Schnellstart: Integrieren eines Azure-Speicherkontos in CDNQuickstart: Integrate an Azure storage account with Azure CDN

In dieser Schnellstartanleitung aktivieren Sie das Azure Content Delivery Network (CDN) für die Zwischenspeicherung von Inhalten aus Azure Storage.In this quickstart, you enable Azure Content Delivery Network (CDN) to cache content from Azure storage. Azure CDN bietet Entwicklern eine globale Lösung für die Übermittlung von Inhalten mit hoher Bandbreite.Azure CDN offers developers a global solution for delivering high-bandwidth content. Sie können Blobs und statische Inhalte von Compute-Instanzen auf physischen Knoten in den USA, Europa, Asien, Australien und Südamerika zwischenspeichern.It can cache blobs and static content of compute instances at physical nodes in the United States, Europe, Asia, Australia, and South America.

Wenn Sie kein Azure-Abonnement besitzen, erstellen Sie ein kostenloses Konto, bevor Sie beginnen.If you don't have an Azure subscription, create a free account before you begin.

Anmelden beim Azure-PortalLog in to the Azure portal

Melden Sie sich mit Ihrem Azure-Konto beim Azure-Portal an.Log in to the Azure portal with your Azure account.

Speicherkonto erstellenCreate a storage account

Gehen Sie folgendermaßen vor, um für ein Azure-Abonnement ein neues Speicherkonto zu erstellen.Use the following procedure to create a new storage account for an Azure subscription. Ein Speicherkonto ermöglicht den Zugriff auf Azure Storage-Dienste.A storage account gives access to Azure Storage services. Das Speicherkonto stellt die höchste Ebene des Namespace für den Zugriff auf die verschiedenen Komponenten des Azure Storage-Diensts dar: Azure Blob Storage, Queue Storage und Table Storage.The storage account represents the highest level of the namespace for accessing each of the Azure Storage service components: Azure Blob, Queue, and Table storage. Weitere Informationen finden Sie unter Einführung in Microsoft Azure Storage.For more information, see Introduction to Microsoft Azure Storage.

Um ein Speicherkonto zu erstellen, müssen Sie entweder der Dienstadministrator oder ein Co-Administrator für das zugehörige Abonnement sein.To create a storage account, you must be either the service administrator or a coadministrator for the associated subscription.

Es gibt mehrere Methoden zum Erstellen eines Speicherkontos, einschließlich Azure-Portal und PowerShell.You can use several methods to create a storage account, including the Azure portal and PowerShell. In dieser Schnellstartanleitung wird das Azure-Portal verwendet.This quickstart demonstrates how to use the Azure portal.

So erstellen Sie ein Speicherkonto für ein Azure-AbonnementTo create a storage account for an Azure subscription

  1. Klicken Sie links oben im Azure-Portal auf Ressource erstellen.In the Azure portal, in the upper left, select Create a resource.

    Der Bereich Neu wird angezeigt.The New pane appears.

  2. Wählen Sie die Option Speicher und anschließend Speicherkonto – Blob, Datei, Tabelle, Warteschlange aus.Select Storage, then select Storage account - blob, file, table, queue.

    Auswählen der Speicherressource

    Der Bereich Speicherkonto erstellen wird angezeigt.The Create storage account pane appears.

    Bereich „Speicherkonto erstellen“

  3. Geben Sie im Feld Name einen Unterdomänennamen ein.In the Name box, enter a subdomain name. Dieser Eintrag kann 3 bis 24 Kleinbuchstaben und Zahlen enthalten.This entry can contain 3-24 lowercase letters and numbers.

    Dieser Wert wird der Hostname im URI, der zum Adressieren von Blob-, Warteschlangen- oder Tabellenressourcen für das Abonnement verwendet wird.This value becomes the host name within the URI that's used to address blob, queue, or table resources for the subscription. Um auf eine Containerressource in Blob Storage zu verweisen, verwenden Sie einen URI im folgenden Format:To address a container resource in Blob storage, use a URI in the following format:

    http:// <Speicherkontobezeichnung> .blob.core.windows.net/ <MeinContainer>http://<StorageAcountLabel>.blob.core.windows.net/<mycontainer>

    Dabei ist <StorageAccountLabel> der Wert, die Sie im Feld Name eingegeben haben.where <StorageAccountLabel> refers to the value you entered in the Name box.

