Erste Schritte mit dem Storage-ExplorerGet started with Storage Explorer

ÜbersichtOverview

Microsoft Azure Storage-Explorer ist eine eigenständige App, mit der Sie unter Windows, macOS und Linux komfortabel mit Azure Storage-Daten arbeiten können.Microsoft Azure Storage Explorer is a standalone app that makes it easy to work with Azure Storage data on Windows, macOS, and Linux. In diesem Artikel werden mehrere Möglichkeiten zum Herstellen einer Verbindung mit und zum Verwalten Ihrer Azure-Speicherkonten beschrieben.In this article, you'll learn several ways of connecting to and managing your Azure storage accounts.

Microsoft Azure Storage-Explorer

VoraussetzungenPrerequisites

Storage-Explorer wird von folgenden Windows-Versionen unterstützt:The following versions of Windows support Storage Explorer:

  • Windows 10 (empfohlen)Windows 10 (recommended)
  • Windows 8Windows 8
  • Windows 7Windows 7

Für alle Windows-Versionen ist für Storage-Explorer .NET Framework 4.7.2 oder höher erforderlich.For all versions of Windows, Storage Explorer requires .NET Framework 4.7.2 at a minimum.

Herunterladen und InstallierenDownload and install

Informationen zum Herunterladen und Installieren von Storage-Explorer finden Sie unter Azure Storage-Explorer.To download and install Storage Explorer, see Azure Storage Explorer.

Herstellen der Verbindung mit einem Speicherkonto oder DienstConnect to a storage account or service

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie den Storage-Explorer mit Speicherkonten verbinden können.Storage Explorer provides several ways to connect to storage accounts. Generell haben Sie folgende Möglichkeiten:In general you can either:

Anmelden bei AzureSign in to Azure

Hinweis

Um nach der Anmeldung Vollzugriff auf Ressourcen zu haben, benötigt Storage-Explorer Berechtigungen für sowohl die Verwaltung (Azure Resource Manager) als auch Datenebenen.To fully access resources after you sign in, Storage Explorer requires both management (Azure Resource Manager) and data layer permissions. Das bedeutet, dass Sie Azure Active Directory-Berechtigungen (Azure AD) benötigen, die Ihnen Zugriff auf Ihr Speicherkonto, die Container im Konto und Daten in den Containern gewähren.This means that you need Azure Active Directory (Azure AD) permissions, which give you access to your storage account, the containers in the account, and the data in the containers. Wenn Sie nur über Berechtigungen auf Datenebene verfügen, erwägen Sie das Hinzufügen einer Ressource über Azure AD.If you have permissions only at the data layer, consider adding a resource through Azure AD. Weitere Informationen zu den spezifischen Berechtigungen, die Storage-Explorer benötigt, finden Sie unter Azure Storage-Explorer – Leitfaden zur Problembehandlung.For more information about the specific permissions Storage Explorer requires, see the Azure Storage Explorer troubleshooting guide.

  1. Wählen Sie in Storage-Explorer Anzeigen > Kontoverwaltung aus, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Konten verwalten.In Storage Explorer, select View > Account Management or select the Manage Accounts button.

    Konten verwalten

  2. Unter KONTOVERWALTUNG werden jetzt alle Azure-Konten angezeigt, bei denen Sie angemeldet sind.ACCOUNT MANAGEMENT now displays all the Azure accounts you've signed in to. Wählen Sie zum Herstellen der Verbindung mit einem anderen Konto Konto hinzufügen aus.To connect to another account, select Add an account.

  3. Wählen Sie unter Verbindung mit Azure Storage herstellen eine Azure-Cloud aus Azure-Umgebung aus, um sich bei einer nationalen Cloud oder einer Azure Stack-Instanz anzumelden.In Connect to Azure Storage, select an Azure cloud from Azure environment to sign in to a national cloud or an Azure Stack. Nachdem Sie die Umgebung ausgewählt haben, klicken Sie auf Weiter.After you choose your environment, select Next.

    Anmeldeoption

    Storage-Explorer öffnet eine Seite, auf der Sie sich anmelden können.Storage Explorer opens a page for you to sign in. Weitere Informationen finden Sie unter Herstellen einer Verbindung von Storage-Explorer mit einem Azure Stack-Abonnement oder einem Speicherkonto.For more information, see Connect storage explorer to an Azure Stack subscription or storage account.

