System.ComponentModel Namespace

Stellt Klassen bereit, mit denen das Verhalten von Komponenten und Steuerelementen zur Laufzeit und zur Entwurfszeit implementiert wird. Dieser Namespace enthält die Basisklassen und Schnittstellen zum Implementieren von Attributen und Typkonvertern, die Datenquellen binden und Komponenten lizenzieren.

Klassen

AddingNewEventArgs

Stellt Daten für das AddingNew-Ereignis bereit.

AmbientValueAttribute

Gibt den Wert an, der an eine Eigenschaft übergeben werden soll, damit die Eigenschaft den zugehörigen Wert von einer anderen Quelle abrufen kann. Dies wird als Umgebung bezeichnet. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ArrayConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Array-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

AsyncCompletedEventArgs

Stellt Daten für das MethodNameCompleted-Ereignis bereit.

AsyncOperation

Verfolgt die Lebensdauer eines asynchronen Vorgangs.

AsyncOperationManager

Stellt Nebenläufigkeitsverwaltung für Klassen bereit, die asynchrone Methodenaufrufe unterstützen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

AttributeCollection

Stellt eine Auflistung von Attributen dar.

AttributeProviderAttribute

Ermöglicht die Umleitung von Attributen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

BackgroundWorker

Führt einen Vorgang im separaten Thread aus.

BaseNumberConverter

Stellt einen Basistypkonverter für numerische Typen bereit, die keine Gleitkommawerte sind.

BindableAttribute

Gibt an, ob ein Member normalerweise für Bindungen verwendet wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

BindingList<T>

Stellt eine generische Auflistung bereit, die die Datenbindung unterstützt.

BooleanConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Boolean-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

BrowsableAttribute

Gibt an, ob eine Eigenschaft oder ein Ereignis im Eigenschaftenfenster angezeigt werden sollte.

ByteConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 8-Bit-Ganzzahlobjekten ohne Vorzeichen in andere und aus anderen Darstellungen bereit.

CancelEventArgs

Stellt Daten für ein abbrechbares Ereignis bereit.

CategoryAttribute

Gibt den Namen der Kategorie an, in der die Eigenschaft oder das Ereignis bei der Anzeige in einem PropertyGrid-Steuerelement gruppiert werden soll, das auf den Modus Nach Kategorien festgelegt ist.

CharConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Unicodezeichenobjekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

CollectionChangeEventArgs

Stellt Daten für das CollectionChanged-Ereignis bereit.

CollectionConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Auflistungsobjekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

ComplexBindingPropertiesAttribute

Gibt die Datenquellen- und Datenmembereigenschaften für eine Komponente an, die die komplexe Datenbindung unterstützt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

Component

Stellt die Basisimplementierung für die IComponent-Schnittstelle bereit und ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Objekten durch Anwendungen.

ComponentCollection

Stellt einen schreibgeschützten Container für eine Auflistung von IComponent-Objekten bereit.

ComponentConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Komponenten in andere und aus anderen Darstellungen bereit.

ComponentEditor

Stellt die Basisklasse für einen benutzerdefinierten Komponenten-Editor bereit.

ComponentResourceManager

Stellt einfache Funktionen zum Auflisten von Ressourcen für eine Komponente oder ein Objekt bereit. Die ComponentResourceManager-Klasse ist ein ResourceManager.

Container

Kapselt 0 (null) oder mehr Komponenten.

ContainerFilterService

Stellt eine Basisklasse für den Containerfilterdienst bereit.

CultureInfoConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von CultureInfo-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

CurrentChangedEventManager

Stellt eine WeakEventManager-Implementierung bereit, damit Sie mit dem Muster für "schwache Ereignislistener" Listener für das CurrentChanged-Ereignis anfügen können.

CurrentChangingEventArgs

Stellt Informationen für das CurrentChanging-Ereignis bereit.

CurrentChangingEventManager

Stellt eine WeakEventManager-Implementierung bereit, damit Sie mit dem Muster für "schwache Ereignislistener" Listener für das CurrentChanging-Ereignis anfügen können.

