Grenzwerte für den Azure Search-DienstService limits in Azure Search

Die Grenzwerte für Speicher, Workloads und Mengen von Indizes, Dokumenten und anderen Objekten hängen davon ab, ob die Bereitstellung von Azure Search im Tarif Free, Basic, Standard oder Storage Optimized erfolgt.Maximum limits on storage, workloads, and quantities of indexes, documents, and other objects depend on whether you provision Azure Search at Free, Basic, Standard, or Storage Optimized pricing tiers.

  • Free ist ein gemeinsamer mehrinstanzfähiger Dienst, der Teil Ihres Azure-Abonnements ist.Free is a multi-tenant shared service that comes with your Azure subscription.

  • Basic bietet spezifische Computerressourcen für Produktionsworkloads mit geringerem Umfang.Basic provides dedicated computing resources for production workloads at a smaller scale.

  • Standard wird auf dedizierten Computern ausgeführt. Sie bieten höhere Speicher- und Verarbeitungskapazität auf jeder Ebene.Standard runs on dedicated machines with more storage and processing capacity at every level. Standard ist in vier Ebenen verfügbar: S1, S2, S3 und S3 HD.Standard comes in four levels: S1, S2, S3, and S3 HD.

  • Storage Optimized wird auf dedizierten Computern mit mehr Gesamtspeicher, Speicherbandbreite und Arbeitsspeicher als Standard ausgeführt.Storage Optimized runs on dedicated machines with more total storage, storage bandwidth, and memory than Standard. „Storage Optimized“ gibt es auf zwei Ebenen: L1 und L2Storage Optimized comes in two levels: L1 and L2

Hinweis

Ab dem 1. Juli stehen alle Tarife allgemein zur Verfügung, einschließlich des datenspeicheroptimierten Tarifs.As of July 1, all tiers are generally available, including the Storage Optimized tier. Weitere Einzelheiten zu den Preisen finden Sie auf der Preisseite.All pricing can be found on the Pricing Details page.

S3 High Density (S3 HD) ist für bestimmte Workloads konzipiert: Mehrinstanzenfähigkeit und große Mengen von kleinen Indizes (eine Million Dokumente pro Index, 3000 Indizes pro Dienst).S3 High Density (S3 HD) is engineered for specific workloads: multi-tenancy and large quantities of small indexes (one million documents per index, three thousand indexes per service). Bei diesem Tarif ist das Indexerfeature nicht verfügbar.This tier does not provide the indexer feature. Bei S3 HD muss der Push-Ansatz für die Datenerfassung verwendet werden, wobei Daten mithilfe von API-Aufrufen per Push von der Quelle an den Index übertragen werden.On S3 HD, data ingestion must leverage the push approach, using API calls to push data from source to index.

Hinweis

Ein Dienst wird für einen bestimmten Tarif bereitgestellt.A service is provisioned at a specific tier. Das Wechseln von Tarifen, um die Kapazität zu erhöhen, umfasst die Bereitstellung eines neuen Diensts (es gibt kein direktes Upgrade).Jumping tiers to gain capacity involves provisioning a new service (there is no in-place upgrade). Weitere Informationen finden Sie unter Auswählen einer SKU oder eines Tarifs.For more information, see Choose a SKU or tier. Weitere Informationen zum Anpassen der Kapazität in einem Dienst, den Sie bereits bereitgestellt haben, finden Sie unter Skalieren von Ressourcenebenen für Abfrage und Indizierung von Workloads in Azure Search.To learn more about adjusting capacity within a service you've already provisioned, see Scale resource levels for query and indexing workloads.