  4. Nach erfolgreicher Anmeldung bei einem Azure-Konto werden unter KONTOVERWALTUNG das Konto und die mit diesem Konto verknüpften Azure Stack-Abonnements angezeigt.After you successfully sign in with an Azure account, the account and the Azure subscriptions associated with that account appear under ACCOUNT MANAGEMENT. Wählen Sie Alle Abonnements aus, um in der Liste zwischen allen bzw. keinen Azure-Abonnements umzuschalten.Select All subscriptions to toggle your selection between all or none of the listed Azure subscriptions. Wählen Sie die Azure-Abonnements aus, die Sie verwenden möchten, und klicken Sie dann auf Übernehmen.Select the Azure subscriptions that you want to work with, and then select Apply.

    Azure-Abonnements auswählen

    Im EXPLORER werden die Speicherkonten angezeigt, die mit den ausgewählten Azure-Abonnements verknüpft sind.EXPLORER displays the storage accounts associated with the selected Azure subscriptions.

    Ausgewählte Azure-Abonnements

Anfügen einer bestimmten RessourcengruppeAttach a specific resource

Es gibt mehrere Möglichkeiten des Anfügens an eine Ressource in Storage-Explorer:There are several ways to attach to a resource in Storage Explorer:

Hinzufügen einer Ressource über Azure ADAdd a resource via Azure AD

  1. Wählen Sie das Symbol Verbinden aus, um Verbindung mit Azure Storage herstellen zu öffnen.Select the Connect symbol to open Connect to Azure Storage.

    Option „Mit Azure Storage verbinden“

  2. Falls noch nicht erfolgt, verwenden Sie die Option Azure-Konto hinzufügen, um sich beim Azure-Konto anzumelden, das Zugriff auf die Ressource hat.If you haven't already done so, use the Add an Azure Account option to sign in to the Azure account that has access to the resource. Kehren Sie nach der Anmeldung zu Verbindung mit Azure Storage herstellen zurück.After you sign in, return to Connect to Azure Storage.

  3. Wählen Sie die Option Ressource über Azure Active Directory (Azure AD) hinzufügen und klicken Sie auf Weiter.Select Add a resource via Azure Active Directory (Azure AD), and then select Next.

  4. Wählen Sie ein Azure-Konto und einen Mandanten aus.Select an Azure account and tenant. Diese Werte müssen Zugriff auf die Speicherressource haben, an die Sie anfügen möchten.These values must have access to the Storage resource you want to attach to. Wählen Sie Weiter aus.Select Next.

  5. Wählen Sie den Ressourcentyp aus, den Sie anfügen möchten.Choose the resource type you want to attach. Geben Sie die für das Herstellen der Verbindung erforderlichen Informationen ein.Enter the information needed to connect.

    Die Informationen, die Sie auf dieser Seite eingeben, hängen vom hinzugefügten Ressourcentyp ab.The information you enter on this page depends on what type of resource you're adding. Achten Sie darauf, dass Sie den richtigen Ressourcentyp wählen.Make sure to choose the correct type of resource. Klicken Sie auf Weiter, nachdem Sie alle erforderlichen Informationen eingegeben haben.After you've entered the required information, select Next.

  6. Überprüfen Sie in der Verbindungszusammenfassung alle Informationen auf Richtigkeit.Review the Connection Summary to make sure all the information is correct. Wenn alles stimmt, wählen Sie Verbinden aus.If it is, select Connect. Klicken Sie andernfalls auf Zurück, um zu den vorherigen Seiten zurückzukehren und falsche Informationen zu korrigieren.Otherwise, select Back to return to the previous pages to fix any incorrect information.

