Performance Statistics-EreignisklassePerformance Statistics Event Class

Anwendungsbereich:Applies to: JaSQL ServerSQL Server (alle unterstützten Versionen) yesSQL ServerSQL Server (all supported versions) JaAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseYesAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseAnwendungsbereich:Applies to: JaSQL ServerSQL Server (alle unterstützten Versionen) yesSQL ServerSQL Server (all supported versions) JaAzure SQL-DatenbankAzure SQL DatabaseYesAzure SQL-DatenbankAzure SQL Database

Die Performance Statistics-Ereignisklasse kann zur Leistungsüberwachung der ausgeführten Abfragen, gespeicherten Prozeduren und Trigger verwendet werden.The Performance Statistics event class can be used to monitor the performance of queries, stored procedures, and triggers that are executing. Jede der sechs Ereignisunterklassen zeigt ein Ereignis für die Lebensdauer von Abfragen, gespeicherten Prozeduren und Triggern innerhalb des Systems an.Each of the six event subclasses indicates an event in the lifetime of queries, stored procedures, and triggers within the system. Mithilfe einer Kombination aus diesen Ereignisunterklassen und den zugehörigen dynamischen Verwaltungssichten sys.dm_exec_query_stats, sys.dm_exec_procedure_stats und sys.dm_exec_trigger_stats können Sie den Leistungsverlauf einer bestimmten Abfrage, gespeicherten Prozedur oder eines Triggers nachvollziehen.Using the combination of these event subclasses and the associated sys.dm_exec_query_stats, sys.dm_exec_procedure_stats and sys.dm_exec_trigger_stats dynamic management views, you can reconstitute the performance history of any given query, stored procedure, or trigger.

Datenspalten der Performance Statistics-EreignisklassePerformance Statistics Event Class Data Columns

In den folgenden Tabellen werden die Ereignisklassen-Datenspalten beschrieben, die jeweils den folgenden Ereignisunterklassen zugeordnet sind: EventSubClass 0, EventSubClass 1, EventSubClass 2, EventSubClass 3, EventSubClass 4 und EventSubClass 5.The following tables describe the event class data columns associated with each of the following event subclasses: EventSubClass 0, EventSubClass 1,EventSubClass 2,EventSubClass 3, EventSubClass 4, and EventSubClass 5.

EventSubClass 0EventSubClass 0

DatenspaltennameData column name DatentypData type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
BigintData1BigintData1 bigintbigint NULLNULL 5252 JaYes
BinaryDataBinaryData imageimage NULLNULL 22 JaYes
DatabaseIDDatabaseID intint Die ID der Datenbank, die durch die USE database -Anweisung angegeben wurde, bzw. die ID der Standarddatenbank, wenn für eine bestimmte Instanz keine USE database -Anweisung ausgegeben wurde.ID of the database specified by the USE database statement or the default database if no USE database statement has been issued for a given instance. SQL Server ProfilerSQL Server Profiler zeigt den Namen der Datenbank an, wenn die ServerName-Datenspalte in der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wird und der Server verfügbar ist.displays the name of the database if the ServerName data column is captured in the trace and the server is available. Der Wert für eine Datenbank kann mithilfe der DB_ID-Funktion ermittelt werden.Determine the value for a database by using the DB_ID function. 33 JaYes
EventSequenceEventSequence intint Sequenz eines bestimmten Ereignisses innerhalb der Anforderung.Sequence of a given event within the request. 5151 NeinNo
EventSubClassEventSubClass intint Der Typ der Ereignisunterklasse.Type of event subclass.

0 = Neuer SQL-Text des Batches, der zurzeit nicht im Cache vorhanden ist.0 = New batch SQL text that is not currently present in the cache.

Die folgenden EventSubClass-Typen werden in der Ablaufverfolgung für Ad-hoc-Batches generiert.The following EventSubClass types are generated in the trace for ad hoc batches.