Grenzwerte für AbonnementsSubscription limits

Sie können mehrere Dienste in einem Abonnement erstellen.You can create multiple services within a subscription. Jeder kann für einen bestimmten Tarif bereitgestellt werden.Each one can be provisioned at a specific tier. Sie sind nur durch die Anzahl der Dienste beschränkt, die in einem Tarif zulässig sind.You're limited only by the number of services allowed at each tier. Beispielsweise können Sie in einem Abonnement bis zu 12 Dienste für den Basic-Tarif und weitere 12 Dienste für den S1-Tarif erstellen.For example, you could create up to 12 services at the Basic tier and another 12 services at the S1 tier within the same subscription. Weitere Informationen zu Tarifen finden Sie unter Auswählen einer SKU oder eines Tarifs für Azure Search.For more information about tiers, see Choose an SKU or tier for Azure Search.

Die Obergrenze für die maximale Anzahl von Diensten kann auf Anfrage angehoben werden.Maximum service limits can be raised upon request. Wenden Sie sich an den Support von Azure, wenn Sie in einem Abonnement weitere Dienste benötigen.If you need more services within the same subscription, contact Azure Support.

ResourceResource Free1Free1 BasicBasic S1S1 S2S2 S3S3 S3 HDS3 HD L1L1 L2L2
Maximale Anzahl von DienstenMaximum services 11 1616 1616 88 66 66 66 66
Maximales Skalieren in Sucheinheiten (Search Units, SU)2Maximum scale in search units (SU)2 N/A 3 SU3 SU 36 SU36 SU 36 SU36 SU 36 SU36 SU 36 SU36 SU 36 SU36 SU 36 SU36 SU

1 „Free“ basiert auf gemeinsamen (nicht dedizierten) Ressourcen.1 Free is based on shared, not dedicated, resources. Zentrales Hochskalieren wird für gemeinsame Ressourcen nicht unterstützt.Scale-up is not supported on shared resources.

2 Sucheinheiten sind Abrechnungseinheiten, die entweder als Replikat oder Partition zugeordnet werden.2 Search units are billing units, allocated as either a replica or a partition. Sie benötigen beide Ressourcen für Speicher-, Indizierungs- und Abfragevorgänge.You need both resources for storage, indexing, and query operations. Weitere Informationen zu SU-Berechnungen finden Sie unter Skalieren von Ressourcenebenen für Abfrage und Indizierung von Arbeitslasten in Azure Search.To learn more about SU computations, see Scale resource levels for query and index workloads.

SpeichergrenzwerteStorage limits

Der Speicher ist durch den Festplattenspeicher oder einen festen Grenzwert für die maximale Anzahl von Indizes, Dokumenten oder anderen allgemeinen Ressourcen beschränkt (je nachdem, was zuerst erreicht wird).Storage is constrained by disk space or by a hard limit on the maximum number of indexes, document, or other high-level resources, whichever comes first. In der folgenden Tabelle sind die Speicherbegrenzungen dokumentiert.The following table documents storage limits. Obergrenzen für Indizes, Dokumente und andere Objekte finden Sie unter Grenzwerte nach Ressource.For maximum limits on indexes, documents, and other objects, see Limits by resource.

ResourceResource KostenlosFree Basic1Basic1 S1S1 S2S2 S3S3 S3 HD2S3 HD2 L1L1 L2L2
Vereinbarung zum Servicelevel (SLA)3Service level agreement (SLA)3 NeinNo JaYes JaYes JaYes JaYes JaYes JaYes JaYes
Speicherkapazität pro PartitionStorage per partition 50 MB50 MB 2 GB2 GB 25 GB25 GB 100 GB100 GB 200 GB200 GB 200 GB200 GB 1 TB1 TB 2 TB2 TB
Partitionen pro DienstPartitions per service N/A 11 1212 1212 1212 33 1212 1212
PartitionsgrößePartition size N/A 2 GB2 GB 25 GB25 GB 100 GB100 GB 200 GB200 GB 200 GB200 GB 1 TB1 TB 2 TB2 TB
ReplikateReplicas N/A 33 1212 1212 1212 1212 1212 1212

1 Basic verfügt über eine feste Partition.1 Basic has one fixed partition. Bei diesem Tarif werden zusätzliche Sucheinheiten verwendet, um weitere Replikate für umfangreichere Abfrageworkloads zuzuordnen.At this tier, additional search units are used for allocating more replicas for increased query workloads.

2 Für S3 HD gilt ein festes Limit von drei Partitionen. (Das Limit ist also geringer als bei S3.)2 S3 HD has a hard limit of three partitions, which is lower than the partition limit for S3. Die Untergrenze für Partitionen wurde festgelegt, da die Indexanzahl für S3 HD wesentlich höher ist.The lower partition limit is imposed because the index count for S3 HD is substantially higher. Da sowohl für Computeressourcen (Speicher und Verarbeitung) als auch für Inhalte (Indizes und Dokumente) Dienstlimits gelten, wird das Inhaltslimit zuerst erreicht.Given that service limits exist for both computing resources (storage and processing) and content (indexes and documents), the content limit is reached first.

3 Vereinbarungen zum Servicelevel werden für abrechenbare Dienste auf dedizierten Ressourcen angeboten.3 Service level agreements are offered for billable services on dedicated resources. Für kostenlose Dienste und Vorschaufunktionen gelten keine SLA.Free services and preview features have no SLA. Für alle abrechenbaren Dienste gelten SLAs, wenn Sie genügend Redundanz für Ihren Dienst bereitstellen.For billable services, SLAs take effect when you provision sufficient redundancy for your service. Zwei oder mehr Replikate sind für die Abfrage-SLAs (Lesezugriff) erforderlich.Two or more replicas are required for query (read) SLAs. Drei oder mehr Replikate sind für die Abfrage- und Indizierungs-SLAs (Lese-/Schreibzugriff) erforderlich.Three or more replicas are required for query and indexing (read-write) SLAs. Die Anzahl der Partitionen wird für eine SLA nicht berücksichtigt.The number of partitions isn't an SLA consideration.

IndexgrenzwerteIndex limits

ResourceResource KostenlosFree Basic 1Basic 1 S1S1 S2S2 S3S3 S3 HDS3 HD L1L1 L2L2
Maximale Anzahl von IndizesMaximum indexes 33 5 oder 155 or 15 5050 200200 200200 1000 pro Partition oder 3000 pro Dienst1000 per partition or 3000 per service 1010 1010
Maximale Anzahl der einfachen Felder pro IndexMaximum simple fields per index 10001000 100100 10001000 10001000 10001000 10001000 10001000 10001000
Maximale Anzahl der komplexen Sammlungsfelder pro IndexMaximum complex collection fields per index 4040 4040 4040 4040 4040 4040 4040 4040
Maximale Anzahl der Elemente in allen komplexen Sammlungen pro DokumentMaximum elements across all complex collections per document 30003000 30003000 30003000 30003000 30003000 30003000 30003000 30003000
Maximale Tiefe der komplexen FelderMaximum depth of complex fields 1010 1010 1010 1010 1010 1010 1010 1010
Maximale Anzahl von Vorschlägen pro IndexMaximum suggesters per index 11 11 11 11 11 11 11 11
Maximale Anzahl von Bewertungsprofilen pro IndexMaximum scoring profiles per index 100100 100100 100100 100100 100100 100100 100100 100100
Maximale Anzahl von Funktionen pro ProfilMaximum functions per profile 88 88 88 88 88 88 88 88

1 Basic-Dienste, die vor Dezember 2017 erstellt wurden, haben niedrigere Grenzwerte (5 statt 15) für Indizes.1 Basic services created before December 2017 have lower limits (5 instead of 15) on indexes. Der Basic-Tarif ist die einzige SKU mit einem unteren Grenzwert von 100 Feldern pro Index.Basic tier is the only SKU with a lower limit of 100 fields per index.

