Tutorial: Bereitstellen von Windows 10 für den PilotversuchTutorial: Deploy Windows 10 to pilot

In diesem Tutorial wird Windows 10 mithilfe von Desktop Analytics und Configuration Manager in einer Pilotgruppe bereitgestellt.This tutorial uses Desktop Analytics and Configuration Manager to deploy Windows 10 to a pilot group. Dabei wird die Integration des Clouddiensts veranschaulicht, um Erkenntnisse zum Bereitstellen von Windows mit dem lokalen Produkt zu vermitteln.It highlights the integration of the cloud service to deliver insights to deploy Windows with the on-premises product. Bestimmen Sie mit Desktop Analytics die Geräte, die sich am besten für die Einbindung in eine Pilotgruppe eignen.Use Desktop Analytics to determine the best devices to put in a pilot group. Verwenden Sie dann Configuration Manager, um auf den aktuellen Stand in Bezug auf Windows zu gelangen.Then use Configuration Manager to get current with Windows.

In diesem Tutorial wird Folgendes vermittelt:In this tutorial, you learn how to:

  • Einrichten von Desktop Analytics im Azure-PortalSet up Desktop Analytics in the Azure portal
  • Herstellen der Verbindung mit Configuration Manager und Konfigurieren von GeräteeinstellungenConnect Configuration Manager and configure device settings
  • Erstellen eines Bereitstellungsplans in Desktop Analytics für Windows 10Create a Desktop Analytics deployment plan for Windows 10
  • Bereitstellen von Windows 10 in der Pilotgruppe mit Configuration ManagerUse Configuration Manager to deploy Windows 10 to the pilot group

Wenn Sie über kein Azure-Abonnement verfügen, erstellen Sie zuerst ein kostenloses Konto.If you don’t have an Azure subscription, create a free account before you begin. Bei ordnungsgemäßer Konfiguration entstehen bei der Verwendung von Desktop Analytics keinerlei auf Azure bezogene Kosten.When configured properly, use of Desktop Analytics doesn't incur any Azure cost.

Desktop Analytics verwendet einen Log Analytics-Arbeitsbereich in Ihrem Azure-Abonnement.Desktop Analytics uses a Log Analytics workspace in your Azure subscription. Ein Arbeitsbereich ist im Wesentlichen ein Container, der Kontoinformationen und einfache Konfigurationsinformationen für das Konto enthält.A workspace is essentially a container that includes account information and simple configuration information for the account. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten von Arbeitsbereichen.For more information, see Manage workspaces.

Erforderliche KomponentenPrerequisites

Bevor Sie dieses Tutorial durcharbeiten, vergewissern Sie sich, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind:Before you start this tutorial, make sure you have the following prerequisites:

  • Ein aktives Azure-Abonnement mit Berechtigungen eines globalen AdministratorsAn active Azure subscription, with Global Admin permissions

    Weitere Informationen finden Sie unter Desktop Analytics – Voraussetzungen.For more information, see Desktop Analytics prerequisites.

  • Configuration Manager, Version 1902 mit Updaterollup (4500571) oder höher, mit der Rolle HauptadministratorConfiguration Manager, version 1902 with update rollup (4500571) or later, with Full administrator role

  • Installationsmedium für die aktuelle Version von Windows 10Installation media for the latest version of Windows 10

  • Mindestens ein Windows 10-Gerät mit den folgenden Konfigurationen:At least one Windows 10 device with the following configurations:

    • Windows 10, Version 1709 oder höher, jedoch älter als die Version des verwendeten InstallationsmediumsWindows 10, version 1709 or later, but less than the version of the installation media you plan to use

    • Das aktuelle kumulative Windows 10-QualitätsupdateThe latest Windows 10 cumulative quality update

    • Konfigurations-Manager-Client, Version 1902 mit Updaterollup (4500571) oder höherConfiguration Manager client version 1902 with update rollup (4500571) or later

  • Unternehmensgenehmigung, die Windows-Diagnosedatenebene auf den Pilotgeräten auf Erweitert (begrenzt) festzulegenBusiness approval to configure Windows diagnostic data level to Enhanced (Limited) on the pilot devices

    Weitere Informationen finden Sie unter Desktop Analytics – Datenschutz.For more information, see Desktop Analytics privacy.

  • Netzwerkkonnektivität zwischen dem Gerät und den folgenden Internetendpunkten:Network connectivity from the device to the following internet endpoints:

    • https://v10c.events.data.microsoft.com
    • https://settings-win.data.microsoft.com
    • http://adl.windows.com
    • https://watson.telemetry.microsoft.com
    • https://umwatsonc.events.data.microsoft.com
    • https://ceuswatcab01.blob.core.windows.net
    • https://ceuswatcab02.blob.core.windows.net
    • https://eaus2watcab01.blob.core.windows.net
    • https://eaus2watcab02.blob.core.windows.net
    • https://weus2watcab01.blob.core.windows.net
    • https://weus2watcab02.blob.core.windows.net
    • https://kmwatsonc.events.data.microsoft.com
    • https://oca.telemetry.microsoft.com
    • https://login.live.com
    • https://graph.windows.net (nur für die Configuration Manager-Serverrolle)https://graph.windows.net (on Configuration Manager server role only)
    • https://*.manage.microsoft.com (nur für die Configuration Manager-Serverrolle)https://*.manage.microsoft.com (on Configuration Manager server role only)

    Weitere Informationen finden Sie unter Aktivieren der Datenfreigabe für Desktop Analytics.For more information, see How to enable data sharing for Desktop Analytics.

