Microsoft Security Bulletin MS15-128 – Kritisch

Sicherheitsupdate für Microsoft-Grafikkomponente zum Unterbinden von Remotecodeausführung (3104503)

Veröffentlicht: 8. Dezember 2015 | Aktualisiert: 9. Februar 2016

Version: 1.1

Kurzzusammenfassung

Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Windows, .NET Framework, Microsoft Office, Skype for Business, Microsoft Lync und Silverlight. Die Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer ein speziell gestaltetes Dokument öffnet oder eine Website besucht, in das bzw. die speziell gestaltete Schriftartdateien eingebettet sind.

Dieses Sicherheitsupdate wird als Kritisch eingestuft für:

  • Alle unterstützten Versionen von Microsoft Windows
  • Betroffene Versionen von Microsoft .NET Framework unter allen unterstützten Versionen von Microsoft Windows
  • Betroffene Editionen von Skype for Business 2016, Microsoft Lync 2013 und Microsoft Lync 2010
  • Betroffene Editionen von Microsoft Office 2007 und Microsoft Office 2010

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Betroffene Software.

Das Sicherheitsupdate behebt die Sicherheitsanfälligkeiten, indem korrigiert wird, wie die Windows-Schriftartenbibliothek eingebettete Schriftarten verarbeitet. Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Abschnitt Informationen zu Sicherheitsanfälligkeiten.

Weitere Informationen zu diesem Update finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 3104503.

Betroffene Software und Bewertungen des Schweregrads der Sicherheitsanfälligkeit

Die folgenden Softwareversionen oder -Editionen sind betroffen. Versionen oder Editionen, die nicht aufgeführt sind, haben entweder das Ende ihres Supportlebenszyklus überschritten oder sind nicht betroffen. Besuchen Sie die Website Microsoft Support Lifecycle, um den Supportlebenszyklus für Ihre Softwareversion oder -Edition zu ermitteln.

Bei den Bewertungen des Schweregrads für die jeweils betroffene Software wird die potenzielle maximale Auswirkung der Sicherheitsanfälligkeit angenommen. Informationen zur Wahrscheinlichkeit der Ausnutzung der Sicherheitsanfälligkeit in Bezug auf die Bewertung des Schweregrads und die Sicherheitsauswirkung innerhalb von 30 Tagen nach Veröffentlichung dieses Security Bulletins finden Sie im Ausnutzbarkeitsindex im Bulletin Summary für Dezember.

Microsoft Windows

Betriebssystem Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6106 Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6107 Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6108 Ersetzte Updates\*
Windows Vista
Windows Vista Service Pack 2
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Vista x64 Edition Service Pack 2
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008
Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme Service Pack 2
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008 für x64-basierte Systeme Service Pack 2
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008 für Itanium-basierte Systeme Service Pack 2
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 7
Windows 7 für 32-Bit-Systeme Service Pack 1
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 7 für x64-basierte Systeme Service Pack 1
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008 R2
Windows Server 2008 R2 für x64-basierte Systeme Service Pack 1
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008 R2 für Itanium-basierte Systeme Service Pack 1
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 8 und Windows 8.1
Windows 8 für 32-Bit-Systeme
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 8 für x64-basierte Systeme
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 8.1 für 32-Bit-Systeme
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 8.1 für x64-basierte Systeme
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2
Windows Server 2012
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2012 R2
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows RT und Windows RT 8.1
Windows RT[1] (3109094) Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows RT 8.1[1] (3109094) Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows 10
Windows 10 für 32-Bit-Systeme[2] (3116869) Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Nicht anwendbar 3105213
Windows 10 für x64-basierte Systeme[2] (3116869) Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Nicht anwendbar 3105213
Windows 10 Version 1511 für 32-Bit-Systeme[2] (3116900) Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Nicht anwendbar 3105211
Windows 10 Version 1511 für x64-basierte Systeme[2] (3116900) Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Nicht anwendbar 3105211
Server Core-Installationsoption
Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme Service Pack 2 (Server Core-Installation)
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008 für x64-basierte Systeme Service Pack 2 (Server Core-Installation)
(3109094)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2008 R2 für x64-basierte Systeme Service Pack 1 (Server Core-Installation)
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2012 (Server Core-Installation)
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115
Windows Server 2012 R2 (Server Core-Installation)
(3109094)
Nicht anwendbar Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3097877 in MS15-115

[1]Dieses Update ist nur über Windows Update verfügbar.

