Mehrwertsteuersteuersätze auf Grundlage der Felder Berechnungsgrundlage und Berechnungsmethode

In diesem Artikel wird beschrieben, wie die Werte in den Feldern "Berechnungsgrundlage und Berechnungsmethode" den Steuersatz in Verkaufs- und Einkaufsbuchungstransaktionen bestimmen.

Die Berechnungsgrundlage im Berechnungs-Inforegister auf der Mehrwertsteuercodeseite bestimmt, welcher Betrag verwendet wird, um den/die entsprechenden Steuersatz/‑sätze auf der Seite Mehrwertsteuercodewerte auszuwählen. Der Betragstyp im Feld "Berechnungsgrundlage" in Kombination mit der Methode im Feld Berechnungsmethode bestimmt die Logik, um den richtigen Steuersatz für eine Buchung zu finden.

Aus unterschiedlichen Kombinationen von Werten in diesen Feldern ergeben sich verschiedene Mehrwertsteuerberechnungen, wie aus den folgenden Beispielen ersichtlich. In den Beispielen werden die gleichen Steuerintervallwerte verwendet, die für jeden Steuercode auf der Seite Mehrwertsteuercodewerte eingerichtet werden. Um diese Seite zu öffnen, klicken Sie auf Mehrwertsteuercode > Werte in der Seite Mehrwertsteuercodes.

Wichtig

Wenn die Berechnungsgrundlage für mindestens einen der Mehrwertsteuercodes auf Positionen oder Einheiten basiert, muss der Wert des Feldes Berechnungsmethode auf der Seite Hauptbuchparameter auf Position festgelegt werden. |

Nettobetrag pro Position

Wählen Sie diese Option, um die Mehrwertsteuer auf der Grundlage des Nettobetrags für die Rechnungspositionen ausschließlich sonstiger Steuern zu bestimmen.

Beispiel

Für die Mehrwertsteuersätze sind die unten stehenden Intervalle eingerichtet.

Betragsintervall Steuersatz
0 bis 50 30 %
50 bis 100 20 %
100 - 0 (> 100) 10 %

Hinweis

Die Null (0) für das obere Limit im letzten Intervall bedeutet, dass alle Beträge über 100 in das Intervall eingeschlossen werden.

Berechnungsgrundlage: Menge pro Position

Berechnungsmethode Intervall

Sie kaufen 8 Lampen für jeweils 25,00 Euro.

Der Nettobetrag der Rechnungsposition ist 200,00.

Die Steuer wird folgendermaßen berechnet:

Mehrwertsteuer gesamt = 50 x 30 % + 50 x 20 % + 100 x 10 % = 15 + 10 + 10 = 35,00.

Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 35,00 = 235,00.

Variante

Wenn die Rechnung unter Verwendung von zwei Positionen mit 4 Artikeln in jeder Position erstellt wird, beträgt der Nettobetrag pro Position 100,00 und die Mehrwertsteuer wird folgendermaßen berechnet:

Mehrwertsteuerposition 1 = 50 x 30 % + 50 x 20 % = 15 + 10 = 25,00.

Mehrwertsteuerposition 2 = 50 x 30 % + 50 x 20 % = 15 + 10 = 25,00.

Mehrwertsteuer gesamt = 25,00 + 25,00 = 50,00

Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 50,00 = 250,00.

Nettobetrag pro Einheit

Wählen Sie diese Option aus, um die Mehrwertsteuer auf der Grundlage des Werts jeder Einheit ausschließlich sonstiger Steuern zu bestimmen. Wenn eine stückbasierte Berechnungsgrundlage ausgewählt wird, muss auch eine Einheit für den Mehrwertsteuercode angegeben werden.

Beispiel

Für die Mehrwertsteuersätze sind die unten stehenden Intervalle eingerichtet.

Betrag Steuersatz
0 bis 50 30 %
50 bis 100 20 %
100 - 0 (> 100) 10 %

Berechnungsgrundlage: Menge pro Einheit

Berechnungsmethode "Gesamtbetrag"

Sie kaufen 8 Lampen für jeweils 25,00 Euro.

Der Nettobetrag der Rechnungsposition ist 200,00.

Die Steuer wird berechnet, wie folgt: Mehrwertsteuer pro Einheit = 25,00 x 30 % = 7,50 Euro; Gesamtumsatzsteuer = 7,50 x 8 Einheiten = 60,00 Euro; Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 60,00 = 260,00 Euro

Nettobetrag des Rechnungssaldos

Wählen Sie diese Option, um die Mehrwertsteuer auf der Grundlage des Gesamtwerts der Rechnung ausschließlich sonstiger Steuern zu bestimmen.

Beispiel

Für die Mehrwertsteuersätze sind die unten stehenden Intervalle eingerichtet.

Betrag Steuersatz
0 bis 50 30 %
50 bis 100 20 %
100 -0 (> 100) 10 %

Berechnungsgrundlage: Nettobetrag des Rechnungssaldos

Berechnungsmethode: Intervall eine Verkaufsrechnung besitzt 2 Positionen mit 4 Lampen auf jedem Positionen für 25,00. Der Nettobetrag des Rechnungssaldos ist 4 x 25,00 + 4 x 25,00 = 200,00 Euro. Die Steuer wird berechnet, wie folgt: Gesamtumsatzsteuer = 50 x 0,30 + 50 x 0,20 + 100 x 0,10 = 15 + 10 + 10 = 35,00 Euro; Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 35,00 = 235,00 Euro

Bruttobetrag pro Position

Wählen Sie diese Option, um die Mehrwertsteuer auf der Grundlage des Positionswerts einschließlich aller sonstigen Steuern für diese Position zu bestimmen.