Nachdem die Verbindung erfolgreich hinzugefügt wurde, wechselt die Ressourcenstruktur zum Knoten, der die Verbindung darstellt.After the connection is successfully added, the resource tree goes to the node that represents the connection. Die Ressource wird unter Lokal und angefügt > Speicherkonten > (Angefügte Container) > Blobcontainer angezeigt.The resource appears under Local & Attached > Storage Accounts > (Attached Containers) > Blob Containers. Wenn Storage-Explorer Ihre Verbindung nicht hinzufügen konnte oder Sie nach erfolgreichem Hinzufügen der Verbindung nicht auf Ihre Daten zugreifen können, lesen Sie die Informationen unter Azure Storage-Explorer – Leitfaden zur Problembehandlung.If Storage Explorer couldn't add your connection, or if you can't access your data after successfully adding the connection, see the Azure Storage Explorer troubleshooting guide.

Verwenden einer VerbindungszeichenfolgeUse a connection string

  1. Wählen Sie das Symbol Verbinden aus, um Verbindung mit Azure Storage herstellen zu öffnen.Select the Connect symbol to open Connect to Azure Storage.

    Option „Mit Azure Storage verbinden“

  2. Wählen Sie Verbindungszeichenfolge verwenden aus, und klicken Sie dann auf Weiter.Select Use a connection string, and then select Next.

  3. Wählen Sie einen Anzeigenamen für Ihre Verbindung, und geben Sie Ihre Verbindungszeichenfolge ein.Choose a display name for your connection and enter your connection string. Klicken Sie anschließend auf Weiter.Then, select Next.

  4. Überprüfen Sie in der Verbindungszusammenfassung alle Informationen auf Richtigkeit.Review the Connection Summary to make sure all the information is correct. Wenn alles stimmt, wählen Sie Verbinden aus.If it is, select Connect. Klicken Sie andernfalls auf Zurück, um zu den vorherigen Seiten zurückzukehren und falsche Informationen zu korrigieren.Otherwise, select Back to return to the previous pages to fix any incorrect information.

Nachdem die Verbindung erfolgreich hinzugefügt wurde, wechselt die Ressourcenstruktur zum Knoten, der die Verbindung darstellt.After the connection is successfully added, the resource tree goes to the node that represents the connection. Die Ressource wird unter Lokal & angefügt > Speicherkonten angezeigt.The resource appears under Local & Attached > Storage Accounts. Wenn Storage-Explorer Ihre Verbindung nicht hinzufügen konnte oder Sie nach erfolgreichem Hinzufügen der Verbindung nicht auf Ihre Daten zugreifen können, lesen Sie die Informationen unter Azure Storage-Explorer – Leitfaden zur Problembehandlung.If Storage Explorer couldn't add your connection, or if you can't access your data after successfully adding the connection, see the Azure Storage Explorer troubleshooting guide.

Verwenden eines Shared Access Signature-URIsUse a shared access signature URI

  1. Wählen Sie das Symbol Verbinden aus, um Verbindung mit Azure Storage herstellen zu öffnen.Select the Connect symbol to open Connect to Azure Storage.

    Option „Mit Azure Storage verbinden“

  2. Wählen Sie SAS-URI (Shared Access Signature) verwenden aus, und klicken Sie auf Weiter.Select Use a shared access signature (SAS) URI, and then select Next.

  3. Wählen Sie einen Anzeigenamen für Ihre Verbindung, und geben Sie Ihren Shared Access Signature-URI ein.Choose a display name for your connection and enter your shared access signature URI. Der Dienstendpunkt für den Ressourcentyp, den Sie anfügen, sollte automatisch eingetragen werden.The service endpoint for the type of resource you're attaching should autofill. Wenn Sie einen benutzerdefinierten Endpunkt verwenden, erfolgt dies möglicherweise nicht.If you're using a custom endpoint, it's possible it might not. Wählen Sie Weiter aus.Select Next.

  4. Überprüfen Sie in der Verbindungszusammenfassung alle Informationen auf Richtigkeit.Review the Connection Summary to make sure all the information is correct. Wenn alles stimmt, wählen Sie Verbinden aus.If it is, select Connect. Klicken Sie andernfalls auf Zurück, um zu den vorherigen Seiten zurückzukehren und falsche Informationen zu korrigieren.Otherwise, select Back to return to the previous pages to fix any incorrect information.

