Apps im Microsoft Store für Unternehmen und Bildungseinrichtungen

Betrifft:

  • Windows 10
  • Windows 10 Mobile

Der Microsoft Store für Unternehmen und Bildungseinrichtungen enthält Tausende von Apps aus vielen verschiedenen Kategorien.

Der Microsoft Store für Unternehmen und Bildungseinrichtungen unterstützt die folgenden App-Typen:

  • Universelle Windows-Apps für Windows10
  • Universelle Windows-Apps nach Gerät: Telefon, Surface Hub, IoT, HoloLens

Zu den Apps in Ihrem Inventar ist mindestens eine der folgenden unterstützten Plattformen aufgelistet

  • Windows 10 Desktops
  • Windows 10 Telefone
  • Windows 10 Xbox
  • Windows 10 IOT-Geräte
  • Windows 10 Server
  • Windows 10 *alle Geräte*
  • Windows 10 Surface Hub
  • Windows 10 HoloLens

Apps, die Sie im Microsoft Store erwerben, funktionieren nur auf Windows10-basierten Geräten. Auch wenn für eine App möglicherweise Windows 8 als unterstützte Plattform angegeben ist, sagt dies nur etwas darüber aus, für welche Plattform die App ursprünglich geschrieben wurde. Für Windows 8 oder Windows Phone 8 entwickelte Apps funktionieren auch unter Windows 10.

Im Store finden Sie kostenlose und kostenpflichtige Apps. Derzeit können Sie Apps mit Kreditkarte bezahlen. Im Laufe der Zeit werden weitere Zahlungsoptionen hinzugefügt.

Einige Apps, die Kunden im Microsoft Store zur Verfügung stehen, sind möglicherweise nicht für Organisationen im Microsoft Store für Unternehmen und Bildungseinrichtungen verfügbar. App-Entwickler können die Bereitstellung ihrer Apps dort deaktivieren, außerdem müssen die Apps die Qualifizierungskriterien für den Microsoft Store für Unternehmen und Bildungseinrichtungen erfüllen. Weitere Informationen finden Sie unter Lizenzierungsoptionen für Unternehmen.

Auch Branchen-Apps (LOB-Apps) werden bei Verwendung des Microsoft Store unterstützt. Administratoren können IT-Entwickler und ISVs einladen, als LOB-Herausgeber zu fungieren. Die von Ihren LOB-Herausgebern entwickelten Apps, die an den Microsoft Store übermittelt werden, sind nur für Ihre Organisation verfügbar. Sobald ein Administrator eine von einem der LOB-Herausgeber übermittelte App akzeptiert, kann die App wie jede andere App verteilt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Arbeiten mit LOB-Apps.

In-App-Käufe

Bei einigen Apps haben Sie die Möglichkeit, In-App-Käufe zu tätigen. In-App-Käufe werden für Apps, die über den Microsoft Store erworben und an Mitarbeiter verteilt werden, zurzeit nicht unterstützt.

Wenn ein Mitarbeiter einen In-App-Kauf tätigt, geschieht dies über sein persönliches Microsoft-Konto. Der Mitarbeiter muss persönlich für den Betrag aufkommen. Der erworbene Artikel ist Eigentum des Mitarbeiters, eine Übertragung in das Inventar der Organisation ist nicht möglich.

Lizenzierungsmodell: Online- und Offlinelizenzen

Der Microsoft Store unterstützt zwei Optionen für die Lizenzierung von Apps: online und offline.

Onlinelizenzierung

Bei der Onlinelizenzierung handelt es sich um das Standardlizenzierungsmodell, ähnlich der Lizenzierung im Microsoft Store. Bei online lizenzierten Apps ist es erforderlich, dass Benutzer und Geräte mit dem Service des Microsoft Store verbunden sind, um Apps und die dazugehörige Lizenz zu erwerben. Die Lizenzierungsverwaltung erfolgt anhand der Azure AD-Identität des Benutzers und wird ebenso wie das Verwaltungstool vom Microsoft Store gepflegt. App-Updates werden standardmäßig über Windows Update abgewickelt.

Für online lizenzierte Apps gibt es u. a. folgende Verteilungsoptionen:

  • Sie können eine App Mitarbeitern zuweisen.
  • Sie können eine App zu Ihrem privaten Store hinzufügen, sodass die Mitarbeiter die App herunterladen können.
  • Sie können ein Verwaltungstool für die Verteilung einsetzen.

Offlinelizenzierung

Bei der Offline Lizenzierung handelt es sich um eine neue Lizenzierungsoption für Windows10. Mit Offlinelizenzen können Organisationen Apps und ihre Lizenzen zwischenspeichern und sie dann innerhalb ihres Netzwerks bereitstellen. ISVs oder Entwickler können ihr Einverständnis für die Offlinelizenzierung der Apps geben, die sie dem Entwicklercenter übermitteln. Nur Apps, die für die Offlinelizenzierung zugelassen sind, werden im Microsoft Store als für die Offlinelizenzierung verfügbar angezeigt. Mithilfe dieses Modells können Organisationen auch dann Apps bereitstellen, wenn Benutzer oder Geräte keine Verbindung zum Microsoft Store haben. Administratoren steuern mit einer Sichtbarkeitseinstellung für Offline-Apps, ob Offline-Apps im Microsoft Store verfügbar sind. Weitere Informationen finden Sie unter Sichtbarkeit von Offlinelizenzen.

Für offline lizenzierte Apps stehen folgende Verteilungsoptionen zur Verfügung:

  • Aufnahme der App in ein Bereitstellungspaket und anschließende Verwendung der App als Teil der Geräteimageerstellung
  • Verteilen der App über ein Verwaltungstool

Weitere Informationen finden Sie unter Verteilen von Apps aus dem Microsoft Store für Unternehmen an Ihre Mitarbeiter.