Schnellstart: Senden von Telemetriedaten von einem Gerät an einen IoT-Hub und Durchführen der Überwachung per Azure CLIQuickstart: Send telemetry from a device to an IoT hub and monitor it with the Azure CLI

IoT Hub ist ein Azure-Dienst, mit dem Sie umfangreiche Telemetriedaten von Ihren Geräten in der Cloud erfassen können, um sie zu speichern oder zu verarbeiten.IoT Hub is an Azure service that enables you to ingest high volumes of telemetry from your IoT devices into the cloud for storage or processing. In dieser Schnellstartanleitung verwenden Sie die Azure CLI, um eine IoT Hub-Instanz und ein simuliertes Gerät zu erstellen, Gerätetelemetriedaten an den Hub zu senden und eine C2D-Nachricht (Cloud-zu-Gerät) zu senden.In this quickstart, you use the Azure CLI to create an IoT Hub and a simulated device, send device telemetry to the hub, and send a cloud-to-device message. Außerdem nutzen Sie das Azure-Portal, um Gerätemetriken zu visualisieren.You also use the Azure portal to visualize device metrics. Dies ist ein grundlegender Workflow für Entwickler, die die CLI verwenden, um mit einer IoT Hub-Anwendung zu interagieren.This is a basic workflow for developers who use the CLI to interact with an IoT Hub application.

VoraussetzungenPrerequisites

  • Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create one for free before you begin.
  • Azure-Befehlszeilenschnittstelle.Azure CLI. Sie können alle Befehle dieser Schnellstartanleitung über die Azure Cloud Shell ausführen. Hierbei handelt es sich um eine interaktive CLI-Shell, die in Ihrem Browser ausgeführt wird.You can run all commands in this quickstart using the Azure Cloud Shell, an interactive CLI shell that runs in your browser. Bei Verwendung der Cloud Shell müssen Sie nichts installieren.If you use the Cloud Shell, you don't need to install anything. Falls Sie die lokale Nutzung der CLI vorziehen, müssen Sie für diese Schnellstartanleitung mindestens Version 2.0.76 der Azure CLI verwenden.If you prefer to use the CLI locally, this quickstart requires Azure CLI version 2.0.76 or later. Führen Sie „az --version“ aus, um die Version zu ermitteln.Run az --version to find the version. Informationen zum Ausführen einer Installation oder eines Upgrades finden Sie unter Installieren der Azure CLI.To install or upgrade, see Install Azure CLI.

Melden Sie sich auf dem Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal

Melden Sie sich unter https://portal.azure.com beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal at https://portal.azure.com.

Unabhängig davon, ob Sie die CLI lokal oder in der Cloud Shell ausführen, sollten Sie das Portal in Ihrem Browser geöffnet lassen.Regardless whether you run the CLI locally or in the Cloud Shell, keep the portal open in your browser. Es wird im weiteren Verlauf der Schnellstartanleitung noch benötigt.You use it later in this quickstart.

Starten der Cloud ShellLaunch the Cloud Shell

In diesem Abschnitt starten Sie eine Instanz der Azure Cloud Shell.In this section, you launch an instance of the Azure Cloud Shell. Falls Sie die CLI lokal nutzen, können Sie zum Abschnitt Vorbereiten von zwei CLI-Sitzungen springen.If you use the CLI locally, skip to the section Prepare two CLI sessions.

Starten Sie die Cloud Shell wie folgt:To launch the Cloud Shell:

  1. Wählen Sie im Azure-Portal oben rechts in der Menüleiste die Schaltfläche Cloud Shell aus.Select the Cloud Shell button on the top-right menu bar in the Azure portal.

