Tests mit dem Emulator für Microsoft Windows 10 MobileTest with the Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile

Mit den Tools des Emulators für Microsoft Windows 10 Mobile können Sie die praktische Interaktion mit einem Gerät simulieren und die Features Ihrer App testen.Simulate real-world interaction with a device and test the features of your app by using the tools included with Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile. Der Emulator ist eine Desktopanwendung zur Emulierung eines mobilen Geräts unter Windows 10.The emulator is a desktop application that emulates a mobile device running Windows 10. Die Anwendung stellt eine virtualisierte Umgebung bereit, in der Sie Windows-Apps ohne physisches Gerät debuggen und testen können.It provides a virtualized environment in which you can debug and test Windows apps without a physical device. Außerdem steht Ihnen eine isolierte Umgebung für Ihre Anwendungsprototypen zur Verfügung.It also provides an isolated environment for your application prototypes.

Die Leistung des Emulators ist mit der Leistung eines echten Geräts vergleichbar.The emulator is designed to provide comparable performance to an actual device. Es empfiehlt sich jedoch, die App vor der Veröffentlichung im Microsoft Store auf einem physischen Gerät zu testen.Before you publish your app to the Microsoft Store, however, we recommend that you test your app on a physical device.

Sie können Ihre universelle App mithilfe eines eindeutigen Windows 10 Mobile-Emulatorimages für verschiedene Bildschirmauflösungen und -größen testen.You can test your universal app using a unique Windows 10 Mobile emulator image for various screen resolution and screen size configurations. Mit den enthaltenen Tools des Microsoft-Emulators können Sie die praktische Interaktion mit einem Gerät simulieren und verschiedene Features Ihrer App testen.You can simulate real-world interaction with a device and test various features of your app by using the tools included in the Microsoft Emulator.

SystemanforderungenSystem requirements

Ihr Computer muss folgende Anforderungen erfüllen:Your computer must meet the following requirements:

CPU (diese Einstellungen (falls verfügbar) können im BIOS aktiviert werden.CPU (these settings, if available, can be enabled in the BIOS)

  • Hardware gestützte Virtualisierung (Kompatibilitätsprüfung).Hardware-assisted virtualization (check compatibility).
  • SLAT (Second Level Address Translation)Second Level Address Translation (SLAT).
  • Hardwarebasierte Datenausführungsverhinderung (Data Execution Prevention, DEP)Hardware-based Data Execution Prevention (DEP).

RAMRAM

  • Mindestens 4 GB4 GB or more.

BetriebssystemOperating system

  • Mindestens Windows 8 (Windows 10 empfohlen)Windows 8 or higher (Windows 10 strongly recommended)
  • 64 Bit64-bit
  • Mindestens Pro-EditionPro edition or higher

Informationen zum Überprüfen der BIOS-Anforderungen finden Sie unter So wird's gemacht: Aktivieren von Hyper-V für den Emulator für Windows Phone 8.To check the BIOS requirements, see How to enable Hyper-V for the emulator for Windows Phone 8.

Wählen Sie zum Überprüfen der RAM- und Betriebssystemanforderungen in der Systemsteuerung System und Sicherheit und anschließend System.To check requirements for RAM and operating system, in Control Panel, select System and Security, and then select System.

Für den Microsoft-Emulator für Windows 10 Mobile ist Visual Studio 2015 oder höher erforderlich. Es ist nicht abwärts kompatibel mit früheren Versionen von Visual Studio.Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile requires Visual Studio 2015 or later; it is not backward compatible with earlier versions of Visual Studio.

Der Microsoft-Emulator für Windows 10 Mobile kann keine Apps laden, die für eine Windows Phone-Betriebssystemversion vor Windows Phone OS 7.1 konzipiert sind.Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile cannot load apps that target the Windows Phone OS version earlier than Windows Phone OS 7.1.

Installieren, deinstallieren und Ausführen des EmulatorsInstalling, uninstalling, and running the emulator

Installieren vonInstalling

Der Microsoft-Emulator für Windows 10 Mobile ist im Windows 10-SDK enthalten.Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile ships as part of the Windows 10 SDK. Das Windows 10-SDK und der Emulator können zusammen mit Visual Studio installiert werden.The Windows 10 SDK and emulator can be installed as part of the Visual Studio installation. Weitere Informationen finden Sie auf der Downloadseite für Visual Studio.See the Visual Studio download page.

Der Emulator für Microsoft Windows 10 Mobile kann auch über das Microsoft-Emulator-Setup installiert werden.You can also install the Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile using the Microsoft Emulator setup.

DeinstallierenUninstalling

Der Microsoft-Emulator für Windows 10 Mobile kann über die Setup-/Reparaturfunktion von Visual Studio deinstalliert werdenYou can uninstall the Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile using Visual Studio setup/repair. Alternativ können Sie in der Systemsteuerung zu Programme und Features navigieren und den Emulator dort entfernen.Or you can use Programs and Features under Control Panel to remove the emulator.

Wenn Sie den Microsoft-Emulator für Windows 10 Mobile deinstallieren, wird automatisch auch der virtuelle, für den Emulator erstellte Hyper-V-Ethernetadapter entfernt.When you uninstall the Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile, the Hyper-V Virtual Ethernet Adapter that was created for the emulator to use is not automatically removed. Dieser virtuelle Adapter kann in der Systemsteuerung unter Netzwerkverbindungen manuell entfernt werden.You can manually remove this virtual adapter from Network Connections in Control Panel.

RunningRunning

Um eine APP im Emulator auszuführen, wählen Sie einfach im Dropdown Menü Ausführen in Visual Studio ein emulierten Gerät aus.To run an app in the emulator, simply select an emulated device from the run drop-down menu in Visual Studio.

Verfügbare Emulatoren mit Auflösung, Größe und Arbeitsspeicher

Neues beim Emulator für Microsoft Windows 10 MobileWhat's new in Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile

Neben der Unterstützung von UWP (Universelle Windows-Plattform) bietet der Emulator folgende zusätzliche Funktionen:In addition to providing support for Universal Windows Platform (UWP), the emulator has added the following functionality:

  • Unterstützung des Mauseingabemodus zur Unterscheidung zwischen Maus- und einzelner Toucheingabe.Mouse input mode support to differentiate between mouse and single touch input.
  • NFC-Unterstützung.NFC Support. Der Emulator ermöglicht NFC-Simulationen sowie das Testen und Entwickeln universeller Apps mit NFC- und Näherungsfunktionen.The emulator allows you to simulate NFC and make it possible to test and develop NFC/Proximity-enabled universal apps.
  • Systemeigene Hardwarebeschleunigung verbessert die Grafikleistung im Emulator durch die Verwendung der lokalen Grafikkarte.Native hardware acceleration improves graphics performance in the emulator by using the local graphics card. Um die Beschleunigung verwenden zu können, muss eine unterstützte Grafikkarte installiert sein, und Sie müssen die Beschleunigung auf der Registerkarte Sensoren auf der Einstellungsbenutzeroberfläche Zusätzliche Tools des Emulators aktivieren.You must have a supported graphics card installed, and enable acceleration on the Sensors tab of the emulator's Additional Tools settings user interface in order to use acceleration.

Features, die Sie im Emulator testen könnenFeatures that you can test in the emulator

Zusätzlich zu den neuen Features, die im vorherigen Abschnitt erwähnt wurden, können Sie im Emulator für Microsoft Windows 10 Mobile die folgenden häufig verwendeten Features testen.In addition to the new features mentioned in the previous section, you can test the following commonly used features in the Microsoft Emulator for Windows 10 Mobile.

  • Bildschirmauflösung, Bildschirmgröße und Arbeitsspeicher.Screen resolution, screen size, and memory. Stellen Sie Ihre App einem breiten Markt zur Verfügung, indem Sie sie unter verschiedenen Emulatorimages testen, die verschiedene Bildschirmauflösungen, physische Größen und Arbeitsspeicherbeschränkungen simulieren.Reach a broad market for your app by testing it on various emulator images to simulate various screen resolutions, physical sizes, and memory constraints.

Verfügbare Emulatoren mit Auflösung, Größe und Arbeitsspeicher

  • Bildschirmkonfiguration.Screen configuration. Ändern Sie den Emulatormodus von Hochformat in Querformat.Change the emulator from portrait to landscape mode. Ändern Sie die Zoomeinstellung, um den Emulator an Ihren Desktopbildschirm anzupassen.Change the zoom setting to fit the emulator to your desktop screen.

  • Netzwerke.Networking. Der Windows Phone-Emulator verfügt über eine integrierte Netzwerkunterstützung.Networking support is integrated with Windows Phone Emulator. Die Netzwerkfunktionen sind standardmäßig aktiviert.Networking is enabled by default. In den meisten Umgebungen müssen Sie für den Windows Phone-Emulator keine Netzwerktreiber installieren oder manuell Netzwerkoptionen konfigurieren.You do not have to install network drivers for Windows Phone Emulator or configure networking options manually in most environments.

    Der Emulator verwendet die Netzwerkverbindung des Hostcomputers.The emulator uses the network connection of the host computer. Er erscheint nicht als separates Gerät im Netzwerk.It does not appear as a separate device on the network. Dadurch werden einige der Konfigurationsprobleme vermieden, die bei Benutzern mit dem Emulator aus dem Windows Phone SDK 8.0 aufgetreten sind.This eliminates some of the configuration issues that users encountered with the Windows Phone SDK 8.0 emulator.

  • Sprach- und Regionseinstellungen.Language and region settings. Bereiten Sie Ihre App für den internationalen Markt vor, indem Sie die Anzeigesprache und die Regionseinstellungen im Windows Phone-Emulator ändern.Prepare your app for an international market by changing the display language and region settings in Windows Phone Emulator.

    Navigieren Sie im ausgeführten Emulator zur Einstellungs-App, wählen Sie die Systemeinstellungen aus, und wählen Sie dann Sprache oder Region aus.On the running emulator, go to the Settings app, then select the system settings, then select language or region. Ändern Sie die Einstellungen, die Sie testen möchten.Change the settings that you want to test. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, klicken Sie auf restart phone, um die neuen Einstellungen anzuwenden und den Emulator neu zu starten.If you're prompted, click restart phone to apply the new settings and restart the emulator.