Wichtig

Diese Voraussetzungen müssen für die Zwecke dieses Tutorials erfüllt sein.These prerequisites are for the purposes of this tutorial. Weitere Informationen zu den allgemeinen Voraussetzungen für Desktop Analytics mit Configuration Manager finden Sie unter Voraussetzungen.For more information about the general prerequisites for Desktop Analytics with Configuration Manager, see Prerequisites.

Einrichten von Desktop AnalyticsSet up Desktop Analytics

Melden Sie sich mit diesem Verfahren bei Desktop Analytics an, und konfigurieren Sie den Dienst in Ihrem Abonnement.Use this procedure to sign in to Desktop Analytics and configure it in your subscription. Dieses Verfahren muss einmalig ausgeführt werden, um Desktop Analytics für Ihre Organisation einzurichten.This procedure is a one-time process to set up Desktop Analytics for your organization.

  1. Öffnen Sie das Desktop Analytics-Portal in der Microsoft 365-Geräteverwaltung als Benutzer mit globalen Administratorberechtigungen.Open the Desktop Analytics portal in Microsoft 365 Device Management as a user with Global Admin permissions. Wählen Sie Starten aus.Select Start.

  2. Lesen Sie auf der Seite Servicevertrag annehmen den Servicevertrag durch, und wählen Sie Annehmen aus.On the Accept service agreement page, review the service agreement, and select Accept.

  3. Auf der Seite Ihr Abonnement bestätigen bezieht sich die Liste der qualifizierenden Lizenzen auf Windows-Geräteintegritätsfeatures von Desktop Analytics.On the Confirm your subscription page, the list of required qualifying licenses are for Windows device health features of Desktop Analytics. Wählen Sie Weiter aus, um den Vorgang fortzusetzen.Select Next to continue.

  4. Auf der Seite Benutzern Zugriff erteilen:On the Give users access page:

    • Desktop Analytics das Verwalten von Verzeichnisrollen in Ihrem Auftrag gestatten: Desktop Analytics weist Workspace-Besitzern automatisch die Rolle Desktop Analytics-Administrator zu.Allow Desktop Analytics to manage Directory roles on your behalf: Desktop Analytics automatically assigns the Workspace Owners the Desktop Analytics Administrator role. Wenn diese Gruppen bereits über globale Administratorberechtigungen verfügen, wird keine Änderung vorgenommen.If those groups are already a Global Admin, there's no change.

      Wenn Sie diese Option nicht auswählen, fügt Desktop Analytics dennoch Benutzer als Mitglieder der Sicherheitsgruppe hinzu.If you don't select this option, Desktop Analytics still adds users as members of the security group. Ein globaler Administrator muss für die Benutzer die Rolle Desktop Analytics-Administrator manuell zuweisen.A Global Admin needs to manually assign the Desktop Analytics Administrator role for the users.

      Weitere Informationen zum Zuweisen von Berechtigungen der Administratorrolle in Azure Active Directory und den Desktop Analytics-Administratoren zugewiesenen Berechtigungen finden Sie unter Berechtigungen der Administratorrolle in Azure Active Directory.For more information about assigning administrator role permissions in Azure Active Directory and the permissions assigned to Desktop Analytics Administrators, see Administrator role permissions in Azure Active Directory.

    • Desktop Analytics konfiguriert die Sicherheitsgruppe Arbeitsbereichsbesitzer in Azure Active Directory vorab für das Erstellen und Verwalten von Arbeitsbereichen und Bereitstellungsplänen.Desktop Analytics preconfigures the Workspace Owners security group in Azure Active Directory to create and manage workspaces and deployment plans.

      Wenn Sie der Gruppe einen Benutzer hinzufügen möchten, geben Sie seinen Namen oder seine E-Mail-Adresse im Bereich Namen oder E-Mail-Adresse eingeben ein.To add a user to the group, type their name or e-mail address in the Enter name or email address section. Wählen Sie anschließend Weiter aus.When finished, select Next.

  5. Auf der Seite Ihren Arbeitsbereich einrichten:On the page to Set up your workspace:

    Hinweis

    Zum Abschließen dieses Schritts benötigt der Benutzer Berechtigungen des Arbeitsbereichsbesitzers und zusätzlichen Zugriff auf das Azure-Abonnement und die Ressourcengruppe.To complete this step, the user needs Workspace Owner permissions and additional access to the Azure subscription and Resource Group. Weitere Informationen finden Sie unter Voraussetzungen.For more information, see prerequisites.

    • Wählen Sie Ihr Azure-Abonnement aus.Select your Azure subscription.

    • Wenn Sie einen vorhandenen Arbeitsbereich für Desktop Analytics verwenden möchten, wählen Sie ihn aus, und fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.To use an existing workspace for Desktop Analytics, select it, and continue with the next step.

    • Wählen Sie zum Erstellen eines Arbeitsbereichs für Desktop Analytics die Option Arbeitsbereich hinzufügen aus.To create a workspace for Desktop Analytics, select Add workspace.

      1. Geben Sie einen Arbeitsbereichsnamen ein.Enter a Workspace name.

      2. Wählen Sie die Dropdownliste Das Azure-Abonnement für diesen Arbeitsbereich auswählen aus, und wählen Sie das Azure-Abonnement für den Arbeitsbereich aus.Select the drop-down list to Select the Azure subscription name for this workspace, and choose the Azure subscription for this workspace.

