Beheben von Webkompatibilitätsproblemen mithilfe von Dokumentmodi und der Websiteliste für den Unternehmensmodus

Wichtig

Die Internet Explorer 11-Desktopanwendung wird eingestellt und wird am 15. Juni 2022 nicht mehr unterstützt. Eine Liste der Bereiche finden Sie in den häufig gestellten Fragen. Dieselben IE11-Apps und -Websites, die Sie heute verwenden, können in Microsoft Edge im Internet Explorer-Modus geöffnet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

In der Websiteliste für den Internet Explorer 11-Unternehmensmodus können Sie Dokumentmodi für bestimmte Websites angeben und Kompatibilitätsprobleme beheben, ohne eine einzelne Codezeile für die Website zu ändern. Mit dieser ergänzten Websiteliste möchten wir Sie weiterhin bei Internet Explorer-Upgrades sowie bei der Verwendung der jeweils neuesten Version unterstützen und gleichzeitig zum Schutz Ihrer Investitionen in vorhandene Apps beitragen.

Was bedeutet das für mich?

Manche Unternehmen besitzen wichtige Apps, die explizit für eine bestimmte Browserversion programmiert wurden und u. U. nicht direkt beeinflusst werden können. Für diese Unternehmen ist es sehr schwierig und kostspielig, auf moderne Standards oder neuere Browserversionen umzustellen. Sie können festlegen, welche URLs mit welchem Dokumentmodus geöffnet werden sollen. Dadurch profitieren Sie von besserer Kompatibilität, schnelleren Upgrades und geringeren Test- und Instandsetzungskosten.

Wie funktioniert diese Korrektur?

Sie können weiterhin Ihre älteren und autonomen Web-Apps verwenden, indem Sie in der zentralen Websiteliste für den Unternehmensmodus einen Dokumentmodus angeben. Wenn IE11 eine Website aus Ihrer Liste aufruft, wird die Seite im angegebenen Dokumentmodus geladen – genau wie bei Angabe eines X-UA-kompatiblen META-Tags auf der Website. Weitere Informationen zu Dokumentmodi und X-UA-kompatiblen Headern finden Sie unter Definieren der Dokumentkompatibilität.

Wichtig
Der Unternehmensmodus hat Vorrang vor den Dokumentmodi. Daher wirkt sich das Update nicht auf Websites aus, die bereits in der Websiteliste für den Unternehmensmodus enthalten sind. Diese Websites werden weiter wie gewohnt im Unternehmensmodus geladen.

Wann verwende ich Dokumentmodi und wann den Unternehmensmodus?

Die <emie>-Funktion bietet hervorragende Kompatibilität für Windows Internet Explorer 8 und Windows Internet Explorer 7. Mit den neuen <docMode>-Funktionen bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand – unabhängig davon, welche IE-Versionen in Ihrer Umgebung ausgeführt werden. Aus diesem Grund wird empfohlen, den Testprozess wie folgt zu starten:

  • Wenn Ihr Unternehmen in erster Linie Internet Explorer 8 oder Internet Explorer 7 verwendet, testen Sie zunächst im Unternehmensmodus.

  • Wenn Ihr Unternehmen in erster Linie Windows Internet Explorer 9 oder Internet Explorer 10 verwendet, testen Sie zunächst verschiedene Dokumentmodi.

Falls mehrere Versionen von Internet Explorer bereitgestellt wurden, müssen Sie für einen effektiven Umstieg auf IE11 unter Umständen sowohl den Unternehmensmodus als auch Dokumentmodi verwenden.

Testen der Kompatibilität von Websites mit dem Dokumentmodus

Führen Sie für jede problematische Website die folgenden Prozessschritte aus, um zu ermitteln, ob diese Korrektur für Sie hilfreich ist:

  1. Rufen Sie eine Website mit Kompatibilitätsproblemen auf, drücken Sie F12 , um die F12-Entwicklungstoolsaufzurufen, und navigieren Sie zum Tool Emulation .

    Tool „Emulation“ mit der Dokumentmodusauswahl.

  2. Beginnen Sie bei den Tests für Ihr fehlerhaftes Szenario mit der Option 11 (Standard).
    Sollten Sie damit keinen Erfolg haben, fahren Sie mit dem jeweils nächstniedrigeren Dokumentmodus fort, bis Sie einen Dokumentmodus gefunden haben, der die Probleme behebt. Weitere Informationen zum Emulationstool finden Sie unter Emulieren von Browsern, Bildschirmgrößen und GPS-Positionen.

  3. Sollte keiner der Dokumentmodi Ihr Problem beheben, legen Sie das Browserprofil auf Unternehmen fest, wählen Sie den zu testenden Modus aus, und testen Sie das fehlerhafte Szenario. Beginnen Sie dabei mit dem Modus 8 (IE8-Unternehmensmodus).

Hinzufügen Ihrer Website zur Websiteliste für den Unternehmensmodus

Nachdem Sie herausgefunden haben, mit welchem Dokumentmodus sich Ihre Kompatibilitätsprobleme beheben lassen, können Sie die Website der Websiteliste für den Unternehmensmodus hinzufügen.

Hinweis
Das Websitelistenschema für den Unternehmensmodus und der Enterprise Mode Site List Manager weisen zwei Versionen auf, die jeweils auf dem Betriebssystem basieren. Weitere Informationen zu Schemas finden Sie unter Unternehmensmodusschema V.2-Richtlinien oder Unternehmensmodusschema V.1-Richtlinien. Weitere Informationen zu den verschiedenen Tools zum Verwalten von Websitelisten finden Sie unter Verwenden des Enterprise Mode Site List Manager.

So fügen Sie die Website der Websiteliste hinzu

  1. Öffnen Sie den Enterprise Mode Site List Manager, und klicken Sie auf Hinzufügen.

    Enterprise Mode Site List Manager mit den verfügbaren Modi.

  2. Fügen Sie die URL hinzu, und wählen Sie im Feld Launch in den Dokumentmodus aus. Dabei sollte es sich um den Dokumentmodus handeln, den Sie beim Testen der Website als geeignete Lösung ermittelt haben.
    Ähnlich wie beim Unternehmensmodus können Sie einen Dokumentmodus für einen bestimmten Webpfad (z. B. „contoso.com/ERP“) oder auf Domänenebene angeben. Im obigen Beispiel wird die gesamte Domäne „contoso.com“ im Unternehmensmodus geladen. Für „microsoft.com“ wird dagegen der IE8-Dokumentmodus erzwungen, und „bing.com“ wird in IE11 geladen.

Hinweis
Weitere Informationen zum Unternehmensmodus finden Sie unter Was ist der Unternehmensmodus? Weitere Informationen zum Enterprise Mode Site List Manager sowie zum Hinzufügen von Websites zu Ihrer Websiteliste finden Sie unter Enterprise Mode Site List Manager.

Überprüfen der Websiteliste für den Unternehmensmodus

Überprüfen Sie, ob die Websiteliste für den Unternehmensmodus Ihren Vorstellungen entspricht. Im nächsten Schritt wird die Liste aktiviert und im Unternehmen verwendet. Der Enterprise Mode Site List Manager sieht etwa wie folgt aus:

Enterprise Mode Site List Manager mit den verschiedenen Modi.

Der zugrunde liegende XML-Code sieht etwa wie folgt aus:

<rules version="1">
  <emie>
       <domain exclude="false">bing.com<path exclude="false" forceCompatView="true">/images</path></domain>
       <domain exclude="true">www.msn.com<path exclude="true">/news</path></domain>
  </emie>
  <docmode />
  <docMode>
       <domain docMode="edge">timecard</domain>
       <domain docMode="edge">tar</domain>
       <domain docMode="9">msdn.microsoft.com</domain>
  </docMode>
</rules>

Aktivieren des Unternehmensmodus und Verwenden der Websiteliste

Wenn Sie den Unternehmensmodus noch nicht für Ihr Unternehmen aktiviert haben, müssen Sie dies noch nachholen. Sie können den Unternehmensmodus per Gruppenrichtlinie oder in der Registrierung aktivieren. Ausführliche Anweisungen und Informationen finden Sie unter Aktivieren des Unternehmensmodus und Verwenden einer Websiteliste.

Deaktivieren der standardmäßigen Kompatibilitätsansicht für Intranetsites

IE11 verwendet standardmäßig die Einstellung Intranetsites in Kompatibilitätsansicht anzeigen . Wir haben Ihr Feedback ernst genommen und wissen, dass Sie in der Lage sein möchten, diese Funktion zu deaktivieren, um Ihre Web-Apps weiter auf modernere Standards umstellen zu können.

Daher können Sie nun mithilfe der Websiteliste für den Unternehmensmodus Websites oder -pfade angeben, für die der IE7-Dokumentmodus verwendet werden soll. Dieser greift auf den Quirksmodus von IE5 zurück, wenn die Seite nicht über ein explizites DOCTYPE -Tag verfügt. Mit diesem Dokumentmodus können Sie dann die Funktion „Kompatibilitätsansicht“ für einzelne Websites oder Gruppen von Websites bereitstellen. Nachdem Sie die Websites sorgfältig getestet haben, ermöglicht Ihnen der Modus außerdem, die Kompatibilitätsansicht als Standardeinstellung für Intranetsites zu deaktivieren.

Verwandte Themen