Herunterladen von SQL Server Management Studio (SSMS)Download SQL Server Management Studio (SSMS)

DIESES THEMA GILT FÜR: jaSQL Server jaAzure SQL-DatenbankjaAzure SQL Data Warehouse neinParallel Data Warehouse THIS TOPIC APPLIES TO: yesSQL ServeryesAzure SQL DatabaseyesAzure SQL Data Warehouse noParallel Data Warehouse SSMS ist eine integrierte Umgebung zum Verwalten jeder beliebigen SQL-Infrastruktur, von SQL Server bis hin zur SQL-Datenbank. SSMS is an integrated environment for managing any SQL infrastructure, from SQL Server to SQL Database. SSMS stellt Tools zum Konfigurieren, Überwachen und Verwalten von Instanzen von SQL Server zur Verfügung.SSMS provides tools to configure, monitor, and administer instances of SQL. Verwenden Sie SSMS, um Abfragen und Skripts zu erstellen sowie die Datenebenenkomponenten bereitzustellen, zu überwachen und zu aktualisieren, die von Ihren Anwendungen verwendet werden.Use SSMS to deploy, monitor, and upgrade the data-tier components used by your applications, as well as build queries and scripts.

Verwenden Sie SQL Server Management Studio (SSMS) zum Abfragen, Entwerfen und Verwalten Ihrer Datenbanken und Data Warehouses, unabhängig davon, ob sich diese auf Ihrem lokalen Computer oder in der Cloud befinden.Use SQL Server Management Studio (SSMS) to query, design, and manage your databases and data warehouses, wherever they are - on your local computer, or in the cloud.

SSMS ist kostenlos!SSMS is free!

SSMS 17.X ist die größte Generation von SQL Server Management Studio und stellt Unterstützung für SQL Server 2017 bereit.SSMS 17.x is the latest generation of SQL Server Management Studio and provides support for SQL Server 2017.

Download Herunterladen von SQL Server Management Studio 17.4download Download SQL Server Management Studio 17.4

Download Herunterladen des Upgradepakets von SQL Server Management Studio 17.4 (Upgrades 17.X bis 17.4)download Download SQL Server Management Studio 17.4 Upgrade Package (upgrades 17.x to 17.4)

Die Installation von SSMS 17.X upgradet oder ersetzt nicht die Versionen 16.X oder früher von SSMS.The SSMS 17.x installation does not upgrade or replace SSMS versions 16.x or earlier. SSMS 17.x wird parallel zu früheren Versionen installiert, damit beide Versionen zur Verfügung stehen.SSMS 17.x installs side by side with previous versions so both versions are available for use. Wenn ein Computer parallele SSMS-Installationen enthält, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie die richtige Version für Ihre speziellen Anforderungen starten.If a computer contains side by side installations of SSMS, verify you start the correct version for your specific needs. Die neueste Version heißt Microsoft SQL Server Management Studio 17 und verfügt über ein neues Symbol:The latest version is labeled Microsoft SQL Server Management Studio 17, and has a new icon:

SSMS 17.X

Verfügbare SprachenAvailable Languages

Hinweis

In andere Sprachen als Englisch lokalisierte Versionen von SSMS benötigen das KB 2862966-Sicherheitsupdate-Paket für die Installation unter: Windows 8, Windows 7, Windows Server 2012 und Windows Server 2008 R2.Non-English localized releases of SSMS require the KB 2862966 security update package if installing on: Windows 8, Windows 7, Windows Server 2012, and Windows Server 2008 R2.

Diese Version von SSMS kann in folgenden Sprachen installiert werden:This release of SSMS can be installed in the following languages:

SQL Server Management Studio 17.4:SQL Server Management Studio 17.4:
Chinesisch (Volksrepublik China) | Chinesisch (Taiwan) | Englisch (Vereinigte Staaten) | Französisch | Deutsch | Italienisch | Japanisch | Koreanisch | Portugiesisch (Brasilien) | Russisch | SpanischChinese (People's Republic of China) | Chinese (Taiwan) | English (United States) | French | German | Italian | Japanese | Korean | Portuguese (Brazil) | Russian | Spanish

Upgradepaket für SQL Server Management Studio 17.4 (Upgrades 17.X bis 17.4):SQL Server Management Studio 17.4 Upgrade Package (upgrades 17.x to 17.4):
Chinesisch (Volksrepublik China) | Chinesisch (Taiwan) | Englisch (Vereinigte Staaten) | Französisch | Deutsch | Italienisch | Japanisch | Koreanisch | Portugiesisch (Brasilien) | Russisch | SpanischChinese (People's Republic of China) | Chinese (Taiwan) | English (United States) | French | German | Italian | Japanese | Korean | Portuguese (Brazil) | Russian | Spanish