      3. Wählen Sie für die Ressourcengruppe Neu erstellen oder Vorhandene verwenden aus.Create new Resource group or Use existing.

      4. Wählen Sie in der Liste die Region aus, und wählen Sie anschließend Hinzufügen aus.Select the Region from the list, and then select Add.

  6. Wählen Sie einen neuen oder vorhandenen Arbeitsbereich aus, und wählen Sie dann die Option Als Desktop Analytics-Arbeitsbereich einrichten aus.Select a new or existing workspace, and then select Set as Desktop Analytics workspace. Wählen Sie im Dialogfeld Zugriff bestätigen und erteilen die Option Weiter aus.Then select Continue in the Confirm and grant access dialog.

  7. Wählen Sie auf der neuen Browserregisterkarte ein Konto für die Anmeldung aus.In the new browser tab, pick an account to use to sign in. Wählen Sie die Option Zustimmung im Namen Ihrer Organisation und anschließend Zustimmen aus.Select the option to Consent on behalf of your organization and select Accept.

    Hinweis

    Mit dieser Zustimmung wird der Anwendung MALogAnalyticsReader die Rolle „Log Analytics-Leser“ für den Arbeitsbereich zugewiesen.This consent is to assign the MALogAnalyticsReader application the Log Analytics Reader role for the workspace. Diese Anwendungsrolle ist für Desktop Analytics erforderlich.This application role is required by Desktop Analytics. Weitere Informationen erhalten Sie unter Anwendungsrolle MALogAnalyticsReader.For more information, see MALogAnalyticsReader application role.

  8. Wählen Sie auf der Seite Ihren Arbeitsbereich einrichten die Option Weiter aus.Back on the page to Set up your workspace, select Next.

  9. Wählen Sie auf der Seite Letzte Schritte die Option Zu Desktop Analytics wechseln aus.On the Last steps page, select Go to Desktop Analytics. Im Azure-Portal wird die Startseite von Desktop Analytics angezeigt.The Azure portal shows the Desktop Analytics Home page.

Herstellen einer Verbindung mit Configuration ManagerConnect Configuration Manager

Führen Sie dieses Verfahren aus, um Configuration Manager zu aktualisieren, eine Verbindung mit Desktop Analytics herzustellen und Geräteeinstellungen zu konfigurieren.Use this procedure to update Configuration Manager, connect to Desktop Analytics, and configure device settings. Dieses Verfahren ist ein einmaliger Prozess, in dem Ihre Hierarchie an den Clouddienst angefügt wird.This procedure is a one-time process to attach your hierarchy to the cloud service.

Configuration Manager aktualisierenUpdate Configuration Manager

Installieren Sie das Updaterollup (4500571) von Configuration Manager, Version 1902, um die Integration mit Desktop Analytics zu unterstützen.Install the Configuration Manager version 1902 update rollup (4500571) to support integration with Desktop Analytics. Weitere Informationen zu diesem Update finden Sie unter Updaterollup für den aktuellen Branch von Configuration Manager, Version 1902.For more information on this update, see Update rollup for Configuration Manager current branch, version 1902.

  1. Aktualisieren Sie den Standort mit dem Updaterollup für Version 1902.Update the site with the update rollup for version 1902. Weitere Informationen finden Sie unter Installieren konsoleninterner Updates.For more information, see Install in-console updates.

  2. Aktualisieren der ClientsUpdate clients. Um diesen Prozess zu vereinfachen, sollten Sie automatische Clientupgrades in Betracht ziehen.To simplify this process, consider using automatic client upgrade. Weitere Informationen finden Sie unter Upgrade clients (Aktualisieren von Clients).For more information, see Upgrade clients.

Herstellen einer Verbindung mit dem DienstConnect to the service

  1. Navigieren Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Verwaltung, erweitern Sie den Eintrag Clouddienste, und wählen Sie anschließend den Knoten Azure-Dienste aus.In the Configuration Manager console, go to the Administration workspace, expand Cloud Services, and select the Azure Services node. Wählen Sie im Menüband Azure-Dienste konfigurieren aus.Select Configure Azure Services in the ribbon.

  2. Konfigurieren Sie auf der Seite Azure-Dienste des Assistenten für Azure-Dienste die folgenden Einstellungen:On the Azure Services page of the Azure Services Wizard, configure the following settings:

    • Geben Sie einen Namen für das Objekt in Configuration Manager an.Specify a Name for the object in Configuration Manager

    • Geben Sie eine optionale Beschreibung an, anhand derer Sie den Dienst identifizieren können.Specify an optional Description to help you identify the service

    • Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Dienste Desktop Analytics aus.Select Desktop Analytics from the list of available services

    Wählen Sie Weiter aus.Select Next.

  3. Wählen Sie auf der Seite App die geeignete Azure-Umgebung aus.On the App page, select the appropriate Azure environment. Wählen Sie anschließend für die Web-App Durchsuchen aus.Then select Browse for the web app.

  4. Wählen Sie Erstellen aus, um auf einfache Weise eine Azure AD-App für die Desktop Analytics-Verbindung hinzuzufügen.Select Create to easily add an Azure AD app for the Desktop Analytics connection.

  5. Konfigurieren Sie im Fenster Serveranwendung erstellen die folgenden Einstellungen:Configure the following settings in the Create Server Application window:

    • Anwendungsname: Ein Anzeigename für die App in Azure AD.Application Name: A friendly name for the app in Azure AD.

    • URL für Startseite: Dieser Wert wird nicht von Configuration Manager verwendet, ist jedoch für Azure AD erforderlich.HomePage URL: This value isn't used by Configuration Manager, but required by Azure AD. Der Standardwert beträgt https://ConfigMgrService.By default this value is https://ConfigMgrService.

    • App-ID-URI: Dieser Wert muss bei Ihrem Azure AD-Mandanten eindeutig sein.App ID URI: This value needs to be unique in your Azure AD tenant. Es handelt sich dabei um das Zugriffstoken, mit dem der Konfigurations-Manager-Client Zugriff auf den Dienst anfordert.It's in the access token used by the Configuration Manager client to request access to the service. Der Standardwert beträgt https://ConfigMgrService.By default this value is https://ConfigMgrService.

    • Gültigkeitsdauer des geheimen Schlüssels: Wählen Sie entweder 1 Jahr oder 2 Jahre aus der Dropdownliste aus.Secret Key validity period: choose either 1 year or 2 years from the drop-down list. Ein Jahr ist der Standardwert.One year is the default value.

    Wählen Sie Anmelden aus.Select Sign in. Nach einer erfolgreichen Authentifizierung in Azure, wird zu Referenzzwecken der Name des Azure AD-Mandanten auf der Seite angezeigt.After successfully authenticating to Azure, the page shows the Azure AD Tenant Name for reference.

    Hinweis

    Führen Sie diesen Schritt als globaler Administrator aus. Diese Anmeldeinformationen werden nicht in Configuration Manager gespeichert.Complete this step as a Global Admin. These credentials aren't saved by Configuration Manager. Für diese Persona sind keine Berechtigungen in Configuration Manager erforderlich. Zudem muss das Konto nicht mit dem Konto identisch sein, auf dem der Assistent für Azure-Dienste ausgeführt wird.This persona doesn't require permissions in Configuration Manager, and doesn't need to be the same account that runs the Azure Services Wizard.

    Klicken Sie auf OK, um die Web-App in Azure AD zu erstellen und das Dialogfeld „Serveranwendung erstellen“ zu schließen.Select OK to create the web app in Azure AD and close the Create Server Application dialog. Wählen Sie im Dialogfeld „Server-App“ OK aus.On the Server App dialog, select OK. Wählen Sie anschließend auf der Seite „App“ des Assistenten für Azure-Dienste Weiter aus.Then select Next on the App page of the Azure Services Wizard.

  6. Konfigurieren Sie auf der Seite Diagnosedaten die folgenden Einstellungen:On the Diagnostic Data page, configure the following settings:

    • Kommerzielle ID: Dieser Wert wird automatisch mit der ID Ihrer Organisation aufgefüllt.Commercial ID: this value should automatically populate with your organization's ID

    • Windows 10-Diagnosedatenebene: Wählen Sie mindestens Erweitert (begrenzt) aus.Windows 10 diagnostic data level: select at least Enhanced (Limited)

    • Gerätenamen in Diagnosedaten zulassen: Wählen Sie Aktivieren aus.Allow Device Name in diagnostic data: select Enable

    Wählen Sie Weiter aus.Select Next. Auf der Seite Verfügbare Funktionalität werden die Desktop Analytics-Funktionen angezeigt, die mit den Einstellungen für Diagnosedaten von der vorherigen Seite verfügbar sind.The Available functionality page shows the Desktop Analytics functionality that's available with the diagnostic data settings from the previous page. Wählen Sie Weiter aus.Select Next.

  7. Konfigurieren Sie auf der Seite Sammlungen die folgenden Einstellungen:On the Collections page, configure the following settings:

    • Anzeigename: Im Desktop Analytics-Portal wird die Configuration Manager-Verbindung mit diesem Namen angezeigt.Display name: The Desktop Analytics portal displays this Configuration Manager connection using this name. Anhand dieses Namens können Sie zwischen verschiedenen Hierarchien unterscheiden.Use it to differentiate between different hierarchies. Beispiele sind Testlabor oder Produktion.For example, test lab or production.

    • Zielsammlung: Diese Sammlung enthält alle Geräte, die von Configuration Manager mit den Einstellungen für kommerzielle ID und Diagnosedaten konfiguriert werden.Target collection: This collection includes all devices that Configuration Manager configures with your commercial ID and diagnostic data settings. Dabei handelt es sich um sämtliche Geräte, die Configuration Manager mit dem Desktop Analytics-Dienst verbindet.It's the full set of devices that Configuration Manager connects to the Desktop Analytics service.

    • Geräte in der Zielsammlung verwenden einen vom Benutzer authentifizierten Proxy für die ausgehende Kommunikation: In der Standardeinstellung ist dieser Wert Nein.Devices in the target collection use a user-authenticated proxy for outbound communication: By default, this value is No. Sollte Ihre Umgebung etwas anderes erfordern, legen Sie ihn auf Ja fest.If needed in your environment, set to Yes.

    • Wählen Sie bestimmte Sammlungen zur Synchronisierung mit Desktop Analytics aus: Wählen Sie Hinzufügen aus, um zusätzliche Sammlungen einzuschließen.Select specific collections to synchronize with Desktop Analytics: Select Add to include additional collections. Diese Sammlungen können im Desktop Analytics-Portal mit Bereitstellungsplänen gruppiert werden.These collections are available in the Desktop Analytics portal for grouping with deployment plans. Sie müssen Pilotsammlungen und Pilotausschlusssammlungen einschließen.Make sure to include pilot and pilot exclusion collections.