    Schaltfläche „Cloud Shell“ im Azure-Portal

    Hinweis

    Falls Sie die Cloud Shell bisher noch nicht verwendet haben, werden Sie zum Erstellen von Speicher aufgefordert, der für die Nutzung der Cloud Shell erforderlich ist.If this is the first time you've used the Cloud Shell, it prompts you to create storage, which is required to use the Cloud Shell. Wählen Sie ein Abonnement aus, in dem ein Speicherkonto und eine Microsoft Azure Files-Freigabe erstellt werden sollen.Select a subscription to create a storage account and Microsoft Azure Files share.

  2. Wählen Sie in der Dropdownliste Umgebung auswählen Ihre bevorzugte CLI-Umgebung aus.Select your preferred CLI environment in the Select environment dropdown. In dieser Schnellstartanleitung wird die Bash-Umgebung verwendet.This quickstart uses the Bash environment. Alle folgenden CLI-Befehle funktionieren auch in der PowerShell-Umgebung.All the following CLI commands work in the Powershell environment too.

    Auswählen der CLI-Umgebung

Vorbereiten von zwei CLI-SitzungenPrepare two CLI sessions

In diesem Abschnitt bereiten Sie zwei Azure CLI-Sitzungen vor.In this section, you prepare two Azure CLI sessions. Bei Verwendung der Cloud Shell führen Sie die beiden Sitzungen in separaten Browsertabs aus.If you're using the Cloud Shell, you will run the two sessions in separate browser tabs. Wenn Sie einen lokalen CLI-Client nutzen, führen Sie zwei separate CLI-Instanzen aus.If using a local CLI client, you will run two separate CLI instances. Sie verwenden die erste Sitzung als simuliertes Gerät und die zweite Sitzung zum Überwachen und Senden von Nachrichten.You'll use the first session as a simulated device, and the second session to monitor and send messages. Wählen Sie zum Ausführen eines Befehls die Option Kopieren aus, um einen Codeblock aus dieser Schnellstartanleitung zu kopieren und in Ihre Shell-Sitzung einzufügen. Anschließend können Sie den Befehl dann ausführen.To run a command, select Copy to copy a block of code in this quickstart, paste it into your shell session, and run it.

Für die Nutzung der Azure CLI müssen Sie bei Ihrem Azure-Konto angemeldet sein.Azure CLI requires you to be logged into your Azure account. Die gesamte Kommunikation zwischen Ihrer Azure CLI-Shell-Sitzung und Ihrem IoT-Hub wird authentifiziert und verschlüsselt.All communication between your Azure CLI shell session and your IoT hub is authenticated and encrypted. Für diese Schnellstartanleitung ist daher keine weitere Authentifizierung, z. B. per Verbindungszeichenfolge, wie bei einem echten Gerät erforderlich.As a result, this quickstart does not need additional authentication that you'd use with a real device, such as a connection string.

  • Führen Sie den Befehl az extension add aus, um Ihrer CLI-Shell die Microsoft Azure IoT-Erweiterung für die Azure CLI hinzuzufügen.Run the az extension add command to add the Microsoft Azure IoT Extension for Azure CLI to your CLI shell. Die IoT-Erweiterung fügt der Azure-Befehlszeilenschnittstelle spezifische Befehle für IoT Hub, IoT Edge und IoT Device Provisioning Service (DPS) hinzu.The IOT Extension adds IoT Hub, IoT Edge, and IoT Device Provisioning Service (DPS) specific commands to Azure CLI.

    az extension add --name azure-iot
    

    Nachdem Sie die Azure IoT-Erweiterung installiert haben, müssen Sie sie in Cloud Shell-Sitzungen nicht erneut installieren.After you install the Azure IOT extension, you don't need to install it again in any Cloud Shell session.

    Hinweis

    In diesem Artikel wird die neueste Version der Azure IoT-Erweiterung namens azure-iot verwendet.This article uses the newest version of the Azure IoT extension, called azure-iot. Die Legacy-Version heißt azure-cli-iot-ext. Es sollte jedoch jeweils nur eine Version installiert sein.The legacy version is called azure-cli-iot-ext.You should only have one version installed at a time. Sie können den Befehl az extension list verwenden, um die derzeit installierten Erweiterungen zu überprüfen.You can use the command az extension list to validate the currently installed extensions.

