Häufig gestellte Fragen zum Lebenszyklus – Internet Explorer und Microsoft Edge

Ursprünglich veröffentlicht: 18. Juli 2016
Aktualisiert: 3. November 2021

Suchen Sie hier nach dem Lebenszyklus Ihres Produkts.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für Microsoft Edge?

Microsoft Edge folgt der Modernen Richtlinie. Hier finden Sie Details zur Lifecycle-Richtlinie für Microsoft Edge.

Der Support für die ältere Version der Desktop-App von Microsoft Edge endete am 9. März 2021. Die ältere Microsoft Edge-Anwendung erhält nach diesem Datum keine Sicherheitsupdates mehr. Weitere Informationen finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Lebenszyklus finden Sie unter Übersicht über die Microsoft Edge-Kanäle und in der Liste der unterstützten Betriebssysteme.

Microsoft empfiehlt die Verwendung des neuen Microsoft Edge als Standardbrowser. Hier können Sie ihn herunterladen.

Was beinhaltet die Lifecycle-Richtlinie für Internet Explorer?

Internet Explorer ist eine Komponente des Windows-Betriebssystems (OS) und folgt der Lifecycle-Richtlinie für das Produkt, auf dem es installiert ist und für das es unterstützt wird.

Bitte beachten Sie, dass die Desktop-Anwendung Internet Explorer (IE) 11 die Unterstützung für bestimmte Betriebssysteme ab dem 15. Juni 2022 beendet. Kunden werden ermutigt, zu Microsoft Edge mit integriertem IE-Modus zu wechseln. Der IE-Modus ermöglicht die Abwärtskompatibilität und wird mindestens bis zum Jahr 2029 unterstützt. Darüber hinaus wird Microsoft ein Jahr vor dem Ausscheiden aus dem IE-Modus eine Benachrichtigung bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Einige Versionen von Internet Explorer werden möglicherweise nach dem neuesten Enddatum des Windows-Betriebssystems unterstützt, wenn erweiterte Sicherheitsupdates (ESUs) verfügbar sind. Hier finden Sie eine Liste der Produkte, die ESUs anbieten.

Hilfe bei der Migration von IE 11 zu Edge erhalten Sie  hier.

Weitere Informationen zur Unterstützung von Teams und Office 365/Microsoft 365 in IE 11 finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Unterstützung von Azure DevOps in IE 11 finden Sie hier.

Die folgenden Tabellen zeigen die unterstützte Version des Internet Explorer für jedes Betriebssystem.

Windows Desktop-Betriebssysteme

Betriebssystem Version von Internet Explorer Anmerkungen
Windows 7 ESU Internet Explorer 11
Windows 8.1 Update Internet Explorer 11
Windows 10 (halbjährlicher Kanal)            Internet Explorer 11 Ab dem 15. Juni 2022
wird die IE11-Desktop-
Anwendung nicht
länger unterstützt.
Windows 10 2015 LTSB Internet Explorer 11
Windows 10 2016 LTSB Internet Explorer 11
Windows 10 2019 LTSC Internet Explorer 11

Windows Server-Betriebssysteme

Betriebssystem Version von Internet Explorer Anmerkungen
Windows Server 2008 ESU Internet Explorer 9
Windows Server 2008 IA64 (Itanium) ESU Internet Explorer 9
Windows Server 2008 R2 ESU Internet Explorer 11
Windows Server 2008 R2 IA64 (Itanium) ESU Internet Explorer 11
Windows Server 2012 Internet Explorer 11 Ab dem 12. Februar 2020
wird der IE10 nicht länger
unterstützt.
Windows Server 2012 R2 Internet Explorer 11
Windows Server 2016 Internet Explorer 11
Windows Server 2019 Internet Explorer 11
Windows Server 2022 Internet Explorer 11

Windows Embedded-Betriebssysteme

Betriebssystem Version von Internet Explorer Anmerkungen
Windows Embedded Compact 2013          Internet Explorer 7
Windows Embedded Standard 7 Internet Explorer 11
Windows Embedded POSReady 7 Internet Explorer 11
Windows Thin PC Internet Explorer 11 Am 10. Januar 2017 wurde
IE8 durch IE11 ersetzt für
Windows Thin PC
Windows Embedded 8 Standard Internet Explorer 11 Ab dem 12. Februar 2020
wird der IE10 nicht länger
unterstützt.
Industrie-Update für Windows 8.1 Internet Explorer 11

Ist Internet Explorer 11 die letzte Version von Internet Explorer?

Ja, Internet Explorer 11 ist die letzte Hauptversion von Internet Explorer. Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung wird ab dem 15. Juni 2022 für bestimmte Betriebssysteme nicht mehr unterstützt. Kunden wird empfohlen, auf Microsoft Edge mit Internet Explorer (IE)-Modus umzusteigen. Der IE-Modus bietet integrierte Unterstützung für ältere Browser für Websites, für die Internet Explorer erforderlich ist. Für unterstützte Betriebssysteme erhält der Internet Explorer 11 weiterhin Sicherheitsupdates und technischen Support für den Lebenszyklus der Windows-Version, auf der er installiert ist. Oben finden Sie eine Liste der unterstützten Betriebssysteme für Internet Explorer nach Version.

Darüber hinaus haben bestimmte Microsoft-Apps und -Dienste die Unterstützung für IE11 eingestellt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Was geschieht, wenn meine Branchenanwendung von einer Internet Explorer-Version abhängig ist, die das Ende des Supports erreicht hat?

Microsoft hat sich verpflichtet, den Internet Explorer-Modus in Microsoft Edge bis mindestens 2029 auf unterstützten Betriebssystemen zu unterstützen. Zusätzlich wird Microsoft die Benutzer mindestens 12 Monate vor Ablauf des Supports für den IE-Modus informieren. Windows-Supportdaten sind auf der Seite zum Produktlebenszyklus dokumentiert und erfordern möglicherweise eine ESU-Lizenz (Extended Security Update), falls verfügbar, um Sicherheitsupdates für das Betriebssystem nach Ablauf des Supports zu erhalten.

Was empfiehlt Microsoft, wenn Kunden eine Anwendung ausführen, die von bestimmten Laufzeit-DLLs für Internet Explorer abhängt?

Microsoft veröffentlicht Sicherheitsupdates nur für die neueste Version von Internet Explorer für jedes Windows-Betriebssystem. Kunden müssen die neueste Version von Internet Explorer installieren, um die Internet Explorer Runtime-DLLs zu aktualisieren, Updates zu erhalten und eine unterstützte Konfiguration aufrechtzuerhalten.

Wie können die Internet Explorer-Laufzeit-DLLs aktualisiert werden, wenn ein Kunde die Internet Explorer-Funktion deaktiviert hat, aber über Drittanbietersoftware verfügt, die Internet Explorer-Laufzeit-DLLs verwendet?

Wenn Kunden ein Update für die Internet Explorer-Laufzeit-DLLs benötigen, müssen sie die neueste Version von Internet Explorer (IE 11) installieren, um die Laufzeit-DLLs zu aktualisieren. Danach erhalten sie weiterhin Sicherheitsupdates.