Nachdem die Verbindung erfolgreich hinzugefügt wurde, wechselt die Ressourcenstruktur zum Knoten, der die Verbindung darstellt.After the connection is successfully added, the resource tree goes to the node that represents the connection. Die Ressource wird unter Lokal und angefügt > Speicherkonten > (Angefügte Container) > der Dienstknoten für den Containertyp, den Sie angefügt haben angezeigt.The resource appears under Local & Attached > Storage Accounts > (Attached Containers) > the service node for the type of container you attached. Wenn Storage-Explorer die Verbindung nicht hinzufügen konnten, finden Sie weitere Informationen unter Azure Storage-Explorer – Leitfaden zur Problembehandlung.If Storage Explorer couldn't add your connection, see the Azure Storage Explorer troubleshooting guide. Wenn Sie nach dem erfolgreichen Hinzufügen der Verbindung nicht auf Ihre Daten zugreifen können, finden Sie weitere Informationen im Leitfaden zur Problembehandlung.See the troubleshooting guide if you can't access your data after successfully adding the connection.

Verwenden eines Namens und SchlüsselsUse a name and key

  1. Wählen Sie das Symbol Verbinden aus, um Verbindung mit Azure Storage herstellen zu öffnen.Select the Connect symbol to open Connect to Azure Storage.

    Option „Mit Azure Storage verbinden“

  2. Aktivieren Sie Einen Speicherkontonamen und -schlüssel verwenden, und klicken Sie dann auf Weiter.Select Use a storage account name and key, and then select Next.

  3. Wählen Sie einen Anzeigenamen für Ihre Verbindung.Choose a display name for your connection.

  4. Geben Sie Ihren Speicherkontonamen und einen seiner Zugriffsschlüssel ein.Enter your storage account name and either of its access keys.

  5. Wählen Sie die Speicherdomäne, die Sie nutzen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.Choose the Storage domain to use and then select Next.

  6. Überprüfen Sie in der Verbindungszusammenfassung alle Informationen auf Richtigkeit.Review the Connection Summary to make sure all the information is correct. Wenn alles stimmt, wählen Sie Verbinden aus.If it is, select Connect. Klicken Sie andernfalls auf Zurück, um zu den vorherigen Seiten zurückzukehren und falsche Informationen zu korrigieren.Otherwise, select Back to return to the previous pages to fix any incorrect information.

Nachdem die Verbindung erfolgreich hinzugefügt wurde, wechselt die Ressourcenstruktur zum Knoten, der die Verbindung darstellt.After the connection is successfully added, the resource tree goes to the node that represents the connection. Die Ressource wird unter Lokal & angefügt > Speicherkonten angezeigt.The resource appears under Local & Attached > Storage Accounts. Wenn Storage-Explorer Ihre Verbindung nicht hinzufügen konnte oder Sie nach erfolgreichem Hinzufügen der Verbindung nicht auf Ihre Daten zugreifen können, lesen Sie die Informationen unter Azure Storage-Explorer – Leitfaden zur Problembehandlung.If Storage Explorer couldn't add your connection, or if you can't access your data after successfully adding the connection, see the Azure Storage Explorer troubleshooting guide.

Anfügen an einen lokalen EmulatorAttach to a local emulator

Storage-Explorer unterstützt derzeit zwei offizielle Speicheremulatoren:Storage Explorer currently supports two official Storage emulators:

Wenn Ihr Emulator an den Standardports lauscht, können Sie den Knoten Emulator – Standardports verwenden, um auf Ihren Emulator zuzugreifen.If your emulator is listening on the default ports, you can use the Emulator - Default Ports node to access your emulator. Suchen Sie nach Emulator – Standardports unter Lokal & angefügt > Speicherkonten.Look for Emulator - Default Ports under Local & Attached > Storage Accounts.

Wenn Sie einen anderen Namen für Ihre Verbindung verwenden möchten oder Ihr Emulator nicht auf den Standardports ausgeführt wird, führen Sie diese Schritte durch:If you want to use a different name for your connection, or if your emulator isn't running on the default ports, follow these steps:

  1. Starten Sie Ihren Emulator.Start your emulator. Geben Sie den Befehl AzureStorageEmulator.exe status ein, um die Ports für die einzelnen Diensttypen anzuzeigen.Enter the command AzureStorageEmulator.exe status to display the ports for each service type.

