Bereitstellen eines virtuellen SQL Server-Computers über das Azure-PortalProvision a Linux SQL Server virtual machine in the Azure portal

In diesem Schnellstarttutorial erstellen Sie über das Azure-Portal eine Linux-VM mit SQL Server 2017.In this quickstart tutorial, you use the Azure portal to create a Linux virtual machine with SQL Server 2017 installed.

In diesem Tutorial lernen Sie Folgendes:In this tutorial, you learn how to:

VoraussetzungenPrerequisites

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, können Sie ein kostenloses Konto erstellen, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.

Erstellen eines virtuellen Linux-Computers mit SQL ServerCreate a Linux VM with SQL Server installed

  1. Melden Sie sich beim Azure-Portal an.Sign in to the Azure portal.

  2. Wählen Sie im linken Bereich Ressource erstellen.In the left pane, select Create a resource.

  3. Wählen Sie im Bereich Ressource erstellen die Option Compute aus.In the Create a resource pane, select Compute.

  4. Klicken Sie neben der Überschrift Ausgewählte auf Alle anzeigen.Select See all next to the Featured heading.

    Alle VM-Images anzeigen

  5. Geben Sie SQL Server 2019 in das Suchfeld ein, und starten Sie die Suche durch Drücken der EINGABETASTE.In the search box, type SQL Server 2019, and select Enter to start the search.

  6. Schränken Sie die Suchergebnisse ein, indem Sie Betriebssystem > RedHat auswählen.Limit the search results by selecting Operating system > Redhat.

    Suchfilter für VM-Images mit SQL Server 2019

  7. Wählen Sie in den Suchergebnissen ein Linux-Image mit SQL Server 2019 aus.Select a SQL Server 2019 Linux image from the search results. In diesem Tutorial wird SQL Server 2019 auf RHEL74 verwendet.This tutorial uses SQL Server 2019 on RHEL74.

    Tipp

    Mit der Developer Edition können Sie für Entwicklungs- und Testaufgaben die Features der Enterprise Edition nutzen, ohne das SQL Server-Lizenzkosten anfallen.The Developer edition lets you test or develop with the features of the Enterprise edition but no SQL Server licensing costs. Sie zahlen nur für die Ausführung des virtuellen Linux-Computers.You only pay for the cost of running the Linux VM.

  8. Klicken Sie auf Erstellen.Select Create.

Einrichten Ihrer Linux-VMSet up your Linux VM

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Grundlagen Ihr Abonnement und Ihre Ressourcengruppe aus.In the Basics tab, select your Subscription and Resource Group.

    Fenster „Grundlagen“

  2. Geben Sie im Feld Name des virtuellen Computers einen Namen für die neue Linux-VM ein.In Virtual machine name, enter a name for your new Linux VM.

  3. Geben Sie dann die folgenden Werte ein, oder wählen Sie sie aus:Then, type or select the following values:

    • Region: Wählen Sie die für Sie geeignete Azure-Region aus.Region: Select the Azure region that's right for you.

    • Verfügbarkeitsoptionen: Wählen Sie die Verfügbarkeits- und Redundanzoption aus, die für Ihre Apps und Daten am besten geeignet ist.Availability options: Choose the availability and redundancy option that's best for your apps and data.

    • Größe ändern: Wählen Sie diese Option aus, um eine VM-Größe auszuwählen, und klicken Sie anschließend auf Auswählen.Change size: Select this option to pick a machine size and when done, choose Select. Weitere Informationen zu VM-Größen finden Sie unter Größen für virtuelle Linux-Computer in Azure.For more information about VM machine sizes, see Linux VM sizes.

      Auswählen einer VM-Größe

    Tipp

    Verwenden Sie für Entwicklungsaufgaben und Funktionstests mindestens die VM-Größe DS2.For development and functional testing, use a VM size of DS2 or higher. Für Leistungstests sollten Sie mindestens DS13 verwenden.For performance testing, use DS13 or higher.

    • Authentifizierungstyp: Wählen Sie Öffentlicher SSH-Schlüssel aus.Authentication type: Select SSH public key.

