Aktualisieren von Windows-Geräten mit der Editionsaktualisierungsrichtlinie in System Center Configuration ManagerUpgrade Windows devices with the edition upgrade policy in System Center Configuration Manager

Gilt für: System Center Configuration Manager (Current Branch)Applies to: System Center Configuration Manager (Current Branch)

Mit der Editionsupgraderichtlinie können Sie Geräte, auf denen eine der folgenden Windows 10-Versionen ausgeführt wird, automatisch auf eine andere Edition aktualisieren:The Edition Upgrade Policy lets you automatically upgrade devices that run one of the following Windows 10 versions to a different edition:

  • Windows 10 DesktopWindows 10 Desktop
  • Windows 10 MobileWindows 10 Mobile

Die folgenden Upgradepfade werden unterstützt:The following upgrade paths are supported:

  • Von Windows 10 Pro auf Windows 10 EnterpriseFrom Windows 10 Pro to Windows 10 Enterprise
  • Von Windows 10 Home auf Windows 10 EducationFrom Windows 10 Home to Windows 10 Education
  • Von Windows 10 Mobile auf Windows 10 Mobile EnterpriseFrom Windows 10 Mobile to Windows 10 Mobile Enterprise

Die Geräte müssen bei Microsoft Intune registriert sein oder die Configuration Manager-Clientsoftware ausführen.The devices must be enrolled in Microsoft Intune or run the Configuration Manager client software. Diese Richtlinie ist derzeit nicht mit PCs konform, die von einer lokalen MDM verwaltet werden.This policy is currently not compatible with PCs that are managed by on-premises MDM.

VorbereitungBefore you start

Bevor Sie beginnen, Geräte auf die neueste Version zu aktualisieren, benötigen Sie Folgendes:Before you begin to upgrade devices to the latest version, review the following prerequisites:

  • Für Desktop-Editionen von Windows 10: Einen gültigen Product Key für die Installation der neuen Windows-Version auf allen Geräten, die das Ziel dieser Richtlinie sind.For desktop editions of Windows 10: A valid product key for the new version of Windows on all devices you target with the policy. Dieser Product Key kann ein Mehrfachaktivierungsschüssel oder ein generischer Volumenlizenzschlüssel sein.This product key can be a multiple activation key (MAK), or a generic volume licensing key (GVLK). Ein generischer Volumenlizenzschlüssel wird auch als Clientsetupschlüssel für den Schlüsselverwaltungsdienst (KMS) bezeichnet.A GVLK is also referred to as a key management service (KMS) client setup key. Weitere Informationen finden Sie unter Planen der Volumenaktivierung.For more information, see Plan for volume activation. Eine Liste der KMS-Clientsetupschlüssel finden Sie im Windows Server-Aktivierungshandbuch in Anhang A.For a list of KMS client setup keys, see Appendix A of the Windows Server activation guide.

  • Für Windows 10 Mobile: Eine XML-Lizenzdatei aus dem Microsoft Volume Licensing Service Center (VLSC).For Windows 10 Mobile: An XML license file from the Microsoft Volume Licensing Service Center (VLSC). Diese Datei enthält die Lizenzierungsinformationen für die neue Windows-Version auf allen Geräten, die Ziel dieser Richtlinie sind.This file contains the licensing information for the new version of Windows on all devices you target with the policy.

  • Zum Verwalten dieses Richtlinientyps muss Ihnen die Configuration Manager-Sicherheitsrolle Hauptadministrator zugewiesen sein.To manage this policy type, you must be in the Configuration Manager Full Administrator security role.

Konfigurieren der EditionsaktualisierungsrichtlinieConfigure the edition upgrade policy

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Bestand und Kompatibilität > Kompatibilitätseinstellungen > Windows 10-Editionsupgrade.In the Configuration Manager console, click Assets and Compliance > Compliance Settings > Windows 10 Edition Upgrade.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Erstellen auf Editionsaktualisierungsrichtlinie erstellen.On the Home tab, in the Create group, click Create Edition Upgrade Policy.

  3. Klicken Sie auf Richtlinie erstellen.Click Create Policy.

  4. Geben Sie auf der Seite Allgemein des Assistenten zum Erstellen von Editionsaktualisierungsrichtliniendie folgenden Informationen an:On the General page of the Create Edition Upgrade Policy Wizard, specify the following information:

    • Name: Geben Sie einen Namen für die Editionsupgraderichtlinie ein.Name - Enter a name for the edition upgrade policy

    • Beschreibung (optional): Geben Sie optional eine Beschreibung für die Richtlinie ein, damit Sie sie in der Intune-Konsole besser identifizieren können.Description (optional) - Optionally, enter a description for the policy that helps you identify it in the Intune console

    • SKU, auf die das Gerät aktualisiert werden soll: Wählen Sie aus der Dropdownliste die Zieleditionen von Windows 10 Desktop oder Windows 10 Mobile aus.SKU to upgrade device to - From the drop-down list, select the target edition of Windows 10 desktop or Windows 10 Mobile

    • Lizenzinformationen : Wählen Sie eine Option aus:License information - Select one of:

      • Product Key: Geben Sie einen gültigen Product Key für die Zieledition von Windows 10 Desktop ein.Product Key - Enter a valid product key for the target Windows 10 desktop edition

        Hinweis

        Nach der Erstellung einer Richtlinie mit einem Product Key können Sie den Product Key später nicht mehr bearbeiten.After you create a policy containing a product key, you cannot edit the product key later. Configuration Manager zeigt den Schlüssel aus Sicherheitsgründen verdeckt an.Configuration Manager obscures the key for security reasons. Um den Product Key zu ändern, müssen Sie den gesamten Schlüssel erneut eingeben.To change the product key, you must re-enter the entire key.