    Wichtig

    Storage-Explorer startet Ihren Emulator nicht automatisch.Storage Explorer doesn't automatically start your emulator. Sie müssen ihn manuell starten.You must start it manually.

  2. Wählen Sie das Symbol Verbinden aus, um Verbindung mit Azure Storage herstellen zu öffnen.Select the Connect symbol to open Connect to Azure Storage.

    Option „Mit Azure Storage verbinden“

  3. Wählen Sie An einen lokalen Emulator anfügen aus, und klicken Sie dann auf Weiter.Select Attach to a local emulator, and then select Next.

  4. Wählen Sie einen Anzeigenamen für Ihre Verbindung, und geben Sie die Ports ein, an denen Ihr Emulator auf die einzelnen Diensttypen lauscht.Choose a display name for your connection and enter the ports your emulator is listening on for each service type. An lokalen Emulator anfügen schlägt die Standardportwerte für die meisten Emulatoren vor.Attach to a Local Emulator suggests the default port values for most emulators. Das Feld Files-Port ist leer, da keiner der offiziellen Emulatoren derzeit den Azure Files-Dienst unterstützt.Files port is blank, because neither of the official emulators currently support the Files service. Wenn der von Ihnen verwendete Emulator Azure Files unterstützt, können Sie den verwendeten Port eingeben.If the emulator you're using does support Files, you can enter the port to use. Klicken Sie anschließend auf Weiter.Then, select Next.

  5. Überprüfen Sie in der Verbindungszusammenfassung alle Informationen auf Richtigkeit.Review the Connection Summary and make sure all the information is correct. Wenn alles stimmt, wählen Sie Verbinden aus.If it is, select Connect. Klicken Sie andernfalls auf Zurück, um zu den vorherigen Seiten zurückzukehren und falsche Informationen zu korrigieren.Otherwise, select Back to return to the previous pages to fix any incorrect information.

Nachdem die Verbindung erfolgreich hinzugefügt wurde, wechselt die Ressourcenstruktur zum Knoten, der die Verbindung darstellt.After the connection is successfully added, the resource tree goes to the node that represents the connection. Der Knoten sollte unter Lokal & angefügt > Speicherkonten angezeigt werden.The node should appear under Local & Attached > Storage Accounts. Wenn Storage-Explorer Ihre Verbindung nicht hinzufügen konnte oder Sie nach erfolgreichem Hinzufügen der Verbindung nicht auf Ihre Daten zugreifen können, lesen Sie die Informationen unter Azure Storage-Explorer – Leitfaden zur Problembehandlung.If Storage Explorer couldn't add your connection, or if you can't access your data after successfully adding the connection, see the Azure Storage Explorer troubleshooting guide.

Herstellen einer Verbindung mit einem Azure Cosmos DB-Konto mithilfe einer VerbindungszeichenfolgeConnect to an Azure Cosmos DB account by using a connection string

Anstatt Azure Cosmos DB-Konten über ein Azure-Abonnement zu verwalten, können Sie sich auch über eine Verbindungszeichenfolge mit Azure Cosmos DB verbinden.Instead of managing Azure Cosmos DB accounts through an Azure subscription, you can connect to Azure Cosmos DB by using a connection string. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Verbindung herzustellen:To connect, follow these steps:

  1. Erweitern Sie im EXPLORER Lokal und angefügt. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Cosmos DB-Konten, und wählen Sie Connect to Azure Cosmos DB (Mit Azure Cosmos DB verbinden) aus.Under EXPLORER, expand Local & Attached, right-click Cosmos DB Accounts, and select Connect to Azure Cosmos DB.

    Herstellen einer Verbindung mit Azure Cosmos DB mithilfe einer Verbindungszeichenfolge

  2. Wählen Sie die Azure Cosmos DB-API aus, fügen Sie Ihre Verbindungszeichenfolge ein, und klicken Sie dann auf OK, um eine Verbindung mit dem Azure Cosmos DB-Konto herzustellen.Select the Azure Cosmos DB API, enter your Connection String data, and then select OK to connect the Azure Cosmos DB account. Informationen zum Abrufen der Verbindungszeichenfolge finden Sie unter Verwalten eines Azure Cosmos-Kontos.For information about how to retrieve the connection string, see Manage an Azure Cosmos account.