[2]Windows 10-Updates sind kumulativ. Neben nicht sicherheitsrelevanten Updates enthalten sie auch alle Sicherheitsupdates für alle Sicherheitsanfälligkeiten, die Windows 10 betreffen und als Bestandteil des monatlichen Sicherheitsupdates veröffentlicht werden. Das Update ist über den Microsoft Update-Katalog verfügbar.

Hinweis Windows Server Technical Preview 3 und Windows Server Technical Preview 4 sind betroffen. Benutzer mit diesen Betriebssystemen werden aufgefordert, das Update anzuwenden, das über Windows Update verfügbar ist.

*Die Spalte „Ersetzte Updates‟ enthält nur das letzte Update einer beliebigen Reihe ersetzter Updates. Eine umfassende Liste der ersetzten Updates finden Sie, wenn Sie zum Microsoft Update-Katalog wechseln, nach der Update-KB-Nummer suchen und dann die Updatedetails betrachten (die Informationen zu ersetzten Updates befinden sich auf der Registerkarte „Paketdetails‟).

Microsoft Office

Betriebssystem Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6106 Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6107 Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6108 Ersetzte Updates\*
Microsoft Office 2007
Microsoft Office 2007 Service Pack 3
(3085616)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085546 in MS15-097
Microsoft Office 2010
Microsoft Office 2010 Service Pack 2 (32-Bit-Editionen)
(3085612)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085529 in MS15-097
Microsoft Office 2010 Service Pack 2 (64-Bit-Editionen)
(3085612)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085529 in MS15-097
Weitere Office-Software
Microsoft Word Viewer
(3114478)
Hoch
Remotecodeausführung
Hoch
Remotecodeausführung
Hoch
Remotecodeausführung
Keine

*Die Spalte „Ersetzte Updates‟ enthält nur das letzte Update einer beliebigen Reihe ersetzter Updates. Eine umfassende Liste der ersetzten Updates finden Sie, wenn Sie zum Microsoft Update-Katalog wechseln, nach der Update-KB-Nummer suchen und dann die Updatedetails betrachten (die Informationen zu ersetzten Updates befinden sich auf der Registerkarte „Paketdetails‟).

