Zwischenablage

In dieser Artikelfamilie wird erläutert, wie Unterstützung für die Windows zwischenablage in MFC-Anwendungen implementiert wird. Die Windows zwischenablage wird auf zwei Arten verwendet:

  • Implementieren standardmäßiger Menübefehle zum Bearbeiten, z. B. Ausschneiden, Kopieren und Einfügen.

  • Implementieren einer einheitlichen Datenübertragung mit OLE Drag & Drop.

Die Zwischenablage ist die Windows Methode zum Übertragen von Daten zwischen einer Quelle und einem Ziel. Sie kann auch bei OLE-Vorgängen sehr nützlich sein. Mit der Einführung von OLE gibt es zwei Zwischenablagemechanismen in Windows. Die Standard Windows-API für die Zwischenablage ist weiterhin verfügbar, wurde jedoch durch den OLE-Datenübertragungsmechanismus ergänzt. OLE Uniform Data Transfer (UDT) unterstützt Ausschneiden, Kopieren und Einfügen mit der Zwischenablage und Drag & Drop.

Die Zwischenablage ist ein Systemdienst, der von der gesamten Windows-Sitzung gemeinsam genutzt wird, sodass er kein eigenes Handle oder keine eigene Klasse hat. Sie verwalten die Zwischenablage über Memberfunktionen der Klasse CWnd.

Weitere Informationen

Siehe auch

Benutzeroberfläche Elements