  • Anwendungslebenszyklus und Markieren als veraltet.Application lifecycle and tombstoning. Testen Sie das Verhalten Ihrer App, wenn diese deaktiviert oder als veraltet markiert wird, indem Sie auf der Seite Debug der Projekteigenschaften den Wert der Option Tombstone upon deactivation while debugging ändern.Test the behavior or your app when it's deactivated or tombstoned by changing the value of the option Tombstone upon deactivation while debugging on the Debug page of project properties.

  • Lokaler Ordnerspeicher (früher „isolierter Speicher“) .Local folder storage (previously known as isolated storage). Daten im isolierten Speicher bleiben während der Emulatorausführung erhalten, gehen beim Schließen des Emulators aber verloren.Data in isolated storage persists while the emulator is running, but is lost once the emulator closes.

  • Mikrofon.Microphone. Erfordert und nutzt das Mikrofon des Hostcomputers.Requires and uses the microphone on the host computer.

  • Phone-Tastatur.Phone keyboard. Der Emulator unterstützt die Zuordnung der Hardware-Tastatur auf Ihrem Entwicklungscomputer zu einer Windows Phone-Tastatur.The emulator supports mapping of the hardware keyboard on your development computer to the keyboard on a Windows Phone. Das Verhalten der Tasten ist das gleiche wie auf einem Windows Phone-GerätThe behavior of the keys is the same as on a Windows Phone device

  • Sperrbildschirm.Lock screen. Drücken Sie bei geöffnetem Emulator auf Ihrer Computertastatur zweimal F12.With the emulator open, press F12 on your computer keyboard twice. Die F12-TASTE emuliert die Ein/Aus-Taste des Smartphones.The F12 key emulates the power button on the phone. Mit dem ersten Tastendruck wird das Display ausgeschaltet.The first key press turns off the display. Mit dem zweiten Tastendruck wird das Display wieder eingeschaltet, und der Sperrbildschirm ist aktiviert.The second key press turns the display on again with the lock screen engaged. Entsperren Sie den Bildschirm, indem Sie den Sperrbildschirm mithilfe der Maus nach oben schieben.Unlock the screen by using the mouse to slide the lock screen upward.

Features, die Sie im Emulator nicht testen könnenFeatures that you can't test in the emulator

Testen Sie die folgenden Features nur auf einem physischen Gerät:Test the following features only on a physical device.

  • KompassCompass
  • GyroskopGyroscope
  • VibrationscontrollerVibration controller
  • Helligkeit.Brightness. Die Helligkeitsstufe des Emulators entspricht immer "Hoch".The brightness level of the emulator is always High.
  • Videos mit hoher Auflösung.High-resolution video. Videos mit einer höheren Auflösung als VGA (640 x 480) können nicht zuverlässig angezeigt werden. Dies gilt insbesondere für Emulatorimages mit nur 512 MB Arbeitsspeicher.Videos with a resolution higher than VGA resolution (640 x 480) cannot be displayed reliably, especially on emulator images with only 512MB of memory.

MauseingabeMouse input

Simuliert Mauseingaben über die physische Maus oder das physische Trackpad Ihres Windows-PCs und die Mauseingabeschaltfläche auf der Symbolleiste des Emulators.Simulate mouse input using the physical mouse or trackpad on your Windows PC and the mouse input button on the emulator toolbar. Dieses Feature ist hilfreich, wenn der Benutzer in Ihrer App eine mit seinem Windows 10-Gerät gekoppelte Maus verwenden kann.This feature is useful if your app provides the user with an ability to utilize a mouse paired to their Windows 10 device to provide input.

Tippen Sie auf der Symbolleiste des Emulators auf die Mauseingabeschaltfläche, um die Mauseingabe zu aktivieren.Tap the mouse input button on the emulator toolbar to enable mouse input. Jedes Klickereignis innerhalb des Emulators wird nun als Mausereignis an das im Emulator ausgeführte Windows 10 Mobile-Betriebssystem gesendet.Any click events within the emulator chrome will now be sent to the Windows 10 Mobile OS running inside the emulator VM as mouse events.

Emulatorbildschirm mit aktivierter Mauseingabe

Der Emulatorbildschirm mit aktivierter Mauseingabe.The emulator screen with the mouse input enabled.

Die Mauseingabeschaltfläche auf der Symbolleiste des Emulators.

Die Mauseingabeschaltfläche auf der Symbolleiste des Emulators.The mouse input button on the emulator toolbar.

TastatureingabeKeyboard input

Der Emulator unterstützt die Zuordnung der Hardware-Tastatur auf Ihrem Entwicklungscomputer zu einer Windows Phone-Tastatur.The emulator supports mapping of the hardware keyboard on your development computer to the keyboard on a Windows Phone. Das Verhalten der Tasten ist das gleiche wie auf einem Windows Phone-Gerät.The behavior of the keys is the same as on a Windows Phone device.

Die Hardware-Tastatur ist standardmäßig nicht aktiviert.By default, the hardware keyboard is not enabled. Diese Implementierung entspricht eine gleitende Tastatur, die bereitgestellt werden muss, bevor Sie verwendet werden kann.This implementation is equivalent to a sliding keyboard that must be deployed before you can use it. Bevor Sie die Hardwaretastatur aktivieren, akzeptiert der Emulator Tastatureingaben nur von den Steuerelementtasten.Before you enable the hardware keyboard, the emulator accepts key input only from the control keys.

Sonderzeichen auf der Tastatur einer lokalisierten Version eines Windows-Entwicklungscomputer werden vom Emulator nicht unterstützt.Special characters on the keyboard of a localized version of a Windows development computer are not supported by the emulator. Um Sonderzeichen einzugeben, die auf einer lokalisierten Tastatur vorhanden sind, verwenden Sie stattdessen den Eingabebereich (Software Input Panel, SIP).To enter special characters that are present on a localized keyboard, use the Software Input Panel (SIP) instead.

Drücken Sie F4, um die Tastatur des Computers im Emulator zu verwenden.To use your computer’s keyboard in the emulator, press F4.

Drücken Sie F4, um die Verwendung der Tastatur des Computers im Emulator zu beenden.To stop using your computer’s keyboard in the emulator, press F4.

Die folgende Tabelle enthält die Tasten einer Hardwaretastatur, die Sie verwenden können, um Schaltflächen und andere Steuerelemente auf einem Windows Phone zu emulieren.The following table lists the keys on a hardware keyboard that you can use to emulate the buttons and other controls on a Windows Phone.

Beachten Sie, dass mit Emulator Build 10.0.14332 die Zuordnung der Computerhardwaretasten geändert wurde.Note that in Emulator Build 10.0.14332 the computer hardware key mapping was changed. Die Einträge in der zweiten Spalte der folgenden Tabelle bezeichnen diese neuen Tasten.Values in the second column of the table below represent these new keys.

Computerhardwaretasten (Emulator Build 10.0.14295 und früher)Computer hardware keys (Emulator Build 10.0.14295 and earlier) Computerhardwaretasten (Emulator Build 10.0.14332 und höher)Computer hardware keys (Emulator Build 10.0.14332 and newer) Windows Phone-HardwaretasteWindows Phone hardware button AnmerkungenNotes
F1F1 WIN + ESCWIN + ESC ZurückBACK Eine lange Betätigung funktioniert wie erwartet.Long presses work as expected.
F2F2 WIN + F2WIN + F2 StartSTART Eine lange Betätigung funktioniert wie erwartet.Long presses work as expected.
F3F3 WIN + F3WIN + F3 SucheSEARCH
F4F4 F4 (keine Änderung)F4 (no change) Schaltet die Verwendung der lokalen Computertastatur ein oder aus.Toggles between using the local computer’s keyboard and not using the local computer’s keyboard.
F6F6 WIN + F6WIN + F6 Kamera halbCAMERA HALF Eine dedizierte Kamerataste, die halb gedrückt wird.A dedicated camera button that is pressed halfway.
F7F7 WIN + F7WIN + F7 Kamera ganzCAMERA FULL Eine dedizierte KameratasteA dedicated camera button.
F9F9 WIN + F9WIN + F9 LauterVOLUME UP
F10F10 WIN + F10WIN + F10 LeiserVOLUME DOWN
F12F12 WIN + F12WIN + F12 StromversorgungPOWER Drücken Sie die Taste F12 zweimal, um den Sperrbildschirm zu aktivieren.Press the F12 key twice to enable the lock screen. Eine lange Betätigung funktioniert wie erwartet.Long presses work as expected.
ESCESC WIN + ESCWIN + ESC ZurückBACK Eine lange Betätigung funktioniert wie erwartet.Long presses work as expected.

Near Field Communication (NFC)Near Field Communications (NFC)

Erstellen und testen Sie Apps mit NFC-Features (Near Field Communication) unter Windows 10 Mobile mithilfe der Registerkarte NFC im Menü Zusätzliche Tools des Emulators.Build and test apps that use Near Field Communication (NFC) enabled features on Windows 10 Mobile by using the NFC tab of the emulator’s Additional Tools menu. NFC kann in einer Vielzahl von Szenarien eingesetzt werden – von Näherungsszenarien (z. B. „Zum Senden berühren“) bis hin zur Emulierung von Karten (z. B. „Zum Bezahlen berühren“).NFC is useful for a number of scenarios ranging from Proximity scenarios (such as tap to share) to card emulation (such as tap to pay).

Zum Testen Ihrer App können Sie mithilfe eines Emulatorpaars zwei sich berührende Smartphones simulieren. Alternativ können Sie Ihre App testen, indem Sie eine Berührung mit einem Tag simulieren.You can test your app by simulating a pair of phones tapping together by using a pair of emulators, or you can test your app by simulating a tap to a tag. Unter Windows 10 verfügen mobile Geräte zudem über HCE (Host Karte Emulation). Mithilfe des Smartphone-Emulators können Sie die Berührung Ihres Geräts mit einem Bezahlterminal für APDU-Befehl/Antwort-Datenverkehr simulieren.Also in Windows 10, mobile devices are enabled with HCE (Host Card Emulation) feature and by using the phone emulator you can simulate tapping your device to a payment terminal for APDU command-response traffic.