Microsoft .NET Framework

Betriebssystem Komponente Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6108 Ersetzte Updates
Windows Vista
Windows Vista Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 3.0 Service Pack 2
(3099860)
Kritisch
Remotecodeausführung
3072303 in MS15-080,
3048068 in MS15-044
Windows Vista Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4[1][2] (3099866) Kritisch
Remotecodeausführung
3072309 in MS15-080,
3048074 in MS15-044
Windows Vista Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.5/4.5.1/4.5.2[2] (3099869) Kritisch
Remotecodeausführung
3072310 in MS15-080,
3048077 in MS15-044
Windows Vista Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.6[2] (3099874) Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows Vista x64 Edition Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 3.0 Service Pack 2
(3099860)
Kritisch
Remotecodeausführung
3072303 in MS15-080,
3048068 in MS15-044
Windows Vista x64 Edition Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4[1][2] (3099866) Kritisch
Remotecodeausführung
3072309 in MS15-080,
3048074 in MS15-044
Windows Vista x64 Edition Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.5/4.5.1/4.5.2[2] (3099869) Kritisch
Remotecodeausführung
3072310 in MS15-080,
3048077 in MS15-044
Windows Vista x64 Edition Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.6[2] (3099874) Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows Server 2008
Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 3.0 Service Pack 2
(3099860)
Kritisch
Remotecodeausführung
3072303 in MS15-080,
3048068 in MS15-044
Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4[1][2] (3099866) Kritisch
Remotecodeausführung
3072309 in MS15-080,
3048074 in MS15-044
Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.5/4.5.1/4.5.2[2] (3099869) Kritisch
Remotecodeausführung
3072310 in MS15-080,
3048077 in MS15-044
Windows Server 2008 für 32-Bit-Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.6[2] (3099874) Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows Server 2008 für x64-basierte Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 3.0 Service Pack 2
(3099860)
Kritisch
Remotecodeausführung
3072303 in MS15-080,
3048068 in MS15-044
Windows Server 2008 für x64-basierte Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4[1][2] (3099866) Kritisch
Remotecodeausführung
3072309 in MS15-080,
3048074 in MS15-044
Windows Server 2008 für x64-basierte Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.5/4.5.1/4.5.2[2] (3099869) Kritisch
Remotecodeausführung
3072310 in MS15-080,
3048077 in MS15-044
Windows Server 2008 für x64-basierte Systeme Service Pack 2 Microsoft .NET Framework 4.6[2] (3099874) Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows 7
Windows 7 für 32-Bit-Systeme Service Pack 1 Microsoft .NET Framework 3.5.1
(3099862)
Kritisch
Remotecodeausführung
3048070 in MS15-044
Windows 7 für x64-basierte Systeme Service Pack 1 Microsoft .NET Framework 3.5.1
(3099862)
Kritisch
Remotecodeausführung
3048070 in MS15-044
Windows Server 2008 R2
Windows Server 2008 R2 für x64-basierte Systeme Service Pack 1 Microsoft .NET Framework 3.5.1
(3099862)
Kritisch
Remotecodeausführung
3048070 in MS15-044
Windows 8 und Windows 8.1
Windows 8 für 32-Bit-Systeme Microsoft .NET Framework 3.5
(3099863)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows 8 für x64-basierte Systeme Microsoft .NET Framework 3.5
(3099863)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows 8.1 für 32-Bit-Systeme Microsoft .NET Framework 3.5
(3099864)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows 8.1 für x64-basierte Systeme Microsoft .NET Framework 3.5
(3099864)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows Server 2012 und Windows Server 2012 R2
Windows Server 2012 Microsoft .NET Framework 3.5
(3099863)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows Server 2012 R2 Microsoft .NET Framework 3.5
(3099864)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows 10
Windows 10 für 32-Bit-Systeme[3] (3116869) Microsoft .NET Framework 3.5 Kritisch
Remotecodeausführung
3105213
Windows 10 für 64-Bit-Systeme[3] (3116869) Microsoft .NET Framework 3.5 Kritisch
Remotecodeausführung
3105213
Server Core-Installationsoption
Windows Server 2008 R2 für x64-basierte Systeme Service Pack 1 (Server Core-Installation) Microsoft .NET Framework 3.5.1
(3099862)
Kritisch
Remotecodeausführung
3048070 in MS15-044
Windows Server 2012 (Server Core-Installation) Microsoft .NET Framework 3.5
(3099863)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine
Windows Server 2012 R2 (Server Core-Installation) Microsoft .NET Framework 3.5
(3099864)
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine

[1].NET Framework 4 und .NET Framework 4 Client Profile sind betroffen.

[2]Informationen zu Änderungen beim Support für .NET Framework 4.x finden Sie unter Ankündigungen zum Support für Internet Explorer und .NET Framework 4.x.

[3]Windows 10-Updates sind kumulativ. Neben nicht sicherheitsrelevanten Updates enthalten sie auch alle Sicherheitsupdates für alle Sicherheitsanfälligkeiten, die Windows 10 betreffen und als Bestandteil des monatlichen Sicherheitsupdates veröffentlicht werden. Das Update ist über den Microsoft Update-Katalog verfügbar.

Microsoft Communications-Plattformen und -Software

Betriebssystem Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6106 Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6107 Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6108 Ersetzte Updates\*
Skype for Business 2016
Skype for Business 2016 (32-Bit-Editionen)
(3114372)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085634 in MS15-123
Skype for Business Basic 2016 (32-Bit-Editionen)
(3114372)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085634 in MS15-123
Skype for Business 2016 (64-Bit-Editionen)
(3114372)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085634 in MS15-123
Skype for Business Basic 2016 (64-Bit-Editionen)
(3114372)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3085634 in MS15-123
Microsoft Lync 2013
Microsoft Lync 2013 Service Pack 1 (32 Bit)[1] (Skype for Business)
(3114351)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3101496 in MS15-123
Microsoft Lync Basic 2013 Service Pack 1 (32 Bit)[1] (Skype for Business Basic)
(3114351)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3101496 in MS15-123
Microsoft Lync 2013 Service Pack 1 (64 Bit)[1] (Skype for Business)
(3114351)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3101496 in MS15-123
Microsoft Lync Basic 2013 Service Pack 1 (64 Bit)[1] (Skype for Business Basic)
(3114351)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3101496 in MS15-123
Microsoft Lync 2010
Microsoft Lync 2010 (32-Bit)
(3115871)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3096735 in MS15-123
Microsoft Lync 2010 (64-Bit)
(3115871)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3096735 in MS15-123
Microsoft Lync 2010 Attendee[2] (Installation auf Benutzerebene)
(3115872)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3096736 in MS15-123
Microsoft Lync 2010 Attendee
(Installation auf Administratorebene)
(3115873)
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
3096738 in MS15-123
Microsoft Live Meeting 2007-Konsole
Microsoft Live Meeting 2007-Konsole[3] (3115875) Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Kritisch
Remotecodeausführung
Keine