      Hinweis

      Für die Authentifizierung können Sie einen öffentlichen SSH-Schlüssel oder ein Kennwort verwenden.You have the choice of using an SSH public key or a Password for authentication. SSH ist sicherer.SSH is more secure. Wie Sie einen SSH-Schlüssel generieren, erfahren Sie unter Erstellen und Verwenden eines SSH-Schlüsselpaars (öffentlich und privat) für virtuelle Linux-Computer in Azure.For instructions on how to generate an SSH key, see Create SSH keys on Linux and Mac for Linux VMs in Azure.

    • Benutzername: Geben Sie den Administratornamen für die VM ein.Username: Enter the Administrator name for the VM.

    • Öffentlicher SSH-Schlüssel: Geben Sie Ihren öffentlichen RSA-Schlüssel ein.SSH public key: Enter your RSA public key.

    • Öffentliche Eingangsports: Wählen Sie Ausgewählte Ports zulassen aus, und wählen Sie dann in der Liste Öffentliche Eingangsports hinzufügen den Port SSH (22) aus.Public inbound ports: Choose Allow selected ports and pick the SSH (22) port in the Select public inbound ports list. Dieser Schritt ist in diesem Schnellstart notwendig, um eine Verbindung herzustellen und die SQL Server-Konfiguration durchzuführen.In this quickstart, this step is necessary to connect and complete the SQL Server configuration. Wenn Sie eine Remoteverbindung mit SQL Server herstellen möchten, müssen Sie den Datenverkehr an dem von Microsoft SQL Server verwendeten Standardport (1433) für Verbindungen über das Internet nach der Erstellung des virtuellen Computers manuell zulassen.If you want to remotely connect to SQL Server, you will need to manually allow traffic to the default port (1433) used by Microsoft SQL Server for connections over the Internet after the virtual machine is created.

      Eingehende Ports

  4. Nehmen Sie auf den folgenden Registerkarten die gewünschten Änderungen an den Einstellungen vor, oder übernehmen Sie die Standardeinstellungen.Make any changes you want to the settings in the following additional tabs or keep the default settings.

    • DatenträgerDisks
    • NetzwerkNetworking
    • VerwaltungManagement
    • GastkonfigurationGuest config
    • TagsTags
  5. Klicken Sie auf Überprüfen + erstellen.Select Review + create.

  6. Klicken Sie im Bereich Bewerten + erstellen auf Erstellen.In the Review + create pane, select Create.

Herstellen einer Verbindung mit dem virtuellen Linux-ComputerConnect to the Linux VM

Wenn Sie bereits über eine BASH-Shell verfügen, verwenden Sie den Befehl ssh, um eine Verbindung mit dem virtuellen Azure-Computer herzustellen.If you already use a BASH shell, connect to the Azure VM using the ssh command. Ersetzen Sie im folgenden Befehl den VM-Benutzernamen und die IP-Adresse, um eine Verbindung mit Ihrem virtuellen Linux-Computer herzustellen.In the following command, replace the VM user name and IP address to connect to your Linux VM.

ssh azureadmin@40.55.55.555

Die IP-Adresse Ihres virtuellen Computers finden Sie im Azure-Portal.You can find the IP address of your VM in the Azure portal.

IP-Adresse im Azure-Portal

Wenn Sie mit Windows arbeiten und nicht über eine BASH-Shell verfügen, installieren Sie einen SSH-Client (beispielsweise PuTTY).If you're running on Windows and don't have a BASH shell, install an SSH client, such as PuTTY.

  1. Laden Sie PuTTY herunter, und installieren Sie es.Download and install PuTTY.

  2. Führen Sie PuTTY aus.Run PuTTY.

  3. Geben Sie im Konfigurationsbildschirm von PuTTY die öffentliche IP-Adresse Ihres virtuellen Computers ein.On the PuTTY configuration screen, enter your VM's public IP address.

  4. Wählen Sie Öffnen aus, und geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein.Select Open and enter your username and password at the prompts.

Weitere Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit virtuellen Linux-Computern finden Sie unter Erstellen einer Linux-VM mit dem Azure-Portal.For more information about connecting to Linux VMs, see Create a Linux VM on Azure using the Portal.