Die NFC-Registerkarte unterstützt drei Modi.The NFC tab supports three modes:

  • NäherungsmodusProximity Mode
  • HCE-Modus (Host Card Emulation)HCE (Host Card Emulation) Mode
  • SmartcardlesemodusSmart Card Reader Mode

In allen Modi bietet das Emulatorfenster drei interessante Bereiche.In all modes, the emulator window has three areas of interest.

  • Der Abschnitt links oben ist modusspezifisch.The top left section is specific to the mode selected. Die Features dieses Abschnitts sind abhängig vom gewählten Modus und werden in den modusspezifischen Abschnitten weiter unten ausführlich beschrieben.The features of this section depend on the mode, and are detailed in the mode-specific sections below.
  • Rechts oben befinden sich die Protokolle.The top right section lists the logs. Wenn Sie ein Gerätepaar aneinander oder ein Gerät an das POS-Terminal halten, wird dieses Ereignis protokolliert. Gleiches gilt, wenn die Geräte wieder voneinander getrennt werden.When you tap a pair of devices together (or tap to the POS terminal) the tap event is logged and when the devices are untapped the untap event is logged. In diesem Abschnitt wird auch erfasst, ob Ihre App vor dem Verbindungsabbruch reagiert hat, und alle Aktionen, die Sie auf der Benutzeroberfläche des Emulators ausgeführt haben, werden mit Zeitstempel dokumentiert.This section also records if your app responded before the connection is broken or any other action you have taken in the emulator UI with time stamps. Die Protokolle bleiben beim Moduswechsel erhalten und können mithilfe der Löschschaltfläche über dem Protokollbildschirm jederzeit gelöscht werden.Logs are persistent between mode switches, and you can clear the logs at any point by hitting the Clear button above the Logs screen.
  • Die untere Bildschirmhälfte fungiert als Meldungsprotokoll und zeigt abhängig vom ausgewählten Modus die Aufzeichnung aller Meldungen, die über die derzeit ausgewählte Verbindung gesendet oder empfangen werden.The bottom half of the screen is the message log and shows the transcript of all messages sent or received over the currently selected connection, depending on the mode selected.

Wichtig  Wenn Sie das tappertool zum ersten Mal starten, erhalten Sie eine Windows-Firewall-Eingabeaufforderung.Important  When you first launch the tapper tool, you will get a Windows Firewall prompt. Aktivieren Sie unbedingt alle drei Kontrollkästchen, und lassen Sie das Tool durch die Firewall, da es ansonsten nicht funktioniert.You MUST select ALL 3 check boxes and allow the tool through the firewall, or the tool will silently fail to work.

Halten Sie sich nach dem Starten des Schnellstart-Installationsprogramms an die obige Anweisung, und aktivieren Sie in der Eingabeaufforderung der Firewall alle drei Kontrollkästchen.After launching the quick start installer, make sure you follow the above instruction to select all 3 check boxes on the firewall prompt. Das Tapper-Tool muss außerdem auf dem gleichen physischen Hostcomputer installiert und verwendet werden wie der Microsoft-Emulator.Also, the tapper tool must be installed and used on the same physical host machine as the Microsoft Emulator.

NäherungsmodusProximity mode

Zum Simulieren der Berührung zweier Smartphones müssen Sie ein Windows Phone 8-Emulatorpaar starten.To simulate a pair of phones tapping together you'll need to launch a pair of Windows Phone 8 emulators. Da Visual Studio die Ausführung zweier identischer Emulatoren nicht unterstützt, muss für die Emulatoren jeweils eine andere Auflösung ausgewählt werden.Since Visual Studio doesn't support running two identical emulators at the same time, you'll need to select different resolutions for each of the emulators to work around it.

Die Näherungsseite für NFC

Wenn Sie das Kontrollkästchen Enable discovery of peer devices aktivieren, enthält das Dropdownfeld Peer device Microsoft-Emulatoren (die auf dem gleichen physischen Hostcomputer oder im lokalen Netzwerk ausgeführt werden) sowie die Windows-Computer, auf denen der Simulatortreiber ausgeführt wird (auf dem gleichen Computer oder im lokalen Netzwerk).When you check the Enable discovery of peer devices checkbox, the Peer device dropdown box shows Microsoft Emulators (running on the same physical host machine or in the local network) as well as the Windows machines running the simulator driver (running on the same machine or in the local network).

Wenn beide Emulatoren ausgeführt werden, gehen Sie wie folgt vor:Once both emulators are running:

  • Wählen Sie in der Liste mit den Peergeräten den gewünschten Ziel-Emulator aus.Select the emulator you would like to target in the Peer device list.
  • Aktivieren Sie das Optionsfeld Send to peer device (An Peergerät senden).Select the Send to peer device radio button.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Tap (Berühren).Click Tap button. Dadurch wird die Berührung der beiden Geräte simuliert und der entsprechende NFC-Benachrichtigungssound ausgegeben.This will simulate the two devices tapping together and you should be hearing the NFC tap notification sound
  • Klicken Sie zum Trennen der beiden Geräte einfach auf die Schaltfläche Untap (Trennen).To disconnect the 2 devices, simply hit the Untap button.

Alternativ können Sie das Kontrollkästchen Automatically untap in (seconds) aktivieren und angeben, nach wie vielen Sekunden die Berührung automatisch beendet werden soll. Damit wird die praktische Verwendung der Funktion simuliert, da Benutzer ihre Smartphones üblicherweise nur kurz aneinander halten.Alternatively, you can enable Automatically untap in (seconds) check box where you can specify the number of seconds you want the devices to be tapped and they will be automatically untapped after the specified number of seconds (simulating what would be expected of a user in real life, they would only hold their phones together for a short time). Beachten Sie jedoch, dass das Meldungsprotokoll momentan nach dem Trennen der Verbindung nicht mehr verfügbar ist.Note however that currently the message log isn't available after the connection has been untapped.

So simulieren Sie das Lesen der Meldungen eines Tags oder das Empfangen der Meldungen eines anderen Geräts:To simulate reading messages from a tag or receiving messages from another device:

  • Aktivieren Sie das Optionsfeld Send to self (An mich senden), um Szenarien mit nur einem NFC-fähigen Gerät zu testen.Select the Send to self radio button to test scenarios that require only one NFC enabled device.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Tap (Berühren).Click Tap button. Dadurch wird die Berührung eines Geräts mit einem Tag simuliert und der entsprechende NFC-Benachrichtigungssound ausgegeben.This will simulate the tapping a device to a tag and you should be hearing the NFC tap notification sound
  • Klicken Sie zum Trennen der Verbindung einfach auf die Schaltfläche Untap (Trennen).To disconnect, simply hit the Untap button.

Im Näherungsmodus können Sie Meldungen von einem Tag oder von einem anderen Peergerät simulieren.Using the proximity mode you can inject messages as if they came from a tag or another peer device. Folgende Meldungstypen können mit dem Tool gesendet werden:The toolallows you to send messages of the following types.

  • WindowsURIWindowsURI
  • WindowsMimeWindowsMime
  • WritableTagWritableTag
  • Pairing:BluetoothPairing:Bluetooth
  • NDEFNDEF
  • NDEF:MIMENDEF:MIME
  • NDEF:URINDEF:URI
  • NDEF:wkt.UNDEF:wkt.U

Zum Erstellen dieser Meldungen können Sie entweder die Nutzlastfenster bearbeiten oder die Meldungen in einer Datei bereitstellen.You can either create these messages by editing the Payload windows or providing them in a file. Weitere Informationen zu diesen Typen und zu deren Verwendung finden Sie im Anmerkungsabschnitt derProximityDevice.PublishBinaryMessage-Referenzseite.For more information about these types and how to use them please refer to the Remarks section of theProximityDevice.PublishBinaryMessage reference page.

Das Windows 8-Treiberkit (Windows Driver Kit, WDK) enthält ein Treiberbeispiel, in dem das gleiche Protokoll verfügbar gemacht wird wie im Windows Phone 8-Emulator.The Windows 8 Driver Kit (WDK) includes a driver sample that exposes the same protocol as the Windows Phone 8 emulator. Laden Sie das WDK herunter, erstellen Sie den Beispieltreiber, installieren Sie ihn auf einem Gerät unter Windows 8, und fügen Sie anschließend die IP-Adresse oder den Hostnamen des Geräts der Geräteliste hinzu, oder koppeln Sie es entweder mit einem anderen Gerät unter Windows 8 oder mit einem Windows Phone 8-Emulator.You'll need to download the DDK, build that sample driver, install it on a Windows 8 device, then add the Windows 8 device's IP address or hostname to the devices list and tap it either with another Windows 8 device or with a Windows Phone 8 emulator.

HCE-Modus (Host Card Emulation)Host Card Emulation (HCE) Mode

Im HCE-Modus (Host Card Emulation) können Sie Ihre HCE-basierte Kartenemulationsanwendung mit selbst erstellten Skripts testen, um ein Smartcardleseterminal (beispielsweise ein POS-Terminal) zu simulieren.In Host Card Emulation (HCE) mode you can test your HCE-based card emulation application by writing your own custom scripts to simulate a smart card reader terminal, such as a Point of Sale (POS) terminal. Dieses Tool setzt voraus, dass Sie mit den ISO-7816-4-konformen Befehl/Antwort-Paaren vertraut sind, die zwischen einem Leseterminal (wie etwa einem POS-, Ausweis- oder Transit-Kartenleser) und der (in Ihrer Anwendung emulierten) Smartcard übermittelt werden.This tool assumes that you are familiar with the command response pairs (compliant with ISO-7816-4) that are sent between a reader terminal (such as POS, badge reader or transit card reader) and the smart card (that you are emulating in your application).