    Verwenden Sie az extension remove --name azure-cli-iot-ext, um die Legacy-Version der Erweiterung zu entfernen.Use az extension remove --name azure-cli-iot-ext to remove the legacy version of the extension.

    Verwenden Sie az extension add --name azure-iot, um die neue Version der Erweiterung hinzuzufügen.Use az extension add --name azure-iot to add the new version of the extension.

    Verwenden Sie az extension list, um die installierten Erweiterungen anzuzeigen.To see what extensions you have installed, use az extension list.

  • Öffnen Sie eine zweite CLI-Sitzung.Open a second CLI session. Wählen Sie bei Verwendung der Cloud Shell die Option Neue Sitzung öffnen aus.If you're using the Cloud Shell, select Open new session. Öffnen Sie eine zweite Instanz, falls Sie die CLI lokal nutzen.If you're using the CLI locally, open a second instance.

    Öffnen einer neuen Cloud Shell-SitzungOpen new Cloud Shell session

Erstellen eines IoT HubsCreate an IoT Hub

In diesem Abschnitt verwenden Sie die Azure CLI zum Erstellen einer Ressourcengruppe und eines IoT-Hubs.In this section, you use the Azure CLI to create a resource group and an IoT Hub. Eine Azure-Ressourcengruppe ist ein logischer Container, in dem Azure-Ressourcen bereitgestellt und verwaltet werden.An Azure resource group is a logical container into which Azure resources are deployed and managed. Ein IoT-Hub fungiert als zentraler Nachrichtenhub für die bidirektionale Kommunikation zwischen Ihrer IoT-Anwendung und den Geräten.An IoT Hub acts as a central message hub for bi-directional communication between your IoT application and the devices.

Tipp

Optional können Sie eine Azure-Ressourcengruppe, einen IoT-Hub und andere Ressourcen erstellen, indem Sie das Azure-Portal, Visual Studio Code oder andere programmgesteuerte Verfahren verwenden.Optionally, you can create an Azure resource group, an IoT Hub, and other resources by using the Azure portal, Visual Studio Code, or other programmatic methods.

  1. Führen Sie den Befehl az group create aus, um eine Ressourcengruppe zu erstellen.Run the az group create command to create a resource group. Mit dem folgenden Befehl wird eine Ressourcengruppe mit dem Namen MyResourceGroup am Standort eastus erstellt.The following command creates a resource group named MyResourceGroup in the eastus location.

    az group create --name MyResourceGroup --location eastus
    
  2. Führen Sie den Befehl az iot hub create aus, um einen IoT-Hub zu erstellen.Run the az iot hub create command to create an IoT hub. Es kann einige Minuten dauern, bis ein IoT-Hub erstellt wurde.It might take a few minutes to create an IoT hub.

    YourIotHubName:YourIotHubName. Ersetzen Sie diesen Platzhalter unten durch den Namen, den Sie für Ihren IoT-Hub ausgewählt haben.Replace this placeholder below with the name you chose for your IoT hub. Der Name eines IoT-Hubs muss in Azure global eindeutig sein.An IoT hub name must be globally unique in Azure. Dieser Platzhalter wird im restlichen Teil dieser Schnellstartanleitung als Name für Ihren IoT-Hub verwendet.This placeholder is used in the rest of this quickstart to represent your IoT hub name.

    az iot hub create --resource-group MyResourceGroup --name {YourIoTHubName}
    

Erstellen und Überwachen eines GerätsCreate and monitor a device

In diesem Abschnitt erstellen Sie in der ersten CLI-Sitzung ein simuliertes Gerät.In this section, you create a simulated device in the first CLI session. Mit dem simulierten Gerät werden Gerätetelemetriedaten an Ihren IoT-Hub gesendet.The simulated device sends device telemetry to your IoT hub. In der zweiten CLI-Sitzung überwachen Sie Ereignisse und Telemetriedaten und senden eine C2D-Nachricht an das simulierte Gerät.In the second CLI session, you monitor events and telemetry, and send a cloud-to-device message to the simulated device.