CustomTypeDescriptor

Stellt eine einfache Standardimplementierung der ICustomTypeDescriptor-Schnittstelle bereit.

DataErrorsChangedEventArgs

Stellt Daten für das ErrorsChanged-Ereignis bereit.

DataObjectAttribute

Identifiziert einen Typ als ein für die Bindung an ein ObjectDataSource-Objekt geeignetes Objekt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

DataObjectFieldAttribute

Stellt Metadaten für eine Eigenschaft bereit, die ein Datenfeld darstellt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

DataObjectMethodAttribute

Identifiziert die von einem Typ verfügbar gemachte Datenvorgangsmethode und gibt an, welcher Vorgangstyp von der Methode ausgeführt wird und ob die Methode die Standarddatenmethode darstellt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

DateTimeConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von DateTime-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

DateTimeOffsetConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von DateTimeOffset-Strukturen in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

DecimalConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Decimal-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

DefaultBindingPropertyAttribute

Gibt die Standardbindungseigenschaft für eine Komponente an. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

DefaultEventAttribute

Gibt das Standardereignis für eine Komponente an.

DefaultPropertyAttribute

Gibt die Standardeigenschaft für eine Komponente an.

DefaultValueAttribute

Gibt den Standardwert für eine Eigenschaft an.

DependencyPropertyDescriptor

Stellt eine Erweiterung von PropertyDescriptor bereit, die die zusätzliche Eigenschaftenmerkmale einer Abhängigkeitseigenschaft verfügbar macht.

DescriptionAttribute

Gibt die Beschreibung einer Eigenschaft oder eines Ereignisses an.

DesignerAttribute

Gibt die Klasse an, die zum Implementieren von Entwurfszeitdiensten für eine Komponente verwendet wird.

DesignerCategoryAttribute

Gibt an, dass der Designer für eine Klasse zu einer bestimmten Kategorie gehört.

DesignerProperties

Stellt angefügte Eigenschaften bereit, die für die Kommunikation mit einem Designer verwendet werden.

DesignerSerializationVisibilityAttribute

Gibt den Typ der Dauerhaftigkeit an, der bei der Serialisierung einer Eigenschaft für eine Komponente zur Entwurfszeit verwendet werden soll.

DesignOnlyAttribute

Gibt an, ob eine Eigenschaft nur zur Entwurfszeit festgelegt werden kann.

DesignTimeVisibleAttribute

DesignTimeVisibleAttribute markiert die Sichtbarkeit einer Komponente. Wenn Yes vorhanden ist, kann ein visueller Designer diese Komponente in einem Designer anzeigen.

DisplayNameAttribute

Gibt den Anzeigenamen für eine Eigenschaft, ein Ereignis oder eine public void-Methode an, die keine Argumente akzeptiert.

DoubleConverter

Stellt einen Typkonverter bereit, mit dem Objekte für Gleitkommazahlen doppelter Genauigkeit in andere und aus anderen Darstellungen konvertiert werden können.

DoWorkEventArgs

Stellt Daten für den DoWork-Ereignishandler bereit.

EditorAttribute

Gibt den Editor an, der zum Ändern einer Eigenschaft verwendet wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

EditorBrowsableAttribute

Gibt an, dass eine Eigenschaft oder Methode in einem Editor angezeigt werden kann. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

EnumConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Enum-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

ErrorsChangedEventManager

Stellt eine WeakEventManager-Implementierung bereit, damit Sie mit dem Muster für "schwache Ereignislistener" Listener für das ErrorsChanged-Ereignis anfügen können.

EventDescriptor

Enthält Informationen über ein Ereignis.

EventDescriptorCollection

Stellt eine Auflistung vonEventDescriptor-Objekten dar.

EventHandlerList

Stellt eine einfache Liste von Delegaten bereit. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ExpandableObjectConverter

Stellt einen Typkonverter bereit, um erweiterbare Objekte in andere und aus anderen Darstellungen zu konvertieren.

ExtenderProvidedPropertyAttribute

Gibt eine Eigenschaft an, die von einem Extenderanbieter angeboten wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

GroupDescription

Stellt eine abstrakte Basisklasse für Typen bereit, die beschreiben, wie die Elemente in einer Auflistung in Gruppen unterteilt werden sollen.

GuidConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Guid-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

HandledEventArgs

Stellt Daten für Ereignisse bereit, die vollständig in einem Ereignishandler behandelt werden können.

ImmutableObjectAttribute

Gibt an, dass ein Objekt über keine untergeordneten Eigenschaften verfügt, die bearbeitetet werden können. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

InheritanceAttribute

Gibt an, ob die diesem Attribut zugeordnete Komponente von einer Basisklasse vererbt wurde. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

InitializationEventAttribute

Gibt an, welches Ereignis bei der Initialisierung ausgelöst wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

InstallerTypeAttribute

Gibt das Installationsprogramm für einen Typ an, das Komponenten installiert.

InstanceCreationEditor

Erstellt eine Instanz eines bestimmten Eigenschaftentyps aus einem Dropdown-Listenfeld innerhalb von PropertyGrid.

Int16Converter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 16-Bit-Ganzzahlobjekten mit Vorzeichen in und von anderen Darstellungen bereit.

Int32Converter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 32-Bit-Objekten, die ganze Zahlen mit Vorzeichen sind, in andere und aus anderen Darstellungen bereit.

Int64Converter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 64-Bit-Objekten, die ganze Zahlen mit Vorzeichen sind, in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

InvalidAsynchronousStateException

Wird ausgelöst, wenn ein Thread, für den eine Operation ausgeführt werden soll, nicht mehr vorhanden ist oder keine Meldungsschleife besitzt.

InvalidEnumArgumentException

Die bei Verwendung ungültiger Enumeratorargumente ausgelöste Ausnahme.

ItemPropertyInfo

Enthält Informationen über eine Eigenschaft.

License

Stellt die abstract-Basisklasse für alle Lizenzen bereit. Eine Lizenz wird einer bestimmten Instanz einer Komponente erteilt.

LicenseContext

Gibt an, wann ein lizenziertes Objekt verwendet werden kann, und bietet eine Möglichkeit, zusätzliche Dienste für die Unterstützung der Lizenzen zu erhalten, die in der entsprechenden Domäne ausgeführt werden.

LicenseException

Stellt die Ausnahme dar, die ausgelöst wird, wenn einer Komponente keine Lizenz erteilt werden kann.

LicenseManager

Stellt Eigenschaften und Methoden zur Verfügung, um eine Lizenz zu einer Komponente hinzuzufügen und einen LicenseProvider zu verwalten. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

LicenseProvider

Stellt die abstract-Basisklasse für die Implementierung eines Lizenzgebers bereit.

LicenseProviderAttribute

Gibt den mit einer Klasse zu verwendenden LicenseProvider an. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

LicFileLicenseProvider

Stellt eine Implementierung eines LicenseProvider bereit. Die Funktionsweise des Lizenzgebers weist große Ähnlichkeit mit der des Standardlizenzierungsmodells von Microsoft .NET Framework auf.

ListBindableAttribute

Gibt an, dass eine Liste als Datenquelle verwendet werden kann. Ein visueller Designer ermittelt mithilfe dieses Attributs, ob eine bestimmte Liste in einer Datenbindungsauswahl angezeigt werden soll. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ListChangedEventArgs

Stellt Daten für das ListChanged-Ereignis bereit.

ListSortDescription

Stellt eine Beschreibung des Sortiervorgangs bereit, der auf eine Datenquelle angewendet wird.

ListSortDescriptionCollection

Stellt eine Auflistung vonListSortDescription-Objekten dar.

LocalizableAttribute

Gibt an, ob eine Eigenschaft oder ein Parameter lokalisiert werden soll. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

LookupBindingPropertiesAttribute

Gibt die Eigenschaften an, die eine suchbasierte Bindung unterstützen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

MarshalByValueComponent

Implementiert IComponent und stellt die Basisimplementierung für remotefähige Komponenten bereit, die als Wert gemarshallt werden (eine Kopie des serialisierten Objekts wird übergeben).

MaskedTextProvider

Stellt einen Maskenanalysedienst dar, der von einer beliebigen Anzahl von Steuerelementen, die Maskierung unterstützen, verwendet werden kann, z. B. dem MaskedTextBox-Steuerelement.