    Verbindungszeichenfolge

Herstellen einer Verbindung mit Azure Data Lake Store über den URIConnect to Azure Data Lake Store by URI

Sie können auf Ressourcen zugreifen, die nicht in Ihrem Abonnement enthalten sind.You can access a resource that's not in your subscription. Sie benötigen eine Person mit Zugriff auf die relevante Ressource, die Ihnen den Ressourcen-URI bereitstellt.You need someone who has access to that resource to give you the resource URI. Stellen Sich nach der Anmeldung über den URI eine Verbindung mit Data Lake Store her.After you sign in, connect to Data Lake Store by using the URI. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Verbindung herzustellen:To connect, follow these steps:

  1. Erweitern Sie im EXPLORER den Eintrag Lokal & angefügt.Under EXPLORER, expand Local & Attached.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Data Lake Storage Gen1, und wählen Sie Connect to Data Lake Storage Gen1 (Mit Data Lake Storage Gen1 verbinden) aus.Right-click Data Lake Storage Gen1, and select Connect to Data Lake Storage Gen1.

    Kontextmenü „Mit Data Lake Store verbinden“

  3. Geben Sie den URI ein, und wählen Sie dann OK aus.Enter the URI, and then select OK. Ihr Data Lake Store wird unter Data Lake Storage angezeigt.Your Data Lake Store appears under Data Lake Storage.

    Mit Data Lake Store verbinden: Ergebnis

In diesem Beispiel wird Data Lake Storage Gen1 verwendet.This example uses Data Lake Storage Gen1. Azure Data Lake Storage Gen2 ist jetzt verfügbar.Azure Data Lake Storage Gen2 is now available. Weitere Informationen finden Sie in der Was ist Azure Data Lake Storage Gen1?.For more information, see What is Azure Data Lake Storage Gen1.

Generieren einer Shared Access Signature-Definition in Storage-ExplorerGenerate a shared access signature in Storage Explorer

Shared Access Signature auf KontoebeneAccount level shared access signature

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Speicherkonto, das Sie freigeben möchten, und wählen Sie Shared Access Signature abrufen aus.Right-click the storage account you want share, and then select Get Shared Access Signature.

    Kontextmenüoption „Shared Access Signature abrufen“

  2. Geben Sie unter Shared Access Signature den Zeitrahmen und die gewünschten Berechtigungen für das Konto an, und wählen Sie Erstellen aus.In Shared Access Signature, specify the time frame and permissions you want for the account, and then select Create.

    Abrufen einer Shared Access Signature

  3. Kopieren Sie entweder die Verbindungszeichenfolge oder die unformatierte Abfragezeichenfolge in die Zwischenablage.Copy either the Connection string or the raw Query string to your clipboard.

Shared Access Signature auf DienstebeneService level shared access signature

Sie können eine Shared Access Signature auf Dienstebene abrufen.You can get a shared access signature at the service level. Weitere Informationen finden Sie unter Abrufen der SAS für einen Blobcontainer.For more information, see Get the SAS for a blob container.

Suchen nach SpeicherkontenSearch for storage accounts

Sie können im Bereich EXPLORER nach Speicherressourcen suchen.To find a storage resource, you can search in the EXPLORER pane.

Sobald Sie Text in das Suchfeld eingeben, werden im Storage-Explorer alle Ressourcen angezeigt, die dem bislang eingegebenen Suchwert entsprechen.As you enter text in the search box, Storage Explorer displays all resources that match the search value you've entered up to that point. Dieses Beispiel zeigt eine Suche nach Endpunkten:This example shows a search for endpoints:

Speicherkontosuche

Hinweis

Deaktivieren Sie zum Beschleunigen Ihrer Suche im Bereich Kontoverwaltung alle Abonnements, die das gesuchte Element nicht enthalten.To speed up your search, use Account Management to deselect any subscriptions that don't contain the item you're searching for. Sie können auch mit der rechten Maustaste auf einen Knoten klicken, und Ab hier suchen wählen, um die Suche ab einem bestimmten Knoten zu starten.You can also right-click a node and select Search From Here to start searching from a specific node.

Nächste SchritteNext steps