Hinweis

Falls eine PuTTY-Sicherheitswarnung angezeigt wird, dass der Hostschlüssel des Servers nicht in der Registrierung zwischengespeichert wird, wählen Sie eine der folgenden Optionen aus.If you see a PuTTY security alert about the server's host key not being cached in the registry, choose from the following options. Wenn Sie diesem Host vertrauen, wählen Sie Ja aus, um den Schlüssel dem Cache von PuTTy hinzuzufügen und die Verbindungsherstellung fortzusetzen.If you trust this host, select Yes to add the key to PuTTy's cache and continue connecting. Wenn Sie die Verbindung nur einmal herstellen möchten, ohne den Schlüssel dem Cache hinzuzufügen, wählen Sie Nein aus.If you want to carry on connecting just once, without adding the key to the cache, select No. Wenn Sie diesem Host nicht vertrauen, wählen Sie Abbrechen aus, um die Verbindungsherstellung abzubrechen.If you don't trust this host, select Cancel to abandon the connection.

Ändern des SystemadministratorkennwortsChange the SA password

Der neue virtuelle Computer installiert SQL Server mit einem zufälligen Systemadministratorkennwort.The new virtual machine installs SQL Server with a random SA password. Setzen Sie dieses Kennwort zurück, bevor Sie mit der Systemadministratoranmeldung eine Verbindung mit SQL Server herstellen.Reset this password before you connect to SQL Server with the SA login.

  1. Öffnen Sie nach dem Herstellen einer Verbindung mit Ihrem virtuellen Linux-Computer ein neues Befehlsterminal.After connecting to your Linux VM, open a new command terminal.

  2. Ändern Sie das Systemadministratorkennwort mithilfe der folgenden Befehle:Change the SA password with the following commands:

    sudo systemctl stop mssql-server
    sudo /opt/mssql/bin/mssql-conf set-sa-password
    

    Geben Sie ein neues Systemadministratorkennwort und eine Kennwortbestätigung ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.Enter a new SA password and password confirmation when prompted.

  3. Starten Sie den SQL Server-Dienst neu.Restart the SQL Server service.

    sudo systemctl start mssql-server
    

Hinzufügen der Tools zu Ihrem Pfad (optional)Add the tools to your path (optional)

Einige SQL Server-Pakete werden standardmäßig installiert. Hierzu zählt auch das Paket mit den SQL Server-Befehlszeilentools.Several SQL Server packages are installed by default, including the SQL Server command-line Tools package. Das Toolpaket enthält die Tools sqlcmd und bcp.The tools package contains the sqlcmd and bcp tools. Der Einfachheit halber können Sie optional den Toolpfad (/opt/mssql-tools/bin/) Ihrer PATH-Umgebungsvariablen hinzufügen.For convenience, you can optionally add the tools path, /opt/mssql-tools/bin/, to your PATH environment variable.

  1. Führen Sie die folgenden Befehle aus, um PATH sowohl für Anmeldesitzungen als auch für interaktive Sitzungen/Sitzungen ohne Anmeldung zu ändern:Run the following commands to modify the PATH for both login sessions and interactive/non-login sessions:

    echo 'export PATH="$PATH:/opt/mssql-tools/bin"' >> ~/.bash_profile
    echo 'export PATH="$PATH:/opt/mssql-tools/bin"' >> ~/.bashrc
    source ~/.bashrc
    

Konfigurieren für RemoteverbindungenConfigure for remote connections

Wenn Sie mit SQL Server auf dem virtuellen Azure-Computer eine Remoteverbindung herstellen möchten, müssen Sie in der Netzwerksicherheitsgruppe eine Eingangsregel konfigurieren.If you need to remotely connect to SQL Server on the Azure VM, you must configure an inbound rule on the network security group. Die Regel lässt Datenverkehr an dem Port zu, an dem SQL Server lauscht (standardmäßig 1433).The rule allows traffic on the port on which SQL Server listens (default of 1433). In den folgenden Schritten wird die Vorgehensweise mit dem Azure-Portal gezeigt:The following steps show how to use the Azure portal for this step.

Tipp

Wenn Sie bei der Bereitstellung den eingehenden Port MS SQL (1433) in den Einstellungen ausgewählt haben, sind diese Änderungen für Sie relevant.If you selected the inbound port MS SQL (1433) in the settings during provisioning, these changes have been made for you. Sie können mit dem nächsten Abschnitt zum Konfigurieren der Firewall fortfahren.You can go to the next section on how to configure the firewall.

  1. Wählen Sie im Portal Virtuelle Computer, und wählen Sie dann die SQL Server-VM aus.In the portal, select Virtual machines, and then select your SQL Server VM.

  2. Wählen Sie im linken Navigationsbereich unter Einstellungen die Option Netzwerk aus.In the left navigation pane, under Settings, select Networking.

  3. Wählen Sie im Fenster „Netzwerk“ unter Regeln für eingehende Ports die Option Eingehenden Port hinzufügen aus.In the Networking window, select Add inbound port under Inbound Port Rules.

    Regeln für eingehende Ports

  4. Wählen Sie in der Liste Dienst die Option MS SQL aus.In the Service list, select MS SQL.

    MS SQL-Sicherheitsgruppenregel

  5. Klicken Sie auf OK , um die Regel für den virtuellen Computer zu speichern.Click OK to save the rule for your VM.

Öffnen der Firewall in RHELOpen the firewall on RHEL

In diesem Tutorial wurde die Erstellung eines virtuellen RHEL-Computers (Red Hat Enterprise Linux) erläutert.This tutorial directed you to create a Red Hat Enterprise Linux (RHEL) VM. Wenn Sie mit virtuellen RHEL-Computern eine Remoteverbindung herstellen möchten, müssen Sie in der Linux-Firewall den Port 1433 öffnen.If you want to connect remotely to RHEL VMs, you also have to open up port 1433 on the Linux firewall.

  1. Stellen Sie eine Verbindung mit Ihrem virtuellen RHEL-Computer her.Connect to your RHEL VM.

  2. Führen Sie in der BASH-Shell die folgenden Befehle aus:In the BASH shell, run the following commands:

    sudo firewall-cmd --zone=public --add-port=1433/tcp --permanent
    sudo firewall-cmd --reload
    

Nächste SchritteNext steps

Nachdem Sie nun über einen virtuellen Azure-Computer mit SQL Server 2017 verfügen, können Sie mit sqlcmd eine lokale Verbindung herstellen und Transact-SQL-Abfragen ausführen.Now that you have a SQL Server 2017 virtual machine in Azure, you can connect locally with sqlcmd to run Transact-SQL queries.

Wenn Sie die Azure-VM für SQL Server-Remoteverbindungen konfiguriert haben, sollte das Herstellen einer Remoteverbindung möglich sein.If you configured the Azure VM for remote SQL Server connections, you should be able to connect remotely. Ein Beispiel dafür, wie Sie unter Windows eine Remoteverbindung mit SQL Server unter Linux herstellen, finden Sie unter Use SSMS on Windows to connect to SQL Server on Linux (Verwenden von SSMS unter Windows, um eine Verbindung mit SQL Server unter Linux herzustellen).For an example of how to connect remotely to SQL Server on Linux from Windows, see Use SSMS on Windows to connect to SQL Server on Linux. Informationen zum Herstellen einer Verbindung mit Visual Studio Code finden Sie unter Use Visual Studio Code to create and run Transact-SQL scripts for SQL Server (Erstellen und Ausführen von Transact-SQL-Skripts für SQL Server mithilfe von Visual Studio Code).To connect with Visual Studio Code, see Use Visual Studio Code to create and run Transact-SQL scripts for SQL Server

Allgemeine Informationen zu SQL Server unter Linux finden Sie in der Übersicht über SQL Server 2017 unter Linux.For more general information about SQL Server on Linux, see Overview of SQL Server 2017 on Linux. Ausführlichere Informationen zur Verwendung virtueller Linux-Computer mit SQL Server 2017 finden Sie in der Übersicht über virtuelle SQL Server 2017-Computer in Azure.For more information about using SQL Server 2017 Linux virtual machines, see Overview of SQL Server 2017 virtual machines on Azure.