Für Ad-hoc-Batches mit n Abfragen:For ad hoc batches with n number of queries:

1 vom Typ 01 of type 0
2121 JaYes
IntegerData2IntegerData2 intint NULLNULL 5555 JaYes
ObjectIDObjectID intint NULLNULL 2222 JaYes
OffsetOffset intint NULLNULL 6161 JaYes
PlanHandlePlanHandle ImageImage NULLNULL 6565 JaYes
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie beispielsweise mithilfe von Login1 eine Verbindung mit SQL ServerSQL Server herstellen und eine Anweisung als Login2 ausführen, zeigt SessionLoginName den Wert Login1 an und LoginName den Wert Login2.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
SqlHandleSqlHandle imageimage SQL-Handle, das zum Abrufen des SQL-Texts des Batchs mithilfe der dynamischen Verwaltungssicht sys.dm_exec_sql_text verwendet werden kann.SQL handle that can be used to obtain the batch SQL text using the sys.dm_exec_sql_text dynamic management view. 6363 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
TextDataTextData ntextntext SQL-Text des Batches.SQL text of the batch. 11 JaYes

EventSubClass 1EventSubClass 1

DatenspaltennameData column name DatentypData type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
BigintData1BigintData1 bigintbigint Die Gesamtanzahl der Neukompilierungen dieses Plans.The cumulative number of times this plan has been recompiled. 5252 JaYes
BinaryDataBinaryData imageimage Binary XML des kompilierten Plans.The binary XML of the compiled plan. 22 JaYes
DatabaseIDDatabaseID intint Die ID der Datenbank, die durch die USE database -Anweisung angegeben wurde, bzw. die ID der Standarddatenbank, wenn für eine bestimmte Instanz keine USE database -Anweisung ausgegeben wurde.ID of the database specified by the USE database statement or the default database if no USE database statement has been issued for a given instance. SQL Server ProfilerSQL Server Profiler zeigt den Namen der Datenbank an, wenn die ServerName-Datenspalte in der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wird und der Server verfügbar ist.displays the name of the database if the ServerName data column is captured in the trace and the server is available. Der Wert für eine Datenbank kann mithilfe der DB_ID-Funktion ermittelt werden.Determine the value for a database by using the DB_ID function. 33 JaYes
EventSequenceEventSequence intint Sequenz eines bestimmten Ereignisses innerhalb der Anforderung.Sequence of a given event within the request. 5151 NeinNo
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie beispielsweise mithilfe von Login1 eine Verbindung mit SQL ServerSQL Server herstellen und eine Anweisung als Login2 ausführen, zeigt SessionLoginName den Wert Login1 an und LoginName den Wert Login2.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
EventSubClassEventSubClass intint Der Typ der Ereignisunterklasse.Type of event subclass.

1 = Abfragen innerhalb einer gespeicherten Prozedur wurden kompiliert.1 = Queries within a stored procedure have been compiled.

Die folgenden EventSubClass-Typen werden in der Ablaufverfolgung für gespeicherte Prozeduren generiert.The following EventSubClass types are generated in the trace for stored procedures.

Für gespeicherte Prozeduren mit n Abfragen:For stored procedures with n number of queries:

n vom Typ 1n number of type 1
2121 JaYes
IntegerData2IntegerData2 intint Ende der Anweisung in der gespeicherten Prozedur.End of the statement within the stored procedure.

-1 für das Ende der gespeicherten Prozedur.-1 for the end of the stored procedure.
5555 JaYes
ObjectIDObjectID intint Vom System zugewiesene ID des Objekts.System-assigned ID of the object. 2222 JaYes
OffsetOffset intint Der Startoffset der Anweisung in der gespeicherten Prozedur oder im Batch.Starting offset of the statement within the stored procedure or batch. 6161 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
SqlHandleSqlHandle imageimage SQL-Handle, das zum Abrufen des SQL-Texts der gespeicherten Prozedur mithilfe der dynamischen Verwaltungssicht dm_exec_sql_text verwendet werden kann.SQL handle that can be used to obtain the SQL text of the stored procedure using the dm_exec_sql_text dynamic management view. 6363 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
TextDataTextData ntextntext NULLNULL 11 JaYes
PlanHandlePlanHandle imageimage Das Planhandle des kompilierten Plans für die gespeicherte Prozedur.The plan handle of the compiled plan for the stored procedure. Hiermit kann der XML-Plan abgerufen werden, indem die dynamische Verwaltungssicht sys.dm_exec_query_plan verwendet wird.This can be used to obtain the XML plan by using the sys.dm_exec_query_plan dynamic management view. 6565 JaYes
ObjektTypeObjectType intint Ein Wert, der den Typ des am Ereignis beteiligten Objekts darstellt.A value that represents the type of object involved in the event.

8272 = gespeicherte Prozedur8272 = stored procedure
2828 JaYes
BigintData2BigintData2 bigintbigint Für die Kompilierung verwendeter Arbeitsspeicher insgesamt (in KB).Total memory, in kilobytes, used during compilation. 5353 JaYes
CPUCPU intint Die CPU-Gesamtzeit in Millisekunden, die für die Kompilierung erforderlich war.Total CPU time, in milliseconds, spent during compilation. 1818 JaYes
DurationDuration intint Gesamtzeit für die Kompilierung in Mikrosekunden.Total time, in microseconds, spent during compilation. 1313 JaYes
IntegerDataIntegerData intint Die Größe des kompilierten Plans (in KB).The size, in kilobytes, of the compiled plan. 2525 JaYes

EventSubClass 2EventSubClass 2

DatenspaltennameData column name DatentypData type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
BigintData1BigintData1 bigintbigint Die Gesamtanzahl der Neukompilierungen dieses Plans.The cumulative number of times this plan has been recompiled. 5252 JaYes
BinaryDataBinaryData imageimage Binary XML des kompilierten Plans.The binary XML of the compiled plan. 22 JaYes
DatabaseIDDatabaseID intint Die ID der Datenbank, die durch die USE database -Anweisung angegeben wurde, bzw. die ID der Standarddatenbank, wenn für eine bestimmte Instanz keine USE database -Anweisung ausgegeben wurde.ID of the database specified by the USE database statement or the default database if no USE database statement has been issued for a given instance. SQL Server ProfilerSQL Server Profiler zeigt den Namen der Datenbank an, wenn die ServerName-Datenspalte in der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wird und der Server verfügbar ist.displays the name of the database if the ServerName data column is captured in the trace and the server is available. Der Wert für eine Datenbank kann mithilfe der DB_ID-Funktion ermittelt werden.Determine the value for a database by using the DB_ID function. 33 JaYes
EventSequenceEventSequence intint Sequenz eines bestimmten Ereignisses innerhalb der Anforderung.Sequence of a given event within the request. 5151 NeinNo
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie beispielsweise mithilfe von Login1 eine Verbindung mit SQL ServerSQL Server herstellen und eine Anweisung als Login2 ausführen, zeigt SessionLoginName den Wert Login1 an und LoginName den Wert Login2.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
EventSubClassEventSubClass intint Der Typ der Ereignisunterklasse.Type of event subclass.

2 = Abfragen innerhalb einer Ad-hoc-SQL-Anweisung wurden kompiliert.2 = Queries within an ad hoc SQL statement have been compiled.

Die folgenden EventSubClass-Typen werden in der Ablaufverfolgung für Ad-hoc-Batches generiert.The following EventSubClass types are generated in the trace for ad hoc batches.

Für Ad-hoc-Batches mit n Abfragen:For ad hoc batches with n number of queries:

n vom Typ 2n number of type 2
2121 JaYes
IntegerData2IntegerData2 intint Ende der Anweisung im Batch.End of the statement within the batch.

-1 für das Ende des Batches.-1 for the end of the batch.
5555 JaYes
ObjectIDObjectID intint N/A 2222 JaYes
OffsetOffset intint Startoffset der Anweisung im Batch.Starting offset of the statement within the batch.

