OneDrive-Leitfaden für UnternehmenOneDrive guide for enterprises

Mit OneDrive for Business können Sie auf einfache und sichere Weise Ihre Dateien von all Ihren Geräten speichern und auf sie zugreifen. Sie können mit anderen zusammenarbeiten, gleich, ob sie innerhalb oder außerhalb Ihrer Organisation arbeiten, und das Teilen jederzeit beenden. OneDrive unterstützt den Schutz Ihrer Arbeit mit hoch entwickelter Verschlüsselung, während der Übertragung von Daten und im Ruhezustand in Rechenzentren. OneDrive hilft außerdem, die Einhaltung auch strengster Compliancestandards durch die Benutzer sicherzustellen, indem es ihnen die Wahl des Speicherorts ihrer Daten ermöglicht und detaillierte Berichte dazu bereitstellt, wie diese Daten geändert wurden und auf sie zugegriffen wurde. OneDrive ist Ihre Verbindung zu privaten und geteilten Dateien in Microsoft Office 365 und steigert Ihre Möglichkeiten zur Zusammenarbeit in Office 365-Anwendungen. Mit OneDrive im Web, auf Desktop- oder Mobilgeräten können Sie auf alle Ihre privaten Dateien und auf die von anderen Personen oder Teams mit Ihnen geteilten Dateien zugreifen, einschließlich Dateien von Microsoft Teams und SharePoint.With OneDrive for Business, you can easily and securely store and access your files from all your devices. You can work with others regardless of whether they’re inside or outside your organization and terminate that sharing whenever you want. OneDrive helps protect your work through advanced encryption while the data is in transit and at rest in data centers. OneDrive also helps ensure that users adhere to your most rigorous compliance standards by enabling them to choose where their data lives and providing detailed reporting of how that data has changed and been accessed. OneDrive connects you to your personal and shared files in Microsoft Office 365, enhancing collaboration capabilities within Office 365 applications. With OneDrive on the web, desktop, or mobile, you can access all your personal files plus the files shared with you from other people or teams, including files from Microsoft Teams and SharePoint.

Bereitstellen von OneDrive – GründeWhy deploy OneDrive?

OneDrive bietet eine robuste, aber einfach zu bedienende Cloud-Speicherplattform für kleine Unternehmen, Konzerne und alles dazwischen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern von Cloudspeicher sind die meisten der erweiterten, auf Unternehmen ausgerichteten Funktionen in OneDrive für jeden Abonnementtyp verfügbar, wodurch Unternehmen OneDrive immer in der für sie nützlichsten Weise einsetzen können – ob es einfach ein cloudbasiertes Teilen von Dateien für ein kleines Unternehmen oder ein stark ausgelastetes Speichersystem ist, das die Basis für die gesamte Zusammenarbeit in einem Konzern bildet. Aber im Kern ermöglicht OneDrive Ihnen das sichere Teilen und gemeinsame Bearbeiten aller Ihrer Dateien. Dies bietet Ihnen OneDrive:OneDrive provides a robust but simple-to-use cloud storage platform for small businesses, enterprises, and everything in between. Unlike other cloud storage providers, most of the advanced enterprise-focused features in OneDrive are available for every subscription type, enabling companies to use OneDrive in whatever way benefits their business the most – whether that’s simply a cloud-based file share for a small business or a highly utilized storage system that provides the basis for all collaboration within an enterprise. At its core, however, OneDrive enables you to securely share and work together on all your files. With OneDrive, you can:

  • Zugriff auf Dateien von allen Ihren Geräten. Greifen Sie auf alle Ihre privaten Dateien und Dateien, die andere mit Ihnen teilen, auf allen Ihren Geräten zu, einschließlich mobilen Geräten, Mac und PC sowie in Webbrowsern.Access files from all your devices. Access all your personal files and those files others share with you on all your devices, including mobile, Mac, and PC as well as in a web browser.

  • Teilen innerhalb oder außerhalb Ihrer Organisation. Teilen Sie auf sichere Weise Dateien mit Personen innerhalb und außerhalb Ihrer Organisation, indem Sie ihre E-Mail-Adresse verwenden, selbst wenn sie nicht über ein Konto für Microsoft-Dienste verfügen. Diese gemeinsame Benutzerschnittstelle zum Teilen steht in den Web-, Mobil- und Desktopversionen von OneDrive zur Verfügung.Share inside or outside your organization. Securely share files with people inside or outside your organization by using their email address, even if they don’t have a Microsoft Services Account. This common sharing experience is available in the web, mobile, and desktop versions of OneDrive.

  • **Zusammenarbeit mit umfassender Microsoft Office-Integration. ** Das gemeinsame Verfassen von Dokumenten steht in den Office-Web-Apps, den mobilen Office-Apps und den Office-Desktop-Apps zur Verfügung und macht es Ihnen leicht, nur eine einzelne Arbeitsversion einer Datei zu verwalten. Nur mit OneDrive erhalten Sie Funktionen zur gemeinsamen Dokumenterstellung in Office-Apps auf allen Ihren Geräten.Collaborate with deep Microsoft Office integration. Document coauthoring is available in the Office web apps, Office mobile apps, and Office desktop apps, helping you maintain a single working version of any file. Only OneDrive provides coauthoring capabilities in Office apps across all your devices.

  • Schnelles Auffinden der besonders wichtigen Dateien. Die Suche nach Inhalten in Ihrem OneDrive wird durch die Intelligenz der Microsoft Graph-Anwendungsprogrammierschnittstelle vereinfacht. Diese Technologie macht es leichter, Wichtiges zu finden, indem sie auf der Grundlage Ihrer Beziehung zu anderen Personen, der Art, wie Sie Dateien empfangen und wann Sie zuletzt darauf zugegriffen haben, Dateiempfehlungen bereitstellt.Quickly find files that matter most. Finding content in your OneDrive is simplified through the intelligence of the Microsoft Graph application programming interface. This technology simplifies finding what’s important by providing file recommendations based on your relationship to other people, how you received various files, and when you last accessed them.

  • Schutz Ihrer Dateien mit Sicherheit auf Unternehmensniveau. OneDrive verfügt über viele Sicherheits- und Compliancefunktionen, die es Ihnen ermöglichen, einige der strengsten bekannten Complianceanforderungen zu erfüllen.Protect your files with enterprise-grade security. OneDrive has many security and compliance features, enabling you to meet some of the strictest compliance requirements out there.

Die Microsoft 365-Produktfamilie, die Office, Microsoft Outlook, SharePoint, Teams, OneDrive und Yammer umfasst, bietet eine vollständige, intelligente und sichere Lösung, um Mitarbeiter zu stärken. Zusammen entfesseln die Microsoft 365-Anwendungen Kreativität und ermutigen Teamwork durch Produktintegration und eine einfache Benutzeroberfläche, alles mit intelligenter Sicherheit, die Ihre Daten sicher schützt. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen Microsoft Graph, mit den Daten in vielen Microsoft 365-Anwendungen zu interagieren und Berichte dazu zu erstellen.The Microsoft 365 family of products, which includes Office, Microsoft Outlook, SharePoint, Teams, OneDrive, and Yammer, provides a complete, intelligent, and secure solution to empower employees. Together, the Microsoft 365 applications unlock creativity and encourage teamwork through product integration and a simple user experience, all while providing intelligent security to help keep your data safe. In addition, Microsoft Graph enables you to interact with and report on the data within many of the Microsoft 365 applications.

Wichtige Funktionen von OneDriveKey OneDrive features

Im Gegensatz zu den meisten anderen Anbietern von Cloudspeicher macht OneDrive den größten Teil seiner hochentwickelten Funktionen für alle Abonnementtypen verfügbar. Dies gibt kleineren Organisationen die Flexibilität, Standardfunktionen ohne Konfiguration zu verwenden und erweiterte Funktionen entsprechend den Bedürfnissen ihrer Organisation zu konfigurieren.Unlike most other cloud storage providers, OneDrive makes most of its advanced features available to all subscription types. This gives smaller organizations the flexibility to use standard features out of the box, and configure advanced features based on the needs of their organization.

Die in diesem Abschnitt aufgelisteten Funktionen sind auf häufige Anliegen von Kunden oder bestimmte Complianceanforderungen gerichtet oder stellen einzigartige Funktionen bereit, die nur in OneDrive zur Verfügung stehen:The features listed in this section address common customer concerns or specific compliance requirements, or provide unique functionality available only in OneDrive:

  • Verschiebung bekannter OrdnerKnown Folder Move

  • OneDrive-Dateien bei BedarfOneDrive Files On-Demand

  • Moderne AnlagenModern attachments

  • Echtzeit-Zusammenarbeit im Team: Gemeinsame Dokumenterstellung in Vollversionen von Microsoft Word, Excel und PowerPointReal-time team collaboration: Coauthoring in full versions of Microsoft Word, Excel, and PowerPoint

  • Nahtloses Verbinden von Dateien mit UnterhaltungenSeamlessly connecting files to conversations

  • Intelligentes Ermitteln mit der OneDrive-ErmittlungsansichtIntelligent discover with OneDrive Discover view

  • OneDrive-DateiwiederherstellungOneDrive Files Restore

  • PapierkorbRecycle bin

  • Verhinderung von Datenverlusten (Data Loss Prevention, DLP)Data loss prevention (DLP)

  • eDiscoveryeDiscovery

  • Überwachung und BerichterstellungAuditing and reporting

  • Verschlüsselung von Daten während der Übertragung und im RuhezustandEncryption of data in transit and at rest

  • Kundengesteuerte VerschlüsselungsschlüsselCustomer-controlled encryption keys

  • Office 365-Kunden-LockboxOffice 365 Customer Lockbox

  • Hybridintegration in SharePoint ServerHybrid integration with SharePoint Server

  • OneDrive Multi-Geo-SpeicherorteOneDrive Multi-Geo storage locations

  • Government CloudGovernment cloud

Eine vollständige Liste der in den verschiedenen OneDrive-Tarifen verfügbaren Funktionen finden Sie unter Microsoft OneDrive. Weitere tiefgreifende Beschreibungen für einige dieser Funktionen finden Sie unten.For a full list of feature availability across OneDrive plans, see Microsoft OneDrive. More in-depth descriptions for some of these features can be found below.

Verschiebung bekannter OrdnerKnown Folder Move

Die Verschiebung bekannter Ordner macht es einfacher, Dateien in den Ordnern Desktop, Dokumente und Bilder Ihrer Benutzer nach OneDrive zu verschieben. Dadurch können die Benutzer weiterhin in den vertrauten Ordnern arbeiten und zugleich von allen Geräten aus auf ihre Dateien zugreifen. Außerdem hilft es Ihnen, sicherzustellen, dass die Dateien Ihrer Benutzer in der Cloud gesichert sind, falls mit ihren Geräten etwas schief läuft. Weitere Informationen finden Sie unter Umleiten und Verschieben von bekannten Windows-Ordnern in OneDrive.Known Folder Move makes it easier to move files in your users' Desktop, Documents, and Pictures folders to OneDrive. This lets users continue working in the folders they're familiar with and access their files from any device. It also helps you make sure your users' files are backed up in the cloud if anything happens to their device. For more info, see Redirect and move Windows known folders to OneDrive.

OneDrive-Dateien bei BedarfOneDrive Files On-Demand

OneDrive-Dateien bei Bedarf ermöglicht Benutzern das Anzeigen, Suchen nach und Interagieren mit in OneDrive gespeicherten Dateien im Datei-Explorer, ohne sie alle auf das lokale Gerät herunterladen zu müssen. Die Funktion bietet sowohl für OneDrive- als auch für lokale Dateien ein nahtloses Look-and-Feel, ohne Platz auf der lokalen Festplatte zu belegen. Dateien, die nicht heruntergeladen wurden, werden mit einem Cloudsymbol für ihren Status dargestellt, wie unten abgebildet. Für heruntergeladene Dateien wird der Status mit einem grünen Häkchen angezeigt.OneDrive Files On-Demand enables users to view, search for, and interact with files stored in OneDrive from within File Explorer without downloading them all to their device. The feature provides a seamless look and feel for both OneDrive and local files without taking up space on the local hard drive. Files that have not been downloaded have a cloud icon for their status, as shown below. For those files that have been downloaded, the status shows a green checkmark.

Screenshot von Windows Explorer mit einigen OneDrive-Dateien auf der Festplatte und einigen in der Cloud

Nativ werden Dateien nur heruntergeladen, wenn Sie auf sie zugreifen müssen. Wenn Sie jedoch vorhaben, auf eine Datei ohne bestehende Internetverbindung zuzugreifen, können Sie die Datei einfach offline verfügbar machen, indem Sie mit der rechten Maustaste darauf klicken und anschließend Always keep on this device (Immer auf diesem Gerät speichern) auswählen. Alternativ, wenn Sie Platz auf Ihrem Gerät freigeben und die heruntergeladene Kopie einer Datei entfernen möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, und wählen Sie dann Free up space (Platz freigeben) aus. Das folgende Bild zeigt das Kontextmenü für OneDrive-Dateien auf einem Computer mit Windows-Betriebssystem.Natively, files will be downloaded only when you need to access them. However, if you plan to access a file while disconnected from the internet, you can simply make the file available offline by right-clicking it, and then selecting Always keep on this device. Alternatively, if you want to free space on your device and remove the downloaded copy of a file, right-click the file, and then select Free up space. The following image shows the right-click menu for OneDrive files on a computer running the Windows operating system.

Screenshot des Kontextmenüs im Windows Explorer mit Darstellung der Optionen zum Speichern der Datei auf der Festplatte oder in der Cloud

Weitere Informationen über OneDrive-Dateien bei Bedarf finden Sie unter Learn about OneDrive Files On-Demand (Informationen zu OneDrive-Dateien bei Bedarf).For more information about OneDrive Files On-Demand, see Learn about OneDrive Files On-Demand.