[1]Vor der Installation dieses Updates müssen Sie das Update 2965218 und das Sicherheitsupdate 3039779 installieren. Weitere Informationen finden Sie in den Häufig gestellten Fragen (FAQs) zu diesem Update.

[2]Dieses Update ist nur im Microsoft Download Center erhältlich.

[3]Es ist auch ein Update für das Konferenz-Add-In für Microsoft Office Outlook verfügbar. Weitere Informationen und Downloadlinks finden Sie unter Konferenz-Add-In für Microsoft Office Outlook herunterladen.

*Die Spalte „Ersetzte Updates‟ enthält nur das letzte Update einer Reihe ersetzter Updates. Eine umfassende Liste der ersetzten Updates finden Sie, wenn Sie zum Microsoft Update-Katalog wechseln, nach der Update-KB-Nummer suchen und dann die Updatedetails betrachten (die Informationen zu ersetzten Updates befinden sich auf der RegisterkartePaketdetails).

Microsoft Entwicklertools und Software

Software Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung – CVE-2015-6108 Ersetzte Updates*
Microsoft Silverlight 5 bei Installation auf dem Mac
(3106614)
Kritisch
Remotecodeausführung
3080333 in MS15-080
Microsoft Silverlight 5 Developer Runtime bei Installation auf dem Mac
(3106614)
Kritisch
Remotecodeausführung
3080333 in MS15-080
Microsoft Silverlight 5 bei Installation unter allen unterstützten Versionen von Microsoft Windows-Clients
(3106614)
Kritisch
Remotecodeausführung
3080333 in MS15-080
Microsoft Silverlight 5 Developer Runtime bei Installation unter allen unterstützten Versionen von Microsoft Windows-Clients
(3106614)
Kritisch
Remotecodeausführung
3080333 in MS15-080
Microsoft Silverlight 5 bei Installation unter allen unterstützten Versionen von Microsoft Windows-Servern
(3106614)
Kritisch
Remotecodeausführung
3080333 in MS15-080
Microsoft Silverlight 5 Developer Runtime bei Installation unter allen unterstützten Versionen von Microsoft Windows-Servern
(3106614)
Kritisch
Remotecodeausführung
3080333 in MS15-080

*Die Spalte „Ersetzte Updates‟ enthält nur das letzte Update einer Reihe ersetzter Updates. Eine umfassende Liste der ersetzten Updates finden Sie, wenn Sie zum Microsoft Update-Katalog wechseln, nach der Update-KB-Nummer suchen und dann die Updatedetails betrachten (die Informationen zu ersetzten Updates befinden sich auf der RegisterkartePaketdetails).

Häufig gestellte Fragen (FAQs) zu diesem Update

Warum werden einige der in diesem Bulletin aufgeführten Updates auch in anderen in diesem Monat veröffentlichten Bulletins angegeben?
Da die Bulletins nach den durch sie behobenen Sicherheitsanfälligkeiten und nicht nach den veröffentlichten Updatepaketen ausgewiesen werden, ist es möglich, dass verschiedene Bulletins auf dasselbe Update verweisen, wenn die Korrekturen für die betreffenden Sicherheitsanfälligkeiten in einem Updatepaket zusammengefasst wurden. In diesem Fall ist es auch möglich, dass die in einem Bulletin beschriebenen Sicherheitsanfälligkeiten ganz andere Bewertungen des Schweregrads und der Auswirkungen als die in einem anderen Bulletin beschriebenen Sicherheitsanfälligkeiten haben. Dies ist häufig bei kumulativen Updates für Produkte wie Internet Explorer oder Silverlight der Fall, wo einzelne Updates Korrekturen für ganz unterschiedliche Sicherheitsanfälligkeiten enthalten, die in verschiedenen Bulletins besprochen werden.

Beachten Sie, dass identische Updatedateien, die in mehreren Bulletins angegeben werden, nicht mehrmals installiert werden müssen.

