group-Klausel (C#-Referenz)

Die group-Klausel gibt eine Sequenz von <xref:System.Linq.IGrouping%602>-Objekten zurück, die null oder mehr Elemente enthalten, die mit dem Schlüsselwert für die Gruppe übereinstimmen. Sie können z.B. eine Sequenz von Zeichenfolgen entsprechend des ersten Buchstaben in jeder Zeichenfolge gruppieren. In diesem Fall ist der erste Buchstabe der Schlüssel, verfügt über einen Typ char und wird in der Key-Eigenschaft jedes <xref:System.Linq.IGrouping%602>-Objekts gespeichert. Der Compiler leiten den Typ des Schlüssels her.

Sie können einen Abfrageausdruck mit einer group-Klausel beenden, so wie in folgendem Beispiel gezeigt:

// Query variable is an IEnumerable<IGrouping<char, Student>>
var studentQuery1 =
    from student in students
    group student by student.Last[0];

Wenn Sie zusätzliche Abfragevorgänge für jede Gruppe ausführen möchten, können Sie einen temporären Bezeichner mithilfe des kontextuellen Schlüsselworts into angeben. Wenn Sie into verwenden, müssen Sie mit der Abfrage fortfahren und sie entweder mit einer select-Anweisung oder einer anderen group-Klausel beenden, so wie im folgenden Auszug dargestellt:

// Group students by the first letter of their last name
// Query variable is an IEnumerable<IGrouping<char, Student>>
var studentQuery2 =
    from student in students
    group student by student.Last[0] into g
    orderby g.Key
    select g;

Weitere vollständige Beispiele des Gebrauchs von group mit und ohne into stehen im Abschnitt über Beispiele in diesem Thema bereit.

Auflisten der Ergebnisse einer Gruppenabfrage

Da die <xref:System.Linq.IGrouping%602>-Objekte, die von einer group-Abfrage erstellt wurden, praktisch eine Liste von Listen sind, müssen Sie eine geschachtelte foreach-Schleife verwenden, um auf die Elemente in jeder Gruppe zuzugreifen. Die äußere Schleife durchläuft die Gruppenschlüssel, und die innere Schleife durchläuft jedes Element in der Gruppe selbst. Eine Gruppe kann womöglich über einen Schlüssel verfügen, jedoch nicht über Elemente. Nachstehend finden Sie die foreach-Schleife, die die Abfrage in den vorherigen Codebeispielen ausführen:

// Iterate group items with a nested foreach. This IGrouping encapsulates
// a sequence of Student objects, and a Key of type char.
// For convenience, var can also be used in the foreach statement.
foreach (IGrouping<char, Student> studentGroup in studentQuery2)
{
     Console.WriteLine(studentGroup.Key);
     // Explicit type for student could also be used here.
     foreach (var student in studentGroup)
     {
         Console.WriteLine("   {0}, {1}", student.Last, student.First);
     }
 }

Schlüsseltypen

Gruppenschlüssel können von jedem Typ sein, z.B. eine Zeichenfolge, ein integrierter numerischer Typ oder ein benutzerdefinierter benannter oder anonymer Typ.

Gruppieren nach Zeichenfolge

Das vorherige Codebeispiel verwendete einen char. Es hätte stattdessen einfach ein Zeichenfolgenschlüssel angegeben werden können, z.B. der vollständige letzte Name.

// Same as previous example except we use the entire last name as a key.
// Query variable is an IEnumerable<IGrouping<string, Student>>
 var studentQuery3 =
     from student in students
     group student by student.Last;

Gruppieren nach Bool

Das folgende Beispiel zeigt die Verwendung eines booleschen Werts für einen Schlüssel, um die Ergebnisse in zwei Gruppen zu unterteilen. Beachten Sie, dass der Wert durch einen Unterausdruck in der group-Klausel erstellt wird.

class GroupSample1
{
    // The element type of the data source.
    public class Student
    {
        public string First { get; set; }
        public string Last { get; set; }
        public int ID { get; set; }
        public List<int> Scores;
    }

    public static List<Student> GetStudents()
    {
        // Use a collection initializer to create the data source. Note that each element
        //  in the list contains an inner sequence of scores.
        List<Student> students = new List<Student>
        {
           new Student {First="Svetlana", Last="Omelchenko", ID=111, Scores= new List<int> {97, 72, 81, 60}},
           new Student {First="Claire", Last="O'Donnell", ID=112, Scores= new List<int> {75, 84, 91, 39}},
           new Student {First="Sven", Last="Mortensen", ID=113, Scores= new List<int> {99, 89, 91, 95}},
           new Student {First="Cesar", Last="Garcia", ID=114, Scores= new List<int> {72, 81, 65, 84}},
           new Student {First="Debra", Last="Garcia", ID=115, Scores= new List<int> {97, 89, 85, 82}} 
        };

        return students;

    }

    static void Main()
    {
        // Obtain the data source.
        List<Student> students = GetStudents();

        // Group by true or false.
        // Query variable is an IEnumerable<IGrouping<bool, Student>>
        var booleanGroupQuery =
            from student in students
            group student by student.Scores.Average() >= 80; //pass or fail!