Die HCE-Seite für NFC

  • Klicken Sie im Skript-Editor-Abschnitt auf die Schaltfläche Hinzufügen, um ein neues Skript zu erstellen.Create a new script by clicking the Add button in the script editor section. Nach der Bearbeitung können Sie einen Namen für Ihr Skript angeben und es durch Klicken auf die Schaltfläche Speichern speichern.You can provide a name for your script and after you are done with editing, you can save your script using the Save button.
  • Gespeicherte Skripts sind beim nächsten Start des Emulators verfügbar.Your saved scripts will be available the next time you launch the emulator.
  • Führen Sie Ihre Skripts aus, indem Sie im Skript-Editor-Fenster auf die Wiedergabeschaltfläche klicken.Run your scripts by hitting the Play button in the scripts editor window. Mit dieser Aktion wird eine Berührung zwischen Smartphone und Terminal sowie das Senden von Befehlen aus Ihrem Skript simuliert.This action results in simulating of tapping your phone to the terminal and sending commands written in your script. Alternativ können Sie auf die Schaltfläche Tap (Berühren) und anschließend auf die Wiedergabeschaltfläche tippen. Das Skript wird erst ausgeführt, wenn Sie auf die Wiedergabeschaltfläche tippen.Alternatively you can hit the Tap button and then the Play button, until you hit Play the script will not run.
  • Durch Klicken auf die Schaltfläche Beenden wird die Befehlsübermittlung an Ihre Anwendung beendet. Die Geräte bleiben jedoch gekoppelt, bis Sie auf die Schaltfläche Untap (Trennen) klicken.Stop sending commands by hitting the Stop button, which stops sending the commands to your application but the devices remain tapped until you hit the Untap button.
  • Wenn Sie ein Skript löschen möchten, wählen Sie es im Dropdownmenü aus, und klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Löschen.Delete your scripts by selecting the script in the dropdown menu and hitting Delete button.
  • Die Syntax Ihrer Skripts wird vom Emulator-Tool erst überprüft, wenn Sie das Skript mithilfe der Wiedergabeschaltfläche ausführen.The emulator tool does not check for the syntax of your scripts until you run the script using the Play button. Die vom Skript gesendeten Meldungen sind abhängig von der Implementierung Ihrer Kartenemulations-App.The messages sent by your script are dependent on your implementation of your card emulation app.

Zahlungs-Apps können auch mithilfe des Terminalsimulators von MasterCard (https://www.terminalsimulator.com/) getestet werden.You can also use the terminal simulator tool from MasterCard (https://www.terminalsimulator.com/) for payments app testing.

  • Aktivieren Sie unterhalb des Skript-Editor-Fensters das Kontrollkästchen für den MasterCard-Listener, und starten Sie den Simulator von MasterCard.Check the Enable MasterCard listener checkbox below the script editor windows and launch the simulator from MasterCard.
  • Mithilfe dieses Tools können Sie Befehle generieren, die dann über das NFC-Tool an Ihre im Emulator ausgeführte Anwendung weitergeleitet werden.Using the tool, you can generate commands that are relayed to your application running on the emulator through the NFC tool.

Weitere Informationen zur HCE-Unterstützung sowie zur Entwicklung von HCE-Apps in Windows 10 Mobile finden Sie im Blog des NFC-Teams von Microsoft.To learn more about HCE support and how to develop HCE apps in Windows 10 Mobile, please refer to the Microsoft NFC Team Blog.

So wird's gemacht: Erstellen von Skripts für HCE-TestsHow to Create Scripts for HCE Testing

Die Skripts werden als C#-Code geschrieben, und die Run-Methode Ihres Skripts wird durch Klicken auf die Wiedergabeschaltfläche aufgerufen. Diese Methode verwendet eine IScriptProcessor-Schnittstelle, um APDU Befehle zu senden/empfangen, im Protokollfenster auszugeben und das Zeitlimit für eine APDU-Antwort des Smartphones zu steuern.The scripts are written as C# code and your script’s Run method is called when you click the Play button, this method takes an IScriptProcessor interface which is used to transceive APDU commands, output to the log window, and control the timeout for waiting on an APDU response from the phone.

Im Anschluss finden Sie Informationen zu den verfügbaren Funktionen:Below is a reference on what functionality is available:

        public interface IScriptProcessor
        {
            // Sends an APDU command given as a hex-encoded string, and returns the APDU response
            string Send(string s);

            // Sends an APDU command given as a byte array, and returns the APDU response
            byte[] Send(byte[] s);

            // Logs a string to the log window
            void Log(string s);

            // Logs a byte array to the log window
            void Log(byte[] s);

            // Sets the amount of time the Send functions will wait for an APDU response, after which
            // the function will fail
            void SetResponseTimeout(double seconds);
        }

SmartcardlesemodusSmart Card Reader Mode

Der Emulator kann mit einem Smartcard-Lesegerät Ihres Hostcomputers verbunden werden. Dadurch erscheinen eingelegte oder in die Nähe gehaltene Smartcards in Ihrer Smartphone-Anwendung, und die APDU-basierte Kommunikation über die Windows.Devices.SmartCards.SmartCardConnection -Klasse wird ermöglicht.The emulator can be connected to a smart card reader device on your host computer, such that smart cards inserted or tapped will show up to your phone application and can be communicated to with APDUs using the Windows.Devices.SmartCards.SmartCardConnection class. Hierzu muss Ihr Computer über ein kompatibles Smartcard-Lesegerät verfügen. USB-Smartcardleser mit NFC (kontaktlos) und Einschub (Kontakt) sind weit verbreitet.For this to work, you will need a compatible smart card reader device attached to your computer, USB smart card readers (both NFC/contactless and insert/contact) are widely available. Um die Verwendung eines angeschlossenen Smartcardlesers mit dem Emulator zu ermöglichen, wählen Sie zunächst den Kartenlesermodus aus. Daraufhin erscheint eine Dropdownliste mit allen angeschlossenen und kompatiblen Smartcardlesern des Hostsystems, in der Sie den gewünschten Smartcardleser auswählen können.To enable the emulator to work with an attached smart card reader, first choose the Card Reader mode which should show a dropdown box listing all the compatible smart card readers attached to the host system, then choose the smart card reader device you’d like to be connected from the dropdown.

Beachten Sie, dass einige NFC-fähige Smartcardleser bestimmte Arten von NFC-Karten und die APDU-Standardbefehle für PC/SC-Speicherkarten nicht unterstützen.Note that not all NFC-capable smart card readers support some types of NFC cards, and some do not support the standard PC/SC storage card APDU commands.

MultitoucheingabeMulti-point input

Simulieren Sie Multitoucheingaben für das Zusammendrücken und Zoomen, Drehen und Verschieben von Objekten mithilfe der Schaltfläche Multi-touch Input auf der Symbolleiste des Emulators.Simulate multi-touch input for pinching and zooming, rotating, and panning objects by using the Multi-touch Input button on the emulator toolbar. Dieses Feature ist hilfreich, wenn Ihre App Fotos, Karten oder andere visuelle Elemente anzeigt, die Benutzer zusammendrücken und vergrößern/verkleinern, drehen und verschieben können.This feature is useful if your app displays photos, maps, or other visual elements that users can pinch and zoom, rotate, or pan.

  1. Tippen Sie auf der Symbolleiste des Emulators auf die Schaltfläche Multitoucheingabe, um die Multitoucheingabe zu aktivieren.Tap the Multi-touch Input button on the emulator toolbar to enable multi-point input. Auf dem Bildschirm des Emulators erscheinen zwei Berührungspunkte, die um einen Mittelpunkt angeordnet sind.Two touch points appear on the emulator screen around a center point.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen der Berührungspunkte, und ziehen Sie ihn an die gewünschte Stelle, um die Punkte ohne Bildschirmberührung zu positionieren.Right-click and drag one of the touch points to position them without touching the screen.
  3. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf einen der Berührungspunkte, und ziehen Sie ihn, um das Zusammendrücken und Zoomen bzw. das Drehen oder Verschieben zu simulieren.Left-click and drag one of the touch points to simulate pinching and zooming, rotating, or panning.
  4. Tippen Sie auf der Symbolleiste des Emulators auf die Schaltfläche für die Einzeltoucheingabe, um zur normalen Eingabe zurückzukehren.Tap the Single Point Input button on the emulator toolbar to restore normal input.

Der folgende Screenshot zeigt die Multitoucheingabe:The following screenshot shows multi-touch input.

  1. Das kleine Bild links zeigt die Schaltfläche Multi-touch Input auf der Symbolleiste des Emulators.The small left image shows the Multi-touch Input button on the emulator toolbar.
  2. Das mittlere Bild zeigt den Bildschirm des Emulators mit den Berührungspunkten nach dem Tippen auf die Schaltfläche Multi-touch Input.The middle image shows the emulator screen after tapping the Multi-touch Input button to display the touch points.
  3. Das rechte Bild zeigt den Bildschirm des Emulators, nachdem die Berührungspunkte gezogen wurden, um das Bild zu vergrößern/verkleinern.The right image shows the emulator screen after dragging the touch points to zoom the image.

Multitoucheingabe-Option auf der Symbolleiste des Emulators

BeschleunigungsmesserAccelerometer

Verwenden Sie die Registerkarte Accelerometer der zusätzlichen Tools des Emulators, um Apps zu testen, die die Bewegungen des Smartphones nachverfolgen.Test apps that track the movement of the phone by using the Accelerometer tab of the emulator's Additional Tools.

Sie können den Beschleunigungsmesser mit einer Liveeingabe oder mit einer zuvor aufgezeichneten Eingabe testen.You can test the accelerometer sensor with live input or pre-recorded input. Als aufgezeichnete Daten ist nur das simulierte Schütteln des Smartphones verfügbar.The only type of recorded data that’s available simulates shaking the phone. Für den Beschleunigungsmesser können keine eigenen Simulationen aufgezeichnet oder gespeichert werden.You can’t record or save your own simulations for the accelerometer.

  1. Wählen Sie die gewünschte Ausgangsausrichtung in der Dropdownliste Orientation aus.Select the desired starting orientation in the Orientation drop-down list.

    • Wählen Sie die Art der Eingabe aus.Select the type of input.

      So führen Sie die Simulation mit Live Eingaben ausTo run the simulation with live input

      Ziehen Sie den farbigen Punkt in der Mitte des Beschleunigungsmessersimulators, um eine Bewegung des Geräts in einer 3D-Ebene zu simulieren.In the middle of the accelerometer simulator, drag the colored dot to simulate movement of the device in a 3D plane.

      Wenn Sie den Punkt entlang der horizontalen Achse bewegen, dreht sich der Simulator hin und her.Moving the dot on the horizontal access rotates the simulator from side to side. Wenn Sie den Punkt entlang der vertikalen Achse bewegen, bewegt sich der Simulator vor und zurück. (Mit anderen Worten: Er dreht sich um die X-Achse.)Moving the dot on the vertical access rotates the simulator back and forth, rotating around the x-axis. Während der Bewegung des Punkts werden die X-, Y- und Z-Koordinaten auf der Grundlage der Drehungsberechnungen aktualisiert.As you drag the dot, the X, Y, and Z coordinates update based on the rotation calculations. Sie können den Punkt nicht außerhalb des Begrenzungskreises im Touchpadbereich bewegen.You cannot move the dot outside the bounding circle in the touch pad area.

      Optional: Klicken Sie auf Reset, um die Ausgangsausrichtung wiederherzustellen.Optionally, click Reset to restore the starting orientation.

    • So führen Sie die Simulation mit aufgezeichneten Eingaben ausTo run the simulation with recorded input

      Klicken Sie im Abschnitt Recorded Data auf die Schaltfläche Play, um die Wiedergabe der simulierten Daten zu starten.In the Recorded Data section, click the Play button to start playback of the simulated data. Die Liste Recorded Data enthält nur die Option für Schütteln.The only option available in the Recorded Data list is shake. Während der Wiedergabe der Daten bewegt sich der Simulator auf dem Bildschirm nicht.The simulator does not move on the screen when it plays back the data.

Seite "Accelerometer" in den zusätzlichen Tools des Emulators

Position und FahrtLocation and driving

Verwenden Sie die Registerkarte Location der zusätzlichen Tools des Emulators, um Apps mit Navigationsfunktionen oder Geofencing zu testen.Test apps that use navigation or geofencing by using the Location tab of the emulator's Additional Tools. Dieses Feature ermöglicht das Simulieren der Fortbewegung per Auto, Fahrrad oder zu Fuß unter praxisnahen Bedingungen.This feature is useful for simulating driving, biking, or walking in conditions similar to the real world.

Sie können während des App-Tests Ortswechsel mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten und Genauigkeitsprofilen simulieren.You can test your app while you simulate moving from one location to another at different speeds and with different accuracy profiles. Mithilfe des Positionssimulators können Sie Veränderungen bei der Nutzung der Standort-API ermitteln, die die Benutzerfreundlichkeit erhöhen.The location simulator can help you to identify changes in your usage of the location APIs usage that improve the user experience. So können Sie mithilfe des Tools beispielsweise feststellen, ob Sie zur erfolgreichen Erkennung von Geofences in unterschiedlichen Szenarien die Geofence-Parameter (wie Größe oder Verweildauer) justieren müssen.For example, the tool can help you identify that you have to tune geofence parameters, such as size or dwell time, to detect the geofences successfully in different scenarios.

Die Registerkarte Location unterstützt drei Modi.The Location tab supports three modes. In allen Modi gilt: Wenn der Emulator eine neue Position erhält, kann mit dieser Position das PositionChanged-Ereignis ausgelöst oder auf einen GetGeopositionAsync-Anruf in Ihrer App mit Positionsbestimmung reagiert werden.In all modes, when the emulator receives a new position, that position is available to trigger the PositionChanged event or to respond to a GetGeopositionAsync call in your location-aware app.

  • Im Modus Pin markieren Sie Orte auf der Karte.In Pin mode, you place pushpins on the map. Wenn Sie auf Play all points klicken, sendet der Positionssimulator die Position der einzelnen Markierungen nacheinander an den Emulator und verwendet dabei das im Textfeld Seconds per pin angegebene Intervall.When you click Play all points, the location simulator sends the location of each pin to the emulator one after another, at the interval specified in the Seconds per pin text box.

  • Im Modus Live markieren Sie Orte auf der Karte.In Live mode, you place pushpins on the map. Der Positionssimulator sendet die Position der einzelnen Markierungen sofort an den Emulator, wenn die jeweilige Markierung gesetzt wird.The location simulator sends the location of each pin to the emulator immediately as you place them on the map.

  • Im Modus Route platzieren Sie Wegpunkte auf der Karte, und der Positionssimulator berechnet automatisch eine Route.In Route mode, you place pushpins on the map to indicate waypoints, and the location simulator automatically calculates a route. Entlang der Route befinden sich unsichtbare Markierungen im Abstand von jeweils einer Sekunde.The route includes invisible pins at one-second intervals along the route. Haben Sie also beispielsweise das Geschwindigkeitsprofil Walking mit einer angenommenen Geschwindigkeit von fünf Kilometern pro Stunde ausgewählt, wird alle 1,39 Meter eine unsichtbare Markierung generiert.For example, if you have select the Walking speed profile, which assumes a speed of 5 kilometers per hour, then invisible pins are generated at intervals of 1.39 meters. Wenn Sie auf Play all points klicken, sendet der Positionssimulator die Position der einzelnen Markierungen nacheinander an den Emulator und verwendet dabei das Intervall, das sich aufgrund des in der Dropdownliste ausgewählten Geschwindigkeitsprofils ergibt.When you click Play all points, the location simulator sends the location of each pin to the emulator one after another, at the interval determined by the speed profile selected in the drop-down list.

In allen Modi des Positionssimulators haben Sie folgende Möglichkeiten:In all modes of the location simulator, you can do the following things.

  • Sie können mithilfe des Suchfelds nach einer Position suchen.You can search for a location by using the Search box.

  • Sie können die Karte vergrößern und verkleinern.You can Zoom in and Zoom out on the map.

  • Sie können die aktuellen Datenpunkte in einer XML-Datei speichern und die Datei später laden, um die gleichen Datenpunkte erneut zu verwenden.You can save the current set of data points to an XML file, and reload the file later to reuse the same data points.

  • Sie können den Markierungsmodus ein- und ausschalten sowie alle Punkte löschen.You can Toggle pushpin mode on or off and Clear all points.

In den Modi "Pin" und "Route" haben Sie außerdem folgende Möglichkeiten:In Pin and Route mode, you can also do the following things.

  • Speichern einer erstellten Route zur späteren Verwendung.Save a route you created for later use.

  • Laden einer zuvor erstellten Route.Load a route previously created. Sie können sogar Routendateien laden, die mit einer älteren Version des Tools erstellt wurden.You can even load route files created in previous versions of the tool.

  • Ändern einer Route durch Löschen von Markierungen (im Modus "Pin") oder Wegpunkten (im Modus "Route").Modify a route by deleting pushpins (in Pin mode) or waypoints (in Route mode).

Genauigkeits profileAccuracy profiles

Über die Dropdownliste Accuracy profile können Sie in jedem Modus des Positionssimulators ein Genauigkeitsprofil auswählen.In all modes of the location simulator, you can select one of the following accuracy profiles in the Accuracy profile drop-down list.

ProfilProfile BeschreibungDescription
PinpointPinpoint Geht von absolut exakten Positionsdaten aus.Assumes perfectly accurate location readings. Diese Einstellung ist zwar nicht realistisch, aber hilfreich, um die Logik Ihrer App zu testen.This setting is not realistic, but it's useful for testing the logic of your app.
UrbanUrban Geht davon aus, dass aufgrund von Gebäuden die Anzahl der Satelliten mit Sichtverbindung eingeschränkt ist, gleichzeitig aber eine hohe Dichte an Mobilfunkmasten und WLAN-Zugriffspunkten herrscht, die zur Positionsbestimmung herangezogen werden können.Assumes that buildings are restricting the number of satellites in view, but there is often a high density of cell towers and Wi-Fi access points that can be used for positioning.
SuburbanSuburban Geht davon aus, dass die Positionsbestimmung per Satellit relativ gut funktioniert und dass ein ausreichend dichtes Netz von Mobilfunkmasten vorhanden, die Dichte von WLAN-Zugriffspunkten aber nicht besonders hoch ist.Assumes that satellite positioning is relatively good and there is good density of cell towers, but the density of Wi-Fi access points is not high.
RuralRural Geht davon aus, dass die Positionsbestimmung per Satellit gut funktioniert, aber nur wenige Mobilfunkmasten und nahezu gar keine WLAN-Zugriffspunkte für die Positionsbestimmung zur Verfügung stehen.Assumes that satellite positioning is good, but there is low density of cell towers and almost no Wi-Fi access points that can be used for positioning.

Geschwindigkeits profileSpeed profiles

Im Modus Route können Sie über die Dropdownliste eines der folgenden Geschwindigkeitsprofile auswählen:In Route mode, you can select one of the following speed profiles in the drop-down list.

ProfilProfile Geschwindigkeit pro StundeSpeed per hour Geschwindigkeit pro SekundeSpeed per second BeschreibungDescription
Speed LimitSpeed Limit Die Geschwindigkeitsbegrenzung der Route.Speed limit of the route Nicht anwendbarNot applicable Die Route wird unter Berücksichtigung der geltenden Geschwindigkeitsbegrenzung durchlaufen.Traverse the route at the posted speed limit.
WalkingWalking 5 km/h5 km/h 1,39 m/s1.39 m Die Route wird mit einer natürlichen Schrittgeschwindigkeit von 5 km/h durchlaufen.Traverse the route at a natural walking pace of 5 km/h.
BikingBiking 25 km/h25 km/h 6,94 m/s6.94 m Die Route wird mit einer natürlichen Radfahrergeschwindigkeit von 25 km/h durchlaufen.Traverse the route at a natural biking pace of 25 km/h.
FastFast Die Route wird ohne Berücksichtigung der geltenden Geschwindigkeitsbegrenzung durchlaufen.Traverse the route faster than the posted speed limit.  

Routen ModusRoute mode

Der Modus "Route" besitzt folgende Features und Einschränkungen.Route mode has the following features and limitations.

  • Der Modus "Route" erfordert eine Internetverbindung.Route mode requires an Internet connection.

  • Bei Verwendung des Genauigkeitsprofils "Urban", "Suburban" oder "Rural" berechnet der Positionssimulator für jede Markierung eine simulierte satellitenbasierte Position, eine simulierte WLAN-basierte Position und eine simulierte mobilfunkbasierte Position.When the Urban, Suburban, or Rural accuracy profile is selected, the location simulator calculates a simulated satellite-based position, a simulated Wi-Fi position, and a simulated cellular position for each pin. Ihre App erhält lediglich eine dieser Positionen.Your app receives only one of these positions. Die drei Koordinatensätze für die aktuelle Position werden auf der Karte und in der Liste Current location in unterschiedlichen Farben angezeigt.The three sets of coordinates for the current location are displayed in different colors on the map and in the Current location list.

  • Die Genauigkeit der Markierungen entlang der Route ist nicht einheitlich.The accuracy of the pins along route the route is not uniform. Für einige der Markierungen wird die Satellitengenauigkeit, für andere die WLAN- oder die Mobilfunkgenauigkeit verwendet.Some of the pins use satellite accuracy, some use Wi-Fi accuracy, and some use cellular accuracy.

  • Für die Route können maximal 20 Wegpunkte ausgewählt werden.You cannot select more than 20 waypoints for the route.

  • Positionen für die sichtbaren und unsichtbaren Markierungen auf der Karte werden nur generiert, wenn Sie ein neues Genauigkeitsprofil auswählen.Positions for the visible and invisible pins on the map are generated only once when you select a new accuracy profile. Wenn Sie die Route innerhalb einer Emulatorsitzung mehrmals mit dem gleichen Genauigkeitsprofil durchlaufen, werden dabei die zuvor generierten Positionen wiederverwendet.When you play the route more than once with the same accuracy profile during the same emulator session, the previously generated positions are reused.

Der folgende Screenshot zeigt den Modus "Route":The following screenshot shows Route mode. Die orangefarbene Linie ist die Route.The orange line indicates the route. Der blaue Punkt ist die per Satellit bestimmte, exakte Position des Fahrzeugs.The blue dot indicates the accurate location of the car determined by satellite-based positioning. Die roten und grünen Punkte sind weniger genaue Positionen, die mithilfe der Positionsbestimmung per WLAN und Mobilfunk und unter Verwendung des Genauigkeitsprofils "Suburban" berechnet wurden.The red and green dots indicate less accurate locations calculated by using Wi-Fi and cellular positioning and the Suburban accuracy profile. Die drei berechneten Positionen werden auch in der Liste Current location angezeigt.The three calculated locations are also displayed in the Current location list.

Seite "Location" in den zusätzlichen Tools des Emulators

Weitere Informationen zum Speicherort SimulatorMore info about the location simulator

  • Sie können eine Position mit der standardmäßigen Genauigkeitseinstellung anfordern.You can request a position with the accuracy set to Default. Die Einschränkung, die in der Windows Phone 8-Version des Positionssimulators galt und beim Anfordern einer Position die Verwendung der Genauigkeitseinstellung "High" erforderte, wurde aufgehoben.A limitation that existed in the Windows Phone 8 version of the location simulator, and required you to request a position with the accuracy set to High, has been fixed.

  • Erstellen Sie zum Testen des Geofencings im Emulator eine Simulation, die dem Geofencing-Modul eine Aufwärmphase zugesteht, sodass das Modul die Bewegungsmuster analysieren und sich darauf einstellen kann.When you test geofencing in the emulator, create a simulation that gives the geofencing engine a “warm-up” period to learn and adjust to the movement patterns.

  • Die einzigen simulierten Positionseigenschaften sind Breitengrad, Längengrad, Genauigkeit und Positionsquelle.The only position properties that are simulated are the Latitude, Longitude, Accuracy, and PositionSource. Andere Eigenschaften wie Geschwindigkeit, Richtung usw. werden vom Positionssimulator nicht simuliert.The location simulator does not simulate other properties such as Speed, Heading, and so forth.

NetzwerkNetwork

Verwenden Sie die Registerkarte Netzwerk der zusätzlichen Tools des Emulators, um Ihre App mit unterschiedlicher Netzwerkgeschwindigkeit und unterschiedlicher Signalstärke zu testen.Test your app with different network speeds and different signal strengths by using the Network tab of the emulator's Additional Tools. Dieses Feature ist hilfreich, wenn Ihre App Webdienste aufruft oder Daten überträgt.This feature is useful if your app calls web services or transfers data.

Mit dem Netzwerksimulationsfeature können Sie sicherstellen, dass Ihre App in der Praxis gut funktioniert.The network simulation feature helps you to make sure that your app runs well in the real world. Der Windows Phone-Emulator wird in der Regel auf einem Computer mit schneller WLAN- oder Ethernetverbindung ausgeführt.The Windows Phone Emulator runs on a computer that usually has a fast WiFi or Ethernet connection. Ihre App wird dagegen auf Smartphones ausgeführt, die üblicherweise über eine langsamere Mobilfunkverbindung verfügen.Your app, however, runs on phones that are typically connected over a slower cellular connection.

  1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Netzwerksimulation aktivieren, um Ihre App mit unterschiedlicher Netzwerkgeschwindigkeit und unterschiedlicher Signalstärke zu testen.Check Enable network simulation to test your app with different network speeds and different signal strengths.

  2. Wählen Sie in der Dropdownliste Netzwerkgeschwindigkeit eine der folgenden Optionen aus:In the Network speed dropdown list, select one of the following options:

    • Kein NetzwerkNo network
    • 2G2G
    • 3G3G
    • 4G4G
  3. Wählen Sie in der Dropdownliste Signalstärke eine der folgenden Optionen aus:In the Signal strength dropdown list, select one of the following options:

    • GutGood
    • MittelmäßigAverage
    • SchlechtPoor
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Enable network simulation, um zum Standardverhalten zurückzukehren und wieder die Netzwerkeinstellungen des Entwicklungscomputers zu verwenden.Clear Enable network simulation to restore the default behavior, which uses the network settings of your development computer.

Die Registerkarte Network gibt auch Aufschluss über die aktuellen Netzwerkeinstellungen.You can also review the current network settings on the Network tab.

Seite "Network" in den zusätzlichen Tools des Emulators

SD-KarteSD card

Verwenden Sie die Registerkarte SD-Karte der zusätzlichen Tools des Emulators, um Ihre App mit einer simulierten, austauschbaren SD-Karte zu testen.Test your app with a simulated removable SD card by using the SD Card tab of the emulator's Additional Tools. Dieses Feature ist hilfreich, wenn Ihre App Dateien liest oder schreibt.This feature is useful if your app reads or write files.

Seite „SD-Karte“ in den zusätzlichen Tools des Emulators

Die Registerkarte SD-Karte simuliert mithilfe eines Ordner auf dem Entwicklungscomputer eine austauschbare SD-Karte im Smartphone.The SD Card tab uses a folder on the development computer to simulate a removable SD card in the phone.

  1. Wählen Sie einen Ordner aus.Select a folder.

    Klicken Sie auf Browse, um auf dem Entwicklungscomputer einen Ordner für die Inhalte der simulierten SD-Karte auszuwählen.Click Browse to pick a folder on the development computer to hold the contents of the simulated SD card.

  2. Setzen Sie die SD-Karte ein.Insert the SD card.

    Klicken Sie nach dem Auswählen eines Ordners auf Insert SD card.After selecting a folder, click Insert SD card. Nach dem Einsetzen der SD-Karte kann Folgendes passieren:When you insert the SD card, the following things happen:

    • Falls Sie keinen oder einen ungültigen Ordner angegeben haben, tritt ein Fehler auf.If you didn't specify a folder, or the folder's not valid, an error occurs.
    • Die Dateien aus dem angegebenen Ordner auf dem Entwicklungscomputer werden in den Stammordner der simulierten SD-Karte des Emulators kopiert.The files in the specified folder on the development computer are copied to the root folder of the simulated SD card on the emulator. Eine Statusanzeige informiert über den Status der Synchronisierung.A progress bar indicates the progress of the sync operation.
    • Die Schaltfläche Insert the SD card wird zu Eject SD card.The Insert the SD card button changes to Eject SD card.
    • Wenn Sie während des Synchronisierungsvorgangs auf Eject SD card klicken, wird der Vorgang abgebrochen.If you click Eject SD card while the sync operation is in progress, the operation is canceled.
  3. Optional: Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Sync updated files back to the local folder when I eject the SD card.Optionally, select or clear Sync updated files back to the local folder when I eject the SD card.

    Diese Option ist standardmäßig aktiviert.This option is enabled by default. Wenn diese Option aktiviert ist, werden Dateien aus dem Emulator beim Auswerfen der SD-Karte wieder mit dem Ordner auf dem Entwicklungscomputer synchronisiert.When this option is enabled, files are synced from the emulator back to the folder on the development computer when you eject the SD card.

  4. Werfen Sie die SD-Karte aus.Eject the SD card.

    Klicken Sie auf Eject SD card.Click Eject SD card. Nach dem Auswerfen der SD-Karte kann Folgendes passieren:When you eject the SD card, the following things happen:

    • Wenn Sie das Kontrollkästchen Sync updated files back to the local folder when I eject the SD card aktiviert haben, passiert Folgendes:if you have selected Sync updated files back to the local folder when I eject the SD card, the following things happen:
      • Die Dateien auf der simulierten SD-Karte des Emulators werden in den angegebenen Ordner auf dem Entwicklungscomputer kopiert.The files on the simulated SD card on the emulator are copied to the specified folder on the development computer. Eine Statusanzeige informiert über den Status der Synchronisierung.A progress bar indicates the progress of the sync operation.
      • Die Schaltfläche Eject SD card wird zu Cancel sync.The Eject SD card button changes to Cancel sync.
      • Wenn Sie während des Synchronisierungsvorgangs auf Synchronisierung abbrechen klicken, wird die Karte ausgeworfen, und die Ergebnisse des Synchronisierungsvorgangs sind unvollständig.If you click Cancel sync while the sync operation is in progress, the card is ejected and the results of the sync operation are incomplete.
    • Die Schaltfläche Eject SD card wird wieder zu Insert SD card.The Eject SD card button changes back to Insert SD card.

Hinweis  da eine SD-Karte, die vom Telefon verwendet wird, mit dem FAT32-Dateisystem formatiert ist, ist die maximale Größe von 32 GB.Note  Since an SD card used by the phone is formatted with the FAT32 file system, 32GB is the maximum size.

Die Geschwindigkeit von Lese- und Schreibvorgängen wird für die simulierte SD-Karte realistisch gedrosselt.The speed of reading from and writing to the simulated SD card is throttled to imitate real-world speeds. Der Zugriff auf eine SD-Karte dauert länger als der Zugriff auf die Festplatte des Computers.Accessing an SD card is slower than accessing the computer's hard drive.

