Installieren und Einrichten der CLI (v2)

Die Erweiterung ml (Vorschau) für die Azure CLI ist die erweiterte Schnittstelle für Azure Machine Learning. Hiermit können Sie Modelle über die Befehlszeile trainieren und bereitstellen und Features nutzen, mit denen beim Nachverfolgen des Modelllebenszyklus das Hoch- und Aufskalieren von Data Science-Einheiten beschleunigt werden kann.

Wichtig

Dieses Feature ist zurzeit als öffentliche Preview verfügbar. Diese Vorschauversion wird ohne Vereinbarung zum Servicelevel bereitgestellt und ist nicht für Produktionsworkloads vorgesehen. Manche Features werden möglicherweise nicht unterstützt oder sind nur eingeschränkt verwendbar. Weitere Informationen finden Sie unter Zusätzliche Nutzungsbestimmungen für Microsoft Azure-Vorschauen.

Voraussetzungen

  • Für die Verwendung der CLI benötigen Sie ein Azure-Abonnement. Wenn Sie nicht über ein Azure-Abonnement verfügen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen. Probieren Sie die kostenlose oder kostenpflichtige Version von Azure Machine Learning noch heute aus.
  • Um die CLI-Befehle in diesem Dokument aus Ihrer lokalen Umgebung zu verwenden, benötigen Sie die Azure CLI.

Installation

Für die neue Machine Learning-Erweiterung ist die Azure CLI-Version >=2.15.0 erforderlich. Stellen Sie sicher, dass diese Anforderung erfüllt ist:

az version

Ist dies nicht der Fall, aktualisieren Sie Ihre Azure CLI.

Überprüfen Sie die installierten Azure CLI-Erweiterungen:

az extension list

Stellen Sie sicher, dass keine in Konflikt stehende Erweiterung mit dem Namespace ml installiert ist, einschließlich der Erweiterung azure-cli-ml:

az extension remove -n azure-cli-ml
az extension remove -n ml

Installieren Sie nun die Erweiterung ml:

az extension add -n ml -y

Führen Sie den Hilfebefehl aus, um Ihre Installation zu überprüfen und verfügbare Unterbefehle anzuzeigen:

az ml -h

Sie können die Erweiterung auf die neueste Version aktualisieren:

az extension update -n ml

Installation unter Linux

Wenn Sie Linux verwenden, ist die schnellste Möglichkeit, die erforderliche CLI-Version und die Machine Learning-Erweiterung zu installieren:

curl -sL https://aka.ms/InstallAzureCLIDeb | sudo bash 
az extension add -n ml -y

Weitere Informationen finden Sie unter Installieren der Azure CLI unter Linux.

Einrichten

Anmeldung:

az login

Wenn Sie Zugriff auf mehrere Azure-Abonnements haben, können Sie Ihr aktives Abonnement festlegen:

az account set -s "<YOUR_SUBSCRIPTION_NAME_OR_ID>"

Richten Sie optional allgemeine Variablen in Ihrer Shell für die Verwendung in nachfolgenden Befehlen ein:

GROUP="azureml-examples"
LOCATION="eastus"
WORKSPACE="main"

Warnung

Dabei wird die Bash-Syntax zum Festlegen von Variablen verwendet. Passen Sie diese bei Bedarf für Ihre Shell an. Sie können die Werte in den folgenden Befehlen auch inline ersetzen, anstatt Variablen zu verwenden.

Ist noch keine Azure-Ressourcengruppe vorhanden, können Sie sie erstellen:

az group create -n $GROUP -l $LOCATION

Und erstellen Sie einen Machine Learning-Arbeitsbereich:

az ml workspace create -n $WORKSPACE -g $GROUP -l $LOCATION

Für Machine Learning-Unterbefehle sind die Parameter --workspace/-w und --resource-group/-g erforderlich. Konfigurieren Sie Standardwerte, um diese nicht wiederholt eingeben zu müssen:

az configure --defaults group=$GROUP workspace=$WORKSPACE location=$LOCATION

Tipp

Bei den meisten Codebeispielen wird davon ausgegangen, dass Sie einen Standardarbeitsbereich und eine Standardressourcengruppe festgelegt haben. Sie können diese über die Befehlszeile überschreiben.

Sie können Ihre aktuellen Standardwerte mit --list-defaults/-l anzeigen:

az configure -l -o table

Tipp

Die Kombination mit --output/-o ermöglicht besser lesbare Ausgabeformate.

Nächste Schritte