Assistent für die HybridkonfigurationHybrid Configuration wizard

In diesem Thema finden Sie eine Übersicht über die Konfiguration von Exchange-Hybridbereitstellungen, verfügbare Hybridbereitstellungsfeatures und -optionen und das Modul für die Hybridkonfiguration, mit dem die Hauptaktionen beim Konfigurieren und Aktualisieren einer Hybridbereitstellung ausgeführt werden.This topic gives you an overview of the Exchange hybrid deployment configuration process, hybrid deployment features and options available to you, and the Hybrid Configuration Engine, which executes the core actions necessary for both configuring and updating a hybrid deployment.

Weitere Informationen zu Hybridbereitstellungen finden Sie unter Hybridbereitstellungen in Exchange Server.For more information about hybrid deployments, check out Exchange Server Hybrid Deployments.

HybridkonfigurationHybrid configuration process

Im Folgenden können Sie sich einen raschen Überblick über den Assistenten für die Hybridkonfiguration verschaffen. Zuerst erstellt der Assistent das Objekt HybridConfiguration im lokalen Active Directory. Dieses Active Directory-Objekt speichert die Informationen zur Hybridkonfiguration für die Hybridbereitstellung und wird mithilfe des Assistenten für die Hybridkonfiguration aktualisiert. Anschließend erfasst der Assistent vorhandene lokale Konfigurationsdaten der Exchange- und Active Directory-Topologie, Office 365-Mandanten- und Exchange Online-Konfigurationsdaten, definiert verschiedene Organisationsparameter und führt dann eine Vielzahl von Konfigurationstasks in der lokalen und der Exchange Online-Organisation aus.Here's a quick overview of the Hybrid Configuration wizard process. First, the wizard creates the HybridConfiguration object in your on-premises Active Directory. This Active Directory object stores the hybrid configuration information for the hybrid deployment and is updated by the Hybrid Configuration wizard. Next, the wizard gathers existing on-premises Exchange and Active Directory topology configuration data, Office 365 tenant and Exchange Online configuration data, defines several organization parameters, and then runs an extensive sequence of configuration tasks in both the on-premises and Exchange Online organizations.

Wichtig

Es gibt verschiedene wichtige Überlegungen und Voraussetzungen, die berücksichtigt bzw. erfüllt werden müssen, bevor Sie den Assistenten für die Hybridkonfiguration verwenden können. Sie müssen die unter Voraussetzungen für die Hybridbereitstellung beschriebenen Anforderungen für Hybridbereitstellungen erfüllen. Dann können Sie mithilfe des Assistenten für die Hybridkonfiguration die Exchange-Organisation für die Hybridbereitstellung konfigurieren.There are several important considerations and prerequisites that you need to complete before you use the Hybrid Configuration wizard. You need to meet the requirements for hybrid deployments outlined in Hybrid deployment prerequisites. Then you'll be ready to use the Hybrid Configuration wizard to configure your Exchange organization for the hybrid deployment.

Die Hybridbereitstellungskonfiguration umfasst folgende allgemeine Phasen:The general phases of the hybrid deployment configuration process are:

  1. Überprüfen der Voraussetzungen und Durchführen von Topologie-Prüfungen: der Assistent für die Hybrid Konfiguration überprüft, ob Ihre lokalen und Exchange Online Organisationen eine Hybrid Bereitstellung unterstützen können.Verifying prerequisites and performing topology checks: The Hybrid Configuration wizard verifies that your on-premises and Exchange Online organizations can support a hybrid deployment. Einige der vom Assistenten in einer lokalen und einer Exchange Online-Organisation überprüften Elemente sind:Some of the items that the wizard verifies and checks in the on-premises and Exchange Online organizations are:

    • Lokale Exchange-ServerversionenOn-premises Exchange server versions

    • Exchange Online-VersionExchange Online version

    • Active Directory-Synchronisierung und -KonfigurationActive Directory synchronization presence and configuration