      Diese Sammlungen werden auch nach Ändern ihrer Mitgliedschaft weiterhin synchronisiert.These collections continue to sync as their membership changes. Ihr Bereitstellungsplan verwendet beispielsweise eine Sammlung mit einer Windows 7-Mitgliedschaftsregel.For example, your deployment plan uses a collection with a Windows 7 membership rule. Wird ein Upgrade dieser Geräte auf Windows 10 durchgeführt und Configuration Manager wertet die Sammlungsmitgliedschaft aus, werden diese Geräte aus der Sammlung und dem Bereitstellungsplan entfernt.As those devices upgrade to Windows 10, and Configuration Manager evaluates the collection membership, those devices drop out of the collection and deployment plan.

  8. Schließen Sie den Assistenten ab.Complete the wizard.

Configuration Manager erstellt eine Richtlinie für Einstellungen, um Geräte in der Zielsammlung zu konfigurieren.Configuration Manager creates a settings policy to configure devices in the Target Collection. Diese Richtlinie enthält die Einstellungen für Diagnosedaten, um Geräten das Senden von Daten an Microsoft zu ermöglichen.This policy includes the diagnostic data settings to enable devices to send data to Microsoft. In der Standardeinstellung wird die Richtlinie von den Clients stündlich aktualisiert.By default, clients update policy every hour. Nach dem Empfang der neuen Einstellungen kann es einige Stunden dauern, bis die Daten in Desktop Analytics verfügbar sind.After receiving the new settings, it can be several hours more before the data is available in Desktop Analytics.

Hinweis

Weitere Informationen zu diesen Einstellungen finden Sie unter Windows-Einstellungen.For more information on these settings, see Windows settings.

Überwachen Sie die Konfiguration Ihrer Geräte für Desktop Analytics.Monitor the configuration of your devices for Desktop Analytics. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie den Knoten Desktop Analytics-Wartung, und wählen Sie das Dashboard Verbindungsintegrität aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand the Desktop Analytics Servicing node, and select the Connection Health dashboard.

Configuration Manager synchronisiert Ihre Sammlungen innerhalb von 60 Minuten nach dem Erstellen der Verbindung.Configuration Manager synchronizes your collections within 60 minutes of creating the connection. Navigieren Sie im Desktop Analytics-Portal zu Weltweiter Pilot, und sehen Sie Ihre Configuration Manager-Gerätesammlungen ein.In the Desktop Analytics portal, go to Global Pilot, and see your Configuration Manager device collections.

Erstellen eines Desktop Analytics-BereitstellungsplansCreate a Desktop Analytics deployment plan

Erstellen Sie anhand dieses Verfahrens einen Bereitstellungsplan in Desktop Analytics.Use this procedure to create a deployment plan in Desktop Analytics.

  1. Öffnen Sie das Desktop Analytics-Portal.Open the Desktop Analytics portal. Geben Sie Anmeldeinformationen ein, die mindestens über die Berechtigungen Arbeitsbereichsmitwirkende verfügen.Use credentials that have at least Workspace Contributors permissions.

  2. Wählen Sie in der Gruppe „Verwalten“ die Option Bereitstellungspläne aus.Select Deployment Plans in the Manage group.

  3. Wählen Sie im Bereich Bereitstellungspläne die Option Erstellen aus.In the Deployment Plans pane, select Create.

  4. Konfigurieren Sie im Bereich Bereitstellungsplan erstellen die folgenden Einstellungen:In the Create deployment plan pane, configure the following settings:

    • Name: Ein eindeutiger Namen für den Bereitstellungsplan, z. B. Windows 10 pilot.Name: A unique name for the deployment plan, for example Windows 10 pilot

    • Produkte und Versionen: Wählen Sie das Windows-Produkt und die neueste verfügbare empfohlene Version aus.Products and versions: Select the Windows product, and the latest available recommended version. Beispiel: Windows 10, Version 1809 (empfohlen) .For example, Windows 10, version 1809 (recommended).

    • Gerätegruppen: Wählen Sie auf der Registerkarte „Configuration Manager“ eine oder mehrere Gruppen aus, und wählen Sie anschließend Als Zielgruppe festlegen aus.Device groups: Select one or more groups from the Configuration Manager tab, and then select Set as Target Groups. Bei diesen Gruppen handelt es sich um Sammlungen, die von Configuration Manager synchronisiert werden.These groups are collections synchronized from Configuration Manager.

    • Bereitschaftsregeln: Anhand dieser Regeln können Sie bestimmen, welche Geräte sich für ein Upgrade qualifizieren.Readiness rules: These rules help to determine which devices qualify for upgrade. Wählen Sie Windows-Betriebssystem aus, und konfigurieren Sie die folgenden Einstellungen:Select WIndows OS and configure the following settings:

      • Meine Computer rufen Treiber automatisch von Windows Update ab: Der Standardwert für diese Einstellung ist Aus; dieser Wert wird für das Bereitstellen mit Configuration Manager empfohlen.My computers automatically get drivers from Windows Update: The default setting is Off, which is recommended when deploying with Configuration Manager.

