Anleitung zur automatischen Angabe von Datum/Uhrzeit in Power BI DesktopAuto date/time guidance in Power BI Desktop

Dieser Artikel richtet sich an Datenmodellierer, die Importmodelle oder zusammengesetzte Modelle in Power BI Desktop entwickeln.This article targets data modelers developing Import or Composite models in Power BI Desktop. Der Artikel enthält Anleitungen, Empfehlungen und Überlegungen zur Verwendung der Power BI Desktop-Option Autom. Datum/Uhrzeit in bestimmten Situationen.It provides guidance, recommendations, and considerations when using Power BI Desktop Auto date/time in specific situations. Eine Übersicht und allgemeine Einführung in die Option Autom. Datum/Uhrzeit finden Sie unter Automatische Angabe von Datum/Uhrzeit in Power BI Desktop.For an overview and general introduction to Auto date/time, see Auto date/time in Power BI Desktop.

Die Option Autom. Datum/Uhrzeit liefert praktische, schnelle und leicht zu verwendende Zeitintelligenzfunktionen.The Auto date/time option delivers convenient, fast, and easy-to-use time intelligence. Autoren von Berichten können beim Filtern, Gruppieren und für den Drilldown in Kalenderzeiträumen Zeitintelligenzfunktionen nutzen.Reports authors can work with time intelligence when filtering, grouping, and drilling down through calendar time periods.

ÜberlegungenConsiderations

Die folgende Auflistung enthält Überlegungen – und mögliche Einschränkungen – in Bezug auf die Option Autom. Datum/Uhrzeit.The following bulleted list describes considerations—and possible limitations—related to the Auto date/time option.

  • Gilt für alle Tabellen oder keine: Wenn die Option Autom. Datum/Uhrzeit aktiviert ist, gilt sie für alle Datumsspalten in Importtabellen, die sich nicht auf der Seite "n" einer Beziehung befinden.Applies to all or none: When the Auto date/time option is enabled, it applies to all date columns in Import tables that aren't the "many" side of a relationship. Sie kann nicht für einzelne Spalten aktiviert oder deaktiviert werden.It can't be selectively enabled or disabled on a column-by-column basis.

  • Nur Kalenderzeiträume: Die Spalten zu Jahr und Quartal beziehen sich auf Kalenderzeiträume.Calendar periods only: The year and quarter columns relate to calendar periods. Das bedeutet, dass das Jahr am 1. Januar beginnt und am 31. Dezember endet.It means that the year begins on January 1 and finishes on December 31. Es gibt keine Möglichkeit, Jahresbeginn und -ende anzupassen.There's no ability to customize the year commencement (or completion) date.

  • Anpassung: Es ist nicht möglich, die Werte anzupassen, die zur Beschreibung von Zeiträumen verwendet werden.Customization: It's not possible to customize the values used to describe time periods. Darüber hinaus ist es nicht möglich, zusätzliche Spalten einzufügen, um andere Zeiträume wie z. B. Wochen zu beschreiben.Further, it's not possible to add additional columns to describe other time periods, for example, weeks.

  • Jahresfilterung: Die Werte der Spalten für Quartal, Monat und Tag enthalten keinen Wert für das Jahr.Year filtering: The Quarter, Month, and Day column values don't include the year value. Die Spalte für den Monat beispielsweise enthält nur die Monatsnamen (Januar, Februar usw.).For example, the Month column contains the month names only (that is, January, February, etc.). Die Werte sind nicht vollständig selbstbeschreibend, und in einigen Berichtsentwürfen wird der Kontext des Jahresfilters möglicherweise nicht mitgeteilt.The values are not fully self-describing, and in some report designs may not communicate the year filter context.

    Daher ist es wichtig, Filterungen oder Gruppierungen in der Spalte für das Jahr auszuführen.That's why it's important that filters or grouping must take place on the Year column. Beim Ausführen eines Drilldowns mithilfe der Hierarchie wird nach Jahr gefiltert, sofern die Ebene Jahr nicht absichtlich entfernt wurde.When drilling down by using the hierarchy year will be filtered, unless the Year level is intentionally removed. Wenn keine Filterung oder Gruppierung nach Jahr vorhanden ist, würde beispielsweise eine Gruppierung nach Monat Werte für diesen Monat über alle Jahre hinweg zusammenfassen.If there's no filter or group by year, a grouping by month, for example, would summarize values across all years for that month.