    • Verbund- und akzeptierte DomänenFederated and accepted domains

    • Vorhandene Verbundvertrauensstellungen und OrganisationsbeziehungenExisting federation trust and organization relationships

    • Virtuelle Verzeichnisse von WebdienstenWeb Services virtual directories

    • Exchange-ZertifikateExchange certificates

  2. Testen von Kontoanmeldeinformationen: ausgewiesene lokale und Office 365-Hybrid Verwaltungskonten greifen auf die lokalen und Exchange Online Organisationen zu, um erforderliche Überprüfungsinformationen zu sammeln und Organisations Parameter zu erstellen. Konfigurationsänderungen, um die Hybrid Bereitstellungsfunktionalität zu aktivieren.Testing account credentials: Designated on-premises and Office 365 hybrid management accounts access the on-premises and Exchange Online organizations to gather prerequisite verification information and to make organization parameter configuration changes to enable hybrid deployment functionality. Der Assistent für die Hybridkonfiguration überprüft, ob die Konten die richtigen Anmeldeinformationen aufweisen und eine Verbindung mit der lokalen und der Exchange Online-Organisation herstellen können.The Hybrid Configuration wizard checks that the accounts have the appropriate credentials and can connect to the on-premises and Exchange Online organizations. Die Konten für die Verwaltung der Hybridbereitstellung der lokalen und der Office 365-Organisation müssen Mitglied der Rollengruppe "Organisationsverwaltung" sein, damit der Assistent für die Hybridkonfiguration die Tasks erfolgreich abschließen kann.The hybrid deployment management accounts for both the on-premises and Office 365 organizations need to be members of the Organization Management role group for the Hybrid Configuration wizard to complete these tasks successfully.

  3. Vornehmen von Konfigurationsänderungen für die hybridbereitstellung: nach dem Testen der Hybrid Verwaltungskonten, durchführen der Überprüfungs-und topologieprüfung und dem Sammeln von Konfigurationsinformationen, die Sie im Assistenten Prozess definiert haben, wird die Hybrid Konfigurations-Assistent nimmt die Konfigurationsänderungen vor, um die hybridbereitstellung zu erstellen und zu aktivieren.Making hybrid deployment configuration changes: After testing the hybrid management accounts, conducting the verification and topology checks, and gathering configuration information that you defined in the wizard process, the Hybrid Configuration wizard makes the configuration changes to create and enable the hybrid deployment. Alle Änderungen an der Hybridkonfiguration werden automatisch im Protokoll der Hybridkonfiguration gespeichert.All changes to the hybrid configuration are automatically logged in the hybrid configuration log. Standardmäßig befindet sich das Protokoll der Hybrid Konfiguration auf dem lokalen Postfachserver unter %UserProfile%\AppData\Roaming\Microsoft\Exchange Hybrid Configuration.By default, the hybrid configuration log is located on the on-premises Mailbox server at %UserProfile%\AppData\Roaming\Microsoft\Exchange Hybrid Configuration.

    Wichtig

    Die Übermittlung eingehender Nachrichten wird vom MX-Eintrag der Organisation gesteuert. Eingehende Internet-E-Mail für eine Hybridbereitstellung wird nicht vom Assistenten für die Hybridkonfiguration konfiguriert.Inbound mail flow is controlled by your organization's MX record. Inbound Internet email for a hybrid deployment isn't configured by the Hybrid Configuration wizard.