0 für den Anfang des Batches.0 for the beginning of the batch.
6161 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
SqlHandleSqlHandle imageimage SQL-HandleSQL handle. Hiermit kann der SQL-Text des Batchs abgerufen werden, indem die dynamische Verwaltungssicht dm_exec_sql_text verwendet wird.This can be used to obtain the batch SQL text using the dm_exec_sql_text dynamic management view. 6363 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
TextDataTextData ntextntext NULLNULL 11 JaYes
PlanHandlePlanHandle imageimage Das Planhandle des kompilierten Plans für den Batch.The plan handle of the compiled plan for the batch. Hiermit kann der Batch-XML-Plan abgerufen werden, indem die dynamische Verwaltungssicht dm_exec_query_plan verwendet wird.This can be used to obtain the batch XML plan using the dm_exec_query_plan dynamic management view. 6565 JaYes
BigintData2BigintData2 bigintbigint Für die Kompilierung verwendeter Arbeitsspeicher insgesamt (in KB).Total memory, in kilobytes, used during compilation. 5353 JaYes
CPUCPU intint Die CPU-Gesamtzeit in Mikrosekunden, die für die Kompilierung erforderlich war.Total CPU time, in microseconds, spent during compilation. 1818 JaYes
DurationDuration intint Gesamtzeit für die Kompilierung in Millisekunden.Total time, in milliseconds, spent during compilation. 1313 JaYes
IntegerDataIntegerData intint Die Größe des kompilierten Plans (in KB).The size, in kilobytes, of the compiled plan. 2525 JaYes

EventSubClass 3EventSubClass 3

DatenspaltennameData column name DatentypData type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
BigintData1BigintData1 bigintbigint Die Gesamtanzahl der Neukompilierungen dieses Plans.The cumulative number of times this plan has been recompiled. 5252 JaYes
BinaryDataBinaryData imageimage NULLNULL 22 JaYes
DatabaseIDDatabaseID intint Die ID der Datenbank, die durch die USE database -Anweisung angegeben wurde, bzw. die ID der Standarddatenbank, wenn für eine bestimmte Instanz keine USE database -Anweisung ausgegeben wurde.ID of the database specified by the USE database statement or the default database if no USE database statement has been issued for a given instance. SQL Server ProfilerSQL Server Profiler zeigt den Namen der Datenbank an, wenn die ServerName-Datenspalte in der Ablaufverfolgung aufgezeichnet wird und der Server verfügbar ist.displays the name of the database if the ServerName data column is captured in the trace and the server is available. Der Wert für eine Datenbank kann mithilfe der DB_ID-Funktion ermittelt werden.Determine the value for a database by using the DB_ID function. 33 JaYes
EventSequenceEventSequence intint Sequenz eines bestimmten Ereignisses innerhalb der Anforderung.Sequence of a given event within the request. 5151 NeinNo
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie beispielsweise mithilfe von Login1 eine Verbindung mit SQL ServerSQL Server herstellen und eine Anweisung als Login2 ausführen, zeigt SessionLoginName den Wert Login1 an und LoginName den Wert Login2.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
EventSubClassEventSubClass intint Der Typ der Ereignisunterklasse.Type of event subclass.

3 = Eine zwischengespeicherte Abfrage wurde gelöscht, und die Leistungsverlaufsdaten dieses Plans werden nun gelöscht.3 = A cached query has been destroyed and the historical performance data associated with the plan is about to be destroyed.

Die folgenden EventSubClass-Typen werden in der Ablaufverfolgung generiert.The following EventSubClass types are generated in the trace.

Für Ad-hoc-Batches mit n Abfragen:For ad hoc batches with n number of queries:

1 vom Typ 3, wenn die Abfrage aus dem Cache geleert wird1 of type 3 when the query is flushed from the cache

Für gespeicherte Prozeduren mit n Abfragen:For stored procedures with n number of queries:

1 vom Typ 3, wenn die Abfrage aus dem Cache geleert wird.1 of type 3 when the query is flushed from the cache.
2121 JaYes
IntegerData2IntegerData2 intint Ende der Anweisung in der gespeicherten Prozedur oder dem Batch.End of the statement within the stored procedure or batch.