Moderne AnlagenModern attachments

OneDrive integriert sich in Outlook, um das nahtlose Teilen von OneDrive-Dateien zu ermöglichen, die sich genau wie E-Mail-Anlagen verhalten. Diese Funktion bietet eine vertraute Benutzerschnittstelle zum Teilen, führt aber die Speicherung von Anlagen zentral in OneDrive zusammen, was Vorteile bei der Zusammenarbeit bietet, wie etwa Versionskontrolle, die normalerweise verloren geht, wenn Benutzer Dokumente per E-Mail hin und her senden. Darüber hinaus können Sie Berechtigungen zum Teilen für die Dateien direkt aus dem Outlook-Client konfigurieren. Im folgenden Bild sehen Sie ein Beispiel eines Dokuments in OneDrive, das als Link an eine E-Mail angefügt ist, sowie die Oberfläche zum Ändern der Berechtigungen zum Teilen für den Link.OneDrive integrates with Outlook to allow seamless sharing of OneDrive files that appear just like email attachments. This feature provides a familiar sharing experience but centralizes storage of attachments in OneDrive, providing collaborative benefits such as version control typically lost when users email documents back and forth. In addition, you can configure sharing permissions on the files directly from within the Outlook client. See the following image for an example of a document in OneDrive being attached as a link to an email as well as the experience of changing the sharing permissions on the link.

Screenshot von Outlook mit einer modernen Anlage und dem Kontextmenü mit Berechtigungsoptionen

Um die Gefahr von Verwirrung zu verringern, falls Benutzer sich entscheiden, eine Kopie anstelle eines Links zu angefügten OneDrive-Dateien hinzuzufügen, können Sie das Standardverhalten des Outlook-Clients festlegen, wie in How to control default attachment state when you attach a cloud file in Outlook (Steuern des Standardzustands von Anlagen beim Anfügen einer Clouddatei in Outlook) gezeigt.To reduce the potential for confusion when users choose to add a copy versus a link to attached OneDrive files, you can set the default behavior of the Outlook client, as demonstrated in How to control default attachment state when you attach a cloud file in Outlook.

DateiwiederherstellungFiles Restore

Die OneDrive-Funktion zur Dateiwiederherstellung ermöglicht Benutzern das Wiederherstellen des Dateistatus von Dateien zu jedem Zeitpunkt innerhalb der letzten 30 Tage. Zur Auswahl des gewünschten Wiederherstellungszeitpunkts zeigt OneDrive ein Histogramm der Dateiaktivitäten an, damit die Benutzer bestimmen können, welcher Wiederherstellungszeitpunkt ihren Bedürfnissen entspricht. Hier können Benutzer einfach den Dateiverlaufseintrag auswählen, zu dem sie wiederherstellen möchten, und für alle danach vorgenommenen Änderungen wird ein Rollback ausgeführt. Die folgende Abbildung zeigt die Oberfläche zur Dateiwiederherstellung für einen Benutzer.The OneDrive Files Restore feature enables users to restore files to any point over the past 30 days. To select the desired recovery time, OneDrive presents users with a histogram that shows file activity so that they can determine which recovered time meets their needs. From there, users can simply select the file history entry to which they want to restore, and all changes after that point will be rolled back. The following image shows the Files Restore experience for a user.

Screenshot des Bildschirms “Restore my OneDrive” (Mein OneDrive wiederherstellen)

Da das Histogramm die einzelnen Aktivitäten für eine Datei anzeigt, können die Benutzer diese Funktion ferner dazu verwenden, den Bearbeitungsverlauf ihrer Dateien im Überblick zu betrachten. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Restore your OneDrive (Wiederherstellen Ihres OneDrive).In addition, because the histogram shows individual activity on a file, users can employ this feature to quickly view their files’ modification history. For more information about this feature, see Restore your OneDrive.

PapierkorbRecycle bin

OneDrive verfügt über einen Papierkorb ähnlich dem auf dem Windows-Desktop. Gelöschte Dateien werden in den Papierkorb verschoben und für einen festgelegten Zeitraum aufbewahrt, bevor sie endgültig gelöscht werden. Für Geschäfts-, Schul- oder Unikonten werden gelöschte Dateien nach 93 Tagen bereinigt, sofern nichts anderes konfiguriert wird. Eine Funktionsdemonstration des Papierkorbs finden Sie unter Restore deleted files or folders in OneDrive (Wiederherstellen gelöschter Dateien oder Ordner in OneDrive).OneDrive has a recycle bin similar to the one available on the Windows desktop. Deleted files are moved to the recycle bin and kept for a designated time before being permanently deleted. For work or school accounts, deleted files are purged after 93 days unless configured otherwise. For a demonstration of how the recycle bin works, see Restore deleted files or folders in OneDrive.

Überwachung und BerichterstellungAuditing and reporting

OneDrive verfügt über detaillierte Berichts- und Überwachungsfunktionen für von ihm gespeicherte Dateien wie auch für Dateien, die mithilfe anderer Dienste gespeichert wurden, die OneDrive zur Speicherung nutzen, wie etwa Microsoft SharePoint Online. Darüber hinaus können Sie einzelne Dateiaktionen überwachen, einschließlich Downloads, Umbenennungen und Zugriffe.OneDrive has detailed reporting and auditing capabilities for files it stores as well as for those files stored through other services that use OneDrive for storage, such as Microsoft SharePoint Online. In addition, you can audit individual file actions, including downloads, renames, and views.

Das Office 365 Admin Center übernimmt die Berichterstellung für Clouddienste, einschließlich OneDrive. Sie können Verlaufsinformationen wie die Speichernutzung pro Benutzer und für die gesamte Organisation, die Gesamtzahl der Dateien und der aktiven Dateien und Kontoaktivitäten anzeigen. Die folgende Abbildung zeigt ein Beispiel eines OneDrive-Berichts im Office 365 Admin Center: Dateinutzung in den letzten 30 Tagen.The Office 365 admin center handles reporting for cloud services, including OneDrive. You can view historical information like storage usage by user and for the organization, total file and active file counts, and account activity. The following image shows an example of a OneDrive report in the Office 365 admin center: file usage over the past 30 days.

Hinweis

Sie können diese Informationen außerdem in eine CSV-Datei exportieren, indem Sie Exportieren auswählen.You can also export this information to a .csv file by selecting Export.

Screenshot des 30-Tages-Dateiverwendungsberichts

Sie können diese Informationen auch in Power BI nutzen, indem Sie das Inhaltspaket Analysen zur Anwendung von Microsoft 365 verwenden. Mit diesem Inhaltspaket können Sie Office 365-Nutzungsdaten mithilfe vordefinierter Diagramme visualisieren und analysieren oder durch Erstellen benutzerdefinierter Berichte Einblick darin gewinnen, wie Office 365 in bestimmten Regionen oder in bestimmten Abteilungen Ihrer Organisation verwendet wird. Weitere Informationen zu diesem Inhaltspaket finden Sie unter Microsoft 365 usage analytics (Analysen zur Anwendung von Microsoft 365).You can also consume this information in Power BI by using the Microsoft 365 usage analytics content pack. Using this content pack, you can visualize and analyze Office 365 usage data by using prebuilt graphs and charts or by creating custom reports to gain insights into how specific regions or departments within your organization are using Office 365. For more information this content pack, see Microsoft 365 usage analytics.

Verschlüsselung von Daten während der Übertragung und im RuhezustandEncryption of data in transit and at rest

OneDrive verwendet fortschrittliche Datenverschlüsselungsmethoden zwischen Ihrem Client und dem Rechenzentrum, zwischen Servern im Rechenzentrum und für Daten im Ruhezustand. Im Ruhezustand verwendet OneDrive Festplattenverschlüsselung mithilfe von BitLocker-Laufwerksverschlüsselung zuzüglich Dateiverschlüsselung, um Ihre Daten zu schützen. Jede Datei ist mit einem eigenen Verschlüsselungsschlüssel verschlüsselt, alle Dateien größer als 64 KB werden in einzelne Abschnitte aufgeteilt, von denen jeder über einen eigenen Verschlüsselungsschlüssel verfügt, der in einem Schlüsselspeicher aufbewahrt wird.OneDrive uses advanced data-encryption methods between your client and the data center, between servers in the data center, and at rest. At rest, OneDrive uses disk encryption through BitLocker Drive Encryption and file encryption to secure your data. Each file is encrypted with its own encryption key; anything larger than 64 KB is split into individual chunks, each of which has its own encryption key locked in a key store.

Jeder Dateiabschnitt wird dann zufällig auf die Microsoft Azure-Speichercontainer aufgeteilt, und ein Bauplan für die vollständige Datei wird in einer separaten, sicheren Inhaltsdatenbank gespeichert. Für Zugriff auf die Datei würden Angreifer alle Dateiabschnitte, die Schlüssel und den Plan benötigen – eine extrem unwahrscheinliche Aufgabe. Weitere Informationen zu diesem Prozess finden Sie unter Data Encryption in OneDrive for Business and SharePoint Online (Datenverschlüsselung in OneDrive for Business und SharePoint Online).Each file chunk is then randomly distributed among Microsoft Azure storage containers, and a construction map for the complete file is stored in a separate secure content database. For attackers to access the file, they would need all the file chunks, the keys, and the map—a highly improbable task. For more information about this process, see Data Encryption in OneDrive for Business and SharePoint Online.

Kundengesteuerte VerschlüsselungsschlüsselCustomer-controlled encryption keys

Mithilfe einer Office 365-Funktion mit dem Namen service encryption with Customer Key (Dienstverschlüsselung mit Kundenschlüssel) können Sie Ihre eigenen Verschlüsselungsschlüssel in Azure Key Vault hochladen, die zur Verschlüsselung Ihrer Daten im Ruhezustand in Azure-Rechenzentren verwendet werden. Obwohl diese Verschlüsselung nativ mithilfe von BitLocker erfolgt, können Kunden die Verwendung eigener Schlüssel anfordern, um ihren Complianceanforderungen zur Sicherheit zu genügen. Sollten Benutzer ihren Schlüssel verlieren, können sie einen gelöschten Schlüssel bis zu 90 Tage lang aus dem Papierkorb abrufen (je nach Konfiguration). Bevor Sie diese Funktion nutzen können, müssen Sie jedoch zuerst ein Azure-Abonnement erstellen und einige vorbereitende Schritte ausführen. Detaillierte Informationen zur Dienstverschlüsselung mit Kundenschlüssel und ihrer Konfiguration in Ihrer Umgebung finden Sie unter Controlling your data in Office 365 using Customer Key (Steuern Ihrer Daten in Office 365 mithilfe von Kundenschlüsseln).By using an Office 365 feature called service encryption with Customer Key, you can upload your own encryption keys to Azure Key Vault for use encrypting your data at rest in Azure data centers. Even though this encryption is done natively through BitLocker, customers can require the use of their own key to meet their security compliance requirements. Should users lose their key, they can retrieve a deleted key from the Recycle Bin for up to 90 days (based on your configuration). Before you can use this feature, however, you must create an Azure subscription and complete a few prerequisite steps. For detailed information about service encryption with Customer Key and how to configure it in your environment, see Controlling your data in Office 365 using Customer Key.

Office 365-Kunden-LockboxOffice 365 Customer Lockbox

Wenn ein Microsoft-Supporttechniker auf Ihre Daten zugreifen muss, um ein Problem zu beheben, muss er zuerst die Genehmigung eines Microsoft-Managers einholen. Die Funktion Office 365-Kunden-Lockbox fügt diesem Prozess eine weitere Anforderung hinzu: Sie müssen diesen Zugriff genehmigen oder ablehnen, bevor der Supporttechniker auf Ihre Daten zugreifen kann. Mit der Kunden-Lockbox können Sie außerdem Grenzwerte festlegen, wie lange der Techniker auf Ihre Daten zugreifen kann, und alle Aktivitäten während dieses Zeitraums werden zu Prüfzwecken protokolliert. Weitere Informationen zu Konfiguration und Verwendung der Funktion Kunden-Lockbox finden Sie unter Office 365 Customer Lockbox Requests (Office 365-Kunden-Lockbox-Anforderungen).If a Microsoft support engineer needs to access your data to resolve an issue, that engineer is required to obtain approval from a Microsoft manager first. The Office 365 Customer Lockbox feature adds a requirement to that process: you must approve or reject that access before the support engineer can access your data. With Customer Lockbox, you can also set boundaries on how long the engineer can access your data, and all activity during that time is logged for auditing purposes. For more information about how to configure and use the Customer Lockbox feature, see Office 365 Customer Lockbox Requests.

Microsoft Trust CenterMicrosoft Trust Center

Das Microsoft Trust Center bietet Informationen zur Vertrauensrichtlinie von Microsoft, wie Microsoft-Produkte Ihnen beim Schutz Ihrer Daten und der Verwaltung der Vertrauensstellungen Ihrer Kunden und Benutzer helfen, und warum Sie Ihre Daten Microsoft-Produkten anvertrauen sollten. Die folgenden beiden Kategorien bieten Details zum Datenschutz, der Compliance und der Sicherheit in Office 365 und OneDrive:Microsoft Trust Center provides information about Microsoft’s trust policy, how Microsoft products help you protect your data and maintain your customers’ and users’ trust, and why you should trust Microsoft products with your data. The following two categories provide details about Office 365 and OneDrive data privacy, compliance, and security:

  • Office 365 Trust Center. Datenschutz, Compliance und Cybersicherheit sind Microsoft ebenso wichtig wie Ihnen. Informationen dazu, wie Office 365 Ihnen helfen kann, die Produktivität Ihrer Mitarbeiter zu steigern und Sie zugleich beim Schutz Ihrer Daten unterstützt, finden Sie unter Microsoft Office 365 im Microsoft Trust Center. Informationen dazu, warum Sie Ihre Daten Microsoft, Office 365 und OneDrive anvertrauen sollten, finden Sie im Office 365 Trust Center.Office 365 Trust Center. Privacy, compliance, and cybersecurity are as important to Microsoft as they are to you. For information about how Office 365 can help you increase employee productivity while helping you safeguard your data, see Microsoft Office 365 in the Microsoft Trust Center. For information about why you should trust Microsoft, Office 365, and OneDrive with your data, see Office 365 Trust Center.

  • Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Diese neue Verordnung der Europäischen Union ändert die Weise, wie Unternehmen mit Daten umzugehen verpflichtet sind, und die Transparenz, mit der sie Daten erfassen müssen. Windows 10 und Office 365 mit OneDrive geben Ihnen DSGVO-konforme Tools an die Hand, sie brauchen diese Tools lediglich in Ihre Gesamtlösung zur Datenintegrität einzubeziehen. Antworten auf einige häufige Fragen zur DSGVO-Compliance mit OneDrive und SharePoint finden Sie unter GDPR Compliancy with OneDrive and SharePoint (DSGVO-Compliance mit OneDrive und SharePoint). Eine vollständige Liste nützlicher Ressourcen zur DSGVO finden Sie unter Resources for GDPR compliance (Ressourcen zur DSGVO-Compliance). Weitere nützliche Informationen über OneDrive finden Sie im Microsoft OneDrive Blog.General Data Protection Regulation (GDPR). This new European Union regulation changes how companies are required to handle data and the transparency with which they collect it. Windows 10 and Office 365 with OneDrive give you GDPR-compliant tools; you simply need to incorporate those tools into your overall data integrity story. For answers to some common questions about GDPR compliance with OneDrive and SharePoint, see GDPR Compliancy with OneDrive and SharePoint. For a complete list of helpful resources about GDPR, see Resources for GDPR compliance. For additional helpful information about OneDrive, see the Microsoft OneDrive Blog.

OneDrive Multi-Geo-SpeicherorteOneDrive Multi-Geo storage locations

Multi-Geo ist eine Funktion von Office 365, die Organisationen das Verteilen Ihres Speichers über mehrere geografische Standorte von Office 365 und die Wahl der zum Speichern von Benutzerdaten verwendeten Standorte ermöglicht. Sie können Speichergeografien auf Pro-Benutzer-Basis zuweisen.Multi-Geo is an Office 365 feature that allows organizations so span their storage over multiple Office 365 geo locations and specify in which of those to store users’ data. You can designate storage geographies on a per-user basis.

Für multinationale Kunden mit Anforderungen an die Data Residency kann diese Funktion verwendet werden, um sicherzustellen, dass die Daten jedes Benutzers an dem geografischen Standort gespeichert werden, den die Compliance vorschreibt. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie unter Multi-Geo Capabilities in OneDrive and SharePoint Online in Office 365 (Multi-Geo-Funktionen in OneDrive und SharePoint Online in Office 365).For multinational customers with data residency requirements, you can use this feature to ensure that each user’s data is stored in the geo location necessary for compliance. For more information about this feature, see Multi-Geo Capabilities in OneDrive and SharePoint Online in Office 365.

Government CloudGovernment cloud

OneDrive ist in Office 365 Government-Plänen erhältlich. Informationen zu diesen Plänen finden Sie unter Office 365 Government.OneDrive is available in Office 365 U.S. Government plans. For information about these plans, see Office 365 U.S. Government.

Bereitstellungs- und VerwaltungsoptionenDeployment and management options

Sie können OneDrive auf verschiedene Weise bereitstellen und verwalten, bestimmte Optionen sind in größeren Organisationen aber sinnvoller einsetzbar als in kleineren Unternehmen und umgekehrt. Beispielsweise wäre es wohl wenig sinnvoll, eine Managementlösung für Unternehmen wie Microsoft System Center Configuration Manager für ein Unternehmen mit gerade einmal 10 Mitarbeitern einzusetzen. Tabelle 1 beschreibt grob die Bereitstellungs- und Verwaltungstools, die normalerweise in kleinen Unternehmen, mittleren Unternehmen und Großunternehmen verwendet werden.You can deploy and manage OneDrive in many ways, but certain options make more sense in larger organizations than in smaller businesses and vice versa. For example, it likely wouldn’t make sense to have an enterprise management solution like Microsoft System Center Configuration Manager for a business that has just 10 employees. Table 1 outlines the deployment and management tools typically used for small businesses, medium-sized businesses, and enterprises.

Hinweis

Sie sollten berücksichtigen, dass eine Organisation einer Größenkategorie wahrscheinlich zusätzliche Optionen aus anderen Größenkategorien einbeziehen wird. Diese Tabelle ist nicht so zu verstehen, dass eine Technologie exklusiv einer bestimmten Unternehmensgröße zugeordnet wird.Keep in mind that an organization in one size category would probably incorporate additional options from other size categories. This table is not intended to exclusively identify a technology with a specific business size.

Größe der OrganisationSize of organization Verwendete BereitstellungstoolsDeployment tools used VerwaltungManagement
KleinunternehmenSmall business Lokale InstallationLocal installation OneDrive Admin CenterOneDrive admin center
Mittlere UnternehmenMedium-sized business Skriptgesteuerte Installation oder Microsoft Intune mobile Geräteverwaltung (MDM)Scripted installation or Microsoft Intune mobile device management (MDM) Office 365 mit MDM, OneDrive Admin Center, Mobile Anwendungsverwaltung mit Intune (MAM) oder MDMOffice 365 with MDM, OneDrive admin center, Intune mobile application management (MAM) or MDM
GroßunternehmenEnterprise System Center Configuration Manager mit Intune oder Windows AutopilotSystem Center Configuration Manager with Intune or Windows Autopilot System Center Configuration Manger, Gruppenrichtlinienobjekte (GPOs) usw.System Center Configuration Manger, Group Policy objects (GPOs), etc.

Abhängig davon, ob Ihre Organisation in den Rahmen dieser Tabelle und die Ihnen zur Verfügung stehenden Technologien passt, können Sie wählen, welchen Teil dieses Leitfadens Sie verwenden. Wenn Sie beispielsweise ein kleines Unternehmen leiten, kann es sinnvoll sein, Ihre OneDrive-Bereitstellung einfach zu halten, indem Sie die Synchronisierungs-App manuell auf den Computern Ihrer Mitarbeiter installieren und das OneDrive Admin Center zum Verwalten der wenigen Einstellungen für Ihre Benutzer verwenden. Alternativ, wenn Sie für einen Konzern arbeiten, können Sie sich dafür entscheiden, OneDrive mithilfe hoch entwickelter Tools wie System Center Configuration Manager und Group Policy bereitzustellen und zu verwalten, und Sie können stattdessen die Abschnitte nutzen, die sich mit diesen Tools befassen. Um verschiedenen Situationen gerecht zu werden, sind die Teile dieses Leitfadens zu Bereitstellung und Verwaltung in einem modularen Format gestaltet, so dass Sie das Dokument auf die Weise nutzen können, die Ihren Bereitstellungsanforderungen und -möglichkeiten optimal entspricht. Dieses Format gibt Ihnen aber außerdem Einblick in alternative Technologien, mit denen Sie Ihre aktuellen Prozesse verbessern können.Depending on where your organization fits in this table and the technologies available to you, you can choose which portion of this guide to use. For example, if you run a small business, you may want to keep your OneDrive deployment simple by installing the sync app manually on your employees’ computers and using the OneDrive admin center to manage a few settings for your users. Alternatively, if you’re running an enterprise, you may choose to deploy and manage OneDrive by using advanced tools like System Center Configuration Manager and Group Policy, and you could use the sections that correspond to those tools, instead. To accommodate various situations, the deployment and management portions of this guide are in a modular format so that you can consume the document in the way that best aligns with your deployment needs and capabilities. This format also provides visibility into alternate technologies to improve your current processes.

VoraussetzungenPrerequisites

  • Client- und App-Anforderungen. Zwar können Sie Ihre OneDrive-Dateien über einen Webbrowser hochladen, herunterladen und mit ihnen interagieren, die optimale OneDrive-Benutzererfahrung erhalten Sie aber mit den Windows- und Mac-Synchronisierungs-Apps und den mobilen iOS- und Android-Apps. In diesem Sinne ist OneDrive für die meisten Betriebssysteme und Browser verfügbar und erfordert nur minimalen Hardwareaufwand. Eine vollständige Liste der Client- und App-Anforderungen für die Verwendung von OneDrive finden Sie unter OneDrive-Systemanforderungen.Client and app requirements. Even though you can upload, download, and interact with your OneDrive files from a web browser, the ideal OneDrive experience comes from the Windows and Mac sync apps and the iOS and Android mobile apps. With that in mind, OneDrive is available for most operating systems and browsers and requires minimal hardware. For a full list of client and app requirements for using OneDrive, see OneDrive system requirements.

  • Lizenzanforderungen. Sie können eine Lizenz für OneDrive auf mehreren Wegen erwerben. Einige OneDrive-Funktionen stehen jedoch nur innerhalb bestimmter Lizenzierungsmodelle zur Verfügung. Informationen über die Lizenzierungsanforderungen für OneDrive, seine erweiterten Funktionen und eventuell für sie erforderliche besondere Lizenzen finden Sie unter Office 365-Pläne.License requirements. There are multiple methods by which you can acquire a license for OneDrive. However, a few OneDrive features are available only within certain licensing models. For information about the licensing requirements for OneDrive, its advanced features, and any special licensing required for them, see Office 365 plans.

BereitstellungsprozessDeployment process

Bei jeder Bereitstellung einer neuen Technologie gibt es einen idealen Prozess, dessen Umsetzung eine ordnungsgemäße Bereitstellung sicherstellt. Dieser Abschnitt behandelt die allgemeinen Schritte für Planung und Bereitstellung, die Sie bei einer erfolgreichen OneDrive-Bereitstellung unterstützen sollen.When deploying any new technology, there’s always an ideal process to follow to ensure that you deploy it correctly. This section covers the high-level planning and deployment steps to help ensure that your OneDrive deployment is successful.

Hinweis

Die OneDrive-Bereitstellung kann einfach eine lokale Installation sein, die nicht alle Schritte in diesem Abschnitt erfordert. Beispielsweise betreffen die Abschnitte “Bestimmen der Geräte” und “Ausrichten der Technologien” kleine Unternehmen, die an der Durchführung einer einfachen Installation von OneDrive interessiert sind, eher nicht.OneDrive deployment can be as simple as a local installation and may not require all the steps in this section. For example, the “Determine devices” and “Align technologies” sections may not be applicable to small business interested in performing a simple installation of OneDrive.

Bestimmen der GeräteDetermine devices

Ihre Organisation muss nicht alle verbundenen Geräte verwalten, damit sie OneDrive verwenden kann, das Schützen und Verwalten der Interaktion mit den Daten erfordert aber eine Schicht mit Verwaltungsfunktionen. Bestimmen Sie zunächst, welche Gerätetypen – iOS, Android, Windows 10 – Zugriff auf OneDrive benötigen, und wem sie gehören (dem Unternehmen oder dem Mitarbeiter). Tragen Sie diese Informationen in einer Tabelle ein, die Ihnen hilft, zu bestimmen, welche Funktionen Sie von Ihren technischen Lösungen benötigen. Einige Verwaltungsoptionen eignen sich besser für Geräte, die im Besitz des Unternehmens sind und von ihm verwaltet werden. Unabhängig von der Plattform, auf der OneDrive ausgeführt wird, und wem sie gehört, stehen Ihnen die folgenden Verwaltungsoptionen zur Verfügung:Your organization doesn’t have to manage all connected devices for them to use OneDrive, but securing and managing the interaction with the data do require a layer of management capabilities. Start by determining which types of devices—iOS, Android, Windows 10—require access to OneDrive and who owns them (the business or the employee). Put this information in a spreadsheet to help you determine which capabilities you need from your technology solutions. Some management options are more suitable for devices that the company owns and manages. Regardless of the platform running OneDrive and who owns it, the following management options are available to you:

  • OneDrive Admin CenterOneDrive admin center

  • Office 365 MDMOffice 365 MDM

  • Intune MDM oder MAMIntune MDM or MAM

Für Windows 10-Clientgeräte mit Domänenmitgliedschaft besteht zusätzlich die Option, GPOs für die Verwaltung zu verwenden. Ferner können Sie für Geräte, die im Besitz des Unternehmens sind und von ihm verwaltet werden, System Center Configuration Manager für die Bereitstellung von OneDrive einsetzen.For Windows 10 client devices that are joined to a domain, you have the additional option of using GPOs for management. Also, for those devices that are company owned and managed, you can use System Center Configuration Manager to deploy OneDrive.

Ausrichten der TechnologienAlign technologies

Nachdem Sie die Geräte identifiziert haben, die Zugriff auf OneDrive benötigen, bestimmen Sie die Technologieoptionen, die Ihnen zur Verfügung stehen oder die sich für die Größe Ihrer Organisation eignen. Wenn Sie die Implementierung einer neuen Bereitstellungs- und Verwaltungslösung in Betracht ziehen, finden Sie die am besten geeigneten Technologien für Ihre Organisationsgröße in der Tabelle Wie Organisationen OneDrive bereitstellen und verwalten aufgelistet. Mithilfe dieser Informationen können Sie die Technologien, die Sie benötigen oder bereits besitzen, an den Bereitstellungs- und Verwaltungsfunktionen ausrichten, die zu den zu verwalteten Geräten passen.When you've identified the devices that require access to OneDrive, you then identify the technology options available to you or that align with your organization’s size. If you’re considering implementing a new deployment and management solution, the table in How organizations deploy and manage OneDrive lists the technologies that make the most sense based on organization size. Using this information, you can align the technologies you need or already have with the deployment and management capabilities that fit the devices you need to manage.

Bereitstellen, Schützen und Verwalten von OneDriveDeploy, secure, and manage OneDrive

Bereitstellung, Verwaltung und Schutz von OneDrive erfolgen auf der Grundlage der Tools, die Sie in den vorherigen Schritten ausgewählt haben. Jede Technologie weist verschiedene Bereitstellungs-, Aktualisierungs- und Verwaltungsoptionen auf, daher müssen Sie bei der Bereitstellung von OneDrive zuerst entscheiden, ob ein Upgrade vorhandener Geräte erforderlich ist. Ferner kann das Schützen von OneDrive Konfigurationsarbeiten sowohl auf der Client- als auch auf der Serverseite beinhalten. Achten Sie schließlich darauf, Anforderungen an die Datencompliance zu berücksichtigen, wie etwa dedizierte Speicherregionen.You deploy, manage, and secure OneDrive based on the tools you chose in the previous steps. Each technology has different deployment, update, and management options, so when deploying OneDrive, you must first consider whether you need to upgrade existing devices. Also, securing OneDrive may include both client-side and cloud service–side configuration. Finally, be sure to consider data compliance requirements, such as dedicated storage regions.

Einschränkungen von OneDriveOneDrive limitations

Da OneDrive Zugriff auf Dateien auf vielen Arten von Geräten bietet, schränkt es andererseits die Verwendung bestimmter Zeichen, Dateinamen und Ordnernamen ein. Darüber hinaus stehen bestimmte Funktionen nur im Windows-Betriebssystem zur Verfügung. Eine vollständige Liste dieser Funktionen und weitere Einschränkungen von OneDrive finden Sie unter Ungültige Dateinamen und Dateitypen in OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint.Because OneDrive provides access to files on many kinds of devices, it restricts the use of certain characters, file names, and folder names. In addition, certain features are available only in the Windows operating system. For a full list of these and other limitations of OneDrive, see Invalid file names and file types in OneDrive, OneDrive for Business, and SharePoint.

Veröffentlichung und Anforderung von FunktionenFeature releases and requests

Wenn Sie etwas über die neuen Funktionen erfahren möchten, die aktuell für OneDrive und Office 365 entwickelt werden, lesen Sie die Microsoft 365 Roadmap oder den Microsoft OneDrive Blog. Wenn Sie neue Funktionen anfordern oder über tolle Ideen zu OneDrive aus der Community abstimmen möchten, statten Sie OneDrive UserVoice einen Besuch ab.If you want to see the functionality currently under development for OneDrive and Office 365, check out the Microsoft 365 Roadmap or the Microsoft OneDrive Blog. Finally, if you want to request new functionality or vote on great community ideas for OneDrive, visit OneDrive UserVoice.

Wichtige Faktoren für BenutzerakzeptanzKeys to successful user adoption

Benutzerakzeptanz ist für den Gesamterfolg jeder neuen Anwendung wichtig. Im Idealfall müssen Sie die Beschäftigung der Benutzer mit Office 365 und OneDrive maximieren, um Ihre Investition optimal zu nutzen. Konzentrieren Sie sich zu Beginn auf drei für den Erfolg kritische Faktoren:User adoption is important to the overall success of any new application. Ideally, to feel that you have maximized your investment in Office 365 and OneDrive, you need to maximize user engagement with them. To do that, start by focusing on three critical success factors:

  • Stakeholder. Sich die Teilnahme und den Rückhalt von Schlüsselpersonen in Ihrer Organisation zu sichern, ist kritisch für die erfolgreiche Einführung bei den Benutzern. Diese Unterstützung kann von Führungspersonen aus der Geschäftsführung, den IT-Leitern oder beliebigen anderen Personen kommen, die ein eigenes Interesse am Erfolg von OneDrive und Office 365 in der Organisation haben. Es ist wichtig, sowohl über Unterstützung aus der Geschäftsführung als auch über Benutzer zu verfügen, die das Produkt kennen und ihr Wissen an ihre Kollegen weitergeben können. Gleich, ob Sie die Rolle des Produktkenners formell bestimmen oder sie organisch wachsen lassen, Produktkenner sind für die Benutzerakzeptanz unternehmenswichtig. Eine Studie unter SharePoint-Benutzern im Jahr 2013 zeigte, dass Benutzer lieber von einem Arbeitskollegen als von einem IT-Mitarbeiter lernen. Weitere Informationen zum Bestimmen der wichtigsten Stakeholder für Ihre OneDrive- und Office 365-Implementierung finden Sie im Identify key stakeholders guide (Leitfaden zum Bestimmen von Stakeholdern). Informationen für den nachhaltigen Aufbau einer Community aus Produktkennern finden Sie unter Build a champion program (Aufbau eines Programms für Produktkenner).Stakeholders. Securing the participation and buy-in of key people within your organization is critical to successful user adoption. This support can come from business-focused leaders, IT leadership, or anyone else who has a vested interest in seeing OneDrive and Office 365 succeed in the organization. It is important to have both executive or business leader support and product champions to help carry the knowledge to their peers. Whether you’re formally delegating the product champion role or allowing it to grow organically, champions are mission critical to user adoption. In fact, a SharePoint user study in 2013 showed that people prefer to learn from a coworker than from an IT employee. For more information about how to identify key stakeholders for your OneDrive and Office 365 implementation, see the Identify key stakeholders guide. For more information about building a sustainable champion community, see Build a champion program.

  • Szenarien. Identifizieren und definieren Sie bei der Planung der Bereitstellung von OneDrive und Office 365 Ihre Geschäftsszenarien und die Deckung dieser Szenarien mit den Vorzügen der Implementierung von OneDrive und Office 365. Arbeiten Sie mit Ihren wichtigsten Stakeholdern zusammen, um die Ziele der Geschäftsszenarien zu bestimmen, und gleichen Sie diese Ziele mit Einsatzszenarien ab. Beispielsweise kann ein Geschäftsziel in der Maximierung der Benutzerproduktivität bestehen; ein wichtiges Einsatzszenario zur Erreichung dieses Ziels wäre die Verwendung von OneDrive für den Zugriff auf Dateien von mobilen Geräten, PCs und Macs. Hilfe in diesem Prozess finden Sie in der Office 365-Produktivitätsbibliothek.Scenarios. When planning to implement OneDrive and Office 365, identify and define your business scenarios and how those scenarios align with the benefits of implementing OneDrive and Office 365. Work with your key stakeholders to identify the goals of the business scenarios, and then match those goals against usage scenarios. For example, a business goal may be to maximize user productivity; a key usage scenario enabling that goal would be using OneDrive to access files from mobile devices, PCs, and Macs. For help with this process, see the Office 365 Productivity Library.

  • Aufklärung und Schulung. Aufklärung durch Aufklärungskampagnen, wie etwa Ankündigungen, Startevents, Newsletter, Versammlungen, Wettbewerbe und Werbegeschenke ist ein kritischer Pfad zur Maximierung der Benutzerakzeptanz. Darüber hinaus stärkt die Vermittlung von Wissen durch kursartige Sitzungen und Leitfaden zur Selbsthilfe bei Benutzern das Gefühl von Fitness in der Verwendung von OneDrive und Office 365. Weitere Informationen zu Benutzerkommunikation und Schulung in Office 365 finden Sie im Leitfaden Plan your Office 365 Launch: Communication and Training Guide (Planen Ihrer Office 365-Einführung: Leitfaden Kommunikation und Schulung).Awareness and training. Creating awareness through awareness campaigns such as announcements, launch events, newsletters, town hall meetings, contests, and giveaways is a critical path to maximizing adoption. In addition, providing users with knowledge through classroom-style sessions and self-help guides helps them feel empowered to use OneDrive and Office 365. For more information about user communication and training on Office 365, see the Plan your Office 365 Launch: Communication and Training Guide.

Es stehen viele Ressourcen von Microsoft zur Verfügung, mit denen Sie die Benutzerakzeptanz in Ihrer Umgebung fördern können. Weitere Informationen zu empfehlenswerten Strategien für Benutzerakzeptanz von Microsoft 365 finden Sie im Microsoft 365 End User Adoption Guide (Microsoft 365 – Leitfaden Benutzerakzeptanz). Weitere Informationen über das Fördern von Benutzerengagement finden Sie unter Success Factors for Office 365 End User Engagement (Office 365 – Erfolgsfaktoren für das Endbenutzerengagement). Darüber hinaus können Sie Ideen im Zusammenhang mit Akzeptanz in der Driving Adoption Tech Community beitragen oder die Ideen anderer kommentieren.Many resources are available from Microsoft to help you drive user adoption within your environment. For more information about a recommended Microsoft 365 user adoption strategy, see the Microsoft 365 End User Adoption Guide. For more information about driving user engagement, see Success Factors for Office 365 End User Engagement. You can also contribute to or comment on adoption-related ideas in the Driving Adoption Tech Community.

Vorbereiten Ihrer UmgebungPreparing your environment

Bereiten Sie vor der Bereitstellung von OneDrive Ihre Umgebung vor.Before you deploy OneDrive, prepare your environment.

NetzwerkauslastungNetwork utilization

Eine Reihe von Faktoren kann sich auf die von OneDrive genutzte Netzwerkbandbreite auswirken. Zum Erzielen einer optimalen Benutzererfahrung empfehlen wir Ihnen, diesen Einfluss zu bewerten, bevor Sie eine vollständige, organisationsweite OneDrive-Bereitstellung ausführen. Im Artikel Planen der Netzwerkauslastung für die OneDrive-Synchronisierungs-App wird der empfohlene Prozess zum Bestimmen der erforderlichen Netzwerkbandbreite für Ihre OneDrive-Bereitstellung beschrieben. Nehmen Sie dies unbedingt in Ihren Bereitstellungsplan auf.A variety of factors can impact the amount of network bandwidth used by OneDrive. For the best experience, we recommend that you assess this impact before doing a full OneDrive deployment across your organization. The article Network utilization planning for the OneDrive sync app includes the recommended process for determining your network bandwidth needs for OneDrive. Be sure to include this as part of your deployment plan.

Multi-GeoMulti-Geo

Wenn bei Ihnen Anforderungen an die Data Residency bestehen, ziehen Sie OneDrive Multi-Geo in Betracht. Mit OneDrive Multi-Geo können Sie für das OneDrive jedes Benutzers einen bevorzugten Speicherort für Daten (Preferred Data Location, PDL) unter den verfügbaren Speicherorten weltweit angeben. Detaillierte Informationen zu OneDrive Multi-Geo finden Sie unter Multi-Geo Capabilities in OneDrive and SharePoint Online in Office 365 (Multi-Geo-Funktionen in OneDrive und SharePoint Online in Office 365).If you have data residency requirements, consider OneDrive Multi-Geo. With OneDrive Multi-Geo, you can specify a preferred data location (PDL), from available locations around the world, for each user’s OneDrive. For detailed information about OneDrive Multi-Geo, see Multi-Geo Capabilities in OneDrive and SharePoint Online in Office 365.

Wenn Sie die Bereitstellung von OneDrive Multi-Geo planen, gibt es zwei Benutzerszenarien:If you plan to deploy OneDrive Multi-Geo, there are two user scenarios:

  • Benutzer, die mit der Nutzung von OneDrive begonnen haben, bevor Sie OneDrive Multi-Geo konfigurieren – ihr OneDrive befindet sich nach der Konfiguration von OneDrive Multi-Geo am zentralen Speicherort. Wenn Sie das OneDrive eines Benutzers an einen geografisch anderen Speicherort verlagern müssen, führen Sie die Schritte in Move a OneDrive site to a different geo-location (Verschieben eines OneDrive-Speicherorts an einen anderen geografischen Standort) aus.Users who start using OneDrive before you configure OneDrive Multi-Geo – their OneDrive will be located in the central location once you configure OneDrive Multi-Geo. If you need to move a user's OneDrive to a different geo location, follow the steps in Move a OneDrive site to a different geo-location to the.

  • Benutzer, die mit der Verwendung von OneDrive beginnen, nachdem Sie OneDrive Multi-Geo konfiguriert haben – Sie können ihren bevorzugten Speicherort im Rahmen Ihres allgemeinen Onboardingprozesses von Benutzern konfigurieren, und ihr OneDrive wird am passenden geografischen Standort erstellt.Users who start using OneDrive after you configure OneDrive Multi-Geo – you can configure their preferred data location as part of your general user onboarding process and their OneDrive will be created in the appropriate geo location.

Funktionen wie die Synchronisierung von Dateien und die Verwaltung mobiler Geräte arbeiten in einer Multi-Geo-Umgebung ordnungsgemäß. Es ist keine besondere Konfiguration oder Verwaltung erforderlich. Die Multi-Geo-Oberfläche für Ihre Benutzer weicht minimal von einer Konfiguration für eine einzelne Geografie ab. Details finden Sie unter User experience in a multi-geo environment (Benutzeroberfläche einer Multi-Geo-Umgebung).Features such as file sync and mobile device management work normally in a multi-geo environment. There’s no special configuration or management needed. The multi-geo experience for your users has minimal difference from a single-geo configuration. See User experience in a multi-geo environment for details.

Wenn Sie beabsichtigen, OneDrive Multi-Geo zu konfigurieren, bevor Sie OneDrive für Ihre Benutzer bereitstellen, lesen Sie Plan for OneDrive for Business Multi-Geo (Planen von OneDrive for Business Multi-Geo), und führen Sie die Schritte in OneDrive for Business Multi-Geo tenant configuration (OneDrive for Business Multi-Geo-Mandantenkonfiguration) aus.If you plan to configure OneDrive Multi-Geo prior to deploying OneDrive for your users, read Plan for OneDrive for Business Multi-Geo and follow the steps in OneDrive for Business Multi-Geo tenant configuration.

Kernentscheidungen:Key decisions:

  • Planen Sie die Verwendung von OneDrive Multi-Geo?Do you plan to use OneDrive Multi-Geo?

  • Soll OneDrive Multi-Geo vollständig konfiguriert sein, bevor Ihre Benutzer mit der Verwendung von OneDrive beginnen?Will you have OneDrive Multi-Geo fully configured before your users start using OneDrive?

HybridHybrid

Wenn Sie aktuell OneDrive oder MeineWebsites in einer lokalen SharePoint Server-Bereitstellung verwenden, empfehlen wir dringend die Bereitstellung von OneDrive Hybrid. Mit OneDrive Hybrid werden die Benutzer von ihrem lokalen OneDrive zu OneDrive in Office 365 umgeleitet. OneDrive Hybrid ermöglicht sowohl aus der lokalen SharePoint-Instanz als auch aus Office 365 die nahtlose Navigation zu OneDrive in der Cloud.If you currently use OneDrive or MySites in SharePoint Server on-premises, we highly recommend deploying hybrid OneDrive. With hybrid OneDrive, users are redirected from their on-premises OneDrive to OneDrive in Office 365. Hybrid OneDrive allows for seamless navigation to OneDrive in the cloud from both SharePoint on-premises and Office 365.

Wenn Sie OneDrive hybrid bereitstellen, verweisen die OneDrive-Verknüpfungen im SharePoint Server-Menüband und App-Startfeld auf OneDrive in Office 365. Wenn Ihre Benutzer über Dateien im lokalen OneDrive verfügen, kann es zu Zugriffsproblemen kommen, sofern sie kein Lesezeichen für die alte URL gesetzt haben. Es ist wichtig, einen Migrationsplan für diese Dateien zu haben, bevor Sie OneDrive hybrid bereitstellen. Informationen zu Migrationsoptionen finden Sie unter Migrieren von Daten weiter unten in diesem Artikel.When you deploy hybrid OneDrive, the OneDrive links in the SharePoint Server ribbon and app launcher will point to OneDrive in Office 365. If your users have files in on-premises OneDrive, they may have trouble accessing them unless they’ve bookmarked the old URL. It’s important to have a migration plan for these files before you deploy hybrid OneDrive. See Migrating data later in this article for migration options.

Wenn Sie OneDrive in SharePoint Server nicht verwenden, aber über eine lokale SharePoint-Umgebung verfügen, kann eine Hybridbereitstellung von OneDrive trotzdem sinnvoll sein. Dadurch werden die OneDrive-Navigationslinks in SharePoint Server so aktualisiert, dass sie auf OneDrive in Office 365 verweisen – wodurch Ihre Benutzer wiederum von beiden Orten aus nahtlose Navigation zu OneDrive in der Cloud erhalten.If you don’t use OneDrive in SharePoint Server, but you do have an on-premises SharePoint environment, you may still want to consider deploying hybrid OneDrive. Doing so will update the OneDrive navigation links in SharePoint Server to point to OneDrive in Office 365 – again, giving your users seamless navigation to OneDrive in the cloud from either location.

Weitere Informationen über das Konfigurieren von OneDrive in einem Hybridszenario und dessen Funktion finden Sie unter Plan hybrid OneDrive for Business (Planen einer OneDrive for Business-Hybridlösung).For more information about how to configure OneDrive in a hybrid scenario and how it works, see Plan hybrid OneDrive for Business.

SharePoint Hybrid bietet eine Vielzahl von Funktionen zum Erstellen einer nahtlosen Benutzeroberfläche bei der Nutzung von SharePoint Server und SharePoint Online. Wenn Sie eine Hybridkonfiguration von OneDrive planen, erwägen Sie die Einbeziehung weiterer Hybridfunktionen von SharePoint, um ein insgesamt besseres Benutzererlebnis zu erzielen. Weitere Informationen finden Sie unter Explore SharePoint Server hybrid (Einblick in die SharePoint Server-Hybridbereitstellung).SharePoint hybrid has a variety of features to create a seamless experience when using both SharePoint Server and SharePoint Online. If you’re planning to configure hybrid OneDrive, consider including other SharePoint hybrid features for a better overall user experience. See Explore SharePoint Server hybrid for more information.

Nach der Migration der Dateien Ihrer Benutzer aus dem lokalen OneDrive und der Konfiguration der OneDrive-Hybridlösung können Sie das Kontingent für Ihre lokale OneDrive-Websitesammlung der obersten Ebene auf einen Minimalwert verkleinern, um Speicherplatz zu sparen.Once you’ve migrated your users’ files from on-premises OneDrive and configured hybrid OneDrive, you can reduce the quota for your on-premises OneDrive top-level site collection to a minimal value to save disk space.

Kernentscheidungen:Key decisions:

  • Möchten Sie OneDrive hybrid bereitstellen?Do you want to deploy hybrid OneDrive?

  • Besitzen Ihre Benutzer Daten in der lokalen OneDrive-Bereitstellung, die zu OneDrive in Office 365 migriert werden müssen?Do your users have OneDrive on-premises data that needs to be migrated to OneDrive in Office 365?

Schutz von DatenInformation protection

OneDrive-Freigaben können vertrauliche Informationen enthalten, die Ihrer Organisation schaden können, wenn sie mit den falschen Personen geteilt werden. Dieser Abschnitt bietet Informationen dazu, wie Sie versehentliche Datenlecks vermeiden und Ihre Daten schützen, indem Sie steuern, wer auf sie zugreifen kann.OneDrive shares can contain sensitive information that could damage your organization if it were shared with the wrong people. This section provides information about how to help prevent accidental data leakage and protect your data by controlling who can access it.

Mithilfe von Information Rights Management geschützte DateisynchronisierungInformation rights management–protected file synchronization

Wenn Sie Verwaltung von Informationsrechten (Information Rights Management, IRM) verwenden, kann OneDrive diese Dateibibliotheken synchronisieren und Benutzern eine nahtlose Erfahrung bieten. Detaillierte Informationen dazu, wie OneDrive IRM behandelt, finden Sie unter How Office applications and services support Azure Rights Management (So unterstützen Office-Anwendungen und -Dienste Azure Rights Management). Damit OneDrive diese mit IRM geschützten Bibliotheken synchronisieren kann, ist jedoch weitere Konfiguration erforderlich, darunter die Bereitstellung des aktuellen Rights Management Services-Clients (RMS) auf den Computern Ihrer Benutzer. Details zur zusätzlichen Konfiguration, die für die Unterstützung von IRM-Bibliotheken durch OneDrive erforderlich ist, finden Sie unter SharePoint Online und OneDrive for Business: IRM-Konfiguration.If you’re using information rights management (IRM), OneDrive can synchronize those file libraries and provide a seamless experience for users. For detailed information about how OneDrive handles IRM, see How Office applications and services support Azure Rights Management. For OneDrive to synchronize these IRM-protected libraries, however, additional configuration is required, including deploying the latest Rights Management Services (RMS) client to your users’ computers. For details about the additional configuration required for OneDrive to support IRM libraries, see SharePoint Online and OneDrive for Business: IRM Configuration.

Windows Information ProtectionWindows Information Protection

Mit Windows Information Protection (WIP) können Sie das Verhindern von Datenlecks unterstützen, indem Sie Anwendungs- oder Geräterichtlinien bereitstellen, die den Zugriff Ihrer Mitarbeiter auf die Daten Ihrer Organisation und deren Speicherung und Verwendung einschränken. Beispielsweise können Sie Benutzer auf die Synchronisierung von Dateien, die Firmendaten enthalten, in OneDrive einschränken und Anbieter von privatem Cloudspeicher wie Dropbox ausschließen. Informationen zum Verwenden von WIP finden Sie unter Protect your enterprise data using Windows Information Protection (WIP) (Schützen der Daten Ihres Unternehmens mit Windows Information Protection (WIP)).You can use Windows Information Protection (WIP) to help prevent data leakage by deploying application or device policies that restrict how your employees can store, access, and use your organization's data. For example, you can restrict users to synchronizing files that contain company data only to OneDrive and not to personal cloud storage providers like Dropbox. For information about how to use WIP, see Protect your enterprise data using Windows Information Protection (WIP).

Wenn Sie sich für die Verwendung von Windows Information Protection mit OneDrive entschieden haben, lesen Sie die folgenden Ressourcen, um Ihre Windows Information Protection-Richtlinien einzurichten:If you’ve decided to use Windows Information Protection with OneDrive, see the following resources to set up your Windows Information Protection policies:

Azure Information ProtectionAzure Information Protection

Azure Information Protection ist eine cloudbasierte Lösung, die Organisationen bei der Klassifizierung, der Bezeichnung und dem Schutz ihrer Dokumente und E-Mails unterstützt. Diese Klassifizierung kann automatisch erfolgen, wenn Administratoren Regeln und Kriterien definieren, manuell durch Benutzer oder beides – in dem Fall werden Empfehlungen für Benutzer erteilt. Benutzer können mithilfe von Azure Information Protection geschützte Dateien in OneDrive synchronisieren, nachdem ihre Konten entsprechend konfiguriert wurden.Azure Information Protection is a cloud-based solution that helps organizations classify, label, and protect their documents and emails. This classification can occur automatically when administrators define rules and conditions; manually by users; or both, where users receive recommendations. Users can synchronize Azure Information Protection–protected files to OneDrive after you have configured their accounts to do so.

Weitere Informationen zu Azure Information Protection finden Sie unter Was ist Azure Information Protection? Auf der Abonnementseite im Microsoft 365 Admin Center können Sie Azure Information Protection Ihrem Office 365-Abonnement hinzufügen.For more information about Azure Information Protection, see What is Azure Information Protection? You can add Azure Information Protection to your Office 365 subscription on the Subscriptions page of the Microsoft 365 admin center.

Wenn Sie sich entschieden haben, Azure Information Protection zu verwenden, lesen Sie Office 365: Konfiguration für Clients und Onlinedienste zur Verwendung des Azure Rights Management-Diensts, um die erforderlichen Einstellungen für die reibungslose Funktion mit OneDrive zu konfigurieren.If you have decided to use Azure Information Protection, see Office 365: Configuration for clients and online services to use the Azure Rights Management service to configure the necessary settings for it to work with OneDrive.

OneDrive-Integration mit anderen Office 365-FunktionenOneDrive integration with other Office 365 features

OneDrive lässt sich mit vielen anderen Programmen, wie SharePoint, Teams und Yammer, integrieren. Integration bringt aber auch die Notwendigkeit mit sich, die in OneDrive gespeicherten Daten zu schützen. Unter Sicherheitsaspekten sollten Sie beispielsweise mögliche Datenleckszenarien durch die einzelnen integrierten Anwendungen berücksichtigen und WIP, IRM, Azure Information Protection oder eine andere Schutzlösung einsetzen, um unbefugten Zugriff vermeiden zu helfen. Informationen über die gegenseitige Integration dieser Produkte, die eine bessere Lösung zur Zusammenarbeit ermöglicht, und wie sich dadurch zusätzliche Vektoren für Datenlecks ergeben können, finden Sie unter Interaktion von SharePoint Online und OneDrive for Business mit Microsoft Teams.OneDrive integrates with many other applications, such as SharePoint, Teams, and Yammer. With that integration comes the necessity to protect the data stored in OneDrive. When considering security, for example, think about potential leakage scenarios through each integrated application and apply WIP, IRM, Azure Information Protection, or another protection option to help prevent unauthorized access. For information about how these products integrate with each other to provide a better collaboration solution and how they can introduce additional vectors for data leakage, see How SharePoint Online and OneDrive for Business interact with Microsoft Teams.

Optionen für das TeilenSharing options

Im OneDrive Admin Center können Sie Optionen für das Teilen angeben, wie die Standardeinstellung für das Teilen für Benutzer, mit wem Benutzer teilen können und wie lange Links zum Teilen aktiv bleiben.Using the OneDrive admin center, you can specify sharing options such as the default sharing type for users, with whom they can share, and how long sharing links remain active.

Dies sind die wichtigsten Entscheidungen zum Teilen für OneDrive:These are the key decisions around sharing for OneDrive:

  • Möchten Sie das externe Teilen erlauben? Wenn Sie das externe Teilen für OneDrive aktivieren, können Ihre Benutzer Dateien und Ordner mit Personen außerhalb Ihrer Organisation teilen.Do you want to allow external sharing? If you enable external sharing for OneDrive, your users will be able to share files and folders with people outside your organization.

  • Wenn Sie das externe Teilen erlauben, möchten Sie nicht authentifizierte Benutzer zulassen? Wenn Sie das Teilen für Jeden aktivieren, können Benutzer teilbare Links erstellen, für die keine Anmeldung erforderlich ist.If you allow external sharing, do you want to allow unauthenticated users? If you enable sharing with Anyone, users can create sharable links that don’t require sign-in.

  • Welchen Typ von Link zum Teilen möchten Sie standardmäßig verwenden? Benutzer können wählen, welchen Typ Link sie senden möchten (Jeder, Intern oder Direkt), aber Sie können wählen, welche Option den Benutzern als Standardoption angezeigt wird.What do you want the default sharing link to be? Users can choose which type of link to send (Anyone, Internal, or Direct), but you can choose the default option that is presented to users.

  • Möchten Sie das externe Teilen nach Domäne einschränken? Sie können das externe Teilen auf bestimmte Domänen einschränken oder das Teilen für bestimmte Domänen verhindern.Do you want to restrict external sharing by domain? You can restrict external sharing to specific domains or prevent sharing with specific domains.

Beachten Sie, dass die Einstellungen zum Teilen in OneDrive eine Teilmenge der SharePoint Online-Einstelllungen zum Teilen darstellen. Wenn Sie das externe Teilen in OneDrive zulassen möchten, müssen diese für SharePoint Online aktiviert sein.Note that the OneDrive sharing settings are a subset of the SharePoint Online sharing settings. If you want to allow external sharing in OneDrive, it must be enabled for SharePoint Online.

DatenaufbewahrungData retention

Wenn ein Benutzer Ihre Organisation verlässt und Sie das Konto dieses Benutzers gelöscht haben, was geschieht dann mit seinen oder ihren Daten? Bestimmen Sie beim Betrachten der Datenaufbewahrungscompliance, was mit den Daten des gelöschten Benutzers geschehen muss. Für einige Organisationen kann die Aufbewahrung der Daten gelöschter Benutzer wichtig für die Kontinuität sein und dem Verlust kritischer Daten vorbeugen. Die Standardaufbewahrungsrichtlinie für gelöschte OneDrive-Benutzer beträgt 30 Tage. Sie können die Einstellungen in einem Bereich zwischen 0 Tagen und 3.650 Tagen (zehn Jahren) konfigurieren.When a user leaves your organization and you’ve deleted that user’s account, what happens to his or her data? When considering data retention compliance, determine what needs to happen with the deleted user’s data. For some organizations, retaining deleted user data could be important continuity and preventing critical data loss. The default retention policy for deleted OneDrive users is 30 days. You can configure the setting to a range between 0 days and 3,650 days (ten years).

Weitere Informationen über die Aufbewahrung in OneDrive finden Sie unter OneDrive retention and deletion (Aufbewahrung und Löschung in OneDrive) und Overview of document deletion policies (Dokumentlöschrichtlinien – Übersicht).For more information about OneDrive retention, see OneDrive retention and deletion and Overview of document deletion policies.

Kernentscheidung:Key decision:

  • Welchen Datenaufbewahrungszeitraum benötigen Sie für Ihre Organisation?What data retention time do you need for your organization?

Migrieren von DatenMigrating data

Eine Schlüsselaufgabe bei der Bereitstellung von OneDrive für Ihre Organisation besteht im Erstellen eines Plans zur Migration der vorhandenen Dateien Ihrer Benutzer nach OneDrive. Abhängig vom Speicherort dieser Dateien gibt es verschiedene Optionen, die unten erörtert werden. Sie können eine oder mehrere dieser Optionen wählen, abhängig von der Anzahl und dem Speicherort der Dateien, die migriert werden müssen.A key task in deploying OneDrive for your organization is a plan to migrate your users existing files to OneDrive. Depending on where these files are kept, there are several options, discussed below. You can choose one or more of these options depending on the number and location of files that you need to migrate.

Eine weitere Planungsüberlegung ist, wer die Migration der Daten durchführen soll. Normalerweise wird das OneDrive eines Benutzers beim ersten Zugriff auf OneDrive erstellt. Wenn Sie die Dateien Ihrer Benutzer in deren Auftrag ausführen, bevor die mit der Verwendung von OneDrive beginnen, müssen Sie OneDrive möglicherweise für jeden einzelnen Benutzer vorab bereitstellen. (Dazu kann ein PowerShell-Skript verwendet werden.)Another planning consideration is who will be migrating the data. Normally, a user’s OneDrive is created the first time they access OneDrive. If you will be migrating your users’ files on their behalf before they begin using OneDrive, you may need to pre-provision OneDrive for each of them. (This can be done with a PowerShell script.)

Bedenken Sie, dass jede der unten aufgeführten Migrationsoptionen zu einem Anstieg der Netzwerkaktivität führen kann, da Dateien in großen zu OneDrive migriert werden.Keep in mind that any of the migration options listed below may result in a surge of network activity as large numbers of files are migrated to OneDrive.

Kernentscheidungen:Key decisions:

  • Welche der folgenden Migrationsmethoden möchten Sie verwenden?Which of the following migration methods do you want to use?

  • Konfigurieren Sie OneDrive hybrid? (Überlegungen zu dieser Option finden Sie im Hybridabschnitt dieses Artikels.)Are you configuring hybrid OneDrive? (See the hybrid section of this article for the considerations around this option.)

  • Müssen Sie OneDrive für Ihre Benutzer vorab bereitstellen? (Migrieren Sie Dateien, bevor Ihre Benutzer begonnen haben, OneDrive zu verwenden?)Do you need to pre-provision OneDrive for your users? (Are you migrating files before users have started using OneDrive?)

Dateien in lokalen OneDrive- oder MeineWebsites-BibliothekenFiles in on-premises OneDrive or MySites libraries

Wenn sich die vorhandenen Dateien von Benutzern in lokalen Instanzen von SharePoint, OneDrive oder MeineWebsites befinden, können Sie das SharePoint-Migrationstool verwenden, um die Dateien nach Office 365 zu migrieren.If users' existing files are in on-premises SharePoint, OneDrive, or MySites, you can use the SharePoint Migration Tool to migrate the files to Office 365.

Detaillierte Informationen zum SharePoint-Migrationstool finden Sie unter Funktionsweise des SharePoint-Migrationstools.For detailed information about the SharePoint Migration Tool, see How the SharePoint Migration Tool works.

Das SharePoint-Migrationstool kann von Ihrer IT-Abteilung zum Migrieren von Dateien in ihrem Namen verwendet werden. Dies ist die empfohlene Methode der Migration für Dateien in einer lokalen SharePoint-Farm.The SharePoint Migration Tool can be used by your IT department to migrate files on their behalf. This is the recommended method of migration for files in an on-premises SharePoint farm.

Dateien auf der lokalen Festplatte von Benutzern in bekannten OrdnernFiles on users' local disk in known folders

Wenn sich Dateien von Benutzern in bekannten Windows-Ordnern befinden, wie etwa "Desktop", "Dokumente" oder "Bilder", können Sie die Verschiebung bekannter Ordner verwenden. Mithilfe der Verschiebung bekannter Ordner können sich Benutzer für die automatische Synchronisierung mit OneDrive entscheiden. Sie können diese Funktion während der ursprünglichen Einrichtung von OneDrive oder nach dessen Konfiguration hinzufügen. Diese Funktion stellt eine einfache Migrationsoption für Benutzer bereit, mit der sie bekannte Ordner zu ihrer vorhandenen Liste der synchronisierten Ordner hinzufügen können.If user files are located in Windows known folders such as their desktop, Documents, or Pictures, you can use Known Folder Move. Known Folder Move enables users to select known folders to automatically synchronize to OneDrive. You can add this feature during the initial setup of OneDrive or after it has been configured. This capability provides a simple migration option for users looking to add known folders to their existing list of synchronized folders.

Die Verschiebung bekannter Ordner kann von Administratoren konfiguriert werden, um die bekannten Ordner für alle Benutzer in der Domäne automatisch umzuleiten. Sie stellt eine einfache Möglichkeit dar, die an diesen Speicherorten gespeicherten Dateien zu migrieren.Known Folder Move can be configured by administrators to automatically redirect known folders for all users on the domain. It's an easy way to migrate files kept in these locations.

Dateien in anderen Ordnern auf lokalen DatenträgernFiles in other local disk folders

Wenn Benutzer ihre weiteren Arbeitsdateien an verschiedenen Speicherorten auf ihren Computern gespeichert haben, ist es für sie oftmals die einfachste Lösung, die Dateien manuell nach OneDrive zu verschieben. Nachdem Sie die OneDrive-Synchronisierungs-App auf den Computern Ihrer Benutzer bereitgestellt haben, können Sie sie anweisen, ihre Arbeitsdateien in den OneDrive-Ordner auf ihrem Computer zu verschieben.If users have their additional work files in various locations on their computers, it's often easiest for them to manually move the files to OneDrive. After you deploy the OneDrive sync app to your users' computers, you can instruct them to move their work files to the OneDrive folder on their computer.

Migrieren mit FastTrackMigrating with FastTrack

FastTrack ist ein Microsoft-Vorteil, der in Ihrem Abonnement enthalten ist. Mit FastTrack haben Sie eine Reihe bewährter Methoden, Tools, Ressourcen und Experten an der Hand, denen es ein Anliegen ist, Ihr Erlebnis der Microsoft Cloud zu etwas Tollem zu machen! Hilfestellung zu OneDrive-Onboarding, Migration und Benutzerakzeptanz sind in diesem Vorteilsangebot enthalten. Diese Hilfestellung beinhaltet: Hilfe beim Erforschen der Möglichkeiten, Erstellen eines Plans, der zum Erfolg führt, und Onboarding neuer Benutzer, Anleitungen zum Migrieren von Inhalten aus geteilten Dateien, Box- oder Google Drive-Quellumgebungen sowie Einführung von Funktionen in flexiblem Tempo – ganz nach Ihren Wünschen! FastTrack-Anleitungen bieten die Möglichkeit, sowohl OneDrive for Business als auch die Quellumgebung für Ihre Umstellung vorzubereiten. Darüber hinaus führt der FastTrack-Datenmigrationsvorteil für Kunden mit 500 und mehr Lizenzen auch spezifische Datenmigrationsaktivitäten in Ihrem Auftrag aus. Weitere Details finden Sie im bereitstehenden FastTrack Center-Vorteil – Übersicht. Interesse am Einstieg? Besuchen Sie FastTrack.Microsoft.Com, sehen Sie sich die Ressourcen an, und reichen Sie eine Unterstützungsanforderung ein.FastTrack is a Microsoft benefit that is included in your subscription.  FastTrack provides you with a set of best practices, tools, resources, and experts committed to making your experience with the Microsoft Cloud a great one! Guidance around OneDrive onboarding, migration, and adoption are included in the benefit offering. This guidance includes: help to discover what’s possible, creating a plan for success, and onboarding new users, providing guidance on migrating content from file share, Box, or Google Drive source environments, and introducing capabilities at a flexible pace, your pace! FastTrack guidance provides enablement of both OneDrive for Business and getting the source environment ready for your transition. In addition, the FastTrack data migration benefit will also perform specific data migration activities on behalf of you, the customer,  for those with 500 or more licenses. See more details in the provided FastTrack Center Benefit Overview. Interested in getting started? Visit FastTrack.Microsoft.Com, review resources, and submit a Request for Assistance.

SynchronisierungSync

Zwar können Sie Ihre OneDrive-Dateien über einen Webbrowser hochladen, herunterladen und mit ihnen interagieren, die optimale OneDrive-Benutzererfahrung erhalten Sie aber mit den Windows- und Mac-Synchronisierungs-Apps und den mobilen iOS- und Android-Apps. OneDrive ist für die meisten Betriebssysteme und Browser verfügbar und erfordert nur minimalen Hardwareaufwand. Eine vollständige Liste der App-Anforderungen für die Verwendung von OneDrive finden Sie unter OneDrive-Systemanforderungen.Even though you can upload, download, and interact with your OneDrive files from a web browser, the ideal OneDrive experience comes from the Windows and Mac sync apps and the iOS and Android mobile apps. OneDrive is available for most operating systems and browsers and requires minimal hardware. For a full list of app requirements for using OneDrive, see OneDrive system requirements.

Wenn Sie den OneDrive-Client bereits auf Windows-Geräten installiert haben, bestimmen Sie zunächst die Version oder Versionen von OneDrive in Ihrer Umgebung. Je nach den Ergebnissen müssen Sie möglicherweise Ihren Bereitstellungsprozesses ändern, um der aktuellen Version Rechnung zu tragen (beispielsweise durch Ausführen von Übernahmebefehlen in PowerShell, um sicherzustellen, dass die Zuständigkeiten für Datensynchronisierung auf den neuen Client übergehen). Informationen zum Bestimmen der aktuell verwendeten OneDrive-Version finden Sie unter Welche OneDrive-Version verwende ich?If you already have the OneDrive client installed on Windows devices, start by determining the version or versions of OneDrive in your environment. Depending on your findings, you may need to change your deployment process to accommodate the current version (for example, run takeover commands in PowerShell to ensure that data sync responsibilities transition to the new client). To determine which version of OneDrive you’re currently using, see Which version of OneDrive am I using?

Upgrade von der Groove-Synchronisierungs-App auf die OneDrive-Synchronisierungs-AppUpgrade from the Groove sync app to the OneDrive sync app

Wenn Sie aktuell die alte OneDrive-Synchronisierungs-App (Groove.exe) verwenden, müssen Sie für das Upgrade auf die neue Synchronisierungs-App einen leicht abweichenden Prozess ausführen. Wenn Sie vor Juni 2016 über mehr als 250 lizenzierte Benutzer verfügten, müssen Sie möglicherweise einen Übernahmebefehl ausführen, um die Synchronisierung der vorhandenen Bibliotheken mit dem neuen Client fortzusetzen. Detaillierte Informationen zu diesem Prozess (und Vorsichtsmaßnahmen) finden Sie unter Übergang von der vorherigen OneDrive for Business-Synchronisierungs-App.If you currently have the old OneDrive sync app (Groove.exe), then you’ll need to follow a slightly different process to upgrade to the new sync clieappnt. If you had more than 250 licensed users before June 2016, you may need to run a takeover command to continue syncing existing libraries using the new client. For detailed information about this process (and caveats), see Transition from the previous OneDrive for business sync app.

Prozess für die Aktualisierung der Synchronisierungs-AppSync app update process

Sie können das Update der OneDrive-Synchronisierungs-App in zwei Phasen durchführen:You can update the OneDrive sync app in two waves:

  • Produktionsring: In diesem Ring erhalten Sie schneller neue Funktionen und Verbesserungen – sobald sie von Microsoft intern geprüft wurden.Production ring – in this ring, you get new features and improvements sooner – as soon as they’ve been validated within Microsoft.

  • Enterprisering: In diesem Ring werden Änderungen bereitgestellt, nachdem sie im Produktionsring geprüft wurden, was die Gefahr von Problemen verringert.Enterprise ring – in this ring, changes are rolled out after they’ve been validated in the Production ring, reducing the risk of issues.

Diese Einstellung wird mithilfe von Gruppenrichtlinien konfiguriert.This setting is configured by using Group Policy.

Ausführliche Informationen zum Updateprozess für die OneDrive-Synchronisierungs-App finden Sie unter Updateprozess der OneDrive-Synchronisierungs-App.For details about the update process for the OneDrive sync app, see The OneDrive sync app update process.

Informationen zur den neuen Funktionen in den aktuellen OneDrive-Updates sowie die aktuellen und früheren Versionsnummern finden Sie in den Neue OneDrive-Synchronisierungs-App – Anmerkungen zu dieser Version.To find out about new features available in current OneDrive updates as well as the current and historical version numbers, see New OneDrive sync app release notes.

Kernentscheidung:Key decision:

  • Welchen Ring möchten Sie für Updates der OneDrive-Synchronisierungs-App verwenden?Which ring do you want to use for updates to the OneDrive sync app?

Konfigurieren von EinstellungenConfigure settings

Nachdem Sie Ihre Einführung geplant haben, konfigurieren Sie alle erforderlichen Einstellungen, bevor Sie mit dem Bereitstellen von Apps für Ihre Benutzer beginnen:After you have planned your rollout, configure any settings you need before you begin deploying apps to your users:

BereitstellungsoptionenDeployment options

Es gibt eine Reihe verschiedener Optionen zum Bereitstellen von OneDrive: manuell, mithilfe von Skripts, mithilfe von Windows AutoPilot (für die Synchronisierungs-App unter Windows), mithilfe einer MDM wie Intune oder mit SCCM.You have several different options for deploying OneDrive: manually, using scripting, using Windows AutoPilot (for the sync app on Windows), using an MDM such as Intune, or using SCCM.

Die OneDrive-Synchronisierungs-App ist als Teil von Windows 10 und Office 2016 enthalten. Sie brauchen die Synchronisierungs-App nicht auf Geräten bereitzustellen, die diese Programme ausführen, allerdings müssen Sie möglicherweise ein Update der Synchronisierungs-App auf die aktuelle Version ausführen.The OneDrive sync app is included as part of Windows 10 and Office 2016. You do not need to deploy the sync app to devices running these, though you may need to update the sync app to the latest version.

Manuelle Installation von OneDrive-Apps und Synchronisierungs-AppsInstall OneDrive apps and sync apps manually

Zwar ist diese Vorgehensweise nicht besonders skalierbar, aber Sie haben immer die Option, OneDrive manuell auf einem Gerät zu installieren. Für einige Geräte erschöpft sich dieser Vorgang im Installieren einer App. Für andere müssen Sie möglicherweise zuerst ältere Versionen von OneDrive löschen. Dieser Abschnitt führt Sie schrittweise durch die manuelle Installation und Konfiguration von OneDrive auf mobilen iOS- und Android-Geräten, Windows-Geräten und Computern, die macOS ausführen.Although not particularly scalable, you always have the option of installing OneDrive manually on a device. For some devices, this process may be as simple as installing an app. For others, you may need to delete older versions of OneDrive first. This section walks you through the manual installation and configuration of OneDrive on iOS and Android mobile devices, Windows devices, and computers running macOS.

Manuelles Installieren und Konfigurieren von OneDrive auf einem mobilen GerätManually install and configure OneDrive on a mobile device

Das Installieren der OneDrive-App auf einem mobilen Gerät ist einfach: Benutzer können die App auf jedem mobilen Android-, iOS- oder Windows-Gerät aus dem App-Store herunterladen. Um den manuellen Installationsvorgang sogar noch weiter zu vereinfachen, können die Benutzer zu https://onedrive.live.com/about/download navigieren und die Mobiltelefonnummer ihres Geräts eingeben. Microsoft sendet eine SMS an das mobile Gerät mit einem Link zur App im App-Store des Geräts. Nach der Installation können die Benutzer den Konfigurationsvorgang starten, indem sie die App öffnen und auf die Aufforderungen reagieren.Installing the OneDrive app on a mobile device is simple: users can download the app from the app store on any Android, iOS, or Windows mobile device. To simplify the manual installation process even further, users can go to https://onedrive.live.com/about/download and enter the mobile phone number of their device. Microsoft will send a text message to the mobile device with a link to the app in the device’s app store. Once installed, users can start the configuration process by opening the app and responding to the prompts.

Senden Sie Ihren Benutzern die folgenden Links, um OneDrive auf ihren mobilen Geräten einzurichten:Send your users the following links to set up OneDrive on their mobile devices:

Manuelles Installieren und Konfigurieren von OneDrive auf einem Windows-GerätManually install and configure OneDrive on a Windows device

Das manuelle Installieren von OneDrive auf einem Windows-Gerät ist möglicherweise erforderlich, vielleicht aber auch nicht: Viele Geräte verfügen bereits darüber, entweder, weil der Benutzer Microsoft Office 2016 installiert hat oder weil auf dem Gerät Windows 10 ausgeführt wird, die beide standardmäßig den OneDrive-Client enthalten. Für Geräte, die ältere Windows-Versionen ausführen oder auf denen Office 2016 nicht installiert ist, können Sie die neue OneDrive-Synchronisierungs-Apps für Windows von https://onedrive.live.com/about/download herunterladen.Manually installing OneDrive on a Windows device may or may not be necessary: many devices may already have it, either because the user installed Microsoft Office 2016 or simply because the device runs Windows 10, both of which include the OneDrive client by default. For devices running older versions of Windows or on which Office 2016 is not installed, you can download the new OneDrive sync app for Windows from https://onedrive.live.com/about/download.

Hinweis

Möglicherweise müssen Sie eine ältere Version der OneDrive-Synchronisierungs-App deinstallieren, bevor Sie die neue installieren. In diesem Fall erhalten Sie eine Benachrichtigung, dass Sie die vorherige Version deinstallieren müssen, bevor Sie fortfahren können.You may be required to uninstall an old version of the OneDrive sync app before you can install the new one. If so, you will receive a notification stating that you must uninstall the previous version before you can proceed.

Informationen zum manuellen Konfigurieren von OneDrive auf einem Windows-Gerät finden Sie unter Synchronisieren von Dateien mit der OneDrive-Synchronisierungs-App unter Windows.To manually configure OneDrive on a Windows device, see Sync files with the OneDrive sync app in Windows.

Manuelles Installieren und Konfigurieren von OneDrive auf einem macOS-GerätManually install and configure OneDrive on a macOS device

Informationen zum Installieren der OneDrive-App auf einem Computer, der macOS ausführt, oder zum Hinzufügen eines Geschäftskontos zu einer vorhandenen Installation finden Sie unter Synchronisieren von Dateien mit der OneDrive-Synchronisierungs-App unter Mac OS X.For information about installing the OneDrive app on a computer running macOS or adding a work account to an existing installation, see Sync files with the OneDrive sync app on Mac OS X.

Installieren von OneDrive auf Windows-Geräten mithilfe von SkriptmethodenInstall OneDrive on Windows devices by using scripting methods

Um die OneDrive-Synchronisierungs-App im unbeaufsichtigten Modus auf einem einzelnen Computer zu installieren, führen Sie den folgenden Befehl aus:To silently install the OneDrive sync app on an individual computer, run the following command:

\<pathToExecutable\>\\OneDriveSetup.exe /silent

Um ein Update der OneDrive-Synchronisierungs-App im unbeaufsichtigten Modus auszuführen, führen Sie den folgenden Befehl aus:To silently update the OneDrive sync app, run the following command:

\<pathToExecutable\>\\OneDriveSetup.exe /update

Informationen zum Aktivieren der Kontokonfiguration im unbeaufsichtigten Modus finden Sie unter Unbeaufsichtigtes Konfigurieren von Benutzerkonten.For information about enabling silent account configuration, see Silently configure user accounts.

Bereitstellen und Konfigurieren von OneDrive mithilfe von Windows AutoPilotDeploy and configure OneDrive through Windows AutoPilot

Windows AutoPilot bietet eine einfache Möglichkeit, PCs für Benutzer bereitzustellen. Es ist eine Alternative zum traditionellen Erstellen von Systemimages, die Sie normalerweise beim Bereitstellen eines neuen Computers oder beim Umwidmen eines vorhandenen Computers für einen Benutzer ausführen. Statt Bereitstellungstools wie System Center Configuration Manager zu verwenden, können Sie Ihre Hardwareinformationen in Azure registrieren und ein Bereitstellungsprofil verwenden, um das Benutzerverhalten ohne weitere Konfiguration zu steuern und das Gerät bei Azure Active Directory (Azure AD) zu registrieren.Windows AutoPilot provides a simple way to deliver PCs to users. It is an alternative to the traditional system imaging you typically perform when provisioning a new computer or repurposing an existing computer for a user. Rather than using deployment tools such as System Center Configuration Manager, you can register your hardware information in Azure and use a deployment profile to control the out-of-box experience and register the device in Azure Active Directory (Azure AD).

Von diesem Punkt an kann Intune Apps wie OneDrive automatisch auf dem Gerät bereitstellen. Um OneDrive im Rahmen dieses Vorgangs zuzustellen, führen Sie die Konfigurationsschritte in Bereitstellen von OneDrive mithilfe von Intune aus.From there, Intune can deploy apps such as OneDrive to the device automatically. To deliver OneDrive during this process, complete the configuration steps in Deploy OneDrive by using Intune.

Eine Übersicht zu Windows AutoPilot finden Sie unter Übersicht über Windows AutoPilot.For an overview of Windows AutoPilot, see Overview of Windows AutoPilot.

Bereitstellen von OneDrive mithilfe von IntuneDeploy OneDrive by using Intune

Um die OneDrive-Synchronisierungs-App in Windows 10 oder die mobilen Apps in Android oder iOS bereitzustellen, führen Sie die Schritte in Bereitstellen von OneDrive-Apps mit Intune aus, oder sehen Sie sich das folgende Video an.To deploy the OneDrive sync app to Windows 10 or the mobile apps to Android or iOS, follow the steps in Deploy OneDrive apps by using Intune, or take a look at the following video.

Bereitstellen von OneDrive mit System Center Configuration ManagerDeploy OneDrive by using System Center Configuration Manager

Informationen zum Bereitstellen der OneDrive-Synchronisierungs-App in Windows oder der mobilen Apps in Android oder iOS mithilfe des System Center Configuration Managers finden Sie unter Bereitstellen von OneDrive-Apps mithilfe von SCCM.To deploy the OneDrive sync app to Windows or the mobile apps to Android or iOS by using System Center Configuration Manager, see Deploy OneDrive apps by using SCCM.

Damit Sie Anwendungen auf Computern bereitstellen können, die macOS ausführen, müssen Sie einige vorbereitende Aufgaben auf der System Center Configuration Manager-Website abschließen. Ausführliche Informationen über diese Vorbereitungen und über das Vorbereiten einer System Center Configuration Manager-Umgebung für die Mac-Verwaltung finden Sie unter Vorbereiten der Bereitstellung von Clientsoftware auf Macs. Wenn Sie die Vorbereitungen abgeschlossen haben, können Sie Anwendungen auf Macs bereitstellen, indem Sie die in Erstellen und Bereitstellen von Anwendungen für Mac-Computer in Configuration Manager beschriebenen Schritte ausführen. Informationen zum Konfigurieren der OneDrive-Synchronisierungs-Apps für macOS finden Sie unter Bereitstellen und Konfigurieren der neuen OneDrive-Synchronisierungs-App für Mac.Before you can deploy applications to computers running macOS, you need to complete some prerequisite tasks on the System Center Configuration Manager site. For detailed information about these prerequisites and how to prepare a System Center Configuration Manager environment for Mac management, see Prepare to deploy client software to Macs. When you’ve completed the prerequisites, you can deploy applications to Macs by completing the steps described in How to Create and Deploy Applications for Mac Computers in Configuration Manager. For information about configuring the OneDrive sync app for macOS, see Deploy and configure the new OneDrive sync app for Mac.

Verwalten von OneDriveManage OneDrive

Die Tools und Technologien, die Sie zum Verwalten von OneDrive verwenden, richten sich nach der jeweiligen Verwaltungsaufgabe, die Sie ausführen möchten. Der folgenden Tabelle können Sie die drei primären Kategorien entnehmen, die es beim Verwalten von OneDrive und der für die jeweilige Kategorie verfügbaren Technologien und Methoden zu berücksichtigen gilt.The tools and technologies you use to manage OneDrive are based on the individual management task you want to perform. The following table shows the three primary categories to consider when managing OneDrive and the technologies and methods available for that category.

KategorieCategory AufgabenTasks Technologie oder MethodeTechnology or method
Organisationsweite OneDrive-EinstellungenOneDrive organization-wide settings Verwalten von Einstellungen wie Speichergrenzwerten und Funktionen zum Teilen.Manage settings such as storage limits and sharing capabilities. OneDrive Admin CenterOneDrive admin center
Microsoft PowerShellMicrosoft PowerShell
App-UpdatesApp updates Update der OneDrive-Synchronisierungs-App oder von mobilen AppsUpdate the OneDrive sync app or mobile apps MDM (z. B. Intune)MDM (for example, Intune)
System Center Configuration ManagerSystem Center Configuration Manager
GruppenrichtlinienGroup Policy
OneDrive Admin CenterOneDrive admin center
ManuellManually
App-Einstellungen synchronisierenSync app settings Konfigurieren Sie den Updatering für die Synchronisierungs-App, die DLP-Richtlinien und weitere Geräte- oder App-Einschränkungen.Configure the sync app update ring, DLP policies, and other device or app restrictions. MDM (z. B. Intune)MDM (for example, Intune)
System Center Configuration ManagerSystem Center Configuration Manager
GruppenrichtlinienGroup Policy
ManuellManually

Verwalten von OneDrive mithilfe des OneDrive Admin CentersManage OneDrive by using the OneDrive admin center

Das OneDrive Admin Center https://admin.onedrive.com in Office 365 ermöglicht Ihnen die Verwaltung von OneDrive-Einstellungen und Gerätezugriff an einem zentralen Ort. Einige Einstellungen im OneDrive Admin Center werden unabhängig von anderen Technologien verwendet, die Sie zur Verwaltung von OneDrive einsetzen (beispielsweise zum Konfigurieren von Speicherplatzeinstellungen). Andere weisen Überschneidungen mit verwendeten Verwaltungs-Apps auf (beispielsweise dem MDM-Abschnitt). Die meisten Organisationen verwenden das OneDrive Admin Center für einige ihrer Einstellungen, aber wahrscheinlich nutzen nur Organisationen ohne eine MDM-Anwendungen die Funktionen zum Gerätezugriff im OneDrive Admin Center.The OneDrive admin center https://admin.onedrive.com in Office 365 enables you to manage OneDrive settings and device access from one central location. Some settings in the OneDrive admin center you’ll use regardless of any other technologies you use to manage OneDrive (for example, to configure storage space settings). Others may overlap management apps in use (for example, the MDM section). Most organizations will use the OneDrive admin center for some of their settings, but only those organizations without an MDM application would likely use the device access functionality in the OneDrive admin center.

Weitere Informationen zum Admin Center fionden Sie unter OneDrive for Business für AdministratorenFor more info about the admin center, see OneDrive for Business for admins

Die Einstellungen im OneDrive Admin Center sind in vier Kategorien gruppiert:Settings in the OneDrive admin center are grouped into six categories:

  • Teilen – Auf der Seite Teilen können Sie den Standardlink zum Teilen, den Benutzer an Kollegen senden, um eine Datei zu teilen, sowie die externen Einstellungen für das Teilen konfigurieren. Diese Einstellungen gelten organisationsweit und für alle Organisationen, unabhängig vom verwendeten Tool zur Geräteverwaltung. Verwenden Sie diese Seite, um die Option für das Teilen entsprechend den Entscheidungen zu konfigurieren, die Sie zum Teilen in Teil 2, Plan for OneDrive for enterprises (Planen von OneDrive für Großunternehmen) getroffen haben.Sharing - On the Sharing page, you can configure the default sharing link users send out to colleagues to share a file as well as external sharing settings. These settings are organization-wide and applicable to all organizations, regardless of the device management tool in use. Use this page to configure the sharing option based on the sharing decisions you made in Part 2, Plan for OneDrive for enterprises.

  • Synchronisierung – Auf der Seite Synchronisierung können Sie Synchronisierungseinschränkungen nach Dateityp konfigurieren, vorschreiben, dass synchronisierte Geräte Domänenmitglieder sein müssen oder die Synchronisierung von Computern einschränken, die macOS ausführen. Je nach dem verwendeten Tool zur Geräteverwaltung überschneiden sich die PC-Geräteeinschränkungen in diesem Abschnitt möglicherweise mit anderen Verwaltungseinstellungen.Sync - On the Sync page, you can configure sync restrictions based on file types, require that synced devices be domain joined, or restrict synchronization from computers running macOS. Depending on your device management tool, the PC device restrictions in this section may overlap other management settings.

  • Speicher – auf der Seite Speicher können Sie den standardmäßigen OneDrive-Speichergrenzwert für Benutzer in Ihrer Office 365-Organisation angeben. Sie können außerdem Einstellungen für die Datenaufbewahrung für Benutzer konfigurieren, deren Konten gelöscht wurden (der Maximalwert beträgt 10 Jahre). Diese organisationsweiten Konfigurationseinstellungen gelten für alle Organisationen, unabhängig von dem verwendeten Tool zur Geräteverwaltung. Nutzen Sie diese Seite, um den Wert für die Datenaufbewahrung entsprechend den Entscheidungen zu konfigurieren, die Sie in Teil 2, Plan for OneDrive for enterprises (Planen von OneDrive für Großunternehmen) getroffen haben.Storage - On the Storage page, you specify the default OneDrive storage limit for users within your Office 365 organization. You can also configure data retention settings for users whose accounts have been deleted (the maximum value is 10 years). These organization-wide configuration settings are applicable to all organizations, regardless of the device management tool they use. Use this page to configure the data retention value based on the decisions you made in Part 2, Plan for OneDrive for enterprises.

  • Gerätezugriff – Auf der Seite Gerätezugriff können Sie nebst anderen Optionen zur Anwendungsverwaltung den Gerätezugriff auf OneDrive basierend auf der Netzwerkadresse und Apps, die keine moderne Authentifizierung verwenden, einschränken. Je nach dem verwendeten Tool zur Geräteverwaltung überschneiden sich die auf dieser Seite konfigurierbaren Einschränkungen möglicherweise mit anderen Verwaltungseinstellungen. Wenn beispielsweise ein Konflikt mit einer Intune-Richtlinie auftritt, hat die Intune-Richtlinie Vorrang für die Benutzer, auf die die Richtlinie zielt.Device Access - On the Device Access page, you can restrict device access to OneDrive based on network location and apps that don’t use modern authentication among other application management options. Depending on your device management tool, the restrictions configurable on this page may overlap with other management settings. If a conflict occurs with an Intune policy, for example, the Intune policy will take precedence for the users that policy targets.

  • Compliance – Die Seite Compliance stellt eine zentrale Liste mit Links zu Überwachung, DLP, Aufbewahrung, eDiscovery und Warnfunktionen in Office 365 zur Verfügung, die sich auf OneDrive beziehen. Das Auswählen des Links eines Elements leitet Sie zum Office 365 Security & Compliance Center um, wo Sie das betreffende Element konfigurieren können. Sie können DLP-Richtlinien aus Vorlagen erstellen, die bestimmte Typen von Daten, wie etwa Sozialversicherungsnummern, Bankverbindungen und sonstige finanzbezogene und medizinische Inhalte schützen. Einige Funktionen stehen bei der Verwendung von Intune nicht zur Verfügung (z. B. Geräteverwaltung). Eine schrittweise Anleitung zum Erstellung von DLP-Richtlinien in Office 365 und ihrer Anwendung auf OneDrive finden Sie unter Erstellen einer DLP-Richtlinie aus einer Vorlage.Compliance - The Compliance page provides a centralized list of links to auditing, DLP, retention, eDiscovery, and alerting capabilities within Office 365 that are applicable to OneDrive. Selecting an item’s link redirects you to the Office 365 Security & Compliance Center, where you can configure that item. You can create DLP policies from templates that protect certain types of data, such as Social Security numbers, banking information, and other financial and medical content. Some capabilities won’t be available if you’re using Intune (for example, device management). For a walkthrough of how to create DLP policies in Office 365 and apply them to OneDrive, see Create a DLP policy from a template.

  • Benachrichtigungen – Auf der Seite Benachrichtigungen definieren Sie, wann OneDrive-Besitzer Benachrichtigungen zum Teilen ihrer oder zum Zugriff auf ihre Daten empfangen sollen. Informationen zum Aktivieren dieser Optionen finden Sie unter Aktivieren von Benachrichtigungen zum externen Teilen.Notifications - On the Notifications page, you define when OneDrive owners should receive notifications about sharing or accessing their data. For information about enabling these options, see Turn on external sharing notifications for OneDrive.

Verwalten von OneDrive-Einstellungen mithilfe von IntuneManage OneDrive settings by using Intune

Im Gegensatz zu Windows verfügt OneDrive nicht über einen Konfigurationsdienstanbieter. Um daher Intune zum Konfigurieren von OneDrive-Einstellungen zu verwenden, müssen Sie den der Einstellung entsprechenden Registrierungsschlüssel und seinen Wert mithilfe eines PowerShell-Cmdlets bereitstellen. Eine Liste der Einstellungen und der ihnen entsprechenden Registrierungswerte finden Sie unter Verwenden von Gruppenrichtlinien zum Steuern der Einstellungen für die OneDrive-Synchronisierungs-App; erstellen Sie anschließend ein PowerShell-Skript unter Verwendung der folgenden Cmdlet-Syntax:Unlike Windows, OneDrive doesn’t have a configuration service provider. Therefore, to use Intune to configure OneDrive settings, you must deploy the setting’s corresponding registry key and value by using a PowerShell cmdlet. Read Use Group Policy to control OneDrive sync app settings for a list of settings and their corresponding registry values; then, construct a PowerShell script using the following cmdlet syntax:

New-ItemProperty -Path $Path -Name $Name -Value $Value -PropertyType DWORD -Force | Out-Null

wobei "$Path" der vollständige Pfad zum Unterschlüssel ist, dem Sie einen Wert hinzufügen möchten (z. B. Registry::HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\OneDrive), "$Name" der Name des Werts ist, den Sie hinzufügen (z. B. AutomaticUploadBandwidthPercentage), "$Value" die Daten innerhalb des neuen Werts angibt (z. B. 32) und der auf den Schalter "PropertyType" folgende Wert der Typ des hinzugefügten Werts ist.where $Path is the full path to the subkey to which you want to add a value to (for example, $), ****Name is the name of the value you’re adding (for example, $), ****Value is the data within the new value (for example, 32), and the value following the PropertyType switch is the type of value you’re adding.

Speichern Sie das PowerShell-Skript als PS1-Datei. Lesen Sie anschließend in Manage PowerShell scripts in Intune for Windows 10 devices (Verwalten von PowerShell-Skripts in Intune für Windows 10-Geräte) die Anweisungen zum Bereitstellen des PowerShell-Skripts in Ihrer Umgebung.Save the PowerShell script as a .ps1 file. Then, see Manage PowerShell scripts in Intune for Windows 10 devices for instructions on how to deploy the PowerShell script in your environment.

Verwalten von OneDrive-Updates mithilfe von IntuneManage OneDrive updates by using Intune

OneDrive wird mithilfe von Windows Update in zwei Phasen aktualisiert. Ohne weitere Konfiguration gehören OneDrive-Synchronisierungs-Apps zur ersten Phase, was bedeutet, dass sie Updates direkt nach deren Veröffentlichung erhalten. Die zweite Phase erhält die gleichen Updates einige Wochen später. Um für Windows-Geräte die Zugehörigkeit zur zweiten Phase zu konfigurieren, müssen Sie den Eintrag EnableEnterpriseUpdate mithilfe des folgenden Befehls konfigurieren:OneDrive is updated through Windows Update in two waves. Out of the box, OneDrive sync apps are in the first wave, which means that they receive updates as soon as they’re published. The second wave receives those same updates several weeks later. To configure Windows devices to be in the second wave, you must configure the EnableEnterpriseUpdate entry by using the following command:

New-ItemProperty -Path 'HKCU:\\SOFTWARE\\Microsoft\\OneDrive' -Name 'EnableEnterpriseUpdate' -Value '1' -PropertyType DWORD -Force | Out-Null

Speichern Sie das Skript als PS1-Datei. Lesen Sie anschließend in Manage PowerShell scripts in Intune for Windows 10 devices (Verwalten von PowerShell-Skripts in Intune für Windows 10-Geräte) die Anweisungen zum Bereitstellen des PowerShell-Skripts in Ihrer Umgebung.Save the script as a .ps1 file. Then, see Manage PowerShell scripts in Intune for Windows 10 devices for instructions on how to deploy the PowerShell script in your environment.

Verwalten von OneDrive mithilfe von MDM-Tools von DrittanbieternManage OneDrive by using third-party MDM tools

Intune ist nicht die einzige MDM-Option, die Sie zum Verwalten von OneDrive-Apps und -Einstellungen verwenden können. Informationen zum Verwalten von OneDrive für Windows 10 mithilfe von VMware AirWatch finden Sie unter Modern Management for Windows 10 (Moderne Verwaltung für Windows 10). Informationen zum Verwalten von OneDrive für Windows 10 mithilfe von MobileIron finden Sie unter Windows 10 in the Enterprise (Windows 10 im Großunternehmen).Intune isn’t the only MDM option you can use to manage OneDrive apps and settings. For information about managing OneDrive for Windows 10 by using VMware AirWatch, see Modern Management for Windows 10. For information about managing OneDrive for Windows 10 by using MobileIron, see Windows 10 in the Enterprise.

Verwalten von OneDrive mithilfe von GruppenrichtlinienManage OneDrive by using Group Policy

Sie können Gruppenrichtlinien zum Verwalten von OneDrive für Computer mit Domänenmitgliedschaft in Ihrer Umgebung verwenden. Informationen finden Sie unter Verwenden von Gruppenrichtlinien zum Steuern der Einstellungen für die OneDrive-Synchronisierungs-App. Mithilfe von Gruppenrichtlinien können Sie bekannte Windows-Ordner zu OneDrive umleiten und verschieben und die Kontokonfiguration im unbeaufsichtigten Modus aktivieren.You can use Group Policy to manage OneDrive settings for domain-joined computers in your environment. For information, see Use Group Policy to control OneDrive sync app settings. Using Group Policy, you can redirect and move Windows known folders to OneDrive, and enable silent account configuration.

Verwalten von OneDrive mit System Center Configuration ManagerManage OneDrive by using System Center Configuration Manager

Da Windows-Geräte, die System Center Configuration Manager für die Verwaltung verwenden, entweder Domänenmitglieder sind (und daher in Active Directory verwaltet werden) oder mithilfe von Intune verwaltet werden, spielt System Center Configuration Manager nur eine eingeschränkte Rolle bei der Verwaltung von OneDrive-Einstellungen. Bei der Verwendung von System Center Configuration Manager zum Verwalten von OneDrive empfiehlt Microsoft, entweder Gruppenrichtlinien oder Intune zu verwenden, abhängig davon, ob das Gerät Domänenmitglied ist.Because Windows devices that you use System Center Configuration Manager to manage are either domain joined (and therefore managed in Active Directory) or administered through Intune, the role of System Center Configuration Manager in managing OneDrive settings is limited. When using System Center Configuration Manager to manage OneDrive, Microsoft recommends using either Group Policy or Intune, depending on whether the device is domain joined.

System Center Configuration Manager kann OneDrive-Updates und -Konfigurationen zusammen mit anderen Updates in Ihrer Umgebung verwalten, etwa denen für Windows und Office-Anwendungen.System Center Configuration Manager can manage OneDrive updates and configuration alongside other updates in your environment, such as for Windows and Office applications.

Verwalten von OneDrive-Updates mithilfe von System Center Configuration ManagerManage OneDrive updates by using System Center Configuration Manager

Abhängig vom Ursprung des OneDrive-Clients – als Bestandteil eines Office-Pakets, aus Windows 10 oder als eigenständige Installation – gibt es zwei primäre Methoden, System Center Configuration Manager zum Verwalten von OneDrive-Updates zu verwenden:Depending on where the OneDrive client originated—as part of an Office package, Windows 10, or as a stand-alone installation—there are two primary methods for using System Center Configuration Manager to manage OneDrive updates:

  • Herkömmliche Updates, die mithilfe von Windows Service Update Services (WSUS) verwaltet werden. OneDrive-Produktupdates werden nach WSUS heruntergeladen, und Sie können sie zusammen mit Ihren Windows- und Office-Updates verwalten. Informationen zum Konfigurieren von System Center Configuration Manager mit WSUS finden Sie unter Installieren und Konfigurieren eines Softwareupdatepunks.Traditional updates managed through Windows Service Update Services (WSUS). OneDrive product updates are downloaded to WSUS, and you can manage them alongside your Windows and Office updates. For information about how to configure System Center Configuration Manager with WSUS, see Install and configure a software update point.

  • Einzelinstanzupdates. Wenn Sie ein Ad-hoc-Update der OneDrive-Synchronisierungs-App auf einem Windows-Gerät ausführen möchten, laden Sie zuerst die aktualisierte OneDrive-Synchronisierungs-App von OneDrive für Windows herunter. Diese Methode eignet sich normalerweise nur für ältere Installationen von Office, die auf Geräten mit einer Windows-Version vor Windows 10 ausgeführt werden und OneDrive nicht im Rahmen ihrer sonstigen Updates aktualisieren.Single-instance updates. If you want to perform an ad hoc update of the OneDrive sync app on a Windows device, start by downloading the updated OneDrive sync app from OneDrive for Windows. This method is typically applicable only for older installations of Office running on devices with a Windows version earlier than Windows 10 that are not updating OneDrive as part of their other updates.

    Nach dem Download können Sie ein Skript in System Center Configuration Manager erstellen, indem Sie den Prozess in Create and run PowerShell scripts from the Configuration Manager Console (Erstellen und Ausführen von PowerShell-Skripts in der Configuration Manager-Konsole) oder mithilfe einer herkömmlichen skriptbasierten Anwendung wie der in Erstellen von Anwendungen mit System Center Configuration Manager ausführen. Für beide Optionen lautet der Befehl zum Aktualisieren des OneDrive-Clients mithilfe des Installationsprogramms:Once downloaded, you can create a script in System Center Configuration Manager by following the process in Create and run PowerShell scripts from the Configuration Manager Console or by using a traditional script-based application such as that in Create applications with System Center Configuration Manager. When using either option, the command to update the OneDrive client using the installer is:

> Execute \<pathToExecutable\>\\OneDriveSetup.exe /update /restart