Erstellen und starten Sie ein simuliertes Gerät wie folgt:To create and start a simulated device:

  1. Führen Sie in der ersten CLI-Sitzung den Befehl az iot hub device-identity create aus.Run the az iot hub device-identity create command in the first CLI session. Die Identität des simulierten Geräts wird erstellt.This creates the simulated device identity.

    YourIotHubName:YourIotHubName. Ersetzen Sie diesen Platzhalter unten durch den Namen, den Sie für Ihren IoT-Hub ausgewählt haben.Replace this placeholder below with the name you chose for your IoT hub.

    simDevice:simDevice. Sie können diesen Namen im weiteren Verlauf dieser Schnellstartanleitung direkt für das simulierte Gerät verwenden.You can use this name directly for the simulated device in the rest of this quickstart. Optional können Sie auch einen anderen Namen nutzen.Optionally, use a different name.

    az iot hub device-identity create --device-id simDevice --hub-name {YourIoTHubName} 
    
  2. Führen Sie in der ersten CLI-Sitzung den Befehl az iot device simulate aus.Run the az iot device simulate command in the first CLI session. Das simulierte Gerät wird gestartet.This starts the simulated device. Das Gerät sendet Telemetriedaten an Ihren IoT-Hub und empfängt im Gegenzug Nachrichten.The device sends telemetry to your IoT hub and receives messages from it.

    YourIotHubName:YourIotHubName. Ersetzen Sie diesen Platzhalter unten durch den Namen, den Sie für Ihren IoT-Hub ausgewählt haben.Replace this placeholder below with the name you chose for your IoT hub.

    az iot device simulate -d simDevice -n {YourIoTHubName}
    

Überwachen Sie ein Gerät wie folgt:To monitor a device:

  1. Führen Sie in der zweiten CLI-Sitzung den Befehl az iot hub monitor-events aus.In the second CLI session, run the az iot hub monitor-events command. Die Überwachung des simulierten Geräts wird gestartet.This starts monitoring the simulated device. Die Ausgabe enthält Telemetriedaten, die vom simulierten Gerät an den IoT-Hub gesendet werden.The output shows telemetry that the simulated device sends to the IoT hub.

    YourIotHubName:YourIotHubName. Ersetzen Sie diesen Platzhalter unten durch den Namen, den Sie für Ihren IoT-Hub ausgewählt haben.Replace this placeholder below with the name you chose for your IoT hub.

    az iot hub monitor-events --output table --hub-name {YourIoTHubName}
    

    Cloud Shell: Überwachen von Ereignissen

  2. Wenn Sie die Überwachung des simulierten Geräts in der zweiten CLI-Sitzung abgeschlossen haben, können Sie STRG+C drücken, um die Überwachung zu beenden.After you monitor the simulated device in the second CLI session, press Ctrl+C to stop monitoring.

Verwenden der CLI zum Senden einer NachrichtUse the CLI to send a message

In diesem Abschnitt verwenden Sie die zweite CLI-Sitzung, um eine Nachricht an das simulierte Gerät zu senden.In this section, you use the second CLI session to send a message to the simulated device.