Hinweis

Das SQL Server PowerShell-Modul ist nun eine separate Installation über den PowerShell-Katalog.The SQL Server PowerShell module is now a separate install through the PowerShell Gallery. Weitere Informationen finden Sie unter Download SQL Server PowerShell Module (Herunterladen des SQL Server PowerShell-Moduls).For more information, see Download SQL Server PowerShell Module.

SQL Server Management StudioSQL Server Management Studio

VersionsinformationenVersion Information

Versionsnummer: 17.4The release number: 17.4

Buildnummer dieses Releases: 14.0.17213.0The build number for this release: 14.0.17213.0

Veröffentlichungsdatum: 7. Dezember 2017The release date: December 7, 2017

In dieser Version neuNew in this Release

SSMS 17.4 ist die neueste Version von SQL Server Management Studio.SSMS 17.4 is the latest version of SQL Server Management Studio. Die Generation 17.X von SSMS bietet Support für beinahe alle Featurebereiche unter SQL Server 2008 bis SQL Server 2017.The 17.x generation of SSMS provides support for almost all feature areas on SQL Server 2008 through SQL Server 2017. Version 17.X unterstützt auch SQL Analysis Service-PaaS.Version 17.x also supports SQL Analysis Service PaaS.

Version 17.4 enthält Folgendes:Version 17.4 includes:

Sicherheitsrisikobewertung:Vulnerability Assessment:

  • Es wurde ein neuer SQL-Risikoanalysedienst hinzugefügt, der Ihre Datenbanken auf potentielle Sicherheitsrisiken und Abweichungen von bewährten Methoden untersuchen kann, wie etwa Fehlkonfigurationen, übermäßige Berechtigungen und unzureichend geschützte vertrauliche Daten.Added a new SQL Vulnerability Assessment service to scan your databases for potential vulnerabilities and deviations from best practices, such as misconfigurations, excessive permissions, and exposed sensitive data.
  • Zu den Ergebnissen der Bewertung zählen Aktionsschritte zum Beheben der jeweiligen Probleme und ggf. benutzerdefinierte Skripts zur Wiederherstellung.Results of the assessment include actionable steps to resolve each issue and customized remediation scripts where applicable. Der Bewertungsbericht kann für die verschiedenen Umgebungen und an spezifische Anforderungen angepasst werden.The assessment report can be customized for each environment and tailored to specific requirements. Weitere Informationen finden Sie unter SQL-Sicherheitsrisikobewertung.Learn more at SQL Vulnerability Assessment.

SMO:SMO:

  • Das Problem, bei dem HasMemoryOptimizedObjects unter Azure eine Ausnahme auslöste, wurde behoben.Fixed issue where HasMemoryOptimizedObjects was throwing exception on Azure.
  • Unterstützung für die neue CATALOG_COLLATION-Funktion wurde hinzugefügt.Added support for new CATALOG_COLLATION feature.

AlwaysOn-Dashboard:Always On Dashboard:

  • Verbesserungen an der Latenzanalyse in Verfügbarkeitsgruppen.Improvements for latency analysis in Availability Groups.
  • Zwei neue Berichte: AlwaysOn_Latenz_primär und AlwaysOn_Latenz_sekundär.Added two new reports: AlwaysOn_Latency_Primary and AlwaysOn_Latency_Secondary.

Showplan:Showplan:

  • Aktualisierte Links verweisen auf die korrekte Dokumentation.Updated links to point to correct documentation.
  • Die Analyse von Einzelplänen ist direkt aus dem generierten eigentlichen Plan heraus möglich.Allow single plan analysis directly from actual plan produced.
  • Neuer Symbolsatz.New set of icons.
  • Unterstützung für die Erkennung von „Logische Operatoren anwenden“, wie GbApply, InnerApply.Added support for recognize "Apply logical operators" like GbApply, InnerApply.

