Erstellen eines verwalteten Images eines generalisierten virtuellen Computers in Azure

Gilt für: ✔️ Windows-VMs

Eine verwaltete Imageressource kann aus einem generalisierten virtuellen Computer erstellt werden, der entweder als verwalteter Datenträger oder als nicht verwalteter Datenträger in einem Speicherkonto gespeichert ist. Mit diesem Image können dann mehrere virtuelle Computer erstellt werden. Weitere Informationen dazu, wie verwaltete Images abgerechnet werden, finden Sie unter Verwaltete Datenträger – Preise.

Ein verwaltetes Image unterstützt bis zu 20 Bereitstellungen gleichzeitig. Wenn Sie versuchen, mehr als 20 VMs gleichzeitig aus demselben verwalteten Image zu erstellen, kann dies aufgrund der Einschränkungen bei der Speicherleistung einer einzelnen VHD zu Timeouts bei der Bereitstellung führen. Wenn Sie mehr als 20 VMs gleichzeitig erstellen möchten, verwenden Sie ein Image für Kataloge mit freigegebenen Images, das mit jeweils einem Replikat pro 20 gleichzeitige VM-Bereitstellungen konfiguriert wurde.

Voraussetzungen

Für die Imageerstellung wird ein generalisierter virtueller Computer benötigt.

Erstellen eines verwalteten Images im Portal

  1. Wechseln Sie zum Azure-Portal, um das VM-Image zu verwalten. Suchen Sie nach Virtuelle Computer, und wählen Sie diese Option aus.

  2. Wählen Sie Ihren virtuellen Computer in der Liste aus.

  3. Wählen Sie auf der Seite Virtueller Computer des virtuellen Computers im oberen Menü die Option Erfassen aus.

    Die Seite Image erstellen wird angezeigt.

  4. Übernehmen Sie unter Name entweder den bereits angegebenen Wert, oder geben Sie einen Namen ein, der für das Image verwendet werden soll.

  5. Wählen Sie unter Ressourcengruppe entweder Neu erstellen aus, und geben Sie einen Namen ein, oder wählen Sie in der Dropdownliste eine Ressourcengruppe aus.

  6. Wenn Sie die Quell-VM nach der Erstellung des Image löschen möchten, wählen Sie Diesen virtuellen Computer nach dem Erstellen des Images automatisch löschen aus.

  7. Wenn es möglich sein soll, das Image in jeder Verfügbarkeitszone zu verwenden, wählen Sie für Zonenresilienz die Option Ein.

  8. Wählen Sie Erstellen aus, um das Image zu erstellen.

Nachdem das Image erstellt wurde, wird es in der Ressourcengruppe in der Liste der Ressourcen als Image angezeigt.

Erstellen eines VM-Images mithilfe von PowerShell

Durch Erstellen eines Images direkt von einem virtuellen Computer lässt sich sicherstellen, dass das Image alle Datenträger umfasst, die dem virtuellen Computer zugeordnet sind, einschließlich des Betriebssystemdatenträgers und aller Datenträger für Daten. In diesem Beispiel wird gezeigt, wie ein verwaltetes Image von einer VM mit verwalteten Datenträgern erstellt wird.

Stellen Sie vor Beginn sicher, dass Sie die neueste Version des Azure PowerShell-Moduls verwenden. Führen Sie Get-Module -ListAvailable Az in PowerShell aus, um die entsprechende Version zu ermitteln. Informationen zum Ausführen eines Upgrades finden Sie unter Installieren von Azure PowerShell unter Windows mit PowerShellGet. Wenn Sie PowerShell lokal ausführen, führen Sie Connect-AzAccount aus, um eine Verbindung mit Azure herzustellen.

Hinweis

Wenn Sie das Image in einem zonenredundanten Speicher speichern möchten, müssen Sie es in einer Region erstellen, die Verfügbarkeitszonen unterstützt, und den -ZoneResilient-Parameter in die Imagekonfiguration einbeziehen (Befehl New-AzImageConfig).