    Wichtig

    Die URL-Bezeichnung bildet die Unterdomäne des Speicherkonto-URI und muss unter allen gehosteten Diensten in Azure eindeutig sein.The URL label forms the subdomain of the storage account URI and must be unique among all hosted services in Azure.

    Dieser Wert wird auch als Name für das Speicherkonto im Portal oder beim programmgesteuerten Zugriff auf dieses Konto verwendet.This value is also used as the name of the storage account in the portal or when you're accessing this account programmatically.

  4. Verwenden Sie für die restlichen Einstellungen die Werte aus der folgenden Tabelle:For the remainder of the settings, use the values specified in the following table:

    EinstellungSetting WertValue
    BereitstellungsmodellDeployment model Verwenden Sie den Standardwert.Use the default value.
    KontoartAccount kind Verwenden Sie den Standardwert.Use the default value.
    LocationLocation Wählen Sie in der Dropdownliste die Option USA, Mitte aus.Select Central US from the drop-down list.
    ReplikationReplication Verwenden Sie den Standardwert.Use the default value.
    LeistungPerformance Verwenden Sie den Standardwert.Use the default value.
    Sichere Übertragung erforderlichSecure transfer required Verwenden Sie den Standardwert.Use the default value.
    AbonnementSubscription Wählen Sie in der Dropdownliste ein Azure-Abonnement aus.Select an Azure subscription from the drop-down list.
    RessourcengruppeResource group Klicken Sie auf Neu erstellen, und geben Sie my-resource-group-123 als Ressourcengruppennamen ein.Select Create new and enter my-resource-group-123 for your resource group name. Dieser Name muss global eindeutig sein.This name must be globally unique. Sollte er bereits verwendet werden, können Sie die Option Vorhandenes Element verwenden und anschließend my-resource-group-123 in der Dropdownliste auswählen.If it is already in use, you may enter a different name or you can select Use existing and select my-resource-group-123 from the drop-down list.
    Informationen zu Ressourcengruppen finden Sie unter Übersicht über den Azure Resource Manager.For information about resource groups, see Azure Resource Manager overview.
    Konfigurieren virtueller NetzwerkeConfigure virtual networks Verwenden Sie den Standardwert.Use the default value.
  5. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen An Dashboard anheften, um das Speicherkonto in Ihrem Dashboard zu speichern.Select Pin to dashboard to save the storage account to your dashboard after it is created.

  6. Klicken Sie auf Erstellen.Select Create. Die Erstellung des Speicherkontos kann einige Minuten dauern.Creating the storage account might take several minutes to finish.

Aktivieren von Azure CDN für das SpeicherkontoEnable Azure CDN for the storage account

Sie können Azure CDN direkt über Ihr Speicherkonto für Ihr Speicherkonto aktivieren.You can enable Azure CDN for your storage account directly from your storage account. Wenn Sie erweiterte Konfigurationseinstellungen (etwa die Optimierung des Downloads großer Dateien) für den CDN-Endpunkt angeben möchten, können Sie stattdessen die Azure CDN-Erweiterung verwenden, um ein CDN-Profil und einen CDN-Endpunkt zu erstellen.If you want to specify advanced configuration settings for your CDN endpoint, such as large file download optimization, you can instead use the Azure CDN extension to create a CDN profile and endpoint.

  1. Wählen Sie über das Dashboard ein Speicherkonto und dann im linken Bereich Azure CDN aus.Select a storage account from the dashboard, then select Azure CDN from the left pane. Wenn die Schaltfläche Azure CDN nicht sofort angezeigt wird, können Sie im Feld Suchen im linken Bereich „CDN“ eingeben, um danach zu suchen.If the Azure CDN button is not immediately visible, you can enter CDN in the Search box of the left pane to find it.

    Die Seite Azure CDN wird angezeigt.The Azure CDN page appears.

