Dashboard für verwaltete Azure SQL-Datenbank-Instanzen für Azure Data Studio (Vorschauversion)Azure SQL Database managed instance dashboard for Azure Data Studio (preview)

Die Erweiterung für die verwaltete Azure SQL-Datenbank-Instanz bietet ein Dashboard für die Arbeit mit einer verwalteten Azure SQL-Datenbank-Instanz in Azure Data Studio.The Azure SQL Database managed instance extension provides a dashboard for working with an Azure SQL Database managed instance in Azure Data Studio. Diese Erweiterung stellt die folgenden Funktionen bereit:This extension provides the following features:

  • Anzeige von Eigenschaften der verwalteten Instanz, einschließlich V-Kernen und genutztem SpeicherShows managed instance properties, including vCores and used storage
  • Überwachung der CPU- und Speichernutzung für die letzten zwei StundenMonitors CPU and storage usage for previous two hours
  • Anzeige von Konfigurationswarnungen und OptimierungsempfehlungenDisplays configuration warnings and tuning recommendations
  • Anzeige des Zustands von DatenbankreplikatenShows state of database replicas
  • Anzeige gefilterter FehlerprotokolleDisplays filtered error logs

InstallierenInstall

Sie können das offizielle Release dieser Erweiterung installieren.You can install the official release of this extension. Führen Sie die Schritte in der Azure Data Studio-Dokumentation aus.Follow the steps in the Azure Data Studio documentation. Suchen Sie im Bereich Erweiterungen nach „Verwaltete Instanz“, und installieren Sie sie dort.In the Extensions pane, search for "managed instance", and install it there. Nach der Installation werden Sie automatisch über alle zukünftigen Updates der Erweiterung benachrichtigt.After it's installed, you'll get notified automatically about any future extension updates.

Wenn die Erweiterung installiert ist, wird die Registerkarte Verwaltete Instanz in Azure Data Studio angezeigt.With the extension installed, you'll see a Managed Instance tab in Azure Data Studio. Dort finden Sie spezifische Informationen zu Ihrer verwalteten Instanz.Here you can find information specific for your managed instance.

EigenschaftenProperties

Die Erweiterung zeigt technische Merkmale und Informationen zur Ressourcennutzung der verwalteten Instanz an.The extension displays technical characteristics and some resource usage of your managed instance.

Eigenschaften der verwalteten Instanz Managed instance properties

Im oberen Bereich werden die folgenden Details angezeigt:The top pane shows the following details:

  • Eigenschaften.Properties. Erhalten Sie grundlegende Informationen über die verwaltete Instanz, z. B. zu virtuellen Kernen, Arbeitsspeicher und Speicher, die verfügbar sind.Get basic information about your managed instance, including available vCores, memory, and storage. Ermitteln Sie auch Ihre aktuelle Dienstebene, Hardwaregeneration und E/A-Merkmale wie z. B. den Durchsatz der Instanzprotokollerfassung oder Merkmale des E/A-Durchsatzes.Also find your current service tier, hardware generation, and IO characteristics such as instance log write throughput or file I/O throughput characteristics.
  • Lokaler SSD-Speicher.Local SSD storage. Auf der universellen Dienstebene werden TempDB-Dateien lokal gespeichert.On the general-purpose service tier, TempDB files are stored locally. Auf der unternehmenskritischen Dienstebene werden alle Datenbankdateien auf einem lokalen SSD-Datenträger gespeichert.On the business-critical service tier, all database files are placed on local SSD storage. In diesem Abschnitt sehen Sie, wie viel Speicherplatz die verwaltete Instanz im lokalen Speicher belegt.In this section, you can see how much space on the local storage is used by your managed instance.
  • Azure Disk Storage Premium.Azure Premium Disk Storage. Die Benutzer- und Systemdatenbankdateien werden auf der universellen Dienstebene in Azure Premium-Speicher platziert.If you have the general-purpose service tier, both user and system database files are placed on Azure Premium storage. In diesem Abschnitt sehen Sie die Menge der verwendeten Daten, die Anzahl der Dateien und den verfügbaren Speicherplatz.In this section, you can see the amount of data used, the number of files, and the available storage. Auf der unternehmenskritischen Dienstebene ist dieser Abschnitt leer.On the business-critical service tier, this section is empty.
  • Ressourcennutzung.Resource usage. Zeigen Sie den Prozentsatz des Speichers und der CPU an, den Ihre verwaltete Instanz in den letzten zwei Stunden genutzt hat.View the percentage of storage and CPU that your managed instance used over the previous two hours. Auf diese Weise können Sie die Instanzgröße erhöhen, wenn sich diese dem Grenzwert nähert.This way, you can increase the instance size if it's nearing the limit.