        // Execute the query and access items in each group
        foreach (var studentGroup in booleanGroupQuery)
        {
            Console.WriteLine(studentGroup.Key == true ? "High averages" : "Low averages");
            foreach (var student in studentGroup)
            {
                Console.WriteLine("   {0}, {1}:{2}", student.Last, student.First, student.Scores.Average());
            }
        }

        // Keep the console window open in debug mode.
        Console.WriteLine("Press any key to exit.");
        Console.ReadKey();
    }
}
/* Output:
  Low averages
   Omelchenko, Svetlana:77.5
   O'Donnell, Claire:72.25
   Garcia, Cesar:75.5
  High averages
   Mortensen, Sven:93.5
   Garcia, Debra:88.25
*/

Gruppieren nach numerischen Bereich

Das nächste Beispiel verwendet einen Ausdruck, um einen nummerischen Gruppenschlüssel zu erstellen, der einen Prozentbereich darstellt. Beachten Sie den Gebrauch von let an einer komfortablen Position zur Speicherung eines Ergebnisses eines Methodenaufrufs, damit Sie die Methode nicht zweimal in der group-Klausel aufrufen müssen. Beachten Sie außerdem, dass in der group-Klausel eine Ausnahme durch Nulldivision vermieden wird, indem der Code überprüft, dass der Student keinen Durchschnitt von 0 hat. Weitere Informationen zur sicheren Verwendung von Methoden in Abfrageausdrücken finden Sie unter Vorgehensweise: Behandeln von Ausnahmen in Abfrageausdrücken.

class GroupSample2
{
    // The element type of the data source.
    public class Student
    {
        public string First { get; set; }
        public string Last { get; set; }
        public int ID { get; set; }
        public List<int> Scores;
    }

    public static List<Student> GetStudents()
    {
        // Use a collection initializer to create the data source. Note that each element
        //  in the list contains an inner sequence of scores.
        List<Student> students = new List<Student>
        {
           new Student {First="Svetlana", Last="Omelchenko", ID=111, Scores= new List<int> {97, 72, 81, 60}},
           new Student {First="Claire", Last="O'Donnell", ID=112, Scores= new List<int> {75, 84, 91, 39}},
           new Student {First="Sven", Last="Mortensen", ID=113, Scores= new List<int> {99, 89, 91, 95}},
           new Student {First="Cesar", Last="Garcia", ID=114, Scores= new List<int> {72, 81, 65, 84}},
           new Student {First="Debra", Last="Garcia", ID=115, Scores= new List<int> {97, 89, 85, 82}} 
        };

        return students;

    }

    // This method groups students into percentile ranges based on their
    // grade average. The Average method returns a double, so to produce a whole
    // number it is necessary to cast to int before dividing by 10. 
    static void Main()
    {
        // Obtain the data source.
        List<Student> students = GetStudents();

        // Write the query.
        var studentQuery =
            from student in students
            let avg = (int)student.Scores.Average()
            group student by (avg == 0 ? 0 : avg / 10) into g
            orderby g.Key
            select g;            

        // Execute the query.
        foreach (var studentGroup in studentQuery)
        {
            int temp = studentGroup.Key * 10;
            Console.WriteLine("Students with an average between {0} and {1}", temp, temp + 10);
            foreach (var student in studentGroup)
            {
                Console.WriteLine("   {0}, {1}:{2}", student.Last, student.First, student.Scores.Average());
            }
        }

        // Keep the console window open in debug mode.
        Console.WriteLine("Press any key to exit.");
        Console.ReadKey();
    }
}
/* Output:
     Students with an average between 70 and 80
       Omelchenko, Svetlana:77.5
       O'Donnell, Claire:72.25
       Garcia, Cesar:75.5
     Students with an average between 80 and 90
       Garcia, Debra:88.25
     Students with an average between 90 and 100
       Mortensen, Sven:93.5
 */

Gruppieren nach zusammengesetzten Schlüsseln

Verwenden Sie einen zusammengesetzten Schlüssel, wenn Sie Elemente gemäß mehrerer Schlüssel gruppieren möchten. Sie erstellen einen zusammengesetzten Schlüssel, indem Sie einen anonymen Typ oder einen benannten Typ verwenden, um das Schlüsselelement aufzunehmen. Im folgenden Beispiel wird davon ausgegangen, dass eine Person-Klasse mit Elementen namens surname und city deklariert wurde. Die group-Klausel bewirkt, dass eine separate Gruppe für jede Gruppe von Personen mit dem gleichen Nachnamen und der gleichen Stadt erstellt wird.

group person by new {name = person.surname, city = person.city};  

Verwenden Sie einen benannten Typ, wenn Sie die Abfragevariable an eine andere Methode übergeben müssen. Erstellen Sie eine spezielle Klasse mit automatisch implementierten Eigenschaften für die Schlüssel, und setzen Sie anschließend die Methoden <xref:System.Object.Equals%2A> und <xref:System.Object.GetHashCode%2A> außer Kraft. Sie können auch eine Struktur verwenden. In diesem Fall müssen Sie diese Methoden nicht unbedingt außer Kraft setzen. Weitere Informationen finden Sie unter Vorgehensweise: Implementieren einer einfachen Klasse mit automatisch implementierten Eigenschaften und Vorgehensweise: Abfragen von Dateiduplikaten in einer Verzeichnisstruktur (LINQ). Das zweite Thema verfügt über ein Codebeispiel, das darstellt, wie ein zusammengesetzter Schlüssel mit benannten Typen verwendet wird.

Beispiel

Das folgende Beispiel zeigt das Standardmuster für das Sortieren von Quelldaten in Gruppen, wenn keine zusätzliche Abfragelogik auf die Gruppen angewendet wird. Dies wird Gruppierung ohne Fortsetzung genannt. Die Elemente in einem Zeichenfolgenarray werden gemäß des ersten Buchstabens gruppiert. Das Ergebnis der Abfrage ist ein <xref:System.Linq.IGrouping%602>-Typ, der eine öffentliche Key-Eigenschaft des Typs char und eine <xref:System.Collections.Generic.IEnumerable%601>-Sammlung enthält, die jedes Element in der Gruppierung enthält.

Das Ergebnis einer group-Klausel ist eine Sequenz von Sequenzen. Verwenden Sie deshalb eine geschachtelte foreach-Schleife innerhalb der Schleife, die die Gruppenschlüssel durchläuft – so wie in folgendem Beispiel gezeigt – um auf die einzelnen Elemente innerhalb jeder zurückgegebenen Gruppe zuzugreifen.

class GroupExample1
{
    static void Main()
    {
        // Create a data source.
        string[] words = { "blueberry", "chimpanzee", "abacus", "banana", "apple", "cheese" };

        // Create the query.
        var wordGroups =
            from w in words
            group w by w[0];

        // Execute the query.
        foreach (var wordGroup in wordGroups)
        {
            Console.WriteLine("Words that start with the letter '{0}':", wordGroup.Key);
            foreach (var word in wordGroup)
            {
                Console.WriteLine(word);
            }
        }

        // Keep the console window open in debug mode
        Console.WriteLine("Press any key to exit.");
        Console.ReadKey();
    }        
}
/* Output:
      Words that start with the letter 'b':
        blueberry
        banana
      Words that start with the letter 'c':
        chimpanzee
        cheese
      Words that start with the letter 'a':
        abacus
        apple
     */

Beispiel

Dieses Beispiel zeigt, wie zusätzliche Logik auf die Gruppen ausgeführt wird, nachdem Sie diese erstellt haben, indem eine Fortsetzung mit into verwendet wird. Weitere Informationen finden Sie unter into. Das folgende Beispiel fragt jede Gruppe ab, wobei nur die Gruppe ausgewählt werden soll, dessen Schlüsselwert ein Vokal ist.

class GroupClauseExample2
{
    static void Main()
    {
        // Create the data source.
        string[] words2 = { "blueberry", "chimpanzee", "abacus", "banana", "apple", "cheese", "elephant", "umbrella", "anteater" };

        // Create the query.
        var wordGroups2 =
            from w in words2
            group w by w[0] into grps
            where (grps.Key == 'a' || grps.Key == 'e' || grps.Key == 'i'
                   || grps.Key == 'o' || grps.Key == 'u')
            select grps;

        // Execute the query.
        foreach (var wordGroup in wordGroups2)
        {
            Console.WriteLine("Groups that start with a vowel: {0}", wordGroup.Key);
            foreach (var word in wordGroup)
            {
                Console.WriteLine("   {0}", word);
            }
        }

        // Keep the console window open in debug mode
        Console.WriteLine("Press any key to exit.");
        Console.ReadKey();
    }
}
/* Output:
    Groups that start with a vowel: a
        abacus
        apple
        anteater
    Groups that start with a vowel: e
        elephant
    Groups that start with a vowel: u
        umbrella
*/    

Hinweise

group-Klauseln werden zur Kompilierzeit in Aufrufe der <xref:System.Linq.Enumerable.GroupBy%2A>-Methode übersetzt.

Siehe auch

<xref:System.Linq.IGrouping%602>
<xref:System.Linq.Enumerable.GroupBy%2A>
<xref:System.Linq.Enumerable.ThenBy%2A>
<xref:System.Linq.Enumerable.ThenByDescending%2A>
Abfrageschlüsselwörter (LINQ)
LINQ-Abfrageausdrücke
Vorgehensweise: Erstellen einer geschachtelten Gruppe
Vorgehensweise: Gruppieren von Abfrageergebnissen
Gewusst wie: Ausführen einer Unterabfrage für eine Gruppierungsoperation