernetes container orchestration service, defaults to 3 agents
11 Azure IoT HubAzure IoT Hub S2: Tarif „Standard“S2 – Standard tier Geräteverwaltung und -steuerungDevice management, command and control
11 Azure Cosmos DBAzure Cosmos DB StandardStandard Speichern von Konfigurationsdaten und Gerätetelemetrie wie Regeln, Warnungen und MeldungenStoring configuration data, and device telemetry like rules, alerts, and messages
55 Azure-SpeicherkontenAzure Storage Accounts StandardStandard Vier für VM-Speicher, eins für die Streamingprüfpunkte4 for VM storage, and 1 for the streaming checkpoints
11 App ServiceApp Service S1 StandardS1 Standard Application Gateway über TLSApplication gateway over TLS
11 Azure Active DirectoryAzure Active Directory Verwalten von Benutzeridentitäten und SicherheitManaging user identities and security
11 Azure MapsAzure Maps StandardStandard Anzeigen von RessourcenspeicherortenViewing asset locations
11 Azure Stream AnalyticsAzure Stream Analytics 3 Einheiten3 units Aktivieren von EchtzeitanalysenEnabling real-time analytics
11 Azure Device Provisioning ServiceAzure Device Provisioning Service S1S1 Umfangreiche Bereitstellung von GerätenProvisioning devices at scale
11 Azure Time Series InsightsAzure Time Series Insights S1 – 1-EinheitS1 – 1 unit Speicher für Nachrichtendaten und ermöglicht eine detaillierte TelemetrieanalyseStorage for messages data and enables deep-dive telemetry analysis

Hinweis

Preisinformationen für diese Dienste finden Sie unter https://azure.microsoft.com/pricing.You can find pricing information for these services at https://azure.microsoft.com/pricing. Ausführliche Informationen zu Verbrauch und Abrechnung für Ihr Abonnement finden Sie im Azure-Portal.You can find usage and billing details for your subscription in the Azure Portal.

Bereitstellen des Solution AcceleratorsDeploy the solution accelerator

Bereitstellungsbeispiele:Deployment examples:

Beispiel: Bereitstellen der .NET-VersionExample: deploy .NET version

Das folgende Beispiel veranschaulicht die Bereitstellung der grundlegenden .NET-Version des Solution Accelerators für die Remoteüberwachung:The following example shows how to deploy the basic, .NET version of the Remote Monitoring solution accelerator:

pcs -t remotemonitoring -s basic -r dotnet

Beispiel: Bereitstellen der Java-VersionExample: deploy Java version

Das folgende Beispiel veranschaulicht die Bereitstellung der Java-Standardversion des Solution Accelerators für die Remoteüberwachung:The following example shows how to deploy the standard, Java version of the Remote Monitoring solution accelerator:

pcs -t remotemonitoring -s standard -r java

Optionen des Befehls „pcs“pcs command options

Beim Ausführen des Befehls pcs zum Bereitstellen einer Lösung müssen Sie folgende Elemente angeben:When you run the pcs command to deploy a solution, you're asked for:

  • Einen Namen für die Lösung.A name for your solution. Dieser Name muss eindeutig sein.This name must be unique.
  • Das zu verwendende Azure-Abonnement.The Azure subscription to use.
  • Einen Speicherort.A location.
  • Anmeldeinformationen für die virtuellen Computer, auf denen die Microservices gehostet werden.Credentials for the virtual machines that host the microservices. Sie können diese Anmeldeinformationen verwenden, um zur Problembehandlung auf die virtuellen Computer zuzugreifen.You can use these credentials to access the virtual machines for troubleshooting.

Nach Abschluss des Befehls pcs wird die URL des neuen Solution Accelerators angezeigt.When the pcs command finishes, it displays the URL of your new solution accelerator. Mit dem Befehl pcs wird auch die Datei {deployment-name}-output.json mit Informationen (etwa dem Namen der erstellten IoT Hub-Instanz) erstellt.The pcs command also creates a file {deployment-name}-output.json that contains information such as the name of the IoT Hub that it created.

Wenn Sie weitere Informationen zu den Befehlszeilenparametern benötigen, führen Sie den folgenden Befehl aus:For more information about the command-line parameters, run:

pcs -h

Weitere Informationen zur Befehlszeilenschnittstelle finden Sie unter How to use the CLI (Verwenden der Befehlszeilenschnittstelle).For more information about the CLI, see How to use the CLI.

Nächste SchritteNext steps

In dieser Schrittanleitung wurde Folgendes vermittelt:In this how-to guide, you learned how to:

  • Konfigurieren des Solution AcceleratorsConfigure the solution accelerator
  • Bereitstellen des Solution AcceleratorsDeploy the solution accelerator
  • Anmelden beim Solution AcceleratorSign in to the solution accelerator

Nach Bereitstellung der Remoteüberwachungslösung können Sie sich als Nächstes mit den Funktionen des Lösungsdashboards vertraut machen.Now that you've deployed the Remote Monitoring solution, the next step is to explore the capabilities of the solution dashboard.