      • Definieren Sie einen Schwellenwert für niedrige Anzahl von Installationen für Ihre Apps: Der Standardwert für diese Einstellung ist 2%.Define a low install count threshold for your apps: The default setting is 2%. Apps unterhalb dieses Schwellenwerts werden automatisch auf Niedrige Anzahl von Installationen festgelegt.Apps below this threshold are automatically set to Low install count. Diese Add-Ins werden von Desktop Analytics während des Pilotversuchs nicht überprüft.Desktop Analytics doesn't validate these add-ins during the pilot.

        Wenn eine App auf einem Prozentsatz der Computer installiert ist, der diesen Schwellenwert überschreitet, wird diese App vom Bereitstellungsplan als Beachtenswert markiert.If an app is installed on a higher percentage of computers than this threshold, the deployment plan marks the app as Noteworthy. Nun können Sie entscheiden, wie wichtig ihre Prüfung während der Pilotphase ist.Then you can decide its importance to test during the pilot phase.

    • Abschlussdatum: Wählen Sie das Datum aus, an dem Windows vollständig auf sämtlichen Zielgeräten bereitgestellt sein soll.Completion date: Choose the date by which Windows should be fully deployed to all the targeted devices.

  5. Wählen Sie Erstellen aus.Select Create. Der neue Plan wird während seiner Verarbeitung in der Liste der Bereitstellungspläne angezeigt.The new plan appears in the list of deployment plans while its being processed. Fordern Sie die bedarfsgesteuerte Datenaktualisierung an, um die Verarbeitung zu beschleunigen.To expedite processing, request an on-demand data refresh. Weitere Informationen finden Sie unter Desktop Analytics – Häufig gestellte Fragen.For more information, see Desktop Analytics FAQ.

  6. Öffnen Sie den Bereitstellungsplan, indem Sie seinen Namen auswählen.Open the deployment plan by selecting its name.

  7. Wählen Sie im Menü des Bereitstellungsplans in der Gruppe Vorbereiten die Option Wichtigkeit angeben aus.On the deployment plan menu, in the Prepare group, select Identify importance.

    1. Wählen Sie auf der Registerkarte Apps aus, dass nur Objekte vom Typ Nicht überprüft angezeigt werden sollen.On the Apps tab, select to show only Not Reviewed assets.

    2. Wählen Sie die einzelnen Apps aus, und wählen Sie anschließend Bearbeiten aus.Select each app, and then select Edit. Sie können mehrere Apps gleichzeitig für die Bearbeitung auswählen.You can select more than one app to edit at the same time.

    3. Wählen Sie in der Liste Wichtigkeit eine Wichtigkeitsstufe aus.Choose an importance level from the Importance list. Wenn Desktop Analytics die App während des Pilotversuchs überprüfen soll, wählen Sie Kritisch oder Wichtig aus.If you want Desktop Analytics to validate the app during the pilot, select Critical or Important. Apps, die als Nicht wichtig markiert sind, werden nicht überprüft.It doesn't validate apps marked as Not Important. Bewerten Sie beim Zuweisen von Wichtigkeitsstufen ihre Kompatibilität und andere Planerkenntnisse.Assess its compatibility and other plan insights when assigning importance levels.

      Beim Zuweisen von Wichtigkeitsstufen können Sie auch die Upgradeentscheidung auswählen.When assigning importance levels, you can also choose the Upgrade decision.

    4. Klicken Sie abschließend auf Speichern.Select Save when complete.

  8. Wählen Sie im Menü des Bereitstellungsplans in der Gruppe Vorbereiten die Option Piloten identifizieren aus.On the deployment plan menu, in the Prepare group, select Identify pilot.

    1. Überprüfen Sie die empfohlenen Geräte für den Pilotversuch.Review the recommended devices for the pilot.

    2. Wählen Sie die einzelnen Geräte aus, und wählen Sie Zu Pilot hinzufügen aus.Select each device, and select Add to Pilot. Wenn Sie mit der Empfehlung nicht einverstanden sind, wählen Sie Ersetzen aus.If you disagree with the recommendation, select Replace.

      Wenn Sie Informationen dazu wünschen, wie Desktop Analytics diese Empfehlungen abgibt, wählen Sie oben rechts im Bereich Piloten identifizieren das Informationssymbol aus.For more information on how Desktop Analytics makes these recommendations, select the information icon in the top right corner of the Identify pilot pane.

Bereitstellen von Windows 10 in Configuration ManagerDeploy Windows 10 in Configuration Manager

Stellen Sie anhand dieses Verfahrens Windows 10 in Configuration Manager in der Pilotgruppe bereit.Use this procedure to deploy Windows 10 in Configuration Manager to the pilot group.

Erstellen eines Betriebssystem-Upgradepakets für Windows 10Create an OS upgrade package for Windows 10

  1. Erweitern Sie in der Configuration Manager-Konsole im Arbeitsbereich Softwarebibliothek den Bereich Betriebssysteme, und wählen Sie anschließend den Knoten Betriebssystemaktualisierungspakete aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Operating Systems, and then select the Operating System Upgrade Packages node.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite des Menübands in der Gruppe Erstellen auf Aktualisierungspaket für Betriebssysteme hinzufügen.On the Home tab of the ribbon, in the Create group, select Add Operating System Upgrade Package. Dadurch wird der Assistent zum Hinzufügen des Upgrades für Betriebssysteme gestartet.This action starts the Add Operating System Upgrade Wizard.