      • Lizenzdatei: Klicken Sie auf Durchsuchen, um eine gültige Lizenzdatei im XML-Format auszuwählen.License File - Click Browse to select a valid license file in XML format. Configuration Manager verwendet diese Lizenzdatei, um Windows 10 Mobile-Geräte zu aktualisieren.Configuration Manager uses this license file to upgrade Windows 10 Mobile devices.

  5. Schließen Sie den Assistenten ab.Complete the wizard.

Bereitstellen der EditionsaktualisierungsrichtlinieDeploy the edition upgrade policy

  1. Klicken Sie in der Configuration Manager-Konsole auf Bestand und Kompatibilität > Kompatibilitätseinstellungen > Windows 10-Editionsupgrade.In the Configuration Manager console, click Assets and Compliance > Compliance Settings > Windows 10 Edition Upgrade.

  2. Wählen Sie die Windows 10-Editionsaktualisierungsrichtlinie aus, die Sie bereitstellen möchten, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Bereitstellung auf Bereitstellen.Select the Windows 10 edition upgrade policy you want to deploy and then, on the Home tab, in the Deployment group, click Deploy.

  3. Wählen Sie zunächst im Dialogfeld Windows 10-Editionsupgrade bereitstellen die Sammlung aus, für die Sie die Richtlinie bereitstellen möchten.In the Deploy Windows 10 Edition Upgrade dialog box, first choose the collection to which you want to deploy the policy. Wählen Sie den Zeitplan aus, nach dem der Client die Richtlinie bewertet, und klicken Sie dann auf OK.Select the schedule by which the client evaluates the policy, and then click OK. Für PCs, die mit dem Configuration Manager-Client verwaltet werden, müssen Sie die Richtlinie auf einer Gerätesammlung bereitstellen.For PCs that are managed with the Configuration Manager client, you must deploy the policy to a device collection. Für PCs, die bei Intune registriert sind, können Sie die Richtlinie für eine Benutzer- oder Gerätesammlung bereitstellen.For PCs that are enrolled with Intune, you can deploy the policy to a user or device collection.

Nächste SchritteNext steps

Überwachen Sie diese Bereitstellung über den Knoten Bereitstellungen des Arbeitsbereichs Überwachung.Monitor this deployment from the Deployments node of the Monitoring workspace. Möglicherweise werden Fehler angezeigt, die auf eine erfolglose Bereitstellung hinweisen, zum Beispiel:If you see errors indicating an unsuccessful deployment, for example:

  • Für dieses Gerät nicht anwendbarNot applicable for this device
  • Fehler bei der Konvertierung des DatentypsData type conversion failed

Diese Fehler bedeuten nicht, dass die Bereitstellung gescheitert ist.These errors don't mean that the deployment failed. Vergewissern Sie sich am Ziel-PC, dass das Upgrade erfolgreich ausgeführt wurde.Verify at the targeted PC that the upgrade ran successfully.

Sobald der Client die gewünschte Richtlinie ausgewertet hat, wird das Upgrade innerhalb von zwei Stunden angewendet.Once the client evaluates the targeted policy, it will apply the upgrade within two hours. Wenn für den Upgradepfad ein Neustart erforderlich ist, wird dieser zu diesem Zeitpunkt durchgeführt.If the upgrade path requires a restart, it will restart at that time. Stellen Sie sicher, dass Sie jeden Benutzer informieren, dem Sie die Richtlinie bereitstellen, oder planen Sie die Ausführung der Richtlinie außerhalb der Arbeitsstunden der Benutzer.Ensure you inform any users to which you deploy the policy, or schedule the policy to run outside of the users working hours.

Wenn der folgende Fehler in der Datei DcmWmiProvider.log auf dem Client auftritt, überprüfen Sie, ob Sie den richtigen Schlüssel für Ihr Aktivierungsszenario verwenden.If the following error appears in DcmWmiProvider.log on the client, check that you're using the proper key for your activation scenario. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Bevor Sie beginnen.For more information, see the Before you start section. Wenn Sie einen Schlüsselverwaltungsdienst für die Aktivierung nutzen, stellen Sie sicher, dass Sie einen KMS-Clientsetupschlüssel verwenden.If you're using a key management service for activation, make sure to use a KMS client setup key.

Failed to execute CheckApplicabilityMethod with error = 0x80041001 OsEditionUpgradeProvider