-1 für das Ende der gespeicherten Prozedur oder des Batches.-1 for the end of the stored procedure or batch.
5555 JaYes
ObjectIDObjectID intint NULLNULL 2222 JaYes
OffsetOffset intint Der Startoffset der Anweisung in der gespeicherten Prozedur oder im Batch.Starting offset of the statement within the stored procedure or batch.

0 für den Anfang der gespeicherten Prozedur oder des Batches.0 for the beginning of the stored procedure or batch.
6161 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
SqlHandleSqlHandle imageimage SQL-Handle, das zum Abrufen des SQL-Texts der gespeicherten Prozedur oder des Batchs mithilfe der dynamischen Verwaltungssicht dm_exec_sql_text verwendet werden kann.SQL handle that can be used to obtain the stored procedure or batch SQL text using the dm_exec_sql_text dynamic management view. 6363 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
TextDataTextData ntextntext QueryExecutionStatsQueryExecutionStats 11 JaYes
PlanHandlePlanHandle imageimage Das Planhandle des kompilierten Plans für die gespeicherte Prozedur oder den Batch.The plan handle of the compiled plan for the stored procedure or batch. Hiermit kann der XML-Plan abgerufen werden, indem die dynamische Verwaltungssicht dm_exec_query_plan verwendet wird.This can be used to obtain the XML plan using the dm_exec_query_plan dynamic management view. 6565 JaYes
GroupIDGroupID intint ID der Arbeitsauslastungsgruppe, in der das SQL-Ablaufverfolgungsereignis ausgelöst wird.ID of the workload group where the SQL Trace event fires. 6666 JaYes

EventSubClass 4EventSubClass 4

DatenspaltennameData column name DatentypData type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
BigintData1BigintData1 bigintbigint NULLNULL 5252 JaYes
BinaryDataBinaryData imageimage NULLNULL 22 JaYes
DatabaseIDDatabaseID intint ID der Datenbank, in der sich die angegebene gespeicherte Prozedur befindet.ID of the database in which the given stored procedure resides. 33 JaYes
EventSequenceEventSequence intint Sequenz eines bestimmten Ereignisses innerhalb der Anforderung.Sequence of a given event within the request. 5151 NeinNo
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie beispielsweise mithilfe von Login1 eine Verbindung mit SQL ServerSQL Server herstellen und eine Anweisung als Login2 ausführen, zeigt SessionLoginName den Wert Login1 an und LoginName den Wert Login2.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
EventSubClassEventSubClass intint Der Typ der Ereignisunterklasse.Type of event subclass.

4 = Eine zwischengespeicherte gespeicherte Prozedur wurde aus dem Cache gelöscht, und die verknüpften Leistungsverlaufsdaten werden nun gelöscht.4 = A cached stored procedure has been removed from the cache and the historical performance data associated with it is about to be destroyed.
2121 JaYes
IntegerData2IntegerData2 intint NULLNULL 5555 JaYes
ObjectIDObjectID intint ID der gespeicherten Prozedur.ID of the stored procedure. Entspricht der object_id-Spalte in sys.procedures.This is same as the object_id column in sys.procedures. 2222 JaYes
OffsetOffset intint NULLNULL 6161 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
SqlHandleSqlHandle imageimage SQL-Handle, das zum Abrufen des SQL-Texts der ausgeführten gespeicherten Prozedur mithilfe der dynamischen Verwaltungssicht dm_exec_sql_text verwendet werden kann.SQL handle that can be used to obtain the stored procedure SQL text that was executed using the dm_exec_sql_text dynamic management view. 6363 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
TextDataTextData ntextntext ProcedureExecutionStatsProcedureExecutionStats 11 JaYes
PlanHandlePlanHandle imageimage Das Planhandle des kompilierten Plans für die gespeicherte Prozedur.The plan handle of the compiled plan for the stored procedure. Hiermit kann der XML-Plan abgerufen werden, indem die dynamische Verwaltungssicht dm_exec_query_plan verwendet wird.This can be used to obtain the XML plan using the dm_exec_query_plan dynamic management view. 6565 JaYes
GroupIDGroupID intint ID der Arbeitsauslastungsgruppe, in der das SQL-Ablaufverfolgungsereignis ausgelöst wird.ID of the workload group where the SQL Trace event fires. 6666 JaYes