XE-Profiler:XE Profiler:

  • In XEvent Profiler umbenannt.Renamed to XEvent Profiler.
  • Die Menübefehle „Stopp“/„Start“ führen jetzt standardmäßig zum Beenden/Starten der Sitzung.Stop/Start menu commands now stop/start the session by default.
  • Aktivierte Tastenkombinationen (z. B. STRG-F zum Suchen).Enabled keyboard shortcuts (for example, CTRL-F to search).
  • Hinzugefügte Aktionen ‚database_name‘ und ‚client_hostname‘ zu den entsprechenden Ereignissen in XEvent Profiler-Sitzungen.Added database_name and client_hostname actions to appropriate events in XEvent Profiler sessions. Damit die Änderung wirksam wird, müssen Sie möglicherweise vorhandene QuickSessionStandard- oder QuickSessionTSQL-Instanzen auf den Servern löschen – Connect 3142981For the change to take effect, you may need to delete existing QuickSessionStandard or QuickSessionTSQL session instances on the servers - Connect 3142981

Befehlszeile:Command line:

  • Neue Befehlszeilenoption („-G“), die verwendet werden kann, um SSMS automatisch eine Verbindung mit einem Server/einer Datenbank mithilfe von Active Directory-Authentifizierung (wahlweise ‚Integrated‘ oder ‚Password‘) herstellen zu lassen.Added a new command line option ("-G") that can be used to automatically have SSMS connect to a server/database using Active Directory Authentication (either 'Integrated' or 'Password'). Weitere Informationen finden Sie unter Ssms-Hilfsprogramm.For details, see Ssms utility.

Assistent zum Importieren von Flatfiles:Import Flat File Wizard:

  • Neue Möglichkeit zur Auswahl eines anderen als des Standardschemanamens („dbo“) beim Erstellen der Tabelle.Added a way to pick a schema name other than the default ("dbo") when creating the table.

Abfragespeicher:Query Store:

  • Der Bericht „Rückläufige Abfragen“ beim Erweitern der Liste der verfügbaren Berichte im Abfragespeicher wurde wiederhergestellt.Restored the "Regressed Queries" report when expanding the Query Store available reports list.

Integration Services (IS)Integration Services (IS)

  • Neue Funktion zur Paketüberprüfung im Bereitstellungs-Assistenten, die dem Benutzer hilft, Komponenten innerhalb von SSIS-Paketen zu erkennen, die in Azure-SSIS IR nicht unterstützt werden.Added package validation function in Deployment Wizard, which helps the user figure out components inside SSIS packages that are not supported in Azure-SSIS IR.

Die vollständige Liste der Änderungen finden Sie unter SQL Server Management Studio - Changelog (SSMS) (SQL Server Management Studio: Änderungsprotokoll (SSMS)).For the full list of changes, see SQL Server Management Studio - Changelog (SSMS).

Informationen zur Benutzerdatensammlung finden Sie unter SQL Server Privacy Statement (Datenschutzbestimmungen für SQL Server).For information about user data collection, see SQL Server Privacy Statement.

Unterstützte SQL-AngeboteSupported SQL offerings

  • Diese Version von SSMS funktioniert mit allen unterstützten Versionen von SQL Server 2008 – SQL Server 2017 und bietet das höchste verfügbare Maß an Unterstützung für die Arbeit mit den neuesten Cloudfunktionen in Azure SQL-Datenbank und Azure SQL Data Warehouse.This version of SSMS works with all supported versions of SQL Server 2008 - SQL Server 2017 and provides the greatest level of support for working with the latest cloud features in Azure SQL Database and Azure SQL Data Warehouse.
  • Es besteht keine explizite Sperre für SQL Server 2000 oder SQL Server 2005, jedoch funktionieren einige Features möglicherweise nicht ordnungsgemäß.There is no explicit block for SQL Server 2000 or SQL Server 2005, but some features may not work properly.
  • Zusätzlich kann SSMS 17.X zusammen mit SSMS 16.X oder SQL Server 2014 SSMS und früher installiert werden.Additionally, SSMS 17.x can be installed side by side with SSMS 16.x or SQL Server 2014 SSMS and earlier.