Features der HybridkonfigurationHybrid configuration features

Der Assistent für die Hybridkonfiguration aktiviert bei jeder Ausführung standardmäßig automatisch alle Features der Hybridbereitstellung. Wenn Sie ein bestimmtes Feature der Hybridkonfiguration deaktivieren möchten, müssen Sie die Exchange-Verwaltungsshell und das Cmdlet Set-HybridConfiguration verwenden. Die folgenden Funktionen der Hybridkonfiguration werden standardmäßig vom Assistenten aktiviert:The Hybrid Configuration wizard automatically enables all hybrid deployment features by default each time it runs. If you want to disable specific hybrid configuration features, you need to use the Exchange Management Shell and the Set-HybridConfiguration cmdlet. The following hybrid deployment features are enabled by default by the wizard:

  • Frei/Gebucht-Freigabe: das Feature "frei/gebucht-Freigabe" ermöglicht die gemeinsame Verwendung von Kalenderinformationen zwischen lokalen und Exchange Online Organisations Benutzern.Free/busy sharing: The free/busy sharing feature enables calendar information to be shared between on-premises and Exchange Online organization users. Die Funktion wird im Rahmen der Konfiguration von Verbundfreigaben und Organisationsbeziehungen für die lokale und die Exchange Online-Organisation aktiviert.Free/busy sharing is enabled as part of the federated sharing and organization relationship configuration for the on-premises and Exchange Online organizations. Weitere Informationen finden Sie unter Understanding Federated Delegation.Learn more at Understanding Federated Delegation.

  • E-Mail- Infos: e-Mail-Infos sind informative Nachrichten, die Benutzern angezeigt werden, während Sie eine Nachricht verfassen.MailTips: MailTips are informative messages displayed to users while they're composing a message. Durch Aktivieren von E-Mail-Infos in der Hybridbereitstellung können lokale und Exchange Online-Absender die verfasste Nachricht korrigieren, um unerwünschte Situationen oder Unzustellbarkeitsberichte (Non-Delivery Reports, NDRs) zwischen den Organisationen zu vermeiden.By enabling MailTips in the hybrid deployment, on-premises and Exchange Online senders can adjust messages they're composing to avoid undesirable situations or non-delivery reports (NDRs) between the organizations. Weitere Informationen finden Sie unter MailTips.Learn more at MailTips.

  • Online Archivierung: durch die Online Archivierung kann die Exchange Online Organisation Benutzer-e-Mail-Archive für lokale und Exchange Online Benutzer hosten.Online archiving: Online archiving enables the Exchange Online organization to host user email archives for both on-premises and Exchange Online users. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren der Exchange Online-Archivierung.Learn more at Configure Exchange Online Archiving.

  • Outlook im Internet Umleitung: Outlook im Internet-Umleitung stellt eine einzelne, gemeinsame URL für den Zugriff auf lokale und Exchange Online Postfächer bereit.Outlook on the web redirection: Outlook on the web redirection provides a single, common URL to access both on-premises and Exchange Online mailboxes. Client Zugriffsserver leiten Outlook im Internet automatisch Anfragen an lokale Postfachserver weiter oder stellen einen Link zu Benutzern für Ihr Postfach in der Exchange Online Organisation bereit.Client Access servers automatically redirect Outlook on the web requests to on-premises mailbox servers or provides a link to users for their mailbox in the Exchange Online organization.

  • Exchange ActiveSync-Umleitung: Wenn Sie ein Postfach aus Ihrer lokalen Exchange-Organisation in Exchange Online migrieren, müssen alle Clients, die auf das Postfach zugreifen, für die Verwendung von Exchange Online aktualisiert werden. Dies umfasst Exchange ActiveSync-Geräte.Exchange ActiveSync redirection: When you move a mailbox from your on-premises Exchange organization to Exchange Online, all of the clients that access the mailbox need to be updated to use Exchange Online; this includes Exchange ActiveSync devices. Die meisten Exchange ActiveSync-Clients werden jetzt automatisch neu konfiguriert, wenn das Postfach in Exchange Online verschoben wird.Most Exchange ActiveSync clients will now be automatically reconfigured when the mailbox is moved to Exchange Online. Weitere Informationen finden Sie unter Exchange ActiveSync-Geräteeinstellungen mit Exchange-hybridbereitstellungen.For more information, see Exchange ActiveSync device settings with Exchange hybrid deployments.