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um ein VM-Image zu erstellen:

  1. Erstellen Sie einige Variablen.

    $vmName = "myVM"
    $rgName = "myResourceGroup"
    $location = "EastUS"
    $imageName = "myImage"
    
  2. Stellen Sie sicher, dass die Zuordnung des virtuellen Computers aufgehoben wurde.

    Stop-AzVM -ResourceGroupName $rgName -Name $vmName -Force
    
  3. Legen Sie den Status des virtuellen Computers auf Generalisiert fest.

    Set-AzVm -ResourceGroupName $rgName -Name $vmName -Generalized
    
  4. Rufen Sie den virtuellen Computer ab.

    $vm = Get-AzVM -Name $vmName -ResourceGroupName $rgName
    
  5. Erstellen Sie die Imagekonfiguration.

    $image = New-AzImageConfig -Location $location -SourceVirtualMachineId $vm.Id 
    
  6. Erstellen Sie das Image.

    New-AzImage -Image $image -ImageName $imageName -ResourceGroupName $rgName
    

Erstellen eines Image von einem verwalteten Datenträger mithilfe von PowerShell

Wenn Sie nur ein Image des Betriebssystemdatenträgers erstellen möchten, geben Sie die ID des verwalteten Datenträger als Betriebssystemdatenträger an:

  1. Erstellen Sie einige Variablen.

    $vmName = "myVM"
    $rgName = "myResourceGroup"
    $location = "EastUS"
    $imageName = "myImage"
    
  2. Rufen Sie die VM ab.

    $vm = Get-AzVm -Name $vmName -ResourceGroupName $rgName
    
  3. Rufen Sie die ID des verwalteten Datenträgers ab.

    $diskID = $vm.StorageProfile.OsDisk.ManagedDisk.Id
    
  4. Erstellen Sie die Imagekonfiguration.

    $imageConfig = New-AzImageConfig -Location $location
    $imageConfig = Set-AzImageOsDisk -Image $imageConfig -OsState Generalized -OsType Windows -ManagedDiskId $diskID
    
  5. Erstellen Sie das Image.

    New-AzImage -ImageName $imageName -ResourceGroupName $rgName -Image $imageConfig
    

Erstellen eines Images aus einer Momentaufnahme mithilfe von PowerShell

Sie können ein verwaltetes Image aus einer Momentaufnahme eines generalisierten virtuellen Computers erstellen. Führen Sie dazu die folgenden Schritte aus:

  1. Erstellen Sie einige Variablen.

    $rgName = "myResourceGroup"
    $location = "EastUS"
    $snapshotName = "mySnapshot"
    $imageName = "myImage"
    
  2. Rufen Sie die Momentaufnahme ab.

    $snapshot = Get-AzSnapshot -ResourceGroupName $rgName -SnapshotName $snapshotName
    
  3. Erstellen Sie die Imagekonfiguration.

    $imageConfig = New-AzImageConfig -Location $location
    $imageConfig = Set-AzImageOsDisk -Image $imageConfig -OsState Generalized -OsType Windows -SnapshotId $snapshot.Id
    
  4. Erstellen Sie das Image.

    New-AzImage -ImageName $imageName -ResourceGroupName $rgName -Image $imageConfig
    

Erstellen eines Images aus einer VM, für die ein Speicherkonto verwendet wird

Um ein verwaltetes Image aus einer VM zu erstellen, für die keine verwalteten Datenträger verwendet werden, benötigen Sie den URI der Betriebssystem-VHD im Speicherkonto im folgenden Format: „https://meinspeicherkonto.blob.core.windows.net/vhdcontainer/vhddateiname.vhd“. In diesem Beispiel befindet sich die VHD unter mystorageaccount in einem Container namens vhdcontainer, und der VHD-Dateiname lautet vhdfilename.vhd.

  1. Erstellen Sie einige Variablen.

    $vmName = "myVM"
    $rgName = "myResourceGroup"
    $location = "EastUS"
    $imageName = "myImage"
    $osVhdUri = "https://mystorageaccount.blob.core.windows.net/vhdcontainer/vhdfilename.vhd"
    
  2. Beenden Sie den virtuellen Computer, oder heben Sie seine Zuordnung auf.

    Stop-AzVM -ResourceGroupName $rgName -Name $vmName -Force
    
  3. Kennzeichnen Sie den virtuellen Computer als generalisiert.

    Set-AzVm -ResourceGroupName $rgName -Name $vmName -Generalized  
    
  4. Erstellen Sie das Image mithilfe Ihrer generalisierten Betriebssystem-VHD.

    $imageConfig = New-AzImageConfig -Location $location
    $imageConfig = Set-AzImageOsDisk -Image $imageConfig -OsType Windows -OsState Generalized -BlobUri $osVhdUri
    $image = New-AzImage -ImageName $imageName -ResourceGroupName $rgName -Image $imageConfig
    

Nächste Schritte