Funktionen in der Technical Preview 1708 für System Center Configuration ManagerCapabilities in Technical Preview 1708 for System Center Configuration Manager

Gilt für: System Center Configuration Manager (Technical Preview)Applies to: System Center Configuration Manager (Technical Preview)

In diesem Artikel werden die Features erläutert, die in der Technical Preview für System Center Configuration Manager 1708 verfügbar sind.This article introduces the features that are available in the Technical Preview for System Center Configuration Manager, version 1708. Sie können diese Version installieren, um neue Funktionen für Ihren Configuration Manager Technical Preview-Standort zu aktualisieren oder hinzuzufügen.You can install this version to update and add new capabilities to your Configuration Manager technical preview site. Bevor Sie diese Technical Preview-Version installieren, lesen Sie Technical Preview für System Center Configuration Manager, um sich mit den allgemeinen Anforderungen und Einschränkungen bei der Verwendung einer Technical Preview-Version vertraut zu machen und zu erfahren, wie Sie Updates für Versionen durchführen und Feedback zu den Funktionen in einer Technical Preview-Version geben können.Before installing this version of the technical preview, review Technical Preview for System Center Configuration Manager to become familiar with general requirements and limitations for using a technical preview, how to update between versions, and how to provide feedback about the features in a technical preview.

Bekannte Probleme in dieser Technical Preview:Known Issues in this Technical Preview:

  • Beim Update auf Vorschauversion 1708 tritt ein Fehler auf, wenn Sie über einen Standortserver im passiven Modus verfügen.Update to preview version 1708 fails when you have a site server in passive mode. Wenn Sie die Vorschauversion 1706 oder 1707 ausführen und über einen primären Standortserver im passiven Modus verfügen, müssen Sie den Standortserver im passiven Modus deinstallieren, bevor Sie Ihren Vorschaustandort erfolgreich auf Version 1708 aktualisieren können.When you run the preview version 1706 or 1707, and have a primary site server in passive mode, you must uninstall the passive mode site server before you can successfully update your preview site to version 1708. Sie können den Standortserver im passiven Modus erneut installieren, wenn an Ihrem Standort Version 1708 ausgeführt wird.You can reinstall the passive mode site server after your site runs version 1708.

    So deinstallieren Sie den Standortserver im passiven Modus:To uninstall the passive mode site server:

    1. Navigieren Sie in der Konsole zu Administration > Übersicht > Standortkonfiguration > Server und Standortsystemrollen, und wählen Sie den Standortserver im passiven Modus aus.In the console go to Administration > Overview > Site Configuration > Servers and Site System Roles, and then select the passive mode site server.
    2. Klicken Sie im Bereich Standortsystemrollen mit der rechten Maustaste auf die Rolle Standortserver, und wählen Sie dann Rolle entfernen.In the Site System Roles pane, right click on the Site server role, and then choose Remove Role.
    3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Standortserver im passiven Modus, und wählen Sie dann Löschen.Right-click on the passive mode site server, and then choose Delete.
    4. Starten Sie nach dem Deinstallieren des Standortservers auf dem aktiven primären Standortserver den Dienst CONFIGURATION_MANAGER_UPDATE neu.After the site server uninstalls, on the active primary site server restart the service CONFIGURATION_MANAGER_UPDATE.

Im Folgenden werden neue Funktionen aufgelistet, die Sie mit dieser Version ausprobieren können.The following are new features you can try out with this version.

Verbesserungen beim Angeben von Skriptparametern während der Bereitstellung von PowerShell-Skripts aus Configuration ManagerImprovements for specifying script parameters when you deploy PowerShell scripts from Configuration Manager

Ab Configuration Manager 1706 können Sie PowerShell-Skripts über die Configuration Manager-Konsole erstellen und ausführen.From Configuration Manager 1706 onwards, you can Create and run PowerShell scripts from the Configuration Manager console.

In der Technical Preview 1707 wurde diese Funktionalität erweitert, sodass Configuration Manager jetzt Parameter aus dem Skript lesen kann.In Technical Preview 1707, we expanded on this capability to let Configuration Manager read parameters from the script.

In dieser Technical Preview haben wir die Funktionalität für Skriptparameter erweitert: Configuration Manager kann jetzt ermitteln, welche Parameter obligatorisch und welche optional sind, und Sie auffordern, diese Parameter einzugeben.In this Technical Preview, we've expanded the script parameters capability to detect which parameters are mandatory, and which are optional, and prompt you to enter these.

Probieren Sie es aus!Try it out!

  1. Folgen Sie zum Erstellen und Ausführen von PowerShell-Skripts über die Configuration Manager-Konsole diesen Anweisungen.Follow the instructions to Create and run PowerShell scripts from the Configuration Manager console.
  2. Wählen Sie auf der neuen Seite Skriptparameter des Assistenten zum Erstellen von Skripts einen Parameter aus, und bearbeiten Sie die Parameterwerte.On the new Script Parameters page of the Create Script Wizard, choose a parameter, and then edit its values. Der Assistent zeigt an, welche Parameter obligatorisch und welche optional sind.The wizard displays which parameters are mandatory, and which are optional.
  3. Wenn Sie mit dem Bearbeiten der Parameter fertig sind, schließen Sie den Assistenten ab.When you have finished editing parameters, complete the wizard.

Wenn das Skript ausgeführt wird, werden alle Parameterwerte verwendet, die Sie konfiguriert haben.When the script runs, it will use any parameter values you configured. Wenn Sie einen obligatorischen Parameter nicht konfiguriert haben, werden Endbenutzer beim Ausführen des Skripts aufgefordert, diesen Parameter anzugeben.If you did not configure a mandatory parameter, the end user will be asked to supply the parameter when the script runs.

Einblicke für die VerwaltungManagement insights

Sie können jetzt anhand der Analyse von Daten in der Standortdatenbank Einblicke in den aktuellen Zustand Ihrer Umgebung erhalten.You can now gain insights into the current state of your environment based on analysis of data in the site database. Diese Einblicke vermitteln Ihnen ein genaueres Verständnis Ihrer Umgebung, sodass Sie entsprechende Maßnahmen ergreifen können.Insights help you to better understand your environment and take action based on the insight. Sie können die Einblicke für die Verwaltung in der Configuration Manager-Konsole unter Verwaltung > Einblicke für die Verwaltung > Alle Einblicke anzeigen.Review management insights in the Configuration Manager console at Administration > Management Insights > All Insights. In diesem Release sind jetzt folgende Einblicke verfügbar:In this release, the following insights are now available:

  • Anwendungen ohne Bereitstellungen: Führt diejenigen Anwendungen in Ihrer Umgebung auf, für die keine aktiven Bereitstellungen vorhanden sind.Applications without deployments: Lists the applications in your environment that do not have active deployments. So können Sie nicht verwendete Anwendungen finden und löschen, um die in der Konsole angezeigte Anwendungsliste zu vereinfachen.This helps you to find and delete unused applications to simplify the list of applications displayed in the console.
  • Leere Sammlungen: Führt die Sammlungen in Ihrer Umgebung auf, die keine Elemente enthalten.Empty collections: Lists the collections in your environment that have no members. Sie können diese Sammlungen löschen, um die Liste der Sammlungen zu vereinfachen, die z.B. beim Bereitstellen von Objekten angezeigt wird.You can delete these collections to simplify the list of collections displayed when deploying objects, for example.

Neustarten von Computern über die Configuration Manager-KonsoleRestart computers from the Configuration Manager console

Ab diesem Release können Sie die Configuration Manager-Konsole verwenden, um Clientgeräte zu identifizieren, die einen Neustart erfordern, und diese Geräte dann mit einer Clientbenachrichtungsaktion neu starten.Beginning with this release, you can use the Configuration Manager console to identify client devices that require a restart, and then use a client notification action to restart them.

Um Geräte zu identifizieren, für die ein Neustart aussteht, wechseln Sie zu Assets und Konformität > Geräte, und wählen Sie eine Sammlung mit Geräten aus, die möglicherweise neu gestartet werden müssen.To identify devices that are pending a restart, go to Assets and Compliance > Devices and select a collection with devices that might need a restart. Nach Auswahl der Sammlung können Sie den Status für jedes Gerät im Detailbereich in einer neuen Spalte namens Neustart steht aus auswählen.After you select a collection you can view the status for each device in the details pane in a new column named Pending Reboot. Jedes Gerät weist entweder den Wert Ja oder den Wert Nein auf.Each device has a value of Yes, or No.

So erstellen Sie die Clientbenachrichtigung zum Neustarten eines Geräts:To create the client notification to restart a device:

  1. Ermitteln Sie im Knoten „Geräte“ der Konsole das Gerät, das Sie neu starten möchten.Locate the device you want to restart in the Devices node of the console.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Gerät, und wählen Sie Clientbenachrichtigung und danach Neustart aus.Right-click on the device, select Client Notification, and then select Reboot. Dadurch wird ein Fenster mit Informationen zum Neustart geöffnet.This opens an information window about the restart. Klicken Sie zum Bestätigen der Anforderung des Neustarts auf OK .Click OK to confirm the restart request.

Wenn ein Client diese Benachrichtigung empfängt, wird dort ein Softwarecenter-Benachrichtigungsfenster geöffnet, um den Benutzer über den Neustart zu informieren.When the notification is received by a client, a Software Center notification window opens to inform the user about the restart. Standardmäßig erfolgt der Neustart nach 90 Minuten.By default, the restart occurs after 90 minutes. Sie können den Zeitpunkt des Neustarts durch Konfigurieren der Clienteinstellungen ändern.You can modify the restart time by configuring client settings. Sie finden die Einstellungen für das Neustartverhalten in den Standardeinstellungen auf der Registerkarte Computerneustart.Settings for the restart behavior are found on the Computer restart tab of the default settings.

Probieren Sie es aus!Try it out!

Versuchen Sie, die folgenden Aufgaben auszuführen, und senden Sie uns dann Feedback über die Registerkarte Start des Menübands, um uns zu wissen zu lassen, wie es funktioniert hat:Try to complete the following tasks and then send us Feedback from the Home tab of the Ribbon to let us know how it worked:

  1. Stellen Sie eine App oder eine Aktualisierung auf einem Gerät bereit, die zum Abschließen der Installation einen Geräteneustart erfordert.Deploy an app or update to a device that will require that device to restart to complete installation.
  2. Suchen Sie das Gerät im Konsolenknoten Assets und Konformität > Geräte, und vergewissern Sie sich, dass in der Spalte Neustart steht aus der Wert Ja angezeigt wird.Locate the device in the Assets and Compliance > Devices node of the console and confirm it displays Yes in the Pending Reboot column. Es kann bis zu 20 Minuten dauern, bis der Status „Neustart steht aus“ in der Konsole berücksichtigt und angezeigt wird.It can take up to 20 minutes for the Pending Reboot status to be reflected in the console.
  3. Überwachen Sie das Gerät, um sicherzustellen, dass die Softwarecenter-Benachrichtigung geöffnet und das Gerät erfolgreich neu gestartet wird.Monitor the device to confirm that the Software Center notification opens, and that the device successfully restarts.

Anpassen des SoftwarecentersSoftware Center customization

Im Softwarecenter können Sie Brandingelemente Ihres Unternehmens hinzufügen und die Sichtbarkeit von Registerkarten festlegen.You can add enterprise branding elements and specify the visibility of tabs on Software Center. Sie können den im Softwarecenter verwendeten Namen Ihres Unternehmens hinzufügen sowie ein Farbschema für die Softwarecenter-Konfiguration, ein Unternehmenslogo und die sichtbaren Registerkarten für Clientgeräte festlegen.You can add your Software Center specific company name, set a Software Center configuration color theme, set a company logo, and set the visible tabs for client devices.

Anpassen des SoftwarecentersCustomize Software Center

So ändern Sie das Softwarecenter:To modify Software Center:

  1. Wählen Sie in der Configuration Manager-Konsole Verwaltung > Clienteinstellungen aus.In the Configuration Manager console, choose Administration > Client Settings. Klicken Sie auf die gewünschte Clienteinstellungsinstanz.Click on your desired client setting instance.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Startseite in der Gruppe Eigenschaften die Option Eigenschaften aus.On the Home tab, in the Properties group, choose Properties.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Standardeinstellungen die Option Softwarecenter aus.In the Default Settings dialog box, choose Software Center.
  4. Klicken Sie bei Neue Einstellungen zum Angeben von Unternehmensinformationen auswählen die Option Ja aus, um die Einstellungen für die Softwarecenter-Anpassung zu aktivieren.Select Yes to Select new settings to specify company information to enable your Software Center customization settings.
  5. Geben Sie den Namen Ihres Unternehmens ein.Type your Company name.
  6. Wählen Sie das gewünschte Farbschema für Softwarecenter aus.Select your Color Scheme for Software Center.
  7. Klicken Sie auf Durchsuchen, um zu Ihrem Logo für Softwarecenter zu navigieren.Click Browse to navigate to your logo for Software Center. Das Logo muss eine JPEG- oder PNG-Datei mit 400 × 100 Pixeln und einer Größe von maximal 750 KB sein.The logo must be a JPEG or PNG of 400 x 100 pixels with a maximum size of 750 KB.
  8. Wählen Sie Ja, damit die Registerkarten im Softwarecenter für Clientgeräte sichtbar werden.Select YES to make tabs visible in the Software Center for client devices. Mindestens eine Registerkarte muss sichtbar sein:At least one tab must be visible:

    • Registerkarte „Anwendungen“ aktivierenEnable Applications tab
    • Registerkarte „Updates“ aktivierenEnable Updates tab
    • Registerkarte „Betriebssysteme“ aktivierenEnable Operating Systems tab
    • Registerkarte „Installationsstatus“ aktivierenEnable Installation Status tab
    • Registerkarte Gerätekonformität“ aktivierenEnable Device compliance tab
    • Registerkarte „Optionen“ aktivierenEnable Options tab

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen zur Anwendungsverwaltung in Configuration Manager finden Sie unter Einführung in die Anwendungsverwaltung in System Center Configuration Manager.To learn more about application management in Configuration Manager, see Introduction to application management in System Center Configuration Manager.