az config

Verwalten der Azure CLI-Konfiguration.

Verfügbar seit Azure CLI 2.10.0.

Befehle

az config get

Rufen Sie eine Konfiguration ab.

az config param-persist

Verwalten sie die Parameterpersistenz.

az config param-persist delete

Parameterpersistenzdaten löschen.

az config param-persist off

Deaktivieren Sie die Parameterpersistenz.

az config param-persist on

Aktivieren Sie die Parameterpersistenz.

az config param-persist show

Parameterpersistenzdaten anzeigen.

az config set

Legen Sie eine Konfiguration fest.

az config unset

Aufheben der Konfiguration.

az config get

Rufen Sie eine Konfiguration ab.

az config get [--local]
              [<KEY>]

Beispiele

Rufen Sie alle Konfigurationen ab.

az config get

Abrufen von Konfigurationen im Abschnitt "Kern".

az config get core

Rufen Sie die Konfiguration des Schlüssels "core.no_color" ab.

az config get core.no_color

Optionale Parameter

--local

Schließen Sie die lokale Konfiguration ein. Scannen Sie aus dem Arbeitsverzeichnis bis zum Stammlaufwerk, dann die globale Konfiguration und geben Sie das erste Vorkommen zurück.

<KEY>

Die konfiguration, die abgerufen werden soll. Falls nicht angegeben, werden alle Abschnitte und Konfigurationen aufgelistet. Falls section angegeben, werden alle Konfigurationen unter dem angegebenen Abschnitt aufgelistet. Wenn <section>.<key> angegeben, wird nur die entsprechende Konfiguration angezeigt.

az config set

Legen Sie eine Konfiguration fest.

Verfügbare Konfigurationsoptionen finden Sie unter https://docs.microsoft.com/cli/azure/azure-cli-configuration. Standardmäßig wird die Konfiguration ohne Angabe von "-local" in ~/.azure/configgespeichert.

az config set [--local]
              [<KEY_VALUE>]

Beispiele

Deaktivieren Sie die Farbe mit "core.no_color".

az config set core.no_color=true

Blendet Warnungen aus und zeigt nur Fehler mit "core.only_show_errors" an.

az config set core.only_show_errors=true

Aktivieren Sie clientseitige Telemetrie.

az config set core.collect_telemetry=true

Aktivieren Sie die Dateiprotokollierung, und legen Sie den Speicherort fest.

az config set logging.enable_log_file=true
az config set logging.log_dir=~/az-logs

Legen Sie den Standardspeicherort auf "westus2" und die Standardressourcengruppe auf "myRG" fest.

az config set defaults.location=westus2 defaults.group=MyResourceGroup

Legen Sie die Standardressourcengruppe auf "myRG" in einem lokalen Bereich fest.

az config set defaults.group=myRG --local

Optionale Parameter

--local

Legen Sie im Arbeitsverzeichnis eine lokale Konfiguration fest.

<KEY_VALUE>

Leerzeichentrennte Konfigurationen in Form von

.=.

az config unset

Aufheben der Konfiguration.

az config unset [--local]
                [<KEY>]

Beispiele

Deaktiviert die Konfiguration des Schlüssels "core.no_color".

az config unset core.no_color

Optionale Parameter

--local

Schließen Sie die lokale Konfiguration ein. Scannen Sie vom Arbeitsverzeichnis bis zum Stammlaufwerk, dann die globale Konfiguration und entschlüsselt das erste Vorkommen.

<KEY>

Die Konfiguration, die nicht festgelegt werden soll, in Form von

..