  1. Vergewissern Sie sich in der ersten CLI-Sitzung, dass das simulierte Gerät ausgeführt wird.In the first CLI session, confirm that the simulated device is running. Wenn die Ausführung des Geräts beendet wurde, können Sie den folgenden Befehl ausführen, um es zu starten:If the device has stopped, run the following command to start it:

    YourIotHubName:YourIotHubName. Ersetzen Sie diesen Platzhalter unten durch den Namen, den Sie für Ihren IoT-Hub ausgewählt haben.Replace this placeholder below with the name you chose for your IoT hub.

    az iot device simulate -d simDevice -n {YourIoTHubName}
    
  2. Führen Sie in der zweiten CLI-Sitzung den Befehl az iot device c2d-message send aus.In the second CLI session, run the az iot device c2d-message send command. Hiermit wird von Ihrem IoT-Hub aus eine C2D-Nachricht an das simulierte Gerät gesendet.This sends a cloud-to-device message from your IoT hub to the simulated device. Die Nachricht enthält eine Zeichenfolge und zwei Schlüssel-Wert-Paare.The message includes a string and two key-value pairs.

    YourIotHubName:YourIotHubName. Ersetzen Sie diesen Platzhalter unten durch den Namen, den Sie für Ihren IoT-Hub ausgewählt haben.Replace this placeholder below with the name you chose for your IoT hub.

    az iot device c2d-message send -d simDevice --data "Hello World" --props "key0=value0;key1=value1" -n {YourIoTHubName}
    

    Optional können Sie C2D-Nachrichten über das Azure-Portal senden.Optionally, you can send cloud-to-device messages by using the Azure portal. Navigieren Sie hierfür zur Übersichtsseite für Ihren IoT-Hub, und wählen Sie IoT-Geräte, das simulierte Gerät und dann die Option Nachricht an Gerät aus.To do this, browse to the overview page for your IoT Hub, select IoT Devices, select the simulated device, and select Message to Device.

  3. Vergewissern Sie sich in der ersten CLI-Sitzung, dass das simulierte die Nachricht empfangen hat.In the first CLI session, confirm that the simulated device received the message.

    Cloud Shell: Cloud-zu-Gerät-Nachricht

  4. Nachdem Sie die Nachricht angezeigt haben, können Sie die zweite CLI-Sitzung schließen.After you view the message, close the second CLI session. Lassen Sie die erste CLI-Sitzung geöffnet.Keep the first CLI session open. Sie verwenden sie in einem späteren Schritt zum Bereinigen von Ressourcen.You use it to clean up resources in a later step.

Anzeigen von Nachrichtenmetriken im PortalView messaging metrics in the portal

Im Azure-Portal können Sie alle Aspekte Ihres IoT-Hubs und der Geräte verwalten.The Azure portal enables you to manage all aspects of your IoT Hub and devices. In einer typischen IoT-Hub-Anwendung, mit der Telemetriedaten von Geräten erfasst werden, können Sie bei Bedarf Geräte überwachen oder Metriken der Gerätetelemetrie anzeigen.In a typical IoT Hub application that ingests telemetry from devices, you might want to monitor devices or view metrics on device telemetry.

Visualisieren Sie Nachrichtenmetriken im Azure-Portal wie folgt:To visualize messaging metrics in the Azure portal:

  1. Wählen Sie im Portal im linken Navigationsmenü die Option Alle Ressourcen aus.In the left navigation menu on the portal, select All Resources. Es werden alle Ressourcen Ihres Abonnements aufgelistet, darunter auch der von Ihnen erstellte IoT-Hub.This lists all resources in your subscription, including the IoT hub you created.

  2. Wählen Sie den Link im von Ihnen erstellten IoT-Hub aus.Select the link on the IoT hub you created. Im Portal wird die Übersichtsseite für den Hub angezeigt.The portal displays the overview page for the hub.

  3. Wählen Sie im linken Bereich Ihres IoT-Hubs die Option Metriken aus.Select Metrics in the left pane of your IoT Hub.

    IoT-Hub-Nachrichtenmetriken

  4. Geben Sie unter Bereich den Namen Ihres IoT-Hubs ein.Enter your IoT hub name in Scope.

  5. Wählen Sie unter Metriknamespace die Option für die IoT Hub-Standardmetriken aus.Select Iot Hub Standard Metrics in Metric Namespace.