Für einige Programme der betroffenen Software stehen mehrere Updatepakete zur Verfügung. Muss ich alle Updates installieren, die in der Tabelle „Betroffene Software“ für die Software aufgeführt sind?
Ja. Benutzer sollten alle Updates installieren, die für die Software angeboten werden, die auf ihren Systemen installiert ist. Wenn mehrere Updates zutreffen, können diese in beliebiger Reihenfolge installiert werden.

Muss ich diese Sicherheitsupdates in einer bestimmten Reihenfolge installieren?
Nein. Mehrere Updates für ein gegebenes System können in beliebiger Reihenfolge installiert werden.

Ich führe Office 2010 aus, das als betroffene Software aufgeführt ist. Warum wird mir das Update nicht angeboten?
Das Update trifft nicht auf Office 2010 unter Windows Vista und höheren Versionen von Windows zu, da der anfällige Code nicht vorhanden ist.

Dieses Update wird mir für Software angeboten, die in der Tabelle „Betroffene Software und Bewertungen des Schweregrads der Sicherheitsanfälligkeit‟ nicht als betroffene Software aufgeführt ist. Warum wird mir dieses Update angeboten?
Wenn Sicherheitsupdates anfälligen Code beheben, der in einer Komponente vorhanden ist, die von mehreren Microsoft Office-Produkten oder mehreren Versionen des gleichen Microsoft Office-Produkts gemeinsam verwendet wird, wird davon ausgegangen, dass das Update für alle unterstützten Produkte und Versionen gilt, die die gefährdete Komponente enthalten.

Wenn z. B. ein Update die Microsoft Office 2007-Produkte betrifft, wird nur Microsoft Office 2007 ausdrücklich in der Tabelle „Betroffene Software“ aufgeführt. Das Update kann aber auch Microsoft Word 2007, Microsoft Excel 2007, Microsoft Visio 2007, Microsoft Compatibility Pack, Microsoft Excel Viewer oder andere Microsoft Office 2007-Produkte betreffen, die nicht ausdrücklich in der Tabelle „Betroffene Software“ aufgeführt sind. Außerdem wird nur Microsoft Office 2010 ausdrücklich in der Tabelle „Betroffene Software“ aufgeführt, wenn ein Update die Microsoft Office 2010-Produkte betrifft. Das Update kann aber auch Microsoft Word 2010, Microsoft Excel 2010, Microsoft Visio 2010, Microsoft Visio Viewer oder andere Microsoft Office 2010-Produkte betreffen, die nicht ausdrücklich in der Tabelle „Betroffene Software“ aufgeführt sind.

Weitere Informationen zu diesem Verhalten und zu empfohlenen Maßnahmen finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 830335. Eine Liste der Microsoft Office-Produkte, die ein Update betreffen kann, finden Sie in dem Microsoft Knowledge Base-Artikel, der dem jeweiligen Update zugeordnet ist.

Gibt es Voraussetzungen für die in diesem Bulletin angebotenen Updates für betroffene Editionen von Microsoft Lync 2013 (Skype for Business)?
Ja. Benutzer, die betroffene Editionen von Microsoft Lync 2013 (Skype for Business) ausführen, müssen zuerst das im April 2015 veröffentlichte Update 2965218 für Office 2013 und dann das im Mai 2015 veröffentlichte Sicherheitsupdate 3039779 installieren. Weitere Informationen zu diesen beiden vorausgesetzten Updates finden Sie unter:

Gibt es andere verwandte, nicht sicherheitsrelevante Updates, die Benutzer zusammen mit dem Sicherheitsupdate für Microsoft Live Meeting-Konsole installieren sollten?
Ja, neben dem Sicherheitsupdate für Microsoft Live Meeting-Konsole hat Microsoft die folgenden nicht sicherheitsrelevanten Updates für das OCS Conferencing-Add-In für Outlook veröffentlicht. Microsoft empfiehlt Benutzern, diese Updates gegebenenfalls zu installieren, um ihr System auf dem neuesten Stand zu halten:

  • OCS Conferencing-Add-In für Outlook (32 Bit) (3115870)
  • OCS Conferencing-Add-In für Outlook (64 Bit) (3115870)

Weitere Informationen hierzu finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 3115870.