Hinweis

In einer Mehrwertsteuergruppe darf nur ein Mehrwertsteuercode mit dieser Auswahl im Feld Berechnungsgrundlage vorliegen.

Beispiel

Für die Mehrwertsteuersätze sind die unten stehenden Intervalle eingerichtet.

Betrag Steuersatz
0 bis 50 30 %
50 bis 100 20 %
100 - 0 (> 100) 10 %

Begrenzte Basis: Bruttobetrag pro Position Berechnungsmethode: Intervall Darüber hinaus gibt es einen weiteren Steuercode, der für eine spezielle Abgabe von 5,00 Euro auf jede Lampe berechnet wird. Die Abgabe wird vor der Berechnung der Mehrwertsteuer zum Nettobetrag hinzuaddiert. Sie kaufen 8 Lampen für jeweils 25,00 Euro. Der Nettobetrag der Rechnungsposition ist 200,00. Der Bruttobetrag für die Rechnungsposition ist 8 x 25,00 + 8 x 5,00 = 240,00 Euro. Die Steuer wird berechnet, wie folgt: Gesamtumsatzsteuer = 50 x 0,30 + 50 x 0,20 + 140 x 0,10 = 15 + 20 + 14 = 39,00 Euro; gesamte Abgabe = 5,00 x 8 = 40,00 Euro; Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 39,00 + 40,00 = 279,00 Euro

Variante

Wenn die Rechnung unter Verwendung von zwei Rechnungspositionen mit 4 Artikeln in jeder Position erstellt wird, beträgt der Nettobetrag pro Rechnungsposition EUR 100. Der Bruttobetrag (einschließlich Abgaben von 4 x 5,00 Euro) pro Rechnungsposition wäre 120,00 Euro, und die Mehrwertsteuer wird erstellt, wie folgt: Mehrwertsteuerrechnungsposition 1 = 50 x 0,30 + 50 x 0,20 + 20 x 0,10 = 15 + 10 + 2 = 27,00 Euro; Mehrwertsteuerrechnungsposition 2 = 50 x 0,30 + 50 x 0,20 + 20 x 0,10 = 15 + 10 + 2 = 27,00 Euro; Gesamtumsatzsteuer = 27,00 + 27,00 = 54,00 Euro; gesamte Abgabe = 5,00 x 8 = 40,00 Euro; Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 54,00 + 40,00 = 294,00 Euro

Bruttobetrag pro Einheit

Wählen Sie diese Option aus, um die Mehrwertsteuer auf der Grundlage des Werts der Einheit einschließlich sonstiger Steuern zu bestimmen.

Hinweis

In einer Mehrwertsteuergruppe darf nur ein Mehrwertsteuercode mit dieser Auswahl im Feld Berechnungsgrundlage vorliegen.

Beispiel

Für die Mehrwertsteuersätze sind die unten stehenden Intervalle eingerichtet.

Betrag Steuersatz
0 bis 50 30 %
50 bis 100 20 %
100 - 0 (> 100) 10 %

Berechnungsgrundlage: Bruttobetrag pro Einheit Es gibt eine spezielle Abgabe von 5,00 Euro auf jede Lampe. Die Abgabe wird vor der Berechnung der Mehrwertsteuer zum Nettobetrag hinzuaddiert. Sie kaufen 8 Lampen für jeweils 25,00 Euro. Der Bruttobetrag pro Einheit ist 30,00. Die Steuer wird berechnet, wie folgt: Umsatzsteuer pro Einheit = 30 x 30 % = 9,00 Euro; Gesamtumsatzsteuer = 9,00 x 8 = 72,00 Euro; Gesamtabgabe = 5,00 x 8 = 40,00 Euro; Gesamtrechnungsbetrag = 200,00 + 72,00 + 40,00 = 312,00 Euro

Rechnungssumme einschließlich sonstiger Mehrwertsteuerbeträge

Wählen Sie diese Option, um die Mehrwertsteuer auf der Grundlage des Gesamtwerts der Rechnung einschließlich sonstiger Steuern zu bestimmen.

Hinweis

In einer Mehrwertsteuergruppe darf nur ein Mehrwertsteuercode mit dieser Auswahl im Feld Berechnungsgrundlage vorliegen.

Beispiel

Für die Mehrwertsteuersätze sind die unten stehenden Intervalle eingerichtet.

Betrag Steuersatz
0 bis 50 30 %
50 bis 100 20 %
100 - 0 (> 100) 10 %

Berechnungsgrundlage: Rechnungssumme einschließlich sonstiger Mehrwertsteuerbeträge Berechnungsmethode: Intervall
Für jede Lampe gilt eine spezielle Abgabe von 5,00. Die Abgabe wird vor der Berechnung der Mehrwertsteuer zum Nettobetrag hinzuaddiert. Sie kaufen 8 Lampen für jeweils 25,00 Euro. Der Nettobetrag der Rechnung ist 200,00. Der Bruttobetrag der Rechnung ist 200,00 + (8 x 5,00) = 240,00. Die Steuer wird berechnet, wie folgt: Gesamtumsatzsteuer = 50 x 0,30 + 50 x 0,20 + 140 x 0,10 = 15 + 10 + 14 = 39,00 Euro; gesamte Abgabe = 5,00 x 8 = 40,00 Euro; Rechnungsgesamtbetrag = 200,00 + 39,00 + 40,00 = 279,00 Euro

Weitere Informationen unter Optionen für Gesamtbetrags- und Intervalloptionen für Verkaufssteuercodes und Verkaufssteuerkalkulationsmethode im Ursprungsfeld