Verschieben Ihrer eingebetteten App in die Produktion

Wenn Sie die Entwicklung Ihrer Anwendung abgeschlossen haben, müssen Sie Ihren Arbeitsbereich durch eine Kapazität absichern, um Ihre Anwendung in die Produktion zu verschieben.

Wichtig

Alle Arbeitsbereiche (jene, die die Berichte oder Dashboards enthalten und jene, die die Datasets enthalten) müssen einer Kapazität zugewiesen werden.

Erstellen einer Kapazität

Das Erstellen einer Kapazität bietet den Vorteil, dass Sie über eine Ressource für Ihre Kunden verfügen. Sie können zwischen zwei Arten von Kapazitäten auswählen:

  • Power BI Premium: Ein Office 356-Abonnement auf Mandantenebene, das in den SKU-Familien EM und P erhältlich ist. Beim Einbetten von Power BI-Inhalten wird diese Lösung als Power BI-Einbettung bezeichnet. Weitere Informationen zu diesem Abonnement finden Sie unter Was ist Power BI Premium?.

  • Azure Power BI Embedded: Sie können eine Kapazität im Microsoft Azure-Portal erwerben. Dieses Abonnement verwendet die A-SKUs. Weitere Informationen zum Erstellen einer Power BI Embedded-Kapazität finden Sie unter Erstellen einer Power BI Embedded-Kapazität im Azure-Portal.

    Hinweis

    Mit A-SKUs können Sie mit einer KOSTENLOSEN Power BI-Lizenz nicht auf Power BI-Inhalte zugreifen.

Kapazitätsspezifikationen

In der Tabelle unten sind die Ressourcen und Grenzen der einzelnen SKUs beschrieben. Um zu bestimmen, welche Kapazität sich optimal für Ihre Anforderungen eignet, lesen Sie die Tabelle Welche SKU soll ich für mein Szenario erwerben.

Kapazitätsknoten Gesamtzahl an V-Kernen Back-End-V-Kerne RAM (GB) Front-End-V-Kerne DirectQuery/Live Connection (s) Modell-Aktualisierungsparallelität
EM1/A1 1 0,5 2.5 0,5 3,75 1
EM2/A2 2 1 5 1 7,5 2
EM3/A3 4 2 10 2 15 3
P1/A4 8 4 25 4 30 6
P2/A5 16 8 50 8 60 12
P3/A6 32 16 100 16 120 24

Entwicklungstests

Für Entwicklungstests können Sie Einbettungstesttoken mit einer Pro-Lizenz verwenden. Verwenden Sie eine Kapazität, um die Einbettung in einer Produktionsumgebung durchzuführen.

Die Anzahl der Einbettungstesttoken, die von einem Power BI-Dienstprinzipal oder -Masterbenutzer (Masterkonto) generiert werden kann, ist begrenzt. Verwenden Sie die API Available Features, um die aktuelle Nutzung der Einbettung in Prozent zu überprüfen. Die Nutzung wird pro Dienstprinzipal oder Masterkonto angezeigt.

Wenn Ihnen die Einbettungstoken beim Testen ausgehen, müssen Sie eine Power BI Embedded- oder eine Premium-Kapazität erwerben. Es gibt keine Einschränkung für die Anzahl von Einbettungstoken, die Sie mit einer Kapazität generieren können.

Zuweisen eines Arbeitsbereichs zu einer Kapazität

Nachdem Sie eine Kapazität erstellt haben, können Sie dieser Ihren Arbeitsbereich zuweisen.

Jeder Arbeitsbereich, der Power BI-Ressourcen im Zusammenhang mit dem eingebetteten Inhalt (einschließlich Datasets, Berichten und Dashboards) enthält, muss Kapazitäten zugewiesen werden. Wenn sich z. B. ein eingebetteter Bericht und das an ihn gebundene Dataset in unterschiedlichen Arbeitsbereichen befinden, müssen beide Arbeitsbereiche Kapazitäten zugewiesen werden.

Zuweisen eines Arbeitsbereichs zu einer Kapazität mithilfe eines Dienstprinzipals

Mithilfe der Power BI-REST-API können Sie einer Kapazität über einen Dienstprinzipal einen Arbeitsbereich zuzuweisen. Wenn Sie die Power BI-REST-APIs einsetzen, sollten Sie darauf achten, die Dienstprinzipalobjekt-ID zu verwenden.

Zuweisen eines Arbeitsbereichs zu einer Kapazität mithilfe eines Masterbenutzers

Sie können einen Arbeitsbereich auch über die Einstellungen dieses Arbeitsbereichs mittels eines Masterbenutzers einer Kapazität zuweisen. Der Masterbenutzer muss über Administratorberechtigungen für diesen Arbeitsbereich verfügen sowie über Berechtigungen zur Kapazitätszuweisung für diese Kapazität.

  1. Erweitern Sie im Power BI-Dienst Arbeitsbereiche, und klicken Sie auf die Auslassungspunkte neben dem Arbeitsbereich, den Sie zur Einbettung von Inhalt verwenden. Wählen Sie dann Arbeitsbereichseinstellungen aus.

    Ein Screenshot, in dem das Menü mit den Arbeitsbereichseinstellungen im Portal des Power BI-Diensts gezeigt wird

  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Premium, und gehen Sie wie folgt vor:

    • Aktivieren Sie Capacity (Kapazität).

    • Wählen Sie die erstellte Kapazität aus.

    • Wählen Sie Speichern aus.

    Ein Screenshot, in dem die Registerkarte mit den Premium-Einstellungen des Arbeitsbereichs im Portal des Power BI-Diensts gezeigt wird

    Wenn Sie Ihren Arbeitsbereich einer Kapazität zugewiesen haben, wird ein Diamantsymbol daneben angezeigt.

    Ein Screenshot, in dem der Diamant neben einem Arbeitsbereich mit einer Premium-Kapazität im Portal des Power BI-Diensts gezeigt wird

Nächste Schritte