BenachrichtigungenNotifications

Verwenden Sie die Registerkarte Benachrichtigungen der zusätzlichen Tools des Emulators, um Pushbenachrichtigungen an Ihre App zu senden.Send push notifications to your app by using the Notifications tab of the emulator's Additional Tools. Dieses Feature ist hilfreich, wenn Ihre App Pushbenachrichtigungen empfängt.This feature is useful if your app receives push notifications.

Sie können ganz einfach Pushbenachrichtigungen testen, ohne den funktionsfähigen Clouddienst zu erstellen, der nach der Veröffentlichung Ihrer App benötigt wird.You can easily test push notifications without creating the working cloud service that's required after you publish your app.

  1. Aktivieren der Simulation.Enable simulation.

    Wenn Sie Enabled auswählen, verwenden alle im Emulator bereitgestellten Apps anstelle der WNS oder des MPN-Diensts das Simulationsmodul, bis Sie die Simulation wieder deaktivieren.After you select Enabled, all apps deployed on the emulator use the simulation engine instead of the WNS or MPN service until you disable simulation.

  2. Wählen Sie eine APP aus, um Benachrichtigungen zu empfangen.Select an app to receive notifications.

    Die Liste AppId wird automatisch mit allen Apps aufgefüllt, die für den Emulator bereitgestellt wurden und für Pushbenachrichtigungen geeignet sind.The AppId list is automatically populated with all apps deployed to the emulator that are enabled for push notifications. Wählen Sie in der Dropdownliste eine App aus.Select an app in the drop-down list.

    Falls Sie nach der Simulationsaktivierung eine weitere, für Pushbenachrichtigungen geeignete App bereitgestellt haben, klicken Sie auf Aktualisieren, um die App der Liste hinzuzufügen.If you deploy another push-enabled app after enabling simulation, click Refresh to add the app to the list.

  3. Wählen Sie einen Benachrichtigungs Kanal aus.Select a notification channel.

    Nachdem Sie in der Liste AppId eine App ausgewählt haben, wird die Liste URI automatisch mit allen Benachrichtigungskanälen aufgefüllt, die für die ausgewählte App registriert sind.After you select an app in the AppId list, the URI list is automatically populated with all the notification channels registered for the selected app. Wählen Sie in der Dropdownliste einen Benachrichtigungskanal aus.Select a notification channel in the drop-down list.

  4. Wählen Sie einen Benachrichtigungstyp aus.Select a notification type.

    Nachdem Sie in der Liste URI einen Benachrichtigungskanal ausgewählt haben, wird die Liste Notification Type automatisch mit allen Typen aufgefüllt, die für den Benachrichtigungsdienst verfügbar sind.After you select a notification channel in the URI list, the Notification Type list is automatically populated with all the types available for the notification service. Wählen Sie in der Dropdownliste einen Benachrichtigungstyp aus.Select a notification type in the drop-down list.

    Der Simulator ermittelt anhand des URI-Formats des Benachrichtigungskanals, ob die App WNS- oder MPN-Pushbenachrichtigungen verwendet.The simulator uses the Uri format of the notification channel to determine whether the app is using WNS or MPN push notifications.

    Die Simulation unterstützt alle Benachrichtigungstypen.Simulation supports all notification types. Der standardmäßige Benachrichtigungstyp ist Tile.The default notification type is Tile.

    • Folgende WNS-Benachrichtigungstypen werden unterstützt:The following WNS notification types are supported.

      • RawRaw

      • PopupToast

        Wenn Ihre App WNS-Benachrichtigungen verwendet und Sie den Benachrichtigungstyp Toast auswählen, enthält die Simulationsregisterkarte die Felder Tag und Group.When your app uses WNS notifications and you select the Toast notification type, the simulation tab displays the Tag and Group fields. Sie können diese Optionen aktivieren und Werte für Tag und Group eingeben, um Popupbenachrichtigungen im Benachrichtigungscenter zu verwalten.You can select these options and enter Tag and Group values to manage toast notifications in the Notification Center.

      • KachelTile

      • BadgeBadge

    • Folgende MPN-Benachrichtigungstypen werden unterstützt:The following MPN notification types are supported.

      • RawRaw
      • PopupToast
      • KachelTile
  5. Wählen Sie eine Benachrichtigungs Vorlage aus.Select a notification template.

    Nachdem Sie in der Liste Notification Type einen Benachrichtigungstyp ausgewählt haben, wird die Liste Templates automatisch mit allen Vorlagen aufgefüllt, die für den Benachrichtigungstyp verfügbar sind.After you select a notification type in the Notification Type list, the Templates list is automatically populated with all the templates available for the notification type. Wählen Sie in der Dropdownliste eine Vorlage aus.Select a template in the drop-down list.

    Die Simulation unterstützt alle Vorlagentypen.Simulation supports all template types.

  6. Optional können Sie die Benachrichtigungs Nutzlast ändern.Optionally, change the notification payload.

    Nachdem Sie in der Liste Templates eine Vorlage ausgewählt haben, wird das Feld Notification Payload automatisch mit einer Beispielnutzlast für die Vorlage aufgefüllt.After you select a template in the Templates list, the Notification Payload text box is automatically populated with a sample payload for the template. Sehen Sie sich die Beispielnutzlast im Textfeld Notification Payload an.Review the sample payload in the Notification Payload text box.

    • Sie können die Beispielnutzlast unverändert senden.You can send the sample payload without changing it.

    • Sie können die Beispielnutzlast im Textfeld ändern.You can edit the sample payload in the text box.

    • Sie können auf Load klicken, um eine Nutzlast aus einer Text- oder XML-Datei zu laden.You can click Load to load a payload from a text or XML file.

    • Sie können auf Save klicken, um den XML-Text der Nutzlast zur späteren Verwendung zu speichern.You can click Save to save the XML text of the payload to use again later.

    Der Simulator überprüft den XML-Text der Nutzlast nicht.The simulator does not validate the XML text of the payload.

  7. Senden Sie die Pushbenachrichtigung.Send the push notification.

    Klicken Sie auf Send, um die Pushbenachrichtigung an die ausgewählte App zu senden.Click Send to deliver the push notification to the selected app.

    Auf dem Bildschirm erscheint eine Meldung, die darüber informiert, ob der Vorgang erfolgreich war.The screen displays a message to indicate success or failure.

Seite "Notifications" in den zusätzlichen Tools des Emulators

SensorenSensors

Verwenden Sie die Registerkarte Sensors der zusätzlichen Tools des Emulators, um zu testen, wie Ihre App auf preisgünstigen Smartphones funktioniert, die nicht über alle optionalen Sensoren oder Kamerafeatures verfügen.Test how your app works on low-cost phones that don't have all the optional sensors or camera features by using the Sensors tab of the emulator's Additional Tools. Dieses Feature ist hilfreich, wenn Ihre App die Kamera oder Sensoren des Smartphones verwendet und Sie mit Ihrer App den größtmöglichen Markt erreichen möchten.This feature is useful if your app uses the camera or some of the phone's sensors, and you want your app to reach the largest possible market.

  • Standardmäßig sind alle Sensoren in der Liste Optional sensors aktiviert.By default, all sensors are enabled in the Optional sensors list. Aktivieren oder deaktivieren Sie einzelne Kontrollkästchen, um einzelne Sensoren zu aktivieren oder zu deaktivieren.Select or clear individual check boxes to enable or disable individual sensors.
  • Klicken Sie auf Apply, nachdem Sie Ihre Auswahl geändert haben.After you change your selections, click Apply. Anschließend müssen Sie den Emulator neu starten.Then you have to restart the emulator.
  • Wenn Sie Änderungen vornehmen und anschließend die Registerkarte wechseln oder das Fenster mit den zusätzlichen Tools schließen, ohne auf Apply zu klicken, werden Ihre Änderungen verworfen.If you make changes, and then you switch tabs or close the Additional Tools window without clicking Apply, your changes are discarded.
  • Ihre Einstellungen bleiben zwischen Emulatorsitzungen erhalten, bis Sie sie ändern oder zurücksetzen.Your settings are persisted between for the emulator session until you change them or reset them. Wenn Sie einen Prüfpunkt aufzeichnen, werden die Einstellungen zusammen mit dem Prüfpunkt gespeichert.If you capture a checkpoint, the settings are saved with the checkpoint. Die Einstellungen bleiben nur für den spezifischen Emulator erhalten, den Sie verwenden – also beispielsweise für Emulator 8.1 WVGA 4" 512MB.The settings are persisted only for the specific emulator that you're using - for example, Emulator 8.1 WVGA 4" 512MB.

Seite "Sensors" in den zusätzlichen Tools des Emulators

Sensor OptionenSensor options

Sie können folgende optionale Hardwaresensoren aktivieren oder deaktivieren:You can enable or disable the following optional hardware sensors:

  • UmgebungslichtsensorAmbient light sensor
  • Nach vorne gerichtete KameraFront-facing camera
  • GyroskopGyroscope
  • Kompass (Magnetometer)Compass (magnetometer)
  • NFCNFC
  • Softwareschaltflächen (nur bei einigen hochauflösenden Emulatorbildern)Software buttons (only on some high-resolution emulator images)

Kamera OptionenCamera options

Sie können die optionale, nach vorne gerichtete Kamera aktivieren oder deaktivieren, indem Sie in der Liste Optional sensors das entsprechende Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren.You can enable or disable the optional front-facing camera by selecting or clearing the check box in the Optional sensors list.

Außerdem können Sie in der Dropdownliste Camera eines der folgenden Kameraprofile auswählen:You can also select one of the following camera profiles in the Camera dropdown list.

  • Windows Phone 8.0 camera.Windows Phone 8.0 camera.
  • Windows Phone 8.1 camera.Windows Phone 8.1 camera.

Im Anschluss folgt eine Liste mit den Kamerafeatures, die von den einzelnen Profilen unterstützt werden:Here is the list of camera features supported by each of the profiles.

FeatureFeature Windows Phone 8.0 cameraWindows Phone 8.0 camera Windows Phone 8.1 cameraWindows Phone 8.1 camera
AuflösungResolution 640 x 480 (VGA)640 x 480 (VGA) 640 x 480 (VGA) oder höher640 x 480 (VGA) or better
AutofokusAutofocus JaYes JaYes
BlitzFlash NeinNo JaYes
ZoomZoom 2x (digital oder optisch)2x (digital or optical) 2x (digital oder optisch)2x (digital or optical)
VideoauflösungVideo resolution 640 x 480 (VGA)640 x 480 (VGA) 640 x 480 (VGA) oder höher640 x 480 (VGA) or better
VorschauauflösungPreview resolution 640 x 480 (VGA)640 x 480 (VGA) 640 x 480 (VGA)640 x 480 (VGA)

BildfrequenzzählerFrame rate counters

Mithilfe der Bildfrequenzzähler des Windows Phone-Emulators können Sie die Leistung Ihrer App im Betrieb überwachen.Use the frame rate counters in Windows Phone emulator to monitor the performance of your running app.

Bildfrequenzzähler im Windows Phone-Emulator

Beschreibungen der Frameraten ZählerDescriptions of the frame rate counters

Die folgende Tabelle beschreibt die einzelnen Bildfrequenzzähler:The following table describes each frame rate counter.

BildfrequenzzählerFrame rate counter BeschreibungDescription
Composition (Render) Thread Frame Rate (FPS)Composition (Render) Thread Frame Rate (FPS) Die Bildschirmaktualisierungsrate.The rate at which the screen is updated.
User Interface Thread Frame Rate (FPS)User Interface Thread Frame Rate (FPS) Die Ausführungsrate des UI-Threads.The rate at which the UI thread is running.
Texture Memory UsageTexture Memory Usage Die Video- und Systemspeicherkopien von in der App verwendeten Texturen.The video memory and system memory copies of textures being used in the app.
Surface CounterSurface Counter Die Anzahl expliziter Oberflächen, die zur Verarbeitung an die GPU übergeben werden.The number of explicit surfaces being passed to the GPU for processing.
Intermediate Surface CounterIntermediate Surface Counter Die Anzahl impliziter Oberflächen, die aufgrund von zwischengespeicherten Oberflächen generiert wurden.The number of implicit surfaces generated as a result of cached surfaces.
Screen Fill Rate CounterScreen Fill Rate Counter Die Anzahl von Pixeln, die pro Frame im Sinne von Bildschirmen gezeichnet werden.The number of pixels being painted per frame in terms of screens. Der Wert "1" steht für die Anzahl von Pixeln in der aktuellen Bildschirmauflösung (beispielsweise 480 x 800 Pixel).A value of 1 represents the number of pixels in the current screen resolution – for example, 480 x 800 pixels.

Aktivieren und Deaktivieren der Frameraten ZählerEnabling and disabling the frame rate counters

Sie können die Anzeige der Bildfrequenzzähler in Ihrem Code aktivieren oder deaktivieren.You can enable or disable the display of the frame rate counters in your code. Wenn Sie in Visual Studio ein Windows Phone-App-Projekt erstellen, wird der Datei „App.xaml.cs” automatisch der folgende Code hinzugefügt, um die Bildfrequenzzähler zu aktivieren.When you create a Windows Phone app project in Visual Studio, the following code to enable the frame rate counters is added by default in the file App.xaml.cs. Wenn Sie die Bildfrequenzzähler deaktivieren möchten, legen Sie EnableFrameRateCounter auf false fest, oder kommentieren Sie die Codezeile aus.To disable the frame rate counters, set EnableFrameRateCounter to false or comment out the line of code.

// Show graphics profiling information while debugging.
if (System.Diagnostics.Debugger.IsAttached)
{
   // Display the current frame rate counters.
   Application.Current.Host.Settings.EnableFrameRateCounter = true;
   
   // other code…
}
' Show graphics profiling information while debugging.
If System.Diagnostics.Debugger.IsAttached Then

   ' Display the current frame rate counters.
   Application.Current.Host.Settings.EnableFrameRateCounter = True

   ' other code...
End If

Bekannte ProblemeKnown Issues

Im Folgenden werden bekannte Probleme mit dem Emulator sowie Möglichkeiten beschrieben, diese zu umgehen.The following are known issues with the emulator, with suggested ways to work around problems if you encounter them.

Fehlermeldung: „Fehler beim Entfernen des virtuellen Ethernet-Switchs.“Error message: “Failed while removing virtual Ethernet switch”

In bestimmten Situationen, auch nach dem Aktualisieren auf einen neuen Windows 10-Flug, kann ein dem Emulator zugeordneter virtueller Netzwerk Switch in einen Zustand versetzt werden, in dem er über die Benutzeroberfläche nicht gelöscht werden kann.In certain situations, including after you update to a new Windows 10 flight, a virtual network switch associated with the emulator can get into a state where it can't be deleted through the user interface.

Führen Sie zum Beheben dieses Problems an einer Eingabeaufforderung mit Administratorrechten den Befehl „Netcfg -d“ aus: C:\Program Files (x86)\Microsoft XDE\<version>\XdeCleanup.exe.To recover from this situation run "netcfg -d" from an administrator command prompt: C:\Program Files (x86)\Microsoft XDE\<version>\XdeCleanup.exe. Starten Sie den Computer nach Ausführung des Befehls neu, um den Wiederherstellungsvorgang abzuschließen.When the command is finished running, reboot your computer to complete the recovery process.

Beachten Sie  mit diesem Befehl werden alle Netzwerkgeräte gelöscht, nicht nur die dem Emulator zugeordneten Netzwerkgeräte.Note  This command will delete all networking devices, not just those associated with the emulator. Beim Neustart des Computers werden alle Hardwarenetzwerkgeräte automatisch erkannt.When your computer starts again, all hardware networking devices will be discovered automatically.  

Die Emulatoren können nicht gestartet werden.Unable to launch the emulators

Der Microsoft-Emulator enthält „XDECleanup.exe“ – ein Tool, das alle VMs, differenzierenden Datenträger und emulatorspezifischen Netzwerkswitches löscht. Dieses Tool ist bereits in den Binärdateien (XDE) des Emulators enthalten.Microsoft Emulator includes XDECleanup.exe, a tool that deletes all VMs, diff disks, and emulator specific network switches, and it ships with the emulator (XDE) binaries already. Verwenden Sie dieses Tool zum Bereinigen von Emulator-VMs, wenn diese einen fehlerhaften Zustand aufweisen.You should use this tool to clean up emulator VMs if they get into a bad state. Führen Sie das Tool über eine Eingabeaufforderung mit Administratorrechten aus: C:\Program Files (x86)\Microsoft XDE\<version>\XdeCleanup.exe.Run the tool from an administrator command prompt:C:\Program Files (x86)\Microsoft XDE\<version>\XdeCleanup.exe

Beachten Sie  xabcleanup. exe alle Emulator-spezifischen Hyper-V-VMS löscht und auch alle VM-Prüfpunkte oder gespeicherten Zustände gelöscht werden.Note  XDECleanup.exe deletes all emulator specific Hyper-V VMs, and it also deletes any VM checkpoints or saved states.

Deinstallieren des Windows 10 Mobile-ImageUninstall Windows 10 for Mobile Image

Wenn Sie den Emulator installieren, wird ein VHD-Image mit Windows 10 Mobile installiert. Dieses erhält einen eigenen Eintrag in der Liste Programme und Features in der Systemsteuerung.When you install the emulator, a Windows 10 for Mobile VHD image is installed, which gets its own entry in the Programs and Features list in the Control Panel. Wenn Sie das Abbild deinstallieren möchten, Suchen Sie nach Windows 10 for Mobile Image-<Version> in der Liste der installierten Programme, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und wählen Sie deinstallierenaus.If you wish to uninstall the image, find Windows 10 for Mobile Image -<version> in the list of installed programs, right-click on it, and choose Uninstall.

In der aktuellen Version müssen Sie die VHD-Datei für den Emulator manuell löschen.In the current release, you must then manually delete the VHD file for the emulator. Wenn Sie den Emulator im Standardpfad installiert haben, befindet sich die VHD-Datei unter C:\Programme (x86)\Windows Kits\10\Emulation\Mobile\<Version>\Flash. vhd.If you installed the emulator to the default path, the VHD file is at C:\Program Files (x86)\Windows Kits\10\Emulation\Mobile\<version>\flash.vhd.

So deaktivieren sie hardwarebeschleunigte GrafikenHow to disable hardware accelerated graphics

Standardmäßig verwendet der Windows 10 Mobile-Emulator hardwarebeschleunigte Grafiken.By default, Windows 10 Mobile Emulator uses hardware accelerated graphics. Wenn Probleme beim Starten des Emulators mit aktivierter Hardwarbeschleunigung auftreten, können Sie diese durch Festlegen eines Registrierungswerts deaktivieren.If you are having trouble launching the emulator with hardware acceleration enabled, you can turn it off by setting a registry value.

So deaktivieren sie die Hardwarbeschleunigung:To disable hardware acceleration:

  1. Starten Sie den Registrierungs-Editor.Start Registry Editor.
  2. Erstellen Sie den folgenden Registrierungsunterschlüssel, wenn er nicht vorhanden ist: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Xde\10.0Create the following registry subkey if it doesn't exist: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\Microsoft\Xde\10.0
  3. Klicken Sie auf den Ordner „10.0”, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.Right click the 10.0 folder, point to New, and then click DWORD Value.
  4. Geben Sie DisableRemoteFx ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.Type DisableRemoteFx, and then press Enter.
  5. Doppelklicken Sie auf DisableRemoteFx, geben Sie im Feld Wert den Wert 1 ein, wählen Sie die Option Decimal aus, und klicken Sie dann auf OK.Double-click DisableRemoteFx, enter 1 in the Value data box, select the Decimal option, and then click OK.
  6. Schließen Sie den Registrierungs-Editor.Close Registry Editor.

Hinweis: Nach dem Festlegen dieses Registrierungswerts müssen Sie die virtuelle Maschine im Hyper-V-Manager für diejenige Konfiguration löschen, die Sie in Visual Studio gestartet haben, und dann den Emulator mit Softwarerendering neu starten.Note: After setting this registry value, you must delete the virtual machine in Hyper-V manager for the configuration that you launched in Visual Studio, and then relaunch the emulator with software-rendered graphics.

SupportressourcenSupport Resources

Antworten und Problemlösungen für die Windows 10-Tools finden Sie im Forum für Windows 10-Tools.To find answers and solve problems as you start working with the Windows 10 tools, please visit Windows 10 Tools forum. Eine Liste mit allen Foren für Windows 10-Entwickler finden Sie hier.To see all the forums for Windows 10 development, visit this link.