    Erstellen eines CDN-Endpunkts

  2. Erstellen Sie einen neuen Endpunkt, indem Sie die erforderlichen Informationen aus der folgenden Tabelle angeben:Create a new endpoint by entering the required information specified in the following table:

    EinstellungSetting WertValue
    CDN-ProfilCDN profile Klicken Sie auf Neu erstellen, und geben Sie Ihren Profilnamen ein (beispielsweise my-cdn-profile-123).Select Create new and enter your profile name, for example, my-cdn-profile-123. Dieser Name muss global eindeutig sein.This name must be globally unique.
    PreisstufePricing tier Wählen Sie in der Dropdownliste die Option Verizon Standard aus.Select Standard Verizon from the drop-down list.
    CDN-EndpunktnameCDN endpoint name Geben Sie den Hostnamen Ihres Endpunkts (my-endpoint-123) ein.Enter your endpoint hostname, i.e. my-endpoint-123. Dieser Name muss global eindeutig sein.This name must be globally unique. Dieser Name wird für den Zugriff auf Ihre zwischengespeicherten Ressourcen in der Domäne <Endpunktname> .azureedge.net verwendet.This name is used to access your cached resources at the domain <endpoint name>.azureedge.net.
    Hostname des UrsprungsOrigin hostname Für einen neuen CDN-Endpunkt wird standardmäßig der Hostname Ihres Speicherkontos als Ursprungsserver verwendet.By default, a new CDN endpoint uses the hostname of your storage account as the origin server.
  3. Klicken Sie auf Erstellen.Select Create. Der erstellte Endpunkt wird in der Liste mit den Endpunkten angezeigt.After the endpoint is created, it appears in the endpoint list.

    Storage – neuer CDN-Endpunkt

Aktivieren weiterer CDN-FeaturesEnable additional CDN features

Wählen Sie in der Liste auf der Seite Azure CDN des Speicherkontos den CDN-Endpunkt aus, um die Seite mit der CDN-Endpunktkonfiguration zu öffnen.From the storage account Azure CDN page, select the CDN endpoint from the list to open the CDN endpoint configuration page. Auf dieser Seite können Sie weitere CDN-Features für Ihre Übertragung aktivieren (beispielsweise Komprimierung, Zwischenspeicherung von Abfragezeichenfolgen und Geofilterung).From this page, you can enable additional CDN features for your delivery, such as compression, query string caching, and geo filtering.

Storage – Konfiguration des CDN-Endpunkts

SAS aktivierenEnable SAS

Wenn Sie einen eingeschränkten Zugriff auf private Speichercontainer gewähren möchten, können Sie die Shared Access Signature (SAS)-Funktion Ihres Azure-Speicherkontos verwenden.If you want to grant limited access to private storage containers, you can use the Shared Access Signature (SAS) feature of your Azure storage account. Eine SAS ist ein URI, der eingeschränkte Zugriffsrechte auf Ihre Azure Storage-Ressourcen erteilt, ohne Ihren Kontoschlüssel verfügbar zu machen.A SAS is a URI that grants restricted access rights to your Azure Storage resources without exposing your account key. Weitere Informationen finden Sie unter Verwendung von Azure CDN mit SAS.For more information, see Using Azure CDN with SAS.

Zugreifen auf CDN-InhalteAccess CDN content

Verwenden Sie für den Zugriff auf die im CDN zwischengespeicherten Inhalte den im Portal bereitgestellten CDN-URL.To access cached content on the CDN, use the CDN URL provided in the portal. Die Adresse eines zwischengespeicherten Blobs hat das folgende Format:The address for a cached blob has the following format:

http://<Endpunktname>.azureedge.net/<meinÖffentlicherContainer>/<Blobname>http://<EndpointName>.azureedge.net/<myPublicContainer>/<BlobName>

Hinweis

Nachdem Sie den Azure CDN-Zugriff auf ein Speicherkonto aktiviert haben, kann die CDN-POP-Zwischenspeicherung für alle öffentlich verfügbaren Objekte verwendet werden.After you enable Azure CDN access to a storage account, all publicly available objects are eligible for CDN POP caching. Wenn Sie ein Objekt ändern, das gerade im CDN zwischengespeichert ist, stehen die neuen Inhalte erst dann über Azure CDN zur Verfügung, wenn Azure CDN die Inhalte aktualisiert. Dies erfolgt nach Ablauf der Lebensdauer der zwischengespeicherten Inhalte.If you modify an object that's currently cached in the CDN, the new content will not be available via Azure CDN until Azure CDN refreshes its content after the time-to-live period for the cached content expires.

Entfernen von Inhalten aus Azure CDNRemove content from Azure CDN

Wenn ein Objekt nicht mehr in Azure CDN zwischengespeichert werden soll, können Sie einen der folgenden Schritte ausführen:If you no longer want to cache an object in Azure CDN, you can take one of the following steps:

  • Legen Sie den öffentlichen Container als privat fest.Make the container private instead of public. Weitere Informationen finden Sie unter Verwalten des anonymen Lesezugriffs auf Container und Blobs.For more information, see Manage anonymous read access to containers and blobs.
  • Deaktivieren oder löschen Sie den CDN-Endpunkt mit dem Azure-Portal.Disable or delete the CDN endpoint by using the Azure portal.
  • Ändern Sie den gehosteten Dienst so, dass er nicht mehr auf Anforderungen für das Objekt antwortet.Modify your hosted service to no longer respond to requests for the object.

Ein bereits in Azure CDN zwischengespeichertes Objekt bleibt zwischengespeichert, bis die Lebensdauer des Objekts abgelaufen ist oder der Endpunkt gelöscht wird.An object that's already cached in Azure CDN remains cached until the time-to-live period for the object expires or until the endpoint is purged. Wenn die Lebensdauer abläuft, bestimmt Azure CDN, ob der CDN-Endpunkt weiterhin gültig ist und ob weiterhin anonym auf das Objekt zugegriffen werden kann.When the time-to-live period expires, Azure CDN determines whether the CDN endpoint is still valid and the object is still anonymously accessible. Ist dies nicht der Fall, wird das Objekt nicht mehr zwischengespeichert.If they are not, the object will no longer be cached.

Bereinigen von RessourcenClean up resources

In den vorherigen Schritten haben Sie ein CDN-Profil und einen Endpunkt in einer Ressourcengruppe erstellt.In the preceding steps, you created a CDN profile and an endpoint in a resource group. Speichern Sie diese Ressourcen, falls Sie die nächsten Schritte ausführen und erfahren möchten, wie Sie Ihrem Endpunkt eine benutzerdefinierte Domäne hinzufügen.Save these resources if you want to go to Next steps and learn how to add a custom domain to your endpoint. Sollten Sie die Ressourcen dagegen nicht mehr benötigen, können Sie die Ressourcengruppe mit den Ressourcen löschen, um weitere Kosten zu vermeiden:However, if you don't expect to use these resources in the future, you can delete them by deleting the resource group, thus avoiding additional charges:

  1. Klicken Sie im Azure-Portal im Menü auf der linken Seite auf Ressourcengruppen und anschließend auf my-resource-group-123.From the left-hand menu in the Azure portal, select Resource groups and then select my-resource-group-123.

  2. Klicken Sie auf der Seite Ressourcengruppe auf Ressourcengruppe löschen, geben Sie my-resource-group-123 in das Textfeld ein, und klicken Sie anschließend auf Löschen.On the Resource group page, select Delete resource group, enter my-resource-group-123 in the text box, then select Delete.

    Dadurch werden die Ressourcengruppe, das Profil und der Endpunkt gelöscht, die Sie im Rahmen dieser Schnellstartanleitung erstellt haben.This action will delete the resource group, profile, and endpoint that you created in this quickstart.

  3. Wenn Sie Ihr Speicherkonto löschen möchten, wählen Sie es über das Dashboard aus, und klicken Sie anschließend im oberen Menü auf Löschen.To delete your storage account, select it from the dashboard, then select Delete from the top menu.

Nächste SchritteNext steps

Informationen zum Hinzufügen einer benutzerdefinierten Domäne und zur Aktivierung von HTTPS auf Ihrem CDN-Endpunkt finden Sie im folgenden Tutorial:To learn about adding a custom domain and enable HTTPS on your CDN endpoint, see the following tutorial: