/EP (Vorverarbeitung an "stdout" ohne #line-Anweisungen)

Verarbeitet C- und C++-Quelldateien vor und kopiert die vorverarbeiteten Dateien auf das Standardausgabegerät.

Syntax

/EP

Bemerkungen

Dabei werden alle Präprozessordirektiven ausgeführt, Makroerweiterungen ausgeführt und Kommentare entfernt. Um Kommentare in der vorverarbeiteten Ausgabe beizubehalten, verwenden Sie die Option /C (Kommentare während der Vorverarbeitung beibehalten) mit /EP.

Die Option /EP unterdrückt die Kompilierung. Sie müssen die vorverarbeitete Datei für die Kompilierung erneut übermitteln. /EP unterdrückt auch die Ausgabedateien aus den Optionen /FA, /Fa und /Fm . Weitere Informationen finden Sie unter /FA, /Fa (Listungsdatei) und /Fm (Name Mapfile).

Fehler, die in späteren Phasen der Verarbeitung generiert werden, beziehen sich auf die Zeilennummern der vorverarbeiteten Datei und nicht auf die ursprüngliche Quelldatei. Wenn Zeilennummern auf die ursprüngliche Quelldatei verweisen sollen, verwenden Sie stattdessen /E (Vorverarbeitung bis stdout). Die Option /E fügt der Ausgabe zu diesem Zweck -Anweisungen hinzu #line .

Um die vorverarbeitete Ausgabe mit #line -Anweisungen an eine Datei zu senden, verwenden Sie stattdessen die Option /P (Vorverarbeitung in eine Datei).

Verwenden Sie /P und /EP zusammen, um die vorverarbeitete Ausgabe mit #line -Anweisungen an stdout zu senden.

Sie können keine vorkompilierten Header mit der Option /EP verwenden.

So legen Sie diese Compileroption in der Visual Studio-Entwicklungsumgebung fest

  1. Öffnen Sie das Dialogfeld Eigenschaftenseiten des Projekts. Weitere Informationen erhalten Sie unter Set C++ compiler and build properties in Visual Studio (Festlegen der Compiler- und Buildeigenschaften (C++) in Visual Studio).

  2. Wählen Sie die Eigenschaftenseite KonfigurationseigenschaftenC>/C++>-Präprozessor aus.

  3. Ändern Sie die Eigenschaft Vorverarbeitete Datei generieren .

So legen Sie diese Compileroption programmgesteuert fest

Beispiel

Die folgende Befehlszeile verarbeitet die Datei ADD.Cvor, behält Kommentare bei und zeigt das Ergebnis auf dem Standardausgabegerät an:

CL /EP /C ADD.C

Siehe auch

MSVC-Compileroptionen
Syntax für die MSVC-Compilerbefehlszeile