MemberDescriptor

Stellt einen Klassenmember dar, z. B. eine Eigenschaft oder ein Ereignis. Dies ist eine abstrakte Basisklasse.

MergablePropertyAttribute

Gibt an, dass diese Eigenschaft in einem Eigenschaftenfenster mit Eigenschaften von anderen Objekten kombiniert werden kann.

MultilineStringConverter

Stellt einen Typkonverter zum Konvertieren mehrzeiliger Zeichenfolgen in eine einfache Zeichenfolge bereit.

NestedContainer

Stellt die Basisimplementierung für die INestedContainer-Schnittstelle bereit, die es Containern ermöglicht, über eine besitzende Komponente zu verfügen.

NotifyParentPropertyAttribute

Gibt an, dass die übergeordnete Eigenschaft benachrichtigt wird, wenn der Wert der Eigenschaft, der dieses Attribut zugeordnet ist, geändert wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

NullableConverter

Stellt die automatische Konvertierung zwischen dem Nullable-Typ und dessen zugrunde liegendem primitiven Typ bereit.

ParenthesizePropertyNameAttribute

Gibt an, ob der Name der zugeordneten Eigenschaft im Eigenschaftenfenster in Klammern angezeigt wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

PasswordPropertyTextAttribute

Gibt an, dass die Textdarstellung eines Objekts von Zeichen wie Sternchen verdeckt wird. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ProgressChangedEventArgs

Stellt Daten für das ProgressChanged-Ereignis bereit.

PropertyChangedEventArgs

Stellt Daten für das PropertyChanged-Ereignis bereit.

PropertyChangedEventManager

Stellt eine WeakEventManager-Implementierung bereit, damit Sie mit dem Muster für "schwache Ereignislistener" Listener für das PropertyChanged-Ereignis anfügen können.

PropertyChangingEventArgs

Stellt Daten für das PropertyChanging-Ereignis bereit.

PropertyDescriptor

Stellt eine Abstraktion einer Eigenschaft für eine Klasse bereit.

PropertyDescriptorCollection

Stellt eine Auflistung von PropertyDescriptor-Objekten dar.

PropertyFilterAttribute

Gibt an, welche Eigenschaften von Typdeskriptoren (besonders der GetProperties(Object)-Methode) gemeldet werden sollen.

PropertyTabAttribute

Gibt die Registerkarten für Eigenschaften an, die für die angegebenen Klassen angezeigt werden sollen.

ProvidePropertyAttribute

Gibt den Namen der Eigenschaft an, die ein Implementierer von IExtenderProvider für andere Komponenten bereitstellt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

ReadOnlyAttribute

Gibt an, ob es sich bei der Eigenschaft, an die dieses Attribut gebunden ist, um eine schreibgeschützte Eigenschaft oder um eine Lese-/Schreib-Eigenschaft handelt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

RecommendedAsConfigurableAttribute

Gibt an, dass die Eigenschaft als Anwendungseinstellung verwendet werden kann.

ReferenceConverter

Stellt einen Typkonverter bereit, um Objektverweise in andere und aus anderen Darstellungen zu konvertieren.

RefreshEventArgs

Stellt Daten für das Refreshed-Ereignis bereit.

RefreshPropertiesAttribute

Gibt an, dass das Eigenschaftenraster aktualisiert werden sollte, wenn sich der zugehörige Eigenschaftswert ändert. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

RunInstallerAttribute

Gibt an, ob bei der Installation der Assembly der Installer für benutzerdefinierte Aktionen von Visual Studio oder Installutil.exe (Installationstool) aufgerufen werden soll.

RunWorkerCompletedEventArgs

Stellt Daten für das MethodNameCompleted-Ereignis bereit.

SByteConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 8-Bit-Objekten, die ganze Zahlen ohne Vorzeichen sind, in eine und aus einer Zeichenfolge bereit.

SettingsBindableAttribute

Gibt an, wann eine Komponenteneigenschaft an eine Anwendungseinstellung gebunden werden kann.