EventSubClass 5EventSubClass 5

DatenspaltennameData column name DatentypData type BESCHREIBUNGDescription Column IDColumn ID FilterbarFilterable
BigintData1BigintData1 bigintbigint NULLNULL 5252 JaYes
BinaryDataBinaryData imageimage NULLNULL 22 JaYes
DatabaseIDDatabaseID intint ID der Datenbank, in der sich der angegebene Trigger befindet.ID of the database in which the given trigger resides. 33 JaYes
EventSequenceEventSequence intint Sequenz eines bestimmten Ereignisses innerhalb der Anforderung.Sequence of a given event within the request. 5151 NeinNo
SessionLoginNameSessionLoginName nvarcharnvarchar Der Anmeldename des Benutzers, der die Sitzung gestartet hat.Login name of the user who originated the session. Wenn Sie beispielsweise mithilfe von Login1 eine Verbindung mit SQL ServerSQL Server herstellen und eine Anweisung als Login2 ausführen, zeigt SessionLoginName den Wert Login1 an und LoginName den Wert Login2.For example, if you connect to SQL ServerSQL Server using Login1 and execute a statement as Login2, SessionLoginName shows Login1 and LoginName shows Login2. Diese Spalte zeigt sowohl den SQL ServerSQL Server - als auch den Windows-Anmeldenamen an.This column displays both SQL ServerSQL Server and Windows logins. 6464 JaYes
EventSubClassEventSubClass intint Der Typ der Ereignisunterklasse.Type of event subclass.

5 = Ein zwischengespeicherter Trigger wurde aus dem Cache gelöscht, und die verknüpften Leistungsverlaufsdaten werden nun gelöscht.5 = A cached trigger has been removed from the cache and the historical performance data associated with it is about to be destroyed.
2121 JaYes
IntegerData2IntegerData2 intint NULLNULL 5555 JaYes
ObjectIDObjectID intint ID des Triggers.ID of the trigger. Entspricht der object_id-Spalte in den Katalogsichten sys.triggers und sys.server_triggers.This is same as the object_id column in sys.triggers/sys.server_triggers catalog views. 2222 JaYes
OffsetOffset intint NULLNULL 6161 JaYes
SPIDSPID intint Die ID der Sitzung, in der das Ereignis aufgetreten ist.ID of the session on which the event occurred. 1212 JaYes
SqlHandleSqlHandle imageimage SQL-Handle, das zum Abrufen des SQL-Texts des Triggers mithilfe der dynamischen Verwaltungssicht dm_exec_sql_text verwendet werden kann.SQL handle that can be used to obtain the trigger's SQL text using the dm_exec_sql_text dynamic management view. 6363 JaYes
StartTimeStartTime datetimedatetime Zeitpunkt, zu dem das Ereignis begonnen hat (falls vorhanden).Time at which the event started, if available. 1414 JaYes
TextDataTextData ntextntext TriggerExecutionStatsTriggerExecutionStats 11 JaYes
PlanHandlePlanHandle imageimage Das Planhandle des kompilierten Plans für den Trigger.The plan handle of the compiled plan for the trigger. Hiermit kann der XML-Plan abgerufen werden, indem die dynamische Verwaltungssicht dm_exec_query_plan verwendet wird.This can be used to obtain the XML plan using the dm_exec_query_plan dynamic management view. 6565 JaYes
GroupIDGroupID intint ID der Arbeitsauslastungsgruppe, in der das SQL-Ablaufverfolgungsereignis ausgelöst wird.ID of the workload group where the SQL Trace event fires. 6666 JaYes

Weitere InformationenSee Also

Erweiterte Ereignisse Extended Events
sp_trace_setevent (Transact-SQL) sp_trace_setevent (Transact-SQL)
Showplan XML for Query Compile (Ereignisklasse) Showplan XML for Query Compile Event Class
Dynamische Verwaltungssichten und -funktionen (Transact-SQL)Dynamic Management Views and Functions (Transact-SQL)