  • Filterung nach Daten in einer einzelnen Tabellen: Da jede Datumsspalte eine eigene (verborgene) Tabelle mit automatischer Datums-/Uhrzeitangabe erzeugt, ist es nicht möglich, einen Zeitfilter auf eine Tabelle anzuwenden und diesen an mehrere Modelltabellen weiterzugeben.Single table date filtering: Because each date column produces its own (hidden) auto date/time table, it's not possible to apply a time filter to one table and have it propagate to multiple model tables. Eine solche Filterung ist eine gängige Anforderung bei der Modellierung von Berichten für mehrere Themenbereiche (Faktentabellen) wie z. B. Vertrieb und Vertriebsbudget.Filtering in this way is a common modeling requirement when reporting on multiple subjects (fact-type tables) like sales and sales budget. Beim Verwenden der Option „Autom. Datum/Uhrzeit“ muss der Autor des Berichts Filter auf jede einzelne Datumsspalte anwenden.When using auto date/time, the report author will need to apply filters to each different date column.

  • Modellgröße: Jede Datumsspalte, die eine verborgene Tabelle mit automatischer Datums-/Uhrzeitangabe erzeugt, erhöht die Modellgröße und verlängert zudem die Datenaktualisierung.Model size: For each date column that generates a hidden auto date/time table, it will result in an increased model size and also extend the data refresh time.

  • Andere Berichterstellungstools: Automatische Datums-/Uhrzeittabellen funktionieren in folgenden Fällen nicht:Other reporting tools: It isn't possible to work with auto date/time tables when:

    • Bei Verwendung von In Excel analysierenUsing Analyze in Excel.
    • Bei Verwendung der Analysis Services-Abfrage-Designer in paginierten Power BI-BerichtenUsing Power BI paginated report Analysis Services query designers.
    • Beim Verknüpfen des Modells mithilfe von Berichts-Designern, die nicht von Power BI stammenConnecting to the model using non-Power BI report designers.

EmpfehlungenRecommendations

Es empfiehlt sich, die Option Autom. Datum/Uhrzeit nur dann zu aktivieren, wenn Sie mit Kalenderzeiträumen arbeiten und Ihr Modell in Bezug auf die Uhrzeit keine komplexen Anforderungen enthält.We recommended that you keep the Auto date/time option enabled only when you work with calendar time periods, and when you have simplistic model requirements in relation to time. Diese Option kann auch praktisch sein, wenn Sie Ad-hoc-Modelle erstellen, oder Durchsuchungs- oder Profilerstellungsfunktionen für Daten ausführen.Using this option can also be convenient when creating ad hoc models or performing data exploration or profiling.

Wenn Ihre Datenquelle bereits eine Dimensionstabelle für Daten definiert, sollte diese Tabelle verwendet werden, um die Uhrzeit innerhalb Ihrer Organisation einheitlich zu definieren.When your data source already defines a date dimension table, this table should be used to consistently define time within your organization. Dies ist sicherlich der Fall, wenn es sich bei Ihrer Datenquelle um ein Data Warehouse handelt.It will certainly be the case if your data source is a data warehouse. Andernfalls können Sie Datumstabellen in Ihrem Modell mithilfe der DAX-Funktionen CALENDAR oder CALENDARAUTO generieren.Otherwise, you can generate date tables in your model by using the DAX CALENDAR or CALENDARAUTO functions. Dann können Sie berechnete Spalten hinzufügen, um die bekannten Anforderungen an Uhrzeitfilterung und -gruppierung zu unterstützen.You can then add calculated columns to support the known time filtering and grouping requirements. Mit einem solchen Entwurf ist es ggf. möglich, eine einzelne Datumstabelle zu erstellen, die an alle Faktentabellen weitergegeben wird. So können Sie möglicherweise eine einzelne Tabelle erhalten, auf die Sie Uhrzeitfilter anwenden können.This design approach may allow you to create a single date table that propagates to all fact-type tables, possibly resulting a single table to apply time filters. Weitere Informationen zum Erstellen von Datumstabellen finden Sie im Artikel Festlegen und Verwenden von Datumstabellen in Power BI Desktop.For further information on creating date tables, read the Set and use date tables in Power BI Desktop article.

Wenn die automatische Angabe von Datum und Uhrzeit für Ihre Projekte nicht relevant ist, empfiehlt es sich, die globale Option Autom. Datum/Uhrzeit zu deaktivieren.If the Auto date/time option isn't relevant to your projects, we recommend that you disable the global Auto date/time option. So wird sichergestellt, dass die Option Autom. Datum/Uhrzeit durch neue von Ihnen erstellte Power BI Desktop-Dateien nicht aktiviert wird.It will ensure that all new Power BI Desktop files you create won't enable the Auto date/time option.

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen zu diesem Artikel finden Sie in den folgenden Ressourcen:For more information related to this article, check out the following resources: