Neuigkeiten in Integration Services in SQL Server 2017What's New in Integration Services in SQL Server 2017

Gilt für: JaSQL Server, einschließlich unter Linux JaAzure SQL-DatenbankJaAzure Synapse Analytics (SQL DW) NeinParallel Data Warehouse APPLIES TO: yesSQL Server, including on Linux yesAzure SQL Database yesAzure Synapse Analytics (SQL DW) noParallel Data Warehouse

Dieses Thema beschreibt die Funktionen, die in SQL Server 2017 (14.x)SQL Server 2017 (14.x) Integration ServicesIntegration Serviceshinzugefügt oder aktualisiert wurden.This topic describes the features that have been added or updated in SQL Server 2017 (14.x)SQL Server 2017 (14.x) Integration ServicesIntegration Services.

Hinweis

SQL Server 2017 enthält ebenfalls die Funktionen von SQL Server 2016 sowie die Funktionen, die in Updates für SQL Server 2016 hinzugefügt wurden.SQL Server 2017 also includes the features of SQL Server 2016 and the features added in SQL Server 2016 updates. Informationen zu den neuen Funktionen von SSIS in SQL Server 2016 finden Sie unter Neuigkeiten in Integration Services in SQL Server 2016.For info about the new SSIS features in SQL Server 2016, see What's New in Integration Services in SQL Server 2016.

Highlights dieses ReleasesHighlights of this release

Im Folgenden finden Sie die wichtigsten neuen Funktionen von Integration Services in SQL Server 2017.Here are the most important new features of Integration Services in SQL Server 2017.

  • Scale Out. Verteilen Sie die Ausführung von SSIS-Paketen einfacher über mehrere Workercomputer, und verwalten Sie Ausführungen und Worker von einem einzelnen Mastercomputer aus.Scale Out. Distribute SSIS package execution more easily across multiple worker computers, and manage executions and workers from a single master computer. Weitere Informationen finden Sie unter Integration Services Scale Out.For more info, see Integration Services Scale Out.

  • Integration Services unter Linux.Integration Services on Linux. Führen Sie SSIS-Pakete auf Linux-Computern aus.Run SSIS packages on Linux computers. Weitere Informationen finden Sie unter Extrahieren, Transformieren und Laden von Daten unter Linux mit SSIS.For more info, see Extract, transform, and load data on Linux with SSIS.

  • Verbesserung der Konnektivität.Connectivity improvements. Stellen Sie mithilfe der aktualisierten OData-Komponenten eine Verbindung mit den OData-Feeds von Microsoft Dynamics AX Online und Microsoft Dynamics CRM Online her.Connect to the OData feeds of Microsoft Dynamics AX Online and Microsoft Dynamics CRM Online with the updated OData components.

Neues in Azure Data FactoryNew in Azure Data Factory

In der öffentlichen Vorschauversion von Azure Data Factory Version 2, die seit September 2017 zur Verfügung steht, ist nun Folgendes möglich:With the public preview of Azure Data Factory version 2 in September 2017, you can now do the following things:

  • Bereitstellen von Paketen in der SSIS-Katalogdatenbank (SSISDB) für Azure SQL-DatenbankDeploy packages to the SSIS Catalog database (SSISDB) on Azure SQL Database.
  • Ausführen von Paketen, die in Azure in Azure SSIS Integration Runtime bereitgestellt wurden. Hierbei handelt es sich um eine Komponente von Azure Data Factory Version 2.Run packages deployed to Azure on the Azure-SSIS Integration Runtime, a component of Azure Data Factory version 2.

Weitere Informationen finden Sie unter Migration von SQL Server Integration Services-Workloads in die Cloud per Lift & Shift.For more info, see Lift and shift SQL Server Integration Services workloads to the cloud.

Diese neuen Funktionen benötigen SQL Server Data Tools (SSDT) Version 17.2 oder höher, nicht jedoch SQL Server 2017 oder SQL Server 2016.These new capabilities require SQL Server Data Tools (SSDT) version 17.2 or later, but do not require SQL Server 2017 or SQL Server 2016. Wenn Sie Pakete in Azure bereitstellen, aktualisiert der Assistent für die Paketbereitstellung die Pakete immer auf das aktuelle Paketformat.When you deploy packages to Azure, the Package Deployment Wizard always upgrades the packages to the latest package format.

Neues in Azure Feature PackNew in the Azure Feature Pack

Zusätzlich zur Verbesserung der Konnektivität in SQL Server wurde mit Integration Services Feature Pack für Azure die Unterstützung für Azure Data Lake Store hinzugefügt.In addition to the connectivity improvements in SQL Server, the Integration Services Feature Pack for Azure has added support for Azure Data Lake Store. Weitere Informationen finden Sie im Blogbeitrag New Azure Feature Pack Release Strengthening ADLS Connectivity (Stärkung der ADLS-Konnektivität durch das Release von Azure Feature Pack).For more info, see the blog post New Azure Feature Pack Release Strengthening ADLS Connectivity. Weitere Informationen finden Sie ebenfalls unter Azure Feature Pack for Integration Services (SSIS) (Azure Feature Pack für Integration Services (SSIS)).Also see Azure Feature Pack for Integration Services (SSIS).

Neues in SQL Server Data Tools (SSDT)New in SQL Server Data Tools (SSDT)

Sie können nun SSIS-Projekte und -Pakete für SQL Server 2012 bis 2017 in Visual Studio 2017 oder Visual Studio 2015 entwickeln.You can now develop SSIS projects and packages that target SQL Server versions 2012 through 2017 in Visual Studio 2017 or in Visual Studio 2015. Weitere Informationen finden Sie unter Herunterladen von SQL Server Data Tools (SSDT).For more info, see Download SQL Server Data Tools (SSDT).

Neues in SSIS in SQL Server 2017 RC1New in SSIS in SQL Server 2017 RC1

Neue und geänderte Funktionen in Scale Out für SSISNew and changed features in Scale Out for SSIS

  • Scale Out-Master unterstützt jetzt Hochverfügbarkeit.Scale Out Master now supports high availability. Sie können Always On für SSISDB aktivieren und das Windows Server-Failoverclustering für den Server einrichten, der den Dienst „Scale Out-Master“ hostet.You can enable Always On for SSISDB and set up Windows Server failover clustering for the server that hosts the Scale Out Master service. Indem Sie diese Änderung auf den Scale Out-Master anwenden, vermeiden Sie eine einzelne Fehlerquelle und ermöglichen Hochverfügbarkeit für die gesamte Scale Out-Bereitstellung.By applying this change to Scale Out Master, you avoid a single point of failure and provide high availability for the entire Scale Out deployment.
  • Die Failoverbehandlung der Ausführungsprotokolle aus Scale-Out-Workern wurde verbessert.The failover handling of the execution logs from Scale Out Workers is improved. Die Ausführungsprotokolle werden auf dem lokalen Datenträger beibehalten, falls der Scale Out-Worker unerwartet beendet wird.The execution logs are persisted to local disk in case the Scale Out Worker stops unexpectedly. Bei einem Neustart des Workers werden die beibehaltenen Protokolle erneut geladen und in SSISDB gespeichert.Later, when the worker restarts, it reloads the persisted logs and continues saving them to SSISDB.
  • Der Parameter runincluster der gespeicherten Prozedur [catalog].[create_execution] wird hinsichtlich Konsistenz und Lesbarkeit in runinscaleout umbenannt.The parameter runincluster of the stored procedure [catalog].[create_execution] is renamed to runinscaleout for consistency and readability. Die Änderung des Parameternamens hat folgende Auswirkungen:This change of parameter name has the following impact:
    • Wenn Skripts zum Ausführen von Paketen in Scale Out vorhanden sind, müssen Sie den Parameternamen von runincluster in runinscaleout ändern, damit die Skripts in RC1 funktionieren.If you have existing scripts to run packages in Scale Out, you have to change the parameter name from runincluster to runinscaleout to make the scripts work in RC1.
    • SQL Server Management Studio (SSMS) 17.1 und frühere Versionen können die Ausführung des Pakets in Scale Out in RC1 nicht auslösen.SQL Server Management Studio (SSMS) 17.1 and earlier versions can't trigger package execution in Scale Out in RC1. Die Fehlermeldung lautet: " @runincluster* is not a parameter for procedure create_execution (ist kein Parameter für die Prozedur create_execution)."The error message is: "@runincluster* is not a parameter for procedure create_execution." Dieses Problem wurde in der nächsten Version von SSMS, (Version 17.2) behoben.This issue is fixed in the next release of SSMS, version 17.2. Version 17.2 und spätere SSMS-Versionen unterstützen den neuen Parameternamen und die Paketausführung in Scale Out. Bis SSMS Version 17.2 verfügbar ist, können Sie als Problemumgehung Ihre vorhandene Version von SSMS verwenden, um das Paketausführungsskript zu generieren. Ändern Sie anschließend im Skript den Namen des Parameters runincluster in runinscaleout, und führen Sie das Skript aus.Version 17.2 and later of SSMS support the new parameter name and package execution in Scale Out. Until SSMS version 17.2 is available, as a workaround, you can use your existing version of SSMS to generate the package execution script, then change the name of the runincluster parameter to runinscaleout in the script, and run the script.
  • Der SSIS-Katalog verfügt über eine neue globale Eigenschaft, um den Standardmodus für das Ausführen von SSIS-Paketen anzugeben.The SSIS Catalog has a new global property to specify the default mode for executing SSIS packages. Diese neue Eigenschaft wird angewendet, wenn Sie die gespeicherte Prozedur [catalog].[create_execution] mit dem auf NULL festgelegten Parameter runinscaleout aufrufen.This new property applies when you call the [catalog].[create_execution] stored procedure with the runinscaleout parameter set to null. Dieser Modus wird auch auf SSIS SQL-Agent-Aufträge angewendet.This mode also applies to SSIS SQL Agent jobs. Sie können die neue globale Eigenschaft für den SSISDB-Knoten in SSMS im Dialogfeld „Eigenschaften“ oder mit folgendem Befehl festlegen:You can set the new global property in the Properties dialog box for the SSISDB node in SSMS, or with the following command:
    EXEC [catalog].[configure_catalog] @property_name=N'DEFAULT_EXECUTION_MODE', @property_value=1
    

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 2.1New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 2.1

Neue und geänderte Funktionen in Scale Out für SSISNew and changed features in Scale Out for SSIS

  • Sie können nun den Parameter Use32BitRuntime verwenden, wenn Sie die Ausführung in Scale Out auslösen.You can now use the Use32BitRuntime parameter when you trigger execution in Scale Out.
  • Die Leistung der Protokollierung in SSISDB für die Ausführungen von Paketen in Scale Out wurde verbessert.The performance of logging to SSISDB for package executions in Scale Out has been improved. Die Protokolle „Ereignismeldung“ und „Meldungskontext“ werden in SSISDB nun im Batchmodus statt einzeln geschrieben.The Event Message and Message Context logs are now written to SSISDB in batch mode instead of one by one. Im Folgenden finden Sie einige zusätzliche Anmerkungen zu dieser Verbesserung:Here are some additional notes about this improvement:
    • Einige Berichte in der aktuellen Version von SQL Server Management Studio (SSMS) zeigen diese Protokolle für Ausführungen in Scale Out derzeit nicht an. Dies soll im nächsten Release von SSMS unterstützt werden.Some reports in the current version of SQL Server Management Studio (SSMS) don't currently display these logs for executions in Scale Out. We anticipate that they will be supported in the next release of SSMS. Zu den betroffenen Berichten gehören die Berichte Alle Verbindungen und Fehlerkontext sowie der Abschnitt Verbindungsinformationen im Integration Services-Dashboard.The affected reports include the All Connections report, the Error Context report, and the Connection Information section in the Integration Service Dashboard.
    • Die neue Spalte event_message_guid wurde hinzugefügt.A new column event_message_guid has been added. Verwenden Sie diese Spalte, um die Sichten [catalog].[event_message_context] und [catalog].[event_messages] zu verknüpfen, anstatt event_message_id zu verwenden, wenn Sie diese Ausführungsprotokolle in Scale Out abfragen.Use this column to join the [catalog].[event_message_context] view and the [catalog].[event_messages] view instead of using event_message_id when you query these logs of executions in Scale Out.
  • Laden Sie SQL Server Management Studio (SSMS) 17.1 oder höher herunter, um die Verwaltungsanwendung für SSIS Scale Out zu erhalten.To get the management application for SSIS Scale Out, download SQL Server Management Studio (SSMS) 17.1 or later.

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 2.0New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 2.0

In SQL Server 2017 CTP 2.0 gibt es keine neuen SSIS-Funktionen.There are no new SSIS features in SQL Server 2017 CTP 2.0.

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.4New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.4

In SQL Server 2017 CTP 1.4 gibt es keine neuen SSIS-Funktionen.There are no new SSIS features in SQL Server 2017 CTP 1.4.

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.3New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.3

In SQL Server 2017 CTP 1.3 gibt es keine neuen SSIS-Funktionen.There are no new SSIS features in SQL Server 2017 CTP 1.3.

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.2New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.2

In SQL Server 2017 CTP 1.2 gibt es keine neuen SSIS-Funktionen.There are no new SSIS features in SQL Server 2017 CTP 1.2.

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.1New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.1

In SQL Server 2017 CTP 1.1 gibt es keine neuen SSIS-Funktionen.There are no new SSIS features in SQL Server 2017 CTP 1.1.

Neues in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.0New in SSIS in SQL Server 2017 CTP 1.0

Horizontale Hochskalierung für SSISScale Out for SSIS

Die Funktion zum horizontalen Skalieren macht es viel einfacher, SSISSSIS auf mehreren Computern auszuführen.The Scale Out feature makes it much easier to run SSISSSIS on multiple machines.

Nach dem Installieren des Masters und der Worker für horizontales Hochskalieren kann das Paket automatisch für die Ausführung auf verschiedenen Workern verteilt werden.After installing the Scale Out Master and Workers, the package can be distributed to execute on different Workers automatically. Wenn die Ausführung unerwartet abbricht, wird sie automatisch wiederholt.If the execution is terminated unexpectedly, the execution is retried automatically. Ferner können alle Ausführungen und Worker zentral mithilfe des Masters verwaltet werden.Also, all the executions and Workers can be centrally managed using the Master.

Weitere Informationen finden Sie unter Horizontale Hochskalierung für Integration Services (SSIS).For more information, see Integration Services Scale Out.

Unterstützung für Onlineressourcen von Microsoft DynamicsSupport for Microsoft Dynamics Online Resources

Die OData-Quelle und der OData-Verbindungs-Manager unterstützen jetzt Verbindungen mit den OData-Feeds von Microsoft Dynamics AX Online und Microsoft Dynamics CRM Online.The OData Source and OData Connection Manager now support connecting to the OData feeds of Microsoft Dynamics AX Online and Microsoft Dynamics CRM Online.