EmpfehlungenRecommendations

Wenn Sie den zweiten Bereich auf der Registerkarte Verwaltete Instanz auswählen, erhalten Sie Empfehlungen und Warnungen, die Ihnen helfen, die verwaltete Instanz zu optimieren.When you select the second pane in the Managed Instance tab, you get recommendations and alerts to help optimize your managed instance.

Empfehlungen für verwaltete Instanzen Managed instance recommendations

Möglicherweise werden einige der folgenden Empfehlungen angezeigt:You might see some of the following recommendations:

  • Erreichen der Speicherbegrenzung.Reaching storage space limit. Sie können entweder unnötige Daten löschen oder die Speichergröße der Instanz erhöhen.Either delete unnecessary data or increase instance storage size. Datenbanken, die die Speicherbegrenzung erreichen, können möglicherweise nicht einmal Leseabfragen verarbeiten.Databases that reach storage limit might fail to process even read queries.
  • Erreichen der Durchsatzbegrenzung für die InstanzReaching instance throughput limit. Sie werden benachrichtigt, wenn beim Laden das Limit Ihrer Dienstebene erreicht wird: 22 MB/s für „universell“ bzw. 48 MB/s für „unternehmenskritisch“.Notifies you when you're loading near the limit of your service tier: 22 MB/s for general-purpose or 48 MB/s for business-critical. Beachten Sie, dass die verwaltete Instanz Ihre Last begrenzt, um sicherzustellen, dass Sicherungen durchgeführt werden können.Be aware that your managed instance will limit your load to ensure that backups can be taken.
  • Hohe Arbeitsspeicherauslastung.Memory pressure. Niedrige Seitenlebenserwartung oder viele PAGEIOLATCH-Wartestatistiken deuten möglicherweise darauf hin, dass Ihre Instanz Seiten aus dem Arbeitsspeicher entfernt und ständig versucht, mehr Seiten von Datenträgern zu laden.Low page life expectancy or numerous PAGEIOLATCH wait statistics might indicate that your instance is evicting pages from the memory and constantly trying to load more pages from disk.
  • Grenzwerte für Protokolldateien.Log file limits. Wenn Ihre Protokolldateien in der Dienstebene „Universell“ die Datei-E/A-Grenzwerte erreichen, müssen Sie möglicherweise die Protokolldateigröße erhöhen, um eine bessere Leistung zu erzielen.If your log files approach the file I/O limits on the general-purpose service tier, you might need to increase the log file size to get better performance.
  • Grenzwerte für Datendateien.Data file limits. Wenn Ihre Datendateien in der Dienstebene „Universell“ die Datei-E/A-Grenzwerte erreichen, müssen Sie möglicherweise die Dateigröße erhöhen, um eine bessere Leistung zu erzielen.If your data files approach the file I/O limits on the general-purpose service tier, you might need to increase file size to get better performance. Dieses Problem kann zu Arbeitsspeicherauslastung führen und Sicherungen verlangsamen.This issue might cause memory pressure and slow down backups.
  • Verfügbarkeitsprobleme.Availability issues. Eine große Anzahl virtueller Protokolldateien kann sich auf die Leistung auswirken.A high number of virtual log files can affect performance. Wenn ein Prozess fehlschlägt, kann dies zu einer längeren Datenbankwiederherstellung auf der universellen Dienstebene führen.If there's a process failure, such issues might result in longer database recovery on the general-purpose service tier.

Überprüfen Sie regelmäßig diese Empfehlungen, untersuchen Sie die Ursachen und ergreifen Sie Maßnahmen zur Problembehebung.Periodically review these recommendations, investigate the root causes, and take action to correct any issues. Die Erweiterung für die verwaltete Azure SQL-Datenbank-Instanz stellt Skripts zur Verfügung, die Sie ausführen können, um einige der gemeldeten Probleme zu beheben.The Azure SQL Database managed instance extension provides scripts you can run to mitigate some of the reported issues.

ReplikateReplicas

Der dritte Bereich auf der Registerkarte Verwaltete Instanz zeigt Ihnen den Status von Datenbankreplikaten in Ihrer verwalteten Instanz an.The third pane in the Managed Instance tab shows you the state of database replicas in your managed instance.

Replikate verwalteter Instanzen Managed instance replicas

Auf der universellen Dienstebene verfügt jede Datenbank über ein einziges (primäres) Replikat.On the general-purpose service tier, every database has a single (primary) replica. Auf der unternehmenskritischen Ebene der Instanz verfügt jede Datenbank über ein primäres und drei sekundäre Replikate, wobei eines für schreibgeschützte Workloads verwendet wird.On a business-critical tier instance, every database has one primary and three secondary replicas, one of which is used for read-only workloads. Im Bereich Replikate können Sie den Synchronisierungsprozess überwachen und sicherstellen, dass alle sekundären Replikate synchron mit dem primären Replikat sind.On the Replicas pane, you can monitor the synchronization process and verify that all secondary replicas are synchronized with the primary replica.

ProtokolleLogs

Im vierten Bereich unter Verwaltete Instanz werden die aktuellsten und relevantesten SQL-Fehlerprotokolleinträge angezeigt.The fourth pane of Managed Instance shows the most recent and relevant SQL error log entries.

Protokolleinträge für verwaltete Instanzen Managed instance log entries

Obwohl Ihre verwaltete Instanz eine große Anzahl von Protokolleinträgen generiert, sind die meisten davon interne und Systeminformationen.Although your managed instance generates a large number of log entries, most of them are internal/system information. Zudem enthalten einige Protokolleinträge physische Datenbanknamen (GUID-Werte) anstelle tatsächlicher logischer Datenbanknamen.Also, some log entries show physical database names (GUID values) instead of actual logical database names.

Die Erweiterung für die verwaltete Azure SQL-Datenbank-Instanz filtert unnötige Protokolleinträge anhand der Dimitri-Furman-Methode heraus.The Azure SQL Database managed instance extension filters out unnecessary log entries based on the Dimitri Furman method. Außerdem zeigt die Erweiterung tatsächliche logische Dateinamen anstelle von physischen Namen an.The extension also displays actual logical file names instead of physical names.

Melden von ProblemenReporting problems

Wenn Sie Probleme mit der Erweiterung für die verwaltete Azure SQL-Datenbank-Instanz haben, melden Sie das Problem im GitHub-Projekt zur Erweiterung.If you experience any problems with the Azure SQL Database managed instance extension, go to the Extension GitHub project and report your issue.

VerhaltensregelnCode of conduct

Für dieses Projekt gelten die Microsoft-Verhaltensregeln für Open Source (Microsoft Open Source Code of Conduct).This project has adopted the Microsoft Open Source Code of Conduct.

Um weitere Informationen zu erhalten, lesen Sie die häufig gestellten Fragen zu den Verhaltensregeln (Code of Conduct FAQ), oder wenden Sie sich mit weiteren Fragen und Kommentaren an opencode@microsoft.com.For more information, see the Code of Conduct FAQ or contact opencode@microsoft.com with any additional questions or comments.

Nächste SchritteNext steps

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum GitHub-Projekt.For more information, visit the GitHub project.