Verwenden des Azure Cloud Shell-Editors

Azure Cloud Shell enthält einen integrierten Dateieditor, der aus dem Open Source-Monaco-Editor erstellt wurde. Der Cloud Shell-Editor unterstützt Funktionen wie z.B. Sprachhervorhebung, Befehlspalette und einen Datei-Explorer.

Cloud Shell editor

Öffnen des Editors

Starten Sie den Editor zum einfachen Erstellen und Bearbeiten von Dateien durch Ausführung von code . im Cloud Shell-Terminal. Diese Aktion öffnet den Editor in Ihrem aktiven Arbeitsverzeichnis im Terminal.

Um eine Datei direkt für die schnelle Bearbeitung zu öffnen, führen Sie code <filename> aus, um den Editor ohne Datei-Explorer zu öffnen.

Um den Editor über die Schaltfläche in der Benutzeroberfläche zu öffnen, klicken Sie auf der Symbolleiste auf das Editor-Symbol {}. Damit wird der Editor geöffnet und standardmäßig im Dateiexplorer das /home/<user>-Verzeichnis aktiviert.

Schließen des Editors

Um den Editor zu schließen, öffnen Sie den ...-Aktionsbereich oben rechts im Editor und wählen Close editor aus.

Close editor

Befehlspalette

Um die Befehlspalette zu starten, verwenden Sie die F1-Taste, wenn der Editor im Fokus steht. Die Befehlspalette kann auch über den Aktionsbereich geöffnet werden.

Cmd palette

Mitwirkung am Monaco-Editor

Die Sprachhervorhebung im Cloud Shell-Editor wird über die Upstreamfunktionalität in der Nutzung der Monarch-Syntaxdefinitionen durch den Monaco-Editor unterstützt. Wie Sie Ihren Beitrag leisten können, erfahren Sie im Leitfaden für die Mitwirkung am Monaco-Editor.

Nächste Schritte