SingleConverter

Stellt einen Typkonverter bereit, um Gleitkommazahlobjekte mit einfacher Genauigkeit in andere und aus anderen Darstellungen zu konvertieren.

SortDescriptionCollection

Stellt eine Auflistung von SortDescription-Objekten dar.

StringConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Zeichenfolgenobjekten in andere und aus anderen Darstellungen bereit.

SyntaxCheck

Stellt Methoden bereit, mit denen überprüft werden kann, ob der Computername und Pfad einer bestimmten Syntax entsprechen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

TimeSpanConverter

Stellt einen Typkonverter zum Konvertieren von TimeSpan-Objekten in andere und aus anderen Darstellungen bereit.

ToolboxItemAttribute

Stellt ein Attribut eines Werkzeugkastenelements dar.

ToolboxItemFilterAttribute

Gibt die für ein Toolboxelement zu verwendende Filterzeichenfolge und den Filtertyp an.

TypeConverter

Stellt eine einheitliche Methode zum Konvertieren von Werttypen in andere Typen sowie zum Zugreifen auf Standardwerte und Untereigenschaften bereit.

TypeConverter.SimplePropertyDescriptor

Stellt eine abstract-Klasse dar, die Eigenschaften für Objekte bereitstellt, die über keine Eigenschaften verfügen.

TypeConverter.StandardValuesCollection

Stellt eine Auflistung von Werten dar.

TypeConverterAttribute

Gibt an, welcher Typ als Konverter für das Objekt verwendet werden sollte, an das dieses Attribut gebunden ist.

TypeDescriptionProvider

Stellt ergänzende Metadaten für TypeDescriptor bereit.

TypeDescriptionProviderAttribute

Gibt den benutzerdefinierten Typbeschreibungsanbieter für eine Klasse an. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

TypeDescriptor

Stellt Informationen zu den Merkmalen für eine Komponente bereit, z.B. zu Attributen, Eigenschaften und Ereignissen. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

TypeListConverter

Stellt einen Typkonverter, der zum Auffüllen eines Listenfelds mit verfügbaren Typen verwendet werden kann.

UInt16Converter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 16-Bit-Objekten, die ganze Zahlen ohne Vorzeichen sind, in andere und aus anderen Darstellungen bereit.

UInt32Converter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 32-Bit-Objekten, die ganze Zahlen ohne Vorzeichen sind, in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

UInt64Converter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von 64-Bit-Ganzzahlobjekten mit Vorzeichen in und von anderen Darstellungen bereit.

VersionConverter

Stellt einen Typkonverter für das Konvertieren von Version-Objekten in verschiedene andere und aus verschiedenen anderen Darstellungen bereit.

WarningException

Gibt eine Ausnahme an, die nicht als Fehler, sondern als Warnung behandelt wird.

Win32Exception

Löst eine Ausnahme für einen Win32-Fehlercode aus.

Strukturen

SortDescription

Definiert die Richtung und den Eigenschaftennamen, die als Kriterien für das Sortieren einer Auflistung verwendet werden sollen.

Schnittstellen

IBindingList

Stellt die Features bereit, die für die Unterstützung komplexer wie auch einfacher Szenarien mit Bindung an eine Datenquelle erforderlich sind.

IBindingListView

Erweitert die IBindingList-Schnittstelle durch die Bereitstellung erweiterter Sortier- und Filterfunktionen.

ICancelAddNew

Fügt beim Erweitern einer Auflistung um ein neues Element Transaktionsfähigkeit hinzu.

IChangeTracking

Definiert den Mechanismus zum Abfragen von Änderungen des Objekts und zum Zurücksetzen des veränderten Status.

ICollectionView

Ermöglicht es Auflistungen, Funktionen zur Verwaltung des aktuellen Datensatzes sowie zum benutzerdefinierten Sortieren, Filtern und Gruppieren anzunehmen.

ICollectionViewFactory

Eine Schnittstelle, die die Implementierung von Auflistungen ermöglicht, um eine Ansicht der entsprechenden Daten zu erstellen. Normalerweise ruft Benutzercode für diese Schnittstelle keine Methoden auf.

ICollectionViewLiveShaping

Definiert Eigenschaften, die die Sortierung, Gruppierung und das Filtern einer CollectionView in Echtzeit ermöglichen.

IComNativeDescriptorHandler

Stellt eine Zuordnungsebene auf oberster Ebene zwischen einem COM-Objekt und TypeDescriptor bereit.

IComponent

Stellt die für alle Komponenten erforderliche Funktionalität bereit.

IContainer

Stellt Funktionalität für ein Container bereit. Container sind Objekte, die logischerweise 0 oder mehr Komponenten enthalten.

ICustomTypeDescriptor

Stellt eine Schnittstelle bereit, die dynamische benutzerdefinierte Typinformationen für ein Objekt angibt.

IDataErrorInfo

Stellt Funktionen für die Unterstützung benutzerdefinierter Fehlerinformationen bereit, an die eine Benutzeroberfläche gebunden werden kann.

IEditableCollectionView

Definiert von einer CollectionView implementierte Methoden und Eigenschaften, um Bearbeitungsfunktionen für eine Auflistung bereitzustellen.

IEditableCollectionViewAddNewItem

Definiert Methoden und Eigenschaften, die eine CollectionView implementiert, um das Angeben von hinzufügenden Elementen eines bestimmten Typs zu ermöglichen.

IEditableObject

Stellt Funktionen für die Durchführung eines Commits oder Rollbacks für Änderungen an einem Objekt bereit, das als Datenquelle verwendet wird.

IExtenderProvider

Definiert die Schnittstelle für das Erweitern von Eigenschaften auf andere Komponenten in einem Container.

IIntellisenseBuilder

Stellt eine Schnittstelle bereit, um das Abrufen des Generatornamens zu erleichtern und den Generator anzuzeigen.

IItemProperties

Definiert eine Eigenschaft, die Informationen zu den Eigenschaften eines Objekts bereitstellt.

IListSource

Stellt Funktionen für ein Objekt bereit, mit denen dieses eine Liste zurückgeben kann, die an eine Datenquelle gebunden werden kann.

INestedContainer

Stellt Funktionalität für geschachtelte Container bereit, die logisch 0 (null) oder mehr Komponenten enthalten und von einer übergeordneten Komponente besessen werden.

INestedSite

Ermöglicht das Abrufen des vollen geschachtelten Namens einer Komponente.

INotifyDataErrorInfo

Definiert Member, die Datenentitätsklassen implementieren können, um eine benutzerdefinierte Validierung (synchron und asynchron) zu unterstützen.

INotifyPropertyChanged

Benachrichtigt Clients, dass sich ein Eigenschaftswert geändert hat.

INotifyPropertyChanging

Benachrichtigt Clients, dass sich ein Eigenschaftswert geändert hat.

IRaiseItemChangedEvents

Gibt an, ob eine Klasse Eigenschaftenänderungsereignisse in ListChanged-Ereignisse konvertiert.

IRevertibleChangeTracking

Bietet Unterstützung für ein Rollback der Änderungen.

ISite

Stellt die für Websites erforderliche Funktionalität bereit.

ISupportInitialize

Gibt an, dass dieses Objekt eine einfache, transaktive Benachrichtigung für die Batchinitialisierung unterstützt.

ISupportInitializeNotification

Ermöglicht die Koordination der Initialisierung einer Komponente und ihrer abhängigen Eigenschaften.

ISynchronizeInvoke

Ermöglicht das synchrone oder asynchrone Ausführen eines Delegaten.

ITypeDescriptorContext

Stellt Kontextinformationen über eine Komponente bereit, z. B. den zugehörigen Container und Eigenschaftendeskriptor.

ITypedList

Stellt Funktionen bereit, mit denen das Schema für eine bindbare Liste ermittelt werden kann, in der für die Bindung verfügbare Eigenschaften von den öffentlichen Eigenschaften des Objekts, an das gebunden werden soll, unterschieden werden.

Enumerationen

BindableSupport

Gibt Werte an, die angeben, ob eine Eigenschaft an ein Datenelement oder an eine andere Eigenschaft gebunden werden kann.

BindingDirection

Gibt an, ob die Vorlage mit einer oder zwei Methoden gebunden werden kann.

CollectionChangeAction

Gibt an, in welcher Weise die Auflistung geändert wurde.

DataObjectMethodType

Gibt den Typ des von einer Methode ausgeführten Datenvorgangs entsprechend dem auf die Methode angewendeten DataObjectMethodAttribute an.

DesignerSerializationVisibility

Gibt die Sichtbarkeit einer Eigenschaft bezüglich des Entwurfszeit-Serialisierungsprogramms an.

EditorBrowsableState

Gibt den Durchsuchbarkeitszustand einer Eigenschaft oder Methode innerhalb eines Editors an.

InheritanceLevel

Definiert Bezeichner für Typen von Vererbungsebenen.

LicenseUsageMode

Gibt an, wann License verwendet werden kann.

ListChangedType

Gibt an, in welcher Weise die Liste geändert wurde.

ListSortDirection

Gibt die Reihenfolge eines Sortiervorgangs an.

MaskedTextResultHint

Gibt Werte an, mit denen die Ergebnisse einer Analyseoperation für maskierten Text kurz beschrieben werden.

NewItemPlaceholderPosition

Gibt an, an welcher Position in der Auflistung sich der Platzhalter für ein neues Element befindet.

PropertyFilterOptions

Gibt an, welche Eigenschaften von Typdeskriptoren (besonders der GetProperties(Object)-Methode) gemeldet werden sollen. Diese Enumeration wird verwendet, um den Wert der Filter-Eigenschaft anzugeben.

PropertyTabScope

Definiert Bezeichner, die den Gültigkeitsbereich einer Registerkarte im Eigenschaftenfenster angeben.

RefreshProperties

Definiert Bezeichner, die den Typ der Aktualisierung des Eigenschaftenfensters angeben.

ToolboxItemFilterType

Definiert Bezeichner, mit denen der durch ein ToolboxItemFilterAttribute verwendete Filtertyp angegeben wird.

Delegaten

AddingNewEventHandler

Stellt die Methode zur Behandlung des AddingNew-Ereignisses dar.

AsyncCompletedEventHandler

Stellt die Methode dar, die das MethodName-Ereignis Completed eines asynchronen Vorgangs behandelt.

CancelEventHandler

Stellt die Methode dar, die ein Ereignis behandelt, das abgebrochen werden kann.

CollectionChangeEventHandler

Stellt die Methode für die Behandlung des CollectionChanged-Ereignisses dar, das beim Hinzufügen oder Entfernen von Elementen in einer Auflistung ausgelöst wird.

CurrentChangingEventHandler

Stellt die Methode dar, die das CurrentChanging-Ereignis behandelt.

DoWorkEventHandler

Stellt die Methode zur Behandlung des DoWork-Ereignisses dar. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

HandledEventHandler

Stellt eine Methode dar, die Ereignisse behandeln kann, für die nach der Rückgabe des Ereignishandlers eine weitere Verarbeitung erforderlich bzw. nicht erforderlich ist.

ListChangedEventHandler

Stellt die Methode dar, die das ListChanged-Ereignis der IBindingList-Klasse behandelt.

ProgressChangedEventHandler

Stellt die Methode dar, die das ProgressChanged-Ereignis der BackgroundWorker-Klasse behandelt. Diese Klasse kann nicht vererbt werden.

PropertyChangedEventHandler

Stellt die Methode für die Behandlung des PropertyChanged-Ereignisses dar, das beim Ändern einer Eigenschaft einer Komponente ausgelöst wird.

PropertyChangingEventHandler

Stellt die Methode dar, die das PropertyChanging-Ereignis einer INotifyPropertyChanging-Schnittstelle behandelt.

RefreshEventHandler

Stellt die Methode für die Behandlung des Refreshed-Ereignisses dar, das beim Ändern eines Type oder einer Komponente zur Entwurfszeit ausgelöst wird.

RunWorkerCompletedEventHandler

Stellt die Methode dar, die das RunWorkerCompleted-Ereignis einer BackgroundWorker-Klasse behandelt.

Hinweise

Die Klassen in diesem Namespace sind in die folgenden Kategorien unterteilt: