Preismodell für Azure Logic AppsPricing model for Azure Logic Apps

Azure Logic Apps unterstützt Sie dabei, automatisierte Integrationsworkflows zu erstellen und auszuführen, die in der Cloud horizontal herunterskaliert werden können.Azure Logic Apps helps you create and run automated integration workflows that can scale in the cloud. In diesem Artikel ist beschrieben, wie Abrechnung und Preise für Azure Logic Apps funktionieren.This article describes how billing and pricing work for Azure Logic Apps. Eine Preisübersicht finden Sie unter Logic Apps – Preise.For pricing rates, see Logic Apps Pricing.

Modell für nutzungsbasierte PreiseConsumption pricing model

Bei neuen Logik-Apps, die unter dem öffentlichen oder „globalen“ Azure Logic Apps-Dienst ausgeführt werden, bezahlen Sie nur für die tatsächliche Nutzung.For new logic apps that run in the public or "global" Azure Logic Apps service, you pay only for what you use. Für diese Logik-Apps werden ein nutzungsbasierter Tarif und ein entsprechendes Preismodell verwendet.These logic apps use a consumption-based plan and pricing model. In Ihrer Logik-App ist jeder Schritt eine Aktion, und mit Azure Logic Apps werden alle Aktionen gemessen, die in Ihrer Logik-App ausgeführt werden.In your logic app, each step is an action, and Azure Logic Apps meters all the actions that run in your logic app.

Zu Aktionen gehören beispielsweise:For example, actions include:

  • Trigger, die spezielle Aktionen sind.Triggers, which are special actions. Jede Logik-App erfordert einen Trigger als ersten Schritt.All logic apps require a trigger as the first step.
  • Integrierte oder native Aktionen wie HTTP, Aufrufe von Azure Functions und API Management usw."Built-in" or native actions such as HTTP, calls to Azure Functions and API Management, and so on
  • Aufrufe von verwalteten Connectors, z. B. Outlook 365, Dropbox usw.Calls to managed connectors such as Outlook 365, Dropbox, and so on
  • Ablaufsteuerungsschritte, z. B. Schleifen, Bedingungsanweisungen usw.Control flow steps, such as loops, conditional statements, and so on

Für Standardconnectors wird der entsprechende Preis für Standardconnectors berechnet.Standard connectors are charged at the Standard connector price. Für allgemein verfügbare Unternehmensconnectors wird der Preis für Unternehmensconnectors berechnet, während für die öffentliche Vorschauversion der Unternehmensconnectors der Preis für Standardconnectors berechnet wird.Generally available Enterprise connectors are charged at the Enterprise connector price, while public preview Enterprise connectors are charged at the Standard connector price.

Erfahren Sie mehr darüber, wie die Abrechnung für Trigger und Aktionen funktioniert.Learn more about how billing works for triggers and actions.

Feststehendes PreismodellFixed pricing model

Eine Integrationsdienstumgebung (Integration Service Environment, ISE) ermöglicht Ihnen privates, isoliertes und dediziertes Erstellen und Ausführen von Logik-Apps, die auf Ressourcen in einem virtuellen Azure-Netzwerk zugreifen können.An integration service environment (ISE) provides a private, isolated, and dedicated way for you to create and run logic apps that can access resources in an Azure virtual network. Für neue Logik-Apps, die in einer ISE ausgeführt werden, zahlen Sie für die folgenden Funktionen einen monatlichen Fixpreis:For new logic apps that run inside an ISE, you pay a fixed monthly price for these capabilities:

  • Integrierte Trigger und AktionenBuilt-in triggers and actions

  • StandardconnectorsStandard connectors

  • Unternehmensconnectors mit beliebig vielen VerbindungenEnterprise connectors with as many connections as you want

  • Nutzung des Integrationskontos ohne zusätzliche Kosten, basierend auf Ihrer ISE-SKU:Integration account usage at no additional cost, based on your ISE SKU:

    Jede ISE-SKU ist auf maximal fünf Integrationskonten beschränkt.Each ISE SKU is limited to 5 total integration accounts. Es fallen zusätzliche Kosten an, wenn Sie basierend auf Ihrer ISE-SKU weitere Integrationskonten nutzen möchten:For an additional cost, you can have more integration accounts, based on your ISE SKU:

    • Premium-SKU: Bis zu vier weitere Standard Konten.Premium SKU: Up to four more Standard accounts. Keine Free- oder Basic-Konten.No Free or Basic accounts.

    • Entwickler-SKU: Entweder bis zu vier weitere Standard-Konten oder maximal fünf Standard-Konten insgesamt.Developer SKU: Either up to 4 more Standard accounts, or up to 5 total Standard accounts. Keine Basic-Konten.No Basic accounts.

Weitere Informationen zu den Grenzwerten für Integrationskonten finden Sie unter Logic Apps-Grenzwerte und -Konfiguration.For more information about integration account limits, see Logic Apps limits and configuration. Weitere Informationen zu Tarifen für Integrationskonten und den zugehörigen Preismodellen erhalten Sie weiter unten in diesem Thema.You can learn more about integration account tiers and their pricing model later in this topic.

Für die Premium-ISE-SKU hat die Basiseinheit eine feste Kapazität – wenn Sie mehr Durchsatz benötigen, können Sie entweder während der Erstellung oder danach weitere Skalierungseinheiten hinzufügen.For the Premium ISE SKU, the base unit has fixed capacity, so if you need more throughput, you can add more scale units, either during creation or afterwards. Die Developer-ISE-SKU verfügt nicht über die Funktion zum Hinzufügen weiterer Skalierungseinheiten.The Developer ISE SKU doesn't have the capability to add more scale units. Für Logik-Apps, die in einer ISE ausgeführt werden, fallen keine Kosten für die Datenaufbewahrung an.Logic apps that run in an ISE don't incur data retention costs.

Hinweis

In einer ISE wird für integrierte Trigger und Aktionen die Bezeichnung Core angezeigt, und diese Elemente werden in derselben ISE wie Ihre Logik-Apps ausgeführt.Within an ISE, built-in triggers and actions display the Core label and run in the same ISE as your logic apps. Standard- und Unternehmensconnectors, für die die Bezeichnung ISE angezeigt wird, werden in derselben ISE wie Ihre Logik-Apps ausgeführt.Standard and Enterprise connectors that display the ISE label run in the same ISE as your logic apps. Connectors, für die die Bezeichnung „ISE“ nicht angezeigt wird, werden im globalen Logic Apps-Dienst ausgeführt.Connectors that don't display the ISE label run in the global Logic Apps service.

Eine Preisübersicht finden Sie unter Logic Apps – Preise.For pricing rates, see Logic Apps pricing.

ConnectorsConnectors

Azure Logic Apps-Connectors ermöglichen Ihren Logik-Apps Zugriff auf Apps, Dienste und Systeme in der Cloud oder auf einer lokalen Ressource, indem sie Trigger, Aktionen oder beides zur Verfügung stellen.Azure Logic Apps connectors help your logic app access apps, services, and systems in the cloud or on premises by providing triggers, actions, or both. Connectors werden entweder als „Standard“ oder als „Enterprise“ (Unternehmen) klassifiziert.Connectors are classified as either Standard or Enterprise. Eine Übersicht über diese Connectors finden Sie unter Connectors für Azure Logic Apps.For an overview about these connectors, see Connectors for Azure Logic Apps. Wenn keine vordefinierten Connectors für die REST-APIs verfügbar sind, die Sie in Ihren Logik-Apps verwenden möchten, können Sie benutzerdefinierte Connectors erstellen, bei denen es sich lediglich um Wrapper für diese REST-APIs handelt.If no prebuilt connectors are available for the REST APIs that you want to use in your logic apps, you can create custom connectors, which are just wrappers around those REST APIs. Benutzerdefinierte Connectors werden als Standardconnectors abgerechnet.Custom connectors are billed as Standard connectors. Die folgenden Abschnitte enthalten weitere Informationen darüber, wie die Abrechnung für Trigger und Aktionen funktioniert.The following sections provide more information about how billing for triggers and actions work.

TriggerTriggers

Trigger sind spezielle Aktionen, mit denen eine Logik-App-Instanz erstellt wird, wenn ein bestimmtes Ereignis eintritt.Triggers are special actions that create a logic app instance when a specific event happens. Trigger agieren auf verschiedene Weise, wovon abhängt, wie die Logik-App nutzungsbezogen abgerechnet wird.Triggers act in different ways, which affect how the logic app is metered. Nachfolgend sind die verschiedenen Triggerarten aufgelistet, die es in Azure Logic Apps gibt:Here are the various kinds of triggers that exist in Azure Logic Apps:

  • Abfragetrigger: Mit diesem Trigger wird ein Endpunkt fortlaufend auf Nachrichten überprüft, die die Kriterien für das Erstellen einer Logik-App-Instanz und Starten des Workflows erfüllen.Polling trigger: This trigger continually checks an endpoint for messages that satisfy the criteria for creating a logic app instance and starting the workflow. Auch wenn keine Logik-App-Instanz erstellt wird, rechnet Logic Apps jede Abrufanforderung als Ausführung ab.Even when no logic app instance gets created, Logic Apps meters each polling request as an execution. Um das Abrufintervall festzulegen, richten Sie den Trigger über den Logik-App-Designer ein.To specify the polling interval, set up the trigger through the Logic App Designer.

    Um genauere Verbrauchskosten zu schätzen, berücksichtigen Sie die mögliche Anzahl von Nachrichten oder Ereignissen, die an einem beliebigen Tag eingehen, statt Ihre Berechnungen nur das Abrufintervall zu stützen.To estimate more accurate consumption costs, consider the possible number of messages or events that might arrive on any given day, rather than base your calculations on only the polling interval. Wenn ein Ereignis oder eine Nachricht die Auslösekriterien erfüllt, versuchen viele Trigger sofort, alle anderen wartenden Ereignisse oder Nachrichten, die die Kriterien erfüllen, zu lesen.When an event or message meets the trigger criteria, many triggers immediately try to read any and all other waiting events or messages that meet the criteria. Dieses Verhalten bedeutet, dass auch bei Auswahl eines längeren Abrufintervalls der Trigger aufgrund der Anzahl der wartenden Ereignisse oder Nachrichten, die für das Starten von Workflows qualifiziert sind, ausgelöst wird.This behavior means that even when you select a longer polling interval, the trigger fires based on the number of waiting events or messages that qualify for starting workflows. Zu den Triggern, die diesem Verhalten folgen, zählen Azure Service Bus und Azure Event Hub.Triggers that follow this behavior include Azure Service Bus and Azure Event Hub.

    Nehmen Sie beispielsweise an, dass Sie einen Trigger eingerichtet haben, der täglich einen Endpunkt überprüft.So, for example, suppose you set up trigger that checks an endpoint every day. Wenn der Trigger den Endpunkt überprüft und 15 Ereignisse findet, die die Kriterien erfüllen, wird der Trigger ausgelöst und führt den entsprechenden Workflow 15 mal aus.When the trigger checks the endpoint and finds 15 events that meet the criteria, the trigger fires and runs the corresponding workflow 15 times. Logik-Apps messen alle Aktionen, die diese 15 Workflows ausführen, einschließlich der Trigger-Anforderungen.Logic Apps meters all the actions that those 15 workflows perform, including the trigger requests. Zum Berechnen der möglichen Kosten können Sie den Azure-Preisrechner ausprobieren.To calculate your potential costs, try the Azure pricing calculator.

  • Webhooktrigger: Dieser Trigger wartet darauf, dass von einem Client eine Anforderung an einen bestimmten Endpunkt gesendet wird.Webhook trigger: This trigger waits for a client to send a request to a specific endpoint. Jede Anforderung, die an den Webhookendpunkt gesendet wird, wird als eine Aktionsausführung gezählt.Each request sent to the webhook endpoint counts as an action execution. Sowohl beim Anforderungstrigger als auch beim HTTP-Webhooktrigger handelt es sich beispielsweise um Webhooktrigger.For example, the Request and HTTP Webhook trigger are both webhook triggers.

  • Wiederholungstrigger: Dieser Trigger erstellt eine Logik-App-Instanz basierend auf dem Wiederholungsintervall, das Sie im Trigger einrichten.Recurrence trigger: This trigger creates a logic app instance based on the recurrence interval that you set up in the trigger. Sie können beispielsweise einen Wiederholungstrigger einrichten, der alle drei Tage oder nach einem komplexeren Zeitplan ausgeführt wird.For example, you can set up a Recurrence trigger that runs every three days or on a more complex schedule.

AktionenActions

Azure Logic Apps rechnet „integrierte“ Aktionen, z. B. HTTP, als native Aktionen ab.Azure Logic Apps meters "built-in" actions, such as HTTP, as native actions. Integrierte Aktionen umfassen beispielsweise HTTP-Aufrufe, Aufrufe von Azure Functions oder API Management und Schritte der Ablaufsteuerung, z. B. Bedingungen, Schleifen und switch-Anweisungen.For example, built-in actions include HTTP calls, calls from Azure Functions or API Management, and control flow steps such as conditions, loops, and switch statements. Jede Aktion hat ihren eigenen Aktionstyp.Each action has their own action type. Zum Beispiel haben Aktionen, mit denen Connectors aufgerufen werden, den Typ „ApiConnection“.For example, actions that call connectors have the "ApiConnection" type. Diese Connectors sind als Standard- oder Unternehmensconnectors klassifiziert, deren Verbrauch zu den jeweiligen Preisen abgerechnet wird.These connectors are classified as Standard or Enterprise connectors, which are metered based on their respective pricing. Unternehmensconnectors in einer Vorschauversion werden als Standardconnectors in Rechnung gestellt.Enterprise connectors in Preview are charged as Standard connectors.

Azure Logic Apps rechnet alle erfolgreichen und nicht erfolgreichen Aktionen als Ausführungen ab.Azure Logic Apps meters all successful and unsuccessful actions as executions. Die folgenden Aktionen werden von Logic Apps jedoch nicht abgerechnet:However, Logic Apps doesn't meter these actions:

  • Aktionen, die aufgrund von nicht erfüllten Bedingungen übersprungen werdenActions that get skipped due to unmet conditions
  • Aktionen, die nicht ausgeführt werden, weil die Logik-App vor dem Abschluss beendet wurdeActions that don't run because the logic app stopped before finishing

Für Aktionen, die innerhalb von Schleifen ausgeführt werden, zählt Azure Logic Apps jede Aktion für jeden Zyklus in der Schleife.For actions that run inside loops, Azure Logic Apps counts each action for each cycle in the loop. Angenommen, Sie verfügen über eine „for each“-Schleife, mit der eine Liste verarbeitet wird.For example, suppose you have a "for each" loop that processes a list. Logic Apps rechnet eine Aktion in dieser Schleife ab, indem die Anzahl von Listenelementen mit der Anzahl von Aktionen der Schleife multipliziert wird. Anschließend wird die Aktion hinzugefügt, mit der die Schleife gestartet wird.Logic Apps meters an action in that loop by multiplying the number of list items with the number of actions in the loop, and adds the action that starts the loop. Daher lautet die Berechnung für eine Liste mit zehn Elementen (10 * 1) + 1, sodass sich 11 Aktionsausführungen ergeben.So, the calculation for a 10-item list is (10 * 1) + 1, which results in 11 action executions.

Deaktivierte Logik-AppsDisabled logic apps

Deaktivierte Logik-Apps werden nicht berechnet, da für sie keine neuen Instanzen erstellt werden können.Disabled logic apps aren't charged because they can't create new instances while they're disabled. Nachdem Sie eine Logik-App deaktiviert haben, kann es einige Zeit dauern, bis die derzeit ausgeführten Instanzen vollständig beendet werden.After you disable a logic app, any currently running instances might take some time before they completely stop.

IntegrationskontenIntegration accounts

Ein festes Preismodell gilt für Integrationskonten, mit denen Sie die Features B2B und EDI und XML-Verarbeitung in Azure Logic Apps ohne zusätzliche Kosten erkunden, entwickeln und testen können.A fixed pricing model applies to integration accounts where you can explore, develop, and test the B2B and EDI and XML processing features in Azure Logic Apps at no additional cost. Jedes Azure-Abonnement kann über eine bestimmte Höchstzahl an Integrationskonten verfügen.Each Azure subscription can have up to a specific limit of integration accounts. Für jedes Integrationskonto kann eine bestimmte maximale Anzahl von Artefakten gespeichert werden, z. B. Handelspartner, Vereinbarungen, Karten, Schemas, Assemblys, Zertifikate, Batchkonfigurationen usw.Each integration account can store up to specific limit of artifacts, which include trading partners, agreements, maps, schemas, assemblies, certificates, batch configurations, and so on.

Für Azure Logic Apps werden Integrationskonten vom Typ „Free“, „Basic“ und „Standard“ angeboten.Azure Logic Apps offers Free, Basic, and Standard integration accounts. Die Tarife „Basic“ und „Standard“ werden über die Vereinbarung zum Servicelevel (SLA) für Logic Apps unterstützt. Der Tarif „Free“ verfügt nicht über eine SLA-Unterstützung, und es gelten Grenzwerte für Durchsatz und Nutzung.The Basic and Standard tiers are supported by the Logic Apps service-level agreement (SLA), while the Free tier is not supported by an SLA and has limits on throughput and usage. Mit Ausnahme von Integrationskonten im Free-Tarif kann jede Azure-Region über mehr als ein Integrationskonto verfügen.Except for Free tier integration accounts, you can have more than one integration account in each Azure region. Eine Preisübersicht finden Sie unter Logic Apps – Preise.For pricing rates, see Logic Apps pricing.

Wenn Sie eine Integrationsdienstumgebung (Integration Service Environment, ISE) verwenden (Premium oder Developer), kann diese insgesamt fünf Integrationskonten aufweisen.If you have an integration service environment (ISE), either Premium or Developer, your ISE can have 5 total integration accounts. Weitere Informationen zum festen Preismodell für eine ISE finden Sie im obigen Abschnitt Feststehendes Preismodell dieses Themas.To learn how the fixed pricing model works for an ISE, see the previous Fixed pricing model section in this topic. Eine Preisübersicht finden Sie unter Logic Apps – Preise.For pricing rates, see Logic Apps pricing.

Sehen Sie sich diese Beschreibungen von Anwendungsfällen an, um die Entscheidung zwischen Integrationskonten vom Typ „Free“, „Basic“ oder „Standard“ treffen zu können:To choose between a Free, Basic, or Standard integration account, review these use case descriptions:

  • Free: Ein Konto zum Ausprobieren von Testszenarien. Nicht für Produktionsszenarien geeignet.Free: For when you want to try exploratory scenarios, not production scenarios

  • Basic: Verwenden Sie ein Konto dieses Typs, wenn Sie nur die Behandlung von Nachrichten nutzen oder als Partner für ein kleines Unternehmen fungieren möchten, das eine Handelspartnerbeziehung mit einem größeren Unternehmen eingegangen ist.Basic: For when you want only message handling or to act as a small business partner that has a trading partner relationship with a larger business entity

  • Standard: Kontotyp für komplexere B2B-Beziehungen und eine höhere Anzahl von Entitäten, die Sie verwalten müssen.Standard: For when you have more complex B2B relationships and increased numbers of entities that you must manage

Beibehaltung von DatenData retention

Mit Ausnahme von Logik-Apps, die in einer ISE (Integration Service Environment) ausgeführt werden, werden alle Ein- und Ausgaben, die während der Ausführung Ihrer Logik-App gespeichert wurden, entsprechend dem Ausführungsaufbewahrungszeitraum einer Logik-App in Rechnung gestellt.Except for logic apps that run in an integration service environment (ISE), all the inputs and outputs that are stored in your logic app's run history get billed based on a logic app's run retention period. Für Logik-Apps, die in einer ISE ausgeführt werden, fallen keine Kosten für die Datenaufbewahrung an.Logic apps that run in an ISE don't incur data retention costs. Eine Preisübersicht finden Sie unter Logic Apps – Preise.For pricing rates, see Logic Apps pricing.

Für die Überwachung der Speichernutzung Ihrer Logik-App haben Sie folgende Möglichkeiten:To help you monitor your logic app's storage consumption, you can:

  • Anzeigen der Speichereinheiten in GB, die Ihre Logik-App monatlich verwendetView the number of storage units in GB that your logic app uses monthly.
  • Anzeigen der Größen der Eingaben und Ausgaben für eine bestimmte Aktion im Ausführungsverlauf Ihrer Logik-AppView the sizes for a specific action's inputs and outputs in your logic app's run history.

Anzeigen der Speichernutzung einer Logik-AppView logic app storage consumption

  1. Suchen Sie im Azure-Portal nach Ihrer Logik-App, und öffnen Sie sie.In the Azure portal, find and open your logic app.

  2. Wählen Sie im Menü Ihrer Logik-App unter Überwachung die Option Metrik aus.From your logic app's menu, under Monitoring, select Metrics.

  3. Wählen Sie im rechten Bereich unter Diagrammtitel in der Liste Metrik die Option Nutzungsabrechnung für Ausführungen mit Speicherverbrauch aus.In the right-hand pane, under Chart Title, from the Metric list, select Billing Usage for Storage Consumption Executions.

    Mit dieser Metrik erhalten Sie die Anzahl der Speichernutzungseinheiten in GB pro Monat, die in Rechnung gestellt werden.This metric gives you the number of storage consumption units in GB per month that are getting billed.

Anzeigen der Größen von Aktionseingaben und -ausgabenView action input and output sizes

  1. Suchen Sie im Azure-Portal nach Ihrer Logik-App, und öffnen Sie sie.In the Azure portal, find and open your logic app.

  2. Wählen Sie im Menü Ihrer Logik-App die Option Übersicht aus.On your logic app's menu, select Overview.

  3. Wählen Sie im rechten Bereich unter Ausführungsverlauf die Ausführung aus, zu der die Eingaben und Ausgaben gehören, Sie überprüfen möchten.In the right-hand pane, under Runs history, select the run that has the inputs and outputs you want to check.

  4. Wählen Sie unter Logik-App-Ausführung die Option Ausführungsdetails aus.Under Logic app run, choose Run Details.

  5. Wählen Sie im Bereich Details zur Logik-App-Ausführung in der Aktionentabelle, in der der Status und die Dauer jeder Aktion aufgeführt sind, die Aktion aus, die Sie anzeigen möchten.In the Logic app run details pane, in the actions table, which lists each action's status and duration, select the action you want to view.

  6. Suchen Sie im Bereich Logik-App-Aktion nach den Größen für die Eingaben und Ausgaben dieser Aktion. Diese Werte werden unter Eingabelink bzw. Ausgabelink angezeigt.In the Logic app action pane, find the sizes for that action's inputs and outputs appear respectively under Inputs link and Outputs link.

Nächste SchritteNext steps