Warum ist das Update für Lync 2010 Attendee (Installation auf Benutzerebene) nur über das Microsoft Download Center erhältlich?
Microsoft gibt das Update für Lync 2010 Attendee (Installation auf Benutzerebene) nur im Microsoft Download Center frei. Da die Installation auf Benutzerebene von Lync 2010 Attendee durch eine Lync-Sitzung verarbeitet wird, sind Verteilungsmethoden wie automatische Aktualisierung nicht für diese Art von Installationsszenario geeignet.

Informationen zu Sicherheitsanfälligkeiten

Mehrere Sicherheitsanfälligkeiten bezüglich Grafikspeicherbeschädigung

Es liegen mehrere Sicherheitsanfälligkeiten bezüglich Remotecodeausführung vor, wenn die Windows-Schriftartenbibliothek speziell gestaltete eingebettete Schriftarten nicht ordnungsgemäß verarbeitet. Ein Angreifer, der diese Sicherheitsanfälligkeiten erfolgreich ausnutzt, kann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit sämtlichen Benutzerrechten erstellen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie ein Angreifer diese Sicherheitsanfälligkeiten ausnutzen kann, z. B. indem er einen Benutzer dazu verleitet, ein speziell gestaltetes Dokument zu öffnen oder eine nicht vertrauenswürdige Webseite zu besuchen, in das bzw. die Schriftarten eingebettet sind. Das Sicherheitsupdate behebt die Sicherheitsanfälligkeiten, indem korrigiert wird, wie die Windows-Schriftartenbibliothek eingebettete Schriftarten verarbeitet.

Die folgenden Tabellen enthalten Links zum Standardeintrag für einzelnen Sicherheitsanfälligkeiten in der Liste allgemeiner Sicherheitsanfälligkeiten:

Titel der Sicherheitsanfälligkeit CVE-Nummer Öffentlich gemeldet Ausgenutzt
Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung CVE-2015-6106 Nein Nein
Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung CVE-2015-6107 Nein Nein
Sicherheitsanfälligkeit durch Grafikspeicherbeschädigung CVE-2015-6108 Nein Nein

Schadensbegrenzende Faktoren

Für diese Sicherheitsanfälligkeit gibt es noch keine schadensbegrenzenden Faktoren.

Problemumgehungen

Für diese Sicherheitsanfälligkeiten gibt es bislang keine Problemumgehungen.

Bereitstellung von Sicherheitsupdates

Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel, auf den hier in der Kurzzusammenfassung verwiesen wird.

Danksagung

Microsoft würdigt die Bemühungen derjenigen Benutzer der Sicherheitscommunity, die uns dabei helfen, Kunden durch eine koordinierte Offenlegung von Sicherheitsanfälligkeiten zu schützen. Weitere Informationen finden Sie unter Danksagung.

Haftungsausschluss

Die Informationen in der Microsoft Knowledge Base werden wie besehen und ohne jede Gewährleistung bereitgestellt. Microsoft schließt alle anderen Garantien, gleich ob ausdrücklich oder konkludent, einschließlich der Garantien der Handelsüblichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck aus. In keinem Fall kann Microsoft Corporation und/oder deren jeweilige Lieferanten haftbar gemacht werden für Schäden irgendeiner Art, einschließlich direkter, indirekter, zufällig entstandener Schäden, Folgeschäden, Folgen entgangenen Gewinns oder spezieller Schäden, selbst dann nicht, wenn Microsoft Corporation und/oder deren jeweilige Lieferanten auf die mögliche Entstehung dieser Schäden hingewiesen wurde. Weil in einigen Staaten/Rechtsordnungen der Ausschluss oder die Beschränkung einer Haftung für zufällig entstandene Schäden oder Folgeschäden nicht gestattet ist, gilt die obige Einschränkung eventuell nicht für Sie.

Revisionen

  • V1.0 (8. Dezember 2015): Bulletin veröffentlicht.
  • V1.1 (9. Februar 2016): Das Bulletin wurde überarbeitet, um die Updates zu korrigieren, die für die unter Windows 7 und Windows Server 2008 R2 installierte Komponente .NET Framework 3.5.1 ersetzt wurden. Dies ist lediglich eine Informationsänderung. Die Updatedateien wurden nicht geändert. Kunden, die das Update bereits erfolgreich auf ihren Systemen installiert haben, müssen nichts weiter unternehmen.

Seite generiert am 04.02.2016 um 11:14:00-08:00.