  • Secure Mail: Secure Mail ermöglicht die sichere Nachrichtenzustellung zwischen der lokalen und der Exchange Online Organisation über TLS-Protokoll (Transport Layer Security).Secure mail: Secure mail enables secure message delivery between the on-premises and Exchange Online organization via Transport Layer Security (TLS) protocol. Die lokale und die Exchange Online-Organisation werden gegenseitig über die Antragsteller digitaler Zertifikate authentifiziert, und E-Mail-Kopfzeilen und die RTF-Nachrichtenformatierung werden organisationsübergreifend beibehalten.The on-premises and Exchange Online organizations are mutually authenticated through digital certificate subjects and email headers and rich-text message formatting are preserved across the organizations.

HybridkonfigurationsoptionenHybrid configuration options

Der Assistent für die Hybridkonfiguration ermöglicht eine Auswahl bestimmter Optionen in verschiedenen Bereichen für die Hybridbereitstellung. Wenn Sie bestimmte Hybridkonfigurationsoptionen aktualisieren möchten, nachdem zuerst die Hybridbereitstellung konfiguriert wurde, können Sie entweder den Assistenten für die Hybridkonfiguration oder die Exchange-Verwaltungsshell zur Auswahl verschiedener Konfigurationsoptionen verwenden.The Hybrid Configuration wizard allows you to select specific options in several areas for the hybrid deployment. If you want to update specific hybrid configuration options after initially configuring your hybrid deployment, you can use either the Hybrid Configuration wizard or the Exchange Management Shell to select different configuration options.

Die Tabelle unten beschreibt die Hauptoptionen, die der Assistent für die Hybridkonfiguration ändert und konfiguriert.The table below outlines the main options that the Hybrid Configuration wizard modifies and configures.

KonfigurationsbereichConfiguration area BeschreibungDescription
DomänenDomains Der Assistent fügt der lokalen Organisation eine akzeptierte Domäne für die Hybridnachrichtenübermittlung und Anfragen der AutoErmittlung für die Cloud-Organisation hinzu.The wizard adds an accepted domain to the on-premises organization for hybrid mail flow and Autodiscover requests for the cloud organization. Diese Domäne, die als Koexistenz-Domäne bezeichnet wird, wird allen e-Mail-Adress Richtlinien mit PrimarySmtpAddress -Vorlagen für Domänen, die im Assistenten für die Hybrid Konfiguration ausgewählt wurden, als sekundäre Proxy Domäne hinzugefügt.This domain, referred to as the coexistence domain, is added as a secondary proxy domain to any email address policies which have PrimarySmtpAddress templates for domains selected in the Hybrid Configuration wizard. In der Standardeinstellung ist das die Domäne "<Domäne>.mail.onmicrosoft.com".By default, this domain is <domain>.mail.onmicrosoft.com. Sie können die akzeptierte Domäne anzeigen, indem Sie den folgenden Befehl im Exchange-Verwaltungsshell in Exchange Online: Get-AcceptedDomain | Format-List DomainName, IsCoexistenceDomainausführen.You can view the accepted domain by running the following command in the Exchange Management Shell in Exchange Online: Get-AcceptedDomain | Format-List DomainName, IsCoexistenceDomain.
Zertifikat für sichere E-MailSecure mail certificate Im Assistenten müssen Sie ein bestimmtes Zertifikat auswählen, das von einer externen Zertifizierungsstelle stammt und mit dem E-Mail-Nachrichten, die zwischen lokalen und Exchange Online-Organisationen gesendet werden, authentifiziert und geschützt werden.The wizard requires you to select a specific certificate issued by a third-party Certificate Authority (CA) that's used to authenticate and secure email messages sent between the on-premises and Exchange Online organizations.
Exchange-VerbundfreigabeExchange federated sharing Der Assistent prüft, ob für die lokale Organisation eine vorhandene OAuth-Authentifizierungsbeziehung oder eine Verbundvertrauensstellung mit dem Azure Active Directory-Authentifizierungssystem vorliegt. Ist dies der Fall, wird die vorhandene OAuth-Authentifizierung oder die Verbundvertrauensstellung zur Unterstützung der Hybridbereitstellung verwendet. Ist dies nicht der Fall konfiguriert der Assistent je nach Art der lokalen Exchange-Konfiguration die OAuth-Authentifizierung oder erstellt eine Verbundvertrauensstellung mit dem Azure AD-Authentifizierungssystem. Der Assistent fügt zudem bei Bedarf der Verbundvertrauensstellung alle im Assistenten für die Hybridkonfiguration ausgewählten Domänen hinzu.Neben der Konfiguration der OAuth-Authentifizierung oder der Verbundvertrauensstellung erstellt und konfiguriert der Assistent Organisationsbeziehungen für die lokale und die Exchange Online-Organisation. Diese Organisationsbeziehungen ermöglichen dem Assistenten die Aktivierung mehrerer Funktionen der Hybridbereitstellung, u. a. Freigabe von Frei/Gebucht-Informationen, Outlook im Web-Umleitung und E-Mail-Infos.The wizard checks to see if there is an existing OAuth authentication relationship or a federation trust with the Azure Active Directory authentication system for the on-premises organization. If present, existing OAuth authentication or the federation trust is used to support the hybrid deployment. If not present, the wizard configures OAuth authentication or creates a federation trust for the on-premises organization with the Azure AD authentication system, depending on the type of on-premises Exchange configuration. The wizard also adds any domains selected within the Hybrid Configuration wizard to the federation trust if needed.In addition to the OAuth authentication or federation trust configuration, the wizard also creates and configures organizational relationships for both the on-premises and Exchange Online organizations. These organization relationships allow the wizard to enable several hybrid deployment features, including free/busy sharing, Outlook on the web redirection, and MailTips.
NachrichtenübermittlungMail flow Im Assistenten können Sie Exchange-Server auswählen und konfigurieren, sodass der sichere E-Mail-Transport zwischen der lokalen und der Exchange Online-Organisation sichergestellt wird.The wizard allows you to select and configure which Exchange servers to handle secure mail transport between the on-premises and Exchange Online organizations. In Exchange 2010 handelt es sich dabei um den Hub-Transportserver.In Exchange 2010, this is Hub Transport server. In Exchange 2013 handelt es sich um einem Clientzugriffsserver.In Exchange 2013, this is a Client Access server. In Exchange 2016 und neuer handelt es sich dabei um einen Postfachserver.Der Assistent konfiguriert Ihre lokale Exchange- und Exchange Online-Organisation für das Hybridnachrichtenrouting.In Exchange 2016 and newer, this is a Mailbox server.The wizard configures your on-premises Exchange and Exchange Online organization for hybrid mail routing. Durch die Konfiguration von neuen und vorhandenen Sende- und Empfangsconnectors in der lokalen Organisation und von eingehenden und ausgehenden Connectors in Exchange Online können Sie auswählen, ob ausgehende Nachrichten, die von der Exchange Online-Organisation an das Internet zugestellt werden, direkt an externe E-Mail-Empfänger gesendet oder über die lokalen Exchange-Server in der Hybridbereitstellung geroutet werden.By configuring new and existing Send and Receive connectors in the on-premises organization and Inbound and Outbound connectors in Exchange Online, the wizard allows you to choose whether outbound messages delivered to the Internet from the Exchange Online organization will be sent directly to external mail recipients or routed through your on-premises Exchange servers included in the hybrid deployment.

Wichtig: der eingehende Nachrichtenfluss wird vom MX-Eintrag Ihrer Organisation gesteuert.Important: Inbound mail flow is controlled by your organization's MX record. Eingehende Internet-E-Mail für eine Hybridbereitstellung wird nicht vom Assistenten für die Hybridkonfiguration konfiguriert.Inbound Internet email for a hybrid deployment isn't configured by the Hybrid Configuration wizard.

Modul für die HybridkonfigurationHybrid Configuration Engine

Das Modul für die Hybrid Konfiguration führt die wichtigsten erforderlichen Aktionen zum Konfigurieren und Aktualisieren einer hybridbereitstellung aus.The Hybrid Configuration Engine runs the core actions necessary for configuring and updating a hybrid deployment. Für die Verarbeitung der Update-HybridConfiguration Cmdlet-Aktionen zuständig ist, vergleicht das Modul für die Hybrid Konfiguration den Status des HybridConfiguration Active Directory Objekts mit den aktuellen lokalen Exchange-und Exchange Online Konfigurationseinstellungen und dann führt Aufgaben aus, um die Bereitstellungs Konfigurationseinstellungen den im HybridConfiguration -Active Directory-Objekt definierten Parametern zuzuordnen.Responsible for processing the Update-HybridConfiguration cmdlet actions, the Hybrid Configuration Engine compares the state of the HybridConfiguration Active Directory object with current on-premises Exchange and Exchange Online configuration settings and then runs tasks to match the deployment configuration settings to the parameters defined in the HybridConfiguration Active Directory object. Wenn die aktuellen lokalen Exchange-und Exchange Online-Bereitstellungs Konfigurations Zustände den im HybridConfiguration -Active Directory-Objekt definierten Einstellungen bereits entsprechen, werden vom Hybrid-Konfigurationsmodul keine Änderungen an der lokale oder Exchange Online Organisationen.If the current on-premises Exchange and Exchange Online deployment configuration states already match the settings defined in the HybridConfiguration Active Directory object, no changes are made by the Hybrid Configuration Engine to either the on-premises or Exchange Online organizations.

Beim Aktualisieren einer vorhandenen Hybridbereitstellung werden vom Modul für die Hybridkonfiguration die folgenden Schritte ausgeführt:When updating an existing hybrid deployment, the Hybrid Configuration Engine performs the following steps:

  1. Das Cmdlet Update-HybridConfiguration löst das Hybrid Konfigurationsmodul aus, um zu starten.The Update-HybridConfiguration cmdlet triggers the Hybrid Configuration Engine to start.

  2. Das Modul für die Hybrid Konfiguration liest den "gewünschten Zustand", HybridConfiguration der im Active Directory-Objekt gespeichert ist.The Hybrid Configuration Engine reads the "desired state" stored on the HybridConfiguration Active Directory object.

  3. Das Modul für die Hybridkonfiguration ermittelt Topologiedaten und die aktuelle Konfiguration aus der lokalen Exchange-Organisation.The Hybrid Configuration Engine discovers topology data and current configuration from the on-premises Exchange organization.

  4. Das Modul für die Hybridkonfiguration ermittelt Topologiedaten und die aktuelle Konfiguration aus der Exchange Online-Organisation.The Hybrid Configuration Engine discovers topology data and current configuration from the Exchange Online organization.

  5. Basierend auf gewünschtem Zustand, Topologiedaten und aktueller Konfiguration stellt das Modul für die Hybridkonfiguration den "Unterschied" zwischen der lokalen Exchange- und der Exchange Online-Organisation fest und führt dann Konfigurationstasks aus, um den gewünschten Zustand zu erreichen.Based on the desired state, topology data, and current configuration, the Hybrid Configuration Engine establishes the "difference" between the on-premises Exchange and Exchange Online organizations and then executes configuration tasks to establish the desired state.

Die folgende Abbildung enthält eine Übersicht darüber, wie das Modul für die Hybridkonfiguration während der Hybridbereitstellung Konfigurationseinstellungen des lokalen Exchange-Servers und von Exchange Online abruft und ändert.The following figure shows a summary of how the Hybrid Configuration Engine retrieves and modifies on-premises Exchange server and Exchange Online configuration settings during the hybrid deployment process.

Flussdiagramm des Moduls für die Hybridkonfiguration