  6. Wählen Sie unter Metrik die Option Gesamtzahl verwendeter Nachrichten aus.Select Total number of messages used in Metric.

  7. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Bereich der Zeitachse, in dem das Gerät Nachrichten gesendet hat.Hover your mouse pointer over the area of the timeline in which your device sent messages. Unten links in der Zeitachse wird die Gesamtzahl der Nachrichten für den entsprechenden Zeitpunkt angezeigt.The total number of messages at a point in time appears in the lower left corner of the timeline.

    Anzeigen von Azure IoT Hub-Metriken

  8. Verwenden Sie optional die Dropdownliste Metrik, um andere Metriken für Ihr simuliertes Gerät anzuzeigen.Optionally, use the Metric dropdown to display other metrics on your simulated device. Beispiele hierfür sind Metriken vom Typ Durchgeführte Zustellungen von C2D-Nachrichten und Geräte gesamt (Vorschau) .For example, C2d message deliveries completed or Total devices (preview).

Bereinigen von RessourcenClean up resources

Falls Sie die in dieser Schnellstartanleitung erstellten Azure-Ressourcen nicht mehr benötigen, können Sie sie mit der Azure CLI löschen.If you no longer need the Azure resources created in this quickstart, you can use the Azure CLI to delete them.

Falls Sie mit dem nächsten empfohlenen Artikel fortfahren, können Sie die bereits erstellten Ressourcen beibehalten und wiederverwenden.If you continue to the next recommended article, you can keep the resources you've already created and reuse them.

Wichtig

Das Löschen einer Ressourcengruppe kann nicht rückgängig gemacht werden.Deleting a resource group is irreversible. Die Ressourcengruppe und alle darin enthaltenen Ressourcen werden unwiderruflich gelöscht.The resource group and all the resources contained in it are permanently deleted. Achten Sie daher darauf, dass Sie nicht versehentlich die falsche Ressourcengruppe oder die falschen Ressourcen löschen.Make sure that you do not accidentally delete the wrong resource group or resources.

So löschen Sie eine Ressourcengruppe anhand des Namens:To delete a resource group by name:

  1. Führen Sie den Befehl az group delete aus.Run the az group delete command. Die von Ihnen erstellte Ressourcengruppe, der IoT-Hub und die Geräteregistrierung werden entfernt.This removes the resource group, the IoT Hub, and the device registration you created.

    az group delete --name MyResourceGroup
    
  2. Führen Sie den Befehl az group list aus, um sich zu vergewissern, dass die Ressourcengruppe gelöscht wurde.Run the az group list command to confirm the resource group is deleted.

    az group list
    

Nächste SchritteNext steps

In dieser Schnellstartanleitung haben Sie die Azure CLI verwendet, um einen IoT-Hub und ein simuliertes Gerät zu erstellen, Telemetriedaten zu senden und zu überwachen, eine C2D-Nachricht zu senden und die Ressourcen zu bereinigen.In this quickstart, you used the Azure CLI to create an IoT hub, create a simulated device, send telemetry, monitor telemetry, send a cloud-to-device message, and clean up resources. Sie haben das Azure-Portal genutzt, um Nachrichtenmetriken auf Ihrem Gerät zu visualisieren.You used the Azure portal to visualize messaging metrics on your device.

Für Geräteentwickler schlagen wir als Nächstes das Durcharbeiten der Schnellstartanleitung zu den Telemetriedaten vor, in der das Azure IoT-Geräte-SDK für C verwendet wird. Optional können Sie auch einen der verfügbaren Schnellstartartikel zur Azure IoT Hub-Telemetrie für Ihre bevorzugte Sprache bzw. ein bestimmtes SDK lesen.If you are a device developer, the suggested next step is to see the telemetry quickstart that uses the Azure IoT Device SDK for C. Optionally, see one of the available Azure IoT Hub telemetry quickstart articles in your preferred language or SDK.