  3. Geben Sie auf der Seite Datenquelle den Netzwerkpfad zu den Installationsquelldateien des Betriebssystem-Upgradepakets an.On the Data Source page, specify the network Path to the installation source files of the OS upgrade package. Beispiel: \\server\share\path.For example, \\server\share\path.

    Hinweis

    Zu den Installationsquelldateien gehören „Setup.exe“ sowie andere Dateien und Ordner zum Installieren des Betriebssystems.The installation source files contain setup.exe and other files and folders to install the OS.

  4. Geben Sie auf der Seite Allgemein einen eindeutigen Namen für das Betriebssystem-Upgradepaket an.On the General page, specify a unique Name for the OS upgrade package.

  5. Führen Sie den Assistenten zum Hinzufügen des Upgradepakets für Betriebssysteme aus.Complete the Add Operating System Upgrade Package Wizard.

Verteilen von InhaltDistribute content

Verteilen Sie das Betriebssystemupgradepaket als Nächstes an die Verteilungspunkte.Next, distribute the OS upgrade package to distribution points.

  1. Wählen Sie das Betriebssystem-Upgradepaket in der Liste aus.Select the OS upgrade package in the list. Wählen Sie auf der Registerkarte Startseite des Menübands in der Gruppe Bereitstellung die Option Inhalt verteilen aus.On the Home tab of the ribbon, in the Deployment group, select Distribute Content. Der Assistent für die Verteilung von Inhalt wird geöffnet.The Distribute Content Wizard opens.

  2. Überprüfen Sie auf der Seite Allgemein, ob es sich bei dem aufgeführten Inhalt um den Inhalt handelt, den Sie verteilen möchten. Wählen Sie dann Weiter aus.On the General page, verify that the content listed is the content that you want to distribute, and then select Next.

  3. Wählen Sie auf der Seite Inhaltsziel die Option Hinzufügen und anschließend Verteilungspunkt aus.On the Content Destination page, select Add, and choose Distribution Point. Wählen Sie einen vorhandenen Verteilungspunkt aus, und wählen Sie dann OK aus.Select an existing distribution point, and then select OK. Nachdem Sie alle gewünschten Inhaltsziele hinzugefügt haben, wählen Sie Weiter aus.When you finish adding content destinations, select Next.

  4. Führen Sie den Assistenten für die Verteilung von Inhalt aus.Complete the Distribute Content Wizard.

Erstellen einer Betriebssystem-Upgradetasksequenz für Windows 10Create an OS upgrade task sequence for Windows 10

  1. Erweitern Sie in der Configuration Manager-Konsole im Arbeitsbereich Softwarebibliothek den Bereich Betriebssysteme, und wählen Sie anschließend Tasksequenzen aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library workspace, expand Operating Systems, and then select Task Sequences.

  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Start des Menübands in der Gruppe Erstellen die Option Tasksequenz erstellen aus.On the Home tab of the ribbon, in the Create group, select Create Task Sequence.

  3. Wählen Sie auf der Seite Neue Tasksequenz erstellen des Tasksequenzerstellungs-Assistenten Ein Betriebssystem mithilfe eines Aktualisierungspakets aktualisieren und dann Weiter aus.On the Create a New Task Sequence page of the Create Task Sequence Wizard, select Upgrade an operating system from an upgrade package, and then select Next.

  4. Geben Sie auf der Seite Informationen zur Tasksequenz einen Namen der Tasksequenz an, anhand dessen Sie die Tasksequenz identifizieren können.On the Task Sequence Information page, specify a Task sequence name that identifies the task sequence.

  5. Geben Sie auf der Seite zum Windows-Betriebssystem aktualisieren die folgenden Einstellungen an, und wählen Sie dann Weiter aus:On the Upgrade the Windows Operating System page, specify the following settings, and then select Next:

    • Upgradepaket: Geben Sie das Upgradepaket an, das die Quelldateien für das Upgrade des Betriebssystems enthält.Upgrade package: Specify the upgrade package that contains the OS upgrade source files.

    • Editionsindex: Wenn mehrere Editionsindizes für das Betriebssystem im Paket verfügbar sind, wählen Sie den gewünschten Editionsindex aus.Edition index: If there are multiple OS edition indexes available in the package, select the desired edition index. Der Assistent wählt standardmäßig den ersten Index aus.By default, the wizard selects the first index.

    • Product Key: Geben Sie den Windows-Product Key für das zu installierende Betriebssystem an.Product key: Specify the Windows product key for the OS to install. Geben Sie codierte Volumenlizenzschlüssel oder Standard-Product Keys an.Specify encoded volume license keys or standard product keys. Wenn Sie einen Standard-Product Key verwenden, trennen Sie jede Gruppe von fünf Zeichen durch einen Bindestrich („-“).If you use a standard product key, separate each group of five characters by a dash (-). Zum Beispiel: XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX.For example: XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX. Wenn das Upgrade für eine Volumenlizenzedition vorgesehen ist, ist der Product Key möglicherweise nicht erforderlich.When the upgrade is for a volume license edition, the product key may not be required.

