Erste Schritte

Ab 1. Januar 2021 sind Kundennominierungen für FastTrack-Engagements in der gesamten Dynamics 365-Anwendungssuite erforderlich. Berechtigte Kunden können ggf. mit ihrem qualifizierten Partner oder einem zugewiesenen Microsoft-Kundenbetreuer zusammenarbeiten, um ein FastTrack for Dynamics 365-Engagement anzufordern.

Sobald eine Nominierung eingereicht wurde, ermittelt der regionale Lead für FastTrack for Dynamics 365 die Berechtigung und weist den Kunden einer technischen Ressourcen von FastTrack zu. Wenn eine Nominierung die Anforderungen für die Berechtigung nicht erfüllt, muss eine Ausnahme eingereicht werden.

Ebenfalls gültig ab 1. Januar 2021:

  • FastTrack setzt voraus, dass alle Kunden über einen Implementierungspartner verfügen.
  • FastTrack setzt voraus, dass alle Implementierungspartner die Kompetenz „Cloud-Business-Applications“ mit dem Status „Silver“ oder „Gold“ aufweisen.
  • FastTrack verpflichtet alle Implementierungspartner dazu, vor Beginn des Projekts die Success by Design-Schulung zu absolvieren.

Vorgehensweise bei Ausnahmen

FastTrack-Ausnahmen müssen vom regionalen Geschäftsführungsteam gewährt werden. Wenden Sie eine Ausnahme anfordern möchten, wenden Sie sich zur Überprüfung an Ihren Microsoft-Kontakt.