Unterstützte BetriebssystemeSupported Operating systems

Dieses Release von SSMS unterstützt die folgenden 64-Bit-Plattformen, wenn sie mit dem aktuellen Service Pack ausgestattet sind:This release of SSMS supports the following 64-bit platforms when used with the latest available service pack:

  • Windows 10 (64-Bit)Windows 10 (64-bit)
  • Windows 8.1 (64-Bit)Windows 8.1 (64-bit)
  • Windows 8 (64-Bit)Windows 8 (64-bit)
  • Windows 7 (SP1) (64-Bit)Windows 7 (SP1) (64-bit)
  • Windows Server 2016 *Windows Server 2016 *
  • Windows Server 2012 R2 (64-Bit)Windows Server 2012 R2 (64-bit)
  • Windows Server 2012 (64-Bit)Windows Server 2012 (64-bit)
  • Windows Server 2008 R2 (64-Bit)Windows Server 2008 R2 (64-bit)

* SSMS 17.X basiert auf der isolierten Visual Studio 2015-Shell, die vor Windows Server 2016 veröffentlicht wurde.* SSMS 17.X is based on the Visual Studio 2015 Isolated shell, which was released before Windows Server 2016. Microsoft nimmt die App-Kompatibilität ernst und stellt sicher, dass bereits versendete Anwendungen weiterhin unter den neuesten Windows-Versionen ausgeführt werden.Microsoft takes app compatibility seriously and ensures that already-shipped applications continue to run on the latest Windows releases. Um Probleme bei der Ausführung von SSMS unter Windows Server 2016 zu minimieren, stellen Sie sicher, dass SSMS über die neuesten Updates verfügt.To minimize issues running SSMS on Windows Server 2016, ensure SSMS has all of the latest updates applied. Wenn Sie auf Probleme mit SSMS unter Windows Server 2016 stoßen, kontaktieren Sie den Support.If you experience any issues with SSMS on Windows Server 2016, contact support. Das Supportteam bestimmt, ob das Problem bei SSMS, Visual Studio oder bei der Windows-Kompatibilität liegt.The support team determines if the issue is with SSMS, Visual Studio, or with Windows compatibility. Das Problem wir dann zur weiteren Untersuchung an das entsprechende Team weitergeleitet.The support team then routes the issue to the appropriate team for further investigation.

Tipps und Probleme bei der Installation von SSMSSSMS installation tips and issues

Minimieren von InstallationsneustartsMinimize Installation Reboots

  • Führen Sie die folgenden Aktionen durch, um zu verhindern, dass das SSMS-Setup einen Neustart am Ende der Installation benötigt:Take the following actions to reduce the chances of SSMS setup requiring a reboot at the end of installation:

    • Stellen Sie sicher, dass Sie eine aktuelle Version von Microsoft Visual C++ 2013 Redistributable Package ausführen.Make sure you are running an up-to-date version of the Visual C++ 2013 Redistributable Package. Die Version 12.00.40649.5 (oder höher) ist erforderlich.Version 12.00.40649.5 (or greater) is required. Es wird nur die x64-Version benötigt.Only the x64 version is needed.
    • Überprüfen Sie, ob die .NET Framework-Version auf dem Computer 4.6.1 (oder höher) ist.Verify the version of .NET Framework on the computer is 4.6.1 (or greater).
    • Schließen Sie alle anderen Instanzen von Visual Studio, die auf dem Computer geöffnet sind.Close any other instances of Visual Studio that are open on the computer.
    • Stellen Sie sicher, dass die neuesten Betriebssystemupdates auf dem Computer installiert sind.Make sure all the latest OS updates are installed on the computer.
    • Die registrierten Aktionen werden normalerweise nur einmal benötigt.The noted actions are typically required only once. Es gibt einige Fälle, in denen ein Neustart während zusätzlichen Upgrades auf dieselbe Hauptversion von SSMS notwendig sind.There are few cases where a reboot is required during additional upgrades to the same major version of SSMS. Für kleinere Upgrades sind alle Voraussetzungen für SSMS bereits auf dem Computer installiert.For minor upgrades, all the prerequirements for SSMS are already be installed on the computer.
  • Eine Liste bekannter Probleme und Problemumgehungen finden Sie in den Versionshinweisen für SQL Server Management Studio.To see the list of known issues and work-arounds, see SQL Server Management Studio - Release Notes

VersionsanmerkungenRelease Notes

Version 17.4 weist folgende Probleme und Einschränkungen auf:The following are issues and limitations with this 17.4 release:

Zu diesem Zeitpunkt liegen keine bekannten Probleme vor.There are no known issues at this time.

VorgängerversionenPrevious releases

Vorgängerversionen von SQL Server Management StudioPrevious SQL Server Management Studio Releases

FeedbackFeedback

needhelp_person_icon SQL Client Tools-Forum | Ein Problem bei Microsoft Connect melden oder einen Vorschlag einbringenneedhelp_person_icon SQL Client Tools Forum | Log an issue or suggestion at Microsoft Connect

Weitere Informationen finden Sie unterSee Also