      Hinweis

      Dieser Product Key kann ein Mehrfachaktivierungsschüssel oder ein generischer Volumenlizenzschlüssel sein.This product key can be a multiple activation key (MAK), or a generic volume licensing key (GVLK). Ein generischer Volumenlizenzschlüssel wird auch als Clientsetupschlüssel für den Schlüsselverwaltungsdienst (KMS) bezeichnet.A GVLK is also referred to as a key management service (KMS) client setup key. Weitere Informationen finden Sie unter Planen der Volumenaktivierung.For more information, see Plan for volume activation. Eine Liste der KMS-Clientsetupschlüssel finden Sie im Windows Server-Aktivierungshandbuch in Anhang A.For a list of KMS client setup keys, see Appendix A of the Windows Server activation guide.

  6. Wählen Sie auf der Seite Updates einschließen die Option Weiter aus, sodass keine Softwareupdates installiert werden.On the Include Updates page, select Next to not install any software updates.

  7. Wählen Sie auf der Seite Anwendungen installieren die Option Weiter aus, sodass keine Anwendungen installiert werden.On the Install Applications page, select Next to not install any applications.

  8. Führen Sie den Tasksequenzerstellungs-Assistenten aus.Complete the Create Task Sequence Wizard.

Bereitstellen der Tasksequenz mit dem Desktop Analytics-BereitstellungsplanDeploy the task sequence using the Desktop Analytics deployment plan

  1. Wechseln Sie in der Configuration Manager-Konsole zum Arbeitsbereich Softwarebibliothek, erweitern Sie den Knoten Desktop Analytics-Wartung, und wählen Sie den Knoten Bereitstellungspläne aus.In the Configuration Manager console, go to the Software Library, expand Desktop Analytics Servicing, and select the Deployment Plans node.

  2. Wählen Sie Ihren Bereitstellungsplan für den Windows 10-Pilotversuch aus, und wählen Sie anschließend im Menüband Bereitstellungsplandetails aus.Select your Windows 10 pilot deployment plan, and then select Deployment Plan Details in the ribbon.

  3. Wählen Sie in der Kachel Pilotstatus in der Dropdownliste Tasksequenz aus, und wählen Sie anschließend Bereitstellen aus.In the Pilot status tile, choose Task sequence from the drop-down list, and then select Deploy.

  4. Wählen Sie im Assistenten zum Bereitstellen von Software auf der Seite Allgemein neben dem Feld Software die Option Durchsuchen aus.On the General page of the Deploy Software Wizard, select Browse next to the Software field. Wählen Sie die Tasksequenz für ein direktes Windows 10-Upgrade aus, und wählen Sie Weiter aus.Select your Windows 10 in-place upgrade task sequence, and select Next.

    Hinweis

    Bei Integration mit Desktop Analytics erstellt Configuration Manager automatisch Pilot- und Produktionssammlungen für den Bereitstellungsplan.With the Desktop Analytics integration, Configuration Manager automatically creates pilot and production collections for the deployment plan. Bevor Sie diese verwenden können, kann es eine Weile dauern, bis die Sammlungen synchronisiert wurden.Before you can use them, it can take time for these collections to synchronize. Weitere Informationen finden Sie unter Problembehandlung – Datenlatenz.For more information, see Troubleshoot - Data latency.

    Diese Sammlung ist für Geräte im Desktop Analytics-Bereitstellungsplan reserviert.This collection is reserved for Desktop Analytics deployment plan devices. Diese Sammlung kann nicht manuell geändert werden.Manual changes to this collection aren't supported.

  5. Wählen Sie auf der Seite Inhalt die Option Hinzufügen und anschließend Verteilungspunkt aus.On the Content page, select Add, and then select Distribution point. Wählen Sie einen verfügbaren Verteilungspunkt zum Hosten des Installationsinhalts aus, und wählen Sie OK aus.Select an available distribution point to host the installation content, and select OK. Klicken Sie dann auf Weiter.Then select Next.

  6. Wählen Sie auf der Seite Bereitstellungseinstellungen die Option Weiter aus, um die Standardeinstellungen zu übernehmen.On the Deployment Settings page, select Next to accept the default settings. (Eine verfügbare Installation.)(An available installation.)

  7. Wählen Sie auf der Seite Zeitplanung die Option Weiter aus, um die Standardeinstellungen zu übernehmen.On the Scheduling page, select Next to accept the default settings. (Baldmöglichst verfügbar.)(Available as soon as possible.)

  8. Wählen Sie auf der Seite Benutzerfreundlichkeit die Option Weiter aus, um die Standardeinstellungen zu übernehmen.On the User Experience page, select Next to accept the default settings. (Anzeige im Softwarecenter, und es werden nur Benachrichtigungen zu Computerneustarts angezeigt.)(Display in Software Center and only show notifications for computer restarts.)

  9. Wählen Sie auf der Seite Benachrichtigungen die Option Weiter aus, um die Standardeinstellungen zu übernehmen.On the Alerts page, select Next to accept the default settings.

  10. Schließen Sie den Assistenten ab.Complete the wizard.

Installieren der Tasksequenz aus dem SoftwarecenterInstall the task sequence from Software Center

  1. Melden Sie sich bei einem Gerät an, das Mitglied des Bereitstellungsplans für den Pilotversuch ist.Sign in to a device that's a member of the pilot deployment plan.

  2. Öffnen Sie das Softwarecenter, und installieren Sie das verfügbare Betriebssystem für Windows 10.Open Software Center and install the available operating system for Windows 10.

Nächste SchritteNext steps

Fahren Sie mit dem nächsten Artikel fort, um mehr über Desktop Analytics-Bereitstellungspläne zu erfahren.Advance to the next article to learn more about Desktop Analytics deployment plans.