DokumentgrenzwerteDocument limits

Ab Oktober 2018 gelten für neue Dienste, die in einem kostenpflichtigen Tarif (Basic, S1, S2, S3, S3 HD) in einer beliebigen Region erstellt werden, keine Dokumentgrenzwerte mehr.As of October 2018, there are no longer any document limits for any new service created at any billable tier (Basic, S1, S2, S3, S3 HD) in any region. In den meisten Regionen können zwar bereits seit November/Dezember 2017 beliebig viele Dokumente verwendet werden, es gab jedoch noch fünf Regionen, in denen weiterhin Dokumentgrenzwerte galten.While most regions have had unlimited document counts since November/December 2017, there were five regions that continued to impose document limits. Je nachdem, wann und wo Sie einen Suchdienst erstellt haben, verwenden Sie möglicherweise einen Dienst, für den noch Dokumentgrenzwerte gelten.Depending on when and where you created a search service, you might be running a service that is still subject to document limits.

Überprüfen Sie auf der Kachel „Nutzung“ auf der Übersichtsseite Ihres Diensts, ob Dokumentgrenzwerte für Ihren Dienst gelten.To determine whether your service has document limits, check the Usage tile in the overview page of your service. Die Dokumentanzahl ist entweder unbegrenzt, oder es gilt ein Grenzwert basierend auf dem Tarif dafür.Document counts are either unlimited, or subject to a limit based on tier.

Kachel „Nutzung“

Regionen, für die noch Dokumentgrenzwerte galtenRegions previously having document limits

Sollte im Portal ein Dokumentgrenzwert angegeben sein, wurde Ihr Dienst entweder vor Ende 2017 oder in einem Rechenzentrum erstellt, in dem Azure Search-Dienste in Clustern mit geringerer Kapazität gehostet werden:If the portal indicates a document limit, your service was either created before late 2017, or it was created on a data center using lower-capacity clusters for hosting Azure Search services:

  • Australien (Osten)Australia East
  • Asien, OstenEast Asia
  • Indien, MitteCentral India
  • Japan, WestenJapan West
  • USA, Westen-MitteWest Central US

Für Dienste, die Dokumentgrenzwerten unterliegen, gelten die folgenden Obergrenzen:For services subject to document limits, the following maximum limits apply:

KostenlosFree BasicBasic S1S1 S2S2 S3S3 S3 HDS3 HD
10.00010,000 1 Millionen1 million 15 Millionen pro Partition oder 180 Millionen pro Dienst15 million per partition or 180 million per service 60 Millionen pro Partition oder 720 Millionen pro Dienst60 million per partition or 720 million per service 120 Millionen pro Partition oder 1,4 Milliarden pro Dienst120 million per partition or 1.4 billion per service 1 Millionen pro Index oder 200 Millionen pro Partition1 million per index or 200 million per partition

Sollten für den Dienst Einschränkungen gelten, die Sie behindern, erstellen Sie einen neuen Dienst, und veröffentlichen Sie anschließend sämtliche Inhalte erneut für diesen Dienst.If your service has limits that are blocking you, create a new service and then republish all content to that service. Es gibt keinen Mechanismus, mit dem Sie Ihren Dienst nahtlos im Hintergrund auf neuer Hardware bereitstellen können.There is no mechanism for seamlessly reprovisioning your service onto new hardware behind the scenes.

Hinweis

Bei S3 High Density-Diensten, die nach Ende 2017 erstellt wurden, wurde das Limit „200 Millionen Dokumente pro Partition“ entfernt, das Limit „1 Million Dokumente pro Index“ bleibt jedoch bestehen.For S3 High Density services created after late 2017, the 200 million document per partition has been removed but the 1 million document per index limit remains.

Dokumentgrößenbeschränkungen pro API-AufrufDocument size limits per API call

Die maximale Dokumentgröße beim Aufrufen einer Index-API beträgt etwa 16 Megabytes.The maximum document size when calling an Index API is approximately 16 megabytes.

Die Dokumentgröße ist tatsächlich eine Begrenzung der Größe des Anforderungstexts der Index-API.Document size is actually a limit on the size of the Index API request body. Da Sie einen Batch von mehreren Dokumenten auf einmal an die Index-API übergeben können, hängt die realistische maximale Größe davon ab, wie viele Dokumente im Batch vorhanden sind.Since you can pass a batch of multiple documents to the Index API at once, the size limit realistically depends on how many documents are in the batch. Für einen Batch mit einem einzelnen Dokument beträgt die maximale Dokumentgröße 16 MB von JSON.For a batch with a single document, the maximum document size is 16 MB of JSON.

Um die Dokumentgröße niedrig zu halten, achten Sie darauf, nicht abfragbare Daten von der Anforderung auszuschließen.To keep document size down, remember to exclude non-queryable data from the request. Bilder und andere binäre Daten können nicht direkt abgefragt werden und sollten nicht im Index gespeichert werden.Images and other binary data are not directly queryable and shouldn't be stored in the index. Um nicht abfragbare Daten in Suchergebnisse zu integrieren, definieren Sie ein nicht durchsuchbares Feld, in dem ein URL-Verweis auf die Ressource gespeichert wird.To integrate non-queryable data into search results, define a non-searchable field that stores a URL reference to the resource.

IndexergrenzwerteIndexer limits

Es gibt eine maximale Ausführungsdauer, um den Dienst als Ganzes ausgewogen und stabil zu gestalten, aber größere Datensätze benötigen möglicherweise mehr Indizierungszeit, als das Maximum zulässt.Maximum running times exist to provide balance and stability to the service as a whole, but larger data sets might need more indexing time than the maximum allows. Wenn ein Indizierungsauftrag nicht innerhalb der maximal zulässigen Zeit abgeschlossen werden kann, versuchen Sie, den Auftrag nach einem Zeitplan auszuführen.If an indexing job cannot complete within the maximum time allowed, try running it on a schedule. Der Planer verfolgt den Indizierungsstatus.The scheduler keeps track of indexing status. Wenn ein geplanter Indizierungsauftrag aus irgendeinem Grund unterbrochen wird, kann der Indexer den Auftrag bei der nächsten geplanten Ausführung an der Stelle fortsetzen, an der er unterbrochen wurde.If a scheduled indexing job is interrupted for any reason, the indexer can pick up where it last left off at the next scheduled run.

ResourceResource Free 1Free 1 Basic 2Basic 2 S1S1 S2S2 S3S3 S3 HD 3S3 HD 3 L1L1 L2L2
Maximale Anzahl von IndexernMaximum indexers 33 5 oder 155 or 15 5050 200200 200200 N/A 1010 1010
Maximale DatenquellenMaximum datasources 33 5 oder 155 or 15 5050 200200 200200 N/A 1010 1010
Maximale Qualifikationsgruppen 4Maximum skillsets 4 33 5 oder 155 or 15 5050 200200 200200 N/A 1010 1010
Maximale Indizierungslast pro AufrufMaximum indexing load per invocation 10.000 Dokumente10,000 documents Nur durch maximale Dokumentanzahl beschränktLimited only by maximum documents Nur durch maximale Dokumentanzahl beschränktLimited only by maximum documents Nur durch maximale Dokumentanzahl beschränktLimited only by maximum documents Nur durch maximale Dokumentanzahl beschränktLimited only by maximum documents N/A Keine BegrenzungNo limit Keine BegrenzungNo limit
Minimaler ZeitplanMinimum schedule 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes 5 Minuten5 minutes
Maximale Ausführungsdauer 5Maximum running time 5 1–3 Minuten1-3 minutes 24 Stunden24 hours 24 Stunden24 hours 24 Stunden24 hours 24 Stunden24 hours N/A 24 Stunden24 hours 24 Stunden24 hours
Maximale Ausführungsdauer für Qualifikationsgruppen der kognitiven Suche oder für die BLOB-Indizierung bei Bildanalysen 5Maximum running time for cognitive search skillsets or blob indexing with image analysis 5 3 bis 10 Minuten3-10 minutes 2 Stunden2 hours 2 Stunden2 hours 2 Stunden2 hours 2 Stunden2 hours N/A 2 Stunden2 hours 2 Stunden2 hours
Blobindexer: maximale Blobgröße, MBBlob indexer: maximum blob size, MB 1616 1616 128128 256256 256256 N/A 256256 256256
Blobindexer: maximale Anzahl der Zeichen des aus einem Blob extrahierten InhaltsBlob indexer: maximum characters of content extracted from a blob 32.00032,000 64.00064,000 4 Millionen4 million 4 Millionen4 million 4 Millionen4 million N/A 4 Millionen4 million 4 Millionen4 million

1 Die maximale Indexerausführungszeit bei Diensten im Free-Tarif beträgt drei Minuten für Blobquellen und eine Minute für alle anderen Datenquellen.1 Free services have indexer maximum execution time of 3 minutes for blob sources and 1 minute for all other data sources. Für eine KI-Indizierung, die Aufrufe in Cognitive Services ausführt, gilt bei den kostenlosen Diensten ein Limit von 20 kostenlosen Transaktionen pro Tag. Dabei ist eine Transaktion als ein Dokument definiert, das die Anreicherungspipeline erfolgreich durchläuft.For AI indexing that calls into Cognitive Services, free services are limited to 20 free transactions per day, where a transaction is defined as a document that successfully passes through the enrichment pipeline.

2 Basic-Dienste, die vor Dezember 2017 erstellt wurden, haben niedrigere Grenzwerte (5 statt 15) für Indexer, Datenquellen und Qualifikationsgruppen.2 Basic services created before December 2017 have lower limits (5 instead of 15) on indexers, data sources, and skillsets.

3 S3 HD-Dienste beinhalten keine Indexerunterstützung.3 S3 HD services do not include indexer support.

4 Maximal 30 Fähigkeiten pro Qualifikationsgruppe.4 Maximum of 30 skills per skillset.

5 Workloads der kognitiven Suche und Bildanalysen in der Azure-BLOB-Indizierung weisen eine kürzere Ausführungsdauer auf als die normale Textindizierung.5 Cognitive search workloads and image analysis in Azure blob indexing have shorter running times than regular text indexing. Bildanalysen und die Verarbeitung natürlicher Sprache sind rechenintensive Vorgänge, die unverhältnismäßig große Mengen an verfügbarer Verarbeitungskapazität verbrauchen.Image analysis and natural language processing are computationally intensive and consume disproportionate amounts of available processing power. Die Ausführungsdauer wurde reduziert, damit andere Aufträge in der Warteschlange ausgeführt werden können.Running time was reduced to give other jobs in the queue an opportunity to run.

Abfragen pro Sekunde (QPS)Queries per second (QPS)

QPS-Schätzungen müssen unabhängig von jedem Kunde erstellt werden.QPS estimates must be developed independently by every customer. Indexgröße und Komplexität, Abfragegröße und Komplexität sowie der Umfang des Datenverkehrs sind Hauptentscheidungskriterium für den QPS-Wert.Index size and complexity, query size and complexity, and the amount of traffic are primary determinants of QPS. Es gibt keine Möglichkeit, sinnvolle Schätzungen abzugeben, wenn diese Faktoren unbekannt sind.There is no way to offer meaningful estimates when such factors are unknown.

Schätzungen sind besser vorhersagbar, wenn sie für Dienste berechnet werden, die auf dedizierten Ressourcen ausgeführt werden (Basic- und Standard-Tarife).Estimates are more predictable when calculated on services running on dedicated resources (Basic and Standard tiers). Sie können den QPS-Wert genauer schätzen, da Sie die Kontrolle über mehr Parameter haben.You can estimate QPS more closely because you have control over more of the parameters. Anleitungen zur Herangehensweise für Schätzungen finden Sie unter Leistung und Optimierung von Azure Search.For guidance on how to approach estimation, see Azure Search performance and optimization.

Für die Tarife vom Typ „Storage Optimized“ sollten Sie einen geringeren Abfragedurchsatz und eine höhere Latenz erwarten als für die Tarife vom Typ „Standard“.For the Storage Optimized tiers, you should expect a lower query throughput and higher latency than the Standard tiers. Die Methodik zum Schätzen der zu erwartenden Abfrageleistung entspricht der der Standard-Tarife.The methodology for estimating the query performance you'll experience is the same as the Standard tiers.

Für eine Pipeline für die kognitive Suche, die Aufrufe zur Entitätserkennung, Schlüsselbegriffserkennung, Standpunktanalyse und Sprachenerkennung an eine Textanalyseressource sendet, gelten Datengrenzwerte.A cognitive search pipeline that makes calls to a Text Analytics resource for entity recognition, key phrase extraction, sentiment analysis, and language detection is subject to data limits. Die maximale Größe eines Datensatzes ist 50.000 Zeichen, gemessen durch String.Length.The maximum size of a record should be 50,000 characters as measured by String.Length. Wenn Sie Ihre Daten teilen müssen, bevor Sie sie an das Stimmungsanalysetool senden, verwenden Sie den Skill „Text teilen“.If you need to break up your data before sending it to the sentiment analyzer, use the Text Split skill.

API-AnforderungsgrenzwerteAPI request limits

  • Maximal 16 MB pro Anforderung 1Maximum of 16 MB per request 1
  • Maximale URL-Länge von 8 KBMaximum 8 KB URL length
  • Maximal 1000 Dokumente pro Batch von Hochlade-, Zusammenführungs- oder Löschvorgängen für IndizesMaximum 1000 documents per batch of index uploads, merges, or deletes
  • Maximal 32 Felder in $orderby-KlauselMaximum 32 fields in $orderby clause
  • Maximale Suchbegriffgröße ist 32.766 Byte (32 KB minus 2 Bytes) von UTF-8-codiertem TextMaximum search term size is 32,766 bytes (32 KB minus 2 bytes) of UTF-8 encoded text

1 In Azure Search darf der Inhalt einer Anforderung nicht größer als 16 MB sein. Dies beschränkt möglicherweise den Inhalt einzelner Felder oder Sammlungen, für die ansonsten keine theoretischen Beschränkungen gelten. (Weitere Informationen zur Feldzusammensetzung und den Beschränkungen finden Sie unter Supported data types (Unterstützte Datentypen).)1 In Azure Search, the body of a request is subject to an upper limit of 16 MB, imposing a practical limit on the contents of individual fields or collections that are not otherwise constrained by theoretical limits (see Supported data types for more information about field composition and restrictions).

API-AntwortengrenzwerteAPI response limits

  • Maximale Rückgabe von 1000 Dokumenten pro Seite mit SuchergebnissenMaximum 1000 documents returned per page of search results
  • Maximale Rückgabe von 100 Vorschlägen pro Anforderung der Vorschlags-APIMaximum 100 suggestions returned per Suggest API request

API-SchlüsselgrenzwerteAPI key limits

API-Schlüssel werden für die Dienstauthentifizierung verwendet.API keys are used for service authentication. Es gibt zwei Arten.There are two types. Administratorschlüssel werden im Anforderungsheader angegeben und gewähren vollständigen Lese-und Schreibzugriff für den Dienst.Admin keys are specified in the request header and grant full read-write access to the service. Abfrageschlüssel sind schreibgeschützt, die in der URL angegeben und normalerweise an Clientanwendungen verteilt werden.Query keys are read-only, specified on the URL, and typically distributed to client applications.

  • Maximal 2 Administratorschlüssel pro DienstMaximum of 2 admin keys per service
  • Maximal 50 Abfrageschlüssel pro DienstMaximum of 50 query keys per service